Nandine Meyden Tisch-Manieren

Nandine Meyden

Tisch-Manieren
Im Restaurant Beim Geschäftsessen Zu Hause

30173 Hannover www. © 2008 humboldt Ein Imprint der Schlüterschen Verlagsgesellschaft mbh & Co. KG.schluetersche.ddb.humboldt. Braunschweig ATTiCA – Release . Jede Verwertung außerhalb der gesetzlich geregelten Fälle muss vom Verlag schriftlich genehmigt werden. Neumünster Illustrationen: Michael Fröhlich. Hans-Böckler-Allee 7. Lektorat: Annerose Sieck. wenn es gilt.de abrufbar. Hannover Covergestaltung: Jenko Sternberg Werbeagentur. Stuttgart Titelfoto: getty images Satz: PER Medien+Marketing GmbH. Apelnstedt Innengestaltung: akuSatz Andrea Kunkel.de www. die Umgangsformen zu verbessern. ISBN 978-3-89994-165-4 Die Autorin: Nandine Meyden gibt seit 14 Jahren Benimm-Kurse und ist EtiketteExpertin der MDR-Sendung „Vorsicht Fettnäpfchen“.de Autor und Verlag haben dieses Buch sorgfältig geprüft. Alle Rechte vorbehalten. detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http:/ /dnb.Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie. Für viele Top-Manager internationaler Unternehmen ist sie die erste Wahl. Das Werk ist urheberrechtlich geschützt. Für eventuelle Fehler kann dennoch keine Gewähr übernommen werden.

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Ihre Aufgaben als gern gesehener Gast. . Checkliste für den perfekten Gastgeber . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Speisen und Wein: So kombinieren Sie richtig. . Grundsätzliches Verhalten beim Essen. . . . . . . . . . Die Serviette . . . . . . . . . . . . . . Geschenke und Mitbringsel . . . . . . . . . . . . . .5 Inhalt Vorwort . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Die Haltung bei Tisch . . . . . . . . . . . . . . . . . . Eingeladen werden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Kleines Know-how der Weinsprache . Ein Menü planen . . . . . Schwierige Gerichte von A bis Z . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Die korrekte Sitzordnung. . . . . . . Wichtige Startzeichen . . . . . . . . . Einladungen aussprechen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Die richtige Zusammenstellung von Speisen und Getränken . . . . . . . . . Richtig Gäste einladen . . . . 8 11 11 17 20 24 28 31 Das A und O: Tischmanieren . . 37 37 39 41 49 51 56 56 58 72 81 . Geschirr und Gläsern . . . . . Korrekter Umgang mit Besteck. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . 112 112 114 119 131 137 142 149 149 151 154 161 Kinder bei Tisch . . . Kinder im Restaurant. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Weinflaschen öffnen und einschenken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Tische korrekt auf. . . . . . . . Der Service . . . . . . Die Basis für gute Tischmanieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 93 Die Willkommens. . . . . . . . . . . . . . . . . Das Restaurant auswählen . . . . . . . Meine Suppe ess ich nicht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Essen im Restaurant . . . . . . . . . . . . . . . . 107 Ist Rauchen erlaubt?. . . . . 171 173 175 176 . . . .und eindecken. . . . . 99 Störungen. . . Dekorative Tischgestaltung . . . . . .und Tischrede. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Peinlichkeiten und Pannen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Die Planung . . . . . 110 Gäste zu Hause bewirten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Hochwertige Gläser – schön für Gaumen und Auge. . . .6 Inhalt Reden und Reden halten . . . . . Speisekarten verstehen: Lexikon . . . . . . . Menüvorauswahl oder Bestellen à la carte? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Das Menü . 93 Tischgespräche führen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 171 Eine gute Kinderstube . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

.Inhalt 7 Anhang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 181 Literatur . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 181 Register . . . . . . . . . 185 . . . .

. Die Symbolik der Hochzeitstorte. sagte bereits 1825 der französische Gastrosoph Jean BrillatSavarin. Es birgt kommunikative und soziale Aspekte: Essen drückt Beziehungen. isst“. was er isst“. ist ein Teil von Lebensqualität. An einem schön gedeckten Tisch zu sitzen. Macht. Alle Völker dieser Erde haben dafür Rituale und Vorschriften entwickelt. Essen verbindet die Menschen und stiftet Identität: Geschäftsabschlüsse. und der Volksmund behauptet „Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen. Zubereiten und Essen von Nahrung gehört zu den grundlegenden Tätigkeiten menschlichen Lebens.“ Das Gewinnen. h. d. dass das gemeinsame Essen eine tiefere Bedeutung hat. des Brotbrechens. Respekt. Hochzeitsmahle sowie das CandleLight-Dinner frisch Verliebter zeugen davon. mit der Familie oder mit Freunden und dabei den Alltag hinter sich zu lassen. allein. Mehr als die reine Nahrungsaufnahme ist das Essen eng eingebettet ins soziale Leben. Liebe. er verbringt rund sechs Jahre seiner Zeit mit Essen und Trinken.8 Vorwort Ein Mitteleuropäer nimmt im Laufe seines Lebens durchschnittlich 80. des Überbringens von Brot und Salz zu neuen Nachbarn sind auch in Zeiten von Convenience und Fastfood Zeichen dafür. Es übermittelt Botschaften über uns selbst. „Was lebt. Gemeinschaft aus.000 Mahlzeiten zu sich. Von Anselm Feuerbach stammt der Satz „Der Mensch ist.

– neugierig sind. sondern im Sinne von bewusster Selbstpräsentation. Ihre eigenen Tisch-Manieren zu überprüfen. – zeigen dem Gastgeber. dass Sie ihn respektieren. – sich bei größeren Veranstaltungen sicherer fühlen möchten. – lassen Sie Situationen bei Tisch besser kontrollieren. – Interesse haben. Gute Tisch-Manieren – erlauben positive Rückschlüsse auf Ihre Erziehung und Sozialisation. Wenn Sie also – an Essen und Trinken interessiert sind. Sichere Beherrschung der Tisch-Manieren. – ermöglichen Ihnen bei Tisch auch mit Geschäftspartnern mehr Gelassenheit und somit mehr Aufmerksamkeit für Ihren Gesprächspartner. – gelegentlich beruflich oder privat Gast beziehungsweise Gastgeber sind. – bei Geschäftsessen professioneller auftreten wollen. – demonstrieren Ihre Weltgewandtheit. – hin und wieder über Fremdworte auf Speisekarten stolpern. . Ganz einfach. – Ihren Kindern mehr über Tischkultur vermitteln wollen. die vielen Situationen gemeinsamen Essens besser zu nutzen: Nicht nur im Sinne von Genuss.Vorwort 9 Vielleicht fragen Sie sich aber. – bedeuten Wertschätzung gegenüber dem Essen. warum Tisch-Manieren eigentlich so wichtig sind. Wissen über Wein und Speisen sowie Kenntnis der Regeln für Gast und Gastgeber ermöglichen es Ihnen. wie Sie Speisen und Wein besser kombinieren können.

Festessen bringen Abweichungen und Besonderheiten mit sich. . Durch diese Offenheit und Neugier konnte „Tisch-Manieren“ zu einem praxisgerechten Ratgeber werden.10 werden Sie in diesem Buch praktische Tipps. wohin die Serviette gelegt wird und auf welche Art der Löffel in den Mund genommen wird. Checklisten. In dieses Buch sind die Fragen und Erfahrungsberichte von hunderten meiner Seminarteilnehmer sowie der Zuschauer von „Vorsicht Fettnäpfchen!“ eingeflossen. Es gibt auch vielfach andere Regeln. die sich darin äußern können. In anderen Ländern gibt es nicht nur andere Tischsitten. Ihre vielen fachlichen Tipps und kritischen Kommentare haben das Buch erst in dieser Form möglich gemacht. Die Regeln und Empfehlungen in diesem Buch beziehen sich auf die deutsche Kultur. die mich beim Besprechen und Durchführen der Übungsmenüs für meine Seminare in den letzten 14 Jahren viel gelehrt haben. Hochzeiten oder Trauerfeiern. wie z. Ideen und viele Hintergrundinformationen erhalten. Ihnen allen gebührt an dieser Stelle mein Dank. Hilfen. Dankbar bin ich auch allen Restaurantchefs und Sommeliers. Daraus ließe sich ein eigenes Buch füllen – hier hatte es keinen Platz mehr. B. wie die Gabel benutzt wird. Übersetzungen von Fachbegriffen. wie eine Rechnung im Restaurant beglichen wird und wie hoch das Trinkgeld ausfallen sollte. Mein ganz besonderer und herzlicher Dank gilt Eugenie und Gerd Meyden.

feierlich oder locker das Miteinander sein soll. Hier ist das Zusammensein locker. Damit geben Sie zudem ein klares Signal. Etwa wenn Ihnen am Freitagabend in den Sinn kommt. am Wochenende Freunde zum Sonntagsbrunch einzuladen. welche Kleidung angebracht ist.11 Richtig Gäste einladen Sie wollen Freunde und Bekannte zum Geburtstag einladen. ob Sie sich nicht die Zeit und Arbeit sparen und gleich telefonisch einladen. können Sie auch auf elektronischem Weg einladen. wie formell. Handelt es sich allerdings um ein besonderes Fest. zeigen Sie dessen Bedeutung bereits mit der schriftlichen Einladung.oder Absage und können besser planen. um die neue Terrasse einzuweihen. Von telefonisch über ganz locker per E-Mail bis hin zur schön gestalteten und per Hand geschriebenen Karte: Die Möglichkeiten einzuladen sind vielfältig. etwa eine Hochzeit. wenn Sie spontan planen und die Antwort sofort benötigen. Nur wie? Vielleicht überlegen Sie. einen runden Geburtstag oder einen anderen großen Anlass. Auf diese Weise bekommen Sie sofort eine Zu. Einladungen aussprechen Eine mündliche Einladung ist angebracht. lockeres Miteinander. Sie setzen damit ein Zeichen. Viele Menschen heben sich die Einladungskarten zusammen . Die Form der Einladung prägt von vornherein den Stil der Feier. mit Ihren Kollegen Einstand feiern oder Einladungen für Ihre Hochzeit verschicken. Wünschen Sie so ein unkompliziertes. Es kommt immer auf den Anlass an.

