You are on page 1of 15

Messing auf roter Seide (Step-by Step

)
Wechseln zu: Navigation, Suche

ERSTELLT von Renaissance63

was benötigen wir -mindestens dreifach grundierte Leinwand 70 x 50 cm (wer es in meinen
Maßen malen möchte) oder nach belieben wer es ohne Raster versucht! -oder Leinwand auf
Keilramen ,Malplatten.... der Untergrund sollte nur Verhältnis glatt sein, damit man die
Feinheiten in dieser Malweise auch detailiert erstellen kann

Pinsel (Zur besseren Übersicht habe ich mal meine Malerkollegen .......(und ja mann kann
sagen Freunde)vorstellen. Die Pinselfamilie!.... Die Nr,6 ist ein Springer Pinsel (Groß,
schlank Majestätisch in seiner Erscheinung,volles seidig glänzendes Haar mit dem nötigem
Schwung um die Hüfte.......ja da kommt man schon ins schwärmen......

und natürlich habe ich auch ein foto von meinen Freunden

Die anderen und ihren Stammbaum kenne ich nicht ! Müsste ich höchstens mal meinen"
Verkäufer des Vertrauens" fragen, was er mir da immer so unterm Ladentisch andreht.
Scheinen aber gute zu sein .jeder von den "Unbekannten" kostet so an die 4.00 Euro. Alle
Borsten bestehen aus feinem Rotmarderhaar.)

-0...3...und 5 für die grobe Untermalung des Stoffes Malmittel oder Terpentinersatz(sparsam
anwenden) zum Verdünnen der Farben und natürlich die Farben selbst habe mir mal die
Vorlage angesehen und bin zu folgender Zusammenstellung gekommen -Titanweis -
Kadmiumgelb hell -lichter ocker -Englischrot dunkel -Kadmiumrot dunkel -Kadmiumrot hell
Kobaltblauton -vandyckbraun - Eisenoxidschwarz

.(Ansichtssache) So nun zur Rasterfrage Ich verwende meist einen Abstand von einem cm wegen der Detail genauigkeit.jpg entschieden da mir diese Variante nicht so unnatürlich erschien und die Farben auch einen realeren Eindruck auf mich hinterließen.Vandyckbraun Titanweis..Kadmiunrot dunkel.zwei cm ist aber auch ok das bedeutet in meinem Falle 51 Linien in der Länge und 38 Linien in der Höhe hier einige weitere Details .Beginn Wie immer oben links Für den Anfang habe ich folgende Farben miteinander gemischt und angewendet Kadmiumrot hell. ich habe mich für die Vorlage PC151560 kleine. Kobaltblauton mit Kadmiumrot dunkel gemischt (um es kälter zu bekommen und zu brechen zu den einzelnen Farbmischungen später mehr! Wir wollen ja auch noch Spaß am Malen haben ! Also hier mein erster Step) Bildausschnitt ist im Original nur 7 x 6 cm groß deshalb bei der Aufnahme etwas unscharf! Kann aber mit meiner Kamera nicht weiter ran sonst wird`s Matsch.

. Für Glanzlichter abwechselnd nur Titanweis oder Titanweiß mit ein wenig Kadmiumrot angemischt. bevor ich mich an`s Seide weben machen kann . aktuelles in Arbeit befindliches Fältchen ist noch nicht ganz fertig muss es erst ein wenig antrocknen lassen. Es Sieht noch etwas unfertig aus.Vollendung des ersten drapierten Faltenwurfes Habe mich mit Rot oberhalb der Mitte an den Messingkrug herangearbeitet Werde ihn auch als nächstes in Angriff nehmen Kadmiumrot mit Kobaltblauton und Vandyckbraun für dunkle Schlagschatten gemischt..wo es erforderlich ist wird noch ein ganz klein wenig Kobaltblauton hinzugefügt.

Ich zum Beispiel male fast alles mit Pinsel Nr. -Faltenwurf weiter ausgearbeitet -erstes Messinggefäß in Arbeit -wirkt zwar auf den ersten Blick wie Eisen. Müsste aber aus meinen step´s ersichtlich sein.3 Tauche ihn wirklich auch nur mit der Spitze in die Farbe und strichle oder tupfe die Strukturen vorsichtig auf. Die Schattierungen und Lichthöhungen sind dabei vorher schon festgelegt.TIP: Es liegt meistens an der Feinmotorik der Hände. ist aber laut Vorlage farblich korrekt .

