You are on page 1of 13

Ross-Tech VCDS

Ihr VCDS Vertriebspartner

Vielen Dank das Sie sich für ein Produkt aus dem Hause Ross-Tech entschieden haben!

Neue Funktionen und Verbesserungen in Release 17.8.0:

• Neuerung: Historiendaten (Lebenslaufdaten des Batterie- und Energiemanagements)


• Neuerung: Auswertung von Historiendaten über Plugin VCDS Toolbox (von Niels Ezerman)
• Neuerung: Unterstützung für VW Crafter (2E/2F) für HEX-NET & HEX-V2 Hardware
• Neuerung: Unterstützung für VW Crafter (SY/SZ) & MAN TGE (UY/ZU)
• Neuerung: Unterstützung für ASAM/UDS Anpassungskanäle mit überlangem Format (HEX-NET & HEX-V2)
• Neuerung: Splitten von Messwertabfragen für ASAM/UDS
• Neuerung: Reduzierung der Prozessorlast bei ASAM/UDS Messwertabfragen mit HEX-NET & HEX-V2
• Verbesserung: Turbo-Modus für OBD-2/EOBD mit HEX-NET & HEX-V2 überarbeitet
• Verbesserung: OBD2/ISO15765 Unterstützung für HEX-NET & HEX-V2 überarbeitet
• Verbesserung: Konfigurations- und Updateprogramm (VCIConfig) für HEX-NET & HEX-V2 überarbeitet
• Verbesserung: Registrierung von HEX-NET & HEX-V2 überarbeitet, u.a. UTF-8 Unterstützung hinzugefügt
• Verbesserung: Zusätzliche Erläuterung der Negative Response Codes (NRC)
• Verbesserung: ASAM/UDS Datenbasis überarbeitet, sowie verbesserte Datenkompression
• Verbesserung: Steuergerätesuche entfernt, die Auto-Scan Funktion übernimmt nun diese Aufgabe
• Verbesserung: Neue Steuergeräteadressen hinzugefügt
• Verbesserung: Korrektur für KWP-1281 01J/Multitronic Steuergeräte mit HEX-NET & HEX-V2
• Verbesserung: Auto-Scan Geschwindigkeit für ältere Modelle mit HEX-NET & HEX-V2 erhöht
• Verbesserung: Wertebereiche für Werkstatt-, VZ/Importeurs- und Gerätenummern überarbeitet
• Verbesserung: Zahlreiche weitere Korrekturen und Stabilitätsverbesserungen
• Verbesserung: Übersetzung und Fehlermeldungen überarbeitet
• Verbesserung: Text-/Fehlercodedatenbank erweitert (auf über 23.700 Einträge)
• Steuergerätedokumentation (Labeldateien und ODX/ASAM Datenstand) erweitert/aktualisiert
Neue Funktionen und Verbesserungen in Release 17.1.3:

• Verbesserung: Funktion Anpassung für Steuergeräte mit ASAM/UDS-Protokoll überarbeitet


• Verbesserung: Zahlreiche weitere Korrekturen und Stabilitätsverbesserungen
• Verbesserung: Text-/Fehlercodedatenbank erweitert (auf über 23.700 Einträge)
• Steuergerätedokumentation (Labeldateien und ODX/ASAM Datenstand) erweitert/aktualisiert

Neue Funktionen und Verbesserungen in Release 17.1.2:

• Verbesserung: Funktion Anpassung für Steuergeräte mit ASAM/UDS-Protokoll überarbeitet


• Verbesserung: Zahlreiche weitere Korrekturen und Stabilitätsverbesserungen
• Steuergerätedokumentation (Labeldateien und ODX/ASAM Datenstand) erweitert/aktualisiert

Neue Funktionen und Verbesserungen in Release 17.1.1:

• Neuerung: Unterstützung für neue Hardware HEX-V2


• Verbesserung: Zahlreiche weitere Korrekturen und Stabilitätsverbesserungen
• Steuergerätedokumentation (Labeldateien und ODX/ASAM Datenstand) erweitert/aktualisiert
Neue Funktionen und Verbesserungen in Release 16.8.4:

• Verbesserung: Hardware bezogene Korrekturen (z.B. HEX- NET & HEX-V2)


• Verbesserung: Zahlreiche weitere Korrekturen und Stabilitätsverbesserungen
• Steuergerätedokumentation (Labeldateien und ODX/ASAM Datenstand) erweitert/aktualisiert

Neue Funktionen und Verbesserungen in Release 16.8.3:

• Verbesserung: UDS/ODX Datenbasis überarbeitet


• Verbesserung: Abfragezeiten verringert, allgemeine Geschwindigkeitsoptimierung
• Verbesserung: Zeitzähler für Auto-Scan korrigiert
• Verbesserung: Zahlreiche weitere Korrekturen und Stabilitätsverbesserungen
• Steuergerätedokumentation (Labeldateien und ODX/ASAM Datenstand) erweitert/aktualisiert

