You are on page 1of 80

Eltern Kinder

Erziehung

Partnerschaft

Religion
PROGRAMM
August

Veranstaltungen
Seminare
Begegnungen
08
– Dezember

Gesellschaft

Medien

Haushalt

Gesundheit

Katholische
Familienbildungsstätte
Haus der Familie Euskirchen
Katholische Familienbildungsstätte
Haus der Familie
Herz-Jesu-Vorplatz 5
53879 Euskirchen

Telefon 02251 95711 -20


Telefax 02251 95711 -29
E-Mail anmeldung@fbs-euskirchen.de
Internet www.fbs-euskirchen.de

Bankverbindung
Katholische Familienbildungsstätte, Haus der Familie
Sparkasse KölnBonn, BLZ 370 501 98, Konto Nr. 1900654748

Wellcome – Spendenkonto
Katholische Familienbildungsstätte, Haus der Familie
Kreissparkasse Euskirchen, BLZ 382 501 10, Konto Nr.: 1000033

Auskunft – Kursberatung – Bürozeiten


Während des Kursbetriebs vom 18.08. – 10.12.2008:
Montag – Freitag 9.00-12.00 Uhr
Mittwoch, Donnerstag 14.30-17.00 Uhr
Außerhalb des Kursbetriebs:
Montag – Freitag 9.00-12.00 Uhr

Das Büro ist nicht besetzt


Betriebsausflug 02.09.08
Herbstferien 29.09. – 10.10.08
Allerheiligen 01.11.08
Weihnachtsferien 22.12. – 06.01.09

Das „Haus der Familie“ ist als Katholische Familienbildungsstätte eine anerkannte
Einrichtung der Weiterbildung nach dem Weiterbildungsgesetz NRW

Geschäftsbedingungen siehe Seite 74


Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer,

seitdem Männer verstärkt Erziehungsurlaub in Anspruch nehmen, steigt auch das Interesse an Angeboten
der Familienbildung. An erster Stelle steht für Männer zweifelsohne das Interesse an der Kindesentwick-
lung. Statt nur „Distanzväter“ zu sein , orientieren sich Väter öfter in ihrer gesamten Lebensplanung stark
an ihren Familien. Neuere Projekte der Familienbildung entsprechen diesem Interesse und laden Sie ein,
das notwendige Wissen und hilfreiche Anregungen für Ihre neue Aufgabe durch unsere Veranstaltungen zu
erwerben.

Ein Kind verändert fast alles: bisher funktionierende Absprachen untereinander, beispielsweise die Haus-
haltsführung, stehen plötzlich auf dem Prüfstand, die Elternrolle soll gestaltet werden und die Zweisamkeit
als Paar nicht verloren gehen. Wir kennen und verstehen die mitunter vorkommenden Belastungen von
Familien und die Notwendigkeit, Entlastung und Unterstützung zu schaffen und wollen in vielen Lebensla-
gen hilfreich begleiten.

Familienbildung nimmt den ganz normalen Familienalltag in den Blick, ermöglicht engagierten Frauen,
ihre Kompetenzen für Beruf und Öffentlichkeit zu stärken, mit Bewegung und Entspannung Freiräume für
sich zu schaffen und Kräfte zu mobilisieren. Männer und Frauen können ihre Haushaltskompetenzen
erweitern und Jugendliche sich auf das Babysitten vorbereiten.

Wo Kinder im Mittelpunkt stehen, setzen wir uns für eine qualifizierte und fundierte Ausbildung von Fach-
kräften z.B. bei der Ausbildung von Tagesmüttern und BetreuerInnen im Offenen Ganztag der Grundschu-
len ein. Die katholische Familienbildungsstätte, Haus der Familie, ist für alle offen und nicht an Konfessi-
onen gebunden. Die Räume sind ansprechend gestaltet, sodass Sie sich wohl fühlen können. Personen
jeden Alters sind in unseren Kursen willkommen, wir helfen gerne bei der Suche nach dem richtigen
Angebot.

Wir freuen uns, wenn wir Ihr Interesse geweckt haben und Sie in unserer Familienbildungsstätte begrüßen
dürfen.

Ihre
Reinhild Heuer
und die Mitarbeiterinnen
im Haus der Familie



Hauptamtliche Mitarbeiterinnen
Leitung
Reinhild Heuer
E-Mail: heuer@fbs-euskirchen.de
Telefon: 02251 95711 -24

Pädagogische Mitarbeiterin
Birgit Peiffer
E-Mail: peiffer@fbs-euskirchen.de
Telefon: 02251 95711 -23
(Do. 9:00-12:00 Uhr, Fr. 9:00-12:00 Uhr)

Wellcome-Koordinatorin
Birgit Kipp
E-Mail: euskirchen@wellcome-online.de
Telefon: 02251 95711 -23
(Mo. und Mi. 10:00-11:00 Uhr)

Sachbearbeitung und Verwaltung


Gisela Kursch
Ellen Oettershagen
Barbara Mechela-Trippe
E-Mail: anmeldung@fbs-euskirchen.de
Telefon: 02251 95711 -20

Mitarbeiterinnen
Hauspflege
Kathi Elfimowicz
Danuta Günther
Hannelore Hensberg


Programmheft August bis Dezember 2008
Veranstaltungen im Haus der Familie
und in den Pfarrgemeinden
Inhaltsverzeichnis
1. Ehe und Partnerschaft
Eltern werden – Partner bleiben  9
Die kreative Partnerschaft  9
Wunschkinder – Begleitung bei Kinderlosigkeit  9

2. Leben mit Kindern


2.1 Rund um die Geburt
Kreißsaalbesichtigung 10
Geburtsvorbereitung 10
Schwangerschafts- und Wassergymnastik 10
Akupunktur für Schwangerschaft und Geburt10
Stehend – liegend – sitzend – an Land oder im Wasser? 11
Säuglingspflege und Stillvorbereitung 11
Still-Café 11
Stillen – brauchen Sie Hilfe? Stillambulanz 11
Die nicht erkannten Bedürfnisse des Säuglings in unserer Zeit12
Bald bin ich große Schwester/großer Bruder12
Wellcome –praktische Hilfe für Familien nach der Geburt13

2.2 Elternsein und Erziehung


Vorträge zur Entwicklung und Erziehung
Familienrituale – Kraftspender für die ganze Familie14
Wie schütze ich mein Kind vor sexuellem Missbrauch?14
Entwickelt sich mein Kind normal? Fördern – Überfordern – Begleiten ins Leben.14
Kleiner Feigling oder 1. Zigarette mit zehn?15
Vorträge zur Sprachentwicklung
Stottert Ihr Kind?15
Förderung der Sprachentwicklung16


Seminare zur Erziehung und Gesundheit
Starke Eltern – starke Kinder 16
Erste Hilfe leisten bei Babys und Kleinkindern17
Encouraging - Treff für Eltern 17
Überlebenstraining für Eltern von „Zappelchen“, „Träumerle“ und „Hans Dampf“17

2.3 Erziehung in der frühen Kindheit


Eltern-Kind-Kurse
Für Eltern mit Kindern im Säuglingsalter
Das erste Lebensjahr19
Babynest – leichter Start mit Kind 21
PEKiP-Jahresgruppe 22
Vater-Kind-Kurs 22
Für Eltern mit Kindern im Kleinkindalter
Das zweite und dritte Jahr. Eltern-Kind-Kurse 23
Mit Dir und ohne Dich - Spielen und Lernen wie im Kindergarten 26
Eltern-Kind-Kurse in den Pfarrgemeinden
Erziehung im Kleinkindalter 27
Mit Dir und ohne Dich - Spielen und Lernen wie im Kindergarten 28
Eltern-Kind-Bewegungsangebote
Bewegung macht Spaß! 29
Toben und Bewegen für Kleinkinder 29
Für Eltern mit Kindern im Kindergarten- und Grundschulalter

Inhaltsverzeichnis
Sprachförderung
Spiel und Spass in der Welt der Buchstaben, Symbole, Farben und Formen30
Sprachförderkurs mit den Dinos, Hocus und Lotus30
Musik und Tanz
Kinder begegnen Musik31
Tanzend durch den Orient32
Zusammen stehen wir auf zwei Beinen32
Elfentanz im Zwergenland32
Hip-Hop for Kids33
Kreativität
Bunte Dekorationen und kleine Geschenke aus Filz 34


Futterstation für´s Federvieh. Laubsägearbeiten34
Töpfern in der Vorweihnachtszeit35
Natur erleben
Die Waldwichtel. Spielkreis zum Naturerleben 36
Das Leben am Bach36
Mit Spiel und Spaß auf der „Jagd nach wilden Tieren“ 37
Waldralley37
Spielen und Erleben im Räuberwald 37
Überleben in der Wildnis38
Lebendige Geschichte
Auf Zeitreise zu den Römern39
Von stolzen Rittern und armen Bauern – das Leben im Mittelalter39
Radiowerkstatt
Radio für Jung uns Alt 40
Kochen, Backen, Ernährung
Hallo Kids! Gemeinsam packen wir‘s! Ernährungskurs für Eltern mit Kindern ab dem 2. Schuljahr 41

3. Familie und Generationen


Gesprächskreis: Älter werde ich später  42
Workshop kreatives Schreiben  42

4. Haushalt und Familienkultur


Auf dem dem Weg zum Eigenheim  43
Nähen für Anfänger und Fortgeschrittene 44
Wochenendkurs  44
Kochen am Morgen 45
Salate – leichte Kost 45
Pasta, schnell und raffiniert 45
Brote, Sandwiches, Baguettes 45
Wokgerichte – für Familie und Gäste 45
Einmal kochen – viermal essen 45
Blitzschnell fertig – mit dem Schnellkochtopf 45
Geschnetzeltes – inner wieder anders 45
Männer lassen nichts anbrennen  46
Haushaltsführung – leicht gemacht 46


Männer fit im Haushalt! 47
Hallo teens – gemeinsam packen wir´s 48
Backen und Kochen für Menschen mit Behinderung und Lernbeeinträchtigung
Apfelkuchen – Pflaumenkuchen 49
Marmelade und Gelee 49
„Jetzt koche ich selbst“  49
Backen zum Fest. Weihnachtsplätzchen 49

5. Gesundheit und Pflege


Bevor der medizinische Dienst kommt. Handhabung der Pflegeversicherung 50
Patienten-Betreuungsverfügung und Vorsorgevollmacht  50
Gesundheit durch Bewegung
Wirbelsäulengymnastik für Frauen  51
Pilates  51
Tanzend auftanken 52
Entspannung, Stressabbau, Kräfteerhalt
Lebenskrise Krebs  53
Progressive Muskelentspannung  53
Gesundheit im Gespräch
Selbstmord – ganz unverständlich? 54
Umgang mit Depressionen 54

6. Ausbildungen für Betreuung und Erziehung


Babysitter-Ausbildung für Jugendliche 55

Inhaltsverzeichnis
Pflege- und Adoptivfamilien
Qualifizierungsmaßnahme für Pflegeelternbewerber  56
Kommunikationstraining Gordon Familientraining 56
Qualifizierung für Tagesmütter- und väter
Erste Hilfe am Kind  57
Tagesmutter Grundkurs, Aufbaukurs 58
Tagesmütter Praxisbegleitung 58
Die Entfaltung des Säuglings zum gesunden und selbstbewußten Kind  58
Qualifizierung für Betreuungskräfte In der Offenen Ganztagsschule
SchulTag Grundkurs  60
SchulTag – Aufbaukurs  61


Zusatz- und Vertiefungsmodule für Betreuerinnen an Ganztagsschulen
Der professionelle Schliff in meiner Betreuungsaufgabe 62
„Wildfänge“ in der Nachmittagsbetreuung  62
Spielen, Basteln und Naturerleben 63
Hauptberuf: „Schulkind“ 63
Das „Wir gewinnt“ 64
Kindeswohlgefährdung 64
Praxisorientierter Studientag für katholische Offene Ganztagsschulen 65
Bildungsscheck 66

7. Persönlichkeitsentwicklung, Religion
Persönliche Entwicklung und Kommunikation
Kompetent in die Öffentlichkeit. Jahreskurs für Frauen 67
Religion und Glauben
Werkstatt für Kleinkindgottesdienste 70
Meditativer Tanz  70
Meditativer Tanz – im Kreis um die Mitte. Wochenendseminar 70
Abgelehnt und in Armut geboren – der König der Welt 71
Behinderung, Tod
Ohne Dich, mein Kind. Für Eltern, die ihr Kind verloren haben 71
Nimm die Trauer in Dein Herz und laß ihr Flügel wachsen 71

8. Familienbildung im Familienzentrum
Elternkompetenztraining 72
Wir lernen Englisch mit der Raupe Nimmersatt 73
Wir töpfern 73

Allgemeine Geschäftsbedingungen 74


1. Ehe und Partnerschaft Kreative Partnerschaft –
Encouraging-Training für Paare
Eltern werden – Partner bleiben Zsuzsanna Sallak-Rose
Hedwig Bergmann, Ursula Cordes Folgende Themen werden angesprochen: Probleme
Ein Paarkurs nach dem gleichnamigen Buch „El- und Realitäten in Partnerschaften, das Geheimnis
tern werden – Partner bleiben“ von Eva Tillmetz des Sich-Verliebens, das 3-Faktoren-Modell (Ver-
und Peter Themessel bindlichkeit, Zuneigung, Kennen lernen).
Do 4.Sep.-23. Okt. 2008, 19:00h-22:00h
Tritt ein Kind in das Leben eines Paares, erweitern (6x = 24 UStd.)
sich die Aufgabenfelder. Diesen Übergang von der Teilnehmerbeitrag: 55,20 € / Paare 73,60 €
Liebespaar zur Elternpaar - und Familienebene zu Veranstaltungs-Nr.: 6400039
gestalten, ist für viele ein großes Abenteuer. Viele
Beziehungen und Interaktionen müssen neu ver- Wunschkinder
handelt und organisiert werden: die Pflege und
Erziehung des Kindes, Haushalt und Arbeit, Bezie-
Begleitung bei Kinderlosigkeit und
hungen zur Herkunftsfamilie und zu den Freunden Kinderwunschbehandlung
und die Beziehung der Partner zueinander. Das Doris Neu
Seminar soll werdende Eltern und junge Familien Die Ursachen für einen unerfüllten Kinderwunsch
ermutigen, ihre eigene Entwicklung als Liebespaar liegen zu je einem Drittel bei der Frau, beim Mann
genauso wichtig zu nehmen, wie ihre oder bei beiden Partnern gemeinsam. Kinder-
Elternaufgaben. wunschbehandlung ist ein zeitlich, körperlich und

Ehe und Partnerschaft


Informationsveranstaltung emotional aufwendiger Weg der Diagnostik und
Di 26. Aug. 2008, 19:30h-21:45h Therapie und führt häufig zu einer Krise, die das
(1x = 3 UStd.) ganze Leben dominiert. Dieser Abend soll Gelegen-
Teilnehmerbeitrag: 6,90 € / Paare 10,35 € heit zum Erfahrungsausutausch mit Gleichge-
Veranstaltungs-Nr.: 6400037 sinnten geben mit . Ziel ist es, aus dieser Runde
eine Selbsthilfegruppe oder einen Gesprächskreis
Wochenendseminar
zu bilden, der den Einzelnen stützt und bereichert.
Sa 25. Okt. 2008, 10:00h-17:00h
(1x = 6 UStd.) Di 18. Nov. 2008, 19:30h-21:45h
Teilnehmerbeitrag: 13,80 € / Paare 20,70 (1x = 3 UStd.)
Veranstaltungs-Nr.: 6400038 kostenfrei
Veranstaltungs-Nr.: 6400042


2. Leben mit Kindern Schwangerschafts- und
Wassergymnastik
2.1 Rund um die Geburt Marzenna Jasiak, Barbara Beck
Diese Kurse werden jeweils zur Hälfte in einem
Eltern werden ist nicht Gymnastikraum und als Schwangerengymnastik
schwer. Eltern sein ist jedoch im Wasser angeboten. Teilweise ist an einem
eine besondere Herausforde- Abend der Partner eingeladen, um auf die Beglei-
rung. Familienzuwachs ver- tung und Unterstützung seiner Frau bei der Geburt
ändert alles – vom ersten gut vorbereitet zu sein.
Tag der Schwangerschaft an.
Die Elternschule des Marien- Kursgebühren rechnet die Hebamme direkt mit der
hospitals Euskirchen er- Krankenkasse ab.
leichtert Ihren Start mit Kurs-
und Beratungsangeboten für werdende und junge Marienhospital Euskirchen,
Eltern in Kooperation mit der Katholischen Famili- Gottfried-Disse Str. 40, 53879 Euskirchen
enbildungsstätte, Haus der Familie. Jungen Fami- Bäderabteilung
lien und solchen, die es bald werden, soll Gelegen- Kurstermine und Anmeldung: Tel. 02251 901245
heit gegeben werden, sich auf die neue Situation (Kreißsaal.)
mit all ihren Herausforderungen einzustellen. Mi, 19:00-21:00 Uhr (6x2 Zstd.)

Kreißsaalbesichtigung Akupunktur in der Schwangerschaft


CA Dr. Golz und bei der Geburt
Marienhospital Euskirchen, Die Akupunktur hilft bei Schwangerschaftsbe-
Gottfried-Disse Str. 40, 53879 Euskirchen schwerden wie Sodbrennen, Wassereinlagerungen,
Treffpunkt: vor dem Kreißsaal Schlafstörungen. Sie wirkt gegen Schmerzen und
jeden Mittwoch 18:00 h verkürzt die Geburtsdauer. Geeignet ab der 36.
Kostenlos Schwangerschaftswoche.
Marienhospital Euskirchen, Gottfried-Disse Str. 40,
53879 Euskirchen
Geburtsvorbereitungskurse Kreißsaal
Informationen im Marien-Hospital Kurstermine und Anmeldung: 02251 901245
Gottfried-Disse-Str. 40, Euskirchen
€ 10,00
Kursgebühren rechnet die Hebamme direkt mit der
Krankenkasse ab.

10
Stehend, liegend, sitzend – an Land Still-Café
oder im Wasser? Manuela Frings
Elisabeth Kardacz Sie sind eine stillende Mutter und möchten gerne
Wie bekomme ich mein Kind? Neben der „klas- Kontakt zu anderen Stillenden aufnehmen? Sie
sischen“ Entbindung im Kreißbett gibt es auch möchten sich in netter Runde und unter fachkun-
andere Positionen, die Ihnen helfen können, Ihr diger Beratung durch eine Still- und Laktationsbe-
Kind leichter auf die Welt zu bringen. Wir werden raterin IBCLC austauschen? Sie bekommen ein
Ihnen einige alternative Möglichkeiten vorstellen Baby und möchten sich über die kommende Still-
und die Vor- und Nachteile mit Ihnen besprechen. zeit informieren? Dann sind Sie in unserem Still-
Café genau richtig! Information: Tel. 02251 901323
Marienhospital Euskirchen, Gottfried-Disse Str. 40, (Neugeborenenstation)
53879 Euskirchen, Krankenpflegeschule
Kurstermine und Anmeldung: 02251 901245 Marienhospital Euskirchen, Gottfried-Disse Str. 40,
5,00 € 53879 Euskirchen
Schwesternwohnheim
jeden 2. und 4. Dienstag, 10:00-12:00 Uhr (2 Zstd.)
Säuglingspflege und Stillvorbereitung Kostenlos
Manuela Frings, Kirsten Klein, Dr. Norbert
Biedinger Stillen - brauchen Sie Hilfe?
Folgende Themen werden ganz praktisch erklärt
Manuela Frings
und besprochen: Die Pflege eines Säuglings wie z.
• Beratung und Vorbereitung auf das Stillen,
B. das Wickeln, Waschen und Baden; die erste Zeit
• Hilfe in schwierigen Stillsituationen wie z. B.
mit dem Kind und Informationen über Kinderkrank-
Anlegeproblemen, schmerzende Brust oder Brust-

Rund um die Geburt


heiten und Impfungen. Stillen ist die beste Ernäh-
warzen, Milchstau, Brustentzündung, Trink- oder
rung für Ihr Kind und ganz natürlich – wenn man
Saugprobleme des Kindes, geringe Gewichtszu-
weiß, wie es geht! Das Geheimnis eines positiven
nahme, Stillen von Zwillingen, Stillen bei Krankheit
Stillerlebnisses besteht in der richtigen Information
von Kind bzw. Mutter.
und Vorbereitung. Eine ausgebildete Still- und
Laktationsberaterin wird Ihnen dabei helfen.
Information: Tel. 02251 901323 (Neugebore-
Marienhospital Euskirchen, Gottfried-Disse Str. 40, nenstation) Marienhospital Euskirchen, Gottfried-
53879 Euskirchen, Krankenpflegeschule Disse Str. 40, 53879 Euskirchen Station 1b
Do, 18:00h-19:30h (4x=8 Ustd.) nach Terminvereinbarung
Kurstermine und Anmeldung: Tel. 02251 901323 Kostenlos
25,00 € (pro Paar)

11
Bald bin ich große Schwester / großer Die nicht erkannten Bedürfnisse des
Bruder Säuglings in unserer Zeit
Birgit Kipp Für werdende u. frischgewordene Eltern
In unserem Geschwisterkurs für Kinder von 3-7 Eva Schmale
Jahren, in Begleitung von Mama oder Papa, erfah- Die Lebensbedingungen der Säuglinge haben sich
ren die zukünftigen großen Schwestern oder Brü- in den letzten 25 Jahren sehr verändert. Dass dies
der vieles über ihr Geschwisterchen in Mamas aber deutliche Auswirkung auf die Entwicklung
Bauch und seine Bedürfnisse. Sie können sehen, unserer Kinder hat, können wir am allgemeinen
wo das Baby auf die Welt kommen wird und wir Gesundheitszustand unserer Kinder ablesen, der
werden gemeinsam an Puppen das Wickeln und von vielen Fachleuten als alarmierend eingestuft
Tragen üben. Zum Abschluss erhält jeder eine wird. Die Frage ist, ob wir unseren Kindern wirklich
Urkunde als große Schwester oder großer Bruder. gute Bedingungen für eine gesunde Entwicklung
geben, oder ob wir versehentlich wesentliche
Marienhospital Euskirchen, Bedürfnisse übersehen? Wenn wir um einige Zu-
Gottfried-Disse-Str. 40, 53879 Euskirchen sammenhänge wüssten, würden wir uns anders
verhalten. Das beginnt mit der Lagerung zu Hause
Kurs 1 und unterwegs, hört hier aber lange nicht auf.
Sa 30. Aug. 2008, 10:00h-11:30h Wenn wir anfangen, manche Selbstverständnisse
(1x = 2 UStd.) zu hinterfragen und eine Wahrnehmung für die
Teilnahmebeitrag: 5,00 € Bedürfnisse unserer Säuglinge und Kleinkinder zu
Veranstaltungs-Nr.: 6200450 entwickeln, werden wir reichlich belohnt, mit
Freude an unseren Kindern, vielen Erleichterungen
Kurs 2 für uns selbst und einem friedvolleren
Sa 18. Okt. 2008, 10:00h-11:30h Zusammenleben.
(1x = 2 UStd.)
Teilnahmebeitrag: 5,00 € Mo 22. Sep. 2008, 18:30h-20:45h
Veranstaltungs-Nr.: 6200451 (1x = 3 UStd.)
Marienhospital Euskirchen,
Kurs 3 Gottfried-Disse-Str. 40, 53879 Euskirchen
Sa 29. Nov. 2008, 10:00h-11:30h Teilnahmebeitrag: 5,00 €
(1x = 2 UStd.) Veranstaltungs-Nr.: 6100158
Teilnahmebeitrag: 5,00 €
Veranstaltungs-Nr.: 6200452

12
• S ie bringt das Geschwisterkind zum
Kindergarten,
• Begleitet die Zwillingsmutter zum Kinderarzt.
• Sie unterstützt ganz praktisch und hört zu.
Während der ersten Wochen und Monate erhalten
Sie individuelle Hilfe. Eine ehrenamtliche Mitarbei-
terin kommt ca. zweimal in der Woche für 2 bis 3
Stunden zu Ihnen nach Hause.

