You are on page 1of 14

Universität Bukarest

Fakultät für Fremdsprachen


Philologienabteilung

Semantik und Morphologie


Analyse

Name: Iloaia-Pîrvulescu Bianca


Studienjahr: I
A-Fach: Deutsch
Semester: SS 2015/2016

Mai 2016
Analyse

1.Wissenschaft, die; -, -en1


-Wortart: Substantiv, feminin
-Lautschrift: [ˈvɪsn̩ʃaft]2
-Bedeutungen:
1. (ein begründetes, geordnetes, für gesichert erachtetes) Wissen hervorbringende
forschende Tätigkeit in einem bestimmten Bereich
2. emandes Wissen in einer bestimmten Angelegenheit o. Ä.
-Worttrennung: Wis|sen|schaft
-Derivate: wissen (V) + schaft
-Synonyme: Forschung, Lehre, Theorie
-Herkunft: (früh)neuhochdeutsch für lateinisch scientia (zu scire = wissen);
mittelhochdeutsch wiʒʒen[t]schaft = (Vor)wissen; Genehmigung
-Wissenschaft = ştiinţă3
-Kontext: Als 1913 der Vater stirbt und Ludwig ein beträchtliches Vermögen erbt, ist sein
Interesse an den wesentlichen Fragen von Logik und Wissenschaft schon so weit fortgeschritten,
dass er sich problemlos den Genüssen des Reichtums entzieht.4
-Kontext auf Rumänisch: Matematica este în general definită ca știința ce studiază relațiile
cantitative, modelele de structură, de schimbare și de spațiu. În sens modern, matematica este
investigarea structurilor abstracte definite în mod axiomatic folosind logica formală.5

1
http://www.duden.de/rechtschreibung/Wissenschaft
2
https://de.wiktionary.org/wiki/Wissenschaft
3
http://dero.dict.cc/?s=wissenschaft
4
http://dict.tu-chemnitz.de/dings.cgi?o=302;service=deen;iservice=de-en-ex;query=wissenschaft
5
https://ro.wikipedia.org/wiki/Matematic%C4%83
2. kostenlos 6
-Wortart: Adjektiv
-Lautschrift: [ˈkɔstn̩loːs]7
-Bedeutungen: ohne dass dafür Kosten entstehen; unentgeltlich
-Worttrennung: kos|ten|los
-Kompositum, zusammengesetzt aus dem Pluralwort Kosten und dem Suffix -los
-Synonyme: [gebühren]frei, geschenkt, gratis, ohne Bezahlung/Entgelt, um/für [einen]
Gotteslohn, umsonst, unentgeltlich, vergütungsfrei, zum Nulltarif; (umgangssprachlich) gratis
und franko, so; (salopp) für umme; (landschaftlich) für lau; (landschaftlich umgangssprachlich)
für nass; (Rechtssprache) kostenfrei
-kostenlos = gratuit8
-Kontext: Zusammen mit der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg in Frankfurt
am Main, die ebenfalls über einen beachtlichen Bestand an jüdischen Zeitschriften und
Zeitungen verfügt, sowie mit dem Lehr- und Forschungsgebiet "Deutsch-Jüdische
Literaturgeschichte" an der RWTH Aachen wurden mehr als 100 jüdische Periodika der Jahre
1806 bis 1938 digitalisiert. Sie sind heute unter www.compactmemory.de kostenlos im Internet
zugänglich. 9
-Kontext auf Rumänisch: AVG AntiVirus este un antivirus complet gratuit, perfect pentru a fi
folosit pe calculatoarele personale atunci cand nu doreşti să cumperi un program de protecţie.10