Neue Funktionen und Verbesserungen in Release 16.8.2:

• Verbesserung: UDS/ODX Datenbasis überarbeitet


• Verbesserung: LT3/Crafter UDS/ODX Datenbasis überarbeitet
• Verbesserung: Zahlreiche weitere Korrekturen und Stabilitätsverbesserungen
• Steuergerätedokumentation (Labeldateien und ODX/ASAM Datenstand) erweitert/aktualisiert

Neue Funktionen und Verbesserungen in Release 16.8.1:

• Verbesserung: Codierung für Subsysteme korrigiert


• Verbesserung: Zuordnung von UDS/ODX Daten korrigiert
• Verbesserung: Anpassungsfunktion für UDS/ODX korrigiert
• Verbesserung: Erstellung von Abbildern für UDS/ODX Steuergeräte korrigiert
• Verbesserung: Zahlreiche weitere Korrekturen und Stabilitätsverbesserungen
• Steuergerätedokumentation (Labeldateien und ODX/ASAM Datenstand) erweitert/aktualisiert

Neue Funktionen und Verbesserungen in Release 16.8.0:

• Neuerung: Unterstützung für Audi A4 (8W) und Audi Q7 (4M) [MLB2/MLBevo]


• Neuerung: Erweiterte UDS/ODX Umgebungsbedingungen
• Neuerung: Unterstützung für 6-stellige Zugriffsberechtigungen
• Neuerung: Unterstützung für Turbo-Modus mit HEX-NET und HEX-V2 Hardware
• Neuerung: Unterstützung für zusätzliche Verbaulisten
• Verbesserung: Geschwindigkeitsoptimierung für HEX-NET und HEX-V2 Hardware
• Verbesserung: Assistent für Codierung (LCode) überarbeitet
• Verbesserung: Low-Level Kommunikation & Routinen für ältere Steuergeräte moderne CPUs optimiert
• Verbesserung: Warnung sofern abweichende Einstellungen ggf. die Kommunikation zu Steuergeräten verhindern
• Verbesserung: Auswahlfenster für Erweiterte Messwerte optimiert
• Verbesserung: Position und Größe des Fensters für Sitzungsprotokolle optimiert
• Verbesserung: Neue Steuergeräteadressen hinzugefügt
• Verbesserung: Kommunikation mit Subsystemen inkl. Abfrage zusätzlicher Identifikationsdaten verbessert
• Verbesserung: Anpassungsfunktion für UDS/ODX überarbeitet
• Verbesserung: Servicerückstellung für aktuelle VW Crafter Modelle korrigiert
• Verbesserung: Abfrage aller verbauten Steuergeräte für VW Transporter/Multivan (SF/SG) korrigiert
• Verbesserung: Messwertidentifikation für UDS/ODX vereinfacht
• Verbesserung: Abbilder für UDS/ODX Steuergeräte um universelle Bezeichner erweitert
• Verbesserung: Zuverlässigkeit bei der Erstellung von Abbildern für UDS/ODX Steuergeräte erhöht und beschleunigt
• Verbesserung: CodingLog.TXT & AdpLog.TXT nun im CSV-Format
• Verbesserung: Korrekturen für Multiscan Hardware
• Verbesserung: Update für HEX+CAN Systeme auf Firmwareversion 1.96
• Verbesserung: Update für Micro-CAN Systeme auf Firmwareversion 1.21
• Verbesserung: Übersetzung und Fehlermeldungen überarbeitet
• Verbesserung: Zahlreiche weitere Korrekturen und Stabilitätsverbesserungen
• Steuergerätedokumentation (Labeldateien und ODX/ASAM Datenstand) erweitert/aktualisiert
Neue Funktionen und Verbesserungen in Release 15.7.4:

• Neuerung: Unterstützung der FIN-Limitierung für HEX-NET/10


• Verbesserung: Lange Codierung (Längenabfrage) überarbeitet
• Steuergerätedokumentation (Labeldateien und ODX/ASAM Datenstand) erweitert/aktualisiert

Neue Funktionen und Verbesserungen in Release 15.7.3:

• Neuerung: Unterstützung für Audi Q3 NAR (8U/FS)


• Neuerung: Unterstützung für VW Polo/Vento INDIA (60)
• Verbesserung: Unterstützung für VW Phaeton (3D/GP3) erweitert
• Verbesserung: Unterstützung für VW Transporter (SF/SG aka. T5.3/T5GP2) erweitert
• Verbesserung: Anpassung für ASAM/UDS Steuergeräte überarbeitet (z.B. MIB2)
• Steuergerätedokumentation (Labeldateien und ODX/ASAM Datenstand) erweitert/aktualisiert

Neue Funktionen und Verbesserungen in Release 15.7.2:

• Neuerung: Unterstützung für VW Touran (5T)


• Steuergerätedokumentation (Labeldateien und ODX/ASAM Datenstand) erweitert/aktualisiert

Neue Funktionen und Verbesserungen in Release 15.7.1:

• Verbesserung: Unterstützung für VW Polo (6R) korrigiert


• Verbesserung: Zahlreiche weitere Korrekturen und Stabilitätsverbesserungen
• Steuergerätedokumentation (Labeldateien und ODX/ASAM Datenstand) erweitert/aktualisiert

Neue Funktionen und Verbesserungen in Release 15.7.0:

• Neuerung: Nutzung der Windows Energiesparfunktionen (für zuverlässigere Diagnosekommunikation)


• Neuerung: Unterstützung für VW Transporter (SF/SG aka. T5.3/T5GP2)
• Neuerung: Unterstützung für spezielle Arbeiten an der VW Touareg (7P) Feststellbremse
• Neuerung: Suchfunktion für Erweiterte Messwerte
• Neuerung: Suchfunktion für Anpassungskanäle (nur UDS/ODX)
• Verbesserung: Assistent für Codierung (LCode) überarbeitet
• Verbesserung: Zusätzliche Stellglieddiagnose für VW Touareg (7P) Feststellbremse
• Verbesserung: Zeitüberschreitung der aktuellen UDS Sitzung während der Abfrage der Fahrgestellnummer korrigiert
• Verbesserung: UDS/ODX Umgebungsbedingungen für diverse Steuergeräte korrigiert
• Verbesserung: Neue Steuergeräteadressen hinzugefügt
• Verbesserung: Erkennung von Betriebssystem und ggf. Virtualisierung (mit Hinweis im Auto-Scan)
• Verbesserung: Erkennung von Systeminformationen während der Installation
• Verbesserung: Update für HEX+CAN Systeme auf Firmwareversion 1.94
• Verbesserung: Suchfunktion für Anpassungskanäle (nur UDS/ODX) beschleunigt
• Verbesserung: Korrekturen im Zusammenhang mit HEX-NET Hardware
• Verbesserung: Übersetzung und Fehlermeldungen überarbeitet
• Verbesserung: Zahlreiche weitere Korrekturen und Stabilitätsverbesserungen
• Steuergerätedokumentation (Labeldateien und ODX/ASAM Datenstand) erweitert/aktualisiert
Neue Funktionen und Verbesserungen in Release 14.10.2:

• Verbesserung: Plausibilitätsprüfung für Fahrgestellnummern überarbeitet


• Verbesserung: Assistent für Lange Codierung (LCode) überarbeitet
• Steuergerätedokumentation (Labeldateien und ODX/ASAM Datenstand) erweitert/aktualisiert

Neue Funktionen und Verbesserungen in Release 14.10.1:

• Neuerung: Unterstützung für VW Passat (3G/B8/VW48X)


• Neuerung: Unterstützung für VW Polo (6C) im Zusammenhang mit Micro-CAN Hardware
• Neuerung: Sammeldienste (Transportmodus / Fehlerspeicher Gesamtsyst.) im Zusammenhang mit HEX-NET Hardware
• Verbesserung: Verbesserte Debug-Steuerung für HEX-NET Hardware
• Verbesserung: Zusätzliche Debug-Informationen für Micro-CAN Hardware
• Verbesserung: Zusätzliche Plausibilitätsprüfung für Fahrgestellnummern
• Verbesserung: Anzeige Fahrgestellnummer für Druckaufträge
• Verbesserung: Weitere CAN/UDS Adressen hinzugefügt
• Verbesserung: Weitere Korrekturen im Zusammenhang mit HEX-NET Hardware
• Verbesserung: Übersetzung und Fehlermeldungen überarbeitet
• Verbesserung: Zahlreiche weitere Korrekturen und Stabilitätsverbesserungen
• Steuergerätedokumentation (Labeldateien und ODX/ASAM Datenstand) erweitert/aktualisiert

Neue Funktionen und Verbesserungen in Release 14.10.0:

• Neuerung: Unterstützung für HEX-NET Hardware (USB & WLAN)


• Neuerung: Konfigurations-/Updateprogramm für HEX-NET Hardware
• Neuerung: Erweiterung der UDS/ODX Funktionalität
• Verbesserung: Anzeige der Laufleistung im Auto-Scan für Fahrzeuge mit UDS/ODX Schalttafeleinsatz
• Verbesserung: Umrechnung Tageszähler in echte Datumsangaben (Fehlerspeicher/Umgebungsbedingungen)
• Verbesserung: Nutzungszähler für die meisten Interfacevarianten
• Verbesserung: Handhabung für unplausible Werkstatt- und Gerätenummern überarbeitet
• Verbesserung: Anpassung für UDS/ODX Steuergeräte unterstützt nun Multi Byte Werte
• Verbesserung: Assistent für Lange Codierung (LCode) überarbeitet
• Verbesserung: Übersetzung und Fehlermeldungen überarbeitet/vereinfacht
• Verbesserung: Update für HEX+CAN Systeme auf Firmwareversion 1.93
• Verbesserung: Update für HEX Systeme auf Firmwareversion 1.94
• Verbesserung: Zahlreiche weitere Korrekturen und Stabilitätsverbesserungen
• Steuergerätedokumentation (Labeldateien und ODX/ASAM Datenstand) erweitert/aktualisiert
• Entfall der Unterstützung für Windows 2000
Neue Funktionen und Verbesserungen in Release 12.12.3:

• Verbesserung: Aufwärtskompatibilität sichergestellt


• Steuergerätedokumentation (Labeldateien und ODX/ASAM Datenstand) erweitert/aktualisiert

Neue Funktionen und Verbesserungen in Release 12.12.2:

• Verbesserung: Grundeinstellung & Stellglieddiagnose für UDS/ODX Protokoll überarbeitet


• Steuergerätedokumentation (Labeldateien und ODX/ASAM Datenstand) erweitert/aktualisiert

Neue Funktionen und Verbesserungen in Release 12.12.0:

• Neuerung: Unterstützung für MQB Plattform (8V, 5F, 5E, 5G) für HEX+CAN & Micro-CAN
• Neuerung: Unterstützung zusätzlicher Adresswörter (UDS)
• Neuerung: Modellauswahl im Menü Auto-Scan erweitert
• Neuerung: „MyAutoScan.TXT“ zur Verkürzung der Abfragezeit bei bekannten/eigenen Fahrzeugen
• Neuerung: Anzeige von Subsystemen (ODX) im Auto-Scan
• Neuerung: Anzeige von Zusatzinformationen für WFS 4C/5 über Erweiterte Identifikation
• Neuerung: „Auswahl löschen“ für Erweiterte Messwerte hinzugefügt
• Verbesserung: Anzeige der Sollwerte/Zusatzinformationen für Erweiterte Messwerte korrigiert
• Verbesserung: Anzeige des Fahrzeugmodells im Auto-Scan verbessert
• Verbesserung: Micro-CAN Kompatibilität um VW Beetle (5C) RdW erweitert
• Verbesserung: Zahlreiche weitere Korrekturen und Stabilitätsverbesserungen
• Verbesserung: Assistent für Lange Codierung (LCode) überarbeitet
• Verbesserung: Übersetzung und Fehlermeldungen überarbeitet/vereinfacht
• Verbesserung: Text-/Fehlercodedatenbank erweitert (auf über 19.700 Einträge)
• Verbesserung: ODX/ASAM Datenstand weiter optimiert
• Steuergerätedokumentation (Labeldateien und ODX/ASAM Datenstand) erweitert/aktualisiert
Neue Funktionen und Verbesserungen in Release 11.11.6:

• Verbesserungen zur Steuergerätekompatibilität

Neue Funktionen und Verbesserungen in Release 11.11.5:

• Neuerung: Micro-CAN Kompatibilität um VW Beetle (5C) RdW erweitert


• Verbesserung: Assistent für Lange Codierung überarbeitet
• Verbesserung: Zahlreiche weitere Korrekturen und Stabilitätsverbesserungen
• Steuergerätedokumentation (Labeldateien und ODX/ASAM Datenstand) erweitert/aktualisiert

Neue Funktionen und Verbesserungen in Release 11.11.4:

• Neuerung: Micro-CAN Kompatibilität um VW Up!, Seat Mii und Skoda Citigo erweitert
• Neuerung: Micro-CAN Kompatibilität um VW Beetle (5C) NAR erweitert
• Verbesserung: Assistent für Airbagcodierung korrigiert
• Verbesserung: Assistent für Lange Codierung überarbeitet
• Verbesserung: Update für HEX, HEX+CAN Systeme auf Firmwareversion 1.92
• Verbesserung: Zahlreiche weitere Korrekturen und Stabilitätsverbesserungen
• Steuergerätedokumentation (Labeldateien und ODX/ASAM Datenstand) erweitert/aktualisiert

Neue Funktionen und Verbesserungen in Release 11.11.3:

• Neuerung: Micro-CAN Kompatibilität um Audi Q3 (8U) erweitert


• Verbesserung: Assistent für Airbagcodierung erweitert/korrigiert
• Verbesserung: Abläufe für nicht codierte bzw. initialisierte Steuergeräte überarbeitet
• Verbesserung: Update für HEX, HEX+CAN Systeme auf Firmwareversion 1.91
• Verbesserung: Zahlreiche weitere Korrekturen und Verbesserungen
• Steuergerätedokumentation (Labeldateien und ODX/ASAM Datenstand) erweitert/aktualisiert

Neue Funktionen und Verbesserungen in Release 11.11.2:

• Verbesserung: Kommunikationsabläufe mit Steuergeräten mit UDS/ODX Protokoll überarbeitet


• Verbesserung: Zahlreiche weitere Korrekturen und Verbesserungen
• Steuergerätedokumentation (Labeldateien und ODX/ASAM Datenstand) erweitert/aktualisiert

Neue Funktionen und Verbesserungen in Release 11.11.1:

• Neuerung: Unterstützung für neue Modelle: VW Beetle (5C/AT), VW up! (12/AA)