B. schreiben Sie die Einladungen an alle Gäste. – Wie wird der Rahmen sein: festlich. ob sie bei dem von Ihnen geplanten Termin überhaupt kommen können. Bei großen Anlässen lohnt es sich. – Gibt es einen Dresscode. h. berücksichtigen Sie bei Ihrer Einladung folgende Punkte: – Was genau wird gefeiert? – Wann ist das Fest (Datum. Einige Zeit vor dem Termin ist es sinnvoll. – Wo findet es statt? – Teilen Sie mit. Welchen Weg Sie auch wählen. ob für das leibliche Wohl gesorgt wird. ob Pünktlichkeit erwünscht und wichtig ist. Wünsche bezüglich der Kleidung? .12 Richtig Gäste einladen mit den Fotos des Festes auf. Erst wenn das feststeht. d. offiziell? – Bei großen Festen sind auch Hinweise zum Ablauf sinnvoll. desto früher sollten Sie die Einladungen versenden. Planen Sie deshalb z. für eine große Hochzeitsfeier ruhig einige Monate im Voraus und verschicken Sie die Einladungen so früh wie möglich. locker. Uhrzeit)? – Machen Sie deutlich. Wochentag. lange vorher geplante Reisen und private Termine stark in Anspruch genommen. noch einmal eine Erinnerung zu verschicken. bei den wichtigsten Gästen vorher anzufragen. Die meisten Menschen sind heute durch berufliche Verpflichtungen. Wichtig ist: Der Stil der gesamten Mitteilung sollte zum Stil der Feier passen. Je größer das Fest und je wichtiger der Anlass.

Nicht jeder versteht es.“ Drücken Sie klar und deutlich aus. Sagen Sie lieber: „Bitte antworten Sie bis zum xx. . ob sie sich dann noch dazuzählen sollen oder nicht. wenn Sie schreiben „r.“ Das ist deutlicher. erleichtert beiden Seiten die Arbeit und sorgt für Klarheit. Vermeiden sollten Sie ebenfalls.v. Oft steht in den Antwortkarten „Ich komme mit … Personen“.Einladungen aussprechen 13 – Anfahrtsbeschreibung und Hinweise für Parkplätze nicht vergessen. Hüten Sie sich vor Formulierungsfallen. wie Sie die Antwort gern möchten. Oft klingt das in Sätzen wie „ich komme gerne“ oder „ich komme leider nicht“ durch. Ein fertig gestalteter Antwortbogen.s.xx. Formulieren Sie lieber so: „Ich komme und bringe … Personen mit.“.oder abgesagt werden? – Soll die Person allein kommen oder mit Begleitung? – Gibt es Wünsche für Geschenke.xx. ob Sie Abkürzungen in Ihre Einladung schreiben. – Gegebenenfalls Übernachtungsmöglichkeiten nennen. zum Beispiel Geschenklisten bei Hochzeiten. Ihren Gästen Gefühle zu unterstellen. der Wunsch nach einer Spende für eine wohltätige Einrichtung statt eines Mitbringsels? Auch wenn es sich vielleicht elegant anhört oder schick aussieht: Überlegen Sie gut. den Ihre Gäste nur noch ausfüllen müssen. – Bis wann und in welcher Form soll zu. Viele sind dann unsicher.p.

das ist übergreifend und autoritär Hier werden die Gefühle des Antwortenden einfach vorausgesetzt.. was Sie meinen Dresscodes werden sehr oft unterschiedlich verstanden.s. vor allem nicht. Machen Sie durch den Stil der gesamten Einladung sowie durch erläuternde Formulierungen deutlich. worum Sie bitten: „Bitte kommt alle pünktlich . das ist unhöflich Eigenlob! „Herrn Martin Meier mit Gemahlin/Gattin“ „Wir freuen uns über Deine Zusage“ Auf Antwortformular: „Ich kann leider nicht kommen“ „Es erwartet Euch ein himmlischer Abend mit einem köstlichen Büfett und tollen Überraschungen. sagen Sie gleich. wenn einer der beiden nicht kommen kann.v. wirkt das unpersönlich Floskel. dazu noch die Formulierung als „Einheit“.. klingt nicht sehr einladend. .g. sehr höflich und sehr freundlich gibt es auch..A.. nicht aber „höflichst“ Altmodische Formulierungen „Ich möchte Sie bitten“. der andere aber gerne kommen möchte Altmodische und floskelhafte Formulierung Hier wird die Zusage vorweggenommen.p. „verbindlichste Grüße“ „sehr verehrter“.w. c.14 Richtig Gäste einladen Negativ-Beispiele für Einladungen Formulierung „Susanne und Hans laden ein“ „Wir geben uns die Ehre mit Eurem Besuch“ „Wir laden Frau und Herrn Schulze ein“ „Wir laden ein: Eheleute Huber“ Fehler Wenn Gastgeber von sich selbst in der dritten Person schreiben. wie Sie Einladungen formulieren können.t.. s. erzeugt keine persönliche Wirkung Gäste in der dritten Person anzusprechen. welcher Kleidungsstil erwartet wird Überflüssige Konjunktive. die präzisen Bedeutungen sind den wenigsten bekannt. höflichst bitten“. „dürften wir Sie bitten“ „freundlichst bedanken“. „Hochachtungsvoll“ Im Folgenden einige Beispiele dafür. schreiben Sie lieber deutlich. smart casual Anstatt unverständlicher Abkürzungen.“ Falsche Steigerungen: Man kann nur höflich oder freundlich sein. u.t. klingt nicht sehr herzlich Gäste in der dritten Person anzusprechen.“ r.

Das „kleine Schwarze“ darfst du auch gern im Schrank lassen. endlich ist es geschafft! Das Haus ist fertig und wir sind eingezogen. April um 20 Uhr zu unserer Einweihungsparty in die Blumenstraße 37 kommen kannst.Einladungen aussprechen 15 Informelle private Einladung Liebe Franziska. 25. wenn du am Freitag. Herzliche Grüße Susanne und Holger Formellere Einladung (beruflich und privat) Sehr geehrter Herr Dach. Das Fest beginnt am Samstag. Bitte gib uns bis Ende der Woche telefonisch unter unserer neuen Telefonnummer xxx/xxx xxx xxx Bescheid. Juni um 19 Uhr im Schlosshotel Lehngarten. ob Sie teilnehmen werden. Ge burtstag werde ich mich als Geschäftsführer der Klug AG zurückziehen. dass Sie dabei sind. 15. Wir werden um 20. zwei für mich wichtige Ereignisse stehen an: Zu meinem 65. Ich hoffe sehr. Ihr Fritz Meyer Dunkler Anzug Bitte geben Sie bis zum 1. Nach einem Empfang mit Aperitif erwartet Sie ein Festakt. Juni möchte ich deshalb ein Fest mit meinen bisherigen Geschäftspartnern und meinem Freundeskreis feiern. vergiss also den Business-Dress. Wir freuen uns. Juni mit beigefügter Antwortkarte Bescheid.30 Uhr das Büfett eröffnen und hoffen auf Gäste mit gutem Appetit. ob du mit uns feiern wirst. Um 20 Uhr speisen wir dann gemeinsam im Rittersaal. . Am 25. Wir planen einen lockeren Abend.

so kann man für diese ein handgeschriebenes Kärtchen dazulegen: „Liebe Sabine. wenn es sich um eine Hochzeit oder eine Housewarming-Party handelt. nicht ins Hotel zu gehen. Wichtig ist nur.“ Geschenk oder Geld? Manche Gastgeber möchten kein Geschenk. Bitte bucht rechtzeitig. Feste Regeln gibt es nicht. sondern wünschen sich lieber Geld. Wir teilen euch rechtzeitig mit.“ Werden die Hotelkosten übernommen. eure Clara“. ist ein Hinweis auf den Einladungen hilfreich. sondern auf unserem neuen Ausziehsofa zu übernachten? Liebe Grüße. Vielleicht habt ihr Lust. Übernehmen Sie als Gastgeber die Übernachtungskosten nicht. wenn wir möglichst viel von euch in der kurzen Zeit hätten. in welchem Hotel wir ein Zimmer gebucht haben.“ Möchte man guten Freunden die Kosten ersparen. Oder: „Falls ihr mit den Kindern kommt und abenteuerlustig seid. wir würden uns freuen. B. denn in den Sommermonaten kommen viele Touristen. dann könnt ihr bei schönem Wetter auch bei uns im Garten zelten.16 Richtig Gäste einladen Übernachtungskosten Was die Gastgeber alles für die Gäste bezahlen. dass keine Missverständnisse aufkommen. sollte folgender Hinweis nicht fehlen: „Wenn ihr zu unserem Fest kommen könnt. Z.: „In Oberburg gibt es eine Reihe von Übernachtungsmöglichkeiten für euch. Wir haben sie für euch mit der Adresse und den Preisen aufgelistet. Das ist meist der Fall. seid ihr selbstverständlich auch unsere Übernachtungs-Gäste. falls ihr hier übernachten wollt. lieber Franz. Bei . bestimmen die Einladenden vorher.

wie ihr wisst. ist das nicht nur für die Einladenden schwierig. verbinden Sie das gleich mit der Zusage. Also keine barsche Forderung. Davon träumen wir nämlich!“ Ist der Gartenteich dann endlich fertig. Können Sie kommen. desto leichter hat es der Gastgeber mit der gesamten Planung.Eingeladen werden 17 der Formulierung dieses Wunsches ist Feingefühl gefragt. so wäre es schön. Das ist zu plump und bringt die Gäste nur in Verlegenheit. wenn ihr einen kleinen Beitrag für den Gartenteich erübrigen könnt. Je schneller Sie als Gast antworten. haben wir schon einen kompletten Haushalt – mit allem. Wir sind sozusagen (fast) wunschlos glücklich. auf den Sie Dinge. leben wir schon seit zehn Jahren zusammen und wollen nun heiraten.: „Liebe Verwandte. B. Auch für Sie kann es ein wenig . was man braucht. Wenn ihr uns eine Freude machen wollt. Wie ihr euch vorstellen könnt. Antworten Sie erst in letzter Sekunde. Bereiten Sie auch einen Tisch vor. Z. können Sie ein Foto von sich am Teich mit einer Dankeskarte an die Freunde verschicken. sondern eine freundliche Bitte. Melden Sie sich so schnell wie möglich bei Ihren Gastgebern und bedanken Sie sich. Stellen Sie auf Ihrem Fest ein geeignetes Gefäß auf. mit der Erklärung warum. Auf keinen Fall sollten Sie eine Bankverbindung angeben. in das Ihre Gäste einen Umschlag werfen können. Eingeladen werden Drücken Sie Ihre Freude über die Einladung aus. liebe Freunde. wie selbst gebastelte Geldbäume oder Ähnliches abstellen können.

um sich rechtzeitig darum zu kümmern. Schreiben Sie also ein paar Zeilen. ob er das ganz deutlich mitteilt (es gibt schließlich keinen Grund. Vielleicht nähren Sie auch den Verdacht. dass Sie es wirklich sehr bedauern. sollte jeder für sich entscheiden. nicht kommen zu können. sondern auch schriftlich äußern. dass Sie nicht kommen können – Interesse an der Veranstaltung/Kontakt zum Einladenden – Würdigung des Anlasses für die Einladung – Eventuell Alternativen für den Termin oder gemeinsame Zukunftspläne – Gute Wünsche für das Fest . dass Sie noch abwarten wollten. so sollten Sie dies nicht nur mündlich.18 Richtig Gäste einladen peinlich sein. äußern Sie Ihr Bedauern und sprechen Sie gute Wünsche für den Anlass und das Gelingen der Veranstaltung aus. Müssen Sie absagen. Möchten Sie deutlich machen. Sie erwecken dadurch möglicherweise den Eindruck. sich dafür zu schämen) oder sich in die Ausrede „wegen beruflicher Termine nicht möglich“ flüchtet. Diese Punkte sollte Ihre Absage enthalten: – Dank für die Einladung – Eine unmissverständliche Absage – Grund Ihrer Absage – Bedauern. dass Ihnen der Termin nicht wichtig genug war. ob nicht noch eine interessantere Einladung ins Haus flattert. weil die Hochzeit der Freunde am anderen Ende Deutschlands mit Anreise und Unterbringung plus Geschenk und Neuanschaffung von Garderobe die eigenen Möglichkeiten übersteigt.