Wenn Sie Hilfe benötigen:


Praktische Hilfe für Familien Mit der wellcome-Koordinatorin besprechen Sie,
nach der Geburt welche Unterstützung Sie brauchen. Diese vermit-
Ein Angebot der Katholischen Familienbildungs- telt Ihnen eine ehrenamtliche wellcome-Mitarbei-
stätte, Haus der Familie, in Kooperation mit dem terin. Für die Hilfe berechnet wellcome bis zu vier
Marienhospital Euskirchen. Euro pro Stunde sowie eine einmalige Vermitt-
lungsgebühr von bis zu zehn Euro. Doch – am Geld
darf die Hilfe nicht scheitern. Wenn Sie kein oder
Das Baby ist da, die Freude riesig und
nur wenig Geld haben, ermäßigen wir gerne. Spre-
nichts geht mehr.
chen Sie uns an, wir finden immer einen Weg.
Mütter werden heute meist nach wenigen Tagen
Wenn Sie mehr geben können, freuen wir uns über
aus der Klinik entlassen. Zuhause beginnt – trotz
eine Spende.
aller Freude über das Neugeborene – der ganz
normale Wahnsinn einer Wochenbettfamilie: Das
Babys schreit, niemand kauft ein, das Geschwis- Koordinatorin: Birgit Kipp
terkind ist eifersüchtig und der besorgte Vater Sprechzeiten:
bekommt keinen Urlaub. Gut, wenn Familie oder Montag und Mittwoch im Haus der Familie
Freunde in der ersten Zeit unterstützen können. 10.00 – 11.00 Uhr
Mittwoch 14.00 Uhr im Krankenhaus

Wellcome
Wöchnerinnenstation
Wer keine Hilfe hat, bekommt sie von Zusätzlich Anrufbeantworter
wellcome.
Wie ein guter Engel kommt die ehrenamtliche Telefon 02251 95711-23
Mitarbeiterin der Familie zu Hilfe. Telefax 02251 95711-29
• Sie wacht über den Schlaf des Babys, während E-Mail euskirchen@wellcome-online.de
sich die Mutter erholt. www.wellcome-online.de

13
2.2 Elterssein und Erziehung Wie schütze ich mein Kind vor
sexuellem Missbrauch?
Mehr Wissen über Entwicklung und Gesundheit
gibt Eltern mehr Sicherheit im Umgang mit ihrem
Siegrid Arabin-Möhrer
An Eltern von Grundschulkindern richtet sich der
Kind. Mögliche Maßnahmen und neue Wege wer-
Informationsabend zu sexuellem Missbrauch von
den vermittelt, die den Entwicklungsprozess unter-
Kindern. Einen generellen Schutz vor sexuellem
stützen können.
Missbrauch von Jungen und Mädchen gibt es
nicht. Es gilt, besondere Gefahrensituationen zu
Vorträge zur Entwicklung und meiden und dies den Kindern beizubringen. Neue
Gefahrenquellen sind diesbezüglich auch das
Erziehung Internet und Videos. Wer sind die Täter? Wer wird
Opfer? Was kann man tun? Vortrag mit Gelegenheit
Familienrituale - Kraftspender für die für Fragen und Gespräch.
ganze Familie Mi 24. Sep. 2008, 19:30h-21:00h
Irmgard Löffelmann (1x = 2 UStd.)
Zu-Bett-Geh-Rituale, Geburtstagsrituale, Pausen- kostenfrei
rituale und viele andere Rituale des Alltags – Veranstaltungs-Nr.: 6100170
warum lieben Kinder sie? Was schenken sie ihrer
(und unserer) Seele? In Familienritualen drücken Entwickelt sich mein Kind normal?
wir unseren persönlichen Familienstil aus und
Fördern – Überfordern – Begleiten
vermitteln unsere Werte. Wollen Sie Ihren Alltag
bewusst gestalten, so fühlen Sie sich herzlich Vortrag und Gespräch mit dem Kinderarzt
eingeladen, einen Abend innezuhalten und Gedan- Dr. Martin Beck
ken und Anregungen für Rituale in Ihrem Familien- „Ist das normal, dass mein Kind so auf dem Po
alltag zu entdecken. rutscht, statt zu krabbeln?“ „Mein Säugling hält
den Kopf immer zur linken Seite gedreht. Ist das
Di 16. Sep. 2008, 19:30h-21:45h normal?“ Mein Baby weint in Bauchlage. Kann das
(1x = 3 UStd.) ein Problem werden?“
Teilnahmebeitrag: 5,00 €
Veranstaltungs-Nr.: 6100161 Das sind Fragen, die oft in der Sprechstunde des
Kinderarztes gestellt werden. Eltern wollen ihrem
Kind die bestmögliche Entwicklung gewährleisten
und haben Sorge, etwas zu übersehen oder zu
versäumen. Sie fühlen sich verunsichert, wenn ihr

14
Kind nicht das kann, was das gleichaltrige Nach- Vorträge zur Sprachentwicklung
barskind bereits beherrscht. Einige Mütter vermu-
ten, dass ihre problematische Schwangerschaft
oder schwierige Entbindung Folgeschäden verur- Stottert Ihr Kind ?
sacht haben könnte. Antje Tontsch
„Ich mmmöchte etwas zu trinken haben.“ – „Wo,
Können Eltern etwas tun, um ihr Kind in seiner wo, wo wo ist mein Ball? – K---ann ich
Entwicklung zu unterstützen? Müssen sie etwas mitspielen??“
tun? Wann muss ein Kind gefördert werden und
welche Möglichkeiten gibt es? Handelt es sich bei solchen Äußerungen von Kin-
dern um entwicklungsbedingte Unflüssigkeiten
Mi 29.Okt. 2008, 19.30h–21.45h oder um echtes Stottern? Verschwinden solche
(1x = 3 UStd.) Symptome wieder von allein? Wann sollte man
Teilnahmebeitrag: 5,00 € professionelle Hilfe zu Rate ziehen? Haben wir
Veranstaltungs-Nr.: 6100199 Eltern etwas falsch gemacht? Wie gehen andere
Eltern damit um, wenn ihr Kind beim Sprechen
hängen bleibt?
Kleiner Feigling
oder 1. Zigarette mit zehn? Im Gespräch mit anderen Eltern wollen wir versu-
Für Eltern von Grundschulkindern chen, diese und andere Fragen zu klären und
Erfahrungen auszutauschen.
Siegrid Arabin-Möhrer
Der Erstkontakt mit Suchtmitteln kann viele Ursa- Ausführlich und fachlich fundiert informiert die
chen haben: Neugier, Gruppendruck, Probleme, Referentin auf der Basis einer langjährigen Erfah-
usw. Massive Verführung zu Suchtmittelkonsum rung mit dem Phänomen Stottern über dieses

Leben mit Kindern


geschieht schon sehr früh durch entsprechende Thema.
Leitbilder, „Peer-group Effekte“ und Werbung für
Suchtmittel. Wie schütze ich mein Kind vor Dro- Do 18. Sep. 2008, 19:30h-21:45h
gen? Was sind legale und illegale Drogen? Wie (1x = 3 UStd.)
werden verschiedene Drogen rechtlich beurteilt Teilnahmebeitrag: 5,00 €
und was regelt der gesetzliche Jugendschutz? Veranstaltungs-Nr.: 6100147
Mi 19. Nov. 2008, 19:30h-21:00h
(1x = 2 UStd.)
kostenfrei
Veranstaltungs-Nr.: 6100169

15
Förderung der Sprachentwicklung Seminare zur Erziehung
Antje Tontsch und Gesundheit
„Mama, Papa, Ball?“ Alle Eltern freuen sich über
die ersten Worte ihrer Kinder. Gedanken, Gefühle
und Wünsche anderer Menschen mitteilen zu Starke Eltern - Starke Kinder
können ist eine besondere Gabe der Menschen. Ute Wagner
Um diese nutzen zu können, brauchen wir die Der vielfach erprobte und
Sprache. Sprechen lernen wir aber nicht von ganz erfolgreiche Elternkurs
allein, sondern nur im Austausch mit unserer Um- richtet den Blick auf die
welt. Außerdem bedarf es einiger grundlegender Stärken der Eltern und der
Fähigkeiten, damit sich die Sprache entfalten kann. Kinder. Ziele der Eltern-
Kinder brauchen vielfältige Anregungen, um ihre kurse sind: Offenheit,
Ressourcen voll ausnutzen zu können. Mit der Klarheit und Humor im
Sprachentwicklung schreitet auch die Denkent- Erziehungsalltag, Stärkung
wicklung voran und diese ist wiederum eine Vor- des Selbstvertrauens der
aussetzung für einen ungestörten Spracherwerb. Eltern als Erziehende,
Verbesserung des gegen-
Anhand zahlreicher Beispiele aus der Praxis wer- seitigen Verständnisses und der Kommunikation in
den der ungestörte Spracherwerb, besondere der Familie, Stärkung der Rechte und Bedürfnisse
Probleme, die Bedeutung des Sprechenlernens für der Kinder, Verwirklichen von Mitbestimmungs-
die Denkentwicklung sowie Möglichkeiten der und Gestaltungs- möglichkeiten in der Familie. Der
Förderung im Alltag aufgezeigt. 8-teilige Kurs besteht aus Gesprächen, kurzen
Vorträgen und Übungen. Er vermittelt das Modell
Do 23. Okt. 2008, 19:30h-21:45h eines „anleitenden Erziehungsstils“ und behandelt
(1x = 3 UStd.) die folgenden Fragestellungen: Welche Wertvor-
Teilnahmebeitrag 5,00 € stellungen und Erziehungsziele habe ich? Wie kann
Veranstaltungs-Nr.: 6100157 ich das Selbstwertgefühl des Kindes stärken? Wie
kann ich meinem Kind helfen, wenn es Probleme
hat? Was mache ich, wenn ich Probleme habe?

Der Kurs basiert auf einem Konzept des Deutschen


Kinderschutzbundes und wurde von Paula Honka-
nen- Schoberth und Lotte Jennes-Rosenthal
entwickelt.

16
Kurs 1 (6x = 24 UStd.)
Mo 1. Sep.-3. Nov. 2008, 19:45h-22:00h Teilnahmebeitrag: 55,20 €
(8x = 24 UStd.) Veranstaltungs-Nr.: 6100162
Teilnahmebeitrag: 48,00 €
Veranstaltungs-Nr.: 6100159
Überlebenstraining für Eltern von
Kurs 2 „Zappelchen“, „Träumerle“ und „Hans
Do 16. Okt.-4. Dez. 2008, 19:45h-22:00h Dampf“
(8x = 24 UStd.) Dagmar Schütz-Esser
Teilnahmebeitrag: 48,00 € Manche Kinder fallen sprichwörtlich „aus dem
Veranstaltungs-Nr.: 6100160 Rahmen“ und bringen uns als Eltern durch die
vielen täglichen Konflikte in und außerhalb der
Erste Hilfe leisten bei Babys und Familie ganz schön ins Paddeln.
Kleinkindern Gemeinsam mit anderen Eltern werden wir Wege
Marion Eichinger suchen und finden, um in ruhigere Bahnen zu
Wenn Kindern oder Säuglingen etwas zustößt, gelangen: In diesem Kurs für Eltern, deren Kinder
stehen Eltern oft ratlos daneben. In diesem Kurs zwischen 5 und 12 Jahre alt sind, werden wir:
wird neben lebensrettenden Sofortmaßnahmen
• AD(H)S bedingte Schwierigkeiten erkennen und
und Erste-Hilfe-Kenntnissen auch Wissen zu aku-
verstehen.
ten typischen Kindernotfällen wie z. B. Pseudo-
• Alltagsprobleme aufarbeiten.
krupp vermittelt.
• Strategien entwickeln (Perspektivwechsel, Bezie-
Mi 3. Sep.-24. Sep. 2008, 19:00h-22:00h
hungsarbeit, Kommunikation, Regeln und
(4x = 16 UStd.)

Leben mit Kindern


Verstärker).
Teilnahmebeitrag: 20,00 € • Nach eigenen Kraftquellen und Möglichkeiten
Veranstaltungs-Nr.: 6600141
der Entlastung suchen.

Encouraging - Treff für Eltern Jede(r) Teilnehmer/Teilnehmerin benötigt eine


Zsuzsanna Sallak-Rose Kursmappe, die für 8,00 € erworben werden kann.
Für Eltern, die an dem Training bereits teilgenom-
men haben und Gleichgesinnte zum Austausch Mo 15. Sep.-1. Dez. 2008, 19:30h-21:45h
über Erziehungsfragen suchen. (8x = 24 UStd.)
Teilnahmebeitrag: 48,00 €
Do 11. Sep.-30. Okt. 2008, 19:00h-22:00h Veranstaltungs-Nr.: 6100146

17
2.3 Erziehung Ein Eltern-Kind-Kurs bietet Eltern
• Information und Gespräch zu allen Fragen des
in der frühen Kindheit Kleinkindalters,
• Unterstützung bei Festen mit Kindern im
Kurse für Eltern mit ihren Kindern Jahreskreis,
Erziehen kann man lernen … • Kontakte in der Elternrunde Kindern
Alle Mütter und Väter können ihre Kinder in Liebe • Zeit und Raum zum freien Spielen und Bewegen,
begleiten. Sie können sehen, wie viel Kraft ihr Kind • interessantes altersgerechtes Spielmaterial,
hat. Wie es wachsen und sich entwickeln will. Sie • Kontakte zu anderen Kleinkindern.
können seine besonderen Stärken wahrnehmen
und es annehmen, so einmalig wie es ist. Das Eltern und Kindern gemeinsam
Vertrauen der Eltern gibt Kindern Halt und Mut. Das • die Freude an Kreisspielen und Liedern.
brauchen sie, um mit jedem Tag mehr sich selbst
und die Welt zu entdecken. Eltern können vieles Eltern-Kind-Kurse werden einmal in der Woche mit
über Kinder und Erziehung lernen. Zwar wissen pädagogisch ausgebildeten Eltern-Kind- Kursleite-
Sie, dass es keine perfekten Eltern gibt, aber es ist rinnen durchgeführt. Zum Kurs gehört mindestens
die Verbindung zum Kind, die zählt, die aufrichtige ein Elternabend. Eltern-Kind-Kurse finden im Haus
Sorge und die Bereitschaft zu Verstehen, was das der Familie wie auch in katholischen Kirchenge-
Kind braucht und was es mitteilen will. Dann kön- meinden im Kreisdekanat Euskirchen als Angebot
nen sich Eltern immer wieder überraschen lassen für alle jungen Familien statt. Gemeindezentren,
– von einem turbulenten Alltag und der Freude an Jugendheime oder Kindergärten können Veranstal-
ihrem Kind. tungsorte sein.

18
Das erste Lebensjahr
Birgit Kipp
Di 26. Aug.-9. Dez. 2008, 09:00h-10:30h,
(14x = 31 UStd.)
54,70 € inkl. 2,00 € Umlagen
Kurse für Eltern mit ihren Babys Veranstaltungs-Nr.: 6200372
Der Kurs „Das erste Lebensjahr“ bietet Müttern und
Vätern Raum für Gespräch und Information. Wie
schafft man es, dem Kind alles zu geben, was es Das erste Lebensjahr
braucht, gleichzeitig den Alltag neu zu regeln und Ute Wagner
bei alledem sich selbst und die restliche Familie Di 2. Sep.-9. Dez. 2008, 10:40h-12:10h,
nicht zu vernachlässigen? Die Babys können sich (13x = 29 UStd.)
bei uns frei in einem Raum bewegen, der ganz nach 51,30 € inkl. 2,00 € Umlagen
ihren Bedürfnissen eingerichtet ist. Sie können Veranstaltungs-Nr.: 6200374
ungestört spielen und liebevoll gepflegt werden. Die
Eltern können beobachten, wie ihr Kind aus eigener
Initiative spielt und lernt. Sie erleben sein unversieg- Das erste Lebensjahr
bares, immer zunehmendes Interesse für die Welt Birgit Kipp
und sich selbst. In der Kursgebühr ist eine Umlage Di 9. Sep.-9. Dez. 2008, 10:45h-12:15h,
von 2,00 € für Spielmaterial enthalten. (12x = 27 UStd.)
47,90 € inkl. 2,00 € Umlagen
Bitte mitbringen: Babydecke als Unterlage, Veranstaltungs-Nr.: 6200375
Windeln, evtl. Tee.

Das erste Lebensjahr


Begleitend zum Kurs werden folgende Bücher
empfohlen: Das erste Lebensjahr
Gisela Verbeek
• M.Gerber: Dein Baby zeigt dir den Weg. 2001 Di 19. Aug.-2. Dez. 2008, 15:15h-16:45h,
(14x = 31 UStd.)
• Magda Gerber: Ein guter Start ins Leben. 2002 54,70 € inkl. 2,00 € Umlagen
Veranstaltungs-Nr.: 6200314
• Ch. de Truchis: Zufriedene Kinder, gelassene
Eltern. 2003

• Emmi Pikler, Anna Tardos: Miteinander vertraut


werden. 2000

19
Das erste Lebensjahr (14x = 31 UStd.)
NN. 54,70 € inkl. 2,00 € Umlagen
Mi 20. Aug.-10. Dez. 2008, 09:00h-10:30h, Veranstaltungs-Nr.: 6200363
(15x = 33 UStd.)
58,10 € inkl. 2,00 € Umlagen Das erste Lebensjahr
Veranstaltungs-Nr.: 6200461 Birgit Kipp
Fr 22. Aug.-5. Dez. 2008, 10:40h-12:10h,
Das erste Lebensjahr (14x = 31 UStd.)
NN. 54,70 € inkl. 2,00 € Umlagen
Mi 20. Aug.-10. Dez. 2008, 10:45h-12:15h Veranstaltungs-Nr.: 6200346
(15x = 33 UStd.)
58,10 € inkl. 2,00 € Umlagen Das erste Lebensjahr
Veranstaltungs-Nr.: 6200460 Ute Wagner
Fr 29. Aug.- 5.Dez. 2008, 10:40h-12:10h,
Das erste Lebensjahr (13x = 29 UStd.)
Gisela Verbeek 51,30 € inkl. 2,00 € Umlagen
Mi 20. Aug.-3. Dez. 2008, 15:00h-16:30h, Veranstaltungs-Nr.: 6200373
(14x = 31 UStd.)
54,70 € inkl. 2,00 € Umlagen Das erste Lebensjahr
Veranstaltungs-Nr.: 6200315 Birgit Kipp
Fr 31. Okt.- 12.Dez. 2008, 09:00h-10:30h,
Das erste Lebensjahr (7x = 17 UStd.)
Benedicte Calbert 30,90 € inkl. 2,00 € Umlagen
Do 21. Aug.-4. Dez. 2008, 09:10h-10:40h, Veranstaltungs-Nr.: 6200377
(14x = 31 UStd.)
54,70 € inkl. 2,00 € Umlagen Das erste Lebensjahr
Veranstaltungs-Nr.: 6200371 Renate Berlingen
Fr 19. Sep.-28. Nov. 2008, 09:00h-10:30h,
Das erste Lebensjahr (10x = 23 UStd.)
Benedicte Calbert 41,10 € inkl. 2,00 € Umlagen
Do 21. Aug.-4. Dez. 2008, 10:45h-12:15h, Veranstaltungs-Nr.: 6200365

20
Babynest – leichter Start mit Kind Kurs 2
Ein Kurs für Mütter mit ihren Babys und Do 28. Aug.-13. Nov. 2008, 09:30h-11:45h
Kleinkindern von 8 Wochen bis 2 Jahren (10x = 30 UStd.)
Teilnahmebeitrag: 51,00 €
Ulrike Groth
Der Kurs Babynest richtet sich nach der Pädagogik (Ermäßigung über Esperanza-Beratungsstelle
der Kinderärztin Dr.Emmi Pikler. möglich, Frau Rütten Tel. 02251-700014)
Veranstaltungs-Nr.: 6200382
Für Mütter gibt es Tipps und Informationen zu
folgenden Themen: Kurs 3
• Das Baby einfach und gut versorgen, Mi 19. Nov.-17. Dez. 2008, 09:30h-11:45h
• ein zufriedenes Baby haben, Fortsetzung 07.Jan.-04.Feb.2009
• den Haushalt organisieren, (5x = 15 UStd.)
• mehr Zeit für sich bekommen, Teilnahmebeitrag: 25,50 €
• Lieder und erste Spiele ausprobieren, (Ermäßigung über Esperanza-Beratungsstelle
• Babyfotos aus dem Kurs mitnehmen. möglich, Frau Rütten Tel. 02251-700014)
Veranstaltungs-Nr.: 6200379
Für Kinder gibt es:
• Zeit zum Spielen Kurs 4
• Sicheren Raum für Bewegung, Do 20. Nov.-18. Dez. 2008, 09:30h-11:45h
• Spielzeug zum Entdecken und Lernen, Fortsetzung 08.Jan.-05.Feb.2009
• Kontakt zu anderen Kindern. Teilnahmebeitrag: 25,50 €
• Kursgebührenreduzierung auf Anfrage
(Ermäßigung über Esperanza-Beratungsstelle

Das erste Lebensjahr


möglich, Frau Rütten Tel. 02251-700014)
Kooperationspartner dieser Veranstaltung ist die
Veranstaltungs-Nr.: 6200383
Caritas-Beratungsstelle Esperanza.