. Lichthöhung(en))befindet(n) .ergibt herrliche alte Patina. die Glanzpunkte an den jeweiligen stellen mit Titanweiß.Kobaltgelb hell und Kadmiumrot hell erstellt.habe mal drei neue Bildchen reingestellt -linkes Gefäß fast vollendet -hauptsächlich diese Farben verwendet: -Titanweiß mit Deckrün Kobaltblauton und ganz wenig Kobaltgelb hell vermischt .. Hat was mit dem Bereich zu tun wo er/sie sich (Glanzpunkt(e)..

Yellow (Gelb) und natürlich für Schatten und Licht schwarz und Weiß -Trapiertes Tuch weiter weitergemalt und bis an die Kontur der Mittelvase herangeführt - Unriss des Apfels gesetz und mit der Ausarbeitung begonnen . Magenta. Ich arbeite ja bekanntlich mit etwa zehn verschieden Farben. Was ich damit sagen möchte. aus einem Azurblau oder einem Kobalttürkis kann man nun mal kein Kobalt-oder Preußischblau zaubern.. Aber hat man erst mal die ´fertige Farbe aus der Tube kann man den Grundton nicht mehr verändern.-letzte Lichthöhungen an Vase vorgenommen und damit zum Abschluss gebracht -Tuch weiter ausgearbeitet -Gesamthöhe von 37 cm erreicht -nehme jetzt Apfel in Angriff TIP: Bei der smaragdgrünen Farbmischung war ich schon in Versuchung gekommen mir eine entsprechende Tube zu können. Normalerweise reichen aber auch die drei Grundfarben Cyan. Es ist daher immer wichtig bevor man eine Farbe oder ihre Abstufungen an mischt die Basisfarbe (Grundfarbe)zu ermitteln...

Aktueller Stand zum jetzigen Zeitpunkt und posting des Gesamteindrucks .

Für die weitere Ausarbeitung von der" DUNKLEN SEITE"des Apfels verwende ich Kadmiumrot dunkel Vandychbraun und Kobaltblauton . damit er natürlicher wirkt. Für die Sprengelungen des Apfels benutze ich Weiß. Kadmiumgelb hell und Kadmiumrot hell vermischt mit Titanweiß für nicht ganz weiße Tupfer.TIP: im Rot (nur " Kadmiumrot hell " zum Anmischen als Grundton verwendet) des Apfels ist eine kleine Spur Kopaltblauton enthalten.

..aktueller Fortschritt: -angefangen Mittelteil auszuarbeiten verwendete Farben -Kadmiumrot hell Deckgrün mit Kobaltblauton gemischt mehr Grünanteile geht Richtung smaragdgrün Farbton für Schlagschatten der Vase auf rechter Seite -Kadmiumrot -Kobaltblauton - Deckgrün und Kadmiumrot hell .damit leichte Spiegelung vom roten Hintergrund erreicht wird.. ...

.." .-Vasenhals im großen und ganzen abgeschlossen -Beginn und Ausarbeitung des bauchigen Unterteils -Farben wie gehabt -jedoch zusätzliche Verwendung von Kadmiumgelbhell um die Grundfarbe des Messings mit einzubringen TIP: "Der Apfel hat eine sehr schöne Form. aber der Schatten müsste doch auch die Rundung wiedergeben.

Ich komm schon noch dahinter. Dies wird noch einmal eine Herausforderung werden.. nur nimmst du diesmal Vandyckbraun .TIP: " Ich muß unbedingt nochmal gucken aus was die Schattenfarbe angemischt ist.und zweitens der Farbton...! Nachdem ich die Arbeiten am Rundkörber des Gefäßes fast abgeschlossen habe..und du wirst sehn.versuch doch mal alles genau so zu mischen wie bisher...Titanweis und Blau sein.....erstens das filigrane Durchbruchmuster detailliert zu erfassen ... ist aber kein Schwarz drin oder? Schwarz würde die Farbe zu stumpf und zu bläulich machen...kann ich nun zur Gestaltung des letzten Gegenstandes übergehen... (nur noch der Fuß).. Die sieht so schwarz aus..die Farbtöne wirken viel harmonischer und natürlicher. müsste eine Mischung aus Vandyckbraun...... ." Schwarz verwende ich in den wenigsten Fällen...

Der Mittelteil ist abgeschlossen .

und nun noch die Gesamtansicht in einer höheren Auflösung: neu hinzugekommene Farbe -Kobalttürkis .

.. ... -nur noch den Hintergrund ausarbeiten dann ist es vollbracht......-letztes Gefäß vollendet.

.und nun noch der Gesamteindruck: FERTIG! ERSTELLT von Renaissance63 .