You are on page 1of 11

1

2 WECHSELRICHTER für ICN-SYSTEME


3

5 Entwurfsspezifikation HW
6 A30050-X5886-X000-06-D8
7

8 DCIRC
9 WECHSELRICHTER 500VA
für TELEKOM
Retrieval Date: ________
DOCDB Title: _______________________________________________________

10

11 Ausgangsspannungen 230V 50Hz // 115V 60Hz


12

13

14
Kein Änderungsdienst
DOCDB Status: ___________________

Herausgegeben vom Bereich


ICN, Information and Communication Networks
Hofmannstraße 51, D-81359 München

Copyright  Siemens AG 2000 Alle Rechte vorbehalten.

SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT

VerfasserIn: Verfasser Hr. Rühfel Dienststelle ICN WN CS EP E13


ÜbersetzerIn:
Mitteilung: A30148- -M70- -69
15 Neben den auf dem Deckblatt angegebenen VerfasserInnen haben an
16 dieser Unterlage noch die folgenden Personen mitgearbeitet:
17
Hr. Brakus ICN WN CS EP E 13
Hr. Hainzl ICN WN CS EP E 13
Hr. Kulzer ICN WN CS EP E 13
Hr. Resch ICN WN CS EP E 16

Das Dokument umfaßt insgesamt 11 Seiten. Alle Seiten haben den Zustand 06.

Das Dokument basiert auf der Dokumentvorlage NORMAL.DOT,

Sachnummer P30305-W5209-A000-02-0035.

Die vorliegende Ausgabe wurde am 13.10.2000 erstellt.

Das Dokument wurde mit MS WinWord Version 97 bearbeitet.

Der Pfadname des Hauptdokuments war

K:\Epe13\B5886_WECHSELRICHTER 500VA\SPEZIFIKATION\\SPEZ-WR500VA-06-FU-02.DOC.

A30050-X5886-X000-06-D8 2
INHALTSVERZEICHNIS

18 0 GENERELLE INFORMATION 4
19 0.1 Zustands-Nachweis ............................................................................................4
20 0.2 Historie ................................................................................................................4
21 0.3 Referenzen ..........................................................................................................4
22 0.4 Begriffe und Abkürzungen.................................................................................4
23 0.5 Schlagwort / Deskriptor .....................................................................................4
24 0.6 Verzeichnis für Bilder und Tabellen..................................................................4

25 1 AUFGABENSTELLUNG 5
26 1.1 Zusammenfassung der Aufgaben .....................................................................5
27 1.2 Einordnung in das System ................................................................................5

28 2 BETRIEBLICHE KENNWERTE 6
29 2.1 Typenbezeichnung .............................................................................................6
30 2.2 Leistungsmerkmal ..............................................................................................6
31 2.3 Bedienung ...........................................................................................................6
32 2.4 Überwachung und Signalisierung .....................................................................6
33 2.5 Stromversorgung ...............................................................................................7
34 2.5.1Eingangsseite.........................................................................................................................7
35 2.5.2Ausgangsseite........................................................................................................................7
36 2.6 EMV-Anforderungen...........................................................................................8
37 2.6.1Eingangsseite.........................................................................................................................8
38 2.6.2Ausgangsseite........................................................................................................................8
39 2.7 Umweltanforderungen........................................................................................9
40 2.7.1Mechanische Anforderungen ...............................................................................................9
41 2.7.2Klimatische Anforderungen..................................................................................................9
42 2.8 Qualitätsvorgaben ..............................................................................................9

43 3 ANSCHLUSSTECHNIK 10
44 3.1 Eingang ............................................................................................................. 10
45 3.2 Ausgang ............................................................................................................ 10
46 3.3 Fernsteuerung und Überwachung................................................................... 10

47 4 KONSTRUKTION UND ANSCHLUSSTECHNIK 11

A30050-X5886-X000-06-D8 3
GENERELLE INFORMATION

48 0 GENERELLE INFORMATION

49 0.1 Zustands-Nachweis
50 Das Dokument umfaßt insgesamt 11 Seiten. Alle haben den Zustand 06.