• Neuerung: Steuergeräteabbilder (Anpassung) für Steuergeräte mit ASAM/UDS Protokoll.
• Verbesserung: Optimierung der Stabilität laufender Diagnosesitzungen.
• Verbesserung: USB-Treiber Aktualisierung aus Beta 11.8 bzw. 11.10 zurückgenommen. Im Zusammenhang mit den in
der Betaversion ausgelieferten USB-Treibern kam es unter Umständen zu Kommunikationsfehlern. Eine erneute
Aktualisierung ist geplant sobald vom Zulieferer fehlerfreie Treiber zur Verfügung gestellt werden. Der neue Treiber war
notwendig geworden da es vereinzelt bei neueren PC/Laptops beim anstecken der Interfacehardware zu einem
Bluescreen kam. Sollte dieser Fehler bei Ihnen auftreten setzen Sie sich bitte umgehend mit Ihrem Vertriebspartner in
Verbindung.
• Steuergerätedokumentation (Labeldateien und ODX/ASAM Datenstand) erweitert/aktualisiert
Neue Funktionen und Verbesserungen in Release 11.11.0:

• Neuerung: Unterstützung für VW Crafter (2E). Die verbauten VW Steuergeräte werden vollständig (Fehlerspeicher,
Messwerte, Grundeinstellung, Codierung, Anpassung etc.) unterstützt. Für die verbauten Mercedes Steuergeräte steht
derzeit ein begrenzter Funktionsumfang zur Verfügung, dazu zählt in der aktuellen Version Fehlerspeicher
(lesen/löschen) sowie die Funktion Anpassung (z.B. Service zurücksetzen).
• Neuerung: Unterstützung Transportmodus aktivieren/deaktivieren für aktuelle Modelle wie Audi A6/A7 (4G) sowie A8
(4H) und VW Touareg (7P).
• Neuerung: Laufleistung Motorsteuergerät auslesen für 2.5l V6 TDI (EDC15).
• Neuerung: Anzeige der genutzten Labeldatei für Subsysteme. Im Diagnoseprotokoll (Auto-Scan) wird nun angezeigt ob
einem Subsystem eine Labeldatei zugeordnet ist.
• Neuerung: Zusätzliche Anzeige von weiteren Informationen zur Grundeinstellung. Während der Grundeinstellung
werden nun zusätzliche Informationen zur Vorgehensweise und/oder Vorbedingungen mit angezeigt.
• Neuerung: Neue Datentypen ür OBD2/EOBD Modus 9 und OBD2/EOBD Korrekturen.
• Neuerung: Unterstützung für neue Steuergeräteadressen
• Verbesserung: ODX/ASAM Datenstand vollständig überarbeitet. Durch Änderung der Datenstruktur wurde viel der
bisherigen Redundanz innerhalb der Daten beseitigt so das die Datei- und Downloadgrößen drastisch reduziert worden
sind. Gleichzeitig wurden viele neue Modelle/Steuergeräte eingepflegt so das neuere Modelle wie der aktuelle Audi
A6/A7 (4G) nun besser abgedeckt werden.
• Verbesserung: Fehlercodeanzeige überarbeitet. Die Darstellung variiert nun je nach Kommunikationsprotokoll und wird
insbesondere bei neuen Protokollen/Steuergeräten damit deutlich informativer. Des Weiteren besteht nun die Auswahl
ob der Fehlerspeicher "normal" oder "aggressiv" ausgelesen werden soll.
• Verbesserung: Assistent für Airbag Codierung überarbeitet
• Verbesserung: LCode überarbeitet. Danke an Niels Ezerman.
• Verbesserung: Verbindungsaufbau unter CAN TP 2.0 überarbeitet/stabilisiert
• Verbesserung: Messwertanzeige bei einigen neueren Audi Radios korrigiert
• Verbesserung: Anzeige von Subsystemen im Auto-Scan erweitert
• Verbesserung: Zahlreiche weitere Korrekturen und Verbesserungen
• Verbesserung: Fehlercodeliste überarbeitet/erweitert (nun über 17.400 Fehlercodes)
• Steuergerätedokumentation (Labeldateien und ODX/ASAM Datenstand) erweitert/aktualisiert

Neue Funktionen und Verbesserungen in Release 10.6.4:

• Neuerung: Anzeige des Steuergerätetyps sowie der genutzten Labeldatei im Steuergerätedialog


• Verbesserung: Assistent für Codierung überarbeitet
• Verbesserung: Update für HEX+CAN Systeme auf Firmwareversion 1.84
• Steuergerätedokumentation (Labeldateien und ODX/ASAM Datenstand) erweitert/aktualisiert

Neue Funktionen und Verbesserungen in Release 10.6.3:

• Neuerung: Unterstützung für PQ25/PQ35 Modelle ab KW45/2010


• Steuergerätedokumentation (Labeldateien und ODX/ASAM Datenstand) erweitert/aktualisiert

Neue Funktionen und Verbesserungen in Release 10.6.2:

• Verbesserung: Unterstützung für Subsysteme überarbeitet


• Verbesserung: Unterstützung für 2011er VW Jetta (AJ) überarbeitet
• Verbesserung: Fahrzeugerkennung ohne Fahrgestellnummer überarbeitet
• Steuergerätedokumentation (Labeldateien und ODX/ASAM Datenstand) erweitert/aktualisiert
Neue Funktionen und Verbesserungen in Release 10.6.1:

• Neuerung: Unterstützung für Subsysteme unter UDS/ODX


• Verbesserung: Fehlercodeanzeige für UDS/ODX überarbeitet
• Verbesserung: Unterstützung für Audi A1 (8X) überarbeitet
• Verbesserung: Update für Micro-CAN Systeme auf Firmwareversion 1.16
• Verbesserung: Update für HEX+CAN Systeme auf Firmwareversion 1.83
• Steuergerätedokumentation (Labeldateien und ODX/ASAM Datenstand) erweitert/aktualisiert

Neue Funktionen und Verbesserungen in Release 10.6.0:

• Neuerung: Grundeinstellung für Steuergeräte mit UDS/ODX/ASAM Protokoll


• Neuerung: Zusätzliche Anzeige von Messwerten während der Stellglieddiagnose
• Neuerung: Unterstützung für neue Steuergeräteadressen
• Neuerung: Unterstützung für neue Modelle Audi A8 (4H), Skoda Fabia/Roomster (5J / MJ 2011+), VW Touareg (7P) und
VW Transporter (7E/7F)
• Neuerung: Aktivierung/Deaktivierung Transportmodus für Audi A8 (4H), Skoda Fabia/Roomster (5J / MJ 2011+), VW
Touareg (7P) und VW Transporter (7E/7F)
• Verbesserung: Auto-Scan für VW Transporter/Multivan (7E/7F) und Seat Exeo (3R) überarbeitet
• Verbesserung: Identifikation für Subsysteme überarbeitet
• Verbesserung: Lange Codierung mit variabler Länge überarbeitet
• Verbesserung: Spezielle Behandlung für Modelle ohne Servicerückstellung (z.B. VW Fox)
• Verbesserung: Spezielle Behandlung für Modelle mit UDS Schalttafeleinsätzen beim Versuch der autom.
Servicerückstellung (Verweis auf Anpassung direkt im KI)
• Verbesserung: Anpassung (insbesondere Servicerückstellung) für Steuergeräte mit UDS/ODX überarbeitet
• Verbesserung: Micro-CAN Unterstützung (für Fahrzeuge ab MJ 2011) überarbeitet
• Verbesserung: Ladezeiten für UDS/ODX Daten beschleunigt
• Verbesserung: Zusätzliche Protokollierung bei Servicerückstellung (SRI-Log.TXT)
• Verbesserung: Fehlercodeliste überarbeitet
• Verbesserung: Assistent für Codierung überarbeitet
• Steuergerätedokumentation (Labeldateien und ODX/ASAM Datenstand) erweitert/aktualisiert
• Entfall der Unterstützung für Windows 98/ME

Neue Funktionen und Verbesserungen in Release 908.2:

• Verbesserung: UDS/ODX Funktionalität überarbeitet


• Steuergerätedokumentation (Labeldateien und ODX/ASAM Datenstand) erweitert/aktualisiert

Neue Funktionen und Verbesserungen in Release 908.1:

• Verbesserung: Anpassung für Steuergeräte mit UDS/ODX überarbeitet


• Verbesserung: Zahlreiche weitere Korrekturen und Verbesserungen
• Steuergerätedokumentation (Labeldateien und ODX/ASAM Datenstand) erweitrt/aktualisiert
Neue Funktionen und Verbesserungen in Release 908.0:

• Neuerung: Unterstützung für Messwerte (Live Daten), Protokollierung und grafische Darstellung im Zusammenhang
mit UDS/ODX/ASAM Steuergeräten. Diese Funktion benötigt eine Steuergeräte spezifische „Übersicht“ der verfügbaren
Messwerte, aus diesem Grund ist es in Zukunft noch wichtiger dass Sie darauf achten stets mit der aktuellen Version
von VCDS bzw. auch dem aktuellen Datenstand zu arbeiten.
• Neuerung: Unterstützung für CAN TP 1.6 Dies kommt zum Beispiel im Falle des ABS/ESP Bosch 8.2 im neuen Seat Ibiza
(6J) zum Einsatz wird jedoch wenn verfügbar auch für andere Modelle/Steuergeräte genutzt da sich auf diesem Weg die
Abfragezeit (z.B. im Auto-Scan) beschleunigen lässt.
• Neuerung: Neue Steuergeräteauswahl für CAN basierte Modelle. Es wird nun anstelle der bisherigen
Auswahl/Karteikarte mit dem Titel „Allgemein“ eine auf Basis der Gateway Verbauliste erstellte Auswahl der im
Fahrzeug verbauten Steuergeräte angezeigt. Diese Funktion ist über die Programmeinstellungen abschaltbar.
• Neuerung: Simultane Messwerte bzw. Protokollierung für Fahrzeug mit zwei Motorsteuergeräten. Dies betrifft neben
den 10 und 12 Zylinder Motoren auch den aus dem Audi RS4 (8E) bekannten 8-Zylinder Motor.
• Neuerung: Transportmodus aktivieren/deaktivieren für zahlreiche neue Modelle. Im Rahmen der Aktualisierungen
wurden die folgende Modelle in die Liste der unterstützten Fahrzeug aufgenommen: Audi R8 (42) MJ 2009, Seat Ibiza
(6J), VW Touareg (7L) Facelift, VW Phaeton (3D) Facelift sowie Audi A6 (4F) Facelift.
• Neuerung: Auslesen der Laufleistung von Motorsteuergeräten unterstützt nun auch zahlreiche EDC16 Versionen.
• Neuerung: Assistent für Codierung von Airbagsteuergeräten unterstützt nun zahlreiche weitere neue Modelle.
• Neuerung: Unterstützung für nicht standardisierte Fehlercodetypen. Im Zusammenhang mit SAE/ISO „B“ und „C“
Codes nutzt VW in einigen Fällen nicht standardisierte Subtypen der Fehlercodes welche nun korrekt unterstützt und
angezeigt werden.
• Neuerung: Stellglieddiagnose für Steuergeräte mit UDS/ODX/ASAM Protokoll. Diese Steuergeräte unterstützen
ausschließlich die selektive Stellglieddiagnose, die alte sequentielle Stellglieddiagnose wird von ihnen nicht mehr
unterstützt. Diese Funktion benötigt eine Steuergeräte spezifische „Übersicht“ der verfügbaren Messwerte, aus diesem
Grund ist es in Zukunft noch wichtiger dass Sie darauf achten stets mit der aktuellen Version von VCDS bzw. auch dem
aktuellen Datenstand zu arbeiten.
• Neuerung: Selbstständig aktualisierende Gatewayverbauliste. Über die Funktion Auto-Scan steht nun optional die
Möglichkeit die Gatewayverbauliste zyklisch abzurufen, dies ist in einigen Fällen hilfreich um zu sehen wann Fehler
auftauchen.
• Neuerung: Anpassung für Steuergeräte mit UDS/ODX/ASAM Protokoll. Da die Funktion Anpassung bei Steuergeräten
mit UDS im Vergleich zu älteren Steuergeräten anders arbeitet wurde die Darstellung entsprechend modifiziert. Die
bisher bekannten Kanalnummern existieren nicht mehr, stattdessen wählen Sie den jeweiligen Anpassungskanal direkt
über eine Liste aus. Nicht jedes Steuergerät unterstützt auch alle aufgelisteten Anpassungskanäle. Sollte ein Kanal nicht
verfügbar sein so wird Ihnen die Mitteilung "Anpassungskanal nicht verfügbar" angezeigt.
• Neuerung: Erweiterte Messwerte bei UDS Steuergeräten beschleunigt. Über die Funktion "UDS Abfragen gruppieren"
lässt sich die Abtastrate drastisch erhöhen wenn mehrere Messwerte ausgewählt worden sind. Jedes Steuergerät
besitzt eine Begrenzung wie viele Abfragen sich verbinden lassen. Leider gibt es derzeit keine Möglichkeit im Vorhinein
festzustellen wo sich diese Grenze befindet. Sofern Sie zu viele Abfragen zusammenfassen wird dies schlichtweg vom
Steuergerät abgewiesen.
• Neuerung: Direktauswahl für Anpassungskanäle und Grundeinstellung. Um die Navigation zu den einzelnen
Anpassungskanälen und Grundeinstellungen zu vereinfachen bzw. deren Kennzahlen nicht immer nachschlagen zu
müssen, gibt es nun die Möglichkeit aus einer Liste die gewünschten Funktionen direkt anzuwählen. Diese Funktion
steht nur zur Verfügung wenn in der entsprechenden Steuergerätdokumentation auch die notwendigen Einträge
vorhanden sind.
• Verbesserung: Assistent für Batterie Codierung überarbeitet
• Verbesserung: Unterstützung für neue Steuergeräteadressen.
• Verbesserung: Zahlreiche Verbesserungen rund um die Auto-Scan Funktion. Darstellung von weiteren Informationen
zusammen mit den neuesten Steuergeräten und automatisches überspringen von sogenannten
"Phantomsteuergeräten" welche in den neueren Modellen auftauchen.
• Verbesserung: Vollständig überarbeiteter ODX/ASAM Datenstand. Zusätzliche Unterstützung für die Funktion
Anpassung und Abdeckung neuer Steuergeräte.
• Verbesserung: Servicerückstellung nun direkt über das Hauptmenü. Die Funktion Steuergerätesuche ist damit vom
Hauptmenü verschwunden und wurde durch die Servicerückstellung ersetzt, die Steuergerätesuche findet sich nun im
Menü Anwendungen wo sich bisher die Servicerückstellung befand.
• Verbesserung: Menü Servicerückstellung überarbeitet. In Zukunft wird keine Standardauswahl mehr getroffen und der
Nutzer muss aktiv und selbstständig eine Auswahl treffen. Bei vielen Modelle ab Modelljahr 2008 ist dies notwendig da
sonst aus Versehen häufig die falsche Auswahl getroffen und damit die falsche Programmierung getroffen wird. Die
alten Werte können nun auch im Diagnoseprotokoll gespeichert werden.
• Verbesserung: OBD2/EOBD überarbeitet. Eine höhere Abtastrate ist nun durch Verwendung des bereits aus den VAG
spezifischen Funktionen bekannten Turbo-Modus sowie explizites ausblenden des zweiten Steuergerätes (bei
Fahrzeugen mit Automatikgetriebe) möglich. Des Weiteren wurde die Kompatibilität zu neueren BMW Modellen mit
Automatikgetriebe verbessert und im Modus 1 ist es nun möglich die Daten zu kopieren bzw. speichern wie es ebenfalls
bereits der Fall ist.
• Verbesserung: HEX Interface Firmwareversion 1.81 Diese gestattet VCDS mehr Flexibilität in der Auswahl der zur
Kommunikation verwendeten K-Leitung. Dies sollte die Kompatibilität mit Fahrzeugen erhöhen welche Pin 15 der
Diagnosebuchse für nicht standardisierte Zwecke nutzen. Wie auch mit den vorhergehenden Versionen 1.79/1.80,
starten HEX Interfaces nicht länger im Kompatibilitätsmodus zur Nutzung mit Fremdsoftware. Sollte Sie diese
Unterstützung dennoch benötigen können Sie sie über das Menü Einstellungen umschalten
• Verbesserung: Neue USB Treiber. Beinhalten zahlreiche Korrekturen zu Kompatibilität und Stabilität.
• Verbesserung: Fehlercodeliste überarbeitet, nun über 13.000 Fehlercodes.
• Verbesserung: Steuergerätdokumentation (z.B. Labeldateien) erweitert/aktualisiert.
• Verbesserung: Installation überarbeitet und auf Windows 7 vorbereitet.
• Steuergerätedokumentation (Labeldateien und ODX/ASAM Datenstand) erweitert/aktualisiert
Systemvoraussetzungen

