You are on page 1of 5

Volksbotschaft Nr.

9/18
Liebe Erwachte, liebe Erwachende

mit der heutigen VOLKSBOTSCHAFT will ich, hinweisend auf ein bereits durch fw vor
Monaten behandeltes wichtiges Thema, zurück zu unserem wahren SELBST gelangen, um
die aufdringliche, von Aussen auf uns wirkende Propaganda wieder dorthin zu verbannen,
wo sie hingehört, in die KINDERWELT.

Chemnitz … seid Ihr dabei gewesen? Ich besuchte vor 2 Jahren mit den MOTs Marsaille
und sah dort Filmteams, die einen Kinofilm zu drehen schienen. Statisten, zahlreiche
Zuschauer, keine Toten und Verletzten, wie die Presse es später unwahr berichtete. Es mag
sein, dass in Chemnitz zwei junge Männer zu angeblichem „Tode“ kamen und ein weiterer
Mann tödlich verletzt wurde, doch ...

„WER“ bzw. „WAS bin ich?“


Nach dem heutigen Stand unseres Wissens gefragt:
„Was ist das ICH?“

ICH-BIN, als lebender Mensch ... ist der physische, in die Täuschung der Welten integrierte
Ausdruck meines Schöpfer-SELBST, eine Blaupause meines wirklichen SEINS. Ein Traum im
Hier. Ähnlich wie in einem nächtlichen Traum, in welchem wir uns als Mitwirkende einer
nicht wirklich stattfindenden Interaktion mit anderen und an verschiedenen Orten
wiederfinden, so erleben wir auch „unser Leben“.
Die von uns außerhalb des Nachttraums in der WELT erlebte MATRIX ist sehr viel
fortschrittlicher als unsere Traumerlebnisse, und doch bleibt das Leben ein Traum. Wir
meinen, diese Welt sei wirklich wahr und unverrückbar.

Dem ist absolut nicht so!

Unser SELBST kreiert Begebenheiten und integriert uns dort hinein, um uns an unseren SEINS-
Fähigkeiten von Seele und Geist wachsen zu lassen, uns zu prüfen. Liebe, Empathie,
Mitgefühl sind die wesentlichen und unser gesamtes Sein beeinflussenden Parameter, in
denen wir Prüfung ablegen werden. Die Welten sind unsere Schule, die wir als Adepten zu
durchlaufen haben.

Wer sich hier in der FIKTION/TÄUSCHUNG schon wie die sprichwörtliche „Axt im Walde“
benimmt – ich ziele dabei speziell auf meine ex-Kollegen bei der BEREITSCHAFTSPOLIZEI,
den VERWALTUNGS-Mitarbeitern, POLITIKERN, DIENSTLERN im Auftrag von Teuflischen – der
wird sein wahres Wunder erleben. Prüfungen müssen durch uns gemeistert werden.

WAHRHEIT spielt hierbei eine der primären Rollen, denn;


„Nur die Wahrheit wird uns frei machen.“

Der Ausspruch: „Wir sind diejenigen, auf die wir gewartet haben.“ macht durchaus Sinn,
nämlich dann, wenn wir unsere wahre MACHT erkennen und sie zurück erlangen.

Wir fragen uns:


„Können wir unseren Nachttraum beeinflussen?“
Ja, hierzu sind wir in der Lage, dann, wenn wir uns dieses Traumes bewusst werden. Wir
können die „erlebten“ Abläufe innerhalb eines Traumes wandeln, sofern uns diese nicht
gefallen oder uns der Traum in eine Notlage zu bringen scheint. Wir wollen gesunde und
positiv aufregende Träume erleben, keinen ALBTRAUM.

Hier sind wir an einen Punkt gelangt,


der A L L E S bisher von uns in der Erdenwelt Erlebte
in einem anderen Licht darzustellen vermag.
E S W E R D E L I C H T U N D E S W A R D L I C H T ...

Wir sind in der unmissverständlichen Lage, unsere Zukunft zu unserem Wohlgefallen zu


verändern. Wenn wir tatsächlich verstehen, was diese Erdenwelt ist und WER wir sind bzw.
WAS wir in dieser FIKTION für einen Stellenwert haben, wird uns Einiges bewusst.

Die sogenannten Eliten oder angeblichen Machthaber innerhalb dieser Täuschung wollen
nicht, dass wir dieses Wissen in uns tragen und schon gar nicht haben sie Interesse daran,
das Elementarste mit der breiten Masse geteilt zu wissen.