Kurs 1
Mi 27. Aug.-12. Nov. 2008, 09:30h-11:45h
(10x = 30 UStd.)
Teilnahmebeitrag: 51,00 €
(Ermäßigung über Esperanza-Beratungsstelle
möglich, Frau Rütten Tel. 02251-700014)
Veranstaltungs-Nr.: 6200378

21
PEKiP-Jahresgruppe Vater-Kind-Kurs
Für Mütter/Väter mit Ihren Babys im Ein Kurs für Väter mit Ihren Babys
1. Lebensjahr und Kleinkindern von 8 Wochen
Helga Donalies-Seewald bis 2 Jahren
Mütter/Väter bekommen praktische Spiel- und Thomas Stihl
Bewegungsanregungen, die dem jeweiligen Ent- Väter bekommen Tipps und Informationen zu
wicklungsstand des Kindes angemessen sind. folgenden Themen: Das Baby gut versorgen, die
Eltern erfahren dabei, was dem Kind gut tut, Spaß Entwicklung verstehen und seine Zufriedenheit
macht, wie lange es spielen will und wann es unterstützen, die Rolle als Vater finden, gemein-
genug hat. Erfahrung und Sicherheit im Umgang same Zeit mit dem Baby verbringen. Für Kinder
mit dem Kind ist Grundlage für guten Kontakt und gibt es Zeit und Raum zum Spielen und Bewegen,
Freude am Zusammenleben. Die vielfältigen Kon- Materialien zum Erforschen und Experimentieren,
takte in der Gruppe ermöglichen, voneinander und Kontakt zu anderen Kindern. Kooperationspartner
miteinander zu lernen, Erfahrungen auszutau- dieser Veranstaltung ist die Caritas-Beratungsstelle
schen, wichtige Themen und Probleme zu Esperanza.
besprechen.
Fr. 5.09.; 19.09.; 17.10.; 31.10.; 14.11.;
Eine Umlage für Spielmaterial von 2,00 € ist in der 28.11.2008, 16:00h-17:30h,
Kursgebühr enthalten.
(6x =16 UStd.)
Bitte mitbringen: Wolldecke, Liegelind, Windeln, 20,40 €
evtl. Tee. Veranstaltungs-Nr.: 620999

Mo 18. Aug.-8. Dez. 2008, 15:00h-16:30h,


(15x = 33 UStd.)
58,10 € inkl. 2,00 € Umlagen
Veranstaltungs-Nr.: 6200370

22
Das zweite und dritte Jahr Thematische Elternabende, zu denen Fachrefe-
renten eingeladen werden, greifen verschiedene
Erziehungsthemen auf. Einmal im Jahr ist eine
Gruppenteilnahme an einem Themenabend vorge-
sehen und in der Kursgebühr enthalten. Eltern-
briefe geben praktische und theoretische Informa-
tionen an die Hand.

In der Kursgebühr ist eine Umlage von 2,00 €


enthalten.

Erziehung im Kleinkindalter –
Das zweite und dritte Jahr
Vera Beckers
Kurse für Eltern mit ihren Kindern
Mo 18. Aug.-8. Dez. 2008, 09:00h-10:30h,
Die Eltern können in Ruhe ankommen, beim An- (15x = 33 UStd.)
und Ausziehen (die Kinder spielen in bewegungs- 58,10 € inkl. 2,00 € Umlagen
freudiger Kleidung) in gutem Kontakt mit ihrem Veranstaltungs-Nr.: 6200310
Kind sein und ihm damit die emotionale Sicherheit
geben, die es für sein eigenständiges Spiel Das zweite und dritte Jahr
braucht. Die Kinder erwartet ein gut vorbereiteter
Spiel- und Bewegungsraum, der ihnen Gelegenheit Bettina Kurth-Mungen, Erzieherin
gibt, sich frei zu entfalten und nach eigenen Wün- Mo 18. Aug.-8. Dez. 2008, 09:00h-10:30h,
schen aktiv zu sein. Zum Abschluss der Kurszeit (15x = 33 UStd.)
wird gemeinsam gesungen und gespielt. In man- 58,10 € inkl. 2,00 € Umlagen

Eltern-Kind-Kurse
chen Gruppen wird zwischendurch eine kleine Veranstaltungs-Nr.: 6200354
Mahlzeit eingenommen. Während der Spielzeit der
Kinder kommen die Mütter/Väter miteinander ins
Gespräch. Dabei geht es um den Alltag mit Kindern
Das zweite und dritte Jahr
und den dazugehörenden Aufgaben, Pflichten und Bettina Kurth-Mungen,
Sorgen der Eltern. Mo 18. Aug.-8. Dez. 2008, 10:40h-12:10h,
(15x = 33 UStd.)
Die christlichen Feste im Jahreskreis finden be- 58,10 € inkl. 2,00 € Umlagen
sondere Beachtung, die Eltern bekommen Anre- Veranstaltungs-Nr.: 6200355
gungen für die Gestaltung zu Hause.

23
Das zweite und dritte Jahr Das zweite und dritte Jahr
Erika Meyer-Vollmer Helena Deschner
Mo 18. Aug.-8. Dez. 2008, 09:00h-10:30h, Mo 18. Aug.-8. Dez. 2008, 15:30h-17:00h,
(15x = 33 UStd.) (15x = 33 UStd.)
58,10 € inkl. 2,00 € Umlagen 58,10 € inkl. 2,00 € Umlagen
Veranstaltungs-Nr.: 6200353 Veranstaltungs-Nr.: 6200369

Das zweite und dritte Jahr Das zweite und dritte Jahr
Erika Meyer-Vollmer, Ute Wagner
Mo 18. Aug.-8. Dez. 2008, 10:40h-12:10h, Di 19. Aug.-9. Dez. 2008, 09:00h-10:30h,
(15x = 33 UStd.) (15x = 33 UStd.)
58,10 € inkl. 2,00 € Umlagen 58,10 € inkl. 2,00 € Umlagen
Veranstaltungs-Nr.: 6200359 Veranstaltungs-Nr.: 6200316

Das zweite und dritte Jahr Das zweite und dritte Jahr
Anja Liebertz Irene Nelles
Mo 18. Aug.-8. Dez. 2008, 10:45h-12:15h Di 19. Aug.-9. Dez. 2008, 09:00h-10:30h,
(15x = 33 UStd.) (15x = 33 UStd.)
58,10 € inkl. 2,00 € Umlagen 58,10 € inkl. 2,00 € Umlagen
Veranstaltungs-Nr.: 6200312 Veranstaltungs-Nr.: 6200317

Das zweite und dritte Jahr Das zweite und dritte Jahr
Irene Nelles Ulrike Groth
Mo 18. Aug.-8. Dez. 2008, 15:30h-17:00h, Di 19. Aug.-9. Dez. 2008, 15:00h-16:30h,
(15x = 33 UStd.) (15x = 33 UStd.)
58,10 € inkl. 2,00 € Umlagen 58,10 € inkl. 2,00 € Umlagen
Veranstaltungs-Nr.: 6200313 Veranstaltungs-Nr.: 6200319

24
Das zweite und dritte Jahr Das zweite und dritte Jahr
Helga Donalies-Seewald Bettina Kurth-Mungen, Erzieherin
Di 19. Aug.-9. Dez. 2008, 15:30h-17:00h, Do 21. Aug.-4. Dez. 2008, 09:00h-10:30h,
(15x = 33 UStd.) (14x = 31 UStd.)
58,10 € inkl. 2,00 € Umlagen 54,70 € inkl. 2,00 € Umlagen
Veranstaltungs-Nr.: 6200318 Veranstaltungs-Nr.: 6200449

Das zweite und dritte Jahr Das zweite und dritte Jahr
Irene Nelles Elke Hexkes
Mi 20. Aug.-10. Dez. 2008, 09:00h-10:30h, Do 21. Aug.-4. Dez. 2008, 15:30h-17:00h,
(15x = 33 UStd.) (14x = 31 UStd.)
58,10 € inkl. 2,00 € Umlagen 54,70 € inkl. 2,00 € Umlagen
Veranstaltungs-Nr.: 6200330 Veranstaltungs-Nr.: 6200364

Das zweite und dritte Jahr Das zweite und dritte Jahr
Clarissa Lüßem-Meurer Ute Wagner
Do 21. Aug.-20. Nov. 2008, 09:00h-10:30h, Fr 22. Aug.-5. Dez. 2008, 09:00h-10:30h,
(12x = 27 UStd.) (14x = 31 UStd.)
47,90 € inkl. 2,00 € Umlagen 54,70 € inkl. 2,00 € Umlagen
Veranstaltungs-Nr.: 6200367 Veranstaltungs-Nr.: 6200339

Das zweite und dritte Jahr Das zweite und dritte Jahr

Eltern-Kind-Kurse
Helena Deschner Erika Meyer-Vollmer
Do 21. Aug.-4. Dez. 2008, 09:00h-10:30h, Fr 22. Aug.-5. Dez. 2008, 09:00h-10:30h,
(14x = 31 UStd.) (14x = 31 UStd.)
54,70 € inkl. 2,00 € Umlagen 54,70 € inkl. 2,00 € Umlagen
Veranstaltungs-Nr.: 6200368 Veranstaltungs-Nr.: 6200345

25
Mit Dir und ohne Dich Kurs 1
Spielen und Lernen wie im Kindergarten Isabel Vitt
Eltern-Kind-Kurs mit Kindern ab 2 Jahren Di 19. Aug.-9. Dez. 2008, 09:00h-11:15h,
Sich von den Eltern zu lösen, ist für Kinder, aber (15x = 48 UStd.)
auch für Mütter/Väter ein schwieriger Prozess. In 83,60 € inkl. 2,00 € Umlagen
dieser Gruppe werden Selbstständigkeitsentwick- Veranstaltungs-Nr.: 6200366
lung und Ablösungsprozesse der Kinder ab 2½
Jahren gezielt unterstützt. Im freien Spiel und beim
Experimentieren mit verschiedenen Materialien Kurs 2
werden Kinder in ihrer Individualität wahrgenom- Clarissa Lüßem-Meurer
men. Der Kursablauf orientiert sich am Kindergar- Mi 20. Aug.-26. Nov. 2008, 09:00h-10:30h,
tenalltag. So wird Ihr Kind auf den Übergang in den (13x = 42 UStd.)
Kindergarten vorbereitet. Wenn nicht anders ange- 73,40 € inkl. 2,00 € Umlagen
geben, finden alle Kurse im Haus der Familie statt. Veranstaltungs-Nr.: 6200328
In der Kursgebühr ist eine Umlage von 2,00 €
enthalten.

26
Eltern-Kind-Kurse in den Erziehung im Kleinkindalter
Pfarrgemeinden im Kreisdekanat Ursula Lischka
Di 19. Aug.-16. Dez. 2008, 09:00h-10:30h
Euskirchen (16x = 35 UStd.)
Pfarrheim Kleinbüllesheim, Paulstraße,
Für Eltern mit ihren Kindern im zweiten 53881 Euskirchen
und dritten Lebensjahr Teilnahmegebühr: 52,50 €
Veranstaltungs-Nr.: 6200387
Die folgenden Eltern-Kind-Kurse und die dazuge-
hörigen Elternabende sind ein besonderes Angebot
der Elternbildung in den Pfarrgemeinden der Deka- Mit Dir und ohne Dich
nate Zülpich, Euskirchen und Bad Münstereifel. Die Spielen und Lernen wie im Kindergarten

Eltern-Kind-Kurse in Pfarrgemeinden
konkrete Veranstaltungsadresse ist für jeden El- Für Eltern mit Kindern ab 2 Jahren
tern-Kind-Kurs ausdrücklich benannt. Kinder ler-
Ursula Lischka
nen in der altersgerechten Gruppe miteinander
umzugehen. Dabei gibt die Anwesenheit der Mutter Mi 20. Aug.-17. Dez. 2008, 09:00h-11:15h
oder des Vaters dem Kind den notwendigen Halt (16x = 51 UStd.)
und schafft ein Gefühl von Sicherheit und Gebor- Pfarrheim Kleinbüllesheim, Paulstraße,
genheit. Doch unsere Eltern-Kind-Kurse haben 53881 Euskirchen
ebenso die Erwachsenen im Blick. Während des Teilnahmegebühr: 76,50 €
Freispiels der Kinder können im Gespräch die Veranstaltungs-Nr.: 6200389
Fragen des Kleinkindalters behandelt werden.
Darüber hinaus gehört zu jedem Kurs mindestens
Erziehung im Kleinkindalter
ein Elternabend.
Sylvia Stoffregen
Di 19. Aug.-23. Sept. 2008, 09:30h-11:00h
Erziehung im Kleinkindalter (6x = 15 UStd.)
Elke Hexkes Pfarrjugendheim Vernich, Trierer Str. 98,
Do 21. Aug.-18. Dez. 2008, 09:30h-11:00h 53919 Weilerswist
(16x = 35 UStd.) Teilnahmegebühr: 22,50 €
Pfarrheim Kuchenheim, Schallenbergstraße 18, Veranstaltungs-Nr.: 6200413
53881 Euskirchen
Teilnahmegebühr: 52,50 €
Veranstaltungs-Nr.: 6200412

27
Erziehung im Kleinkindalter Erziehung im Kleinkindalter
Sylvia Stoffregen Hannelore Knuth
Di 14. Okt.-9. Dez. 2008, 09:30h-11:00h Mi 20. Aug.-10. Dez. 2008, 09:30h-11:00h
(9x = 21 UStd.) (14x = 31 UStd.)
Pfarrjugendheim Vernich, Trierer Str. 98, Pfarrheim Schwerfen, Zum Kiesel,
53919 Weilerswist 53909 Zülpich
Teilnahmegebühr: 31,50 € Teilnahmegebühr: 46,50 €
Veranstaltungs-Nr.: 6200414 Veranstaltungs-Nr.: 6200418

Erziehung im Kleinkindalter Erziehung im Kleinkindalter


Sylvia Stoffregen Hannelore Knuth
Mi 20. Aug.-24. Sept. 2008, 09:00h-10:30h Mo 18. Aug.-8. Dez. 2008, 09:30h-11:00h
(6x = 15 UStd.) (14x = 31 UStd.)
Pfarrheim Lommersum, Walramstr. 12, Jugendheim Füssenich, Brüsseler Str. 62,
53919 Weilerswist 53909 Zülpich
Teilnahmegebühr: 22,50 € Teilnahmegebühr: 46,50 €
Veranstaltungs-Nr.: 6200415 Veranstaltungs-Nr.: 6200419

Erziehung im Kleinkindalter Erziehung im Kleinkindalter


Sylvia Stoffregen Beate Corsten
Mi 15. Okt.-10. Dez. 2008, 09:00h-10:30h Di 16. Sep.-16. Dez. 2008, 09:30h-11:00h
(9x = 21 UStd.) (12x = 27 UStd.)
Pfarrheim Lommersum, Walramstr. 12, Pfarrheim Eschweiler, Turmgasse,
53919 Weilerswist 53902 Bad Münstereifel Eschweiler
Teilnahmegebühr: 31,50 € Teilnahmegebühr: 40,50 €
Veranstaltungs-Nr.: 6200416 Veranstaltungs-Nr.: 6200417

28
Bewegung macht Spaß! Toben und Bewegen für Kleinkinder
Für Eltern mit Kindern von 1–3 Jahren Heidrun Stemmer-Steckelbroeck
Birgit Spilles-Adolph Die häusliche Umgebung und das Wohnumfeld
Hier kommt Bewegung ins Spiel! Bälle, Kletterin- bieten Kindern heute kaum noch Bewegungsmög-
seln mit hohem Aufforderungscharakter und Spiel- lichkeiten. Sie sitzen viel und bewegen sich wenig.
lieder bieten der Bewegungslust der Kleinkinder Dadurch werden sie in ihrer Motorik unsicher. Um
viel Abwechslung. Nach dem Austoben kommen Bewegungsmangel früh entgegenzuwirken oder
die Kleinen mit Fingerspielen, Liedern und kindge- gar nicht erst entstehen zu lassen, regen altersent-
rechten Entspannungsmöglichkeiten wieder zur sprechende Spiel- und Bewegungslandschaften
Ruhe und bekommen ihre wohlverdiente Pause. Kinder zum Toben und Bewegen an. Kinder be-
Dabei fördern einerseits die Bewegungsabläufe die kommen in diesem Kurs Gelegenheit, sich mit sich
Sprachentwicklung, andererseits profitieren die selbst und ihren Bewegungsmöglichkeiten ausein-
Kinder von der sprachlichen Begleitung ihrer Akti- anderzusetzen und sich auszuprobieren. Sie brau-
vitäten. Die Kinder turnen und bewegen sich bar- chen die Freiheit, auch mal Fehler machen zu
fuß auf einem natürlich temperiertem Naturboden. dürfen, um sich selbst korrigieren zu können.
Sowohl die Körperhaltung wie die Entwicklung des Dadurch werden sie mutiger, selbstsicherer und
Gleichgewichtssinns profitieren davon. Die Kinder werden in ihrem Selbstbewusstsein gestärkt.

Eltern-Kind-Kurse Bewegung
sollen während der Stunde bewegungsfreudige
Kleidung tragen. Die Zeit fürs Um- und Ankleiden Eine Teilrückerstattung der Kursgebühr ist u.U.
ist in die Kurszeit integriert. durch die Krankenkassen möglich.

Kurs 1 Kurs 1
Fr 29. Aug.-5. Dez. 2008, 09:15h-10:15h Mi 3. Sep.-19. Nov. 2008, 15:30h-16:30h
(12x = 12 ZStd.) (10x = 10 ZStd.)
Teilnahmegebühr: 27,60 € 32,50 €
Veranstaltungs-Nr.: 6200306 Veranstaltungs-Nr.: 6200308

Kurs 2 Kurs 2
Fr 29. Aug.-5. Dez. 2008, 10:30h-11:30h Mi 3. Sep.-19. Nov. 2008, 16:30h-17:30h
(12x = 12 ZStd.) (10x = 10 ZStd.)
Teilnahmegebühr 27,60 € 32,50 €
Veranstaltungs-Nr.: 6200307 Veranstaltungs-Nr.: 6200309

29
Sprachförderung Sprachförderkurs mit den Dinos
Hocus und Lotus
Spiel und Spaß in der Welt der Für Eltern mit Kindern von 3 1/2 bis 5
Buchstaben, Symbolen, Farben und Jahren
Formen Ursula Karl
Wir begleiten die beiden Dinocrocs Hocus und
Sprachförderkurs für Eltern mit Kindern Lotus beim Spaziergang durch den Park. Mit Hocus
von 5-7 Jahren und Lotus wollen wir singen und basteln. Ein Bil-
Ursula Karl derbuchkino stellt uns die beiden Dinocrocs vor
Eine ganzheitliche Bildung ist Voraussetzung für und wir nehmen beim Reimen, Singen, Spielen und
den Schriftspracherwerb. Wir erforschen spielend Musizieren an ihren Abenteuern teil. Wir bauen ein
die Welt der Buchstaben, Symbole, Farben und Instrument selber, das uns beim Musik machen
Formen. Mit Backen, Basteln, Bilderbuchkino und begleiten wird.
Musik wollen wir die geheimnisvollen Zeichen auf Kinder, die Deutsch als Zweitsprache sprechen,
verschiedenste Art und Weise entschlüsseln und sind herzlich eingeladen.
gemeinsam daran Spaß haben. Durch den Besuch
einer Bücherei lernen wir verschiedene Bilderbü- Do 4. Sep.-4. Dez. 2008, 15:00h-16:30h
cher kennen, und werden uns unsere eigenen (12x = 24 UStd.)
gestalten. Kinder, die Deutsch als Zweitsprache 33,60 €
sprechen, sind herzlich eingeladen. Veranstaltungs-Nr.: 6200404

Mo 1. Sep.-8. Dez. 2008, 15:00h-16:30h


(13x = 26 UStd.)
36,40 €
Veranstaltungs-Nr.: 6200403

30
Musik und Tanz Kurs 2
Fr 5. Sep.-21. Nov. 2008, 16:00h-16:45h
(10x = 10 UStd.)
Musikalische Früherziehung 19,00 €
Durch kindgerechte Erlebnisse mit Musik und Tanz
wollen die Kursangebote vor allem auch Eltern Veranstaltungs-Nr.: 6200350
kreative Anregungen geben, wie sie ihre Kinder
musisch fördern können. Spontanität und Selbst- Kurs 3
ständigkeit zu unterstützen, ist hierbei ein wich- Fr 5. Sep.-21. Nov. 2008, 17:00h-17:45h
tiges Ziel in der elementaren Musik- und (10x = 10 UStd.)
Bewegungserziehung. 19,00 €
Veranstaltungs-Nr.: 6200352

Kinder begegnen Musik


Für Eltern mit Kindern im
Kindergartenalter
Silke Flimm
Zusammen mit ihren Müttern oder Vätern lernen
die Kinder spielerisch Lieder, kleine Tänze und
einfache Rhythmen. Es werden kurze Geschichten
- mit Klang untermalt - einfließen. Die Kinder
sollen Spaß an der Benutzung einfacher Instru-
mente gewinnen und lernen, genau hin zu hören.
So wird die kindliche Wahrnehmung erweitert und
die Freude an der Musik geweckt.