herzlichen Dank für die Einladung zum Sommerfest der Klug KG. Gerne hätte ich alle Ihre Mitarbeiter kennen gelernt. Gerne wäre ich gekommen! Leider habe ich schon vor langer Zeit meinen Urlaub gebucht. uns außerhalb der beruflichen Hektik zu treffen. ich hatte mich schon so auf das Candle-Light-Dinner an deinem Geburtstag gefreut und deshalb auch voller Begeisterung zugesagt. Freundliche Grüße Carla May Absage nach vorheriger Zusage (privat) Liebe Friederike. Da hatte ich leider keine Wahl. Ich wünsche Ihnen und Ihren Mitarbeitern sowie allen Gästen eine schöne Veranstaltung und drücke Ihnen die Daumen. dass das Wetter mitspielt. . alle Beteiligten. Ich bin sehr traurig darüber und hoffe. du bist mir nicht böse. melde ich mich wieder bei Ihnen und hoffe. Sobald ich aus dem Urlaub zurück bin.Eingeladen werden 19 Im Folgenden einige Beispiele dafür. Absage (beruflich) Sehr geehrter Herr Müller. Mein Chef hat mich jedoch kurzfristig zu einer Konferenz in Düsseldorf geschickt. dass ich nicht dabei sein kann. wir finden dann eine andere Gelegenheit. wenn ich deine Planung durcheinander bringe. so dass ich am 1. Leider muss ich nun doch absagen. die sich nur von E-Mails und Telefonaten kennen. Ich bedauere es sehr. Juli schon fern von München sein werde. Es ist eine schöne Idee. wie Sie auf Einladungen antworten können. persönlich zusammen zubringen.

Dir und deinen Gästen wünsche ich einen genussreichen Abend. s. Sonst sollten Sie immer eine kleine Aufmerksamkeit dabei haben. z. zu einem beruflich bedingten Fest kommen. A. Es ist mir wirklich unangenehm. Nur. = Um Antwort wird gebeten r. g. So finden Sie gelegentlich folgende Abkürzungen: U. wenn Sie zu sehr großen Veranstaltungen mit mehreren hundert Gästen. B. t.20 Richtig Gäste einladen Bitte entschuldige dieses Hin und Her. wenn wir beide in der Woche danach noch ein wenig nachfeiern. = sine tempore = die Veranstaltung beginnt pünktlich zum angegebenen Zeitpunkt c. du bist einverstanden. die Wünsche des zu Beschenkenden zu respektieren. t. v. So lange Sie keine grundsätz- . Ich lade dich zu einem Glas Champagner in deiner Lieblingsbar ein. p. Eine andere wichtige Grundregel bei Geschenken ist. Ich hoffe. = cum tempore = die Veranstaltung beginnt 15 Minuten nach dem angegebenen Zeitpunkt Geschenke und Mitbringsel Generell gilt: Als Gast sollten Sie nicht mit leeren Händen kommen. w. Ganz herzlich Sybille Missverständliche Formulierungen Manche Einladungen bergen Missverständnisse durch Formulierungen. ist das eine Ausnahme. = Repondez s’il vous plaît = Antworten Sie bitte s.

die vielleicht zum Zeitpunkt der Begrüßung und Geschenkübergabe ungünstig sind. – Sie können persönliche Wünsche für den Anlass des Festes anbringen. ein Geldgeschenk stilvoll zu überreichen: In Form eines Geldbaums. desto größer das Geschenk. mit Geldscheinen gefüllte Luftballons. weil so viele Gäste da sind.. wenn eine kleine Karte dabei ist. Das hat mehrere Gründe: – Sie wissen nicht. oder damit wartet.Geschenke und Mitbringsel 21 lichen rechtlichen oder moralischen Probleme damit haben. Ihre eigenen finanzielle Situation abwägend können Sie dann ein Lösung finden. Es gibt viele Möglichkeiten. Auch wenn Sie ein Geschenk persönlich überreichen. in Form der zukünftigen Anschaffung gefalteten Scheinen. – Sie können noch einmal ausführlich darstellen. – Gesprochene Worte vergehen schneller – geschriebene bleiben. einer Schatztruhe. einer Finanzspritze . dann können Sie als Grundregel nehmen: Je seltener das Ereignis. . eines Mobiles. nicht Ihre eigene Idee im Vordergrund stehen. je näher Sie ihm stehen. den Sie ausgeben sollten. als Beitrag zu einer größeren Anschaffung statt eines konkreten Geschenks nicht versagen. Zudem ist Ihre Beziehung zum Beschenkten wichtig.. ist es gut. wie Sie zu dieser Geschenkidee gekommen sind. sollte der Geschenkwunsch des Einladenden. ob der Beschenkte das Präsent sofort auspackt. Das bedeutet. Wenn Sie sich unsicher über die Höhe des Betrags sind. desto mehr investieren Sie. Sie sollten sich auch dem Wunsch nach Geld.

Seien Sie vorsichtig mit rein weißen Sträußen. So ist es auch nicht mehr nötig. dürfen Sie mit dem Gedanken an solch ein Mitbringsel spielen. unbedingt eine ungerade Zahl Blumen zu wählen. ist es immer noch sinnvoll. Die Techniken des Blumenbindens haben sich in den letzten Jahren sehr geändert. Nicht alle Erziehungsberechtigten mögen es. Bei ganz schlichten Sträußen. Es gibt einige Blumen. wie einem Strauß roter Rosen. Nur wenn Sie sicher sind. Wichtig ist nur der Gesamteindruck. ob dieses Geschenk auch im Sinne der Eltern ist. Manche Männer sind irritiert. sollte man lieber statt 13 Blumen zwölf oder 14 wählen. deren Sprache eindeutig und allgemein bekannt ist. . wieder andere mit Hochzeiten in Verbindung. überlegen Sie vorher. Sehr zarte Blüten und zarte Töne passen generell nicht zu einem beruflich bedingtem Fest.22 Richtig Gäste einladen Falls Sie in einen privaten Haushalt eingeladen sind und eine Kleinigkeit für die Kinder mitbringen möchten. vierblättriger Klee für Glück. So stehen rote Rosen für Liebe. Im Allgemeinen sind Schnittblumen die richtige Wahl. Achten Sie bei der Auswahl der Sorte auch auf die Symbolik der Pflanzen. eine ungerade Zahl zu wählen. dass Ihr Gastgeber Topfpflanzen schätzt. die Sträuße sehen anders als früher aus. wenn ihre Kinder viele Süßigkeiten oder lärmendes Spielzeug bekommen. aus einer Sorte Blumen. manche Menschen bringen Sie mit Friedhof. Da einige Leute abergläubisch sind. und Vergissmeinnicht trägt die Botschaft schon im Namen. wenn sie einen Strauß in rosa Tönen bekommen.

einem Mann Blumen zu schenken. beim Überreichen das Papier erst mal in der Hand zu halten. Diese Zeiten sind vorbei. legen Sie das Papier einfach mit der Garderobe ab und nehmen es dann wieder mit. Nur ein Kaktus wird von fast allen Beschenkten in seiner Symbolik verstanden und schafft wenig Freude – es sei denn. legen Sie eine kleine Karte dazu. man ist Kakteensammler. wohin Sie das Papier tun dürfen. Normalerweise nimmt der Gastgeber es Ihnen ab. Früher wäre es unmöglich gewesen. wenn die Gastgeber gute Bekannte sind. oder diese sind erkenntlich im Stress. Sind Sie als Paar eingeladen. Erstens sind die Bedeutungen regional durchaus ein wenig verschieden. fassen Sie es lieber in Worte. Wenn Sie also so etwas ausdrücken möchten.Geschenke und Mitbringsel 23 Wenn Sie einen jahreszeitlich angepassten bunten Strauß wählen. dass eine Apfelblüte „ich möchte dir den Vorrang geben“. Falls Sie die Blumen schon einen Tag vorher ins Haus der Gastgeber schicken lassen möchten. fragen Sie. Nur bei einer Zellophanhülle können Sie diese um den Strauß gewickelt lassen. Kennen Sie Ihre Gastgeber nicht. eine Feuerlilie „du bist leidenschaftlich“ oder eine Schlüsselblume „gib mir den Schlüssel zu deinem Herzen“ bedeuten soll. zweitens weiß heute kaum jemand mehr. Am besten ist es. können Sie eigentlich nichts falsch machen. ohne Papier. überreicht traditionell der Mann der Gastgeberin . Blumen überreichen Sie immer mit nach oben gerichteten Blüten. Sonst ist es mit der Blumensprache schwierig. Falls er nicht selbst auf die Idee kommt. einfach.

ein festliches Dinner mit 120 Personen oder ein Fest mit diversen Programmpunkten handelt – eines ist immer entscheidend für das Gelingen: Das Zusammenspiel von Gast und Gastgeber.24 Richtig Gäste einladen die Blumen. sollte der Grad Ihrer Fröhlichkeit so sein. sollten Sie niemals vergessen. so bringen Sie keine Blumen mit. Das schafft nur Probleme für die Gastgeber. sondern auch das Image Ihres Unternehmens. die herrscht und an der Sie auch teilhaben dürfen – ein ArbeitsTermin ist. desto leichter und sicherer wird das Fest ein Erfolg. Ihre Aufgaben als gern gesehener Gast Ob es sich um ein gemütliches Essen in kleinem Rahmen. sondern dass es – bei aller Fröhlichkeit. Ihr Verhalten auf dem Fest prägt nicht nur Ihr eigenes Image bei Kunden und Geschäftspartnern. wenn Sie mit Ihren Schuhen durch das Meissner Porzellan hüpfen. Sind Sie privat eingeladen. Tanzen auf den Tischen – nein. welche Erwartungen der andere hat. dass auch die Gastgeber noch gute Laune haben. Sind Sie aus beruflichen Gründen eingeladen. Sind Sie in ein Restaurant eingeladen. . dass Sie nicht zum Spaß auf dieser Veranstaltung sind. die Blumen während des Abends versorgt und abgestellt zu wissen und anschließend nach Hause zu bringen. Je mehr beide ihre Rollen kennen und wissen. Im Klartext bedeutet das bei Festen im Arbeitsumfeld: Tanzen – ja. Vielleicht finden die es nicht so toll.