6
http://www.duden.de/rechtschreibung/kostenlos
7
https://de.wiktionary.org/wiki/kostenlos
8
http://dero.dict.cc/?s=kostenlos
9
http://dict.tu-chemnitz.de/dings.cgi?o=302;service=deen;iservice=de-en-ex;query=kostenlos
10
http://gratuitro.blogspot.ro/
3.Blume, die; -, -n 11
-Wortart: Substantiv, feminin
-Lautschrift: [ˈbluːmə]
-Bedeutungen:
1. a) Pflanze, die größere, ins Auge fallende Blüten hervorbringt
b) einzelne Blüte einer Blume mit Stiel
c) (umgangssprachlich) Kurzform für: Blumenstock
2. a) (von Wein) Bukett, Duft
b) Schaum auf dem gefüllten Bierglas
3. (Jägersprache) Schwanz des Hasen
-Worttrennung: Blu|me
-Simplizite
-Synonyme: Blumenstock, Pflanze, Topfblume, Topfpflanze, Zimmerblume, Zimmerpflanze
Bouquet, Bukett, Duft Bierschaum, Schaum
-Herkunft: mittelhochdeutsch bluome,
althochdeutsch bluoma, bluomo, verwandt mit blühen
-Blume = floare12
-Kontext: Darin verwendet Ulf K. an Stelle von Worten Piktogramme in den Sprechblasen und
erzählt die tragische Liebe eines Clowns zu einer Blume.13
-Kontext auf Rumänisch: Ştii că este primăvară dacă vezi pomii înfloriţi şi simţi parfum de
flori în aer.

11
http://www.duden.de/rechtschreibung/Blume
12
http://dero.dict.cc/?s=Blume
13
http://dict.tu-chemnitz.de/dings.cgi?o=302;service=deen;iservice=de-en-ex;query=blume
4.Unwetter, das; -s, - 14
-Wortart: Substantiv, Neutrum
-Lautschrift: [ˈʊnˌvɛtɐ]15
-Bedeutungen: sehr schlechtes, stürmisches, meist von starkem Niederschlag [und Gewitter]
begleitetes Wetter, dessen Heftigkeit Schäden verursacht
-Worttrennung: Un|wet|ter
-Ableitung zum Substantiv Wetter mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) un-
-Synonyme: Blitz und Donner, Gewitter, Sturm [und Regen], Wolkenbruch; (gehoben) Aufruhr
der Elemente; (emotional) Wetter; (veraltet) Donnerwetter, Ungewitter
-Herkunft: mittelhochdeutsch unweter;
althochdeutsch unwitari
-Unwetter = furtună 16
-Kontext: Bei der fraglichen Beihilfe handelt es sich um eine Maßnahme zur Behebung der
Folgen der Unwetter und insbesondere der Hagelfälle, die 2002 in der Region Piemont
aufgetreten sind und die dortigen Pfirsich- und Nektarinenkulturen beschädigt haben.17
-Kontext auf Rumänisch: Atenționare de grindină, furtună și descărcări electrice18

14
http://www.duden.de/rechtschreibung/Unwetter
15
https://de.wiktionary.org/wiki/Unwetter
16
http://dero.dict.cc/?s=Unwetter
17
http://dict.tu-chemnitz.de/dings.cgi?o=302;service=deen;iservice=de-en-ex;query=Unwetter
18
http://www.libertatea.ro/stiri/stiri-interne/atentionate-nowcasting-grindina-furtuna-si-descarcari-electrice-
1494870
5.Liebeslied, das; -[e]s, -er 19
-Wortart: Substantiv, Neutrum
-Lautschrift: [ˈliːbəsliːt]20
-Bedeutungen: Lied, dem die Liebe zu jemandem ausgedrückt wird
-Worttrennung: Lie|bes|lied
-Determinativkompositum aus dem Substantiv Liebe, dem Fugenelement -s und dem
Substantiv Lied
-Synonyme: Liebesgedicht
-Herkunft: -
-Liebeslied = cântec preferat
-Kontext: Auch bei Glashaus oder Naidoo nehmen die Menschen zwar die religiösen Bezüge
wahr, interpretieren den Song für sich persönlich dann aber doch wohl eher als Liebeslied.21
-Kontext auf Rumänisch: În timpul concertului formaţia a cântat melodia mea preferată.

