Gruppendynamik » Definition

http://lexikon.stangl.eu/2748/gruppendynamik/

für Psychologie und Pädagogik … Inhalt Lexikonsuche

Definition Gruppendynamik gehört zur sozialpsychologischen Disziplin und befasst sich mit Definition dynamischen Zusammenhängen in und zwischen den menschlichen Gruppen. In letzter Zeit ersetzte die Gruppendynamik in erheblichen Teilen die Massenpsychologie Definition Of (vgl. Eibl-Eibesfeldt, Reichstein, Schlenke, Sebening, Struck, Thiel & Zenker, 1974, S. Gruppendynamik 122). Definition Unter Gruppendynamik wird eine im wesentlichen wissenschaftlich fundierte, praxisbezogenen Methode verstanden, die die Arbeit und Privatleben verbessern will, und Persönlichkeitsbeeinträchtigungen durch Erziehung und Sozialisation, auszugleichen versucht (vgl. Däumling, Fengler, Nellessen und Svensson, 1974, S.11-12). Definition Gruppendynamik entsteht durch objektiv feststellbare Interaktionsfrequenz und subjektive Sympathie. Voraussetzung ist also eine wechselseitige Kommunikation zwischen Menschen, die sich in einem Raum befinden (vgl. Battegay, 1974, S. 44-45). Definition „Einerseits versteht man unter Gruppendynamik die theoretische und praktische Erforschung von Kleingruppen, die eine grundlegende Struktur zwischenmenschlichen Kontakts und zwischenmenschlicher Kommunikation darstellen. Solche Gruppen können sein: Freundeskreise, Arbeitsgremien, Familien – und vor allem auch Abteilungen und Team in Wirtschaftsbetrieben. Gruppendynamik heißen aber auch alle sozialpsychologischen Phänomene und Gesetzmäßigkeiten, die in Kleingruppen auftreten. Durch die Erforschung dieser Gesetzmäßigkeiten und Phänomene soll allen, die sich ständig in den verschiedensten Gruppen bewegen, ermöglicht werden, sich besser zurechtzufinden, das eigene Verhalten zu erkennen und verändern zu lernen“ (Subik, 1974, S.1) Definition Der Begriff Gruppendynamik hat zweierlei Bedeutung. Zum einen ist er Gegenstand eines Forschungsbereiches, der Wissen über die Natur von Gruppen zwischen einzelnen Menschen zu anderen Gruppen und zu größeren Institutionen erforscht. Dies wird meist auch als Kleingruppenforschung bezeichnet. Zum anderen ist wird er umgangssprachlich für gruppendynamische Prozesse und Methoden mit theoriefreiem Charakter verwendet. Als gruppendynamische Prozesse und Methoden gelten zum Beispiel Rollenspiele, Prozessanalysen bis hin zu Brainstorming (vgl. Fritz, 1973, S. 9-10). Definition „Gruppendynamik versteht sich selbst als die Lehre von Gesetzlichkeiten vorbewusster und unbewusster Prozesse in Gruppen, unabhängig von deren Intelligenzgrad und weitgehend unabhängig von der Sozialschichtung“ (Brocher, 1982, S.40).
Google-Anzeigen

Verwendete Literatur Eibl-Eibesfeldt, I., Reichenstein, H., Schlenk, M., Sebening, F., Struck, E., Thiel, C. & Zenker, R. (1974). Meyers Enzyklopädisches Lexikon. Mannheim: Bibliographisches Institut AG.
1 от 3 6.11.2011 г. 17:59 ч.

de Einen Psychologen fragen 8 Psychologen sind gerade online. Fernstudium www. Bern: Verlag Hans Huber.Gruppendynamik » Definition http://lexikon. 17:59 ч. Like Google Anzeigen Un Definition Definition SP Profi-Webdesigner werden Berufsbegleitend oder Vollzeit Mit staatlich zugel. . Gruppendynamik und Erwachsenenbildung. München: Wilhelm Heyne Verlag. August 2011 – 13:55 No Comments » Post a Comment Name (required) E-mail (will not be published) (required) Website War diese Information nützlich ? 0 was ist gruppendynamik definition erkennen von Gruppendynamik zwischenmenschliche Dynamik def grossgruppen und Gruppendynamik in Institutionen gruppendynamik stangl kleingruppe definition definition Gruppendynamik gruppendynamik erwachsenenbildung probleme gruppendynamische phänomene gruppendynamische prozesse definition gruppendynamik brainstorming großgruppen und institutionen gruppendynamik in kleingruppen Gruppendynamik beispiele gruppendynamik der definition sympathie definition gruppendynamische phänomene arbeiten in gruppen gruppendynamik def gruppendynamische prozesse definition der gruppendynamik gruppendynamische methoden beispiele Brocher Gruppendynamik gruppendynamik gruppendynamik 2 от 3 6. In Heintel. Der Mensch in der Gruppe. Subik. C. Geschichte und Bedeutung. (1974). P.eu/2748/gruppendynamik/ Battegay. Stellen Sie jetzt Ihre Frage! JustAnswer. T.stangl. Brocher. Gruppendynamik und Jugendarbeit. (1974). (1973).de/Arzt Posted in Definition | | 11. (Hrsg. München: Juventa Verlag.2011 г. Gruppendynamik: Herkunft. R.webmasters-fernakademie. Fritz. Braunschweig: Deutscher Volkshochschul-Verband. J. (1982). Das ist Gruppendynamik. 1.11.).

eu/2748/gruppendynamik/ Alphabetisches Inhaltverzeichnis Предоставено от Превод Anmelden Artikel-Feed (RSS) Kommentare als RSS WordPress.stangl. Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.11..org Schreiben Impressum ©ounting since I/2011 Gruppendynamik :: Lexikon is proudly powered by WordPress Entries (RSS) and Comments (RSS).eu 3 от 3 6. .stangl.This blog is protected by dr Dave's Spam Karma 2: {hell} Spams eaten and counting.2011 г. 17:59 ч.Gruppendynamik » Definition http://lexikon. Theme by Bob -o..