You are on page 1of 34

DEUTSCH

SICHERHEITSANWEISUNGEN
1. Lesen Sie sich diese Sicherheitsanweisungen sorgfältig durch.
2. Bewahren Sie das Benutzerhandbuch zum späteren Nachschlagen auf.
3. Trennen Sie das Gerät vor dem Reinigen von der Netzsteckdose.
Verwenden Sie zum Reinigen keine Reinigungssprays und -flüssigkeiten.
Verwenden Sie dazu ein feuchtes Tuch.
4. Bei Geräten, die ans Stromnetz angeschlossen werden müssen, sollte das Gerät nahe
einer leicht zugänglichen Netzsteckdose aufgestellt werden.
5. Dieses Gerät darf nicht in einer feuchten Umgebung verwendet und aufbewahrt werden.
6. Stellen Sie dieses Gerät auf eine stabile Unterlage, da es sonst herunterfallen und
Verletzungen verursachen könnte.
7. Die Öffnungen am Gehäuse dienen dem Luftaustausch. Das Gerät muß vor Überhitzung
geschützt werden. DIE ÖFFNUNGEN DÜRFEN NICHT VERDECKT WERDEN.
8. Die Spannungsangabe des Geräts muß mit der Spannung des Stromnetzes
übereinstimmen.
9. Legen Sie das Stromkabel so, dass niemand darauf treten oder darüber stolpern kann.
Legen oder stellen Sie nichts auf das Stromkabel.
10. Beachten Sie alle Vorsichts- und Warnhinweise, die sich auf dem Gerät befinden.
11. Wenn das Gerät mehrere Tage lang nicht verwendet wird, trennen Sie es vom Stromnetz,
um Schäden durch kurze Strommausfälle zu vermeiden.
12. Es dürfen keine Flüssigkeiten in das Innere des Gerätes gelangen, da sonst Brände
verursacht werden können und Elektroschlaggefahr besteht.
13. Öffnen Sie niemals das Gerät. Es sollte aus Sicherheitsgründen nur von qualifiziertem
Fachpersonal geöffnet werden.
14. Wenn eine der folgenden Situationen auftreten sollte, muß das Gerät von einem
Fachmann geprüft werden:
(a) Das Stromkabel oder der Stecker ist beschädigt.
(b) In das Gerät ist Flüssigkeit gelangt.
(c) Das Gerät war Feuchtigkeit ausgesetzt.
(d) Das Gerät arbeitet nicht einwandfrei und es lässt sich nicht entsprechend des
Benutzerhandbuchs verwenden.
(e) Das Gerät ist heruntergefallen und wurde beschädigt.
(f) Am Gerät sind deutliche Spuren eines Schadens zu sehen.
15. DIESES GERÄT DARF NICHT BEI EXTREMTEMPERATUREN VERWENDET
UND GELAGERT WERDEN; BEI EINER LAGERTEMPERATUR ÜBER 60°C
(140°F) KANN DAS GERÄT BESCHÄDIGT WERDEN. Die Lautstärke beim
Bediener liegt gemäß IEC704-1:1982 bei 70 dB (A) oder weniger.
16. Klasse 3B: Sichtbare und unsichtbare Laserstrahlung, wenn geöffnet. Nicht
dem Strahl aussetzen!

1
DEUTSCH

VORSICHTSHINWEISE

!! Versuchen Sie nicht, das Laufwerk


zu öffnen und zu reparieren. Durch
das Öffnen des Gehäuses können Sie
schädlichen Laserstrahlen und
elektrischer Spannung ausgesetzt
werden. Ist das Laufwerk beschädigt,
sollten Sie es zur Reparatur dem
Verkäufer einschicken.
• Verwenden Sie für den Transport und zum Einschicken für eine Reparatur die
Originalverpackung. Die Originalverpackung wurde zum Schutz des Laufwerks unter
extremen Bedingungen entwickelt und getestet.
• Stellen Sie dieses Laufwerk nicht direkt in das Sonnenlicht, oder in die Nähe von
Wärmequellen und Elektrogeräten, die große Strommengen verbrauchen.
• Verwenden Sie zum Reinigen des Laufwerks ein weiches, staubfreies Tuch. Das
Laufwerk darf nicht in Berührung mit Feuchtigkeit und Flüssigkeiten wie Wasser, flüssige
Reinigungsmittel und Lösungsmittel kommen.
• Achten Sie darauf, dass die Disc sauber bleibt. Wischen Sie die Oberfläche der Disc vor
dem Brennen mit einem weichen, staubfreien Tuch ab, kann mit von einer verbesserten
Integrität der gebrannten Daten ausgegangen werden.
• Lassen Sie das Laufwerk nicht fallen und vermeiden Sie Erschütterungen.
• Das Laufwerk muß waagerecht installiert und betrieben werden.
• Die Vervielfältigung von urheberrechtlich geschützten Werken unterliegt den nationalen
Gesetzen. Die Person, die das Laufwerk benutzt, kann haftbar gemacht werden für die
Verwendung des Laufwerks, um nicht genehmigte Kopien urheberrechtlich geschützter
Werke anzufertigen.
• Die Erfolgsrate beim Kopieren von Daten von der Festplatte anstelle des "Kopierens im
Vorübergehen" wird dadurch erhöht. Deshalb sollte ausreichend Puffer vorhanden sein
(mindestens 650 MB für CDs, 5 GB für DVDs, und wenn das Laufwerk Double Layer
DVD+R oder Dual Layer DVD-R unterstützt, benötigen Sie mindestens 9 GB freien
Speicherplatz).

2
DEUTSCH

INHALTSVERZEICHNIS
EINFÜHRUNG
Was der DVD-Brenner leistet........................................................................5
Unterstützte Formate ....................................................................................5
Brenn-Modi ...................................................................................................6
Was Sie mit dem DVD-Brenner machen können..........................................7

Systemkonfiguration
Systemanforderungen für USB 1.1……………………………………8
Zusätzliche Anforderungen für USB 2.0………………………………9

Funktionen und Bedientasten


Ansicht von vorne………………………………………………………10
Ansicht von hinten……………………………………………………11

INSTALLATION
Wenn Sie USB 2.0 verwenden ........................................................12
Anschlüsse … … … … … … … … …… … … … … …… … … … … …… … … … . 1 3
Das Laufwerk Anschließen …………………………………………....14

BETRIEB
Die notwendigen Gerätetreiber installieren .................................. 15

Discs einlegen und herausnehmen ................................................... 15

CDs und DVDs brennen


Brennsoftware und Benutzerhandbücher ...................................................16
Empfohlene Datenträger zum Beschreiben und
Wiederbeschreiben.....................................................................................16

CDs und DVDs wiedergeben


Wiedergabesoftware...................................................................................18
Die Wiedergabe von Audio-CDs .................................................................18
Die erste Wiedergabe einer DVD................................................................18

3
DEUTSCH

SecurDisc - Benutzerhandbuch
Was ist SecurDisc?......................................................................................24
Anforderungen für SecurDisc.......................................................................24
Unterstütze Medien und Dateiformate.........................................................25
Erstellen und Zugreifen auf eine SecurDisc-Disc.........................................26
Häufig gestellte Fragen................................................................................29

SmartErase - Benutzerhandbuch
Leistungsmerkmale von SmartErase..........................................................31
Anforderungen für SmartErase...................................................................31
Von SmartErase unterstützte Medienformate..............................................32
So verwenden Sie SmartErase...................................................................33
Häufig gestellte Fragen...............................................................................34

FEHLERBEHEBUNG
Probleme beim Lesen…………...………………………..................…………36
Probleme beim Schreiben ……………….………………................…………38

4
DEUTSCH

EINFÜHRUNG
Danke, daß Sie sich für diesen DVD-Brenner entschieden haben. Es ist ein zuverlässiges
Hochleistungsgerät zum Beschreiben, Wiederbeschreiben und Abspielen von DVDs und CDs.
Lesen Sie sich dieses Handbuch sorgfältig durch und bewahren es zum späteren Nachschlagen
auf. Im Handbuch werden Installation, Betrieb und Fehlerbehebung für dieses Laufwerk
erläutert.