Musik und Tanz


Kurs 1
Fr 5. Sep.-21. Nov. 2008, 15:00h-15:45h
(10x = 10 UStd.)
19,00 €
Veranstaltungs-Nr.: 6200351

31
Kreativer Kindertanz Zusammen stehen wir auf zwei Beinen
Tanzkurse für Eltern mit ihren Kindern Für Eltern mit Kindern von 2-3 Jahren
Kinder spüren sich im Ganzen – beim Tanzen. Sie Monika Dransmann-Loick
werden dabei Geschichten erzählen und verschie- Schon kleine Kinder spüren die Lust an der Bewe-
dene Bewegungselemente kennen lernen. Bitte gung nach Musik. Zusammen mit den Eltern zu
bequeme Kleidung und Stoppersocken oder Gym- tanzen, erhöht die Freude und wirkt sich positiv auf
nastikschuhe mitbringen. die Eltern-Kind-Beziehung aus. Durch rhythmische,
altersgerechte Lieder, Sing- und Bewegungsspiele
werden das Körperbewusstsein und die Koordinati-
onsfähigkeit als auch das Gefühl für Sprache bei
unseren Kindern gefördert

Sa 8. Nov.-29. Nov. 2008, 09:30h-10:15h


(4x = 4 UStd.)
7,60 €
Veranstaltungs-Nr.: 6200463
Tanzend durch den Orient
Für Eltern mit Kindern im Grundschulalter Elfentanz im Zwergenland
Berriet Wachsmann Für Eltern mit Kindern von 3-4 Jahren
Ganz weit weg und doch ganz nah. Wir reisen Monika Dransmann-Loick
spielend und bauchtanzend in den Orient und Wir reisen tanzend in die Anderswelt und treffen
lernen landestypische Musik kennen. Am letzten dabei auf wundersame Gestalten. „Um Mitternacht
Nachmittag bereiten wir einen orientalischen wenn die Menschen schlafen, dann scheinet uns
Imbiss zu. Mit allen Sinnen wollen wir uns den der Mond, dann leuchtet uns der Stern, wir wan-
Sitten und Gebräuchen aus dem Land der aufge- deln und singen und tanzen erst gern“. ( Auszug
henden Sonne nähern. Teilnehmerinnen aus orien- aus Gesang der Elfen von J.W.von Goethe )
talischen Ländern sind herzlich willkommen. Sie
können uns sicher viel über ihre Heimat erzählen. Sa 8. Nov.-29. Nov. 2008, 10:30h-11:15h
(4x = 4 UStd.)
Do 16. Okt.-27. Nov. 2008, 15:30h-16:15h,
7,60 €
Do 4. Dez. 2008, 15:30h-17:00h
Veranstaltungs-Nr.: 6200464
(8x = 9 UStd.)
15,30 €
Veranstaltungs-Nr.: 6200426

32
Hip-Hop for Kids Veranstaltungshinweis für Erwachsene
Für Eltern mit Kindern von 6-8 Jahren
Monika Dransmann-Loick Tanzend auftanken
Hip Hop ist cool! Gemeinsam gestalten wir zu Afrikanische Rhythmen gegen Alltagsgrau
cooler Musik eine kleine Choreografie, bei der
jeder seine eigenen Skillz (Fähigkeiten) zeigen Monika Dransmann-Loick
kann. Bitte bequeme Kleidung und Turnschuhe Afrikanische Musik mit ihrem ansprechenden
mitbringen! Rhythmus läd Sie zum Tanzen ein. Durch die Kom-
bination von An- und Entspannung, die Konzentra-
Sa 8. Nov.-29. Nov. 2008, 11:30h-12:15h tion auf die Körpermitte und die Lust an der Bewe-
(4x = 4 UStd.) gung, gepaart mit ausklingenden Entspannungsü-
bungen bieten sich Ihnen Stunden, die an Ihre
7,60 €
Ganzheitlichkeit appellieren und Ihre Sinne anspre-
Veranstaltungs-Nr.: 6200465
chen. Die Kombination von Bewegung, Tanz und
sich besinnen schafft neue Lebensenergie, um
dem Alltag mit neuem Schwung zu begegnen.
Bitte bequeme Kleidung, ein Getränk und ein
kleines Handtuch mitbringen.

So 23. Nov.-30. Nov. 2008, 17:00h-18:30h


(2x = 4 UStd.)
Teilnahmegebühr 9,20 €
Veranstaltungs-Nr.: 6600158

Musik und Tanz


33
Kreativität Kurs 2
Für Eltern mit Kindern von 4-7 Jahren
Sa 18. Okt. 2008, 14:00h-17:45h
Bunte Dekorationen und kleine (1x = 5 UStd.)
Geschenke aus Filz 8,50 €
Regina Engel Veranstaltungs-Nr.: 6200428
Aus Schafwolle entsteht mit Hilfe unserer Hände,
warmen Wassers und Seife ein fester und halt-
barer Gegenstand aus Naturmaterial. Diese Arbeit Futterstation für`s Federvieh
macht nicht nur Groß und Klein Spaß, sondern Laubsägearbeiten für Eltern mit Kindern
schmeichelt auch den Händen und Sinnen. Zum von 5-10 Jahren
Kurs bitte mitbringen je Teilnehmer: Wechselklei- Sylvia Stoffregen
dung, da die Kinder evtl. nass werden, Kleider- Beim Sägen entdecken Jungen und Mädchen den
schutz (z. B. blauer Sack), ein Backblech, 4 Frot- Spaß am Werken. An diesem Tag sägen und bas-
teehandtücher, ein Haushaltsschwamm, teln wir aus Sperrholz eine lustige Futterkrippe, die
2 Plastiktüten. in den kalten Wintertagen eine prima Versorgungs-
Die Kursleiterin stellt die Wolle und rechnet sie stelle für unsere gefiederten Freunde wird. Im
nach Verbrauch ab. Für die Bereitstellung von Warmen sitzend können unsere Kinder dann am
Arbeitsmaterialien, wie Seife und Matten entsteht Fenster auf Beobachtungsposten gehen und aktiv
zusätzlich eine Umlage von 1,00 €. Vogelkunde betreiben. Am Nachmittag haben alle
Mit Ausstechförmchen lassen sich bunte Anhänger ein schönes, selbst angefertigtes Kunstwerk aus
aus Filz in allen Variationen herstellen. Wir filzen Holz in der Hand.
Engel, Elche, Kugeln - der Fantasie sind keine Mitzubringen sind: 1 Laubsäge, 1 kleiner Hammer
Grenzen gesetzt. Wer noch ein kleines persön- und Verpflegung für den Tag.
liches Geschenk für das nahende Weihnachtsfest Für Holz, Nägel, Farben und Pinsel entsteht eine
braucht z.B. Schmuck aus Filz, Kränze, ein Haar- Materialpauschale von 6,00 €, die mit der Kurslei-
band, eine Tasche und vieles andere mehr, kann terin abgerechnet wird.
dieses im Kurs anfertigen.
So 19. Okt. 2008, 11:00h-16:00h
Kurs 1 (1x = 6 UStd.)
Für Eltern mit Kindern von 6-10 Jahren 10,20 €
Fr 17. Okt. 2008, 15:30h-19:15h Veranstaltungs-Nr.: 6200409
(1x = 5 UStd.)
8,50 €
Veranstaltungs-Nr.: 6200427

34
Wir töpfern ! Töpfern in der Vorweihnachtszeit
Für Eltern mit Kindern ab 5 Jahren Für Eltern mit Kindern von 3-6 Jahren
Waltraud Reidingerr Dorothee Meidling
Entsprechend der Jahreszeit töpfern wir kleine Das Potenzial zum künstlerischen Gestalten trägt
Gegenstände aus Ton. Lustige Figuren, Fantasie- jeder Mensch in sich. Von klein an entdecken
tiere und später im Jahr Engel und Krippenfiguren Kinder in der Sandkiste, wie sie Sand und Erde
stehen auf dem Programm.Die Kinder werden unterschiedliche Formen geben können. Der
fachkundlich an das eigene kreative Gestalten Umgang mit dem elementaren Material Ton
herangeführt. Das Arbeiten mit dem Ton regt die
ermöglicht uns, gemeinsam mit unseren Kindern
Feinmotorik an, fördert die Koordination und die
Konzentrationsfähigkeit. Die Förderung der Sinnes- zu experimentieren, zu formen oder gezielt Dinge
wahrnehmung über die Hände wirkt sich erwiese- für den alltäglichen Gebrauch herzustellen. Über
nermaßen auch positiv auf geistige Fähigkeiten unsere Hände erfahren wir sinnlich wohltuende
aus. Eindrücke und über unser gemeinsames Tun Ideen
für ein aktives Miteinander in der Familie durch
Di 21.10.; 04.11.; 18.11.; 02.12.2008 künstlerisches Schaffen.
jeweils von 14:30 - 16:45h
(4x = 12 UStd.) Wir freuen uns gemeinsam mit den Kindern auf
Pfarrheim St. Martin, Am Kahlenturm, Weihnachten und drücken das auch in Ton aus. Am
53879 Euskirchen ersten Termin unseres Kurses stehen weihnacht-
Teilnahmegebühr: 20,40 € liche Dekorationen und das Töpfern einer Krippe
Veranstaltungs-Nr.: 6200499 auf dem Programm. Am zweiten Termin werden
wir die kleinen Kunstwerke glasieren.
Bitte mitbringen: Gabel, spitzes Messer,
Kleiderschutz
Brand- und Materialkosten werden nach Verbrauch
abgerechnet.
Die fertig gebrannten Töpfersachen können am 05.
Dez. 2008 abgeholt werden.

Kreativität
Sa 15. Nov. 2008, 09:30h-12:30h, Sa 29.Nov.
2008, 10:00h-11:30h
(2x = 6 UStd.)
10,20 €
Veranstaltungs-Nr.: 6200425

35
Natur erleben Bitte an wetterfeste Kleidung und Schuhe denken!

Die Natur eröffnet Kindern einen großen und viel- Mo 25. Aug.-22. Sept. 2008, 09:45h-12:00h
fältigen Erlebnisraum. Zusammen mit ihren Eltern (5x = 15 UStd.)
können sie in den Kursangeboten Natur spielerisch 25,50 €
erleben, neue Impulse und Anregungen bekom- Veranstaltungs-Nr.: 6200420
men, um die kindliche Neugier und Bewegungs-
freude zu wecken. Hier können Kinder forschen
und entdecken, Kreativität und Fantasie erproben Das Leben im Bach
und die Umgebung unmittelbar sinnlich erleben. Für Eltern mit Kindern von 5-10 Jahren
Yvonne Langeneck
Wasser ist der Ursprung allen Lebens und ein sehr
Die Waldwichtel vielseitiges Element. Wir wollen uns mit dem
Spielkreis zum Naturerleben Leben im und am Bach beschäftigen. Welche Tiere
mit den Kleinsten im und am Wasser gibt es? Welche Überlebens-
Für Eltern mit Kindern ab 2 Jahren strategien haben die Bachbewohner entwickelt,
um nicht von der Strömung davongetragen zu
Yvonne Langeneck
werden? Mittels Köcherfliegenlarve und Co. kön-
Durch Blätterhaufen rascheln, Stöcke schleppen
nen schon die kleinsten Forscher eine biologische
und mit Naturmaterialien spielen - einmal in der
Gewässergütebestimmung vornehmen. Viel wich-
Woche treffen sich Eltern und kleine Waldwichtel
tiger aber ist die Erfahrung, dass der Bach lebt,
bis drei Jahre, um gemeinsam die Natur zu erle-
wenn wir genau hinsehen. Bei der Geschichte vom
ben und den Geheimnissen des Waldes auf die
kleinen Regentropfen erfahren wir, dass sich das
Spur zu kommen. Im Wald können schon die
Wasser in einem großen Kreislauf befindet und
Kleinsten viele anregende Sinneserfahrungen
somit sauberes Wasser sehr kostbar und schüt-
machen, die für Ihre Entwicklung wertvoll sind und
zenswert ist.
den Grundstein legen zu einem achtsamen Um-
Treffpunkt: Wiese Ecke Uhlandstraße/Pappelallee
gang mit der Natur. Jenseits von Betonwüsten und
Bitte an wetterfeste Kleidung und Gummistiefel
immer gleichen Spielplätzen erobern und begreifen
denken und einen kleinen Eimer mitbringen!
wir ganz natürlich ein Stück unseres Lebensraums,
erforschen die Krabbler im Waldboden und trainie-
Mo 25. Aug. 2008, 15:00h-17:15h
ren nebenbei spielerisch die Motorik. Den Eltern
ermöglicht der Waldwichtelspielkreis, die Natur im (1x = 3 UStd.)
Wandel der Jahreszeiten mit den Augen der Kinder 5,10 €
und in aller Ruhe zu entdecken und zu genießen. Veranstaltungs-Nr.: 6200421
Treffpunkt: Wanderparkplatz an der Hardtburg

36
Mit Spiel und Spaß auf der „Jagd nach Waldralley
wilden Tieren“ Für Eltern mit Kindern von 4-10 Jahren
Für Eltern mit Kindern von 5-10 Jahren Yvonne Langeneck
Yvonne Langeneck Der Wald ist ein komplexes Öko-System mit vielen
Der Wald ist eines der komplexesten und span- unterschiedlichen Pflanzen und Tieren. Bei ge-
nendsten Ökosysteme und mehr als nur eine An- nauerem Hinsehen ergeben sich viele Erkenntnisse
sammlung von Bäumen. Er bietet den verschie- aber auch neue Fragen: Wie funktioniert ein Baum-
densten Tieren ein Zuhause und ist in jedem Fall telefon, wie viele Etagen hat der Wald, welche
ein ganz besonderer Lebensraum. An diesem Pflanzen kann ich am Geruch erkennen, woran
Nachmittag wollen wir uns auf erlebnisreiche Art erkennt man das Alter eines Nadelbaums?.
den verschiedenen Bewohnern nähern und uns auf Dies alles kann man zwar auch nachlesen, aber
große Tierspurensuche begeben. Dabei werden wir wir wollen an diesem Nachmittag auf unserem
uns fragen, was überhaupt Tierspuren sind und mit Parcours versuchen, diese und andere Fragen
geschärften Sinnen entdecken, dass es sehr unter- selbst zu beantworten. Dabei geht es nicht um
schiedliche Formen und Spuren gibt, die uns einen Schnelligkeit und Sieg, sondern darum, möglichst
Hinweis darauf geben können, wer alles im Wald viele Geheimnisse des Waldes zusammen mit
wohnt. Neben der Spurensuche werden wir natür- Mama und Papa durch eigenes Begreifen zu lüften.
lich auch Wissenswertes über den Lebensraum Spiel und Spaß sollen dabei natürlich nicht zu kurz
und die Lebensstrategien der einzelnen Tiere kommen!
erfahren. Anders als im Wildpark oder Zoo erfolgt Treffpunkt: Wanderparkplatz an der Hardtburg
dies altersgerecht durch Spiel und Bewegungs- Bitte an wetterfeste Kleidung und Schuhe denken!
freude und eigene Aktionen.
Treffpunkt: Wanderparkplatz an der Hardtburg Sa 6. Sep. 2008, 11:00h-13:15h
Bitte an wetterfeste Kleidung und Schuhe denken! (1x = 3 UStd.)
5,10 €
Mo 1. Sep. 2008, 15:00h-17:15h Veranstaltungs-Nr.: 6200423
(1x = 3 UStd.), 5,10 €

Natur erleben
Veranstaltungs-Nr.: 6200422 Spielen und Erleben im Räuberwald
Für Eltern mit Kindern von 5-10 Jahren
Yvonne Langeneck
Einmal wie Ronja Räubertochter die Geheimnisse
des Räuberwaldes entdecken?
Nachdem wir alle an diesem Nachmittag den
Räuberschwur abgelegt haben, streunen wir auf

37
verborgenen Pfaden durch den Wald und werden Überleben in der Wildnis
dabei vor unterschiedliche Räuberprüfungen ge- Für Eltern mit Kindern von 5-10 Jahren
stellt: Egal ob wir ein Räuberlager bauen, erbeutete
Schätze verstecken oder uns vor den Gendarmen
Anna Köhler
Wenn du auf einer Insel strandest, ist es das Wich-
in Acht nehmen - alle kniffligen Aufgaben sind nur
tigste Feuer machen zu können. Aber ach du
mit gemeinsamem Einsatz und Räubermut zu
Schreck, die Streichhölzer sind nass und wo finde
bestehen!
ich trockenes Holz? Nachdem wir diese Herausfor-
Bitte an wetterfeste Kleidung und Schuhe denken!
derung gemeistert haben und unser Feuer brennt,
Treffpunkt: Wanderparkplatz im Hardt-Wald
schnitzen wir uns einen Löffel. Ein buntes Pro-
gramm mit Spielen zum Thema Wald und Tier, bei
Mo 15. Sep.-22. Sep. 2008, 15:00h-17:15h
dem wir unsere Umgebung erkunden, rundet
(2x = 6 UStd.)
unseren Nachmittag ab. Am Sonntag werden wir
10,20 € dann unser Essen im Erdtopf zubereiten. Während
Veranstaltungs-Nr.: 6200424 unsere Köstlichkeiten kochen, bauen wir uns eine
Unterkunft aus Blättern und Ästen.
Bitte kleines Picknick mitbringen und an wetter-
feste Kleidung denken.
Treffpunkt: Wanderparkplatz an der Hardtburg

Sa 13. Sep. 2008, 09:00h-17:00h


So 14. Sep. 2008, 09:00h-12:45h
(2x = 15 UStd.)
25,50 € (Familienpreis)
Veranstaltungs-Nr.: 6200358

38
Lebendige Geschichte Von stolzen Rittern und armen Bauern
– das Leben im Mittelalter
In der Familienbildungsstätte verstaubt die Ge-
schichte nicht hinter dicken Mauern. Sie lebt in
Für Eltern mit Kindern von 6-12 Jahren
den Räumen unseres Hauses auf. In Geschichten, Kai Ingo Weule
Aktionen und Bastelangeboten weht der Geist der Spielerisch erleben wir auf unserer Zeitreise zu-
Vergangenheit in die Gegenwart. Er hat die harte nächst den harten Arbeitsalltag einer bäuerlichen
Arbeit der kleinen Leute, das prunkvolle Leben der Familie. Angeleitet durch einen Ritter und die
Adeligen und das geschichtsträchtige Dasein der Burgherrin werden wir in das höfische Zeremoniell
alten Römer nicht vergessen. Die Kurse erzählen eingeführt einschließlich einfacher Kreis- und
wie ein spannender Roman vom Leben vergan- Reihentänze.
gener Jahrhunderte.
Für das gemeinsame Mittagessen am Samstag,
bereiten wir einen Getreidebrei mit Obst- oder
Auf Zeitreise zu den Römern Gemüsebeilage zu und basteln ein historisches
Für Eltern mit Kindern von 6-12 Jahren Brettspiel, Stadtsiegel und Schmuck. Den Höhe-
Kai Ingo Weule punkt bildet das große Familienritterturnier. Ob auf
Mit dem Legionär Caius Aetilius erforschen wir, Wildschweinjagd oder Fischfang, beim Wettstreit
warum die Römer ins Rheinland kamen und wie mit dem Hafersack oder dem Schwert (gegen
sie hier lebten. Da sie Schmuck liebten, wollen Luftballons) können groß und klein ihre Künste
auch wir Armreifen und Fingerringe herstellen zeigen.
sowie Tempelschmuck für den göttlichen Beistand.
Bitte mitbringen: Lineal, Schere, Zange, Handsäge,

Lebendige Geschichte
Nach einer kleinen Stärkung mit Legionärsbrot und
-wein (alkoholfrei !) startet die römische Mitmach- Filzstifte, Bleistift, Kugelschreiber, Alleskleber.
modenschau mit der Möglichkeit, selbst in die Weitere Kosten: Pro Person 4,00 € für Bastelmate-
Rolle eines Fischers oder Senators bzw. einer rial und den Getreidebrei.
Sklavin oder Matrona zu schlüpfen.
Bitte mitbringen: Lineal, Schere, Zange und Kugel- Sa 22. Nov. 2008, 09:00h-17:00h,
schreiberWeitere Kosten: Pro Person 1€ für Bastel- So 23. Nov. 2008, 09:00h-12:45h
material und Verköstigung (2x = 15 UStd.)
27,00 € (Familienpreis)
Fr 31. Okt. 2008, 16:00h-18:15h, (1x = 3 UStd.) Veranstaltungs-Nr.: 6200410
5,40 € (Familienpreis)
Veranstaltungs-Nr.: 6200411

39
Radiowerkstatt

Radio für Jung und Alt


Radio – wie funktioniert das eigentlich? Schüle-
rinnen und Schüler ab der 4. Klasse und interes-
sierte Großeltern lernen an diesem Wochenende
gemeinsam die Radiowelt kennen.

Großeltern haben viel zu erzählen, was die Enkel


und andere Kinder interessiert. An diesem Wo-
chenende möchten wir gemeinsam Advents- und
Weihnachtsgeschichten aus einer anderen Zeit
hören. Und einige dieser Geschichten werden wir
aufnehmen. Die Kinder erlernen den Umgang mit
der Aufnahmetechnik und dem Radiostudio im
Anton-Heinen-Haus. So können wir die tollen
Geschichten von damals erhalten und am Ende
des Tages auf eine CD brennen.

Großeltern und Enkelkinder sind herzlich eingela-


den, diese Tage, die aus Erzählen, dem Kennenler-
nen der Radiotechnik und der Aufnahmen der
schönen Geschichten besteht, gemeinsam zu
verleben.

Bitte Getränke und ausreichend Verpflegung für


einen gemeinsamen Mittagsimbiss mitbringen.