Platz zu nehmen – der Tischherr steht dabei links vom Stuhl seiner Tischdame. . – Gehen Sie erst zu Tisch. – Bekleidungsvermerke sind bindend und nicht ein unverbindlicher Wunsch. – Sie sollten niemanden (auch keinen Hund!) unangemeldet mitbringen. – Wenn Gastgeber oder Service das Menü erklären. – Auch wenn Sie das Essen eklig finden: Mäkeln ist tabu. Hier also ein paar Tipps für alle. – Kommen Sie pünktlich. ein Gast solle sich zwar wie zu Hause fühlen. – Überreichen Sie die Blumen ausgewickelt. – Erkundigen Sie sich danach. – Grüßen Sie die Gastgeberin zuerst. unterbrechen Sie Ihre Gespräche und hören zu. aber sich nicht wie zu Hause betragen. – Auf eine Fastenkur dürfen Sie keine Rücksicht nehmen. – Machen Sie Smalltalk. wenn die Gastgeber darum bitten.Ihre Aufgaben als gern gesehener Gast 25 Auch bei guten Freunden ist eben nicht alles erlaubt. Ein Sprichwort sagt. – Setzen Sie sich erst. wenn alle ihre Plätze gefunden haben und die Gastgeber bitten. wenn dies nicht durch die Einladung ersichtlich ist. Lockeres und lässiges Verhalten ist nicht gleichbedeutend mit nachlässigem Verhalten. die gern gesehene Gäste sein wollen: – Allergiker und Vegetarier machen vor der Veranstaltung auf ihre Restriktionen aufmerksam. – Beachten Sie auch subtile Signale der Gastgeber. – Verhalten Sie sich positiv und unterstützend. welche Kleidung erwünscht ist. – Ein Geschenk sollte mit einer Karte versehen sein.

Bei großen Festen oder sehr aufwendig gestalteten Abenden sind ein paar handgeschriebene Zeilen gefragt. – Gehen Sie bei Essenseinladungen spätestens eine halbe Stunde nach dem Espresso. dass Sie dabei sein konnten. auf den alle warten müssen. bleiben Sie einfach ruhig sitzen.26 Richtig Gäste einladen – Falls Ihre Gastgeber vor dem Essen beten. jegliche abwertende Kommentare sind tabu. wenn es eine lockere Party war. – Kontrollieren Sie Ihr Essenstempo. können Sie dies telefonisch oder auch per E-Mail machen. Dank sagen Wenn Sie sich ein paar Tage nach der Einladung bedanken. lieber Holger. dass ich dieses schöne Ereignis mit euch feiern durfte. – Bedanken Sie sich. Würdigen Sie noch einmal die Besonderheiten des Abends und drücken Sie Ihre Freude darüber aus. wenn Sie gehen. damit Sie nicht der Letzte sind. Dankesbrief des Gastes nach informellem Abend (privat) Liebe Susanne. wenn Sie die Einladung annehmen oder absagen. Im Folgenden einige Beispiele. Sie aber nicht gläubig sind. Ich habe mich gefreut. wenn Sie kommen. nochmals vielen Dank für die Einladung zu eurer „Housewarming-Party“. einige Tage später per Telefonat oder Karte. Kompliment für euer Geschick bei der Renovierung. – Zeigen Sie gute Laune. das Haus ist wirklich .

Bis auf hoffentlich ganz bald. Die Zeit ist wie im Flug vergangen: Ihr Büfett und Ihre Weine haben ein Übriges getan. um diesen Abend lange in Erinnerung zu behalten. Mit bestem Dank und herzlichen Grüßen Ihr Klaus Kramer Dankesbrief des Gastgebers nach großem Fest (privat) Gedruckter Text: Herzlichen Dank. vielen Dank für die Einladung zu Ihrem Firmenjubiläum. Eure vielen guten Wünsche haben uns tief berührt. Eine großartige Idee. dass ihr zu unserer Hochzeit gekommen seid. Wir haben uns sehr darüber gefreut. eure Franziska Dankesbrief des Gastes nach großem Fest (beruflich) Sehr geehrte Frau Huber. dass wir alle zusammen feiern konnten. dass sich wildfremde Menschen begeistert unterhalten konnten. euch . Der Abend mit all den interessanten Gästen und dem tollen Büfett hat mir viel Spaß gemacht. Ich hatte viel Vergnügen. Sie haben einen würdigen Rahmen für die hundertjährige Firmengeschichte geschaffen. Als wir am Tag nach dem Fest all die schönen Geschenke ausgepackt haben.Ihre Aufgaben als gern gesehener Gast 27 nicht wiederzuerkennen. bedauerten wir es sehr. der so viel Gesprächsstoff bot. bei Schlagern aus längst vergangener Zeit das Tanzbein zu schwingen. die wichtigsten Stationen der letzten 100 Jahre als hautnah zu erlebende Zeitreise aufzubauen! Ich habe selten einen Abend erlebt.

– Nehmen Sie ihnen die Garderobe ab oder organisieren jemanden. . – Geben Sie Orientierung: Zeiten. der das tut. – Gehen Sie sorgsam mit Geschenken und Blumen um. wie es bei dieser Veranstaltung mit dem Rauchen geregelt ist.28 Richtig Gäste einladen nicht spontan in den Arm nehmen und euch danken zu können. Programm. Liebe Grüße von Claudia und Franz Checkliste für den perfekten Gastgeber – Empfangen und begrüßen Sie die Gäste am Eingang oder einer übersichtlichen Stelle. Den besten Dank für den großartigen Beitrag zu unserer Bibliothek. Handschriftlicher Text: Liebe Gerda. – Machen Sie die Gäste miteinander bekannt. – Bitten Sie zu Tisch. Achten Sie darauf. – Bedanken Sie sich für das Kommen. wo ist was? – Weisen Sie darauf hin. Wir hoffen. Ihr habt uns eine wirklich große Freude bereitet. diese nicht einfach irgendwo lieblos liegen zu lassen. es war auch für euch ein schönes Fest. danke. Das Foto soll eine kleine Erinnerung an diesen Tag sein. Wir waren beide sehr glücklich. dass ihr die weite Anreise gemacht habt. lieber Klaus. dass ihr da wart.

oder Tischrede. kündigen Sie das Ihren Gästen mit einem freundlichen Lächeln an. prosten Sie den anderen dabei zu. damit die Hemden noch in präsentablem Zustand sind. – Übernehmen Sie die Bestellung und teilen Sie die Wünsche Ihrer Gäste dem Service mit. falls es mehrere Tischreden geben sollte.“ – Wenn Sie vor dem Essen beten. dass dies bei jeder neu ausgeschenkten Weinsorte gilt. – Wählen Sie den Wein aus und testen Sie ihn.. falls Sie kein Menü vorab bestellt haben. das Jackett abzulegen (falls Sie das wünschen) möglichst frühzeitig. – Organisieren Sie den Ablauf und die Reihenfolge. Beachten Sie. die möglicherweise zu den verschiedenen Gängen gereicht wird. – Bevor Sie nach dem Testen den ersten Schluck Wein trinken. die Damen haben nichts dagegen . . das Preisniveau diskret. Sind Sie ein Paar. – Dirigieren Sie im Restaurant. so geht der Gastgeber mit dem weiblichen Ehrengast zuerst.Checkliste für den perfekten Gastgeber 29 – Begleiten Sie Ihre wichtigsten Gäste zu Tisch. – Wenn alle ihre Plätze gefunden haben: Geben Sie ein Signal zum Hinsetzen.. Sagen Sie dazu ein paar nette Worte wie: „Ich hoffe. die Gastgeberin folgt den Gästen mit dem männlichen Ehrengast. wenn à la carte gegessen wird. – Wenn es heiß ist: Geben Sie die Erlaubnis. dass der vor allen stehende Wein nun auch getrunken werden darf. – Halten Sie eine kurze Willkommens. Auf diese Weise erteilen Sie die Erlaubnis. indem Sie Empfehlungen aussprechen.

– Achten Sie bei den Gesprächen darauf. sich zu beeilen. kündigen Sie das rechtzeitig an.30 Richtig Gäste einladen – Erteilen Sie das Startzeichen für das Essen. verstehen. nickt einmal: Gesagt wird dabei nichts. Jackett). – Reden Sie mit allen Gästen. dass Ihre eigenes Essenstempo nicht zu schnell ist.. dass es allen Gästen gut geht. die den Abend zusammenfassen. – Bezahlen Sie nicht am Tisch vor den Augen Ihrer Gäste. – Kümmern Sie sich darum. – Lassen Sie durch den Service einen Dank an die Küche für das vorzügliche Menü ausrichten. Wählen Sie dazu Worte. Bei formellen Anlässen nimmt der Gastgeber oder die Gastgeberin nur das Besteck. – Kontrollieren Sie. heilenden und helfenden Berufen nicht für kostenlose Beratungen missbraucht werden und Prominente nicht belästigt werden.“ – Heben Sie die Tafel auf. – Verabschieden Sie die Gäste. „lasst es euch schmecken“ oder Ähnliches sagen. indem Sie noch ein paar Worte sagen. – Sorgen Sie dafür. die Gäste könnten das sonst als Signal. – Sorgen Sie für einen schönen Ausklang.. dass Angehörige von beratenden. – Steuern Sie die Gespräche. . In familiärer Runde können Sie „Guten Appetit“. – Falls Sie zu Hause feiern und ein Gästebuch haben. vielleicht auch einen Ausblick geben. dass das Niveau gehalten wird (Alkohol. sieht lächelnd in die Runde. die die Schreibhemmung nehmen „ein paar kurze Worte . – Behalten Sie Organisation und Ablauf des Essens im Auge.

wie formell der Anlass ist. Falls sie getrennt gesetzt werden sollen. Es ist nicht immer leicht zu entscheiden. sind oft über getrennte Plätze nicht glücklich. dass sich verschiedene Menschen kennen lernen. Je nachdem. – Lassen Sie gegebenenfalls Taxis rufen. und wenn es Ihnen wichtig ist. die sich wenig sehen. an dem mehr als zwölf Personen teilnehmen. dass die Partner immer noch Blickkontakt haben. wer sich am besten mit wem unterhalten wird. wer „ranghöher“ steht.Die korrekte Sitzordnung 31 – Bedanken Sie sich für das Kommen. Gesellschaftlich ungeübte Menschen oder auch Partner. wo sein Platz ist und muss nicht auf Ihre Hinweise warten. – Kümmern Sie sich darum. Wenn Sie selbst Gastgeber sind. Dies ist jedoch wichtig. erleichtern Ihnen Tischkarten die Platzierung Ihrer Gäste erheblich: Jeder weiß sofort. Paare auseinanderzusetzen. ist es günstiger. die am wichtigsten bei diesem . Die Sitzordnung ist immer anspruchsvoll und oftmals auch heikel. sind Platzkärtchen sinnvoll. achten Sie darauf. ob Sie Paare nebeneinander sitzen lassen möchten oder ob sie diese getrennt platzieren. Ferner gilt es zu überlegen. müssen Sie nicht nur entscheiden. da die Personen mit dem höchsten Rang oder diejenigen. sondern auch wie es mit der hierarchischen Reihenfolge aussieht. Die korrekte Sitzordnung Bei einem Essen. Für die allgemeine Kommunikation. dass alle ihre Garderobe bekommen.

die rechts von ihm sitzt. wenn sie es tut. und sich um ihre Getränke und ihr Wohlergehen zu kümmern. 1: Sitzordnung mit zwei Gastgebern Ziffern = Rangfolge der GŠste Anlass sind. Haben Sie mehr Frauen als Männer eingeladen. sollten Sie auf jeden Fall Ihr Augenmerk darauf richten. hier hat jeder Herr eine Tischdame. Beim Erstellen der Sitzordnung ist viel Fingerspitzengefühl erforderlich. sich auch zu erheben. seiner Tischdame mit dem Stuhl behilflich zu sein. am dichtesten bei den Gastgebern sitzen. Bei rein gesellschaftlichen Essenseinladungen sind es im Regelfall gleich viele Frauen wie Männer.32 Richtig Gäste einladen Abb. um möglichst allen Anforderungen gerecht zu werden und den Abend für sämtliche Beteiligte zu einem angenehmen und interessanten Erlebnis werden zu lassen. Die Aufgabe des Tischherrn besteht darin. dass die Frauen nicht ganz außen sitzen. .

