You are on page 1of 6

Das sind wir. Man kann nicht nicht kommunizieren.

Paul Watzlawick, Kommunikationswissenschaftler und Philosoph
Das bieten wir.
So arbeiten wir. Experience Design im Tourismus ist die planvolle Gestal-
tung der Funktion und Form von Gästeerlebnissen. Erfolg-
reiche Tourismusmarken gestalten diese auf der gesamten
Customer Journey ihrer Gäste: in der Landschaft, an den
Service-Kontaktpunkten und in der Kommunikation selbst.
Das sind wir.

Dipl.Ing. AGNES FEIGL Mag. MARTIN SCHOBERT DAS UNTERNEHMEN
Landschaftsplanerin Touristiker tourismusdesign OG
8 Jahre Landschaftsplanung bei freiland Umwelt- 12 Jahre im österreichischen und internationalem Tou- Landschaftsplanung I Service Design I
consulting ZT-GmbH Wien-Graz rismus-Marketing bei der Österreich Werbung. 9 Jahre Kommunikation 2.0
davon in leitender Funktion als Region Manager, Mar-
Landschaftsplanung im Tourismus: Projektentwick- keting- & Online-Experte, die letzten 3 davon im Füh- Büro für Produktentwicklung und Kommunikation
lung und -management rungsteam der Österreich Werbung als Bereichsleiter Austria I Tulln an der Donau I Wiener Straße 16
für Research & Development. In dieser Funktion leitete Tel. +43 2272 20216 I Fax DW 15
Koordination von Professionisten bei der Realisie- er die Tourismus- und Trendforschung, die Teams www.tourismusdesign.com
rung von landschaftsplanerischen Projekten im Business Intelligence und IT Service & Support und contact@tourismusdesign.com
alpinen Raum das Team Internet-Strategie. Zuletzt Leiter der Stab-
stelle Internet Strategie und verantwortlich für die Wei- gegründet im März 2010
Projektleitung in grenzüberschreitenden Projekten terentwicklung der Online-Kommunikations-Strategie.
Gewerbeberechtigungen:
Ausschreibung und Durchführung von nationalen Fundierte Kenntnisse, Erfahrungen und Netzwerke im Unternehmensberatung
und europaweiten Wettbewerben (Freiraumpla- österreichischen und internationalen Tourismus: Mit- Ingenieurbüro für Landschaftsplanung und Land-
nung/Städtebau, Architektur/Dramaturgie) glied beim Management Technology Network der Eu- schaftsarchitektur
ropean Travel Commission (ETC), Präsidiumsmitglied
Absolvierung des Lehrgangs Architekturwettbewer- beim Bund österreichischer Tourismus-Manager
be arch+ing Akademie Wien (BÖTM), Vorstands-Mitglied beim Austrian Chapter der
Hospitality Sales and Marketing Association (HSMA),
Teilnahmen an Landschaftsarchitekturwettbewer- Mitglied beim Club Tourismus, Mitgliedschaft bei der
ben (Städtebau/Wohnbau) Vereinigung der Fremdenverkehrsämter in Österreich
(Corps Touristique)
Einreichung von EU-Förderanträgen für grenzüber-
schreitende und Regionalentwicklungsprojekte Gastvorträge an Universitäten und Fachhochschulen,
(INTERREG, ETZ, LEADER) zahlreichen touristischen Kongressen und Symposien
in Europa und den USA (ITB, FVW OnlineDay, Travel-
Lektorin an der TU Wien seit 2009, Institut für com.Expo Dallas, ITS Chamonix, ETC eBusiness Aca-
Landschaftsarchitektur, Städtebau und Entwerfen demy, UNWTO Joint Seminar, …)

verheiratet, 2 Kinder verheiratet, 2 Kinder

tourismusdesign.com Seite 2
Das bieten wir.
EXPERIENCE DESIGN

Touristische Erlebnisse kommunizieren für sich.

Wir entwerfen für Tourismusorganisationen im In- und Ausland touristische Erlebnisse und
begleiten den Entstehungsprozess der neuen Tourismusangebote. Unsere Instrumente
zur Gestaltung im Experience Design sind Landschaftsplanung, Service Design und
Kommunikation.

Aus bestehenden Zukunftsplänen bzw. Strategien von Tourismusorganisationen, Regio-
nen und Gemeinden filtern wir die größten Potentiale heraus. Darauf aufbauend entwic-
keln wir kommunizierbare experiences, in denen wir je nach Art des Projektes die Instru-
mente Landschaftsgestaltung, Service Design und innovative Kommunikation in unter-
schiedlichem Ausmaß einsetzen.

Einzelne Angebote werden landschaftsplanerische Attraktionen benötigen, in anderen
Projekten wird im Vordergrund stehen mit Methoden des Service Designs ganz spezifische
Atmosphären zu schaffen, in der die Bedürfnisse des Gastes in hoher Qualität erfüllt sind
(Orientierung, persönlicher Kontakt, Berücksichtigung individueller Interessen usw.). Ist die
Produktentwicklung abgeschlossen, entwerfen wir darauf aufbauend ein Kommunikations-
Konzept unter Nutzung innovativer Instrumente (Storytelling, Online-PR) & Technologien.