Freitag, 07.11.08, 15:00 - 18:00 Uhr


Samstag, 08.11.08, 09:30 - 17:00 Uhr
Mittwoch, 12.11.08, 17:00 - 18:30 Uhr
(3x = 14 UStd.)
22,40 €
Veranstaltungs-Nr.: 6400041

40
Kochen, Backen, Ernährung Darüber hinaus gehört sinnvoller Sport zur Steige-
rung der Leistungsfähigkeit zum Konzept. Ohne
Bewegung gibt es keinen dauerhaften Erfolg, da
Hallo Kids! Gemeinsam packen wir´s! Übergewicht oft mit mangelnder Bewegung zu tun
Kurs zur Gewichtsreduktion für Kinder im hat. Deshalb werden die Bewegungseinheiten in
Grundschulalter (ab dem 2. Schuljahr) gleichem Maße angeboten wie Termine zur
Marita Bünger Ernährung.
Ein Konzept, das das Ess- und Bewegungsverhal-
ten verändern hilft und die Eltern stärkt, ihre Kinder Einbindung der Eltern:
auf ihrem Weg zu unterstützen. Ohne Eltern geht es nicht. Was die Kinder lernen,
muss zu Hause unterstützt und weitergeführt
„Dick sein“ ist kein Problem einzelner Kinder, viele werden. Regelmäßige Elternabende gehören mit
Kinder und Jugendliche sind zu dick. Fast 20% zum Programm.
aller Kinder in Deutschland im Alter von 0 bis 17
Jahren gelten als übergewichtig, 7% als fettsüch- Einzelne Termine und Kursunterlagen bekommen
tig, Tendenz steigend. Übergewicht bedeutet ein Sie auf Anfrage zugeschickt.
erhöhtes Risiko, bereits in jungen Jahren an
schwerwiegenden Erkrankungen wie Arthrose, Eine Teilrückerstattung der Kursgebühr ist u. U.
Diabetes und Stoffwechselstörungen zu erkranken. durch die Krankenkasse möglich.

Kochen, Backen, Ernährung


Aus übergewichtigen Kindern werden oft überge-
wichtige Erwachsene. Das muss nicht sein. Tun Sie Informationsveranstaltung
etwas dagegen! Di 26. Aug. 2008, 15:30h-17:00h
(1x = 2 UStd.)
Wir machen keine Hungerkuren und keine Diäten. kostenfrei
Ziel ist eine Gewichtsreduktion und langfristige Veranstaltungs-Nr.: 6600173
Gewichtsstabilisierung, ein Wachsen in die Höhe
statt in die Breite. Wir gehen gemeinsam eine
Änderung des Ernährungs- und Bewegungsverhal- Kursreihe
tens an und entdecken neue Kräfte und Potentiale. Di 2. Sep.-9.Dez. 2008, 15:30h-17:45h
Die Kinder treffen sich regelmäßig einmal pro (22x = 52 UStd.)
Woche nachmittags in einer festen Gruppe. Zum 156,00 €
Programm gehört das Thema Ernährung in Theorie Veranstaltungs-Nr.: 6600174
und Praxis. Gemeinsam werden gesunde und
trotzdem leckerere Speisen zubereitet.

41
3. Familie und Generationen Workshop kreatives Schreiben –
ein Anfang
Älter werde ich später Astrid Schulz
Gesprächskreis für Menschen in der Sie denken ab und zu daran, eine Geschichte zu
schreiben oder ein Gedicht? Sie möchten Ihre
zweiten Lebenshälfte Erinnerungen aufschreiben, wissen noch nicht, wie
Ilse Kirsch und wo fangen Sie an? Sie schreiben schon und
In diesem Gesprächskreis, zu dem sowohl Frauen suchen neue Anregungen?
als auch Männer unterschiedlichen Alters eingela-
den sind, wollen wir uns in angenehmer Atmo- Mit Hilfe von Bildern, Texten, Musik und Clustern
sphäre über sozialpolitische und kulturelle Themen gibt Ihnen dieses Wochenende die Gelegenheit,
sowie über das alltägliche Geschehen austau- Ihre Kreativität zu entdecken und Ihre Ideen in
schen. Hierbei können sowohl persönliche Erfah- Texten und Textformen zu verwirklichen. Die ent-
rungen, das eigene Wissen und Fragen zu unter- standenen Werke können vorgelesen werden und
schiedlichen Themen eingebracht werden. Die erhalten achtsame Rückmeldung. Es gibt keine
Themenwahl ergibt sich je nach Interesse des Bewertung.
Teilnehmerkreises.
Der Austausch mit den anderen Teilnehmern und
Mo 8. Sep.-8. Dez. 2008, 15:30h-17:00h Teilnehmerinnen ist eine wunderbare Möglichkeit,
(7x = 14 UStd.) den eigenen Stil zu entdecken und zu entwickeln.
32,20 € Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Veranstaltungs-Nr.: 6600139 Bitte bringen Sie Schreibutensilien mit.

Sa 8. Nov.-So 9. Nov. 2008, 14:30h-18:15h


(2x = 10 UStd.)
23,00 €
Veranstaltungs-Nr.: 6400040

42
4. Haushalt und Familienkultur

Auf dem Weg zum Eigenheim


Werner Groß-Heitfeld
Familien können sich Eigentum schaffen, ohne
dass sich die monatliche finanzielle Belastung
gegenüber der Mietzahlung wesentlich verändert.
Durch die Berücksichtigung und den Einsatz aller
möglichen Fördermittel sowie evtl. vorhandener
eigener Gelder öffnet sich für viele Mieter die Tür
zum Wohneigentum. Dieses Seminar soll Hausbau-
oder kaufwillige Bürger – in erster Linie natürlich
junge Familien – mit Besonderheiten der Baufinan-
zierung und den Fördermöglichkeiten durch
Bundes- und Landesmittel vertraut machen. Es
vermittelt – bankunabhängig - Basiswissen zur
Baufinanzierung, das den Familien hilft, existenz-
bedrohende Fehler bei der Darlehnungsgestaltung

Haushalt und Familienkultur


zu vermeiden.

Mi 10. Nov.-11. Nov. 2008, 18:00h-21:45h


(2x = 10 UStd.)
23,00 €
Veranstaltungs-Nr.: 6600142

43
Textiles Handwerk Wochenendkurs
Waltraud Wilden
Nähen für Anfänger und Fr 7. Nov. 2008, 17:00h-21:30h,
Sa 8. Nov. 2008, 10:00h-17:00h
Fortgeschrittene (2x = 14 UStd.)
Waltraud Wilden 23,80 €
In jeder Familie fallen die unterschiedlichsten Veranstaltungs-Nr.: 6600131
Textilarbeiten an. In diesen Kursen können Sie
lernen, vieles selbst zu erledigen. Unter fachkun-
diger Anleitung werden modische Kleidungsstücke Wochenendkurs
nach Schnittmustern und Ihren Maßen gefertigt. Waltraud Wilden
Sie können Grundkenntnisse des Nähens erwerben Fr 28. Nov. 2008, 17:00h-21:30h,
sowie Verarbeitungstechniken üben. Sie lernen, Sa 29. Nov. 2008, 10:00h-17:00h
selbst zuzuschneiden. Ob Garderobe für festliche (2x = 14 UStd.)
Anlässe oder Kinderkleidung, im Kurs kann auf
23,80 €
individuelle Wünsche eingegangen werden. Auch
Veranstaltungs-Nr.: 6600132
Seide oder Strickstoffe sind mit unseren Overlock-
maschinen leicht zu nähen.
Auch Männer sind als Teilnehmer herzlich willkom-
men! Darüber hinaus informieren wir Sie über die
Handhabung und Wartung Ihrer Arbeitsgeräte als
auch über den Einkauf günstiger Nähmaterialien.
Für jede Teilnehmerin steht eine Nähmaschine zur
Verfügung. Eigene Nähmaschinen können gerne
mitgebracht werden. Für alle Kurse werden fol-
gende Materialien benötigt:
Stecknadeln, Schere, Kreide und Maßband. Stoffe
und Schnittmuster sollten möglichst zum ersten
Termin mitgebracht werden.

Do 16. Okt.-4. Dez. 2008, 18:15h-20:30h


(8x = 24 UStd.)
40,80 €
Veranstaltungs-Nr.: 6600130

44
Ernährung und Kochen Teilnahmegebühr: 8,40 €
Veranstaltungs-Nr.: 6600166

Kochen am Morgen
Ulrike Pfennings-Kutsch, Regine Lange,
Brote – Sandwiches, Baguettes
Mo 22. Sep. 2008, 08:45h-11:45h
oder Susanne Werth
(1x = 4 UStd.)
Die Kurse richten sich an Familien und Alleinste-
hende, die gerne in der Gemeinschaft neue Re- Teilnahmegebühr: 8,40 €
zepte ausprobieren. In diesen Kursen kochen wir Veranstaltungs-Nr.: 6600167
zusammen und nehmen das Gekochte mit nach
Hause für die Familie. Das hat den Vorteil, dass die Wokgerichte - für Familie und Gäste
ganze Familie probieren und auch mit entscheiden Mo 20. Okt. 2008, 08:45h-11:45h
kann, was in den Speiseplan der Familie mit auf- (1x = 4 UStd.)
genommen werden soll. Wir selber essen nur eine Teilnahmegebühr: 8,40 €
Kleinigkeit vor Ort und trinken eine Tasse Kaffee in Veranstaltungs-Nr.: 6600168
gemütlicher Runde, in der dann auch die Rezepte
nochmals besprochen werden können. Bitte den-
ken Sie daran, genügend Behältnisse mitzubringen Einmal kochen - viermal essen
um die leckeren Gerichte mitnehmen zu können. Mo 3. Nov. 2008, 08:45h-11:45h
(1x = 4 UStd.)
Eine Lebensmittelumlage von 4,00 bis 6,00 € wird Teilnahmegebühr: 8,40 €
je nach Verbrauch von der Kursleitung Veranstaltungs-Nr.: 6600169

Ernährung und Kochen


eingesammelt.
Blitzschnell fertig - Schnellkochtopf
Salate – leichte Kost
Mo 17. Nov. 2008, 08:45h-11:45h
und trotzdem sättigend (1x = 4 UStd.)
Mo 25. Aug. 2008, 08:45h-11:45h Teilnahmegebühr: 8,40 €
(1x = 4 UStd.) Veranstaltungs-Nr.: 6600170
Teilnahmegebühr: 8,40 €
Veranstaltungs-Nr.: 6600165
Geschnetzeltes - immer wieder anders
Mo 1. Dez. 2008, 08:45h-11:45h
Pasta, schnell und raffiniert (1x = 4 UStd.)
Mo 8. Sep. 2008, 08:45h-11:45h Teilnahmegebühr: 8,40 €
(1x = 4 UStd.) Veranstaltungs-Nr.: 6600171

45
Männer lassen nichts anbrennen Hausarbeit wird oft als lästig und zeitaufwendig
empfunden. Durch den geplanten Einsatz moder-
Kochen lernen von Mann zu Mann
ner Techniken und Mittel ist es möglich, Küche und
Thomas Gießler Wohnung locker „im Griff“ zu halten. Mit etwas
In vielen Familien werden Männer zunehmend vor Training lässt sich Stress vermeiden, so dass man
die Aufgabe gestellt, bei der Zubereitung von le- schließlich Spaß an der Arbeit gewinnt und viel
ckeren Mahlzeiten mitzuhelfen. Um dieser Anfor- schneller fertig wird. Haushaltskompetenzen in
derung gerecht zu werden, bereiten wir in diesem den folgenden Bereichen nutzen allen, die schnell
Kurs Gerichte aus der Vielzahl der Grundrezepte für und stressfrei die Arbeit im Haushalt erledigen
den alltäglichen Gebrauch zu. „Jeder-Mann“ wird möchten, egal ob mit oder ohne Kinder:
seine Gerichte möglichst eigenständig kochen. Auf
dem Programm stehen u.a. die Zubereitung von Arbeiten mit System
Fleisch, Beilagen, Salaten und Nachtisch. Tipps Arbeitsplanung: Tages- Wochen- Jahresplan, Ein-
und Tricks zur Vor- und Zubereitung von Speisen kaufsliste, Speiseplan
z.B. Zwiebeln schneiden ohne Tränen, werden
mitgeliefert. Etatplanung: Haushaltsbuch Risiken von Ratenkauf
und Kreditkarten, Sparmöglichkeiten
Bitte Schürze und Behälter für Speisereste mitbrin-
gen. Die Kosten für zubereitete Speisen werden Basis-Kochen (Basic Cooking)
auf die Teilnehmer umgelegt. Familienküche einfach und schnell zubereitet
Rationelle Techniken und Garmachungsarten,
Mi 27.08.;24.09.;22.10.;26.11.2008 Küchenhygiene, Unfallschutz
jeweils von 18:00 - 21:00 h
(4x = 16 UStd.) Gesund und preiswert Kochen
Teilnahmegebühr: 28,80 € Bausteine gesunder Ernährung, 10 Regeln der
Veranstaltungs-Nr.: 6600129 DGE, Zusatzstoffe, Light-Produkte, Einkaufstipps

Das perfekte Dinner – leicht gemacht


Haushaltsführung - leicht gemacht Tisch decken, Servietten falten, Blumenschmuck
Kompaktkurs herstellen
Regine Lange, Ulrike Pfennings-Kutsch Snacks, (Fingerfood), Desserts, Getränke
Ein Seminar für alle, die sich wünschen, den Haus-
halt effektiv und mit möglichst geringem Zeitauf- Weiße Weste für Textilien
wand zu erledigen, um mehr Zeit für sich, den/die Pflegesymbole, Waschen, Trocknen, Bügeln, Fleck-
Partner/in und die Kinder zu haben. entfernung, kleinere Reparaturen

46
Einsatz in den vier Wänden - Hausreinigung mit Reinigung mit System
System Arbeitsflächen, Reinigungsmittel, - Geräte
Moderne Arbeitsgeräte und Reinigungsmittel,
Großmutters Tricks, Verfahren, die Umwelt und Menü aus dem Backofen
Gesundheit schonen. Energiesparendes Garen mit Bratschlauch, -folie,
Auflaufform
Je nach Lebensmittelverbrauch wird ggf. eine
Umlage von 4,00 € bis 6,00 € von der Kursleitung Fleckenalarm
eingesammelt. Pflegekennzeichen, Sortieren, Fleckentfernung

Sa 30.08., 06.09., 20. 09.08, 10:00-17:00 Uhr Auf die Plätzchen fertig los
(3x = 24 UStd.) Grundrezepte Backen: Mürbe- und Rührteig in je
Teilnahmegebühr: 50,40 € vier Varianten
Veranstaltungs-Nr.: 6600172
Reisefertig. 1, 2, 3
Wäsche kofferfertig machen, Koffer packen
Männer fit im Haushalt!
Haushaltskompetenzen für Männer Eine Umlage von 4,00 bis 6,00 ? können je nach
Ulrike Pfennings-Kutsch Verbrauch entstehen und werden von der Kurslei-
Nicht zu unterschätzen sind die Tätigkeiten und terin eingesammelt.
Fähigkeiten rund um den Haushalt, für viele oft die
zweite Arbeitsschicht, in der diese Pflichten auf Fr 14.11.,21.11.,12.12. 2008, 18:30-21:30Uhr

Ernährung und Kochen


dem Arbeitsplan stehen. Fortbildung im Beruf ist (3x = 12 UStd.)
selbstverständlich, doch auch für Herd und Heim Teilnahmegebühr: 25,20 €
können moderne, professionelle Qualitäten gelernt Veranstaltungs-Nr.: 6600159
werden. Deshalb: Lernen Sie besser planen, orga-
nisieren, sparen Sie Geld, Zeit und Nerven!

Wie Sie perfekter arbeiten können, lernen Sie in


Theorie und Praxis:

Einmal Kochen - viermal Essen


Rationelles Kochen, Auswahl des Kochgeschirrs,
Küchenhygiene, Unfallschutz, Tisch decken

47
Hallo teens! Gemeinsam packen wir´s! Die Veranstaltungsreihe ist für Frühjahr 2009
geplant.
Für 15-17jährige Jugendliche Eine Teilrückerstattung der Kursgebühr ist u. U.
Marita Bünger durch die Krankenkasse möglich.
„Dick sein“ ist kein Problem Jugendlicher. Fast
20% aller Kinder in Deutschland im Alter von 0 bis Informationsveranstaltung
17 Jahren gelten als übergewichtig, 7% als fett-
Di 28. Okt. 2008, 15:30h-17:00h
süchtig, Tendenz steigend. Übergewicht bedeutet
ein erhöhtes Risiko, bereits in jungen Jahren an (1x = 2 UStd.)
schwerwiegenden Erkrankungen wie Arthrose, kostenfrei
Diabetes und Stoffwechselstörungen zu erkranken. Veranstaltungs-Nr.: 6600175
Aus übergewichtigen Kindern werden oft überge-
wichtige Erwachsene. Das muss nicht sein. Tun Sie
etwas dagegen!
Veranstaltungen in Kooperation mit
Wir machen keine Hungerkuren und keine Diäten.
Ziel ist eine Gewichtsreduktion und langfristige der kokobe – Lebenshilfe
Gewichtsstabilisierung, ein Wachsen in die Höhe Kreisvereinigung Euskirchen e.V.
statt in die Breite. Wir gehen gemeinsam eine
Änderung des Ernährungs- und Bewegungsverhal- Backen und Kochen
tens an und entdecken neue Kräfte und Potentiale.
Die Jugnedlichen treffen sich regelmäßig einmal
Für Menschen mit Behinderung
pro Woche nachmittags in einer festen Gruppe. und Lernbeeinträchtigung
Zum Programm gehört das Thema Ernährung in ab 16 Jahren
Theorie und Praxis. Gemeinsam werden gesunde Sascha Schink
und trotzdem leckerere Speisen zubereitet.
Menschen mit Behinderung, die selbstständig in
Darüber hinaus gehört sinnvoller Sport zur Steige- einer eigenen Wohnung oder Wohngruppe leben
rung der Leistungsfähigkeit zum Konzept. Ohne möchten, können Grundkenntnisse im Backen und
Bewegung gibt es keinen dauerhaften Erfolg, da Kochen erwerben. Tipps zum Einkauf, zu gesunder
Übergewicht oft mit mangelnder Bewegung zu tun Ernährung und Unfallverhütung ergänzen das
hat. Deshalb werden die Bewegungseinheiten in Programm.
gleichem Maße angeboten wie Termine zur
Ernährung. Kosten für die Lebensmittel (ca. 4 € pro Termin)
sind am 1. Kursabend direkt an die Kursleitung zu
zahlen.

48
Apfelkuchen - Pflaumenkuchen - „Jetzt koche ich selbst“!
Praktische Blechkuchen In dieser Veranstaltungsreihe werden verschiedene
Hefeteig und Quarkölteig sind eine köstliche Zubereitungsarten wie Kochen, Dünsten, Braten
Grundlage für alle Blechkuchen. Hervorragend erlernt. An jedem Abend wird eine vollständige
frisch schmecken besonders im Herbst Blechku- Mahlzeit mit Vorspeise, Hauptgang und Nachtisch
chen mit Apfel- und Pflaumenbelag. In einer klei- gemeinsam in einer kleinen Gruppe (max. 10
nen Gruppe (max. 10 Teilnehmer) wird das Obst Teilnehmer) zubereitet. Mit neuen Menüs kommt
gewaschen und zerkleinert, der Teig zubereitet und mit diesem Kurs Abwechslung auf den Speiseplan.
nach dem Backen und Abkühlen gleich probiert Mo 3. Nov.-24. Nov. 2008, 18:00h-21:00h
oder für den Kaffeetisch am nächsten Tag (4x = 16 UStd.)
mitgenommen. Teilnahmegebühr:27,20 €
Veranstaltungs-Nr.: 6600160
Mo 15. Sep.-22. Sep. 2008, 17:30h-21:15h
(2x = 10 UStd.)
Backen zum Fest
Teilnahmegebühr:17,00 € Weihnachtsplätzchen
Veranstaltungs-Nr.: 6600162 Aus Mürbeteig und Makronenteig werden in einer
kleinen Gruppe (max. 10 Teilnehmer) leckere Weih-
Marmelade und Gelee nachtsplätzchen zubereitet, zum Selberessen oder
Aus frischen Früchten werden klassische Marme- zum Verschenken.
laden und Gelees hergestellt, aber auch exotische
Chutneys, das sind würzige süß-saure Soßen der Mo 1. Dez.-8. Dez. 2008, 17:30h-21:15h

Ernährung und Kochen


indischen Küche, sowie Relish, eine Würzsoße aus (2x = 10 UStd.)
Obst oder Gemüse, das gut zu gegrilltem Fleisch Teilnahmegebühr:17,00 €
und Fisch passt. Diese leckeren Köstlichkeiten Veranstaltungs-Nr.: 6600163
sind, in schönen Gläsern abgefüllt, ein ideales
Weihnachtsgeschenk.

Mo 20. Okt.-27. Okt. 2008, 17:30h-21:15h


(2x = 10 UStd.)
Teilnahmegebühr:17,00 €
Veranstaltungs-Nr.: 6600164

49
5. Gesundheit und Pflege Patienten-Betreuungsverfügung und
Vorsorgevollmacht
Gesundheitswissen, Heilkunde Ilse Kirsch
und Pflege In diesem Vortrag werden Sie erfahren, wie Sie
eine Vorsorge für den Fall treffen können, dass Sie
selbst nicht mehr für sich entscheiden können. Wir
Bevor der medizinische Dienst kommt gehen oft davon aus, dass in einem solchen Fall
(MKD) unser Partner oder andere Familienangehörige
darüber entscheiden können, welche Maßnahmen
Handhabung der Pflegeversicherung (medizinische Versorgung, Wohnort) getroffen
Ilse Kirsch werden sollen oder nicht. Tatsächlich ist es aber
Es gibt zahlreiche Fragen, wenn Pflege bei Kin- so, dass Angehörige nur dann Entscheidungen
dern, Erwachsenen oder älteren Menschen in der treffen können, wenn sie hierzu durch eine Verfü-
Familie entsteht, z.B.: gung oder Vollmacht des Betroffenen berechtigt
• Was prüft der MDK? sind. Besonders in unserer heutigen schnelllebigen
• Was ist ein Pflegetagebuch und wozu wird ein Zeit ist es immer wichtiger, für einen solchen
solches geführt? Notfall vorzusorgen. Die Unterschiede zwischen
• Was ist eine Kurzzeitpflege und wann kann sie in Patienten-, Betreuungsverfügung und Vorsorgevoll-
Anspruch genommen werden? macht werden an diesem Abend dargestellt
• Wann tritt die Pflegeversicherung ein und wann
die Krankenversicherung? Mo 27. Okt. 2008, 18:00h-19:30h
• Wann können die Personen, die Familienangehö- (1x = 2 UStd.)
rige pflegen, Urlaub machen? Teilnahmegebühr: 4,60 €
Veranstaltungs-Nr.: 6600156
Der Vortrag geht auf diese Aspekte ein. Im An-
schluss werden Fragen der Teilnehmer
beantwortet.

