You are on page 1of 3

Aufgabe 1

(MEMO 2009, Aufgabe T5).

Es sei

60 und es bezeichne E den Schnittpunkt seiner Diagonalen. Der Umkreis des Dreiecks ACD schneidet die Gerade BA in K = A, die Gerade BD in P = D und die Gerade BC in L = C . Die Gerade EP schneidet den Umkreis des Dreiecks CEL in den Punkten E und M . Man beweise, dass die Dreiecke KLM und CAP kongruent sind.
Beweis.

ABCD ein Parallelogramm mit ∠BAD =

Der Beweis gliedert sich in 4 Teile:

(i)

KL = CA
Die Winkel nau

60

∠BAD = ∠KAD ACD

und

∠DCB = ∠DCL

sind nach der Angabe ge-

. Mit dem Peripheriesinkelsatz angewandt auf die Sehnen ergibt sich und

KD

und

DL

des

Umkreises von Dreieck

∠DKL = ∠DCL = 60◦
Das Dreieck kel über (ii)

∠KLD = ∠KAD = 60◦ .

DLK ist somit gleichseitig, es folgt ∠LDK = 60◦ . Die PeripheriewinAC und LK sind folglich supplementär, AC und LK also gleich lang.

M LBK
Sei

ist ein Sehnenviereck sodass

K ∈ KL, Sehne AL des

K E AB .

Dann gilt nach dem Peripheriewinkelsatz über der

Umkreises von Dreieck

ACD

∠EK L = ∠AKL = ∠ACL = ∠ECL,
was zeigt, dass

K

am Umkreis von Dreieck

CEL

liegt. Aus dem Peripheriewin-

kelsatz über der Sehne

KM

des Umkreises von Dreieck

CEL

folgt nun

∠M LK = ∠M LK = ∠M EK = ∠M BK ,
womit bewiesen ist, dass (iii)

M LBK

ein Sehnenviereck ist.

∠KM L = ∠CP A
Da nach obigem Beweis

M LBK

ein Sehnenviereck ist, gilt

∠KM L = 180◦ − ∠LBK = 180◦ − ∠CBA = 60◦ .
Weiters ist, da

AP CB

ebenfalls ein Sehnenviereck ist,

∠CP A = 180◦ − ∠ADC = 60◦ ,
womit die obige Aussage bewiesen ist. (iv)

∠M LK = ∠P AC
Da nach obigem Beweis

M LBK

ein Sehnenviereck ist, gilt

∠M LK = ∠M BK = ∠P DC = ∠P AC ,
wobei auch der Peripheriewinkelsatz über der Sehne

PC

des Umkreises von Dreieck

ACD

verwendet wurde.

Dies gilt aber genau dann. ∠BCA ∠ABC + 90◦ verwendet wurde. sodass QB = QB und P AB über B . wenn O ∈ BC und Dreieck ist aber spitzwinkelig. sodass BP = BP . Q AP mit dem Umkreis des Dreiecks sowie M der Mittelpunkt von BC und N der Mittelpunkt von ∠ABQ = ∠P BQ + ∠ABC = 90◦ − ∠BCA + ∠ABC wobei für die Abschätzung die Bedingung ◦ 60◦ . Zusammen mit ∠P AP = ∠P AB folgt. auf der Verlängerung von AQ über Q. d(C. von AQ ist. Sei AP die Winkelsymmetrale von ∠BAC und BQ die Winkelsymmetrale von ∠ABC . Man bestimme die Winkel des Dreiecks. sind also (IMO 2001. AQ) P der Mittelpunkt ∠CAB = 90◦ gilt. Es ∠CAB + ∠COP < 90◦ gilt. Es gilt aber wenn also damit PO d(O. Man zeige. AQ) gilt. 1 Nach dem Peripherie-Zentriwinkelsatz gilt ∠CAB = 2 ∠COB = ∠COM . Es gilt AP = AB + BP = AB + BP = AQ + QB = AQ + QB = AB . dass die Dreiecke AP P und AB P kongruent sind. Das bewiesen ist. Es gilt Beweis. Aufgabe 2 KLM und CAP haben nach dem ersten. es gilt also ∠AB P = ∠P P A. dass einerseits auch ON ⊥ OM und andererseits ON BC ⇔ ∠N OC = ∠P CO . AQ) mit Gleichheit genau dann. daher ist dies unmöglich und es kann in der obigen Ungleichung nie Gleichheit eintreten. Auÿerdem folt aus AQ ⊥ BC . womit die Unlgeichung PO > PC Aufgabe 3 ∠BAC = 60◦ . wobei P auf BC und Q auf AC liegt. Aufgabe 5). ABC AQ. Dann gilt Beweis. ∠ABC = 80◦ B und ∠BCA = 40◦ . In einem spitzwinkeligen Dreieck den Eckpunkt dann auch Umkreismittelpunkt und gilt ∠BCA Sei AP die Höhe durch ∠ABC + 30◦ . Aus ∠ABQ 60 folgt nun. folgt ∠P BA = 2 · ∠P P B . (IMO 2001. wobei P auf BC liegt. gilt. Die zu zeigende Ungleichung lässt sich damit schreiben als ∠CAB+∠COP < 90◦ ⇐⇒ 90◦ −∠COM = ∠N OC = ∠P CO > ∠COP ⇐⇒ P O > P C . dritten und vierten Punkt des Obigen also eine Seite und zwei einander entsprechende Winkel gemeinsam. Aufgabe 1).Die Dreiecke kongruent. Mit der Winkelsumme in Dreieck ABC ergibt sich 120◦ = 3∠BCA ⇔ ∠BCA = 40◦ und ∠ABC = 2 · ∠BCA = 80◦ . wenn OP = ON . wenn AB + BP = AQ + QB gilt. Es sei ABC ein Dreieck mit Lösung. Nun werden zwei Fälle unterschieden: (i) Es liege auf der Verlängerung von P liegt auf BB . Wenn P ∈ BB 2 . OM ⊥ BC und ON ⊥ AQ . Da P P B gleichschenkelig mit BP = BP ist. woraus 1 ∠P BQ = 2 ∠P BA = ∠P P B = ∠AB P = ∠QB P . so folgt 1 B = C und damit ∠ACB = ∠AB B = 2 ∠CBA. dass d(O. AQ) d(C. dass der Schnittpunkt der Höhe ABC ist O der A.