Für das Gegenüber der Gastgeber gibt es verschiedene Möglichkeiten: Der englische Stil gibt vor. – Der ranghöchste Herr bzw. dass er in den Raum blickt.Die korrekte Sitzordnung 33 Abb. – Der ranghöchste Gast ist so platziert. 2: Sitzordnung mit einem Gastgeber Ziffern = Rangfolge der GŠste Für die richtige Sitzordnung können Sie meist nach folgender Regel vorgehen: – Die Gastgeber (in den Abbildungen grau dargestellt) sitzen sich gegenüber oder leicht versetzt gegenüber. Die fran- . – Die ranghöchste Dame hat ihren Platz rechts neben dem Gastgeber. dass sie an den schmalen Stirnseiten des Tisches weit auseinandersitzen. – Der Tischherr sitzt jeweils links von seiner Tischdame. der Ehrengast sitzt rechts neben der Gastgeberin.

Sie hat den Vorteil. dass die wichtigste Person rechts neben Ihnen sitzt.34 Richtig Gäste einladen Abb. 1). achten Sie darauf. Sind Sie alleiniger Gastgeber. falls noch eine Abstimmung oder Entscheidung nötig ist. dass die Gastgeber mit allen wichtigen Gästen und auch untereinander leichter kommunizieren können. Für die Kommunikation bei Tisch ist die französische Variante besser geeignet. . 3: Sitzordnung bei einer U-förmigen Tafel Ziffern = Rangfolge der GŠste zösische Variante lässt die beiden Gastgeber in der Mitte der langen Seiten der Tafel sitzen (Abb. 2). die nächst wichtigen auf Ihrer linken Seite und gegenüber von Ihnen (Abb.

Andere Institutionen vor der eigenen Institution. für alle sichtbar zu sein. nicht nach Rang des Amtsinhabers. Generell gilt: – Gleichgeschlechtliche Paare sind ebenso wie heterosexuelle Paare zu behandeln.oder in Kamm-Form stehen. an einer Tafel zu residieren – es ist ja kein Meeting. selbst den Überblick zu haben und sich mit möglichst vielen Menschen unterhalten zu können. Land vor Kommune. – Der Rang des begleitenden Partners entspricht dem der eingeladenen Person. Wichtig ist es. Achten Sie stets auf den kommunikativen Aspekt.Die korrekte Sitzordnung 35 Bei langen Tafeln in Form eines I oder bei sehr großen Veranstaltungen. 3). in denen Tische als T-. Kunst vor Wissenschaft. Dienstalter vor Lebensalter. U. . – – Gewählte Ämter vor berufenen – Ämtern. – Bund vor Land. es geht nicht darum. sollten der oder die Gastgeber möglichst zentral sitzen (Abb. Die protokollarische Rangfolge – Der Ehrengast steht an erster – Stelle. – Ehepartner werden nach Rang – ihres anwesenden Partners behandelt. Stellvertreter nach ihrem eigenen Rang. – – Ausländer (bei gleichem Rang) – vor Inländern. Wissenschaft vor Industrie.

die Sitzordnung mit einem Spiel zu gestalten. Eine Skizze des Raums erleichtert es. Das gleiche Symbol hat dann noch eine zweite Person. Auf dieser Tafel sind die Namen der Gäste in alphabetischer Reihenfolge aufgelistet. Ländern. die Tische mit Namen von Blumen. an dem der Gast sitzen wird. Bei mehreren Tischen können dann alle an einem Tisch sitzen. zielgerichtet auf den eigenen Tisch zuzusteuern. dass die Gastgeber an Tisch Nummer eins sitzen. So könnte zum Beispiel jeder Gast ein Los ziehen. Sie müssen schließlich öfter in die Küche gehen. so haben Sie immer noch die Möglichkeit. möchten aber keine hierarchischen Kriterien einbringen oder diese passen nicht.36 Richtig Gäste einladen Vergessen Sie nicht. Da ist es nicht sinnvoll. Flüssen oder bei Firmenveranstaltungen mit Produktnamen zu versehen. wenn Sie sich jedes Mal an den Gästen vorbeischlängeln müssen. die das gleiche Symbol auf ihrem Zettel haben und dieses in der Tischdekoration wieder finden. wird sich nicht sehr wertgeschätzt fühlen. die dann der Tischnachbar wird. bedenken Sie. er am Tisch 14 sitzt und es 15 Tische gibt. Eine Nummerierung der Tische ist dabei nicht günstig. Ein Gast. . der sehen muss. Städten. bei sehr vielen Gästen einen so genannten Placementspiegel aufzustellen. um etwas zu holen oder den Zustand der köchelnden Gerichte zu überprüfen. auf dem sich ein Symbol befindet. dass die Sitzordnung für Sie als Gastgeber praktikabel sein muss. Wenn Sie zu sich nach Hause einladen. Sie wünschen eine Sitzordnung. hinter dem Namen steht die Bezeichnung des Tisches. Deshalb ist es üblich.

ohne dass der Körper dabei in sich zusammensackt. Auf diese Weise müssen sie sich zwangsläufig beim Essen nach vorn beugen. Die Haltung bei Tisch Die meisten Fehler passieren. weil viele Menschen bereits falsch am Tisch sitzen. Damit Ihnen das nicht passiert. Die Missachtung von Tisch-Manieren und Etikette kann im Beruf. um zu essen. Die Lehne des Stuhls wird nur zum Abrücken des Stuhls benutzt. Sie sitzen zu weit von der Tischkante entfernt. erhalten Sie auf den folgenden Seiten einige Tipps. sie führt auch dazu. vor allem wenn der Betroffene gar nicht bemerkt. Beim Essen lehnen Sie sich nicht an.37 Das A und O: Tisch-Manieren Zum guten Stil gehören entsprechende Tisch-Manieren. dass leichter gekleckert wird. Generell gilt: Die Sitzhaltung ist immer aufrecht. Der alte Spruch „das Besteck bewegt sich zum Mund. so sitzen Sie bequem und müssen keine unruhigen Bewegungen machen. die zu einer guten Esskultur gehören. das bedeutet. Diese ständige Auf-und-Ab-Bewegung sieht nicht nur unschön aus. Wenn Sie die Sitzfläche des Stuhls möglichst komplett ausnutzen. nicht der Mund zum Besteck“ gilt auch heute noch. nur zwischen den Gängen können Sie die Rückenlehne dezent nutzen. so dass Ihre Oberschenkel eine . was er falsch gemacht. bei einem Rendezvous oder im Urlaub sehr peinlich sein. der Oberkörper bleibt ruhig. Vor dem Körper sollten Sie ungefähr eine Handbreit Platz bis zum Tisch haben.

Halten Sie allerdings Besteck in der Hand. Hände gehören nicht unter den Tisch (Abb. sollten Ihre Hände mit dem Besteck nicht auf den Tisch gestützt werden. 5). können Sie jederzeit das Besteck auf dem Teller ablegen und Ihre Hände auf den . hängt von der Art des Schmucks oder der Manschettenknöpfe ab. Mit dieser Art des Essens stören Sie Ihren Tischnachbarn nicht. Wie weit Sie die Hände über die Tischkante hinaus legen dürfen. auch während eines mehrgängigen Menüs entspannt zu sitzen. ruhen die Hände wie oben beschrieben auf dem Tisch. auch wenn Sie eng beieinander sitzen. Ihre Hände ruhen etwa fünf bis zehn Zentimeter oberhalb der Tischkante. ist es leicht. Möchten Sie Ihre Arme entspannen. Die Ellenbogen befinden sich dicht am eigenen Körper. Ihre Füße sind dabei nicht um die Stuhlbeine geschlungen – das sieht unschön aus (Abb. 4). Wenn Sie gerade nicht essen.38 Das A und O: Tischmanieren Abb. Während des Essens werden die Arme nur parallel zum Rumpf und eng am Körper bewegt. 4: Falsche Haltung bei Tisch: Um die Stuhlbeine geschlungene Beine möglichst große Auflagefläche auf dem Stuhl haben.

wie etwa Salz oder Brot. 6: Falsche Haltung bei Tisch: Ellenbogen sind aufgestützt Tisch legen. Grundregel: Der Arm darf nie ganz durchgestreckt sein. Die Ellenbogen sind zu keinem Zeitpunkt auf dem Tisch. auf der rechten Seite durch die rechte Kante des äußeren Glases. Bitten Sie Ihren Nachbarn höflich darum. was sich nicht in Ihrer Reichweite befindet. . weder während der Essenspausen noch nach dem Essen (Abb.oder Salatteller. aber greifen Sie nicht ausholend über den Tisch. nehmen Sie sich nicht mit weit ausholenden Bewegungen. Grundsätzliches Verhalten beim Essen Alles. 5: Falsche Haltung bei Tisch: Arme sind zu weit auf der Tischfläche Abb. 6). Ihr Platz am Tisch ist auf der linken Seite begrenzt durch die linke Kante von Brot.Grundsätzliches Verhalten beim Essen 39 Abb.