51 0.2 Historie

Zustand Datum Begründung der Änderung


06 03.08.00 Bis Zustand 05 nur als PF2 Version in Papierform vorhanden.
Ab Zustand 06 mit Funktionsstand 02. Kurzzeitige Leistungserhöhung
möglich. Ausgangsspannungen 230V / 50Hz und 115V / 60Hz

52 Tabelle 1: Historie

53 0.3 Referenzen
54 Entfällt

55 0.4 Begriffe und Abkürzungen


56 DCIRC Direct Current Inverter (RC)
57 DC/AC Direct Current / Alternating Current
58 DIN Deutsche Industrie Norm
59 EN Europa Norm
60 ETS European Telecommunication Standard
61 EMC Electromagnetic Compatibility
62 EWSD Elektronisches Wählsystem Digital
63 FCC Federal Communications Commission
64 FS Fernmeldestromversorgung
65 HF Hochfrequenz
66 IP Industrie Produkt
67 ICN Information and Communication Networks
68 LED Licht Emittierende Diode
69 MTBF MeanTime Between Failure
70 SN Siemens Norm
71 TR Telekommunikations Richtlinie
72 TZ Testzentrum (EMC)
73 UL Unterwriters Laboratory (USA)
74 VDE Verband Deutscher Elektrotechniker e. V.
75 WR Wechselrichter

76 0.5 Schlagwort / Deskriptor


77 -DC/AC-Wandler
78 -Umrichter

79 0.6 Verzeichnis für Bilder und Tabellen


80 Tabelle 1: Historie..........................................................................................................................................4
81 Bild 1: Anschlussübersicht ............................................................................................................................5
82 Bild 2: Konstruktion und Anschlusstechnik .................................................................................................11

A30050-X5886-X000-06-D8 4
AUFGABENSTELLUNG

83 1 AUFGABENSTELLUNG

84 1.1 Zusammenfassung der Aufgaben


85 Pulsbreiten-modulierter Wechselrichter DCIRC für 500VA Ausgangsleistung zur
86 unterbrechungsfreien Versorgung von PC`s, Drucker und Modems mit 230V/50Hz
87 bzw. 115V/60Hz Sinus-Wechselspannung.
88 Der Wechselrichter ist universell als Wandgerät, Tischgerät oder Einbaugerät geeignet.
89 Er dient zur Speisung nahe zugeordneter Verbraucher.
90 Das Gerät hat eine kontinuierliche Strombegrenzung und ist dauerkurzschlußfest.
91 Die Ausgangsspannungen (230V bzw.115V) sind potentialfrei.
92 Ab Funktionsstand 02 liefert das Gerät kurzzeitig ( ca.20sec) die doppelte Ausgangsleistung.

93 1.2 Einordnung in das System


94

95

96
DC-Versorgung
97 -UE GND +UE
98 Wechselrichter 500VA
99 +UE UA1
DC

Verbraucher
100
GND -38,5V.....-75V
UA2

AC
101
AC
102 S1 230V/50Hz GND
103 -UE 115V/60Hz
20A
104

105 Bild1: Anschlußübersicht

A30050-X5886-X000-06-D8 5
BETRIEBLICHE KENNWERTE

106 2 BETRIEBLICHE KENNWERTE

107 2.1 Typenbezeichnung


108 DCIRC: Wechselrichter 500VA ⇒ 230V-50Hz / 115V-60Hz S30050-Q5886-X

109 2.2 Leistungsmerkmal


110 -Wirkungsgrad bei Nennlast ≥ 85 %

111 2.3 Bedienung


112 -Fernsteuerung ES
113 Abschalten (OFF-Position) Anlegen des Erdpotentials
114 (pos.Pol der Eingangsspannung)
115 Einschalten (ON-Position) Entfernen des Erdpotentials
116 (Kontakt offen)
117 -Handsteuerung mit eingebautem Schalter
118 -Softstart ca. 1/2 sec. , automatisch nach Hand-
119 Fernsteuerung -ON-
120 -Wiedereinschaltung durch Aus- Einschaltung mit Fern- oder
121 nach Überspannungsabschaltung Handsteuerung, Softstart.
122 -Wiedereinschaltung durch kurzzeitiges Trennen vom Batterienetz
123 nach Übertemperaturabschaltung