Analog folgt. es gilt also auch OY ⊥ AB und folglich CX OY .(ii) P liegt nicht auf BB . da OM ⊥ BC und ON ⊥ AC sind Seien und LM gilt. dass auch A auf diesem Kreis liegt. BC Dreiecke M und N jeweils die Mittelpunkte von CB und CA. X und Y seien jeweils die Umkreismittelpunkte der CKL und OAB . 3 . CX ⊥ AB . Die einzigen möglichen Werte der Winkel von Da ABC sind also ∠BCA = 40 Aufgabe 4 ◦ ∠ABC = 80◦ und . dass ∠P BB = ∠P B B . BB Q gleichschenkelig mit QB = QB ist. O. folglich ist ihr Schnittpunkt O der Höhenschnittpunkt des Dreiecks CLK . X ist der Umkreismittelpunkt des selben Dreicks. insgesamt liegen also A. Aus CX OY und CO XY folgt nun wie gefordert. Speziell liegt Y also auf der Streckensymmetrale von KL. K . da auch Y als Umkreismittelpunkt von CLK auf dieser liegt folgt XY ⊥ KL. folgt aus der Winkelgleichheit ∠QB P = ∠QBP . (Türkei 2010). die Streckensymmetrale AC in L. Man zeige. Dann ist aber AB BC . dass OCXY ein Parallelogramm ist. Da O der Umkreismittelpunkt von ABC ist. B . folgt daraus. also P B = P B . B liegt also auf KOL. X Umkreismittelpunkte von ABC bzw. Es ist aber P B = P P . Beweis. O und L auf einem gemeinsamen Kreis. was ein Widerspruch ist. Da auch CO ⊥ KL wie oben festgestellt wurde. dass CX eine Höhe in Dreieck ABC bzw. Im Dreieck ABC mit AB < AC < BC schneidet AC die Seite BC im Punkt K . dass CXY O ein Parallelogramm ist. dass das Viereck dem Umkreis von KOLB ebenfalls ein Sehnenviereck ist. die Strevon ckensymmetrale von schneidet ABC . ABO sind. Es folgt ∠OBM = ∠M CO = ∠M N O = ∠M N K = ∠M LK = ∠OLK . da auch BP = BP gilt folgt. Da O bzw. Dies impliziert. Die Vierecke OM CN und KM N L sind Sehnenvierecke. daher sind O und X bezüglich dem Winkel ∠ACB isogonal konjugiert. Im Dreieck CLK KN jeweils Höhen. folgt CO XY . dass BP P gleichseitig ist und ∠CBA = 120◦ ist. dessen Mittelpunkt ist Y . liegen beide auf der Streckensymmetrale von AB . gilt.