Mo 22. Sep. 2008, 18:00h-19:30h


(1x = 2 UStd.)
Teilnahmegebühr: 4,60 €
Veranstaltungs-Nr.: 6600155

50
Gesundheit durch Bewegung Pilates
Antje Grütjen
Wirbelsäulengymnastik für Frauen Das Körpertraining nach Joseph Pilates ist ein
sanftes Trainingsprogramm für Körper und Geist.
Margot Wessel Es kräftigt die Muskulatur, stärkt den Rücken,
Wirbelsäulengymnastik gibt Anregungen und optimiert die Körperhaltung und entspannt bei
macht Mut zum Selbsthandeln. Jeder Teilnehmerin Stress. Gerade Frauen, die durch die Doppelbela-
wird ermöglicht, abgestimmt auf das eigene Be- stung in Familie und Beruf besonders gefordert
wegungsvermögen und der persönlichen Befind- sind, profitieren von dieser Methode, um für die
lichkeit, von der angenehmen und fördernden Anforderungen des Alltags gewappnet zu sein.
ganzheitlichen Bewegungsschulung zu profitieren. Beckenboden-, Bauch- und Rückenmuskeln ste-
So bringt ein stets ausgewogenes gymnastisches hen im Mittelpunkt des Trainings. Langsame, flie-
Übungsprogramm jede an ihre persönlich erreich- ßende und kontrollierte Bewegungen werden mit
baren Möglichkeiten und überfordert nicht. Spür- der Atmung kombiniert. Eine bewusste, konzent-
bar werden bestehende Rückenbeschwerden rierte Ausführung der Übungen fordert außerdem
verringert. Ein neues Körperbewusstsein entwickelt den Geist. Durch den Einsatz von Kleingeräten wird
sich, das Körper und Geist in Einklang bringt. Im das Mattentraining abwechslungsreich gestaltet.
Vordergrund steht der Respekt und die Fürsorge Eine Teilrückerstattung der Kursgebühr ist u. U.
für den eigenen Körper. durch die Krankenkasse möglich.
Kurs 1 Kurs 1
Di 12. Aug.-16. Dez. 2008, 10:15h-11:00h Mo 25. Aug.-1. Dez. 2008, 11:00h-11:45h

Gesundheit und Pflege


(17x = 17 UStd.) (13x = 13 UStd.)
Teilnahmegebühr:51,00 € Teilnahmegebühr: 39,00 €
Veranstaltungs-Nr.: 6600145 Veranstaltungs-Nr.: 6600143

Kurs 2 Kurs 2
Di 26. Aug.-16. Dez. 2008, 09:00h-09:45h Do 28. Aug.-4. Dez. 2008, 17:15h-18:45h
(15x = 15 UStd.) (13x = 13 UStd.)
Teilnahmegebühr 45,00 € Teilnahmegebühr: 39,00 €
Veranstaltungs-Nr.: 6600146 Veranstaltungs-Nr.: 6600144

51
Tanzend auftanken Meditativer Tanz -
Afrikanische Rhythmen gegen Alltagsgrau Im Kreis um die Mitte
Monika Dransmann-Loick Dorothea Esser-Glagow
Afrikanische Musik mit ihrem ansprechenden Immer schon haben Menschen getanzt und die
Rhythmus läd Sie zum Tanzen ein. Durch die Kom- befreiende Wirkung des Tanzes gespürt. Im Alltag,
bination von An- und Entspannung, die Konzentra- mit seinen vielfältigen Anforderungen erfahren wir
tion auf die Körpermitte und die Lust an der Bewe- uns häufig gehetzt, zerrissen und atemlos. Medita-
gung, gepaart mit ausklingenden Entspannungsü- tive Tänze mit ihren ordnenden, vorgegebenen
bungen bieten sich Ihnen Stunden, die an Ihre Schritten führen uns zur Ruhe, bringen uns ins
Ganzheitlichkeit appellieren und Ihre Sinne anspre- Gleichgewicht zurück. Beim Tanz um die Mitte
chen. Die Kombination von Bewegung, Tanz und können wir auch unsere eigene Mitte finden. Tanz
sich besinnen schafft neue Lebensenergie, um und Stille können als Weg zu sich, zum anderen
dem Alltag mit neuem Schwung zu begegnen. und zu Gott erfahren werden. Die Tänze zu Musik
Bitte bequeme Kleidung, ein Getränk und ein aus Folklore, Klassik und Moderne sind leicht zu
kleines Handtuch mitbringen. erlernen, so dass ein Mittanzen auch Ungeübten
gleich möglich ist. Für die Mittagspause bitte einen
So 23. Nov.-30. Nov. 2008, 17:00h-18:30h Imbiss mitbringen.
(2x = 4 UStd.) So 16. Nov. 2008, 10:00h-16:00h
Teilnahmegebühr: 9,20 € (1x = 6 UStd.)
Veranstaltungs-Nr.: 6600158 15,00 €
Veranstaltungs-Nr.: 6700025
Meditativer Tanz
Juliane Schüller
„Tanz ist Verwandlung des Raumes, der Zeit, des
Menschen, der dauernd in Gefahr ist, zu zerfallen,
ganz Hirn, Wille oder Gefühl zu werden.“ so heißt
es bei Augustinus. Im meditativen Tanzen haben
Sie die Möglichkeit, loslassen zu lernen und zur
eigenen Mitte zu finden. Tanzerfahrung ist nicht
notwendig!
Mo 13. Okt.-1.Dez. 2008, 19:30h-21:45h
(8x = 24 UStd.)
33,60 €
Veranstaltungs-Nr.: 6700022

52
Entspannung, Stressabbau, Progressive Muskelentspannung
Kräfteerhalt Michaele Decker-Strunk
Bei der progressiven Muskelentspannung (auch:
progressive Muskelrelaxation, kurz PMR oder
Lebenskrise Krebs progressive Relaxation, kurz PR, oder Tiefenmus-
Christa Decker kelentspannung) nach Edmund Jacobson handelt
Die Diagnose Krebs verändert das ganze Leben. es sich um ein Verfahren, bei dem durch die will-
Ängste, Hoffnungen und der Wunsch nach Infor- kürliche und bewusste An- und Entspannung
mationen bestimmen den Alltag von Betroffenen. bestimmter Muskelgruppen ein Zustand tiefer
In diesem Kurs werden unterstützende, kranken- Entspannung des ganzen Körpers erreicht wird.
gymnastische Übungen, und das Erlernen von Ziel dieser Entspannungsmethode ist eine Senkung
Atem- und Entspannungstechniken als vorberei- der Muskelspannung unter das normale Niveau
tende Maßnahmen für bevorstehende Untersu- aufgrund einer verbesserten Körperwahrnehmung.
chungen vermittelt. Das aktive Mittun und der Mit der Zeit kann erlernt werden, muskuläre Ent-
gemeinsame Austausch stehen im Mittelpunkt der spannung herbeizuführen, wann immer dies wün-
Veranstaltung. schenswert ist. Zudem können durch die Entspan-
nung der Muskulatur auch andere Zeichen körper-
Mi 6. Aug.-10. Dez. 2008, 08:30h-10:00h licher Unruhe oder Erregung reduziert werden wie
(17x = 34 UStd.) beispielsweise Herzklopfen, Schwitzen oder Zit-

Entspannung, Stressabbau
Teilnahmegebühr 78,20 € tern. Darüber hinaus können Muskelverspan-
Veranstaltungs-Nr.: 6600133 nungen aufgespürt und gelockert und damit
Schmerzzustände verringert werden.

Kurs 1
Mo 8. Sep.-27. Okt. 2008, 19:30h-21:00h
(6x = 12 UStd.)
Teilnahmegebühr: 36,00 €
Veranstaltungs-Nr.: 6600147

Kurs 2
Mo 3. Nov.-8. Dez. 2008, 19:30h-21:00h
(6x = 12 UStd.)
Teilnahmegebühr: 36,00 €
Veranstaltungs-Nr.: 6600149

53
Gesundheit im Gespräch Umgang mit Depressionen
Willy Müller
Selbstmord - ganz unverständlich? Der Vortrag informiert darüber, welches Verhalten
bei einer Depression vorliegt, und ebenso, wie man
Willy Müller als Verwandter oder Freund oder gerade in der
Das Endergebnis Suizid ist im Zusammenhang zu Familie mit einem depressiven Menschen umge-
sehen mit vielen Vorstufen und Begleitumständen. hen kann. Dazu werden die typischen Erschei-
Mit Verlust, Trauer, depressiven Verstimmungen, nungen, die zu diesem Krankheitsbild gehören,
Alleinsein und Lebensunlust hat jeder Mensch vorgestellt. Ab wann spricht man von einer De-
vorübergehend zu tun. Ebenso mit nicht gelebter pression, auch zur Selbstbeobachtung und was gilt
Liebe und nicht ausgelebter Wut, wo ggf. eine es hier zu verstehen? Aus dem Verständnis erge-
Ersatzreaktion, ein Ventil gesucht wird, z.B. die ben sich das Verhalten, die Konsequenzen für
Aggression gegen sich selbst. Früheste Erlebnisse Verwandte, Freunde und Begleiter. Des Weiteren
im Unbewussten führen bei manchen zum Ent- wird über die möglichen Gründe für eine Depressi-
schluss, endgültig zu gehen. Mangelndes Urver- on als auch über die Entstehungsgeschichte ge-
trauen, von Anfang an eine Belastung für andere sprochen. Depression ist eine Erkrankung des
gewesen zu sein, Hochstress, Überforderung, die Gemüts, nicht des Geistes, der in der Regel klar
Empfindung, grundsätzlich ungewollt und unge- und vernünftig bleibt.
liebt zu sein, aber auch andere, äußere Traumata
(z.B. Krieg, Unglücke) sowie die allgemeine Sinn- Ein Informationsabend über das Krankheitsbild und
leere und die Einsamkeit spielen eine Rolle. Zu- die üblichen Therapiewege, mit Gelegenheit zum
sätzliche Faktoren, z.B. der Verlust eines Men- Gespräch und zum Nachfragen.
schen, können dann der entscheidende Auslöser
sein. Mo 10. Nov. 2008, 19:30h-21:45h
(1x = 3 UStd.)
Literatur:
4,20 €
Der Suizid, von Prof. Th. Bronisch, Beck Verlag.
Veranstaltungs-Nr.: 6700024
Mi 15. Okt. 2008, 19:30h-21:45h
(1x = 3 UStd.)
4,20 €
Veranstaltungs-Nr.: 6700023

54
6. Ausbildung für Betreuung und sich Babys und Kleinkinder besonders wohl fühlen.
In einer Kindertagesstätte, in der im Rahmen der
Erziehung Ausbildung hospitiert wird, bekommst Du erste
Erfahrungen im Umgang und Spiel mit kleinen
Babysitterausbildung Kindern. Auch schwierige Situationen werden
angesprochen: Was im Notfall zu tun ist, wann und
welche Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden
Ich werde Babysitter müssen und welches die wichtigsten Gebote für
Qualifizierungskurs für Jugendliche Babysitter sind. Für den Kontakt zu den Eltern des
ab 14 Jahren Kindes lernst Du etwas über das Vorstellungsge-
spräch, über wichtige Absprachen bei der Über-

Ausbildung für Betreuung und Erziehung


Manuela Röttgen
Du möchtest Dein Taschengeld aufbessern? Du nahme der Betreuung und wie Du schwierige
beschäftigst dich gerne mit kleinen Kindern? Dann Situationen ihnen gegenüber ansprechen kannst.
ist Babysitter der richtige Job für Dich! In diesem Als Nachweis der erfolgreichen Teilnahme erhältst
Kurs lernst Du alles, was für die liebevolle Betreu- Du ein „Babysitter-Zertifikat“.
ung und Pflege von (Klein-) Kindern wichtig ist: Die
verantwortungsvolle Aufgabe beinhaltet Pflichten Bitte mitbringen: Schreibmaterial und ein Babyfoto
aber auch Rechte. Du bekommst alle wichtigen von Dir. (Eine Ermäßigung der Kursgebühr für
Informationen, die Dir Orientierung für Deine Arbeit Schüler nicht möglich)
als Babysitter geben. Für den Umgang mit Kindern
bekommst Du das notwendige pädagogische Sa 30. Aug. 2008, 09:30h-17:00h
Grundlagenwissen. Dazu gehören die Entwick- (2. Termin stand bei Druck noch nicht fest)
lungsschritte und -phasen von Kindern im Alter (2x = 12 UStd. und 4 UStd. Praxis)
von 0-6 Jahren, geeignete Spiele für jedes Ent- Teilnahmegebühr: 21,60 €
wicklungsalter und Spielmaterialien für Babys, Veranstaltungs-Nr.: 6900214
Kleinkinder wie auch für ältere Kinder, mit denen
sie sich gerne beschäftigen und die ihre Entwick-
lung fördern. Diese Inhalte entsprechen den aktu-
ellen Anforderungen (W. Fthenakis; G. Schaefer)
der frühkindlichen Bildung ab der Geburt und
orientieren sich an der Reformpädagogik. Auch für
die Wickelsituation und das Füttern von Babys und
Kleinkindern gibt es neben vorbereitenden und
pflegerischen Maßnahmen auch pädagogische
Informationen, die dazu beitragen können, dass

55
Pflege- und Adoptivfamilien Kommunikationstraining

Qualifizierungsmaßnahme für Gordon Familientraining


Pflegeelternbewerber Agnes Schoenen-Müller
Margret Meisen Die Gordon-Familienkonferenz ist ein vorbeu-
Familien, die ein Pflegekind aufnehmen wollen, gendes, psychologisch orientiertes Trainingspro-
sollen durch diese Schulung auf ihre Aufgabe gramm, welches Eltern und Pädagogen Einsichten,
vorbereitet werden. Die Kinder, die in Pflegefami- Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt, mit Kindern
lien untergebracht werden, haben häufig Entwick- ins Gespräch zu kommen und anstehende Kon-
lungsdefizite. Durch diese wird das Leben in der flikte und Probleme konstruktiv zu bewältigen. Für
Pflegefamilie erheblich beeinträchtigt. Ziel des das Gordon-Familientraining wird bei vollständiger
Kurses ist es, den Eltern die Ausgangssituation Teilnahme das Zertifikat der Akademie Gordon
bewusst zu machen und praktische Handlungs- Training Deutschland Österreich Schweiz (Bonn)
möglichkeiten zu vermitteln, die ihnen helfen, den ausgestellt.
Erziehungsalltag mit ihrem Pflegekind gut zu ge-
stalten. Inhalte des Seminars: - Motivation für Informationsveranstaltung:
diese Aufgabe, - Strukturen der Herkunftsfamilie, - Fr 17. Okt. 2008, 19:00h-21:15h
Entwicklungsmöglichkeiten des Pflegekindes, - (1x = 3 UStd.)
Veränderungen im eigenen Familiensystem. kostenfrei
Veranstaltungs-Nr.: 6900213
Anmeldung und Auskunft bitte bei Frau Eil von der
Abteilung Jugend Familie des Kreises Euskirchen Kursreihe:
unter der Telefonnummer 02251 15-618. Freitag, 19.00 bis 22.00 Uhr;
Samstag, 09.00 bis 15.00 Uhr
Mi 20. Aug.-24. Sep. 2008, 18:00h-21:45h Fr/Sa 24. und 25. Okt. 2008
(6x = 30 UStd.) Fr/Sa 07. und 08. Nov. 2008
kostenfrei Fr/Sa 21. und 22. Nov. 2008
Veranstaltungs-Nr.: 6100156 Fr/Sa 05. und 06. Dez. 2008
Kursbuch: 29,90 €
Teilnahmegebühr: 60,00 €
Veranstaltungs-Nr.: 6900212

56
Erste Hilfe am Kind Tagesmütterqualifizierung
Marion Eichinger
Wenn Kindern oder Säuglingen etwas zustößt, Tagesmütterqualifizierung
stehen Eltern oft ratlos daneben. In diesem Kurs
wird neben lebensrettenden Sofortmaßnahmen Berufliche Qualifizierung für Tagesmütter/-
und Erste-Hilfe-Kenntnissen auch Wissen zu aku- väter nach dem Curriculum des Deutschen
ten typischen Kindernotfällen wie z. B. Pseudo- Jugendinstitutes.
krupp vermittelt
Kinder aus anderen Familien im eigenen Haushalt
Sa 25. Okt.-8. Nov. 2008, 09:30h-17:00h zu versorgen und zu erziehen, ist eine anspruchs-

Ausbildung für Betreuung und Erziehung


(2x = 16 UStd.) volle pädagogische Aufgabe. Das Kinder- und
Teilnahmegebühr: 20,00 € Jugendhilfegesetz (KJHG) stellt sie gleichberechtigt
Veranstaltungs-Nr.: 6600140 neben die Erziehungsarbeit in Kindertagesstätten.
(Förderung von Kindern in der Tagespflege als
Anforderung des Kinder- und Jugendhilfegesetzes,
Erste Hilfe am Kind KJHG) Auch für Tagesmütter und -väter ist eine
Auffrischungskurs Qualifizierung erforderlich – zum Wohl der Kinder,
Marion Eichinger die einen großen Teil des Tages außerhalb der
eigenen Familie verbringen.
Sa., 09:30h-17:00h
Termin auf Anfrage Das Tagesbetreuungsausbaugesetz (TAG) macht
(2x = 8 UStd.) eine Qualifizierung zur Voraussetzung für die Ertei-
Teilnahmegebühr: 20,00 € lung der Pflegeerlaubnis. Pädagogische Qualifizie-
Veranstaltungs-Nr.: 6600140 rung ist für Tagesmütter und -väter auch ein wich-
tiger Schritt zur öffentlichen Anerkennung ihrer
Erziehungsarbeit. Die Familienbildungsstätten und
Bildungswerke im Erzbistum Köln bieten Qualifizie-
rungskurse (Grund- und Aufbaukurs mit insgesamt
160 Unterrichtsstunden) nach dem Lehrplan des
Deutschen Jugendinstituts (DJI) an.

Der Grundkurs umfasst 2 x 40 UStd. (Kurs Teil A


und Kurs Teil B). Die beiden Kursteile können ein-
zeln gebucht werden. Nach Kurs Teil A wird eine
Teilnahmebescheinigung ausgestellt, die Vorraus-

57
setzung für die Erteilung der Pflegeerlaubnis ist. Eine Terminplanung und differenzierte Ausschrei-
Zum Abschluss des Grundkurses (80 UStd.) erhal- bung erhalten Sie im Sekretariat.
ten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein bis-
tumseigenes Zertifikat.
Tagesmütter Praxisbegleitung
Die Qualifizierungskurse sind anerkannt nach der Margareta Müller
Qualifizierungs- und Prüfungsordnung für Tages- Die Treffen in einer festen Gruppe bieten Tages-
pflegepersonen des Tagesmütter Bundesverbandes müttern und -vätern Austausch und Unterstützung,
für Kinderbetreuung in Tagespflege e. V., so dass damit es ihnen und ihren (Tages)Kindern im Alltag
nach Grund- und Aufbaukurs die Abschlussprüfung gut geht! Anhand konkreter Beispiele aus dem
abgelegt und das Zertifikat und der Titel „Qualifi- Berufsalltag werden wir die praktische Arbeit
zierte Tagespflegeperson“ erlangt werden kann. überdenken, mögliche Schwierigkeiten (z.B. mit
Für Teilnehmer/-innen mit pädagogischer Berufs- Tageskindern, abgebenden Eltern, eigenen Kin-
ausbildung berechtigt bereits der Grundkurs von dern) erkennen und neue Lösungen entwickeln.
80 Unterrichtsstunden zur Teilnahme an der Ab- Ziel ist es vor allem, mehr Sicherheit und Zufrie-
schlussprüfung des Tagesmütter Bundesver- denheit in der täglichen Arbeit mit den Kindern und
bandes. Die Familienbildungsstätten und Bildungs- deren Eltern zu erhalten.
werke im Erzbistum Köln sind die Partner der
Familienzentren in der Fortbildung und Begleitung Mo 11.08. und 01.12. 2008, 19:30h-21:45h
von Tagespflegepersonen. Jedes Familienzentrum (2x = 6 UStd.)
hat die Aufgabe der Unterstützung von Familien, Teilnahmegebühr: 15,60 €
auch in Hinblick auf die Nutzung einer qualifi- Veranstaltungs-Nr.: 6900229
zierten Tagespflege.

Weitere Informationen und Beratung unter Entwicklung fördern


Tel.: 02251 95711-24 in Tagespflege und Kita
Vorankündigung für 2009
Informationsabend Die Entfaltung des Säuglings zum
Montag, 26.01.09, 19.30 Uhr gesunden und selbstbewussten Kind
Eva Schmale
Grundkurs A 14.02. bis 30.03.2009 Fortbildungsreihe für Betreuer/innen in der Tages-
Gundkurs B 25.04. bis 29.06 2009 pflege, Erzieher/innen von Säuglingen und Klein-
Aufbaukurs startet am 22.08.2009 kindern und interessierte Eltern auf Grundlage der
Das nächste Abschlußkolloquium zum Erhalt der Kleinkindpädagogik von EMMI PIKLER.
Bundesverbandslizenz wird im März 2010 sein.

