You are on page 1of 5

Bundesministerium

des Innern
1-'
' Freiheit
Einheit
Demokratie
Dr. Christoph Bergner, MdB
Parlamentarischer Staatssekretär
Beauftragter der Bundesregierung
Bundesministerium des fnnem, 11014 Beflin für Aussiedtertragen und nationale Minderheiten

Frau HAUSANSCHR'FT AIt-Moabit 101 D, 10559 Berlin
Dagmar Freitag, MdB TEL <49(0)3018681-1062
Vorsitzende des Sportausschusses ''''' <49 (0)30 18681-1139
des Deutschen Bundestages E,MAIL PStB@bmLbund,de
Platz der Republik BABergner@bmi,bund,de
1011 Berlin INTERNET www.aussiedlerbeauftragter.de

DATUM 5, Oktober 2010

,--:---'-:-;:-l . "

O6' C!,\ (,
I J"!',l1n
1.- <'" I

Sehr geehrte Frau Vorsitzende, J
im Nachgang der letzten Sportausschusssitzung hatte Ihr Sekretariat in der Sportabteilung um
ergänzende Erläuterung zu den Haushaltszahlen des Sportstättenbaus gebeten.

Diese Erläuterung entnehmen Sie bitte den heiden Anlagen zu diesem Schreiben.
BMI Referat SP 1 - Bonn, 1.0ktober 2010
SPl-370 436 -11/1
l:\SP 1\HÜNNEKENISportausSchuss\2010\14. Sitzung 29.9.10\101001_8eitrag z. Sportst1ittenbau für SpA.doc

Betreff: Haushaltsberatung zum Einzelplan 06 im Sportausschuss des
Deutschen Bundestages
hier: Zusatzinformation zum Titel 882 11 Sportstättenbau -

Bezug: Sitzungsdiskussion am 29. September 201 0 und anschließendes
Schreiben vom Leiter des Sekretariats des Sportausschusses an BMI
Referat SP 1

Anlage: 1 Bewilligungsplanung 2011

1. Zur Berichtsbitte der Vorsitzenden, Frau MdB Freitag
Die Haushaltszahlen für den Titel 882 11 - Sportstättenbau für den Spitzensport -
sind in der mittelfristigen Finanzplanung erst bis zum Jahr 2014 festgelegt und stellen
sich wie folgt dar:

2010 2011 2012 2013 2014
22.040 T€ 21.810 T€ 18.810 T€ 18.810 T€ 18.810T€

i

Die Absenkung des Titels in 2011 um 230 T€ gegenüber dem Vorjahr beruht auf
einer Umschichtung der Mittel zugunsten des BISp. Die ab 2012 fortgeschriebene
Absenkung des Titels um 3,0 Mio. € stellt den Beitrag der Sportförderung des BMI
zur Konsolidierung des Bundeshaushalts dar,

Geplante Bauprojekte im Haushalt 2011

Ansatz für das Haushaltsjahr 2011 11. Regierungsentwurf: 21.810T€
davon durch Vorbelastungen (bestandskräftige Bescheide) gebunden: 13.844 T€
Verbleiben verfügbare Haushaltsmittel i. H. von: 7.966 T€

Zuzüglich VE-Mittel 11. Regierungsentwurf 2011 (f. d. Jahre 2012 - 2014): 14.500 T€
Mögliches Bewil/igungsvolumen im Haushaltsjahr 2011: 22.466 T€
Davon bereits verplante Maßnahmen (s. anliegende Liste): 23.413 T€
Derzeit noch fehlendes Bewilligungsvolumen: -947 T€
Es ist festzuhalten, dass derzeit die im Haushaltsplan 2011 veranschlagten Haus-
haltsmittel einschließlich der VE-Mittel für die Jahre 2012 - 2014 nicht nur in voller
Höhe verplant sondern leicht überplant sind, da erfahrungsgemäß in einem Ifd. Jahr
Projekte kurzfristig wegfallen können. Am 2. September 2010 fand das jährliche
Planungsgespräch mit dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) statt, in dem
Baumaßnahmen mit einem Bewilligungsvolumen von 23.413 T€ sportfachlich befür-
wortet wurden. Die einzelnen Maßnahmen (s. anliegende Liste) wurden bereits den
Ländern mitgeteilt. Inwieweit die Länder bereits die Letztempfänger (Kommunen,
Vereine etc.) über die Aufnahme der Projekte im Haushaltsjahr 2011 informiert
haben, ist nicht bekannt.

Käme es zu einer Reduzierung des Bewilligungsvolumens für das Jahr 2011 (3,0
Mio. € sind am 27. September im BE-Gespräch angedeutet worden), müssten nach
sportfachlicher Abstimmung mit dem DOSB folgende Bauprojekte aus der
anliegenden Liste in Folgejahre geschoben werden:

BSP Bob und Rodel
Berchtesgaden / 1.650 T€ Bundesmittel
Ersatzneubau Trainingsbahn;
Königssee Ergänzung Um- und Ausbau
der Bob- und Rodelbahn
BSP Wasserball Frauen
Bochum 1.020 T€ Bundesmittel
Modernisierung des
Schwimmbades mit
Überdachung (insbes.
Sanierunq der Außenhaut)
BSP Schießen
Dortmund 525 T€ Bundesmittel
Modernisierung der
Schulungsräume, des Daches
und der Außenanlaqe