Was der DVD-Brenner leisten kann


Bei diesem DVD-Brenner handelt es sich um ein DVD/CD-Laufwerk, das DVDs und CDs mit
professioneller Qualität beschreiben, wiederbeschreiben und lesen kann. Es ist außerdem in der
Lage, Film- und Daten-DVDs (Digital Versatile Discs) zu lesen. Dieses außergewöhnliche und
vielseitige Laufwerk kann:
DVDs
z DVD+R (beschreibbare DVDs) beschreiben.
z * Beschreiben von DVD+R-Discs im Double-Layer-Verfahren (beschreibbare
DVD+R9).
z DVD+RW (wiederbeschreibbare DVDs) beschreiben.
z DVD-R (beschreibbare DVDs) beschreiben.
z ** Beschreiben von DVD-R-Discs im Dual-Layer-Verfahren (beschreibbare
DVD-R9).
z DVD-RW (wiederbeschreibbare DVDs) beschreiben.
z DVDs (DVD+R, DVD+RW, DVD-R, DVD-RW, DVD-ROM, DVD+R9 und DVD-
R9) lesen.
z *** DVD-RAM lesen und beschreiben.
CDs
z CD-R (beschreibbare CDs) beschreiben.
z Ultra-Speed CD-RW (beschreibbare CDs) beschreiben.
z Alle Daten auf CD-ROMs and CD-R lesen.
z Audio-Daten von CD-RW und CD-DA (Audio) lesen.

(HINWEIS: Die maximalen Geschwindigkeiten des Laufwerks beim Beschreiben,


Wiederbeschreiben und Lesen sind auf der Originalverpackung abgedruckt. *Es können
nur DVD+R9-Datenträger beschrieben werden, wenn das Laufwerk das Beschreiben von
DVD+R-Datenträgern im Double-Layer-Verfahren unterstützt. **Es können nur DVD-
R9-Datenträger beschrieben werden, wenn das Laufwerk das Beschreiben von DVD-R-
Datenträgern im Dual-Layer-Verfahren unterstützt. ***Es können nur DVD-RAM-
Datenträger gelesen und beschrieben werden, wenn das Laufwerk das Lesen und
Wiederbeschreiben von DVD-RAM-Datenträgern unterstützt.)

Das Laufwerk unterstützt ROPC (Running OPC) und ist kompatibel mit Windows Plug & Play.
Das Laufwerk kann mit Flash Memory auf die neueste Firmware-Version (verfügbar auf der
Website) aktualisiert werden, ohne dazu geöffnet werden zu müssen. Durch eine Technologie
zum Schutz vor Buffer Underruns können die daraus resultierenden Fehler beseitigt werden.

5
DEUTSCH

Deshalb ist es problemlos möglich, während des Beschreibens einer CD-R/CD-RW, DVD-
R/DVD-RW oder DVD+R/DVD+RW gleichzeitig den Computer für andere Aufgaben zu
benutzen.

Format-Kompatibilität
Bei diesem DVD-Writer handelt es sich um ein sehr vielseitiges optisches Disklaufwerk. Beim
Beschreiben von CDs kann es Daten entsprechend dem Orange Book schreiben: Teil 2 CD-R
Band 1 / Teil 2 CD-R Band 2 Multi Speed/Teil 3 CD-RW Band 1 (bekannt als Low Speed)
/Teil 3 CD-RW Band 2: High Speed/Teil 3 CD-RW Band 3: Ultra Speed für CD-R/RW-Disks
zusammen mit Schreibsoftware.

Beim Beschreiben von DVDs entspricht dieses Laufwerk DVD+R Version 1.3 / DVD+R9
Version 1.0 (nur bei Laufwerken, die Beschreiben von Double Layer DVD+R-Disks
unterstützen) / DVD-R9 Version 3.0 (nur bei Laufwerken, die Beschreiben von Dual Layer
DVD-R-Disks unterstützen) / DVD+RW Version 1.3 / DVD-R Version 2.1 und DVD-RW
Version 1.2, DVD-RAM Version 2.2 (nur bei Laufwerken, die ein Wiederbeschreiben von
DVD-RAM-Datenträgern unterstützen).

Es kann die folgenden Datenträger lesen: DVD Single/Dual Layer (PTP, OTP), DVD-R,
DVD+R, DVD+R9, DVD-R9, DVD-RW, DVD+RW, DVD-RAM (nur bei Laufwerken, die
das Lesen von DVD-RAM-Datenträgern unterstützen).

Zudem ist es in der Lage, alle CD-Formate und –Medien zu lesen: CD-DA, CD-ROM, CD-
ROM/XA, Photo-CD, Multisession, Karaoke-CD, Video CD, CD-I FMV, CD Extra, CD Plus,
CD-R und CD-RW.

Aufzeichnungs-Modi
Track at Once
Daten können als einzelner Track auf eine Disc aufgezeichnet werden. Neue Tracks können
später hinzugefügt werden. Musik-CDs CD-ROMs können jedoch erst auf einem CD-Player
abgespielt werden, wenn die Disc geschlossen wurde.
Disc at Once
Die Daten werden alle in einem Zug auf eine Disc geschrieben, die Disc wird danach
geschlossen. Es ist nicht möglich, danach neue Daten hinzuzufügen.
Session at Once
Daten können in mehreren Sessions auf eine Disc geschrieben werden. In diesem Modus
können neue Sessions später hinzugefügt werden. Bei dieser Funktion werden zwischen den
Tracks keine Lücken gelassen, wodurch mehr Speicherplatz zur Verfügung steht.
Multi session
Daten können in einer Session auf eine Disc geschrieben werden. In diesem Modus können
neue Sessions später hinzugefügt werden. Der Speicherplatz auf der Disc ist etwas geringer, da
zwischen den Sessions Lücken gelassen werden.

6
DEUTSCH

Packet Writing
Diese Funktion ist sehr nützlich beim Daten-Backup. Daten können auf Datenträger direkt zu
Tracks hinzugefügt und bei Discs auch direkt daraus gelöscht werden. Diese Funktion ist nur
verfügbar, wenn die Software das Packet Writing unterstützt.

Was Sie mit dem Laufwerk machen können


Brennen digitaler Videos oder Diashows auf DVD+R-, DVD+RW-, DVD-R- und
DVD-RW-Discs.
*Ein Laufwerk, das DVD+R-Discs im Double-Layer-Verfahren beschreiben kann,
kann auch Daten auf DVD+R9-Discs brennen.
**Ein Laufwerk, das DVD-R-Discs im Dual-Layer-Verfahren beschreiben kann,
kann auch Daten auf DVD-R9-Discs brennen.
Sie können verschiedene Daten (auch Audiodaten) auf CD-R- und CD-RW-Discs
schreiben.
Sie können Musik-CDs wiedergeben.
Sie können VCD- und DVD-Filme abspielen.
Zugriff auf interaktives, auf der DVD gespeichertes, Nachschlagmaterial.
Sie können Fotos und andere Bilder auf CD-R- und CD-RW-Discs speichern.
Archivieren Sie Fotos und Videos auf DVDs oder CDs.
Arbeiten Sie mit neuen Programmen auf DVDs oder CDs.
***Ein Laufwerk, das das Lesen und Wiederbeschreiben von DVD-RAM-
Datenträgern unterstützt, kann DVD-RAM-Discs lesen und beschreiben.

7
DEUTSCH

SYSTEMKONFIGURATION
Systemanforderungen für USB 1.1
Dieses Laufwerk hat einen Hochgeschwindigkeits-Schnittstelle des Typs USB 2.0. Sie können
es aber auch mit USB 1.1 verwenden. Eine stabile Leistung beim
Lesen/Schreiben/Wiederbeschreiben ist bei einem IBM-kompatiblen PC mit den folgenden
Leistungsmerkmalen gewährleistet.