58
Bildung beginnt mit der Geburt, spricht es sich unterstützen bzw. hindern oder stören wir natür-
langsam herum. Aber wie gut, wenn das nicht mit liche Gesetzmäßigkeiten. Was ist eigentlich normal
ehrgeiziger -, sondern mit ganzheitlicher Betrach- und wo müssen wir beginnen uns Sorgen zu ma-
tung gemeint ist. Emmi Pikler war eine ungarische chen? Was hat die Bewegungsentwicklung mit der
Kinderärztin von deren unermesslichen Erfah- Persönlichkeitsentwicklung und anderen Fähig-
rungs- und Forschungsreichtum mit Säuglingen keiten des Kindes zu tun?
und Kleinkindern wir besonders heute viel lernen Samstag, 27. 09. 2008
können. So bekommt sie z.B. Recht von Neurolo- 9.00 - 13.15 Uhr
gen, die seit kurzem Kleinkinder als Bildungsprofis
bezeichnen und uns aufzeigen, wie stimmig sich z. III. Die Selbstbildung des Säuglings und Klein-
B. ein Gehirnbildungsprozess entwickeln würde, kindes im Spiel

Ausbildung für Betreuung und Erziehung


wenn wir nicht dauern störend intervenieren wür- Hier geht es darum die verschiedenen Funktionen,
den. An vier Terminen wird die Pädagogik vorge- die das Spiel für das Kind hat, verstehen zu lernen,
stellt und ermöglicht damit wir zugleich verstehen, welche Impulse und
Botschaften in unserem eigenen Verhalten dazu
I. Die Beziehung zum Erwachsenen als Basis liegen. So könnte es das Potential der Prozesse
der Persönlichkeitsentwicklung. unterstützen wie auch im Wege sein, wenn wir die
Mit mehr Bewusstheit, können wir das Erleben und Funktionen nicht erkennen. Welche Art von Zuwen-
die Perspektive des Babys, seine Bedürfnisäuße- dung und Präsenz ist dem Kind während seines
rungen, seine Teilnahme und seinen Kooperations- Spiels emotional, wie auch für seine Persönlich-
wunsch wahrnehmen lernen. keitsentwicklung, dienlich? Welche Materialien
Unsere Sprache, unsere Hände unsere ganze machen in den verschiedenen Phasen am meisten
Präsenz, räumliche und zeitliche Bedingungen z.B. Sinn und welche Aspekte der Umgebung, wie auch
in der Pflege, nehmen Einfluss auf seine Sicher- der Zeitstruktur spielen eine Rolle?
heit, sein Selbstbild, seine Wahrnehmung der Samstag, Termin nach den Herbstferien
Umwelt, seine Aktivität und die Qualität unserer 9.00-12.30 Uhr
Beziehung.
Samstag, 23. 08. 2008 IV. Säuglinge und Kleinkinder untereinander
9.00 - 13.15 Uhr Wie begegnen sich schon die kleinsten Kinder
untereinander? Welche Motivationen haben be-
II. Die Bewegungsentwicklung des Säuglings stimmte Verhaltensweisen (auch die von uns weni-
Immer mehr Kinder haben Haltungsschäden und ger erwünschten) und welche Lernmomente sind
große Defizite in ihrer Bewegungskompetenz. Was darin enthalten? Was bedeutet eigentlich Lob und
braucht der Säugling von uns, dass sich eine stim- Tadel? Wie können wir Aggressionen oder Wut
mige und gesunde Bewegungsentwicklung vollzie- begegnen und was bedeuten sie? Welche Verhal-
hen kann? Was bringt das Kind mit und wodurch tensmöglichkeiten haben wir um dem Kind eine

59
Orientierung für sein soziales Verhalten und Emp- Ausbildung für BetreuerInnen an
finden zu geben und wie erlebt das Kind uns darin.
Was versteht das Kind und sind wir uns unserer OffenenGanztagsschulen
Gesten und unseres Ausdrucks bewusst? Wie
Berufliche Qualifizierungsmaß-
verändern wir uns gegebenenfalls selbst?
nahme für Betreuungskräfte im
Samstag, Termin nach den Herbstferien
Primarbereich In Kooperation mit
9.00-12.30 Uhr
der Kath. Fachstelle für Jugendpas-
toral und Jugendhilfe in Bonn
Sa 23. Aug.-27. Sep. 2008, 09:00h-13:15h SchulTag
(4x = 18 UStd.)
90,00 €
Veranstaltungs-Nr.: 6100171
Nutzen Sie den BildungsSch
€ ck

SchulTag Grundkurs
Birgit Peiffer, Christine Schmitz, Anna Dobring,
Gaby Eßmann, Dorothea Gorsch, Bianca M.
Kessel, Margareta Müller, Mark Speitel,
Kursbegleitung: Simone Rode

Betreuung in der Schule soll ein pädagogisches


Angebot sein, das den Lern- und Lebensraum
„Schule“ für Kinder erweitert und bereichert. Um
dies zu erreichen, ist eine Qualifizierung der Be-
treuungskräfte an Grundschulen unerlässlich. Die
Qualifizierung dient auch als Nachweis der päda-
gogischen Kompetenz der Betreuungskräfte ge-
genüber den Eltern, Lehrern und dem Trägerverein
und ist ein Schritt zur öffentlichen Anerkennung
dieser Arbeit.

Aufgrund jahrelanger Erfahrung im Bereich von


pädagogischen Qualifizierungsmaßnahmen bzw. in
der Zusammenarbeit mit Schulen, haben sich
Erwachsenenbildung und Jugendhilfe im Erzbis-
tum Köln zusammengeschlossen und gemeinsam

60
einen Zertifikatskurs aus folgenden Themenfeldern Schul-Tag,Aufbaukurs
entwickelt: Organisation des Birte Becker, Bianca Kessel, Dorothea Krauch-
Betreuungsangebots(A),
Pädagogische Gestaltung (B),
Kompalik, Birgit Peiffer, Christine Schmitz,
Soziale Kompetenz und Kooperation (C). Heidrun Stemmer-Steckelbröck, Berit Zerche
Kursbegleitung: Simone Rode
Ziel ist es, mit diesem Zertifikatskurs über 80
Unterrichtsstunden die Qualität der Betreuung an Der Aufbaukurs wendet sich an Teilnehmer, die
Grundschulen zum Wohl der Kinder zu fördern. den Grundkurs absolviert haben. Das bereits er-
Dabei werden die berufsbezogenen Interessen und worbene Wissen soll vertieft als auch erweitert
Perspektiven der Betreuungskräfte berücksichtigt, werden. Neue Lernfelder sind die Beschäftigung

Ausbildung für Betreuung und Erziehung


vernetzt und weiterentwickelt. Neben der Vertie- mit dem Aufwachsen in heutiger Gesellschaft, das
fung theoretischer Kenntnisse werden in prak- verstärkte Reflektieren der eigenen Berufsrolle und
tischen Übungseinheiten immer wieder Situationen der persönlichen Ressourcen, sowie das Gestalten
aus der Betreuung durchgespielt, lösungsorientiert von Schwerpunktangeboten. Kursinhalt ist eben-
betrachtet und konkrete und kreative Handlungsi- falls eine kleine Projektarbeit, die gemeinsam
deen entwickelt. Der Grundkurs schließt ab mit der erarbeitet und vorgestellt wird. Der Aufbaukurs
Vergabe eines bistumseigenen detaillierten schließt ab mit der Vergabe eines bistumseigenen,
Zertifikats. detaillierten Zertifikats.

Die differrenzierte Terminplanung zum Kurs ent- Die differrenzierte Terminplanung zum Kurs ent-
nehmen Sie unserem aktuellen Prospekt, den Sie nehmen Sie unserem aktuellen Prospekt, den Sie
in unserer Einrichtung erhalten. in unserer Einrichtung erhalten.

Fr 22. Aug. 2008 bis Sa 22. Nov . 2008 Do 28. Aug. 2008 bis Do 29. Jan.2009
(80 UStd.) (80 UStd.)
260,00 € 200,00 €
Veranstaltungs-Nr.: 69Z0218 Veranstaltungs-Nr.: 69Z0203

61
Zusatz- und Vertiefungsmodule für „Wildfänge“ in der
BetreuerInnen an Ganztagsschulen Nachmittagsbetreuung
Nira Unger
Der professionelle Schliff Provokationen, Mißachtung von Regeln, aggressive
Verhaltensweisen, ständige Unruhe und perma-
in meiner nentes Hampeln. In manchen Fällen reicht der gute
Betreuungsaufgabe Wille der Betreuerin, den Kindern einen schönen
Praxisbegleitung für Nachmittag mit neuen Erfahrungen und Spaß zu
bieten, nicht aus. Warum haben manche Kinder die
Mitarbeiterinnen in der
offenen Ganztagsschule
SchulTag Fähigkeit, das sorgfältig erstellte Konzept über den
Haufen zu werfen? Die Fortbildung klärt über die
Dorothee Gorsch Plus Symptome und Unterschiede von Aufmerksam-
Als Betreuungsfachkraft in der keitsdefizit- und Hyperaktivitätsyndrom (ADHS),
OGS stehen sie täglich vielfältigen Situationen oppositionellem Trotzverhalten und Störung des
gegenüber, in denen sie angemessen reagieren Sozialverhaltens auf und es werden Informationen
bzw agieren müssen. Die Arbeit ist eine persön- zu verschiedenen Behandlungsansätze, erteilt. Der
liche und fachliche Herausforderung. Es gilt, der Hauptteil wird sich auf die Umgangsweisen und
Betreuungssituation eine Richtung zu geben, aber Integrationsmöglichkeiten mit verhaltensauffälligen
auch flexibel zu sein. Die Kinder brauchen hinrei- Kindern beziehen. Was können Betreuuerinnen für
chende Aufmerksamkeit, gleichzeitig bedarf es einen harmonischeren Umgang leisten und wo
Strukturen und gemeinsamer Absprachen, die den sind die Grenzen? An diesem Samstag werden den
Alltag stabilisieren. Aufbauend auf die eigene Betreuuerinnen Methoden, konkrete förderliche
Berufserfahrung wird im Kurs die Wirkung des Spiele und Angebote an die Hand gegeben. Das
eigenen Handelns betrachtet, Strukturen und Verständnis für verhaltensauffällige Kinder wird
Handlungsweisen erarbeitet, und die eigene Rol- durch das Wissen über die Störungsbilder geweckt
len-Sicherheit gefördert. und darüber ein besseres Miteinander ermöglicht.

Sa 23. Aug. 2008, 10:00h-16:30h


(1x = 8 UStd.)
20,00 €
Veranstaltungs-Nr.: 6900217
Mo 18. Aug.-15. Dez. 2008, 08:30h-10:45h
(10x = 30 UStd.)
50,00 €
Veranstaltungs-Nr.: 69Z0234

62
Spielen, Basteln und Naturerleben für Hauptberuf: „Schulkind“
OGS-Kinder Wie Kinder in ihrer Arbeitswelt zur Ruhe
Yvonne Langeneck kommen und entspannen können.
Die Natur ist ein idealer Spielraum für Kinder jeden Jennifer Landmesser
Alters. Sie können dort Ruhe und Entspannung als Wie viele Atempausen brauchen Kinder an ihrem
auch Abenteuer und Erlebnis finden. Sie inspiriert 8-Stunden-Tag? Wie oft schnaufen BetreuerInnen
zu hochkonzentrierten Forscherexpeditionen eben- bei ihrer Tätigkeit durch? In diesem Kurs werden
so wie zu bewegungsfreudigen Waldläufen. Damit wir uns damit auseinandersetzten, an welchen
wir aber im Wald vor lauter Bäumen auch seine Plätzen/Orten und in welchen Situationen die
bunte und spannende Vielfalt begreifen können, Entspannung in der OGS von großer Bedeutung ist.

Ausbildung für Betreuung und Erziehung


müssen wir wieder lernen, ihn mit allen Sinnen Wir werden uns damit befassen, wie man sich
und auf unterschiedlichste Art und Weise wieder- gegenseitig Ruhe schenken kann und wollen an
zuentdecken. Deswegen sammeln wir an diesem Hand praktischer Übungen Wie Kinder in ihrer
Tag viele interessante und abwechslungsreiche Arbeitswelt zur Ruhe kommen und entspannen
Spielideen und Aktionen für Wald und Wiese. Dabei können Momente der Entspannung schaffen und
reicht die Palette von kreativen Bau- und Kunst- nachempfinden. Fragen rund um den Kinderstress,
werken in der Natur, über Rätsel und Detektivauf- das Lernen und die schulischen Anforderungen
gaben, über sinnesreiche Wahrnehmungsspiele bis werden uns dabei durchgehend begleiten.
hin zu Tierspielen und Forschertätigkeiten. Alle
Aktivitäten sind ganzheitlich und handlungsorien- Bitte bequeme Bekleidung, sowie dicke Socken,
tiert und in ansprechender Weise für Naturfreunde ein kleines Kissen, evtl. eine Wolldecke und einen
von 2 bis 99 Jahren geeignet. Imbiss für die Mittagspause mitbringen.

Alle Teilnehmer erhalten Informationsmaterialien Sa 8.Nov. 2008, 10:00h-16:30h


zum Kurs. Bitte an wetterfeste Kleidung und So 9.Nov. 2008, 10.00h-15.30h
Schuhwerk denken! (2x = 14 UStd.)
35,00 €
Treffpunkt: Eickser Burg Veranstaltungs-Nr.: 6900215
Sa 30.Aug. 2008, 10:00h-15:00h
(1x = 6 UStd.)
10,20 €
Veranstaltungs-Nr.: 6900218

63
Das „Wir“ gewinnt Kindeswohlgefährdung – Erkennen,
Gruppenspiele für den Alltag in der Beurteilen und sinnvoll Handeln
Offenen Ganztagsschule Mit der Einführung des § 8a im SGB VIII (Kinder-
Doris Flock und Jugendhilfegesetz) werden seit Oktober 2005
Der Alltag in der Offenen Ganztagsschule oder Einrichtungen, inbesondere auch die freien Träger
Übermittagsbetreuung ist oft dicht gedrängt: Mitta- der Jugendhilfe mit den in ihrem Auftrag tätigen
gessen, Hausaufgaben und dann noch AG`s. Das Mitarbeiter/innen, eindeutiger als bisher in die
kann zu der Frage führen: Welche Gestaltungs- Verantwortung genommen, einen gesetzlich defi-
spielräume habe ich, um gemeinsame Gruppener- nierten Schutzauftrag in Fällen von Kindeswohlge-
lebnisse zu schaffen und das Zusammengehörig- fährdung wahrzunehmen. Der Schutzauftrag bein-
keitsgefühl der Gruppe zu stärken? Wir lernen an haltet vor allem die Abschätzung einer möglichen
diesem Abend Modelle kennen, mit denen Sie Gefärdung und eine sich daraus ableitende Ver-
spielerisch und effektiv die Gruppe stärken kön- pflichtung zum Handeln.Im Rahmen der Fortbil-
nen. Dabei liegt ein Schwerpunkt auf Spielen, bei dung behandeln wir das Erkennen und Beurteilen
denen es keinen Verlierer gibt. Sie erhalten Einbli- von Kindeswohlgefährdung sowie Fragen des
cke in verschiedene Bereiche der Spielpädagogik Vorgehens in Krisensituationen, der Abklärung von
und haben die Möglichkeit Bewegungs-, Erlebnis-, Hilfebedarf und der Planung von Hilfemaßnahmen.
Kooperations- und Kreisspiele, die leicht umge-
setzt werden können, auszuprobieren. Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit dem
Kreisjugendamt Euskirchen statt.
Mi 19. Nov. 2008, 18:30h-21:30h
(1x = 4 UStd.) Bitte erfragen Sie die genauen Kursdaten in un-
10,00 € serer Anmeldung.
Veranstaltungs-Nr.: 6900216

64
Praxisorientierter Studientag für Adventzeit – Sternenzeit
katholische Offene Monika Weidenhaupt
Die Adventszeit hat schon lange Eingang gefunden
Ganztagsgrundschulen in den alltäglichen Vorbereitungsrummel der Vor-
weihnachtszeit. Welche christliche Bedeutung
Durchs Schuljahr mit dem Kirchenjahr. diese Zeit hat und welche Chancen und Möglich-
Religionspädagogische Qualifikation für Mitarbeite- keiten zur Gestaltung in dieser Zeit liegen wird hier
rinnen und Mitarbeiter im Offenen Ganztag Schul- sowohl theoretisch aber vor allem praktisch für die
tag plus ist eine Kooperation der katholischen Tätigkeit in der Offenen Ganztagsgrundschule
Fachstelle für Jugendpastoral und Jugendhilfe, der beleuchtet. Die Vernetzung mit örtlichen Veranstal-

Ausbildung für Betreuung und Erziehung


Abteilung Jugendseelsorge des Erzbistums Köln tungen insb. in katholischen Pfarrgemeinden spielt
und des Katholischen Bildungswerkes. hier eine wichtige Rolle.

Als Mitarbeitende in einer katholischen Offenen Die Veranstaltung ist kostenfrei.


Ganztagsgrundschule stehen Sie im Spannungs-
feld von gesellschaftlichen Entwicklungen. In Für Material und Mittagessen wird ein Betrag von
dieser Situation werden Sie von Zeit zu Zeit mit der 7.50 € mit der Kursleiterin abgerechnet.
Frage konfrontiert, was das katholische Profil des
Angebotes ausmacht. Die Veranstaltung findet am 24.10. 2008 in der
Zeit von 9.30 – 16.30 Uhr im Katholischen Famili-
Auf diesen Studientagen, die wir in Zukunft fort- enbildungswerk Meckenheim statt.
laufend anbieten, werden die christlichen Bedeu-
tungen ausgewählter Feste und Zeiten im Kirchen- Anmeldungen nimmt das Familienbildungswerk
jahr beleuchtet. Gleichzeitig werden Möglichkeiten Meckenheim unter der Nummer 02225 922020
aufgezeigt im Angebot des offenen Ganztages mit entgegen.
Kindern diese Zeiten bewusst zu gestalten. Mit
praktischen Übungen zu den Themen erhalten Sie
„Handwerkszeug“ für den Alltag.

65
50 % der Gebühren sparen!
Möchten Sie sich unabhängig von Ihrem Arbeitgeber beruflich €
Nutzen Sie den BildungsSch ck
weiterbilden?
Sind Sie bei einem klein- und mittelständischen Unternehmen mit weniger als 250
Mitarbeiter(inne)n beschäftigt oder haben sich innerhalb der letzten fünf Jahre selbständig
gemacht?
Haben Sie seit 01.01.2007 keine betrieblich veranlasste (und finanzierte) Weiterbildung
wahrgenommen?
Wohnen und/oder arbeiten Sie in NRW?
Wenn Sie alle Fragen mit ‚ja‘ beantwortet haben, sind Sie berechtigt, für eine beruflich orientierte
Weiterbildung einen Bildungsscheck zu erhalten.
Was ist ein Bildungsscheck?
Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW gewährt aus Mitteln des Europä-
ischen Sozialfonds Ihnen als Beschäftigte/r eines kleines oder mittleren Unternehmens einen Zuschuss
zu beruflichen Weiterbildungsausgaben (Teilnahme- und Prüfungsgebühren) durch Bildungsschecks in
Höhe von 50 % der Fortbildungskosten (max. 500,00 €, max. 2 Bildungsschecks pro Jahr). Sie zahlen
dadurch für den Besuch der Veranstaltung nur noch die Hälfte der Teilnahmegebühr/Prüfungsgebühr.
Seit dem 1.1. 2008 hat das NRW-Arbeitsministerium den Kreis der Anspruchsberechtigten erweitert,
um insbesondere Frauen beim beruflichen Widereinstieg zu unterstützen. Die Rückkehr in den Beruf
nach einer Familienphase ist häufig schwierig und oft mit Abstrichen bei der Qualität des Arbeitsplatzes
verbunden. Um dies zu ändern, können Frauen und Männer, die für eine erfolgreiche Berufsrückkehr
eine Schulung benötigen die Vorteile des Bildungsschecks nutzen.
Wie erhalte ich einen Bildungsscheck?
Bildungsschecks erhalten Sie von zugelassenen, zur Neutralität verpflichteten Weiterbildungsbera-
tungsstellen nach einer persönlichen Beratung. Dabei werden die Voraussetzungen zum Erhalt dieser
Vergünstigung überprüft und geeignete Weiterbildungsinhalte sowie eine Auswahl infrage kommender
Weiterbildungsanbieter auf den Bildungsschecks eingetragen. Für das Beratungsgespräch müssen Sie
vorher einen Termin vereinbaren. Die Beratungsstellen in Ihrer Region finden Sie unter www.bildungs-
scheck.nrw.de.
Was mache ich mit dem Bildungsscheck?
Sie reichen den erhaltenen Bildungsscheck bei der Anmeldung zur Veranstaltung bei einem der auf
dem Bildungsscheck angegebenen Weiterbildungsanbietern (z..B. Katholische Familienbildungsstätte
Euskirchen) ein und erhalten daraufhin eine Ermäßigung der Teilnahme- und Prüfungsgebühren von
50% (max. 500,00 €). Ein Rechtsanspruch auf Einlösung der Bildungsschecks besteht nicht.
Informationen und Beratungstermine in der Beratungsstelle Frau Wulff 02251 15-582

66
7. Persönlichkeitsentwicklung, Themen im Einzelnen:
Kommunikation – Rhetorik –
Religion Selbstsicherheit
Kommunikation
Kommunikation Kommunikation hat vielfältige Funktionen: Wir
möchten verstanden werden, etwas erreichen,
Nutzen Sie den BildungsSch
€ ck jemanden beein­drucken, jemanden aus der Reser-
ve locken, sachlich verhandeln, gemütlich plaudern
Kompetent in die Öffentlichkeit oder uns einfach nur austauschen.
Inhalt: Kommunikationsmodell, Aktives Zuhören.
Jahreskurs für engagierte Frauen
Selbstsicherheit - Selbstbewusstes Auftreten
Ein Kompakt- Persönliche Ausstrahlung und wissen, was man
kurs für Frauen, will: Das garantiert Selbstzufriedenheit und Erfolg
die sich in Beruf im Beruf, wie im Privatleben. Kenntnisse über
oder Ehrenamt persönliche Wir­kung und die Möglichkeiten der
öffentlich enga- Selbstdarstellung stär­ken das eigene Auftreten.
gieren oder Das Gespür, sensibel und adäquat auf unterschied-
engagieren

Persönlichkeitsentwicklung
liche soziale Situationen zu reagieren, lässt kom-
möchten. Sie munikative Kompetenz erkennen.
trainieren und verbessern gemeinsam mit anderen Inhalt: Eigenbild - Fremdbild, Selbsteinschätzung,
Frauen die wichtigsten Qualifikationen, um kompe- Zielformulierung, Umgang mit Unsicherheiten,
tent den Schritt in die Öffentlichkeit zu gehen. Der Faktoren persönlicher Überzeugungskraft, Aner-
Kurs umfasst 96 Unterrichtsstunden à 45 Minuten. kennung aus­sprechen und annehmen, um Sympa-
Hinzu kommt eine Projektaufgabe, die Sie in Ihrer thie werben, Her­stellung eines optimalen Kon-
Gruppe bearbeiten. Zwei Wochenenden mit Über- taktes, das eigene Recht durchsetzen, Wünsche,
nachtung sind vorgesehen. Am Ende des Gesamt- Forderungen, Gefühle und Kritik selbstbewusst
kurses wird ein detailliertes Zertifikat ausgestellt. äußern, Beziehungen gestalten.
Mi 22. Okt. 2008 bis Jun. 2009
Rhetorik
( 96 UStd.)
Die Fähigkeit, angstfrei und erfolgreich sprechen
335,00 € zu können. Die Fähigkeit, sich in Gespräch und
Veranstaltungs-Nr.: 5200026 Rede klar und überzeugend auszudrücken, ist eine
wesentliche Voraussetzung, um gehört zu werden,

