You are on page 1of 2

Horváth & Partners

Point of View

Controlling & Finance – Planning & Budgeting

„Auswahl der richtigen
Planungslösung von SAP“

Das Angebot an Planungslösungen der SAP hat sich in den letzten Jahren kontinuierlich weiterentwickelt. Schon die Wahl
zwischen BW-IP und BPC war häufig schwierig. Durch technologische Weiterentwicklungen und veränderte Kundenanforde-
rungen hat sich die SAP-Planungslandschaft unlängst erneut verändert und sich dabei vor allem auch weiter ausdifferenziert.
Die Auswahl einer passenden Planungslösung bleibt somit eine Herausforderung.

Aktuelle Planungslösungen von SAP
Aktuell bietet SAP vier Planungslösungen an:
■■ SAP BPC 10.1 Standard als Weiterentwicklung von BPC 10.0
■■ SAP BPC 10.1 Embedded als Weiterentwicklung von BW-IP
■■ SAP Integrated Business Planning zur Integration mit Simple Finance bzw. S/4HANA
■■ SAP Cloud for Planning als ergänzende Lösung mit Fokus auf Kollaboration
Etablierte Lösungen sind BPC 10.1 Standard und Embedded. Die Unterschiede zwischen diesen beiden Lösungen liegen vor allem
in der Nutzung von HANA und der Integration ins BW sowie dem aktuell verfügbaren Funktionsumfang und der Fachbereichsori-
entierung.

Kriterium BPC 10.1 NW Standard BPC 10.1 NW Embedded
 Planung und Budgetierung  Planung und Budgetierung
Funktionen/  Management- und Legal-Konsolidierung  Konsolidierung momentan eingeschränkt
Datenbank  Eigener BPC-Namensraum im BW  Vollständige Integration in BW
 HANA-Datenbank optional  HANA-Datenbank notwendige Voraussetzung

 Projekte, die auf BPC 10.0 Konzepte aufbauen, sind  Projekte, die auf BW-IP-Konzepte aufbauen, sind aus der
Aufwand grundsätzlich weniger aufwendig Erfahrung heraus aufwendiger

 BPC Komponenten haben hohen Reifegrad  BW-IP-Bestandteile haben hohen Reifegrad
Reifegrad  Neues Web-Frontend  Neues Web-Frontend

 EPM Add-In  EPM Add-In oder BO-Analysis
Frontend  HTML 5 Web-Frontend  HTML 5 Web-Frontend

 Mittelstand, Teilbereiche im Konzern  Zentral gesteuerte Unternehmen
Zielgruppe  Volle Kontrolle durch den Fachbereich möglich  Aktuell begrenzte Kontrolle durch den Fachbereich

Unterschiede zwischen BPC 10.1 Standard und Embedded

Integrated Business Planning und Cloud for Planning sind dagegen neue Lösungen und als evolutionäre Weiterentwicklungen bzw.
Ergänzungen zu BPC 10.1 zu betrachten.
■■ Integrated Business Planning richtet sich an Unternehmen die Simple Finance bzw. S/4HANA einsetzen. Der Funktionsum-
fang entspricht weitestgehend dem von BPC 10.1 Embedded. Daten werden dabei zentral auf der HANA-Datenbank vorgehal-
ten – Datenreplikationen werden somit überflüssig. Die Integration und Performance verbessern sich dadurch.
■■ Cloud for Planning erweitert BPC 10.1 Standard und Embedded um Funktionalitäten für Kollaboration. Es orientiert sich am
Consumer-App-Prinzip und bietet eine moderne und einfache Bedienbarkeit. Es kann aber auch als eigenständige Lösung ver-
wendet werden. Der Funktionsumfang ist momentan allerdings auf Standard-Planungsanforderungen beschränkt.

© Horváth & Partners

und IT-Konzeption berücksichtigt werden.com © Horváth & Partners . sowohl Mittelstand als auch Großkonzerne Michael Kappes Georg Renz Competence Center Competence Center Controlling & Finance Controlling & Finance MKappes@horvath-partners. wie fachbereichsnah die Planung im Unternehmen durchgeführt wird und welche Ansprüche an den Funktionsumfang gestellt werden. In Abhängigkeit der aktuell verwendeten Lösung und den individuellen Bedürfnissen ergibt sich so ein spezifisches Anforderungs- profil auf Basis dessen eine bedarfsgerechte Entscheidung erfolgen kann. Das Unternehmen ist gut damit beraten. ob zukünftig Simple Finance bzw. ■■ ERP-Roadmap Darüber hinaus sollte auch betrachtet werden. welches zentral gesteuert wird und das eventuell bereits eine Roadmap zur Umstellung seiner ERP-Systeme auf S/4HANA hat. Um Fehlinvestitionen zu vermeiden.1 SAP BPC 10. ■■ Fachbereichsnähe Weiterhin gilt zu berücksichtigen.1 SAP Integrated Standard Embedded Business Planning Schematische Darstellung: Leitfaden zur optimalen Auswahl einer SAP-Planungslösung Zwei Beispiele sollen dies verdeutlichen: ■■ Ein Unternehmen ist in der Steuerung dezentral aufgestellt.1 Embedded und Standard bzw. sowohl BPC 10. ■■ Ein Unternehmen dagegen.horvath-partners. Cloud for Planning in Betracht zu ziehen. Nutzen Sie das Know-how unserer Experten Horváth & Partners begleitet Unternehmen seit vielen Jahren erfolgreich bei der Auswahl und Implementierung von SAP-Planungs- software.Wie kann eine Auswahl strukturiert werden? Die Kriterien für eine optimale Auswahl lassen sich in drei Kategorien aufteilen: ■■ Datenbankstrategie Zunächst ist es wichtig. 1 2 3 Datenbank. Methodenführerschaft ■■ Eigener Planungsansatz (Advanced Budgeting) mit bewährten und innovativen Elementen ■■ Vielzahl an Publikationen und Studien ■■ Planungsfachkonferenz als wichtigste deutschsprachige Austauschplattform Umsetzungsorientierung ■■ Verknüpfung von Konzept und Implementierung ■■ Eigener agiler Implementierungsansatz (VIDATION) und Netz an IT-Implementierungspartnern ■■ Wirkungsvolles Change Management zur Unterstützung der Veränderungen Umfangreiche Praxiserfahrungen ■■ Viele erfolgreich durchgeführte Projekte und Referenzen im Bereich Planung und Forecasting ■■ Kunden aus allen Branchen. S/4HANA zum Einsatz kommen wird. wobei insbesondere die Frage nach der Verwendung von HANA einen entscheidenden Faktor darstellt. Diese sollen durch eine SAP-Lösung abgelöst werden.1 Standard als auch eine Kombination aus BPC 10.com www. seine eigene Datenbankstrategie zu prüfen. sollte diese anschließend bei einem Planungsprojekt in der Fach. Grad der Simple Finance/ technologie HANA Fachbereichsnähe/ Normal S/4HANA (SAP HANA) Funktionsumfang Kein HANA Hoch Nein Ja SAP BPC 10. Mit unserer Kompetenz stellen wir den Projekterfolg sicher.1 Embedded näher betrachten und eine Roadmap hin zu Integrated Business Planning entwickeln. Die Fachbereiche sind für die Planungslösung verantwortlich und es werden eigene Fachbereichslösungen betrieben.com GRenz@horvath-partners. sollte BPC 10.