CPU Pentium 4 1.3GHz oder höher mit eingebautem USB 1.1 Controller
(einige USB-Controller und Motherboards unterstützen nicht alle
USB-Gerätetypen)
Betriebssystem Microsoft Windows 2000/XP/Vista
Speicher Muß den empfohlenen RAM-Anforderungen für das Betriebssystem
entsprechen (empfohlen sind mindestens 256 MB)
CD-ROM-Laufwerk Für die Installation der Software
Festplatte Mindestens 650MB freier Speicher für die Erstellung einer CD-
Image-Datei; 5GB freier Festplattenspeicher für die Erstellung einer
DVD-Image-Datei für eine Single-Layer-DVD (4,7GB) *und 9GB
oder mehr freier Festplattenspeicher für das Erstellen einer DVD-
Bilddatei auf einer Double Layer DVD+R9 oder einer Dual Layer
DVD-R9-Disk (8,5GB).
(Aktivieren Sie während des Betriebs nicht die HDD-
Wärmekalibrierung)
Schnittstellen USB-Schnittstelle
HINWEIS:
(1) Beim Anschluß an eine USB-1.1-Schnittstelle beträgt die maximale Leistung des Geräts 4X zum
Beschreiben einer CD-R, 4X zum Wiederbeschreiben einer CD-RW und 6X zum Lesen einer CD-
ROM. Die Geschwindigkeit beim Lesen einer DVD ist begrenzt auf 0,7X. Deshalb sollten Sie keine
DVD-Funktion verwenden, wenn das Gerät an eine USB-1.1-Schnittstelle angeschlossen ist.
(2) Einige Hochgeschwindigkeitsfestplatten verfügen über eine automatische
Wärmekalibrierungsfunktion ("Auto Thermal Re-calibration"). Diese muß im BIOS-Setup deaktiviert
werden, damit keine Schreibfehler auftreten (Buffer Underrun).

8
DEUTSCH

Zusätzliche Anforderungen für USB 2.0


Schnittstellen Hochgeschwindigkeitsschnittstelle USB 2.0 für maximale
Geschwindigkeiten
HINWEIS:
(1) Eine Adapterkarte für High Speed USB 2.0 ist nicht im Lieferumfang enthalten. Sie können diese
separat erwerben.
(2) Um die maximale Aufzeichnungs-/Schreibgeschwindigkeit zu erreichen, kann es notwendig sein, daß
die Daten zuerst auf die Festplatte des Computers kopiert und nicht direkt von einer Quell-CD oder
einem Quell-Laufwerk geschrieben werden.

* Sehen Sie auf der Originalverpackung nach, ob Ihr Laufwerk Double Layer DVD+R9
oder Dual Layer DVD-R9-Disks unterstützt.

9
DEUTSCH

FUNKTIONEN UND BEDIENTASTEN


Ansicht von vorne

Abbildung: Ansicht des DVD-Brenners von vorne

A Taste Wenn Sie auf diese Taste drücken, wird die Disc-Lade geöffnet
Auswurf/Schließen oder geschlossen.
B LED Ein/Beschäftigt Anzeige des Laufwerksbetriebsstatus.
Leuchtet die LED, ist das Laufwerk beschäftigt. Blinkt die LED,
führt das Laufwerk gerade einen Brennvorgang aus.
C Notauswurföffnung Wenn die Auswurftaste nicht richtig funktioniert, führen Sie
eine aufgebogene Büroklammer in die Öffnung, um die Lade zu
öffnen.
ACHTUNG: Schalten Sie das Gerät aus, bevor Sie das Laufwerk
manuell öffnen.

10
DEUTSCH

Ansicht von hinten

Abbildung: Ansicht des DVD-Brenners von hinten

A Netzanschluss 5-Pin-Gleichstromanschluss.
B USB-Anschluss Standard-USB-Buchse Typ B.
C Power Switch Turn On/ Off the drive

11
DEUTSCH

WENN SIE USB 2.0 VERWENDEN


USB 2.0 ist eine sehr neue Technologie. Deshalb sind nur die wenigsten Computer so
ausgestattet, daß sie USB 2.0 unterstützen. Wenn Sie bei Geschwindigkeiten von USB 2.0
arbeiten möchten, müssen Sie für das externe Laufwerk eine USB 2.0-Adapterkarte
installieren. Wenn keine USB 2.0-Karte installiert ist, funktioniert das Laufwerk auch, wenn
es an eine Standardschnittstelle USB 1.1 angeschlossen ist. Die Geschwindigkeit ist jedoch
auf USB 1.1 beschränkt. Wenn Sie die USB 2.0-Adapterkarte installieren, führen Sie die
nachfolgende Schritte aus, damit das Betriebssystem überprüfen kann, ob die USB 2.0-Karte
richtig installiert wurde.

Windows® 2000/XP/Vista:
Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Arbeitsplatz und wählen dort Eigenschaften.
Wählen Sie die Registerkarte Hardware.
Klicken Sie auf Geräte-Manager.
Wenn sich neben Universal Serial Bus Controllers ein gelbes Ausrufezeichen befindet,
wenden Sie sich an den Hersteller der Karte.

12
DEUTSCH

ANSCHLÜSSE

1. Anschließen des Netzkabels.


2. Anschließen des Hi-Speed USB 2.0 Kabels.

13
DEUTSCH

DAS LAUFWERK ANSCHLIEßEN


Überprüfen Sie zuerst, ob Sie die richtige Software für das Schreiben
von CDs, DVDs und die Wiedergabe von DVDs installiert haben. Die
CD-Brennsoftware und die DVD-Wiedergabesoftware befinden sich auf
zwei unterschiedlichen CDs, die im Lieferumfang enthalten sind.

1. Starten Sie den Computer. Warten Sie ab, bis das Betriebssystem geladen wurde,
legen Sie dann die CD ein. Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, um
die gewünschte CD, DVD-Brennsoftware und DVD-Wiedergabesoftware von den
CDs zu installieren.

2. Schließen Sie das Netzkabel an das Laufwerk an.


(Stecken Sie den Stecker vorsichtig in die Buchse, damit der Stecker nicht beschädigt
wird.)

3. Schließen Sie den B-Stekcer des mitgelieferten Hi-Speed USB-Kabels an das


Laufwerk an.
(Überprüfen Sie, ob der Stecker richtig herum eingesteckt wurde.)

4. Schließen Sie den A-Stecker des Hi-Speed USB-Kabels an den Anschluß der
USB 2.0-Adapterkarte des Computers an. Das Laufwerk ist nun betriebsbereit.
(HINWEIS: Wenn Sie den USB 2.0-Anschluß nicht finden können, lesen Sie in der
Documentation zur USB 2.0-Karte nach. Auch wenn keine USB 2.0-Adapterkarte
installiert ist, können Sie das Laufwerk an einer Standardschnittstelle USB 1.1 betreiben.)

14
DEUTSCH

BETRIEB
Die notwendigen Gerätetreiber installieren
Unter Windows wird der DVD-Brenner bei Installation und Setup wie ein “CD-ROM-
Laufwerk” betrachtet. In einigen Fällen müssen Sie möglicherweise zusätzliche Software
installieren, um alle Funktionen des DVD-Brenners nutzen zu können.
Um den DVD-Brenner auf einem Computer zu verwenden:
‹ Als CD-ROM-Laufwerk: Die meisten Betriebssysteme von Windows
(Windows Vista, Windows XP, Windows 2000) verfügen über einen allgemeinen
Treiber für CD-ROM-Geräte, mit dem der DVD-Brenner wie ein normales CD-
ROM-Laufwerk funktioniert. Es muß kein weiterer Treiber installiert werden.
‹ Als DVD-ROM-Laufwerk: Mit dem Betriebssystem des Computers (außer
Windows 98SE/ME) kann der DVD-Brenner auch als DVD-ROM verwendet
werden. Es muß kein weiterer Treiber installiert werden, wenn DVDs abgespielt
werden sollen
‹ Als CD- oder DVD-Laufwerk zum Wiederbeschreiben der Datenträger:
Wenn CDs oder DVDs beschrieben werden sollen, benötigen Sie ein zusätzliches
Programm. Die mitgelieferte Brennsoftware bietet Ihnen Funktionen wie
Mastering, Paketverarbeitung, Kopieren, Erstellung von Sicherheitskopien der
Festplatte oder von Dateien, Aufzeichnen von Audio-Dateien uvm.

