You are on page 1of 3

BezirksamtStegIitz-Zehlendorf v o n B e r l i n

Abteilung
Sportamt
SportundSoziales
Kultur,
Bildung, he#ffi
GeschZ.(beiAntwortbitteangeben)
S port10
Bearbeiter/in Frau Götze
von Berlin,14160Berlin
Steglitz-Zehlendorf
Bezirksamt
Dienstgebäude RathausZehlendorf
Kirchstr.1/3
1 4 1 6 3B e r l i n
An die Zimmer E 309
Nutzerninnender Sporthallen Telefon (030) 90 299 - 5782
Im BezirkSteglitz-Zehlendorf Telefax (030)90 299 - 6759
Vermittlung (030)90 29e - 0

Sportamt@ba-sz.berli n.de
Heike.goetze@ba-sz.berlin.de
www.berlin.de/ba-steglitz-zehlendorf

D atum 04.06.2020

H a n d l u n g s h i n w e i szeu r S c h u l -u n d S p o r t h a l l e n ö f f n u nagb 0 8 . 0 6 . 2 0 2 0

Gemäß der neunten Verordnungzur Anderung der SARs-Cov-2-Eindämmungsmaß-


nahmenverordnung vom 28.05 2A20öffnennach den Außensporlanlagen ab 08.06.2420
unter
auch schrittweisedie öffentlichenSporthallen im Bezirk Steglitz-Zehlendorf,
Beachtung bestimmterVerhaltens-und Hygienevorschriften. Die Sportvereine und
sönstigenNutzer*innenwerdenentsprechend vom Schul-und SportamtSteglitz-Zehlen-
dorf,FachbereichSportinformiert.

(SPAN) treten die


Zur geltendenHausordnungder Sportanlagen-Nutzungsvorschriften
Regelnmit Wirkung
untenaufgeführten zum 08.06
,202Ain Kraft:

Auflagenaus der Verordnung


Die entsprechenden vom 28.A5.2020des Senatsvon
Fassungvon allenNutzern Betreten
Berlinwerdenin der aktuellgeltenden mit der
anerka
Sportstätte nnt.

habendie Vorgabender unterPunkt1 genanntenAll-


der Sportstätte
Alle Nutzer*innen
gemeinverfügung sowiedie hieraufbasierenden AuflagendiesesHygiene-undVerhal-
tenskonzeptes umzusetzen.DieKontrolle dieserVorgabenundAuflagen
zur Einhaltung
obliegtdem Verantwortlichen usw.)der jeweiligenSport-
(2.8. Trainer,Übungsleiter,
gruppe.
Die Anzahlder Nutzer*innen in den Sporthallensteht in Abhängigkeitzur Größeder
Sporthalle(pro 30 qm/1 Person).Mit der Senatsverwaltungfür lnneresund Sportund
den anderenSportämtern habenwir uns verbindlich bei der Belegungder gedeckten
Sportanlagen aufeineBerechnung je Hallenteil
von 12 Personen(incl.Trainer/Betreuer)
bzw.der qm-Anzahlder Sporthalle verständigt.

V e r k e h r s v e rnbdi un g e n B a nk v e r b i n d u n g E l e k t r o n i s c h eZ u g a n g s e r ö f f n u n g S p r e c h z e i t e n
S-Bahn:S 1 (Zehlendor|) Bezrrkskasse Steglitz-Zehlendod gem.$ 3a Abs. 1 VwVfG Mo-Do9:00-15:00 Uhr
Bus1 . 0 11 , 12 , 1 1 5 , 2 8 56 ,2 3 , r B A N .D E 3 6 1 0 0 50 0 0 0 1 2 1 00 0 3 4 0 2 p o s t . o r g a n i s a t i o n s e i n h e i t @ b a - s zF. b
r er- 9:00-14:00Uhr
X l 0 ( SZ e h l e n d o 0 , B I C B E L A D E B E X X X ( B e r l i n eS r p a r k a s s e )l i n d e und nachlelefonischer
'l 18 (Rathaus Zehlendorf) B e h i n d e r t e n g e r e c h t e rZ u g a n g Vereinbarung
v o r h an d e n
DemAnhangkannentnommen sichin derjeweiligen
werden,wie vieleNutzer"innen
Sporthalle
zumSporttreiben
aufhalten
dürfen.