124 2.4 Überwachung und Signalisierung


125 -Betriebsanzeige grüne LED an der Frontseite
126 ( LED erlischt bei ≤ 0,75 x UAN )
127 -Alarmsignal potentialfreier Umschaltekontakt
128 ( gekoppelt mit der Betriebsanzeige)
129 -Unterspannungsüberwachung Das Gerät schaltet in der ON-Position
130 am Eingang der Hand- bzw. Fernsteuerung bei
131 UE = 34V...38V steigend ein.
132 Bei UE = 34V...30V sinkend schaltet das
133 Gerät ab ( Hysterese ≥ 2V )
134 -Überspannungsüberwachung Bei 1,2 x UA, länger einer Halbwelle,
135 am Ausgang wird der Wechselrichter abgeschaltet. *)
136 *)Tritt beim nachfolgenden automatischen Restart die Überspannung erneut auf, so erfolgt
137 die gebundene Abschaltung.
138 -Übertemperaturüberwachung Erreicht die Temperatur 120°C am Bauteil V21
139 so erfolgt die gebundene Abschaltung. **)
140 **) Die Übertemperaturabschaltung kann nur rückgesetzt werden indem der Wechselrichter
141 von der Eingangsspannung getrennt wird , z.B. Sicherung kurz unterbrechen.

A30050-X5886-X000-06-D8 6
BETRIEBLICHE KENNWERTE

142 2.5 Stromversorgung

143 2.5.1 Eingangsseite

144 -Systemnennspannung UEN -48V oder -60V


145 -Arbeitsbereich des Umrichters
146 für Systemspannung von -38,5V bis -75V
147 -Spitzenspannung -80V
148 -Eingangsstrom bei UE = 40V max. 18A
149 Leerlauf ca. 0,6A
150 Stand-by ca. 0,1A
151 -Einschaltstrombegrenzung < 15A

152 2.5.2 Ausgangsseite

153 -Nennleistung PAN 500 VA


154 -Ausgangsspannung UAN 230V 115V
155 (potentialfrei, umschaltbar )
156 -Spannungstoleranz +/- 5% +/- 7%
157 -Ausgangsfrequenz 50Hz 60Hz
158 -Frequenztoleranz +/- 0,5% +/- 0,5%
159 -Ausgangsnennstrom IAN 2,2A 4,4A
160 -Strombereich 0 A bis IAN
161 -Überstrombereich 2 x IAN für ca.20sec danach Sinusbegrenzung
162 auf Nennleistung PAN
163 -Strombegrenzung kontinuierlich
164 -Strombegrenzungseinsatz nach ca. 20sec Einsatz bei
165 1,05 x IAN bis 1,1 x IAN
166 -Kurzschlussfestigkeit dauerkurzschlussfest
167 -Polarität frei wählbar
168 -Kurvenform Sinus
169 -Klirrfaktor ≤ 10% bei cos phi = 0,7 ind.
170 bzw. cos phi = -0,86 kap.

A30050-X5886-X000-06-D8 7
BETRIEBLICHE KENNWERTE

171 2.6 EMV-Anforderungen

172 2.6.1 Eingangsseite

173 -Störrückwirkung leitungsgebunden


174 Hörbereich 25 Hz bis 10 kHz
175 Anforderungen der leitungsgebundenen Störrückwirkung in den
176 Telekomunikations Einrichtungen am Interface "A"
177 nach: a.) ETS300 132-2 Upso eff ≤ 2mV
178 b.) TZ 1TR 9 Upso eff ≤ 0,4mV
179 Hinweis: Periodische Lastwechsel mit Frequenzen im
180 Hörbereich können Störrückwirkungen
181 am Eingang verursachen, welche die erlaubten
182 Grenzen der geforderten Normen überschreiten.
183 Funkstörbereich 10 kHz bis 30 MHz
184 Minimalwertkombination nach
185 Grenzwertkurven:TZ 1 TR9, EN 55022
186 und FCC "B"
187 Grenzwerttabelle: 10kHz bis 150 kHz: 79 dBµV...57,5 dBµV
188 über 150 kHz bis 190 kHz: 54dBµV
189 über 190 kHz bis 500 kHz: 54 dBµV...46dBµV
190 über 500 kHz bis 5 MHz: 46 dBµV
191 über 5 MHz bis 30 MHz: 48 dBµV

192 2.6.2 Ausgangsseite

193 -Asymmetrisch leitungsgebundene Störrückwirkung


194 Funkstörbereich 150 kHz bis 30 MHz
195 Grenzwerte nach VDE 0878 Teil22
196 bzw.EN 55022 Klasse A
197 Grenzwerttabelle: 150 kHz bis 500 kHz: 84 dBµV.....74 dBµV
198 (Mittelwerte) von 500 kHz bis 30 MHz: 74 dBµV
199 (Bei der Übergangsfrequenz gilt der niedrigere
200 Grenzbereich)
201