Discs einlegen und herausnehmen


(1) Dieser DVD-Brenner kann sowohl Single-Layer- als auch Dual-Layer-DVDs
abspielen. Kurz darauf gleitet die Disc-Lade heraus.
(2) Legen Sie eine Disc mit der Beschriftung nach oben auf die Lade. Die Disc
muß eben in der Lade liegen.

Abbildung: Die Disc einlegen


(3) Wenn Sie noch einmal auf die Auswurftaste drücken, wird die Disc-Lade
automatisch sofort wieder geschlossen.

15
DEUTSCH

CDS UND DVDS BRENNEN


Bevor Sie mit dem Brennen beginnen, überprüfen Sie noch einmal, ob
Sie eine geeignete Software zum Brennen von CDs, DVDs und für die
Wiedergabe von DVDs installiert haben. Die Brennsoftware und die
DVD-Wiedergabesoftware befinden sich auf unterschiedlichen CDs des
CD-Satzes.

Brennsoftware und Benutzerhandbücher


Die mitgelieferte Brennsoftware soll Ihnen bei einfacher Bedienung beste Ergebnisse liefern.
Das ausführliche Benutzerhandbuch zur Brenn- und Wiedergabesoftware wird automatisch
installiert, wenn Sie auch die Brennsoftware installieren. Eine detaillierte Beschreibung zu
anderen Software-Paketen für das Brennen von DVDs oder CDs finden Sie auf den Websites
der Firmen, die die Software zur verfügung stellen. Lesen Sie in den entsprechenden
Benutzerhandbüchern nach oder suchen Sie nach der Lösung bei der Hilfe-Option der
Software. Eine detaillierte Beschreibung zur Benutzung des Brenners finden Sie im
Benutzerhandbuch.

Empfohlene Datenträger zum Beschreiben und


Wiederbeschreiben
Aufgrund der unterschiedlichen Qualität der Datenträger, ist es möglich, dass einige CDs und
DVDs nicht beschrieben werden können. Es wird empfohlen, nur solche CDs und DVDs der
in der folgenden Liste aufgeführten Hersteller zu verwenden, da diese sich zusammen mit
diesem Laufwerk als funktionstüchtig erwiesen haben.

CD-R CMC, Daxon, DST, Fornet, Fujifilm, GAT, Gigastorage,


Media: Infodisc, KingPro LeadData, Maxell, MBI, MCC, MPO,
NanYa, Postech, Princo, Prodisc, Ramedia, Ricoh, Ritek,
SAST, SKC, Sony, TDK, Taiyo-Yuden
Low Speed CMC, Daxon, Gigastorage, Infordisc, LeadData, MCC,
CD-RW Princo, Prodisc, Ricoh, Ritek
Media:
High Speed CMC, Daxon, Fornet, Gigastorage, Infodisc, LeadData,
CD-RW MCC, NanYa, Princo, Prodisc, Ricoh, Ritek
Media:
Ultra Speed CMC, Daxon, Infodisc, Mitsubishi, Ritek
CD-RW
Media:
DVD-R BEALL, CMC, FUJIFILM, Daxon, FTI, KDT, Maxell,
Media: MBI, MJC, MUST, NANYA, OPTODISC, Prodisc, Ritek,
SONY, Taiyo-Yuden, TDK
DVD-R9 CMC, MKM, Ritek
Media:

16
DEUTSCH

DVD-RW CMC, JVC, MKM, Ritek, TDK


Media:
DVD-RAM Maxell, OPTODISC, Panasonic, Ritek
Media
DVD+R CMC, Daxon, Informedia, Maxell, MBI, MCC, NEW
Media: START, OPTODISC, Philips, Prodisc, Ricoh, Ritek,
SONY, Taiyo-Yuden, TDK
DVD+R9 CMC, FUJIFILM, MBI, Mitsubishi, Philips, Prodisc, Ricoh,
Media: Ritek
DVD+RW Infodisc, MBI, MCC, MKM, Philips, Prodisc, Ricoh, Ritek,
Media: Sony

HINWEIS: (1) Das Laufwerk kann nur DVD+R9-Datenträger beschreiben, wenn es das
Beschreiben von DVD+R-Discs im Double-Layer-Verfahren unterstützt; Das
Laufwerk kann nur DVD-R9-Datenträger beschreiben, wenn es das
Beschreiben von DVD-R-Discs im Dual-Layer-Verfahren unterstützt. Das
Laufwerk kann nur DVD-RAM-Datenträger lesen und beschreiben, wenn es
das Lesen und Beschreiben von DVD-RAM-Discs unterstützt.
(2) Die Werte für die maximale Geschwindigkeit beim Beschreiben,
Wiederbeschreiben und Lesen sind auf der Originalverpackung abgedruckt.
(3) Änderungen vorbehalten

17
DEUTSCH

DIE WIEDERGABE VON CDS UND DVDS


Wiedergabesoftware
Sie müssen zunächst die DVD-Wiedergabesoftware auf dem Computer installieren. Wenn
auf dem Computer noch keine DVD-Wiedergabesoftware installiert ist, finden Sie auf der
mitgelieferten CD eine Software, die Ihnen beste Ergebnisse bei der Wiedergabe liefert.
Sie können sofort mit der Wiedergabe von Audio-CDs und bespielten DVDs (auch Film-
DVDs) beginnen. Um eine CD oder eine DVD wiederzugeben, legen Sie die Disc mit der
Beschriftung nach oben (bei CDs) in das Laufwerk ein. Dieser DVD-Brenner kann sowohl
Single-Layer- als auch Dual-Layer-DVDs abspielen.

Wiedergabe von Audio-CDs


Für die Wiedergabe von Audio-CDs müssen Sie ein Audiokabel an den analogen
Audioanschluß an der Rückseite des Laufwerks anschließen. Das andere Ende wird mit der
Soundkarte verbunden.

Wenn Sie Audio-Dateien über die Soundkarte des Computers wiedergeben, können Sie die
Lautstärke mit dem Lautstärkeregler des Windows Media Players oder auf der Taskleiste des
CD-Players einstellen. Sie können den Ton der Soundkarte auch stummschalten und die
Musik über die Kopfhörer oder selbst mit Strom versorgte Lautsprecher anhören.

Die erste Wiedergabe einer DVD


Auf einigen DVDs befindet sich ein Code, der die Wiedergabe auf eine bestimmte Region wie
Nordamerika oder Europa beschränkt. Bei der Auslieferung ist der DVD-Brenner auf keinen
Regionalcode eingestellt. Wenn Sie das erste Mal eine DVD mit Regionalcode auf dem DVD-
Brenner abspielen, wird der Brenner auf diesen Code eingestellt.

Wenn später eine DVD mit einem anderen Code eingelegt wird, haben Sie die Möglichkeit,
die Änderung des Code zu übernehmen oder nicht. Wenn der Code nicht geändert wird, kann
die DVD nicht wiedergegeben werden. Wenn Sie die Änderung annehmen, wird der
Regionalcode des DVD-Brenners geändert. Sie müssen sich aber bewusst sein, dass Sie
den Regionalcode des DVD-Brenners nur fünfmal ändern können. Danach ist keine
Codeänderung mehr möglich.