sondern auf einen kleinen Schemel zu stellen. eine Faser aus den Zähnen entfernen müssen. auch keine Hüte oder Mützen! Haben Sie eine kleine Handtasche dabei. Auf den Tisch gehören weder Handys noch Handtaschen. Deshalb ist es auch völlig überflüssig. auf den Schoß oder zwischen Rücken und Stuhllehne legen. gilt: Während eines Menüs verlässt man generell nicht den Tisch. Auf keinen Fall wird die Handtasche über die Stuhllehne gehängt oder neben den Stuhl gestellt. Es geht niemanden etwas an. . Größere Handtaschen gehören auf den Boden. das gute Stück nicht auf den Boden. kurz bei Ihrem Babysitter nachfragen möchten. können Sie diese entweder unter Ihre Serviette. vor Ihnen zwischen Ihre Füße. entschuldigen Sie sich kurz ohne Angabe von Gründen. Sie bieten Frauen mit sehr hochwertigen Handtaschen die Möglichkeit. Sie benutzen bitte beide Hände. In manchen Restaurants werden schon so genannte Taschenhocker angeboten. ob Sie Ihren Lippenstift nachziehen wollen. ob noch alles in Ordnung ist oder ob Sie sonstige körperliche Bedürfnisse haben. Wenn Sie sich selbst von den Platten nehmen: Nur der Service nimmt die beiden Besteckteile (Vorlegebesteck) in eine Hand.40 Das A und O: Tischmanieren Von rechts wird serviert und abgeräumt. Sie müssten sich nur kurz die Nase pudern. Von links bekommen Sie nachgereicht oder es werden Ihnen Platten zur Selbstbedienung gereicht. Falls Sie während des Essens mal auf die Toilette müssen. Müssen Sie allerdings unbedingt zwischen den Gängen gehen. der dann nicht mehr gut an den Tisch kommt. Dort stören sie nur den Service. zu sagen.

das viele Regeln erklärt: die Symmetrie der Tafel. um nicht zu krümeln. So erklärt es sich. weil er dann besser Händchen mit der Nachbarin halten kann oder den Brotteller direkt vor sich platziert. der sich nun entscheidet. wenn es Ihr Partner ist. Geschirr und Gläsern 41 Übrigens: Vom Teller des Nachbarn zu probieren ist auch dann tabu. oberhalb des Platztellers eingedeckt wurden. Geschirr und Gläsern Es gibt ein Grundprinzip bei Tisch. Jeder schön gedeckte Tisch ist so eingedeckt. dass die Position der Teller nicht verändert werden darf und der Brotteller seinen Platz behalten muss. sein Rotweinglas ein wenig zu verrücken. dann arbeitet man sich nach außen vor. Das über dem Teller liegende Besteck hat die entgegengesetzte Reihenfolge: Das dem Teller nächstliegende Besteck wird zuerst benutzt. dass mehr als zwei Besteckteile. Jeder Gast.Korrekter Umgang mit Besteck. Sie werden es aber selten vorfinden. die zusammengehören. dass das Arrangement von Geschirr. Das Dessertbesteck besteht . Korrekter Umgang mit Besteck. Besteck und Gläsern für jeden Gast exakt gleich ist. Auch die Tischdekoration sowie Butterschalen oder anderes sind punktgenau eingesetzt. zerstört diese Symmetrie und damit den Anblick der festlich gedeckten Tafel. Das Besteck Das Besteck links und rechts neben dem Teller wird von außen nach innen verwendet.

Legen Sie einfach . 8: Signal für: Ich bin fertig mit dem Essen aus Löffel und Gabel. sondern hat auch einen aggressiven Touch. Sollten Sie eines der beiden Bestecke nicht mehr benötigen.42 Das A und O: Tischmanieren Abb. also sowohl Löffel als auch Gabel zum Mund führen. können Sie es im oberen Teil des Tellers ablegen und nur mit dem anderen Besteckteil essen. Das sieht nicht nur unschön aus. ist das selbstverständlich auch bei Tisch möglich. Auch damit können Sie Ihre Tischnachbarn irritieren. wenn Sie dafür nur eines der Bestecke benutzen. Möchten Sie Ihre Hände für Gesten einsetzen. Sie können beide Teile. 7: Signal für: Ich mache eine Pause beim Essen oder möchte noch etwas Nachschlag Abb. Eleganter ist es. wenn Sie das Besteck in der Hand halten. Die Spitze des Bestecks darf nie nach oben oder auf das Gegenüber gerichtet sein. sondern auch als Messerersatz zum Zerteilen. gebrauchen Sie beide Teile gleichzeitig und verwenden Sie dabei den Löffel nicht nur in seiner klassischen Funktion. Machen Sie niemals unterstreichende Gesten.

Es gilt die Regel. 8). 9). wenn Sie eine Essenspause machen (Abb. Vermeiden sollten Sie dabei allerdings weit ausholende Gesten. wird es parallel. . Wenn Sie nachgelegt bekommen möchten. indem Sie das Besteck mit dem Griff auf dem Tischtuch auflegen und die Spitze auf dem Tellerrand ruht (Abb. das einmal das Tischtuch verlassen hat. dass das Besteck. 7). So sollte das Besteck auch liegen. 9: So wird das Besteck nie abgelegt: Brücken bauen Ihr Besteck auf dem Teller ab und gestikulieren Sie dann. Geschirr und Gläsern 43 Abb. abgelegt (Abb. Bitte bauen Sie keine „Brücken“. Sind Sie mit dem Gang fertig. wobei die Griffe gegen fünf Uhr zeigen. dieses kein zweites Mal berühren darf. kreuzen Sie das Besteck auf dem Teller. Durch die Schräglage könnte Sauce am Griff herunterlaufen.Korrekter Umgang mit Besteck.

die heißen Tassen zu transportieren. dass Sie mit Abb. damit unterstreichen Sie zu demonstrativ. Es besteht immer die Gefahr. 12. Das sollten Sie nie tun. 10: So wird der Löffel nicht abgelegt . sondern legen es immer auf den Unterteller ab (Abb. Den Löffel legen Sie immer auf den Teller. 11). 13). dass Sie oder jemand vom Service gegen den Löffel stößt und dann die ganze Tasse umfällt (Abb. Bitte schieben Sie nicht den Teller nach dem Essen von sich weg. Der untere. den Suppenlöffel in der Suppentasse stecken zu lassen. etwas größere ist nur zum Servieren gedacht. Manchmal sind zwei Teller unter der Tasse. Aus dem gleichen Grund lassen Sie Ihr Besteck auch nie in einem Eisbecher stehen. Legen Sie den Löffel stets auf den Unterteller der Suppentasse (Abb. So ist es für den Service leichter.44 Das A und O: Tischmanieren Ebenfalls weit verbreitet ist der Fehler. wenn Sie entweder eine Pause machen oder fertig sind Abb. 10). 11: So wird der Löffel bei einer Suppentasse abgelegt. der direkt unter der Tasse ist.

Geschirr und Gläsern 45 Abb. die auf effektive Weise das Auf. der sich weit über den Tisch beugen müsste. Legen Sie Ihr Besteck anders ab oder reichen Sie den Teller an. Das funktioniert nur. Die Gläser werden meist von rechts nach links aufgereiht.und Abtragen gewährleisten. Dann verwendet man sie vom Tellerrand her Richtung Tischmitte. so können die gewohnten.Korrekter Umgang mit Besteck.oder Dessertbecher nicht abgelegt Abb. Ebenso behindern Sie damit den Service. Geschulter Service hat spezielle Handgriffe. Tatsächlich machen Sie damit den Mitarbeitern des Restaurants das Arbeiten nur schwerer. um Ihren Teller vom Tisch zu nehmen. Stielgläser wer- . sicheren Handgriffe nicht eingesetzt werden. Aus diesem Grund „unterstützen“ Sie auch bitte nicht den Service mit dem Zusammenstapeln von Geschirr. wenn sich die Gäste an die Spielregeln halten. 13: So wird das Dessertbesteck richtig abgelegt Ihrem Gang fertig sind – das könnte Ihre Nachbarn unter Zeitdruck setzen. 12: So wird das Dessertbesteck für Eis. manchmal stehen sie auch im Dreieck.

46 Das A und O: Tischmanieren den nur am Stiel. Griff nach rechts. oft schräg angelegt. eingedeckt. Rechts des Tellers liegen höchstens vier. Lediglich Sonderbestecke werden manchmal zusätzlich. Der Finger wird dabei entgegen allen anders lautenden Gerüchten nicht abgespreizt. Das Dessertbesteck ist oberhalb des Tellers‚ Löffel oben. Bei mehreren Gängen wird das Besteck dann vor jedem neuen Gang nachgedeckt. möglichst im unteren Drittel angefasst. In manchen Restaurants wird er auch nach Suppe oder Abb. Über dem Teller finden Sie zwei bis maximal vier (Abb. Gabel darunter mit Griff nach links. Die Hand ist auf diese Weise maximal vom Kelch entfernt und erwärmt den Wein nicht. er bleibt meistens bis zum letzten Hauptgang auf dem Tisch. 14: Komplettes Gedeck für fünf Gänge . 14). Der Brotteller wird links neben der Gabel eingedeckt. links des Tellers maximal drei Besteckteile.

früher war er auch gelegentlich unter dem Dessertbesteck.Korrekter Umgang mit Besteck. 15) wie Kaviarmesser und Kaviarlöffel. dürfen Sie auch vom Brot essen. Schneckenzange. Krebsmesser. Gourmetlöffel. Kaviarbesteck. Krebsbesteck. Hummerzange. Schneckengabel und Schneckenzange. wird der Löffel am Sorbet angelegt. Geschirr und Gläsern 47 Abb. Hummergabel und Hummerzange. Obstbesteck. Schneckengabel Salat entfernt.und Hilfsbestecke Von links: Austerngabel. . Zusätzlich gibt es noch eine Reihe von Spezial. Gourmetlöffel. Solange der Brotteller auf dem Tisch steht. Hummernadel. Fonduegabel. Der Suppenlöffel liegt rechts neben den Messern. 15: Spezial. aber nie eingedeckt.und Hilfsbestecken (Abb. Austerngabel. Wird zwischen den Hauptgängen ein Sorbet gereicht.

In Thailand finden Stäbchen nur beim Essen von Nudelsuppe Verwendung. die Flüssigkeit direkt aus der Schüssel getrunken. Dieses Stäbchen wird nicht bewegt und sollte stabil liegen. 16: Essen mit Stäbchen . Andere thailändische Gerichte. Legen Sie ein Stäbchen in den Schnittpunkt zwischen Daumen und der übrigen Hand und legen es auf der Spitze des Ringfinger ab. Japan oder Korea ersetzen Stäbchen Messer und Gabel. die Speisen auf den Löffel zu befördern.48 Das A und O: Tischmanieren Essen mit Stäbchen In vielen asiatischen Ländern wie China. die auf Tellern angerichtet sind. Die festen Bestandteile werden mit den Stäbchen herausgefischt. werden mit Gabel und Löffel verzehrt. Hier soll es jedoch nur um den korrekten Umgang mit Stäbchen in einem asiatischen Restaurant in Deutschland gehen. Abb. Es gäbe viel zu den Etikette-Regeln der jeweiligen Länder im Umgang mit Stäbchen zu sagen. wobei die Gabel dazu dient.

