You are on page 1of 5

2 / 2007  |  2.

Jahrgang 

Schutzgebühr2,60 4  |  4,20 sFr

Mode
Die
neuen
Sommer-
trends

Osteoporose
Beugen
Sie vor !
4 Weibsbilder:
167 Kilo schlanker

Leicht und lecker: Omas beste Suppenrezepte

Inhalt

Foto: Martin Manolito Maiwald


Wo liegt das Ideal der Ernährung? Zu unserem
Titelbild:
Hatte die Hose letztes Jahr nicht noch gepasst? Der Knopf geht heute nur noch mit Luft Powerfrau
anhalten zu und das Outfit gleicht eher einer Presswurst in der Hose? Kennen Sie auch Tanja Romeister hat gut lachen: Sie nahm
diese harten Worte mit sich? Es ist nicht zu leugnen, es ist wieder soweit, es muss was 15 Kilo ab und fühlt sich pudelwohl.
passieren. Die Schokolade, die Chips waren wieder zu verlockend.
Ist es nicht paradox: Die ach so gesunde Ernährung, die uns schlank machen soll,
wie sie uns tagtäglich in Zeitschriften und Büchern gepredigt wird? Da frage ich mich Sommermode
doch manchmal: Gibt es sie überhaupt? Oder anders gefragt: Ist sie realistisch? Die Adler-Modeexpertin
richtige Menge an Vitaminen, Mineralstoffen und Ballaststoffen. Jetzt kommen noch die Ingrid Huse im Interview 4
sekundären Pflanzenstoffe dazu, auf die wir achten sollen. Und bloß keinen Süßstoff
Marktplatz
und Glutamat, das kommt der Selbstzerstörung nahe. Mit schlechtem Gewissen greife
ich im Supermarkt zum fertigen Gemüseeintopf in der Dose. „Gesünder wäre es, Du Alles für die Schönheit 6
würdest alles frisch kochen“, ermahne ich mich selbst. Da kann einem schon bald der Die Powerfrauen
Spaß am Essen vergehen. Doch endlich habe ich es entdeckt, das „gesund-Eis-frei-von- Märchenhafte Maße 8
Aroma-und Konservierungsstoffen“. Zu spät sehe ich die deklarierten Farbstoffe und
Emulgatoren auf der Rückseite – wieder reingefallen – aber geschmeckt hat es. Wettbewerb

Foto: Picture Press


Offensichtlich gibt es das Ideal der Ernährung nicht oder sind wir nur die Versager Werden Sie Powerfrau ! 13
und die anderen die Überflieger der Nation? Das kann nicht sein. Warum halten die Aus den Instituten
„Supersize“-Packungsgrößen Einzug in die Supermärkte? Schokolade im 200 g-For-
Aktionen und Impressionen 14
mat, das Eis in der preiswerten 500-Gramm-Family-Packung und die Chips gleich in
der Tonne. Zugleich stellen Studien erschreckend fest: „Die Menschen sind zu dick“. Expertenrat
Die Ironie im Bereich Lebensmittel und Ernährung ist nicht zu leugnen. Der Hunger in Tipps zu Gesundheit und Ernährung 16
der Welt nimmt zu. 842 Millionen Menschen gehen jeden Abend hungrig ins Bett.
Ernährung
Natürlich ist Essen wichtig und hat auch soziale Funktionen, aber ist es nicht auch
Die Kalorientauschbörse 18
die Zufriedenheit mit sich selbst, die uns gesund erhält? Jeder muss selbst für sich
Suppen: Leicht und lecker 20
seine Auswahl treffen und testen, was gut für ihn ist, wie er lebt und wie er isst. Wir
sollten keine Mahlzeit zu uns nehmen, die uns nicht wirklich schmeckt, nur weil sie Bewegung
kalorienarm oder gesund ist. Der Bizeps-/Trizeps-Trainer 23
Aber wenn’s doch mal wieder eine Diät sein soll, wie wäre es mit der Blitzdiät?
Franchising
Nach dem Frühstück aufstehen, das Mittagessen auf das Abendbrot verschieben und
vor dem Abendbrot ins Bett gehen. Bei der China-Diät dürfen Sie sogar so viel Reis Zu Besuch bei Marie-Esther Schellmann
essen, wie Sie möchten, jedoch nur mit einem Stäbchen. Nehmen Sie das Essen nicht in Rosenheim 24
zu ernst und machen Sie es nicht zum Auslöser schlechten Gewissens oder schlechter CaloryCoach international
Gefühle. Humor und Spaß, das Wohlfühlen in einer Gruppe, ein harmonisches Fami- Neues aus Österreich und der Schweiz 26
lienleben sind doch die Parameter für ein gesundes und zufriedenes Leben. Wir hoffen
Gesundheit
mit CaloryCoach auch einen Ort des Wohlbefindens unter Gleichgesinnten schaffen
zu können. Osteoporose 28
Ich denke der Weg ist der Richtige, denn wenn ich in die Institute komme und Buchtipp
strahlende Gesichter sehe und der „Lärmpegel des Lachens“ mir ent- Die Champagner-Diät von Hera Lind 30
gegenschlägt, kann ich nur sagen: „Das ist Lebensfreude“. Ich
danke allen, die diese Institute betreiben, betreuen und vor allem Service
den Frauen, die diese Orte mit Leben füllen. Ein Bonus der AOK Hessen 31
CaloryCoach-Institute in Ihrer Nähe 34