A30050-X5886-X000-06-D8 8
BETRIEBLICHE KENNWERTE

202 2.7 Umweltanforderungen

203 2.7.1 Mechanische Anforderungen

204 -Gehäuseausführung Stahlblech 1203m vernickelt ; außen lackiert


205 -Geeignet als Wandgerät, Tischgerät, Einbaugerät
206 Bauweise A und B sowie 19"
207 -Einbaulage hängend / liegend
208 ( siehe Konstruktion und Anschlusstechnik)
209 -Einbaumaße T 340mm * B 440mm * H 110mm
210 -Gewicht (netto) etwa 10 kg

211 2.7.2 Klimatische Anforderungen

212 -Kühlung Eigenkonvektion


213 -Raumtemperatur maximal +40°C
214 -Zulufttemperatur 0°C.....+65°C
215 -Feuchteklasse ETS 300 019-1-3 / Class: 3.1 / 3.1E
216 -Aufstellhöhe bis 2000m ü.n.N. Eigenkonvektion
217 bis 3000m ü.n.N. Fremdbelüftung

218 2.8 Qualitätsvorgaben


219 -Bauteile für erhöhte Anforderungen ja
220 -MTBF nach SN 29500 ca.15 Jahre bei 40ºC
221 -Brauchbarkeitsdauer > 15 Jahre bei 40ºC
222 -Geräteklasse C nach 4 FS 1
223 -Schutzart IP 20 nach DIN 40050
224 -Personenschutz und Sicherheit EN 60950, Schutzklasse 1, UL 1950
225 -Luft- und Kriechstrecken auf der
226 Leiterplatte und zwischen
227 Eingang und Ausgang ( Soll:mind. 4mm) Ist: mind.5mm
228 -Störfestigkeit (ESD) EN61000-4-2 (8KV Kontaktendladung,
229 15KV Luftentladung)
230 -Geräuschentwicklung ≤ 50 dBA ( 1m Abstand )
231 -Entsorgung SN 36350

A30050-X5886-X000-06-D8 9
ANSCHLUSSTECHNIK

232 3 ANSCHLUSSTECHNIK
233 Der Anschluss des Wechselrichters ist über seperate Zuleitungen vorzunehmen.
234 Die Kabelzuführung für EINGANG und AUSGANG werden von unten durch die
235 Gehäusefüße zugeführt.

236 3.1 Eingang


237 -Anschluß 48V / 60V über 4 mm2 Klemmen ( +UE , -UE , GND )
238 -Leitungsquerschnitt der Ader 2,5 mm2 bis 4 mm2
239 -maximale Kabellänge 15 m
240 -Sicherung / Automat 20 A im Gestellkopf / Gleichstromverteilung

241 3.2 Ausgang


242 -Anschluß 230V / 115V über 4 mm2 Klemmen ( UA1 , UA2 , GND )
243 -Leitungsquerschnitt der Ader 1 mm2 bis 2,5 mm2
244 -Kabel mit Stechdosenleiste Festanschluß mit länderspezifischer
245 (kein Bestandteil des Wechselrichters) Steckerleiste
246 -Sicherung keine Sicherung notwendig, wegen
247 elektronischer Strombegrenzung

248 3.3 Fersteuerung und Überwachung


249 -Fernsteuerung und Überwachung über Subminiatur-Steckverbinder
250 SBM 383 ( 9 polig ) ( siehe Bild 2)

A30050-X5886-X000-06-D8 10
KONSTRUKTION UND ANSCHLUSSTECHNIK

251 4 KONSTRUKTION UND ANSCHLUSSTECHNIK

340

SIEMENS
90

0 I
3)

4) 5)

1) 2)

440

EINBAULAGE
hängend liegend
5 4 3 2 1

X2
110

9 8 7 6

SUBMINIATUR-STECKVERBINDER
PIN-BELEGUNG
1 2 3 4 5 6 7 8 9
105
UW1 UW2 UW3 ES NC NC NC NC NC

1) EINGANG
UW1 Mittelkontakt
2) AUSGANG UW2 Ruhekontakt Relaiskontakte
UW3 Arbeitskontakt
NC Not connected
3) SCHUTZLEITERANSCHLUSS ES Fernsteuerung

4) EIN / AUS

5) LED

252 Bild 2: Konstruktion und Anschlusstechnik

A30050-X5886-X000-06-D8 11