You are on page 1of 2

Goldlöckchen

nach dem Märchen von den Brüdern Grimm


Text to accompany Story Listening video on German in the Afternoon

Es war einmal ein Mädchen. Das Mädchen hieß Goldlöckchen.


Das Mädchen ging im Wald spazieren.
Plötzlich … fand das Mädchen ein großes Haus. Und es wollte ins Haus
gehen.
Es hatte großen Hunger und wollte etwas essen.

Es sah drei Schüsseln mit Brei.


Goldlöckchen probierte den ersten Brei, aber der
Brei war zu heiß.
Es probierte den zweiten Brei, aber der war zu
kalt.
Der dritte Brei war genau richtig.
Goldlöckchen aß alles auf! Mmmmm. Lecker!

Plötzlich … wollte es sich auf einen Stuhl setzen.


Der erste Stuhl war zu hart.
Der zweite Stuhl war zu weich.
Aber der dritte Stuhl war genau richtig.
Leider war Goldlöckchen ein bisschen groß und der Stuhl zu klein.
Der Stuhl ging kaputt!

Plötzlich … wurde Goldlöckchen sehr müde.


Das Mädchen ging die Treppe hoch und fand ein Schlafzimmer mit drei
Betten.
Das erste Bett war viel zu hart.
Das zweite Bett war viel zu weich.
Aber das dritte Bett war genau richtig.
Es legte sich hin und schlief ein.

Plötzlich … kamen die drei Bären nach Hause.


Vater Bär konnte es nicht glauben.
Die Tür war auf!
Papa Bär sah, dass der Brei weg war!
Papa Bär sagte, “Das darf nicht wahr sein!”

Mutter Bär ging ins Wohnzimmer.


Sie sah, dass Baby Bärs Stuhl kaputt war.
Sie sagte, “Das darf nicht wahr sein!”

Baby Bär ging die Treppe hoch und schrie, „Das darf nicht
wahr sein! Hier schläft ein Mädchen in meinem Bett!”

Plötzlich … wachte Goldlöckchen auf.


Es sah die drei Bären und schrie! Aaaaa!
Und Goldlöckchen sprang aus dem Fenster und rannte schnell nach Hause.