You are on page 1of 1

Ad•res•sedie (die Adressen) wdie Rechnungs-, Lieferadresse, Adr.

➀ Straße, Hausnummer,
Postleitzahl und Ort: Wie lautet die Adresse? Musterstraße 1, 10000 Beijing. — Können Sie
mir bitte die Adresse aufschreiben?
Al•pha•betdas (die Alphabete) wdas Abc ➀ die Buchstaben von A bis Z: Wir lernen das Abc.
Al•terdas (-) ➀ die Jahre, die du schon lebst: Mein Alter ist 20 Jahre.
Ar•ti•kelder (die Artikel) ➀ der, die und das: Ist es der, die oder das Buch? Das Buch.
an|ru•fenVreg (ich rufe an, ich habe angerufen) wjn anrufen ➀ telefonisch sprechen: Ich rufe
dich am Abend an. — Ruf mich an, wenn du da bist. — Hier ist meine Telefonnummer, bitte
rufen Sie mich an.
Ar•beitdie (die Arbeiten) weine Arbeit als etwasBeruf suchen/finden ➀ der Beruf, die berufliche
Tätigkeit: Ich bin im Moment ohne Arbeit. 我现在失去了工作。— Ich suche eine Arbeit als
Koch. 我找份厨师工作。— Ich habe keine Arbeit, ich bin im Moment arbeitslos. — Er leistet gute
Arbeit. 他工作完成得很好。— Die Arbeit als Bauarbeiter ist anstrengend. 做建筑工人的工作是一份辛
苦的工作。➁ die Hausarbeit, die Hausaufgabe: Ich muß noch eine Arbeit schreiben. 我还要写论
文。 ↗arbeiten
ar•bei•tenVreg (ich arbeite, ich habe gearbeitet) warbeiten als etwasBeruf bei etwasFirmenname,
gut/fleißig/hart arbeiten ➀ eine Arbeit machen, Geld verdienen: Ich arbeite als Techniker
bei Volkswagen. — Du arbeitest gut und fleißig. — Ich muß am Sonntag arbeiten. — Ich
arbeite nicht, ich bin im Moment arbeitslos. ↗Arbeit "arbeitslos
ar•beits•losAdj (-) ➀ ohne Arbeit: Es gibt viele arbeitslose Lehrer.
ar•beits•los seinVreg (ich bin arbeitslos, ich bin arbeitslos gewesen, ich war arbeitslos) ➀ ohne
Arbeit sein: Ich bin im Moment arbeitslos. 我现在失去了工作。
ar•beit•su•chendAdj (-) =arbeitslos
auf|räu•menVreg (ich räume auf, ich habe aufgeräumt) ↗Zimmer
auf|ste•henVreg (ich stehe auf, ich bin aufgestanden) wfrüh/spät aufstehen müssen ➀ das Bett
verlassen: Wann stehst du gewöhnlich auf? Ich stehe gewöhnlich um acht Uhr auf. — Ich
muß jeden Tag früh aufstehen. ➁ sich auf die Füße stellen: Bitte aufstehen, bitte setzen!
schlafen gehen
"schlafen
be•nut•zenVreg (ich benutze, ich habe benutzt) ↗verwenden
Be•rufder (die Berufe) wvon Beruf sein ➀ die Arbeit, die du lernst und machst: Was sind Sie
von Beruf? Ich bin Lehrer von Beruf. ↗beruflich
be•ruf•lichAdj (-) ➀ die Arbeit betreffend: Ich kann leider aus beruflichen Gründen nicht
kommen. ↗Beruf
be•ruf•lich machenVreg (ich mache beruflich, ich habe beruflich gemacht) ➀ eine Arbeit
haben: Was machen Sie beruflich? Ich bin Lehrer. ↗Beruf
Bettdas (die Betten) wins/zu Bett gehen ➀ ein Möbelstück (mit Matratze, Kissen und Decke)
zum Schlafen: Mein Zimmer ist sehr klein, im Zimmer stehen nur ein Bett, ein Schrank und
ein Schreibtisch. — Wann gehst du abends ins Bett? Normalerweise um Mitternacht.
Buchdas (die Bücher) ➀ gebundenes Papier: Das Deutschbuch hat 500 Seiten. ↗Wörterbuch
buch•sta•bie•renVreg (ich buchstabiere, ich habe buchstabiert) wjm etwasA buchstabieren ➀
die Buchstaben lesen oder sprechen: Wie buchstabiert man das? — Bitte buchstabieren Sie. —
Kannst du es mir bitte buchstabieren? ↗schreiben
Da•tumdas (die Daten) wOrt, Datum und Unterschrift; TT.MM.JJJJ ➀ Tag, Monat und Jahr:
Welches Datum haben wir heute? Heute ist der 1. Januar 1900.
dauernVreg (es dauert, es hat gedauert, es dauerte) ➀ lang sein: Der Film dauert zwei Stunden.
dein ↗Fürwort➁
Dienstreisedie (die Dienstreisen) weine Dienstreise haben, auf Dienstreise sein ➀ eine
berufliche Reise: Ich habe nächste Woche eine Dienstreise nach Berlin. — Ich bin ab morgen
zwei Tage auf Dienstreise in Deutschland. ↗Reise
E-maildie,das (die E-mails) wdie E-mail-Adresse, eine E-mail empfangen/lesen, auf die E-