You are on page 1of 1

Abb.

31: Kräfteverlauf im Gelenkpunkt 7 (Fixlager Zugstange)

Die Zugstange muss bei Ihrer Maximalbelastung die gesamte Kraft,
welche exakt radial auf die zu biegenden Eisen wirkt, aufnehmen.
Dadurch entsteht eine maximale Lagerbelastung von ca. 135.000 N. Die
Zugstange ist in diesem Moment sozusagen das Fixlager, welches die
Kraft umlenkt. Diese hohen Kräfte sind wiederum bei der Auslegung der
Zugstangen und deren Lagerung zu berücksichtigen.

5.4.4 Auslegung der Antriebswelle

Die Antriebswelle muss an Hand von zwei Gesichtspunkten ausgelegt
werden. Die Welle muss das benötigte Drehmoment übertragen können
und sich dabei so wenig wie möglich verformen. Dabei ist vor allem die
Torsion ein Problem, da die auftretenden Biegebeanspruchungen von der
Wellenlagerung aufgenommen werden kann. Torsion und Verbiegung der
Welle müssen auf ein Minimum gehalten werden. Je steifer die
Antriebseinheit ist, desto besser und reproduzierbarer ist das
Biegeergebnis.

Zur Berechnung der Antriebswelle wird Auto Cad, Version 2010, benutzt.
Das Berechnungstool ist einfach und effektiv. Somit kommt man schnell
zu einem Ergebnis.

Markus Stofner 46