Rätsel
Pflegesets zu gewinnen 32

Christine Gerstenberger, CaloryCoach-Gründerin Impressum36


Sommermode

Rollentausch vorm Laufsteg. Als Zentraleinkäuferin der Marke


„Thea42+“ von Adler-Modemärkte schlüpft Ingrid Huse
während der Modemessen imaginär in die Haut ihrer Kundinnen.
„Mode muss verständlich sein“, ist einer ihrer Leitsätze.
Was in dieser Saison in ist, verrät sie im Interview
mit Myriam Lenz

Ingrid Huse: Wir wollen uns gut angezogen fühlen. Mit all unseren
tollen Seiten, die unvorteil­haften kaschieren wir eben.
Foto: Myriam Lenz

Christine CaloryCoach Magazin: Muttimäßig und umhüllend. Bis- möchten. Das heißt, bei der Wer-
her hat die Mode für Mollige nicht ganz überzeugt. Wie soll eine bung steht die Mode im Vorder-
Frau, die mental mit ihrem Übergewicht zu kämpfen hat, sich in grund, nicht die Frau als Person.
Kleidung wohlfühlen, die jede Körperbetontheit ausschließt? Deswegen haben die meisten Mo-
Ingrid Huse: Warum muss sie jede Betontheit ausschließen? Die Kunst dels zwar Figur, aber wenig Per-
liegt darin, das richtige Maß zu finden. Wann wirkt Mode verhüllend sönlichkeit. Es gibt nur eine
und wann passt sie zu den Proportionen einer Frau, die eben eine Handvoll Models, die es ge-
gewisse Figur hat. Ich kenne viele Frauen, die eine große Größe tra- schafft haben, auch als
gen, und sich in ihrer Mode wohlfühlen. Persönlichkeit im Ram-
Die Durchschnittsgröße der Frauen in Deutschland liegt bei 1,68 m. penlicht zu stehen,
Ist eine Frau ein wenig kräftiger, sollte sie verstärkt auf ihre Proportionen wie zum Beispiel
achten. Die Kleidung darf nicht zu kurz sein. Sitzt ein Teil auf den Hüften Claudia Schiffer
oder Oberschenkeln, betont es sehr unvorteilhaft. Sind die Kleider zu oder Heidi
lang, verhüllen sie. Das ist gerade bei kleineren Frauen sehr schwierig. Klum. Beide
sind auch nicht
Mittlerweile gibt es einige Firmen, die auch mit etwas kräftigeren unbedingt Hun-
Frauen werben. Sind das Ausnahmen? gerhaken.
Leider schon. Es sind die Firmen, die sich dieser Zielgruppe anneh-
men. Die raue Realität ist, dass die Größen 42/44 die wichtigsten und Was bleibt für 35- bis 45-Jährige
die am meist getragenen Größen in Deutschland sind. mit Größe 42/44?
Wir haben in unseren Modemärkten
Wenn 42/44 das Gros ausmacht, warum hat man nicht den Mut die junge, trendige Marke „My Own“,
und wirbt mit diesen Größen? in den Größen von 34 bis 46. Sie
Mit Werbung möchte man ein Idealbild zeigen und Wünsche wecken. zeichnet sich durch modisch figur-
Modemacher und Designer haben dieses Idealbild für ihre Mode vor betonte Schnitte aus. In der „Thea
Augen. Und Frauenkörper scheinen da in der heutigen Zeit oft zu stö- 42+“ führen wir die Größen 42 bis 56.
ren. Frauen sehen in der Werbung, wie sie gerne selbst darin aussehen Für diese Abteilung haben wir Schnitte


Foto: Picture Press
und Mode entwickelt, die die Vorzüge unterstreichen und Problem-
zonen geschickt umschmeicheln. Wer eine große Größe trägt, hat
meistens ein schönes Dekolleté und eine schöne Oberweite. Da gibt
es Ausschnittlösungen, die diese Partie unterstreichen – und wer hat
schon etwas gegen ein schönes Dekolleté? Die vielleicht nicht so
günstige Nackenpartie können wir überspielen, also brauchen wir
keinen großen hinteren Ausschnitt. Ist der Oberarm vielleicht nicht
mehr so attraktiv, darf der kurze Ärmel ruhig einen Tick länger sein.