19
http://www.duden.de/rechtschreibung/Liebeslied
20
https://de.wiktionary.org/wiki/Liebeslied
21
http://dict.tu-chemnitz.de/dings.cgi?o=302;service=deen;iservice=de-en-ex;query=Liebeslied
6.Verbrecher, der; -s, - 22
-Wortart: Substantiv, maskulin
-Lautschrift: [fɛɐ̯ˈbʀɛçɐ]23
-Bedeutungen: jemand, der ein Verbrechen (1a) begangen hat
-Worttrennung: Ver|bre|cher
-Derivation (Ableitung) des Verbs verbrechen mit dem Suffix -er
-Synonyme: Bandit, Banditin, Gesetzesbrecher, Gesetzesbrecherin, Krimineller, Kriminelle,
Rechtsbrecher, Rechtsbrecherin, Straffälliger, Straffällige, [Straf]täter, [Straf]täterin;
(bildungssprachlich) Delinquent, Delinquentin; (abwertend) Gauner, Gaunerin, Halunke, Schuft,
Schurke, Schurkin, Strolch, Unhold, Unholdin; (umgangssprachlich abwertend) Ganove,
Ganovin; (gehoben veraltend) Missetäter, Missetäterin, Übeltäter, Übeltäterin
-Herkunft: mittelhochdeutsch verbrecher
-Verbrecher = infractor, criminal24
-Kontext: Stefan Niesiolowski hielt dem eine andere Sicht entgegen, indem er sagte: "Im Bunker
sitzt kein deutscher "König", sondern ein Psychopath und Verbrecher, der bis zuletzt tötet und
rache- sowie hasserfüllte Befehle erteilt. (...) Ich erblicke in diesem Film nichts, was den
Nazismus glorifizieren, die Verbrechen relativieren und Hitler menschlichere Züge verleihen
würde." (Nr. 268, S. 23).25
-Kontext auf Rumänisch: Poliţia este în alertă din cauza unui crminal aflat în libertate.

22
http://www.duden.de/rechtschreibung/Verbrecher
23
https://de.wiktionary.org/wiki/Verbrecher
24
http://dero.dict.cc/?s=Ver%C2%ADbre%C2%ADcher
25
http://dict.tu-chemnitz.de/dings.cgi?o=302;service=deen;iservice=de-en-ex;query=verbrecher
7. Begräbnis, das; -ses, -se 26
-Wortart: Substantiv, Neutrum
-Lautschrift: [bəˈɡrɛːpnɪs]27
-Bedeutungen: Beerdigung, Bestattung mit den dabei üblichen Feierlichkeiten
-Worttrennung: Be|gräb|nis
-Derivation (Ableitung) des Verbs begraben mit dem Suffix -nis
-Synonyme: Beerdigung, Begräbnisfeier, Bestattungsfeier, Leichenfeier, Totenfeier, Trauerfeier;
(schweizerisch) Gräbt; (gehoben) Beisetzung, Bestattung, Grablegung, Leichenbegängnis;
(süddeutsch, österreichisch) Leich; (österreichisch landschaftlich) Bestattnis; (landschaftlich
veraltend) Leiche; (gehoben veraltet) Begängnis, Funeralien; (katholische Kirche) Exequien,
Requiem, Sterbeamt, Totenamt, Totenmesse
-Herkunft: mittelhochdeutsch begrebnis(se) = Grabstätte
-Begräbnis = înmormântare28
-Kontext: Der Koreaner Nam June Paik war einer der Begründer dieser Kunstrichtung, als er
1963 in der Ausstellung "Exposition of Music - Electronic Television" Störungsmuster durch
Magnetisierung des Fernsehbildes erzeugte und sich 1965 die erste auf dem Markt erschienene
Videokamera kaufte, um damit zu experimentieren, ebenso Wolf Vostell mit seinem auf dem
YAM Festival in New Brunswick, New York, 1963 begangenen TV- Begräbnis, das einen
Fernseher mit Putenschnitzel, Stacheldraht und Notenständer vereinte.29
-Kontext auf Rumänisch: La înmormântarea veteranului a participat multă lume.

26
http://www.duden.de/rechtschreibung/Begraebnis
27
https://de.wiktionary.org/wiki/Begr%C3%A4bnis
28
http://dero.dict.cc/?s=Begr%C3%A4bnis
29
http://dict.tu-chemnitz.de/dings.cgi?o=302;service=deen;iservice=de-en-ex;query=begr%e4bnis
8. Mondlandung, die 30
-Wortart: Substantiv, feminin
-Lautschrift: [ˈmoːntlandʊŋ]
-Bedeutungen: Landung eines Raumfahrzeugs auf dem Mond (1a)
-Worttrennung: Mond|lan|dung
-Determinativkompositum aus den Substantiven Mond und Landung
-Synonyme: -
-Herkunft: -
-Mondlandung = aselenizare31
-Kontext: Ohne die hier gewonnenen Erkenntnisse hätte die erste Mondlandung 1969 sicherlich
noch ein wenig auf sich warten lassen müssen.32
-Kontext auf Rumänisch: 20 iulie 1969. Peste 500 de milioane de oameni urmaresc cu sufletul
la gura cea mai mare realizare de pana atunci a omenirii…aselenizarea primei nave cu echipaj
uman.33