67
ein Arbeitsergebnis oder Projekt verständlich vor- Inhalt: Regeln der Gesprächsleitung, Leitlinien für
zustellen und etwas durchsetzen zu können. die Teilnahme an Besprechungen, Checklisten zur
Inhalt: Auftreten und Verhalten der Rednerin, Vor- Vorbe­reitung, Formalitäten: Geschäftsordnung und
bereitung und Gestaltung der Rede, Umgang mit Protokoll­arten, richtiger Medieneinsatz, Regeln zur
Redeängsten, rhetorische Stilmittel. Erstellung einer Visualisierung, Präsentationsre-
geln, Arbeitser­gebnisse ordnen.
Den äußeren Eindruck gestalten
Ansprechend wirken Die Zeit ist eine feine Herrin
Der gute Eindruck entscheidet sich in den ersten Vom Umgang mit sich und der Zeit.
30 Sekunden. Eine ansprechende Gesamterschei- Einerseits verwalten wir sie mit dem Kalender,
nung, die sich bei dem Gesprächspartner einprägt, andererseits genießen wir die freie, unverplante
fördert einen optimalen Kontakt und weckt Zeit. Wir be­mühen uns durch effektive Planung Zeit
Sympathien. zu gewinnen, um sie wieder sinnvoll zu nutzen.
Inhalte: Psychologie des ersten Eindrucks, Vorstel- Was mache ich mit der gewonnenen Zeit?
lung und Begrüßung, Umgangsformen, Kompli- Inhalt: Arbeit gewichten und strukturieren, Prioritä-
mente machen, die Kunst des Lächelns. ten setzen, einhalten, flexibel gestalten; Störfak-
toren ana­lysieren, Aufgaben delegieren, eigene
Ausstrahlung haben Ziele erkennen, die Arbeit planen, gewonnene Zeit
In ganz besonderem Maße ergibt sich die persönlich nutzen.
Selbstdar­stellung durch die Körpersprache. Wer
sich kreativ, glücklich und lebendig fühlt, wirkt Arbeiten im Team
auch in seiner körper­lichen Ausstrahlung positiv Im Team kann vieles besser, leichter und kreativer
und gewinnend. gestaltet werden. Denn die gemeinsame Leistung
Inhalt: Körperwahrnehmung, Körpersprache, Ges- ist stets größer als die Summe der Einzelleistun-
tik, Mimik, Stimme, Präsenz, Selbstkongruenz. gen. Dies ist möglich, wenn ein Gleichgewicht
geschaffen wird zwischen den Bedürfnissen und
Institutionen und Strukturen Zielen einzelner, der Zusammenarbeit und der
Orte und Spielregeln des öffentlichen Handelns Konzentration auf die Auf­gabe.
Vieles, was entschieden werden muss, geht seinen Inhalt: Gestaltung von Teamarbeit, Aufgabendelega­
Weg durch Gremien. Dabei kommt es darauf an, tion, Kooperation und Konkurrenz, Rollen im Team,
Ideen und Ergebnisse gekonnt darzustellen. Pro- Entwicklung von Teamgeist, Motivation zur
fessionell in Konferenzen agieren, Gesprächsfüh- Teamarbeit.
rung und Diskussionsleitung, Präsentieren und
Moderieren.

68
Umgang mit Ämtern, Institutionen und Klappern gehört zum Handwerk:
Ausschüssen Schreiben und Öffentlichkeitsarbeit
Kommunalpolitik, die Einrichtungen der Stadt, die Themen und Anliegen öffentlich zu ma­chen, ist
Vereine: Dies alles sind Orte, wo Öffentlichkeit mehr als pure Informationsarbeit. Öffentlichkeits-
gestaltet wird. Wer auf diesen „Klavieren spielen“ arbeit hat auch die Aufgabe, Lobby zu bilden.
kann, wird in seiner Sache erfolgreicher sein. Dabei müssen manche Dinge schriftlich erledigt
Inhalt: Strukturen durchschauen, Informationen werden.
be­schaffen, Wege kennen, politisch initiativ zu Inhalte: Grundlagen einer effektiven Öffentlich-
werden, Kenntnisse über Zuständigkeiten, Orte keitsarbeit (Zielgruppe, Kontaktpersonen), Nach-
und Spielregeln öffentlichen Handelns. richten und Pressemitteilungen gestalten, Aufbau
von Pressekontakten, das Pressegespräch.

Andere Formen der öffentlichen Äußerung Projektarbeit


In der Gruppe erarbeiten Sie ein kleines Projekt, in
Radio- oder Schreibwerkstatt dem Sie alle Ihre neu erworbenen Fähigkeiten und
Kennt­nisse einmal an einer selbstgewählten Auf-
Radiowerkstatt – ein direkter Draht zur gabe aus­probieren können.
Öffentlichkeit
Zu Hause und im Auto: bei vielen Menschen läuft
das Radio den ganzen Tag. Darüber sind Menschen Frauen auf dem Weg ins dritte
direkt zu erreichen. Das eigene Anliegen auf Sen- Jahrtausend
dung zu bringen, ist Ziel dieses Seminars. Themen, Thesen und Projektergebnisse
Inhalte: Überblick über die journalistische Darstel- An diesem Wochenende stellen alle Gruppen, die in
lungsformen im Hörfunk, Redaktionsabläufe, Um- den Einrichtungen der Erwachsenenbildung im
gang mit dem Reportagegerät, exemplari­sche Bistum diesen Kompaktkurs mitgemacht haben,
Erstellung eines Beitrages, An- und Abmoderation. ihre Projekter­gebnisse vor.

Randmarke
69
Religion und Glauben Meditativer Tanz
Juliane Schüller
Werkstatt für Kleinkindgottesdienste „Tanz ist Verwandlung des Raumes, der Zeit, des
Menschen, der dauernd in Gefahr ist, zu zerfallen,
Für Interessierte Eltern, die sich in der ganz Hirn, Wille oder Gefühl zu werden.“ so heißt
Pfarrgemeinde engagieren möchten es bei Augustinus. Im meditativen Tanzen haben
Verena Sudar Sie die Möglichkeit, loslassen zu lernen und zur
Wie können in der Gemeinde Kleinkindgottesdiens- eigenen Mitte zu finden. Tanzerfahrung ist nicht
te initiiert werden? notwendig!
Wer ist der richtige Ansprechpartner? Wie werden Mo 13. Okt.-1. Dez. 2008, 19:30h-21:45h
sie vorbereitet? (8x = 24 UStd.)
Für interessierte Eltern gibt der Abend Anregungen 33,60 €
zur Organisation und Veranstaltungs-Nr.: 6700022
Gestaltung von Kleinkindgottesdiensten.

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Meditativer Tanz -


Stadtpfarrei St. Martin statt. Im Kreis um die Mitte
Dorothea Esser-Glagow
kostenfrei Immer schon haben Menschen getanzt und die
befreiende Wirkung des Tanzes gespürt. Im Alltag,
Fr 19. Sep. 2008, 19:30h-21:00h mit seinen vielfältigen Anforderungen erfahren wir
(1x = 2 UStd.) uns häufig gehetzt, zerrissen und atemlos. Medita-
Veranstaltungs-Nr.: 6700027 tive Tänze mit ihren ordnenden, vorgegebenen
Schritten führen uns zur Ruhe, bringen uns ins
Gleichgewicht zurück. Beim Tanz um die Mitte
können wir auch unsere eigene Mitte finden. Tanz
und Stille können als Weg zu sich, zum anderen
und zu Gott erfahren werden. Die Tänze zu Musik
aus Folklore, Klassik und Moderne sind leicht zu
erlernen, so dass ein Mittanzen auch Ungeübten
gleich möglich ist.Bitte einen Imbiss mitbringen.
So 16. Nov. 2008, 10:00h-16:00h
(1x = 6 UStd.)
15,00 €
Veranstaltungs-Nr.: 6700025

70
Abgelehnt und in Armut geboren – verzweifelt nach Erklärungen. Allein ist es betrof-
fenen Eltern oft nicht möglich, ihre Trauer und
der König der Welt ihren Schmerz zu bewältigen und mit ihrer Angst
Eine Reflektion über das göttliche Kind um andere Kinder umzugehen. In dieser Situation
und über das Weihnachtsfest sind Eltern verletzbar und verunsichert. Sie brau-
Willy-Peter Müller chen Hilfe, um sich nicht in falsche Schuldgefühle
Geburt - Kind - Erscheinen Gottes auf der Erde - zu verstricken und über diesen Schicksalsschlag
Erlösung: das ist kurzgefasst der Inhalt der Weih- hinwegzukommen.
nachtsbotschaft. Es soll uns Anlaß sein, den Arche- Di 2. Sep.-2. Dez. 2008, 19:30h-21:45h
typ des ?göttlichen Erlösungskindes? näher zu (3x = 9 UStd.)
untersuchen. Neben der Idee des Gottessohnes ist kostenfrei
auch, dass Gott in die Welt kommt, ein weithin Veranstaltungs-Nr.: 6700026
verbreitetes religiöses Symbol. Die speziell christli-
che Weihnacht, die Psychologie des Kind-Typus
und das Göttliche in der Welt sind also Inhalt Nimm die Trauer in Dein Herz und laß
dieses Abends, in dem Religion und Reflektion ihr Flügel wachsen
über sich selbst zusammengebracht werden: das Amina Karge
Kind als Unschuld, das innere Kind, das Kind als Ein Angebot für Menschen nach Verlust- und Leid
Zukunft und Hoffnung und die Menschen als Kin- - Erfahrungen.
der Gottes. Ein Neuanfang in der Form und Symbo- Die Maske ist Spiegel der Seele, ein Symbol für
lik eines Kindes - ist es das was uns retten kann? Wandlung. Durch Rituale wird sie zum Leben
Do 11. Dez. 2008, 19:30h-21:45h erweckt, durch Bewegung und Tanz in eine Gestalt
(1x = 3 UStd.)

Religion und Glauben


gebracht. In diesem Seminar bringen die
4,20 € Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre individuellen
Veranstaltungs-Nr.: 7300341 Bilder und Gefühle in einer Maske von innen nach
außen. Die Gefühlswelt wird ?begreifbar? und
Behinderung, Tod damit annehmbar und führt aus der Erstarrung zu
neuer Lebendigkeit.
Ohne dich, mein Kind Fr. 24. bis So. 26. Okt. 2008
Dorothea Grimm Fr. 5. bis So. 7. Dez. 2008
Der plötzliche Tod eines Babys oder der Verlust Freitags 16:00h-19:00h
eines Kindes durch Fehl- oder Totgeburt ist eines Sa. u. So. 10:00h-17.00h
der schrecklichsten Ereignisse, das in einer Familie (6x = 40 UStd.) 60,00 €
auftreten kann. Eltern in dieser Situation suchen Veranstaltungs-Nr.: 7300341

71
Familienbildung im Familienzentrum Kurs berichten befragte Eltern übereinstimmend,
dass es sich gelohnt hat und man jetzt in vielen
Situationen besser handeln kann.
Elternkompetenztraining zur
Kindererziehung Do 18. Sep.-13. Nov. 2008, 14:00h-16:15h
(8x = 24 UStd.)
Dipl. Päd. Ulrich Fabian
Kindergarten Herz-Jesu, Schillingstr. 35, 53879
Sie kennen es bestimmt auch: Die Hausaufgaben
Euskirchen
sind abends noch nicht gemacht. Seit Tagen ist eine
gereizte Stimmung in der Familie. Man selbst ist Teilnahmebeitrag: 56,00 €
gestresst und angespannt? Immer wieder entstehen Veranstaltungs-Nr.: 6100145
Streitigkeiten in der Familie? Da fällt es schwer,
ruhig zu bleiben. Die Folge sind weitere Auseinan-
dersetzungen und manchmal auch Selbstvorwürfe.
Wir lernen Englisch mit der kleinen
Das habe ich Dir schon hundert Mal gesagt! oder Raupe Nimmersatt
Kannst Du nie mal das tun, was ich Dir sage! be- Englischsprachkurs für Eltern mit Kindern
kommen viele Kinder und Jugendliche oft zu hören. ab 4 Jahren
Sätze, die meist nichts ändern und dem Verhältnis
Ursula Karl
von Kind und Eltern leider schaden.
Are you hungery? The very hungery caterpillar sure
is! Wir lernen erstes Englisch. Dabei begleitet uns
Warum ist es manchmal so mühsam im Familienle- die Geschichte von der kleinen Raupe Nimmersatt
ben? Wie setze ich klare Grenzen, ohne erst aus der von Erich Carle. Wir beobachten wie sie wächst
Haut fahren zu müssen? Wie können wir in der Fami- und sich in einem wunderschönen Schmetterling
lie mehr Freude im Alltag schaffen? Und wie kann ich verwandelt und das auf Englisch. Durch Basteln,
mein Kind bei den schulischen Herausforderungen Singen, Erzählen und Malen kommen die Kinder
unterstützen? Wie finde ich als Mutter (Vater) mehr spielerisch mit der Fremdsprache in Kontakt. An
Gelassenheit und Herzlichkeit? Im Kurs eröffnen sich einem Elternabend erläutert die Kursleiterin, was
für Sie mit anderen Eltern, die ja die gleichen Erfah- beim Erwerb einer neuen Sprache zu beachten ist.
rungen gemacht haben, neue Möglichkeiten für diese
und ähnliche verfahrene Situationen. In Gesprächen, Mi 15. Okt.-10. Dez. 2008, 15:00h-15:45h
durch Information und kleine Übungsdialoge entsteht
ein Raum des Nachdenkens über Beziehung, Liebe (9x = 11 UStd.)
und natürlich über Erziehung. Und der Kurs bietet Forum St. Matthias, Am Franziskaner Platz 1,
eine respektvolle und geschützte Atmosphäre, in der 53879 Euskirchen
auch berührende Themen, die einem auf dem Herzen 15,40 €
liegen angesprochen werden können. Nach dem Veranstaltungs-Nr.: 6200405

72
Wir töpfern !
Für Eltern mit Kindern ab 5 Jahren
Waltraud Reidingerr
Entsprechend der Jahreszeit töpfern wir kleine
Gegenstände aus Ton. Lustige Figuren, Fantasie-
tiere und später im Jahr Engel und Krippenfiguren
stehen auf dem Programm. Die Kinder werden
fachkundlich an das eigene kreative Gestalten
herangeführt. Das Arbeiten mit dem Ton regt die
Feinmotorik an, fördert die Koordination und die
Konzentrationsfähigkeit. Die Förderung der Sinnes-
wahrnehmung über die Hände wirkt sich erwiese-
nermaßen auch positiv auf geistige Fähigkeiten
aus.

Di 21.10.; 04.11.; 18.11.; 02.12. 2008


jeweils von 14:30 - 16:45h
(4x = 12 UStd.)
Pfarrheim St. Martin, Am Kahlenturm,

Familienzentrum St. Martin


53879 Euskirchen
Teilnahmegebühr: 20,40 €
Veranstaltungs-Nr.: 6200499

73
Allgemeine Geschäftsbedingungen
Geltungsbereich:
Die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Verhältnis zwischen Teilnehmer/-innen an
Seminaren, Kursen und Vorträgen und der Familienbildungsstätte Euskirchen, Haus der Familie.
Abweichende Regelungen sind ungültig.

Anmeldungen:
Die Anmeldung zu allen Veranstaltungen muss schriftlich, unter Angabe des vollen Namens, der Anschrift
und Telefonnummer, erfolgen. Nutzen Sie für die Anmeldung die ausliegenden Anmeldekarten. Die
Anmeldung für eine Veranstaltung ist verbindlich und verpflichtet zur Zahlung des festgesetzten
Teilnehmerbeitrags, auch für durch Sie angemeldete andere Personen. Eine schriftliche Bestätigung der
Anmeldung erfolgt nicht. Wir benachrichtigen Sie, falls eine Veranstaltung belegt ist oder ausfällt.

Teilnehmerbeiträge:
Jede Veranstaltung ist im Programmheft mit dem fälligen Teilnehmerbeitrag ausgezeichnet. Eine
Unterrichtsstunde (UStd.) umfasst 45 Minuten. In Einzelfällen sind zusätzliche Mehrkosten oder Umlagen
in der Kursbeschreibung ausgewiesen. Solche Sachkosten sind von der Ermäßigungsmöglichkeit
ausgeschlossen. Sie werden mit den Teilnehmerbeiträgen zum Kursbeginn eingezogen

Zahlungsweise Bankeinzug:
Das Bankeinzugsverfahren ist für Sie sicher und bequem, für uns bedeutet es eine sehr deutliche
Reduzierung des Verwaltungsaufwandes. Die Vorteile für Sie sind: Der Teilnehmerbeitrag wird erst zum
Veranstaltungsbeginn abgebucht. Sie versäumen keine Zahlungsfrist und müssen nichts weiter
veranlassen. Es erfolgt kein Einzug, wenn die Veranstaltung ausfällt. Für Bankeinzüge, die wegen falscher
oder fehlerhafter Bankverbindung, mangelnder Deckung des Kontos oder unrechtmäßigen Widerspruchs
nicht eingelöst werden können, berechnen wir zusätzlich die entstandenen Bankgebühren.

Zahlungsverzug:
Wir berechnen für die Zahlungserinnerung 2,00 € und für eine Mahnung 5,00 €.

Erstattung:
Kommen Veranstaltungen nicht zustande, werden bereits geleistete Zahlungen in voller Höhe (außer
Bankgebühren) erstattet. Erstattungen können nicht bar erfolgen.

74
Kursabmeldung:
Die Rücktrittsfrist endet 8 Tage vor Veranstaltungsbeginn. Die Abmeldung muss grundsätzlich schriftlich
erfolgen. Bei einer späteren Abmeldung bzw. bei Nichterscheinen oder vorzeitigem Beenden der Teilnahme
ist der volle Teilnehmerbeitrag zu zahlen. Maßgebend ist in allen Fällen das Eingangsdatum der
Abmeldung bei der Familienbildungsstätte Euskirchen, Haus der Familie.

Ermäßigungen:
Wir gewähren auf Antrag eine Ermäßigung des Teilnehmerbeitrags in Höhe von derzeit 50%, solange uns
die Sondermittel des Landes NRW zur Verfügung stehen, für Personen, die zum Zeitpunkt der Anmeldung
• einen Euskirchen-Pass besitzen,
• Arbeitslosengeld II beziehen.
Neben dem Nachweis der Bedürftigkeit ist im Haus der Familie für jeden ermäßigten Kurs ein
Antragsformular auszufüllen. Der entsprechende Nachweis muss bei der schriftlichen Anmeldung als
Kopie beigelegt werden. Später eingehende Nachweise können nicht berücksichtigt werden.

Allgemeine Geschäftsbedingungen
Ausgenommen von dieser Regelung sind Kurse, die von Krankenkassen bezuschusst werden.

Ratenzahlung:
In besonderen Einzelfällen kann bei einem Betrag ab 100,00 € eine Zahlung über zwei Raten vereinbart
werden. Dies ist vor Kursbeginn mit uns abzusprechen und nur mit Erteilung einer Einzugsermächtigung
möglich. Mindestteilnehmerzahl: Veranstaltungen werden in der Regel mit mindestens 10 Personen
durchgeführt. Haftung: Das Haus der Familie übernimmt keine Haftung bei Beschädigungen,
Unglücksfällen, Verlusten, Verspätungen oder sonstigen Unregelmäßigkeiten von Personen im Rahmen der
Programmarbeit.

Krankenkassen:
In Bezug auf die Erstattungsmöglichkeiten der Krankenkassen bitten wir die Teilnehmer/-innen, sich an
ihre jeweilige Krankenkasse zu wenden. Auf Wunsch stellen wir Ihnen nach Beendigung Ihres Kurses eine
Bescheinigung über die regelmäßige Teilnahme aus.

Fundsachen:
Fundsachen werden bis maximal 2 Monate in der Familienbildungsstätte verwahrt
und können während der Öffnungszeiten abgeholt werden.

75
Geschäftsstellen
Katholisches Bildungswerk Verband der Kath.
Herz-Jesu-Vorplatz 5 Kirchengemeinden
53879 Euskirchen im Kreisdekanat Euskirchen
Tel.: 02251 95711-27 und Zentralrendantur
stutzinger@bildungswerk- Herz-Jesu-Vorplatz 3
euskirchen.de 53879 Euskirchen
Tel.: 02251 9571-10
Caritas-Verband
Fax: 95711-16
Wilhelmstraße 52
53879 Euskirchen Kath. Ehe-, Familien-,
Tel.: 02251 700-00 Lebensberatungsstelle
mit Beratungsstelle § 218 Neustraße 43
für werdende Mütter 53879 Euskirchen
in Not- und Konfliktsituationen Tel.: 02251 510-70 und 510-79
Fax: 510-79

Impressum:
Katholische Familienbildungsstätte, Haus der Familie
Herz-Jesu-Vorplatz 5, 53879 Euskirchen
Tel.: 02251 95711-20 Fax: 02251 95711-29
E-Mail: anmeldung@fbs-euskirchen.de Internet: www.fbs-euskirchen.de

Zweigstelle der Katholischen Erwachsenen- und Familienbildung in Bonn, im Rhein-Sieg-Kreis und im Kreis Euskir-
chen, Geschäftsstelle Bonn

Satz und Druck: Druckerei Gerhards GmbH, Bonn-Beuel

76
So finden Sie uns:
Katholische Familienbildungsstätte
Haus der Familie Euskirchen
Herz-Jesu-Vorplatz 5
53879 Euskirchen

Telefon: 02251 - 9571120


anmeldung@fbs-euskirchen.de

Katholische
Familienbildungsstätte
www.fbs-euskirchen.de