Was bringt uns die Frühjahrs- und Sommermode?


Eines unserer wichtigsten Themen zum Saisonauftakt ist das Thema
„Nordic Light“ mit seinen klassischen, klaren Farben in Marine und Weiß.
Obwohl es maritim wirkt, ist es jedoch mehr von dem nordischen, clea-
nen Chic inspiriert. Beispielsweise trägt man eine schöne dunkelblaue
Jeans, kombiniert ein Ringel-Shirt und eine weiße Jacke dazu. Sportive
7/8-Hosen sind hier ein ganz wichtiges Thema. Sie verstecken die Wa-
den, zeigen aber die meist attraktiven und schmalen Fesseln.

Leggins feiern ihr Comeback. Wie kann


man sie vorteilhaft einsetzen? Welche Stoffe sind in dieser Saison angesagt?
Leggins sind wahrlich umstritten, werden Beispielsweise Mischungen aus Viskose und Leinen. Sie sehen wie Lei-
jedoch tausendfach gekauft und gerne mit nen aus, aber die Trageeigenschaften sind besser und sie knittern nicht
langen T-Shirts in der Freizeit getragen. Der so stark. Jersey in Form von Kleidern und modischen Shirts ist ein toller
Vorteil der Leggins ist, dass das Bein, sofern man ein fließender Stoff. Man sollte Jerseyteile nicht zu eng tragen, da sie sonst
langes Oberteil trägt, relativ schmal aussieht. Und sie sind abzeichnen.
bequem . . . Jeans bleiben weiterhin ein wichtiges Thema, allerdings nicht mehr
Mit der Wahl des richtigen Oberteils, kann eine Leggins vorteilhaft im „Used-Stil“, sondern ein wenig „ordentlicher“ – in einer sehr cleanen,
aussehen. Es gibt viele Kleid ähnliche Oberteile oder Shirtformen, die neuen Optik. Bei den Oberteilen werden gerne strukturierte Baumwoll-
bei einer gewissen Mindestlänge (75 – 80 cm – je nach Körpergröße) stoffe mit Elasthan verwendet.
die Figur überspielen. Wir sollten aber selbstkritisch überprüfen, wie wir
in einer Leggins wirken und wo wir damit erscheinen. Welche Farben dominieren?
Die wichtigste Farbe im Sommer ist Weiß, die mit Naturtönen, Pastellen
Wie sollten Oberteile aussehen? oder Schwarz kombiniert wird. Schwarz macht schlank. Das lässt sich
Tuniken oder gewickelte Shirts sind modern. Shirts mit Tunnelzug beto- nicht leugnen. Und ist Mode! Die größte Herausforderung für uns ist es
nen die Figur. Wenn man abnimmt, hat man Lust, seinen Körper etwas immer wieder, z.B. Schwarz-Weiß neu zu definieren. Damit jeder sehen
mehr zu präsentieren. Schließlich ist man stolz auf seine Leistung. Das kann, dass die Bluse neu ist – und nicht so wie die vom letzten Jahr . . . 
gelingt beispielsweise mit Chasuble-Blusen. Das sind lange Blusen mit Wir spielen dabei mit Material, Farbe und Style. Das sind die drei wich-
hohen Seitenschlitzen, die man bestens über ein Top tragen kann. Man tigen Faktoren in der Mode. Bleibt die Farbe Schwarz im Trend, kreieren
zeigt Figur und überspielt doch ein bisschen . . .  Blusen sind zurzeit in wir mit neuem Material und Style.
allen Varianten gefragt: ob sportiv oder mit Rüschen – Hauptsache be-
quem. Dafür sorgen z. B. die Anteile an Stretch. Wie definieren Sie persönlich den Begriff Mode?
Gerne getragen wird die Crash-Optik. Wer herausfinden möchte, Wir Frauen mögen Mode. Mode kann uns helfen, unseren eigenen Stil
ob er sich in „Crash“ wohlfühlt, kann eine sportive Bluse aus eigenen zu finden und zu entwickeln. Unsere Persönlichkeit zu unterstreichen.
Beständen waschen und sie – statt zu bügeln – noch etwas feucht Die Mode sollte aber nicht im Vordergrund stehen, da stehen wir. Wir
als „Wurst“ wickeln und trocknen lassen. Ob man dann noch den wollen uns gut angezogen fühlen. Mit allen unseren tollen Seiten, die
Kragen und die Manschetten bügelt, ist Geschmackssache. Gec- unvorteilhaften kaschieren wir eben. Dazu ist Mode da.
rashte Mode wirkt lässig und ist praktisch. Der Vorteil bei der
gekauften Mode ist, dass der Crash bleibt. Vielen Dank für das Gespräch.
Foto: Picture Press