18
DEUTSCH

SECURDISC - BENUTZERHANDBUCH
Die folgenden Abschnitte über SecurDisc enthalten eine Anleitung für SecurDisc-Laufwerke.
Prüfen Sie auf der Originalverpackung des Laufwerks, ob Ihr Laufwerk SecurDisc unterstützt.

Abbildung: SecurDisc-Logo

Was ist SecurDisc?


SecurDisc ist eine innovative Technologie, die auf der Grundlage von optischen Laufwerken
und Software Datensicherheit und Zugriffskontrolle für Informationen bietet, die auf CDs und
DVD Medien geschrieben werden.

SecurDisc hat die folgenden Leistungsmerkmale:

z Schützt geheime Daten vor neugierigen Augen


z Garantiert den Herkunftsnachweis durch digitales Signieren von Discs
z Verhindert ein unerwünschtes Kopieren und Versenden von PDF-Dateien auf DVDs
z Hilft, Datenverluste bei Qualitätsverlusten von Discs zu vermeiden
z Erhöht die Möglichkeit, wertvolle Daten von einer beschädigten Disc wieder
herzustellen

Anforderungen für SecurDisc


Um alle Vorteile von SecurDisc nutzen zu können, benötigen Sie die folgenden Komponenten:

z Ein SecurDisc-fähiges Laufwerk


z Nero Express zum Erstellen einer SecurDisc-Disc
z Nero InCD/ InCD Reader 5.5 oder eine höhere Version, mit der kennwortgeschützte
SecurDisc-Discs gelesen werden können
z SecurDisc Viewer und ein SecurDisc-fähiges Laufwerk, um auf kopiergeschützte PDF-
Dateien zugreifen zu können

24
DEUTSCH

Unterstütze Medien und Dateiformate


Die meisten SecurDisc-Funktionen gelten für alle CD/DVD-Medien und Dateiformate.
Beachten Sie, dass der Kopierschutz gegenwärtig nur für PDF-Dateien auf DVDs verwendet
werden kann.

SecurDisc- Bildaufnahme* CD- DVD±R DVD±R DVD- Dateifor


Funktion R/RW /RW DL RAM mat
Kennwortsc Nicht unterstützt JA JA JA JA Alle
hutz
Digitale Nicht unterstützt JA JA JA JA Alle
Signatur
Datenverläs Nicht unterstützt JA JA JA JA Alle
slichkeit
Datenintegr Nicht unterstützt JA JA JA JA Alle
itätsprüfung
Kopierschut Nicht unterstützt NEIN JA JA JA PDF
z

*Die Bildaufnahmefunktion ist für SecurDisc nicht verfügbar

25
DEUTSCH

ERSTELLEN UND ZUGREIFEN AUF EINE SECURDISC-DISC


Zum Erstellen und Zugreifen auf eine SecurDisc-Disc, benötigen Sie die folgenden zwei
Komponenten:

z Ein SecurDisc-fähiges Laufwerk


z Nero Express/ Nero Express Essentials/ Nero Express Essentials SE zum Erstellen einer
SecurDisc-Disc
z Nero InCD/ InCD Reader 5 oder eine höhere Version, mit der kennwortgeschützte
SecurDisc-Discs gelesen werden können
z SecurDisc Viewer zum Lesen kopiergeschützter PDF-Dateien

Erstellen einer kennwortgeschützten Disc


1. Starten Sie Nero Express/ Nero Express Essentials.
2. Klicken Sie im Startfenster auf das Symbol Data, und wählen Sie SecurDisc Data
CD oder SecurDisc Data DVD, um eine SecurDisc-Daten-CD oder eine SecurDisc-
Daten-DVD zu erstellen.
3. Wählen Sie die gewünschten Ordner und Dateien für die Zusammenstellung, und
markieren Sie im Fenster “SecurDisc Settings” (SecurDisc-Einstellungen) des
erweiterten Bereichs des Bearbeitungsfensters die Option “Password protection”
(Kennwortschutz).
4. Geben Sie ein Kennwort ein, und brennen Sie die Disc.

Zugreifen auf eine kennwortgeschützte Disc*


1. Installieren Sie InCD Reader.
Während der Installation von Nero Essentials können Sie Nero InCD von der
mitgelieferten CD installieren, oder Sie können InCD Reader von der Website
www.securdisc.net herunterladen.
2. Starten Sie InCD Reader, wenn es nicht automatisch mit Windows gestartet wird.
3. Legen Sie die kennwortgeschützte SecurDisc-Disc in das Laufwerk ein.
4. Durchsuchen Sie die Disc, und geben Sie das richtige Kennwort ein, um auf den
Inhalt zugreifen zu können.

*Auf eine kennwortgeschützte Disc kann auf einem Laufwerk ohne SecurDisc gelesen
werden, sofern Nero InCD/ InCD reader installiert ist.

26
DEUTSCH

Erstellen einer digital signierten Disc


1. Starten Sei Nero Express/ Express Essentials, und wählen Sie die Option zum
Erstellen einer SecurDisc-Daten-CD oder SecurDisc-Daten-DVD.
2. Fügen Sie die gewünschten Ordner und Dateien zur Zusammenstellung hinzu, und
markieren Sie die Option “Digitally sign disc” (Disc digital signieren).
3. Folgen Sie den Anweisungen zum Erstellen des digitalen Schlüssels, und brennen Sie
die Disc.

Prüfen einer digital signierten Disc und Erkennen


geänderter Daten
1. Legen Sie die digital signierte SecurDisc-Disc in das Laufwerk ein.
2. Klicken Sie doppelt auf das SecurDisc-Symbol in der Systemleiste.
3. Wählen Sie im Dialogfeld "Drive and disc features" (Laufwerks- und
Discfunktionen) das Laufwerk aus, in dem sich die SecurDisc befindet, und klicken
Sie auf die Schaltfläche "Confirm digital signature" (Digitale Signatur bestätigen).
4. Klicken Sie im Dialogfeld “SecurDisc – Verify Digital Signature” (SecurDisc –
Digitale Signatur prüfen) auf die Schaltfläche “Select Public Key” (Öffentlichen
Schlüssel wählen), und wählen Sie den gewünschten öffentlichen Schlüssel.
5. Klicken Sie auf “Start”, um die Prüfung zu starten.
6. Klicken Sie im Dialogfeld “Drive and disc features” (Laufwerks- und
Discfunktionen) auf die Schaltfläche “Altered data detection” (Erkennung
geänderter Daten), um zu prüfen, ob die Daten geändert wurden.

27
DEUTSCH

Erstellen einer kopiergeschützten Disc*


1. Starten Sei Nero Express/ Express Essentials, und wählen Sie die Option zum
Erstellen einer SecurDisc-Daten-CD oder SecurDisc-Daten-DVD.
2. Stellen Sie die gewünschten PDF-Dateien zusammen. Markieren Sie bei SecurDisc
Settings (SecurDisc-Einstellungen) im erweiterten Bereichs des
Zusammenstellungsfensters die Option “Copy protection”. Wenn Sie wünschen,
dass die kopiergeschützten PDF-Dateien nach der Eingabe eines richtigen Kennworts
kopiert werden können, markieren Sie die Option “Disable copy protection by
password” (Kopierschutz mit Kennwort aufheben).
3. Geben Sie ein Kennwort ein, und brennen Sie die Disc.

Zugreifen auf kopiergeschützte PDF-Dateien**


1. Laden Sie SecurDisc Viewer von der Website www.securdisc.net herunter, und
installieren Sie die Software.
2. Legen Sie die Disc, auf der sich kopiergeschützte PDF-Dateien befinden, in ein
SecurDisc-fähiges Laufwerk ein.
3. Starten Sie SecurDisc Viewer, und klicken Sie auf “Open File” (Datei öffnen).
Markieren und öffnen Sie die PDF-Datei, die Sie lesen möchten. Wenn die PDF-Datei
nicht zusätzlich zugriffsgeschützt ist, wird sie dann im SecurDisc Viewer angezeigt.
4. Wenn die gewählte PDF-Datei kennwortgeschützt ist, geben Sie im Fenster
“Password Protection” (Kennwortschutz) das Kennwort ein, um die Datei zu öffnen.