Achten Sie darauf. die Serviette zu Beginn des Abends auf den Schoß zu legen. Die Serviette Gelegentlich werden aus Servietten komplizierte hohe Gebilde geformt. die Stäbchen in der Mitte zu fassen. Es ist wichtig.und Mittelfinger gehalten. Das ist erstens .Die Serviette 49 Das zweite Stäbchen wird ähnlich wie ein Stift mit den Spitzen des Daumens. und nicht erst dann. Wenn alle erst dann ihre Servietten entfalten. Das bedeutet. Sind Sie der Gastgeber. können Sie die Serviette nach dem Bestellen entfalten und auf den Schoß legen. Auf diese Weise können Sie auch große Dinge einfach festhalten. es ebenso zu machen. Mit mehr Erfahrung können Sie dann immer weiter zum Ende rutschen und damit die Kapazität der Stäbchen vergrößern. Mit etwas Übung fungieren die Stäbchen wie ein Paar Greifer. wenn das Essen kommt. Schwenken Sie das zweite Stäbchen zum stationären Stäbchen und hin wieder davon weg. dass der professionelle und leise Service sich schon mit dem ersten Gang nähert. die auf den Platzteller drapiert die Sicht auf das Gegenüber verstellen und jederzeit umzukippen drohen. Dieses Zeichen ist dann Signal für alle. In so einem Fall dürfen Sie die Serviette einfach hinlegen. Tipp: Für den Anfang kann es helfen. Oft wird es übersehen. dass sich die Stäbchenspitzen auf der gleichen Höhe befinden. Zeige. müssen die Kellner mit den heißen und schweren Tellern in der Hand warten. sie genauso gefaltet oder gerollt wie sie ist von ihrer senkrechten Position in eine waagerechte Lage zu bringen.

50 Das A und O: Tischmanieren nicht angenehm. bitte nicht akkurat zusammenlegen. Auch Papierservietten werden niemals auf dem Teller abgelegt und auch nicht zusammengeknüllt. die sich in der Etikette geändert haben. Früher kam die Papierser viette auf den Teller. Das ist eine der wenigen Regeln. Das gilt sowohl für Stoff.als auch für Papierservietten. Die Serviette wird niemals ganz entfaltet. liegt die Serviette locker zusammengefaltet links neben Ihrem Teller. danach kommt sie wieder auf den Schoß zurück. Appetitlich hat es noch nie ausgesehen. . können Sie mit der Innenseite der „Oberhälfte“ den Mund abtupfen und beim Ablegen bleibt sowohl die Außenseite als auch Ihre Kleidung unter der Serviette stets sauber. Auch dazu sollte der Platz bzw. Wenn Sie den Platz verlassen. Zudem gibt es manchmal vorab als Überraschung einen „Gruß aus der Küche“. Sie nehmen sie immer nur dann ein Stück nach oben. Zwischen den Gängen bleibt sie dort ebenfalls liegen. Bevor Sie trinken. auch Amuse-gueule oder Amuse-bouche genannt. Wenn Sie die offene Seite der Faltung zum Körper hin platzieren. bei der heute Papierservietten getrennt von den Speiseresten entsorgt werden. zweitens verzögert sich so der Ablauf. Ihr Platzteller frei sein. Auf diese Weise vermeiden Sie unappetitliche Fettränder an den Weingläsern. wenn Sie sich den Mund abtupfen wollen. tupfen Sie sich kurz den Mund ab. Sie liegt einmal halbiert während des ganzen Essens auf dem Schoß. Dort wird sie auch lose gerafft oder gefaltet nach dem Essen abgelegt. Grund der Änderung ist die Mülltrennung.

der Gastgeber oder die ranghöchste Person erheben als Erste das Glas. Eine Ausnahme ist das Wasser. Anders ist es beim Wein. dass die Gläser nicht so weit erhoben werden. hängt vom Anlass und Geschmack ab. . Hier kommt dem Gastgeber das Privileg zu. Das bedeutet.Wichtige Startzeichen 51 Wichtige Startzeichen Bei einem Essen gibt es für fast alles ein Startzeichen. dürfen auch alle davon trinken. Als Grundregel können Sie sich merken. z. wenn in einem Biergarten gefeiert wird. seine Gäste zum Trinken einzuladen. dass der Glasrand des Kelchs nicht höher als Ihr Kinn sein sollte. Sobald alle Gäste Wasser in ihren Gläsern haben. Für den gehobenen Rahmen ist „zum Wohl“ der passende Ausdruck. dass sie sich direkt vor dem Gesicht befinden – sonst kann der Blickkontakt zum Gegenüber nicht mehr hergestellt werden. Werden im Lauf eines Menüs verschiedene Weine zu den einzelnen Gängen gereicht. werfen einen Blick in die Runde. Ein neuerlicher Toast ist unnötig. B. So soll gewährleistet werden. Dorthin. allerdings auch nur einmal. dass der Abend gemeinsam erlebt wird. sollte der Gastgeber mit einem freundlichen Nicken die Aufforderung zum Trinken geben. Angestoßen wird nur bei besonderen Gelegenheiten wie Geburtstagen oder Jubiläen. deren Gäste dann ebenfalls das Glas erheben. Wichtig ist für alle. Nach dem ersten Zutrinken sollten alle noch einen Blick in die Runde werfen und dann erst das Glas wieder abstellen. ohne dass dafür ein Signal gegeben werden muss. Ob der Gastgeber diesen ersten Schluck mit einer Tischrede oder einem Toast verbindet. wo es vorher stand. „Prost“ eignet sich nur für sehr rustikale Veranstaltungen.

„Mahlzeit“ ist völlig deplaziert. nehmen Sie sich immer die Zeit. „Guten Appetit“ eignet sich nur für familiäre Runden. auch wenn Sie sich vom gleichen Gericht noch einmal nehmen möchten. dass mit dem Essen begonnen wird. Ihren benutzten Teller und das Besteck lassen Sie auf dem Tisch stehen. Ihren Teller in aller Ruhe zu Ihrem Platz zu tragen. Auch ein zu neugieriges Begutachten der Speisen vor der Eröffnung wirkt unschön. dass jeder Gast im Laufe des Abends fünf oder sechs Teller benutzen . Dieses Wort sollten Sie ganz aus Ihrem Wortschatz streichen. bevor Ihnen nicht der Start signalisiert wurde. Mit benutztem Geschirr sollten Sie möglichst nicht herumlaufen. die Gastgeberin das Signal für das Essen gibt. Oft gibt es nicht so viel Geschirr. auch wenn Sie an Stehtischen essen.52 Das A und O: Tischmanieren Der Gastgeber gibt das Zeichen. Sind Sie in einen Privathaushalt eingeladen. der Beginn signalisiert. dass der Gastgeber das Zeichen für den Wein übernimmt. desto mehr wird vom Gastgeber auf eine mündliche Aufforderung verzichtet und nur mit einem kurzen Nicken mit dem Kopf. wenn Sie zu einer lockeren Party bei Freunden eingeladen sind. dass Sie als Gast keinen Schluck Wein trinken und keinen Bissen Ihres Menüs essen dürfen. wird es in traditionellen Familien so gehandhabt. Je formeller das Essen ist. Das bedeutet. Büfetts Ein Büfett muss immer von Gastgeberin oder Gastgeber eröffnet werden. wenn alle ihr Essen vor sich haben. Anders kann das sein. Essen oder Trinken im Gehen sind nicht erlaubt.

Sie laden sich von Vorspeise bis Nachspeise ein Sammelsurium auf den Teller. dass Sie von jedem Gang kosten müssen. Alle sehen jedoch deutlich. andere Gästen möchten . dass Sie Ihr Geschirr immer auf dem Tisch stehen lassen und sich ständig neue Teller holen. die zueinander passen. der sich viel Mühe bei der Auswahl der sorgfältig aufeinander abgestimmten Gänge gegeben hat. wenn Sie einen überladenen Teller durch den Raum balancieren. In diesem Fall sollten Sie die Gastgeber nicht damit in Verlegenheit bringen. obwohl alle anderen am Tisch bereits Mousse au chocolat genießen. Große Dekorationsobjekte bleiben auf dem Büfett stehen. Gehen Sie also häufiger – niemand zählt mit. die ihre rationelle Arbeitshaltung aus dem Büro bei einem Büfett zeigen. Wenn Sie mehrfach von den Gerichten nehmen. wenn Sie immer noch bei der Knoblauchcremesuppe sind. Doch viele ärgern sich.Wichtige Startzeichen 53 könnte. Das bedeutet nicht. Niemand nimmt es Ihnen übel. um sich die weiteren Gänge zu ersparen. Es gibt immer wieder Gäste. auch wenn sie sehr appetitlich aussehen. wenn Sie zweimal Salat essen und dann Nachtisch übergehen. halten Sie sich an die übliche Speisefolge. dass hinter Ihnen abgeräumt wird – nicht jedoch bei einer Feier mit beschränkten Möglichkeiten in einem Privathaushalt. Mit diesem Verhalten outen Sie sich als echten Banausen. Im Restaurant oder bei einem Catering-Service können Sie erwarten. wie oft Sie zum Büffet gehen. Legen Sie sich immer nur die Speisen auf den Teller. Sie verderben unter Umständen auch Ihren Mitessern den Appetit und beleidigen den Gastgeber.

kann nicht viel schief gehen: – Verrücken Sie Ihr Geschirr nicht. dass Besteck. Benutzen Sie immer das Vorlegebesteck. so brauchen Sie nicht zu warten. Dies ist ja auch üblicherweise die Gelegenheit. das dort bereit liegt. . warten Sie beide jeweils aufeinander. Gäste zu empfangen und Repräsentationspflichten zu erfüllen. Sitzen Sie am Tisch. Auf keinen Fall dürfen Sie sich etwas mit den Fingern nehmen. – Bauen Sie mit Ihrem Besteck keine Brücken. sondern bitten Sie. – Beginnen Sie erst. sondern berücksichtigen Sie. das einmal von der Tischdecke genommen wurde. Wenn Sie die Grundregeln des Verhaltens bei Tisch berücksichtigen. – Greifen Sie nicht weit über den Tisch. dass Ihnen jemand Zucker oder Milch reicht. – Legen Sie die Serviette auf den Schoß. wenn die Gastgeber das tun. Doch auch die Kaffeetafel kann etwas sehr schönes und stilvolles für gemeinsame Treffen sein. – Hinterlassen Sie keine Lippenstiftspuren auf der Tasse. sondern lassen Sie es so. bis alle anderen mit ihrem Essen Platz nehmen. wie es vor Ihnen steht. – Machen Sie keine Geräusche beim Essen oder Trinken. Nur wenn Sie einen festen Tischnachbarn – also Tischdame oder Tischherr – haben.54 Das A und O: Tischmanieren sich auch noch daran erfreuen. Die Kaffeetafel Tischkultur hat meist die klassische Tafel als Schwerpunkt. nicht mehr mit dieser in Berührung kommen darf.