30
http://www.duden.de/rechtschreibung/Mondlandung
31
http://dero.dict.cc/?s=mondlandung
32
http://dict.tu-chemnitz.de/dings.cgi?o=302;service=deen;iservice=de-en-ex;query=mondlandung
33
http://www.descopera.ro/stiinta/3283850-aselenizarea-marea-farsa-a-secolului-xx
9. Beschreibung, die; -, -en 34
-Wortart: Substantiv, feminin
-Lautschrift: [bəˈʃʀaɪ̯ bʊŋ]35
-Bedeutungen:
1. das Beschreiben
2. Inhalt, [schriftlich niedergelegtes] Ergebnis der Beschreibung
-Worttrennung: Be|schrei|bung
-Derivation (Ableitung) des Verbs beschreiben mit dem Suffix -ung
-Synonyme: Ausdruck, Ausführung, Ausmalung, Charakterisierung, Darlegung, Darstellung,
Definition, Erklärung, Erläuterung, Erzählung, Formulierung, Kennzeichnung, Schilderung,
Umschreibung, Veranschaulichung, Wiedergabe; (schweizerisch) Beschrieb;
(bildungssprachlich) Artikulation, Artikulierung; (meist Fachsprache) Deskription
-Herkunft: -
-Beschreibung = descriere36
-Kontext: Bei der Arbeit an starken Vorlagen, besonders solchen, die in ihrer Heimat fast schon
monolithisches Ansehen genießen und zur Beschreibung eines ganzen Genres herangezogen
werden, ist große Behutsamkeit bei gleichzeitiger Radikalität manchmal recht hilfreich.37
-Kontext auf Rumänisch: Autorul a facut descrierea oraşului în puţine cuvinte, dar care au redat
foarte frumos esenţa.

34
http://www.duden.de/rechtschreibung/Beschreibung
35
https://de.wiktionary.org/wiki/Beschreibung
36
http://dero.dict.cc/?s=Beschreibung
37
http://dict.tu-chemnitz.de/dings.cgi?o=302;service=deen;iservice=de-en-ex;query=beschreibung
10.einsilbig 38
-Wortart: Adjektiv
-Lautschrift: [ˈaɪ̯ nˌzɪlbɪç]39
-Bedeutungen:
1. nur aus einer Silbe bestehend
2. wortkarg, wenig zum Reden aufgelegt
-Worttrennung: ein|sil|big
- Kompositum, zusammengesetzt aus dem Wort ein und der Partikel -silbig
-Synonyme: kurz angebunden, mürrisch, nicht gesprächig, reserviert, schweigsam, still, stumm,
unwirsch, verschlossen, wortkarg, zurückhaltend; (umgangssprachlich) mundfaul, zugeknöpft;
(umgangssprachlich, meist abwertend) muffelig, muffig; (salopp) maulfaul
-Herkunft: -
-einsilbig = monosilabic40
-Kontext: Diese Schreibkonvention stammt aus der Zeit, als die Mehrzahl der chinesischen
Wörter einsilbig waren und mit je einem Zeichen geschrieben wurden, als also keine
Veranlassung bestand, Wortgrenzen graphisch zu markieren (...)41
-Kontext auf Rumänisch: Răspunsurile lui sunt monosilabice.