Duplizieren kopiergeschützter PDF-Dateien***


1. Legen Sie die Disc, auf der sich kopiergeschützte PDF-Dateien befinden, in ein
SecurDisc-fähiges Laufwerk ein.
2. Klicken Sie in der Systemleiste doppelt auf das SecurDisc-Symbol.
3. Wählen Sie im Dialogfeld “Drive and disc features” (Laufwerks- und
Discfunktionen) das Laufwerk aus, in dem sich die SecurDisc befindet, und klicken
Sie auf die Schaltfläche “Allow Duplication” (Duplizierung zulassen).
4. Geben Sie im Dialogfeld “SecurDisc – Allow Duplication” (SecurDisc –
Duplizierung zulassen) das richtige Kennwort ein, um den Kopierschutz zu entfernen.
5. Öffnen Sie Windows Explorer, und kopieren Sie die PDF-Dateien.

*Die Kopierschutzfunktion gilt nur für das PDF-Format auf DVDs.


**Um kopiergeschützte PDF-Dateien lesen oder duplizieren zu können, benötigen
SecurDisc Viewer und ein SecurDisc-fähiges Laufwerk.
***Um kopiergeschützte PDF-Dateien lesen oder duplizieren zu können, benötigen
SecurDisc Viewer und ein SecurDisc-fähiges Laufwerk.

28
DEUTSCH

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN


F: Was ist SecurDisc?
A: SecurDisc ist eine innovative, auf Hardware und Software gestützte
Sicherheitstechnologie, die eine umfangreiche und zuverlässige Datensicherheit und
Zugriffskontrolle für Informationen bietet, die auf CDs und DVD Medien geschrieben
werden.

F: Kann mit einem Laufwerk ohne SecurDisc auf den Inhalt einer
kennwortgeschützten Disc zugegriffen werden?
A: Ja. Sie können mit einem generischen Laufwerk auf eine kennwortgeschützte Disc
zugreifen, wenn auf dem System Nero InCD/ InCD Reader installiert ist Wenn Sie eine
SecurDisc-Disc in das Laufwerk legen, erkennt SecurDisc, ob Nero InCD/InCD Reader
installiert ist. Wenn Nero InCD oder InCD Reader nicht installiert ist, erscheint eine
Meldung, in der Sie mit einem entsprechenden Download-Link aufgefordert werden, die
Software herunterzuladen.

F: Kann mit einem Laufwerk ohne SecurDisc auf kopiergeschützte PDF-Dateien


zugegriffen werden?
A: Nein. Sowohl ein SecurDisc-fähiges Laufwerk als auch SecurDisc Viewer sind
notwendig, um auf kopiergeschützte PDF-Dateien zuzugreifen. SecurDisc Viewer kann
von der Website www.securdisc.net heruntergeladen werden.

F: Warum dauert es länger, eine SecurDisc-Disc zu brennen?


A: Es dauert länger, eine SecurDisc-Disc zu brennen, weil mit SecurDisc die Disc immer
vollständig gefüllt wird. SecurDisc speichert auf der Disc zusätzliche Daten wie
Redundanzen und Prüfsummendaten, mit deren Hilfe sich bei einer beschädigten Disc
die Möglichkeit zur Wiederherstellung der Daten erhöht. SecurDisc benötigt außerdem
etwas Zeit, um erforderliche SecurDisc-Dateien auf der Festplatte zu erstellen. Aus
diesem Grund dauert es länger, eine SecurDisc-Disc zu brennen.

F: Erhöht SecurDisc die Chance, Daten auf einer beschädigten Disc zu retten?
A: Ja. Wurde eine Datenträger mit SecurDisc beschrieben, erhöht sich die Chance, dass
Daten gelesen werden können, wenn der Datenträger teilweise beschädigt ist. SecurDisc
speichert Prüfsummen- und Redundanzdaten, um die Chance der Datenrettung auf einer
beschädigten Disc zu erhöhen. Beachten Sie, dass das nur bis zu einem bestimmten Grad
der Beschädigung möglich ist.

F: Kann ich die Kopierschutzfunktion bei DOC-Dateien und anderen Dateiformaten


anwenden?
A: Nein. Gegenwärtig kann die Kopierschutzfunktion nur zum Schützen von PDF-Dateien
auf DVDs verwendet werden. Das funktioniert nicht bei anderen Dateiformaten und CDs.

29
DEUTSCH

F: Welche Software ist für SecurDisc erforderlich?


A: Um alle Vorteile von SecurDisc nutzen zu können, benötigen Sie die folgenden
Komponenten: Nero Express/Express Essentials, um eine SecurDisc-Disc zu erstellen,
Nero InCD/InCD Reader, um auf den Inhalt einer SecurDisc-Disc zuzugreifen, und
SecurDisc Viewer, um kopiergeschützte PDF-Dateien zu lesen und zu kopieren. InCD
Reader SecurDisc Viewer können von der Website www.securdisc.net heruntergeladen
werden.

F: Kann InCD Reader 5 auf meinem PC installiert werden, wenn darauf Nero 6 oder
eine ältere Version darauf läuft?
A: Nein. Nero 6 und ältere Versionen müssen deinstalliert werden, wenn Sie InCD Reader 5
installieren möchten.

30
DEUTSCH

SMARTERASE - BENUTZERHANDBUCH
Die folgenden Abschnitte über SmartErase enthalten eine Anleitung für SmartErase-
Laufwerke. Prüfen Sie auf der Originalverpackung des Laufwerks, ob Ihr Laufwerk
SmartErase unterstützt.

Abbildung: SmartErase-Logo

Leistungsmerkmale von SmartErase


SmartErase ist eine innovative Technologie, mit der beschreibbare Discs und Daten auf
beschreibbaren Discs dauerhaft zerstört werden können. SmartErase überschreibt die Daten
auf einer beschreibbaren Disc mit zufälligen Zeichen und macht, dass ein Zugriff auf die Disc
und die darauf gespeicherten Daten nicht mehr möglich ist.

Anforderungen für SmartErase


Um die Daten von CDs und DVDs zu löschen und die Disc mit SmartErase zu zerstören,
benötigen Sie die folgenden Komponenten:

z Ein SmartErase-fähiges Laufwerk


z SmartErase-Software
z Beschreibbare CDs oder DVDs

SmartErase zerstört die Disc und die Daten auf der Disc. Einmal zerstörte Daten können nicht
wiederhergestellt werden. Verwenden Sie diese Funktion deshalb sehr vorsichtig.

31
DEUTSCH

Von SmartErase unterstützte Medienformate


SmartErase unterstützt alle beschreibbaren Medien. Wiederbeschreibbare Medien können
nicht gelöscht oder zerstört werden. Detailangaben finden Sie in der folgenden Tabelle.

Funktio CD-R CD-RW DVD±R DVD±R DVD±R DVD- Dateifor


n W DL RAM mat
Full JA NEIN JA NEIN JA NEIN Alle
Erase
Quick JA NEIN JA NEIN JA NEIN Alle
Erase

Zwei Modi zum Löschen der Disc mit SmartErase


SmartErase bietet zwei Möglichkeiten, die Disc und die Daten zu löschen: Quick Erase und
Full Erase.

Mit Quick Erase werden nur die Daten zerstört, die sich im Lead-In-Bereich und im ersten
Track einer Disc befinden. Dieser Vorgang erfordert weniger Zeit, es werden aber nicht alle
Daten auf der Disc zerstört.

Mit Full Erase werden alle auf einer Disc enthaltenen Daten zerstört. Dieser Vorgang dauert
länger, aber es werden alle Daten zerstört.

