You are on page 1of 4

Name:__________________________________Datum:__________________

Offizielle Briefe
Offizielle Briefe sind zum Beispiel: Leserbriefe in Zeitungen oder
Zeitschriften, Beschwerdebriefe oder alle Sendungen die von privaten
Personen an offizielle Stellen geschickt werden. Und alle Geschäftsbriefe
von Firmen, Geschäften, öffentlichen Institutionen, Behörden und Ämtern.

Bausteine eines offiziellen Briefes:

Das Papier:
Bei einem offiziellen Brief sollte nichts vom Inhalt ablenken, das
Briefpapier sollte ein weißes oder helles einfarbiges DIN A4 Papier sein, der
Briefumschlag ist so breit wie das DIN A4 Blatt und dieses wird zweimal
gefaltet. (Siehe Beispiel)

Die Schrift:
Offizielle Briefe an Unternehmen oder Institutionen schreibt man am
Besten mit dem Computer oder der Schreibmaschine und verzichtet auf
kreative Gestaltungen. Sonst gilt: eine leserliche Handschrift (Druckschrift)
nur die Unterschrift muss rechtlich handschriftlich sein.

Korrekte Adresse:
Bei offiziellen Briefen können entweder die Firma, der Verein angegeben
werden, dann wird dieser Brief meistens an die Poststellen oder die jeweils
zuständigen Angestellten geliefert. Man kann diesen Brief aber auch direkt
an einen Angestellten schicken, wenn man den Namen der Firma und des
Angestellten weiß.
Wenn man einen Brief an eine Firma oder Institution schickt, benutzt man
die Grußformel: „Sehr geehrte Damen und Herren“.
Da man ja nicht weiß wer den Brief bekommt und öffnet.
Wenn man diesen Brief einer bestimmten Person schickt schreibt man:
„Sehr geehrter Herr/Frau (Nachname)„.
Man beendet diesen Brief meist mit: „Mit freundlichen Grüßen (Name)“.
Im allgemeinen sollte man sich beim öffentlichen Schriftverkehr auf diese
Möglichkeiten beschränken, da bei einem öffentlichen Brief das Wichtigste
der Inhalt ist und dieser so sachlich und einfach wie möglich dargestellt
werden sollte.

Grußformel Mit freundlichen Grüßen 8. Absender Vor.und Nachname und Adresse 2. Unterschrift . Ort und Datum 4. Betreffzeile Kurz in einem Satz worum es geht im Brief 5. Textteil 7. Anschrift Empfänger Firma und Vor und Nachname und Adresse 3. Anrede Sehr geehrte Damen und Herren 6.Name:__________________________________Datum:__________________ Aufbau eines offiziellen Briefs: 1.

Betreffzeile ------------------------------------------------------------ 2. Anschrift Empfänger -------------- ---------------- ------------ 2. Grußformel: Mit freundlichen Grüßen 8. Textteil-------------------- ------------------------------------------------------------------------ -------------------------------------- 7. Anrede: Sehr geehrte Damen und Herren -------------------------------------------------------------------------------- ----------------------------------. Ort und Datum 1. Absender -------------- ----------- -------------- 1. 1.6. Unterschrift: Name Beispiel: .

Ort und Datum Bremen. 01. Betreffzeile Antrag auf Mitgliedschaft im Reitverein Pferdeglück 5.1. Ich bitte Sie daher um Zusendung eines Aufnahmeantrags. 7. Empfänger Reitverein Pferdeglück An der Rennbahn 13 28215 Bremen 3. September 2006 4. Vielen Dank im Voraus für Ihre Mühe.Absender Susanne Braun Bachstraße 2 28215 Bremen 2. Grußformel: Mit freundlichen Grüßen: 8. 6. Unterschrift: Susanne Braun Susanne Braun . Textteil an einer Mitgliedschaft im Reitverein Pferdeglück bin ich sehr interessiert. Anrede Sehr geehrte Damen und Herren.