Letzteres bereitet mir weniger Gedanken, ist die breite Masse viel zu sehr mit den
Ablenkungen der Aussenwelt beschäftigt. Eine Messerstecherei in Chemnitz zählt für sie
weit mehr, als dass am gleichen Tag in Chemnitzer Krankenhäusern 267 Menschen
durchschnittlich dem Krebs oder anderen Fiktionskrankheiten zum Opfer fielen und diese
Opfer ihre weltlichen Prüfungen somit nicht bestanden. Sie kommen wieder, immer
wieder, bis sie endlich Bewusstheit erlangen

Gleiches Beispiel, nur eine andere Stadt:


Am 11. September 2001 liessen die Zion-Juden, bzw. die von Rothschilds gegründeten
Geheim-DIENSTE, 3 nukleare Sprengungen an 3 New Yorker Hochhäusern durchführen.
Hierbei „starben“ etwa 3'000 Menschen bedingt durch diese „Bluttat“ und nachträglich
noch Tausende durch die Auswirkungen der nuklearen Strahlung, Staubvergiftungen usw.

Am gleichen Tag erlagen in New York der jüdisch-zionistischen Verblendung jedoch im


Durchschnitt allein 9'863 Menschen der tödlichen Verblendung ihrer falschen Lebensweise.
Mehr als das Dreifache! Und auch an den kommenden 365 Tagen war die Anzahl der
Toten nicht geringer.
WEM diente diese Sprengung? Jahwe. Er/Sie/Es brauchte endlich wieder Energie zur
Aufrechterhaltung des am Abgrund stehenden Unrecht-Systems. Jahwe hat hohen
Energiebedarf, um nicht selbst an Energiemangel zu vergehen.
Merken wir uns diesen Passus!

Man zeigt uns, worauf wir unser Augenmerk zu richten haben, um das Böse für Zion-Juda
zu erschaffen. W I R s i n d i h r e S c h ö p f e r, sind die „Kinder des Teufels“ nicht als
Schöpfer zu gebrauchen.

Und hier gelangen wir an einen Punkt, der wesentlicher als alles andere in dieser
Weltenebene ist: Sie brauchen uns und an dem Tag, an dem wir ihnen die Mitarbeit
verweigern – und wie einfach das ist, führe ich in dieser Botschaft auf – bricht Zion-Juda
und all die künstliche Welt Jahwes zusammen. Zunächst aber ...

Man möge meinen, am Krebs seien die Menschen selbst schuld, die Messer-Attacken in
Chemnitz wurden jedoch durch Kulturfremde ausgeführt und hierüber würde man sich
echauffieren, doch dem ist nicht so.

Sowohl der Import von „Kulturbereicherern“ aus dem Untermenschenland bzw. aus Nicht-
Schöpfer-Kulturen, als auch die enorme Verdummung die Lebensweise betreffend,
stammen aus Zion-Judas Feder zur Vernichtung der ungebildeten Sklavenbevölkerung.
Insofern tut Zion-Juda ein elementares Werk zur Beschneidung der Dumm-Masse dieser
Welt, achtet man tunlichst darauf, dass der gebildete, starke, aufstrebende Mensch sich
weiter entwickelt, während man die niederen Strukturen ausmustert

Man hat aber niemanden zu bemessen, zu beschneiden, in seiner Entfaltung zu


bestimmen, das ist der wesentliche Faktor. Ich laufe lieber tausend Runden im Kreis und
bemerke hierbei selbst meinen Fehler, als dass mich einer nach 200 Runden auf meinen
Fehler hinweist, dem ich dann zu Dank verpflichtet sein muss. Ich bestimme SELBST …
SELBSTBESTIMMUNG!

Begeben wir uns in unser SELBST so stellen wir fest, wir sind unendlich, immer lebendig, wir
denken, fühlen und SIND … und zwar EWIGE ENERGIE. Unser Schöpfer-SELBST ist kein Mann,
kein Weib, kein Etwas, ICH-BIN mein SELBST und zwar in untrennbarer Verbindung
zueinander. Zweifellos passt kein Blatt Papier zwischen Gott und mich, denn ICH-BIN ist
mein GOTT SELBST!

