You are on page 1of 1

Warum nur 2 Grad mehr?

Ulrich Wolff
November 2017

Vor 100.000 Jahren war es in Deutschland bitter kalt. Neandertaler und erste
Migranten der Gattung „homo sapiens“ liefen in überschaubarer Zahl (mit natürlicher
Obergrenze), vom Rheuma geplagt („im Mittel“ 20 bis 30 Jahre lang) durch die
eiszeitliche Landschaft. Das Sammeln von Beeren und das Jagen der Tiere waren
für den Allesfresser recht mühsam. - Vegetarier oder gar Veganer hatten damals
keine Chance, sich in Pelze gehüllt am spärlichen Feuer vor dem Erfrieren zu
schützen.

Vor etwa 12.000 Jahren geschah ein Wunder! Die Eiszeit wurde wieder einmal
unterbrochen! Es begann endlich wärmer zu werden! - Die Neandertaler waren
leider nicht mehr dabei, als die Menschen auch in Deutschland begannen, die
(„Regen“-) Wälder gegen Landwirtschaft zu tauschen. Endlich konnten sie sich von
Brot und Fleisch gesättigt im warmen Häuschen ein wenig „Wellness“ gönnen. -
Population und Lebenserwartung, Temperaturen und Meeresspiegel stiegen
erfreulich an. Allerdings war nun Großbritannien nicht mehr zu Fuß erreichbar.

Drei Felder Wirtschaft, („erneuerbare“) Wind- und Wasserkraft, Pest, Cholera und
Kriege setzten dem Wachstum der Population jedoch immer wieder („Ober“-)
Grenzen! – Erst die deutsche Steinkohle und die Dampfmaschine lösten dann etwa
um das Jahr 1800 den neuen Wachstumsschub aus. - Ergänzt durch Braunkohle,
Kernenergie, Kraftfahrzeuge und vor allem Elektrizität konnten inzwischen die
Population über 80 Millionen und die Lebenserwartung über 80 Jahre anwachsen.
Deutschland wurde zu einem Exportland sogar für Nahrungsmittel!

Allerdings sind die Deutschen (vor allem im Winter) mit dem Wetter (und seiner
Statistik Klima) im Lande trotz des verkündeten Anstiegs der mittleren Temperatur
um fast 1 Grad C seit dem Jahr 1800 durchaus unzufrieden. Neidisch schauen
offenbar viele auf das Nachbarland Italien. In seiner Hauptstadt Rom ist es doch (“im
Mittel“) um 6 Grad C wärmer als in Berlin!

Man gibt seither viel Geld aus, um wenigstens die Urlaubszeit in der Wärme des
südlichen Europas, der kanarischen Inseln oder sogar der Südsee zu verbringen!

Als vermeintliche „Klimawissenschaftler“ vor knapp 30 Jahren eine Erwärmung des
Landes als Folge des normalen menschlichen Handelns versprachen, schien auch
dieses Problem gelöst: „Im Verlaufe weniger Jahrzehnte würde die Temperatur
danach ohne weiteres Bemühen um 4 bis 5 Grad C ansteigen!“

Dann kam die Enttäuschung: Die Politiker retten die Touristikbranche und lassen die
Bürger kräftig dafür zahlen, dass es („angeblich“, wenn überhaupt) nur 2 Grad C
wärmer wird.

Einstein erklärt den Vorgang (Zitat): „Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn
Wissen ist begrenzt.“