Modus Zerstörter Bereich Benötigte Zeit*


Quick Lead-in-Bereich und CD-R: 20 Sekunden bei 48-facher
Erase Daten des ersten Tracks Geschwindigkeit
DVD-R: 22 Sekunden bei 16-facher
Geschwindigkeit
Full Erase Lead-in-Bereich, CD-R: 2,5 Minuten bei 48-facher
Programmbereich, Lead- Geschwindigkeit
out-Bereich
DVD-R: 6 Minuten bei 16-facher
Geschwindigkeit

* Die benötigte Zeit hängt unter anderem auch vom verwendeten Betriebssystem ab.

32
DEUTSCH

So verwenden Sie SmartErase


1. Starten Sie SmartErase aus dem Menü der mit dem Laufwerk gelieferten Software.
2. Wählen Sie das SmartErase-fähige Laufwerk.
3. Legen Sie die zu löschende Disc in das Laufwerk ein.
4. Klicken Sie auf Quick Erase oder Full Erase, um die Disc zu löschen.

Abbildung: Bildschirmoberfläche von SmartErase

33
DEUTSCH

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN


F: Wie funktioniert SmartErase?
A: Wenn Sie eine beschreibbare (einmal) wieder beschreiben, werden die ursprünglichen
Daten überschrieben, worauf die Disc nicht mehr gelesen werden kann. Die Disc und die
Daten sind somit zerstört. Genau so funktioniert auch SmartErase. SmartErase beschreibt
beschreibbare CDs/DVDs mit zufälligen Zeichen, sodass die ursprünglichen Daten
überschrieben werden und die Disc zerstört ist. Sobald eine Disc mit SmartErase
gelöscht wurde, kann niemand mehr Ihre vertraulichen Daten auf dieser Disc lesen.

F: Was ist der Unterschied zwischen Full Erase und Quick Erase?
A: Bei Full Erase werden die Informationen und Daten einer Disc vollständig gelöscht,
wobei dieser Vorgang etwas länger dauert. Bei Quick Erase werden nur die
Informationen im Lead-In-Bereich und die Daten des ersten Tracks gelöscht. Dieser
Vorgang dauert nicht so lange.

F: Ist es möglich, Daten einer mit SmartErase zerstörten Disc wieder herzustellen?
A: Wenn Sie die Daten einer Disc mit der SmartErase-Funktion Full Erase löschen, werden
alle auf dieser Disc gespeicherten Daten so zerstört, dass sie nicht wieder hergestellt
werden können. Wenn Sie eine Disc mit Quick Erase löschen, werden nicht alle
Informationen und Daten zerstört. Es besteht die Möglichkeit, mit speziellen Geräten
und Programmen die Daten im nicht zerstörten Bereich der Disc wieder herzustellen. Für
sehr vertrauliche Daten wird die Funktion Full Erase empfohlen.

F: Kann ich die SmartErase-Funktion auch mit einem herkömmlichen DVD-Brenner


verwenden?
A: Nein. Für die SmartErase-Funktion benötigen Sie ein SmartErase-fähiges Laufwerk und
die SmartErase-Software, die im Softwarepaket des SmartErase-Laufwerks enthalten ist.

F: Kann die SmartErase-Funktion nur bei bestimmten Discs verwendet werden?


A: Nein. SmartErase unterstützt typische beschreibbare Medien. Sie können Daten auf allen
marktweit verfügbaren Datenträgern zerstören. Beachten Sie, dass wiederbeschreibbare
Datenträger von SmartErase nicht unterstützt werden.

F: Kann eine mit SmartErase gelöschte Disc neu beschrieben werden?


A: Nein. Wenn eine beschreibbare Disc mit SmartErase gelöscht wurde, ist sie zerstört und
kann nicht wieder beschrieben werden.

34
DEUTSCH

F: Warum erscheint die Fehlermeldung “Ihr Laufwerk unterstützt diese Funktion


nicht”, wenn ich eine DVD-RW mit einem SmartErase-fähigen Laufwerk löschen
möchte?
A: SmartErase unterstützt keine wiederbeschreibbaren Medien wie CD-RW, DVD-RW,
DVD+RW und DVD-RAM. Diese Fehlermeldung erscheint, wenn Sie versuchen, einen
wiederbeschreibbaren Datenträger zu löschen.

35
DEUTSCH

FEHLERBEHEBUNG
Wenn während der Installation oder dem normalen Betrieb des Laufwerks Probleme auftreten
sollten, lesen Sie sich die folgenden Hinweise durch.

Probleme beim Lesen


Symptom Mögliche Ursachen Lösungen
Kein Betrieb. Das Gerät wird nicht mit y Überprüfen Sie, ob das Netzkabel fest
Strom versorgt. angeschlossen wurde.
Das USB-Kabel ist nicht y Stellen Sie sicher, daß die USB-Kabel
richtig angeschlossen. und Stecker nicht beschädigt oder
verbogen sind oder ob Kontakte fehlen.
Überprüfen Sie insbesondere die Pins.
Das Laufwerk wird Das Gerät wird nicht mit y Überprüfen Sie, ob die LED des
nicht erkannt. Strom versorgt. Laufwerks leuchtet. Wenn nicht, dann
wird das Gerät nicht mit Strom versorgt.
Das USB-Kabel ist nicht y Stellen Sie sicher, daß beide Stecker des
richtig zwischen USB- USB-Kabels fest in der USB-
Schnittstelle des Computers Schnittstelle des Computers und im
und dem Laufwerk Laufwerk eingesteckt sind.
angeschlossen.
Das USB Laufwerk wird y Lesen Sie noch einmal im Kapitel "Wenn
vom Windows- Sie USB 2.0 verwenden" nach, und
Betriebssystem erkannt. überprüfen Sie, ob der USB-Treiber
richtig installiert wurde.
Der Lesevorgang ist Die eingelegte Disc ist y Legen Sie eine andere Disc ein.
sehr laut. verbogen.
Auf der Oberfläche befindet y Lösen Sie den Aufkleber vorsichtig ab.
sich ein Aufkleber. Verkratzen Sie dabei nicht die
Oberfläche.
Die Disc-Lade kann Der Auswurf wird durch die y Beenden Sie das Anwendungsprogramm,
nicht geöffnet werden Software gesperrt. und versuchen Sie noch einmal, die Disc-
(Auswurf). Lade mit der Auswurftaste zu öffnen.
Die CD ist nicht richtig y Führen Sie einen dünnen Gegenstand
eingelegt worden. oder eine aufgebogene Büroklammer in
die Notauswurföffnung ein, um die Disc-
Lade auszuwerfen.
y Die vorherige Bei der Software wurde y Wenn die Disc beschrieben wurde, ohne
Session der CD- nicht "Load Contents" oder die Optionen "Load Contents" oder
RW-Disc, die "Import Session" NICHT "Import Session" zu markieren, kann sie
mindestens angeklickt. nicht gelesen werden. Wenn Sie
zweimal allerdings Hilfsprogramme wie "Session
geschrieben Selection" von Adaptec verwenden, kann
wurde, wird nicht die vorherige Session auch gelesen
erkannt. werden.
y Ein Lesefehler Die Disc ist fehlerhaft. y Tiefe Kratzer, Fingerabdrücke und andere
tritt auf. Verschmutzungen auf der Discoberfläche
können dazu führen, daß das Laufwerk
die Daten nicht lesen kann. Achten Sie
darauf, daß die Discs nicht beschädigt
oder beschmutzt werden.