„ICH-BIN dir näher als dein Atem“


besagt, dass Er, mein Schöpfer, dieser Atem SELBST ist. Also kann ICH nur Derjenige sein,
auf Den ICH gewartet habe, denn ICH-BIN Dieser ALLMÄCHTIGE, Der alleinig mein Leben
bestimmen kann und zu bestimmen hat!!!

Und schon bemerken wir, dass sie, die Feinde unseres SELBST, die im jüdischen DIENST
stehenden Störenfriede, uns auch diesen Willen lassen (müssen). Alles ist freiwillig. Jeder
Vertrag der materiellen Scheinwelt basiert auf unserer Zustimmung.

Du musst keinen PERSONAL-AUSWEIS beantragen, musst dich nicht in die Abhängigkeit der
Verantwortlichen der Kreuzigung des Heiligen Geistes begeben. Du kannst auch frei für
dich allein leben. Diese Möglichkeit steht für alle Menschen bereit. Je mehr Männer und
Weiber sich diesem Weg anschliessen, desto eher vergeht Zion-Juda an Energiemangel.

Doch du darfst in diesem Moment auch nicht jammern, wenn man dich nicht über ihre
zum Schein einer Trennung erbauten Grenzen reisen lässt. Wir MOTs sagten uns: „Dann
eben nicht!“ Wir wählten andere Wege, fernab ihrer „Wasserstrassen“ des ADMIRALITY
LAW, denn ihre Strassen bezeichnen sie als Wasserstrassen, darum sie alle blaue
Strassenschilder erhielten. Wir müssen die Strassen nicht nutzen, uns ist unsere Freiheit weit
mehr wert als bequemer Reisekomfort.

Ich besteige auch kein Flugzeug – die Strahlung darin lässt mich um Jahre altern. Niemals!
Warum sollte ich die Heimat verlassen? Ich liebe sie, lebe hier und wenn ich mal dringend
Urlaub brauche, lege ich mich nackt an meinen See und geniesse. Wo kann ich mehr
Ruhe und Frieden erfahren, als bei meinen heimatlichen Energien?

Versicherungen, Lizenzen … alles Unsinn! Ich lege niemandem Rechenschaft ab, ob ich
zum Führen eines Fahrzeugs imstande bin. Dies bewies ich mehr als 30 Jahre und werde es
auch in den 50 oder 100 kommenden Jahren gleich meinem von mir erdachten Weg
handhaben. Mich versichert keine Juda-Versicherung, weil ich mein Schöpfer bin und
dieses SELBST auf mich aufpasst.

Wir müssen wieder zurück zu unserem festen Glauben/Wissen gelangen. Wir sind es, denen
diese Welt zur liebevollen Beherrschung gereicht wurde:

„Und GOTT sprach: Laßt Uns Menschen machen, ein Bild, das Uns gleich sei,
die da herrschen [….] über die ganze Erde ...“

„Und GOTT schuf den Menschen IHM zum Bilde, zum Bilde GOTTES schuf ER
ihn; und schuf so einen Mann und ein Weib.“
„Und GOTT segnete sie und sprach zu ihnen: Seid fruchtbar und mehret euch
und füllt die Erde und macht sie euch untertan und herrscht...“
[1.Mose 1:26-28]

Seht Ihr, GOTT (mein Schöpfer-SELBST in diesem Fall mich) schuf den Menschen, IHM zum
Bilde. Eine Blaupause unseres SELBST. Und Er gab uns die Erde zur Verwaltung, kennt hierbei
keine FIKTION/PERSON. Und wer herrscht heute? Allesamt FIKTIONEN!

Wir müssen zurück zu unseren Wurzeln, zum Urzustand, hin zur WAHRHEIT!
Wie Du das anstellst, willst Du wissen?

Es ist einfacher als Du denkst:


Hierzu musst Du zunächst wissen, dass Du, um in eine bestimmte Synchronizität überhaupt
gelangen zu können, Du diese WIRKUNG überhaupt erst durch ursächliches Tun verdient
haben musst.

Um in eine Messerstecherei überhaupt geraten zu können, musst Du zuvor dem Wert einer
solchen entsprechen. Verstehst Du die Gesetzmässigkeit? Besser gesagt:

Ein liebevolles Wesen, das sich stets um „die Unschuldigen“ (Kinder und Tiere sind
unschuldig und Pflanzen) bemüht, das stets nur das Beste wünscht und tut, wird niemals
dem Wert eines Tötungsdeliktes unterliegen können.