2. Mittelabfluss im Haushaltsjahr 2010 (Bitte von Frau MdB Piltz)
Der Mittelabfluss beim Titel 882 11 - Sportstättenbau - stellt sich im laufenden
Haushaltsjahr 2010 wie folgt dar:

Ansatz 22.040 T€ Begründung Ausblick
Die Bundesmiltel für bereits geneh- Es wird davon ausgegan-
davon migte Bauvorhaben werden nach gen, dass der Mittelabfluss
17.746 T€ festgelegt, Baufortschritt ausgezahlt. Soweit es bis zum Jahresende er-
davon der Baufortschritt zulässt, werden folgen wird.
5.970 T€ bereits aus- weitere Mittelauszahlungen erfolgen. Erfahrungsgemäß fließen
gezahlt Außerdem sind Projekte in der Pla- die Restmittel in den
nung 2010. Die entsprechenden Monaten November und
Anträge unterliegen der baufach- Dezember ab.
lichen Prüfung und werden anschlie-
ßend dem BMI zugeleitet.
Auch für diese Projekte wären noch
in diesem Jahr Zahlungen möglich.
Referat SP6 Förderung von Baumaßnahmen für den Spitzensport Seile 'I von 2
SP 6 - 370 436 -1111 hier: Bewilligungsplanung tor das Haushaltsjahr 2011 (Stand: aktuell, 04.10.2010)

1011 , ' , ,
"
: : : :" :':: : "

-
"

,: ':' , ':'
:, : :' ':': :::
, " ' , ,,'

" , --
, :' : '::' :,: ,- ,

, iRR' " . ".:" I

, für I : elnschL
135:

I 250:
, der , -'1- I
I BiZ 700
,
OS?: 1.75C
.• Wohnheim


n
I

IOSP Borlin l,OOC

IBSP Kanu und Rudern 315
t Haus der Athleten

; 'R"'"
ILelmen ISSP" SC
13m
BSP 1"
"" , des KK 25i50m Standes
lBM,n'''?'
11 I BSP Bob und Rodel 1,512

l Um- und Ausbau der Bob- und
11 IBspBob und Rodel 1.65C

Bob- uod
BSP I 28C
r HR ' " Inkl
, IHEI
I Hnn I ,16 I , Im Haus der Athle'en I 16:
lIMvI
"'8 IBSP i I 2€
I
I I
,"uoranaenouog asp Leichtathletik 75
I hnstad ion

3e
"'y
"., "" im Kraftraum
"'y
I bzw,
,," 6

"'y IBSP
einer
,
i i v. I i

7 ", "'":I
der 50 m Halle {Luftung, Sanitär,
17C

, h ."',
;mw)
:1 Frauen _. l,02C
des Schwimmbades mit Uberdachung (lnsbes. Sanierung der

[BsP 52,
1 der , des Daches und der
]BsPRiJdei'il 7,
VOll Räumlict"lkelten Nr medizinische und pt"lystotherapeutische

einen 3 (Wurfscheiben) und Neubau Sozial- und
96f

der Lärmemissionen (WaUaufschüttung - Einzäunung
i'


[ESSen 25,
i
lKöiI1 [BSPRockey und Judo 25(
Köln
I;;'::i:''''ngde;'Duscnanlagen im EG u. UG tUr beide Hallen
IssPI i 150
I des
Re f er al SP 6 Förderung von Baumaßnahmen fOr den Spitzensport Seite 2 von 2
SP 6 - 370 436 -11/1 hier: Bewmigungsplanl,lng Wr das Haushaltsjahr 2011 (Stand: aktuell, 04.10.2010)

Ort
i

, ..•
.. '. .....
SSP Bob
.


...... '
. ..' . : ..: "
.

55(

I " •.
für 2010
Gestaltung des Auslautbereichs an der und Rodelbahn

, (R?]


37e
...11' Ink!. neuen Sanitär- und
BSP Rudern lOe
LeIstungszentrums an der Saar (Bau von BootshaUen sowie
. Kraft- und' ' ........."".0\..
liSNl
I SSP Bob und Rodel HE
I am Bornweg und Sanierung ElT-Anlage
, des
".' BspTumen 12
Werlerhaos und gleichzeitige Erweiterung zu einer Ktlnsttumhalle

57
BSP Rudern Ruderhaus m" Ahrio. der Baracke
Ii"" BSP 70

11"., BSP 239
I Auslauf ,IK80 und K601
Leipzig IAT 2.700
I
330

Leipzig
Sanierung des Bootshauses Burghausen

Leipzig esp Kanu Slalom 33
und Umbau Bootshaus Pistoriusstr. 3 und letzter BA - Außenanlagen

""p : der. ,K 95.'" , "0< I 11
255

I (ST)
8SP I 18
"
Magdeburg
11
TH)


Erfurt 120
i I
E>furt 9
dn NO"
Enurt
i
2'
Ausstattung des Kratlraumes L R d. Erstausstattung
(An".u 'ander' I

einer HS 85 .,
870
I ,am
IBSP: ) 300
A,,'. I an der K120 im
BSP Bob und Rodel 4681
Kurvenabdeckungen. Wetterschutz, Sanierung PendelslOtzen (Maßnahmen Im
Rahmen des

i Länder
Standorte Bauunterhaltungsmaßnahmen (werterhaltende Maßnahmen I 4000
in Olympiastützpunklen, BundeSleistungszentren und BundesstOtzpunkten mit
herausgehobener Bedeutung

23.41'