Wir verpflichten uns bei der Entwicklung von Tourismusangeboten zum nachhaltigen und
respektvollen Umgang mit der Landschaft und natürlichen Ressourcen. Wir arbeiten mit
ganzheitlichem Ansatz, unter intensiver Beteiligung der regionalen Akteure und mit hoher
Wertschätzung gegenüber der regionalen Identität. Und wir entwickeln Kommunikation auf
Augenhöhe – mit Ihren zukünftigen Gästen.

Wir bieten an, die Umsetzung des vorgeschlagenen Konzeptes zu begleiten und die erfor-
derlichen Fachleute zu finden, zu briefen und zu koordinieren. Dabei greifen wir auf lang-
jährige Projektmanagementerfahrung und ein weit verzweigtes Netzwerk an Experten und
Planern zurück.

tourismusdesign.com Seite 3
Das bieten wir.
UNSERE INSTRUMENTE

LANDSCHAFTSPLANUNG SERVICE DESIGN KOMMUNIKATION 2.0
hat zum Ziel, Ereignisse für Gäste in der Landschaft zu Service Design beschäftigt sich mit der „Reise“ des Die Wirkung einer Botschaft entsteht beim Empfän-
schaffen, die sie bewusst und unbewusst positiv erle- Gastes durch die touristische Dienstleistung eines ger und niemals beim Absender. Insbesondere bei
ben. Das Tourismusangebot wiederspiegelt die Marke Urlaubes. Services sind direkte wirkende Kontakt- touristischen Botschaften plant man heute die
der Region/Destination. Die Region kommuniziert mit chancen, um Gäste zu begeistern und ihre Bedürfnis- Kommunikation aus Sicht der Nachfrage. Dies gilt
diesem Angebot eine bestimmte Botschaft an ihre (po- se zu erfüllen. Wir planen, verbessern und gestalten umso mehr bei Online-Kommunikation, wo der User
tentiellen) Gäste, z.B. Ort X steht für Kontemplation und diese Kontaktpunkte und entwickeln sie zu nur einen Klick vom Verlassen der Seite entfernt ist.
Ruhe. Ort Y steht für Abenteuer und Fun. Ort Z steht für be(merkbaren) Eindrücken.
Urlauben über die Staatsgrenzen hinweg usw. Die zeitgemäße Kommunikation von Erlebnispro-
Inszeniert werden diese Erfahrungen mit Hilfe von Dra- Will man zufriedene Kunden, die touristische Dienst- dukten ist Teil unseres Leistungsangebotes. Story-
maturgie, Besucherlenkung und Landschaftsplanung. leistungen immer wieder in Anspruch nehmen, diese telling, Online-PR und Social Media Design sind
Erfahrungen teilen, weitererzählen und empfehlen, dabei neue Marketing- und PR-Instrumente, die wir
Erfolgsversprechend in unserer Arbeit ist, dass touristi- muss man wissen, welche Anforderungen und welche bei unserem Kommunikations-Coaching einsetzen.
sche Aspekte und Erlebnisraumgestaltung von Anfang Bedürfnisse Kunden und Gäste mit touristischen Ser- Ziel ist unseren Kunden im globalen Wettbewerb
an gemeinsam bearbeitet werden. Die Bedürfnisse des vices verbinden. Service Design im Tourismus setzt um Aufmerksamkeit mit Hilfe authentischer Ge-
Gastes, Markenkontaktpunkte und Kommunikations- sich somit intensiv mit den Kundenbedürfnissen und schichten und innovativen Kommunikations- und
Botschaften werden als Anforderung an die Gestaltung -erwartungen (potentieller) Gäste auseinander. PR-Instrumenten Wettbewerbs-Vorteile und Allein-
berücksichtigt. stellungs-Merkmale zu bringen.
Service-Design betrachtet Dienstleistungen als Pro-
Experience Design hat nicht zwingend eine Bauaufgabe dukte, die genauso systematisch entwickelt und ge- Durch unser Consulting geben wir Tourismusorga-
zum Inhalt. Vernetzung und Optimierung von bestehen- staltet werden müssen wie gegenständliche Produkte nisationen die Sicherheit bei Entscheidungen zu
den Angeboten, Thematisierung, Dramaturgie, Erzählen auch. Und wie bei einem Design-Sofa, einem Alessi- innovativen Kommunikations-Technologien die
von Geschichten, innovative Kommunikation und per- Salzstreuer oder einem Mercedes-Cabrio geht es hier richtige Strategie zu entwickeln. Besonderes Au-
fektes Service Design sind Werkzeuge, die außerge- um die Gestaltung von Funktionalität und Form – aber genmerk legen wir dabei auf effizientes Online-
wöhnliche Erfahrungen der Gäste ermöglichen. eben die von unsichtbaren Produkten, von Services. Monitoring der Gespräche zu touristischen Marken.