KOSMOS ist gleich ORDNUNG. Einen Frieden-Liebenden durch Tötung aus der Welt zu
schaffen entspräche nicht der ORDNUNG Gottes und somit wird diese Un-Ordnung nicht
geschehen (können).

Nun wird der Ein oder Andere behaupten, sein Opa sei im Krieg gefallen und der war
durchweg nur gut. Tiere haben sie alle getötet und gefressen. Gut können sie also nicht
gewesen sein, ansonsten hätte es nicht so viele dahin gerafft.

Gott macht in seiner Entlohnung keine Fehler und wer sich fragt, warum nun gerade er
immer wieder in Konflikte gerät und dabei überlegt, wem er hierfür die Schuld geben
könnte, der sollte an erster Stelle bei sich beginnen, denn: Was hat er URSÄCHLICH
vorbereitet, dass in Folge dessen WIRKUNGSVOLL gegen ihn vorgegangen wird?

Noch einmal: Gott macht keine Fehler! Das Universum wäre nicht ORDNUNG, würden
hierbei Fehler geschehen.

Um noch einmal von ganz vorn zu beginnen:


Beispielsweise esse ich keine Tiere. Im Moment bemühe ich mich um insgesamt 11 kleine
Lebewesen, die ich so tief in mein Herz schloss und aus meinem Bemühen unendlich viel
Liebe ernte. Ich erkannte sehr viel mehr in den Wochen meiner Obhut für die Tiere, als in
den 50 Jahren zuvor.

Holt fw seine Tiere eines Tages bei mir ab, so werde ich sie sehr vermissen. Ich schwor mir,
mein weiteres Leben den Tieren zu schenken und werde einigen gescheiterten
Lebewesen aus den Tierheimen der Umgebung ein Zuhause schenken.

Vielleicht werde ich auch ein oder zwei Kleinkindern ein bodenständiges Heim bieten.
Mein Wissen muss vererbt werden. Ein Weib nach meinem Geschmack scheint es nicht zu
geben. Das Alleinsein mit meinem Schöpfer ist reichhaltiger als das Gezicke der heutigen
Generation von „Göttinnen“.
Weiber in meinem Alter widern mich meistens an, da sie oftmals verfallene Omas ohne
Sinn und Verstand sind und ich mich Grund meiner Lebensweise in den Anfang Dreissigern
befinde.
Käse sowie andere Milchprodukte, auch und vor allem Eier, kommen nicht in meinen
Körper. Wozu gekochte Nahrung? Ist nur Sucht! Diese Suchtnahrung ist in ihrem Nährwert
tot. Ich bin das Leben, also brauche ich Lebensmittel.

Hierzu gehört viel und hochwertiges Protein, elementare Antioxidantien, Vitamine,


Kohlehydrate aus Obst, Ballaststoffe, hochwertige Fette. Aber alles zu seiner Zeit. Ich
schlemme den lieben Tag und habe wesentliche Energie für schwere und harte Trainings
und auch diese kleine Aufwecker hier in Form von „VOLKSBOTSCHAFTEN“ entspringen
meinem Geist.

Ich lasse allen anderen ihren freien Willen, versklave nicht, quäle nicht, bemesse
niemanden und halte mich weit entfernt vom allgemeinen Massenmord, den ein Heiko
Schrank als „Currywurst“ oder „Grillfest“ bezeichnet.
Und wie wird der angeblich gläubige Buddhist hierbei bemessen? Seht es Euch an!
Schwere Auflagen erlebt er künftig, will er sein Einkommen weiterhin über Jew-Tube
generieren. Derartige WIRKUNGEN treffen auf Jene, welche Fehler in den Prüfungen der
Täuschung unterliegen. Lustig ist wieder, dass die schlimmsten Fehltrittigen oftmals die sich
als Lehrer Gebärdenden sind.

Du hast den Wandel in Deinen Händen. Du kannst alles erreichen, wenn Du nur die
richtigen Werkzeuge zur Hand nimmst und Deinen falschen Paradigmen widersprichst.

Wende Deine Aufmerksamkeit nach Innen, dort, wo Du SELBST bist und tue in Zukunft das
Rechte!

Der SIEG dem HEIL,

__________________________________________________________________________
Souverän :volker :Brand
e-Mail Kontakt: furor.teutonicus@volksmail.ru
Der „Völkische Botschafter“ ist unter: http://brd-schwindel.ru/das-eine-volk/ les- und abrufbar

Related Interests