You are on page 1of 1

C 27/36 EN Official Journal of the European Communities 27.1.

2001

37. Die Kommission hegt daher Zweifel daran, dass der Inves- tikel 88 Absatz 2 EG-Vertrag auf, innerhalb eines Monats
titionskredit in Höhe von 415 000 DEM als Eigenbeitrag nach Eingang dieses Schreibens ihre Stellungnahme abzu-
des Investors gewertet werden kann, da er zusätzlich zu geben und alle für die Würdigung der Beihilfe/Maßnahme
den vom Investor/Unternehmen geleisteten Sicherheiten sachdienlichen Informationen zu übermitteln. Sie bittet die
durch eine 80%ige staatliche Ausfallbürgschaft deutschen Behörden, dem Beihilfeempfänger unverzüglich
(= 322 000 DEM) besichert ist. Die Kommission stellt fest, eine Kopie dieses Schreibens zuzuleiten.
dass das Darlehen durch die Kreditanstalt für Wiederaufbau
im Rahmen des genehmigten ERP-Programms refinanziert
worden ist. Fraglich ist ferner, ob der Kredit in Höhe von 40. Die Kommission erinnert die Bundesrepublik an die Sperr-
213 000 DEM zu marktüblichen Konditionen gewährt wirkung des Artikels 88 Absatz 3 EG-Vertrag und verweist
wurde und daher als Eigenbeitrag des Investors gewertet auf Artikel 14 der Verordnung (EG) Nr. 659/1999 des
werden kann, zumal er durch Vermögenswerte gesichert Rates, wonach alle rechtswidrigen Beihilfen von den Emp-
ist, die mit Beihilfemitteln erworben wurden. Gemäß Punkt fängern zurückgefordert werden können.
3.2.2 Ziffer iii) der Leitlinien wird von den Beihilfeemp-
fängern normalerweise ein erheblicher Beitrag zum Um-
41. Die Kommission weist die Bundesrepublik Deutschland
strukturierungsplan aus eigenen Mitteln oder durch Fremd-
darauf hin, dass sie etwaige betroffene Dritte durch die
finanzierung verlangt.
Veröffentlichung dieses Schreibens und einer Zusammen-
fassung desselben im Amtsblatt der Europäischen Gemein-
4. Schlussfolgerung schaften von der Beihilfe in Kenntnis setzen wird. Außer-
38. Die Kommission ist sich deshalb darüber im Zweifel, ob dem wird sie etwaige betroffene Dritte in den EFTA-Staa-
der Eigenbeitrag des Beihilfeempfängers zur Umstrukturie- ten, die das EWR-Abkommen unterzeichnet haben, durch
rung als erheblich im Sinne der Leitlinien gewertet werden die Veröffentlichung einer Bekanntmachung in der EWR-
kann und ob die Beihilfe demzufolge in einem angemesse- Beilage zum Amtsblatt sowie die EFTA-Überwachungs-
nen Verhältnis zu den Kosten und zum Nutzen der Um- behörde durch Übermittlung einer Kopie dieses Schreibens
strukturierung steht. von dem Vorgang in Kenntnis setzen. Die Betroffenen wer-
den aufgefordert, innerhalb eines Monats nach dem Datum
39. Aus diesen Gründen fordert die Kommission die Bundes- dieser Veröffentlichung zu dem Vorgang Stellung zu neh-
republik Deutschland im Rahmen des Verfahrens nach Ar- men.’

COMMISSION DECISION
of 4 October 2000
on State aid C 45/1999 for the steel company Fabrique de Fer de Maubeuge (now known as
Myriad)
(2001/C 27/07)
(Text with EEA relevance)
(Only the French version is authentic)

‘By letter dated 19 July 1999, published in Official Journal of the European Communities C 259 of 11
September 1999, the Commission notified the French authorities of its decision to initiate proceedings
under Article 6(5) of Commission Decision No 2496/96/ECSC (1) in respect of aid granted by France to
Fabrique de Fer de Maubeuge (now known as Myriad) towards investments undertaken by the company in
1995.
By letters dated 10 and 12 July 2000, registered as received by the Commission on 12 July, the French
authorities informed the Commission that the aid granted, totalling FRF 10,5 million (EUR 1,6 million),
had been paid in two instalments, in September 1995 and in December 1996. The company had, however,
voluntarily repaid the aid on 3 July 2000, with interest calculated from the date on which the aid was
granted until the date on which it was repaid. The rates used were 7,94 % and 8,28 % respectively, which
corresponded to the reference rates for regional aid in France applicable on the dates on which each
instalment was paid.
The total amount repaid by the company comes to FRF 14 038 077 (EUR 2,14 million).
I hereby inform you that, having taken note of the repayment by the company of the aid together with the
interest due and having found the operation to be regular, the Commission has decided to close the file on
the case.’

(1) OJ L 338, 28.12.1996, p. 42.