36
DEUTSCH

Symptom Mögliche Ursachen Lösungen


Eine Musik-CD wurde y Weil Audio-CDs keine Computerdaten
eingelegt. enthalten, verursachen Computerbefehle
bei eingelegter Audio-CD
Fehlermeldungen.
Die Disc wurde falsch y Legen Sie die Disc umgedreht hinein.
herum eingelegt.
InCD Reader 5 kann Nero 6 oder eine ältere y Deinstallieren Sie Nero 6 und ältere
nicht installiert werden Version ist auf dem Versionen vollständig, und installieren
Computer installiert Sie Nero 7 oder 8.
Zugriff auf eine Nero InCD oder InCD y Installieren Sie Nero InCD von der
kennwortgeschützte Reader 5 ist nicht installiert Software-CD.
SecurDisc-Disc ist nicht Die installierte Version von y Laden Sie InCD Reader von der Website
möglich Nero InCD oder InCD www.securdisc.net herunter, und
Reader ist zu alt installieren Sie das Programm.
Kennwort falsch y Laden Sie InCD Reader 5.5 oder eine
höhere Version von der Website
www.securdisc.net herunter, und
installieren Sie das Programm.
Kopiergeschützte PDF- Kein SecurDisc-fähiges y Geben Sie das richtige Kennwort ein, um
Dateien auf einer Laufwerk vorhanden auf die kennwortgeschützte Disc
SecurDisc-Disc können zuzugreifen.
nicht gelesen werden SecurDisc Viewer ist nicht y Installieren Sie ein SecurDisc-fähiges
installiert Laufwerk
Geschützte PDF-Dateien Die PDF-Dateien sind y Laden Sie SecurDisc von der Website
auf einer SecurDisc- kopiergeschützt www.securdisc.net herunter, und
Disc können nicht installieren Sie das Programm.
kopiert werden Kennwort falsch y Kopiergeschützte PDF-Dateien können
nicht kopiert werden, wenn die Option
“Disable copy protection by password”
(Kopierschutz mit Kennwort aufheben)
beim Erstellen einer kopiergeschützten
Disc nicht markiert ist.

37
DEUTSCH

Probleme beim Schreiben


Symptom Mögliche Ursachen Lösungen
Das Laufwerk kann Es wird ein anderes y Verwenden Sie das mit dem Laufwerk
nicht schreiben. Autorensystem verwendet, mitgelieferte Autorensystem. Wenn Sie
das das Laufwerk nicht andere Software verwenden, stellen Sie
unterstützt. sicher, daß das Laufwerk unterstützt wird.
Auskunft darüber erhalten Sie bei Ihrem
Fachhändler.
Die Disc wurde falsch y Legen Sie die Disc richtig herum ein.
herum eingelegt.
Es ist nicht genügende y Im allgemeinen wird 1,2- bis 2mal die
Festplattenkapazität Größe der zu schreibenden Daten
vorhanden. benötigt. Die Größe hängt von der
Schreibmethode ab.
Das Gerät wird nicht mit y Überprüfen Sie, ob das Netzkabel fest
Strom versorgt. eingesteckt wurde.
Das USB-Kabel ist nicht y Stellen Sie sicher, daß das USB-Kabel
richtig angeschlossen. und die Stecker nicht beschädigt oder
verbogen sind und daß keine Kontakte
fehlen. Überprüfen Sie insbesondere die
Pins.
Schreibfehler treten auf y Es wird ein Netzwerk y Aufgrund von fehlenden CPU-Ressourcen
(Buffer-Underruns). verwendet. des Computers kann es beim Laufen des
y Beim Brennvorgang Bildschirmschoners oder von anderen
wurde der Windows- Programmen oder beim Brennen in einer
Bildschirmschoner Netzwerk-Umgebung zu Fehlern
aktiviert. kommen.
y Gleichzeitig läuft ein y Melden Sie sich vom Netzwerk ab und
anderes beginnen den Brennvorgang erneut.
Anwendungsprogram y Deaktivieren Sie den Bildschirmschoner
m. und den Stromsparmodus.
y Beenden Sie andere
Anwendungsprogramme (außer der
Brennsoftware).
Es ist nicht genügend y Wenn nicht genügend Platz auf dem
Speicherplatz auf dem PC Hauptspeicher des PCs vorhanden ist,
vorhanden. kann es zu einem Swapping von
Festplattenspeicher gekommen sein. In
diesem Fall kann es zu einer
Unterbrechung des Datenflusses kommen
und zu Buffer-Underruns führen.
y Vergrößern Sie die Kapazität des
Hauptspeichers.
Die automatische y Deaktivieren Sie die Funktion "Auto
Wärmekalibrierung ("Auto thermal re-calibration" im BIOS-Setup.
thermal re-calibration" y Wenn Sie diese Funktion nicht
triggered) wurde gestartet. deaktivieren können, verwenden Sie eine
andere Festplatte.

38
DEUTSCH

Symptom Mögliche Ursachen Lösungen


Die DVD/CD ist schadhaft. y Möglicherweise ist die DVD/CD
verschmutzt, zerkratzt oder beschädigt.
Versuchen Sie die Daten auf eine andere
DVD/CD zu brennen.
Es ist nicht ausreichend y Im allgemeinen wird Speicherplatz mit
Festplattenkapazität der 1,2- bis 2-fachen Größe der zu
vorhanden. schreibenden Daten benötigt. Das ist
abhängig von der Brennmethode.
Das Laufwerk wird Die Kabelverbindung y Stellen Sie sicher, daß beide Stecker des
nicht erkannt. zwischen dem USB- USB-Kabels richtig in den USB-
Anschluß des Computers Anschlüssen des Computers und des
und dem KOMBI-Laufwerk KOMBI-Laufwerks stecken.
ist fehlerhaft.
Das USB Laufwerk wird y Lesen Sie im Kapitel "Wenn Sie USB 2.0
vom Betriebssystem verwenden" nach, und überprüfen Sie, ob
Windows nicht erkannt. der USB-Treiber richtig installiert wurde.
Ein anderes Autorensystem y Verwenden Sie das mitgelieferte
unterstützt das Autorensystem. Wenn Sie ein anderes
Laufwerk.nicht. verwenden möchten, fragen Sie bei Ihrem
Fachhändler nach, ob dieses das
Laufwerk unterstützt.
Das Laufwerk arbeitet Die DVD/CD ist nicht y Verwenden Sie Discs, die die
nicht mit der kompatibel mit der Hochgeschwindigkeit unterstützen oder
höchstmöglichen höchstmöglichen schreiben Sie mit einer langsameren
Geschwindigkeit. Geschwindigkeit. Geschwindigkeit.
Buffer-Underruns treten auf. y Lesen Sie unter "Buffer-Underrun" nach.
Die DVD/CD ist schadhaft. y Möglicherweise ist die DVD/CD
verschmutzt, zerkratzt oder beschädigt.
Versuchen Sie die Daten auf eine andere
DVD/CD zu brennen.
Sie verwenden eine y Verwenden Sie das mitgelieferte
Autorensoftware, die nicht Autorensystem. Wenn Sie ein anderes
mit dem Laufwerk verwenden möchten, fragen Sie bei Ihrem
mitgeliefert wurde. Fachhändler nach, ob dieses das
Laufwerk unterstützt.
SecurDisc-Disc kann Kein SecurDisc-fähiges y Um eine SecurDisc-Disc zu erstellen,
nicht erstellt werden Laufwerk vorhanden benötigen Sie ein SecurDisc-fähiges
Laufwerk.
Keine SecurDisc-fähige y Installieren Sie Nero Express/Express
Brennsoftware installiert Essentials, das im Softwarepaket des
SecurDisc-Laufwerks enthalten ist
Beim Versuch, eine Disc Ihr Laufwerk unterstützt y Verwenden Sie zum Löschen der Disc ein
mit SmartErase zu SmartErase nicht SmartErase-fähiges Laufwerk
löschen, erscheint die Sie versuchen, eine y SmartErase kann nur zum Löschen von
Meldung “Your drive wiederbeschreibbare Disc einmal beschreibbaren Datenträgern
does not support this zu löschen, was von verwendet werden.
feature.” (Ihr Laufwerk SmartErase nicht unterstützt
unterstützt diese Funktion wird.
nicht.)

39