Unterstützt werden Laptops, Tablet-PCs, Subnotebooks und Ultra-Mobile-PCs (UMPCs) sowie herkömmliche
Desktop-PCs welche folgende Mindestanforderungen erfüllen. Abweichungen in den Anforderungen gibt es aufgrund
der verwendeten Interfacehardware.

• Microsoft Windows 7, Windows 8/8.1 bzw. Windows 10


• Hauptspeicher mind. 1 GB (2 GB oder mehr empfohlen)
• Speicherplatz mind. 250 MB
• Bildschirmauflösung mind. 800x600 Pixel (1024x768 oder höher empfohlen)
• Sofern Sie eine externe Spannungsversorgung verwenden, achten Sie darauf das diese für die Anwendung mit
anderen extern gespeisten Geräten geeignet ist, andernfalls können Schäden an Ihrer Interfacehardware bzw. Ihrem
PC/Laptop auftreten.

Sicherheitshinweise

Allgemeines

• Vor Änderungen an Fahrzeugsystemen (z.B. Codierung, Anpassung etc.) sollten die Originalwerte gespeichert bzw.
Notiert werden, dies ist zum Beispiel mittels Diagnoseprotokoll (Auto-Scan) und/oder Steuergerätabbild möglich.
• Befestigen Sie vor Probefahrten das Diagnosegerät /Laptop im Fahrzeug (z.B. mittels Gurt), bei Fahrten allein und
mitlaufendem Protokoll eignet sich der Beifahrersitz bzw. der Beifahrerfußraum. Achten Sie darauf, dass sich das
Gerät außerhalb eventueller Airbag Auslösebereiche befindet. Bei Fahrten mit einer zweiten Person sollte diese
Vorzugsweise auf dem Rücksitz das Diagnosegerät bedienen, ebenfalls da die Vordersitze im Falle einer
Airbagauslösung zu gefährlich wären.

Arbeiten an Airbag- und Rückhaltesystemen

• Prüf-, Montage- und Instandsetzungsarbeiten dürfen nur von geschultem Personal durchgeführt werden.
• Beachten Sie die Richtlinien und Hinweise des Fahrzeugherstellers (z.B. siehe Reparaturleitfaden).
• Prüfen Sie vor dem Löschen von Fehlern in Airbagsteuergeräten die entsprechenden Bauteile, beachten Sie
insbesondere die aktuellen Messwerte. Beim Löschen darf sich keine Person im Innenraum des Fahrzeuges bzw. in
Reichweite eines Airbags (z.B. Fußgängerschutz oder Batterieabtrennung) oder Rückhaltesystems aufhalten.