tourismusdesign.com Seite 4
So arbeiten wir.
LEISTUNGSPHASEN

IDEENWERKSTATT INSZENIEREN UMSETZEN ERZÄHLEN
Gemeinsam Ideen entwickeln. Experience planen. Koordinieren und realisieren. Online-PR und Social Media.
Zur zielsicheren Inszenierung benötigt Wir arbeiten das Inszenierungskonzept Die Umsetzung eines ausgeklügelten Damit ihr Produkt durch Mundpropa-
eine effiziente Analyse und von vielen für Ihr neues Erlebnisangebot aus, das Tourismusangebotes benötigt in den ganda und Bildverbreitung im Social
Akteuren mitgetragene Ideenentwick- Dramaturgie, Besucherlenkung, meisten Fällen die Zusammenarbeit Web Bekanntheit erfährt, entwerfen
lung. Raumprogramm und einen Vorentwurf unterschiedlichster Fachplaner und wir die Taktik für die Online-
In unserer Ideenwerkstatt Zeit für neuen für die Freiraumgestaltung enthält. Experten. Damit genau das realisiert Kommunikation ihres neuen Touris-
Tourismus sammeln und entwickeln wir wird, was in den vorangehenden Pro- musangebotes.
gemeinsam mit Akteuren einer Region Wir erarbeiten für Sie ein stimmiges jektphasen entwickelt wurde, bieten wir
Ideen für neue Erlebnisangebote. Aus Service Design, das die gesamte custo- an, in der Umsetzung Regie zu führen.
der Vielzahl an Möglichkeiten identifi- mer journey berücksichtigt.
zieren wir innerhalb kürzester Zeit das Für jeden Bereich (Grafik, künstleri-
Erlebnisangebot mit den größten Er- In dieser Projektphase unterstützen wir sche Gestaltung, technische Ausfüh-
folgs-und Realisierungsaussichten der unsere Auftraggeber auch bei der Abklä- rung, Social Web-Programmierung,
touristischen Region. Die Methode er- rung der Förderbarkeit des Vorhabens usw.) unterbreiten wir Ihnen Vorschlä-
möglicht eine Wissensbündelung unter- und bei der Förderantragstellung, klären ge, welche Fachplaner und Experten
schiedlichster Stakeholder, filtert aus die rechtlichen Rahmenbedingungen ab, die optimale Besetzung sein können.
Ideen eine konkrete vorstellbare Maß- stellen eine Grobkostenschätzung auf
nahme. Ergebnis nach zwei intensiven und einen Zeitplan für Ihr Projekt auf. In Einholung von Angeboten, Beratung
Tagen Ideenwerkstatt ist eine abge- der Konzeption halten wir schon die des Auftraggebers bei der Auswahl der
stimmte Entscheidung, welches Tou- Realisierung im Fokus. Fachplaner (evt. Wettbewerbsaus-
rismusangebot in Form eines Projektes schreibung), Koordination der beauf-
geplant und realisiert wird. Anhand von Unser Arbeitsweise bei der Inszenierung tragten Fachexperten und das Pro-
Skizzen, Plänen und Fotomontagen von Erlebnissen ist ganzheitlich und jektmanagement sehen wir als unsere
machen wir die customer journey des respektvoll gegenüber Natur, Aufgaben in der in der Realisierungs-
zukünftigen Gastes sichtbar und vor- Landschaftsbild und Mensch. phase.
stellbar.
Die Landschaftsarchitektur planen wir
Wendet sich ein Auftraggeber bereits gemeinsam mit Partnern oder schrei-
mit einer konkreten Idee an uns, über- ben die Planungsleistungen zur Gänze
prüfen wir das touristische und drama- aus.
turgische Potential des Vorschlags in
einer kurzen, intensiven Analysephase.

tourismusdesign.com Seite 5
Hier liegt Ihr Nutzen!

Ganzheitliche Betrachtung der Customer Jour-
ney Ihrer Gäste steigert deren Begeisterung.
Aus guten Ideen unterschiedlicher Interes-
sensgruppen erreichen Sie in der Ideen-
werkstatt eine gemeinsam getragene Ent-
scheidung für ein konkretes Projekt.
Ein Ansprechpartner.
Von der Ideenfindung
über die Realisierung
Tiefe ist gefragt. Breite erzeugt
bis zur glaubwürdigen
Langeweile. In der Produktentwick-
Kommunikation. lung beginnt dies mit der Konzen-
tration auf Ihren idealen Gast.

Steigerung regionaler
Wertschöpfung durch
Produktinnovationen
Es braucht Querdenken und Mut, Insze-
Ihr Gast steht bei uns nierungen in der Landschaft aufs We-
im Mittelpunkt! sentliche zu reduzieren. So arbeiten wir.

Verbesserte Service- Gebündeltes Know How und Erfahrung in der
Kontaktpunkte steigern das Ur- Verantwortungsvoller Landschaftsplanung, in der Gestaltung touristi-
laubserlebnis und damit die Nach- Umgang mit natürlichen scher Services und bei fortschrittlicher Kommu-
frage nach Ihrem Produkt. Ressourcen. nikation - Online und im Social Web.

tourismusdesign.com Seite 6