You are on page 1of 1

• Ergänzen Sie - wo nötig – die Adjektivendungen!

Ein etwas ander..... Märchen

Es war einmal ein groß......., bös....... Mädchen. Es hatte ein alt......, grün...... Käppchen.
Darum nannte man es Grünkäppchen, kurz Grüny. Einmal schickte die gutmütig..... Mutter
ihre Tochter Grünkäppchen zur alt......, krank........ Oma. Die Oma lebte in einem groß......,
grau..... Seniorenheim mitten im dunkl......, aber friedlich...... Wald links von der laut......
Autobahn. Das Grünkäppchen machte sich ungern auf den weit...... Weg. Ihr hässlich......,
grün...... Käppchen trug das unsympatisch...... Mädchen auf seinem stolz......., aber
dumm...... Kopf.

Die alt....., einsam...... Großmutter aß gern Gummibärchen und trank dazu mit groß.......
Vergnügen Rotwein aus Rheingau. Deshalb gab die sorgsam...... Mutter dem
Grünkäppchen einen schwer...... Korb mit viel…... Süßigkeiten und mit vier teur......
Flaschen Wein. Das Grünkäppchen musste diesen groß...... Korb tragen und war sehr
sauer..... auf seine alt...... Oma.

Im dunkl..... Wald traf Grüny plötzlich einen klein......, sehr nett...... Wolf. Er war etwas
kurzsichtig.... und trug deswegen eine groß..... Brille mit dick..... schwer...... Gläsern. Da
sagte ihm das bös..... Mädchen: „Hey du, Professor! Hör mal gut zu! Du musst mir einen
klein...... Gefallen tun, sonst siehst du nicht mehr durch deine hübsch...... rosa..... Brille.
Sammle dort auf der klein...... Wiese diese komisch....... rot...... Blumen und marschiere
schnell zu meiner alkoholsüchtig...... Oma in dieses blöd...... Heim. Wenn du sie frisst,
brauche ich nicht mehr diese schwer....... Körbe dahin zu schleppen. Alles klar, Alter?“

„Aber ich fresse doch keine schwach..... Großmütterchen. Das sind alles grausam......
Vorurteile wegen der verrückt..... Fantasien der Schriftsteller! Außerdem bin ich ein
überzeugt...... Vergetarier. Sicherlich schmecken mir diese alt...... Damen überhaupt nicht.
Ich würde danach bestimmt sehr stark....... Bauchschmerzen bekommen und müsste zum
Arzt gehen. Ich gehe aber ungern zum Doktor. Ich habe übrigens keine privat......
Krankenversicherung und müsste lange in einem völlig überfüllt...... Wartezimmer auf die
Behandlung warten.“ So antwortete der klug..... , lieb..... Wolf.

Die groß......, unfreundlich...... Grüny war mit dem klein...... Wolf sehr unzufrieden.... und
machte ihm seine teur..... Brille kaputt. Sie verletzte den arm...... unglücklich...... Wolf so
schwer, dass er mit einem laut..... Krankenwagen in ein nahe liegend...... Krankenhaus
gebracht werden musste. Die erfahren...... Ärzte halfen dem erschrocken..... Tier, den
psychisch..... Schock zu überwinden. Danach konnte er wieder in seinen dunkl.....,
ruhig..... Wald zurückkehren. Aber damit die gewalttätig......, modern...... Kinder den Wolf
nicht wieder schlagen, begleitete ihn ein lieb....., tierfreundlich..... Polizist bis zum
Waldrand. Das klein...... Wölfchen sammelte die schön..... rot...... Blümchen auf der
grün..... Wiese und ging singend nach Hause. Dort setzte es sich gemütlich..... in seinen
bequem..... kuschelig...... Sessel und begann seine Lieblingsgeschichte zu lesen. Es war
das alt..... Märchen vom Rotkäppchen. Allerdings las der klein..... Wolf die letzt..... Seite
deser Geschichte nie. Niemand wusste warum?..

Related Interests