38
http://www.duden.de/rechtschreibung/einsilbig
39
https://de.wiktionary.org/wiki/einsilbig
40
http://dero.dict.cc/?s=ein%C2%ADsil%C2%ADbig
41
https://de.wiktionary.org/wiki/einsilbig
11. verständlich42
-Wortart: Adjektiv
-Lautschrift: [fɛɐ̯ˈʃtɛntlɪç]43
-Bedeutungen:
1. sich [gut] verstehen, hören lassend; deutlich
2. sich [gut] verstehen, erfassen, begreifen lassend; leicht fassbar
3. sich [ohne Weiteres] verstehen, einsehen lassend; begreiflich
-Worttrennung: ver|ständ|lich
- Derivation (Ableitung) des Partizips verstand mit dem Suffix -lich
-Synonyme:
1. artikuliert, deutlich, klar, vernehmlich
2. anschaulich, begreiflich, durchschaubar, durchsichtig, eindeutig, einfach, eingängig,
einleuchtend, einsichtig, ersichtlich, fassbar, fasslich, glasklar, greifbar, griffig, [gut]
erkennbar, handfest, leicht, nachvollziehbar, offensichtlich, plausibel, prägnant, scharf,
schlicht, sichtbar, sichtlich, simpel, sprechend, transparent, treffend, unkompliziert,
unmissverständlich, unzweideutig; (bildungssprachlich) evident, luzid;
(umgangssprachlich) sonnenklar; (bildungssprachlich, Fachsprache) explizit
3. begreiflich, begründet, berechtigt, entschuldbar, erklärlich, naheliegend, natürlich,
normal, schlüssig, vernünftig, vertretbar, verzeihlich; (bildungssprachlich) legitim,
substanziiert
-Herkunft: mittelhochdeutsch verstentlich;
althochdeutsch firstantlīh, zu: firstantan, verstehen
- verständlich = inteligibil44
-Kontext: Bis vor wenigen Monaten war diese Angst im deutschen Bausektor sogar
verständlich, da eine europäische Dienstleistungsrichtlinie beschlossen wurde, die eine stärkere
Liberalisierung des EU-Binnenmarktes zum Ziel hatte.45
-Kontext auf Rumänisch: Scrisul lui este inteligibil.

42
http://www.duden.de/rechtschreibung/verstaendlich
43
https://de.wiktionary.org/wiki/verst%C3%A4ndlich
44
http://dero.dict.cc/?s=ver%C2%ADst%C3%A4nd%C2%ADlich
45
http://dict.tu-chemnitz.de/dings.cgi?o=302;service=deen;iservice=de-en-ex;query=verst%e4ndlich
12.zusammennehmen 46
-Wortart: starkes Verb
-Lautschrift: [t͜suˈzamənneːmən]
-Bedeutungen:
1. etwas konzentriert verfügbar machen, einsetzen
2. sich beherrschen, unter Kontrolle haben, sich angestrengt auf etwas konzentrieren
3. insgesamt betrachten, berücksichtigen
-Worttrennung: zu|sam|men|neh|men
- Kompositum, zusammengesetzt aus dem Wort zusammen und dem Wort nehmen
-Synonyme:
1. aufbieten, aufbringen, bündeln, konzentrieren, sammeln
2. an sich halten, sich beherrschen, sich bezähmen, die Nerven behalten, einen
klaren/kühlen Kopf behalten, sich im Zaum halten, sich in der Gewalt/unter Kontrolle
haben, sich meistern, nicht die Nerven verlieren, Ruhe/kaltes Blut bewahren, sich zügeln,
sich zurückhalten; (gehoben) sich bemeistern, sich in Schranken halten;
(umgangssprachlich) sich am Riemen reißen, sich zusammenreißen
-Herkunft: -
-zusammennehmen = a aduna
-Kontext: Ich musste meinen ganzen Verstand zusammennehmen, um den Rückweg zu finden.47
-Kontext auf Rumänisch: Trebuie să-mi adun toate gândurile ca să îmi amintesc unde am pus
documentele.

46
http://www.duden.de/rechtschreibung/zusammennehmen
47
http://dict.tu-chemnitz.de/dings.cgi?o=302;service=deen;iservice=de-en-
ex;query=zu%adsam%admen%adneh%admen
Quellen
1. http://dero.dict.cc/
2. http://dict.tu-chemnitz.de/
3. http://gratuitro.blogspot.ro/
4. http://hallo.ro/search.do?d=de&l=ro&query=
5. http://www.descopera.ro/stiinta/3283850-aselenizarea-marea-farsa-a-secolului-xx
6. http://www.duden.de/
7. http://www.libertatea.ro/stiri/stiri-interne/atentionate-nowcasting-grindina-furtuna-si-
descarcari-electrice-1494870
8. https://de.wiktionary.org/wiki/Begr%C3%A4bnis
9. https://de.wiktionary.org/wiki/Beschreibung
10. https://de.wiktionary.org/wiki/einsilbig
11. https://de.wiktionary.org/wiki/kostenlos
12. https://de.wiktionary.org/wiki/Liebeslied
13. https://de.wiktionary.org/wiki/Unwetter
14. https://de.wiktionary.org/wiki/Verbrecher
15. https://de.wiktionary.org/wiki/verst%C3%A4ndlich
16. https://de.wiktionary.org/wiki/Wissenschaft
17. https://ro.wikipedia.org/wiki/Matematic%C4%83