DieSportorganisationen
müssendemSportamt einenAnsprechpartner
(Hygienebeauf-
tragten)benennen,
der als Koordinator
für sämtliche
AnliegenundAnfragen
zurWie-
deraufnahmedesTrainingsbetriebes
zuständig
ist.

Die Vergabeerfolgtausschließlichfür Trainingszwecke


(Übungs-und Lehrbetrieb).
Wettkampfbetrieb
ist weiterhinausgeschlossen.
Nutzergruppen und-formensindzugelassen,
aus allenSportarten allerdings
dürfennur
kontaktfreie
Übungenund SpielsituationenunterWahrungdes Mindestabstandsvon
1,5 m ausgeführt
werden.
Nach jeder Trainingseinheit bestehtdie Verpflichtung
ausreichenddie Sporthallezu
lüften(ca.15 Minuten).Solltedie Witterunges zulassen,solltenwährenddes Trainings-
betriebesauchdie Fenstergeöffnetbleiben.
Nach jeder Trainingseinheitbesteht für die Nutzer*innendie Verpflichtung,alle
Fensterund Türen wieder zu schließen.

DieNutzungszeiten
werdengenerellum 10 Minutenverkürzt,
um denWechselvorgang
derNutzergruppen gestalten
besserkontaktfrei zu können.

Die Du n dürfenweiterhinnichtoen rden. Körperofleoe


wir Sport-
hallennichtdurchgeführt.

Die Nutzungder Umkleideräume und WC-Anlagenist gestattet.Die Nutzer*innenmüs-


sen zum Trainingsbetrieb
bereitsin Sportkleidung kommen,da die Umkleideräume
dürfen nur als Ablageort genutzt werden können. Diesemüssenregelmäßigund
ausreichendgelüftetwerden.SollteeineLüftungder Umkleideräume nichtmöglichsein,
könnendiesenichtals Ablageortgenutztwerden.

Nach Rücksprachemit der Senatsvenrualtung


für Inneresund Sportsind Elternals Zu-
schaueranzusehenund dürfensich dahernicht in der Sporthalleund auf dem Schul-
geländeaufhalten.
Das Schul-und Sportamtstelltden Sportorganisationen
in den WC-AnlagenSeifeund
Einmalhandtücherzur Verfügung,damitdie Hygieneauflageneingehalten
werdenkön-
nen.Desinfektionsmittel
werdennichtzur Verfügunggestellt.
Für die Desinfektion (incl.der Tore)sinddie Sportorganisationen
allerSportgeräte zu-
ständig,Jede einzelneTrainingsgruppemussdie Sportgeräte desinfizieren,
es ist nicht
ausreichend am Endedes Trainingstagesdie Desinfizierungvorzunehmen.
Die Verantwortung zur Einhaltungder Hygiene-und Distanzregeln
trägt die jeweilige
Sportorga
nisation.
BeimZugangzu den Gebäudenwird das TrageneinesMund-Nase-schutzes dringend
empfohlen.Die Schutzmaske sollteim gesamtenEingangsbereich sowiein den Fluren,
Treppenhäusern und Toilettengetragenwerden.Dies gilt nicht für den eigentlichen
Sportbetrieb.
DieNamenderanwesenden TeilnehmerinnenundTeilnehmer
an Sportangeboten
wer-
denje Trainingseinheit
durchdenTrainer/Übungsleiter
dokumentiert,
um lnfektionsket-
ten nachvollziehen
zu können.DieListensindmindestens
4 Wochenaufzubewahren.

. SollteeineUmverteilungvon Hallentrainingszeiten
notwendig
werden,bittenwir Sie,
sichvorder Nutzungmitdemzuständigen in
Schulhausmeister Verbindungzu setzen,
um sichin dieneueHalleneinzuweisen
zu lassen.

Bei Nichtbeachtung der aktuellgültigenVerordnungund dieser Regelun-


der Vorschriften
gen durchdie Nutzer*innen,
kann die Sporthalledurchdas Schul-und SportamtSteglitz-
Zehlendorfganzoderteilweisegesperrtwerden.

lm Auftrag

Anlaoe
Übersichtder Sporthallen
i n Bezugauf die Nutzeranzahl

Rate