Das Umfassen der Tasse mit einer Hand oder gar beiden Händen ist bei Tisch absolut unmöglich. ob noch Kaffee in der Tasse ist oder nicht. Sie sollten ihn auch nicht auf der Untertasse ablegen. Der Löffel hat nichts in der Tasse zu suchen. . eine Tasse zu ergreifen. – Reichen Sie Ihre Tasse nie ohne Untertasse zum Nachschenken. Da stellt sich die Frage: Wohin mit dem Teebeutel? Auf keinen Fall sollten Sie den Teebeutel in den Aschenbecher legen. damit muss es genug sein. Außerdem sollten Sie Ihr Getränk mit dem Löffel nicht quirlen. Er gehört immer auf die Untertasse. das ist unappetitlich.Wichtige Startzeichen 55 – Lassen Sie den Löffel nicht in der Tasse stehen. keine Speisen. außer beim Umrühren. sie am Henkel anzufassen – auch wenn Sie es oft anders sehen. Der Löffel wird auch nicht abgeleckt! Kaffee und Tee sind Getränke. da sich auf dem Unterteller eine kleine Pfütze angesammelt hat: Kleckergefahr! Außerdem sieht es nicht schön und appetitlich aus. Wenn Ihnen Kaffee eingeschenkt wird. Einige Dinge sind bei der Kaffeetafel besonders zu berücksichtigen: Die stilvolle und elegante Art. können Sie Ihre Tasse mit der Untertasse ein wenig anheben und der Kanne somit entgegenkommen. wenn er nicht in einer Kanne angeboten wird.bis zweimal mit dem Löffel umrühren. Schwieriger ist es mit dem Tee. nur ein. ist und bleibt. Die bessere Alternative: Bitten Sie um einen zusätzlichen kleinen Teller oder ein Schälchen. Während des Teetrinkens müssen Sie sonst immer auf fallende Tropfen von der Tasse achten. ganz gleich.

Sie sind frei in der Gestaltung des Menüs. . rümpft die Nase. ohne ein zu großes Risiko einzugehen und was trauen Sie sich selbst zu. die es als kalte Vorspeise gibt. wenn es kein Fleisch gibt. desto aromatischer kann das Menü werden – Die Möglichkeiten der Küche: Was können Sie vom Restaurant Ihrer Wahl fordern. wie der Geschmack der Eingeladenen ist. Nicht jeder ist vom rohen Fisch in den Sushi-Häppchen begeistert.56 Die richtige Zusammenstellung von Speisen und Getränken Sie haben Gäste zum Essen eingeladen. Überlegen Sie gut. gilt es einiges zu beachten: – Vorlieben und Geschmack der Gäste – Eventuelle kulturelle oder gesundheitliche Speisetabus – Tageszeit: Mittags sollte das Menü etwas leichter sein – Anlass: Ist es dem Anlass gerecht? – Die Jahreszeit: Je mehr saisonale Produkte Sie einbeziehen. so manch einer hat eine Aversion gegen Meeresfrüchte. bekommt Panik beim Anblick eines ganzen Fisches. wenn Sie zu Hause kochen? Sie müssen sich heute nicht mehr unbedingt an die klassische Speisenfolge halten. Ein Menü planen Damit Ihre Gäste zufrieden den Abend bei Ihnen genießen können. wenn er Trüffeln riecht oder ist verärgert.

um den Geschmack im Mund zu neutralisieren und sich zu erfrischen. den Käse vor dem Dessert zu reichen. Manchmal gibt es anstelle des Sorbets auch einen „Trou normand“. Die meisten entscheiden sich dafür. Ob Sie zwischen einem Fisch. nach der Süßspeise nicht wieder zum Salzigen zu kommen. So ist die klassische Menüfolge: Drei Gänge: Suppe – Hauptgang – Dessert Vier Gänge: Kalte Vorspeise – Suppe – Hauptgang – Dessert Fünf Gänge: Kalte Vorspeise – Suppe – Zwischengericht – Hauptgang – Dessert Möchten Sie Käse reichen. ohne Sorbet.und Fleischgang ein Sorbet reichen sollten – darüber ist sich selbst die Spitzengastronomie nicht einig. gibt es zwei Möglichkeiten: vor dem Dessert oder als Abschluss des Menüs. In einfacheren französischen Lokalen ist es manchmal auch nur ein Schnaps. Manche halten es für unverzichtbar. das mit Schnaps übergossen wird. dass kalte Sorbet würde die Geschmacksnerven für den nächsten Gang unempfindlich machen und zu sehr sättigen.Ein Menü planen 57 Die klassische Abfolge gibt jedoch eine gute Orientierung und entspricht der Erwartungshaltung der meisten Gäste bei einer Einladung. . Andere sagen. auch „Sorbet arrosé“ genannt. da es für das Geschmacksempfinden angenehmer ist. Zudem haben Sie es dann mit der Auswahl der Weine leichter. Dieses „normannische Loch“ ist ein Sorbet.

wenn Sie es nicht kennen bzw. bei denen es erlaubt ist. die Hände zu benutzen. wie man einen Hummer korrekt zerlegt. Es gibt nur wenige Gerichte. manch- . Wenn Sie nicht wissen. Sie erkennen es in der gehobenen Gastronomie daran. Artischocken Vielleicht kennen Sie Artischocken nur in Form von Artischockenherzen im Salat oder auf einer Pizza. nicht genau wissen. also oberhalb des Brottellers. manchmal auch direkt oberhalb Ihres Tellers. wenn Sie so tun. den Service oder Ihren Tischnachbarn zu fragen. ist es nur dann peinlich. kann das peinlich sein. Normalerweise steht sie schräg links oben vor Ihnen. wie das Ihnen unbekannte Gericht gegessen wird. benutzen Sie die Fingerschale: Tauchen Sie kurz die Fingerspitzen ein und trocknen sie die Hände dann an einer extra Serviette ab. wie man es eigentlich isst. Zögern Sie nie. dass eine Fingerschale vor Ihnen steht. als könnten Sie es und stellen sich dann ungeschickt an.58 Die richtige Zusammenstellung von Speisen und Getränken Schwierige Gerichte von A bis Z Ein Gericht ist nur dann schwierig. Wenn Sie die grundlegenden Tisch-Manieren nicht beherrschen. meist als Vorspeise. wird die Scheu oft noch größer. Betrachten Sie doch ab jetzt diese „schwierigen“ Gerichte einfach als „neue“ und damit als etwas. das Sie erlernen können. Gelegentlich gibt es jedoch eine ganze Artischocke. Wenn dann noch zusätzliches Besteck neben Messer und Gabel liegt. Immer wenn Ihre Hände mit dem Essen in Berührung kommen und Sie wieder zum Besteck oder Glas greifen wollen.

ob sie bei Berührung reagieren. Wahre Kenner verzichten auf alle Zusätze und genießen das Aroma pur. Manchmal liegt auch eine einzelne auf einer kalten Fischplatte. Austern Normalerweise bestellen Sie drei. Das bedeutet. Wenn sie nicht ganz ausgelöst sind. Im Restaurant sind Austern bereits geöffnet. Es ist kein Gericht. Für Ungeübte ist es nicht ganz einfach und vor allem nicht . prüfen Sie vorsichtig mit dem Messer. mit Messer und Gabel: Den Rest schneiden und essen Sie wie jedes andere Gemüse. bevor sie dann das Wasser aus der Austernschale trinken. dass Sie nicht abbeißen. lauwarm oder heiß serviert. So arbeiten Sie sich langsam voran. der nicht essbar ist. neun oder zwölf Stück. Gelegentlich werden Ihnen Pfeffer. Wer das Wasser nicht mag. denken Sie unbedingt daran. dass Sie einen Austernöffner brauchen. Manche nehmen die Auster lieber mit einer Austerngabel heraus und essen sie zuerst. geschweige denn das Blatt verzehren. dazu meist mehrere Dips. ein grasartiger Bewuchs. bis der Boden vor Ihnen liegt. Hier entfernen Sie das so genannte „Heu“. Falls Sie Austern zu Hause essen wollen. das sättigt. Sie bekommen eine Artischocke entweder kalt. dann schneiden Sie am „Fuß“ – auch „Austernpunkt“ genannt (dort ist sie an der Schale angewachsen) – ab und schlürfen sie samt Wasser. Tabasco oder Zitrone dazu gereicht. die zur Vorspeise gereicht wird.Schwierige Gerichte von A bis Z 59 mal auch als Zwischengang. die äußeren Blätter abzuzupfen und sie dann in die Sauce einzutauchen. da nur wenig davon essbar ist. kann es stehen lassen. sechs. Sie fangen an. Sie streifen den unteren fleischigen Teil des Blattes mit den Zähnen aus.

Oft ist sie schon aus der Schale gelöst. wenn Sie den Kern entfernen. Achten Sie unbedingt darauf. Manchmal bekommen Sie jedoch die gesamte Hälfte der Frucht in der Schale. die Sie wie eine Zange verwenden. geben Sie einen eventuell vorhandenen Aufstrich auf den Brotteller und streichen Sie dann eine kleine Portion auf Ihr abgebrochenes Stück Baguette. die Hand gut zu schützen. dürfen Sie diese mit den Fingern herausnehmen und das Muschelfleisch mit Hilfe einer leeren Muschelschale. Bitte denken Sie daran. Avocado Eine halbe Avocado ist ein typisches Vorspeisengericht. Sonst wird die Suppe ganz normal gelöffelt.60 Die richtige Zusammenstellung von Speisen und Getränken ganz ungefährlich. die auf beiden Seiten entsteht. Baguette Baguette als Beilage zum Essen: Brechen Sie von der Scheibe ein kleines mundgerechtes Stück ab. dass der Brotteller dort stehen bleibt und nicht auf den Platz des Tellers für die Gerichte vor Ihnen . entfernen. Sie dürfen die servierte Hälfte mit einer Hand festhalten und sie mit der anderen auslöffeln. Sehr oft finden Sie darin auch Meeresfrüchte. Am besten geht das mit einem speziellen Kettenhandschuh. in Stücke geschnitten und als Salat angerichtet. wird mit Salaten verschiedenster Art gefüllt. Die Höhle. Sollten ganze Muscheln darin sein. welche die Auster festhält. Bouillabaisse In diese französische Fischsuppe gehören klassischerweise mindestens vier verschiedene Fischsorten.

Brötchen Frühstücksbrötchen bleiben beim Halbieren auf dem Teller liegen. dass sie problemlos mit den Fingern gegessen werden können. Im Zweifelsfall halbieren Sie also Brot oder Brötchen. Mit Kräuter. Canapés Diese kleinen Brothäppchen sind so zubereitet. Chicken Wings In der gehobenen Gastronomie werden Sie dieses Gericht nicht finden. . Einfach zu essen – es ist klassisches Fingerfood. Sie bekommen entweder nur Papierservietten oder ein Erfrischungstuch für die Reinigung der Finger. Da Sie Chicken Wings eher in einfachen Restaurants bekommen.oder Knoblauchbutter bestrichene Baguettescheiben werden nicht gebrochen – die Finger würden sonst fettig werden. Bei einem schwierigen Belag wie rohem Schinken ist es einfacher. dass Sie zusätzlich eine Papierserviette bekommen. Eine Scheibe Toast kann halbiert und mit Butter bestrichen gegessen werden. Meist werden Sie bei Stehempfängen gereicht und Sie nehmen sich eines direkt von der Platte. doch lieber mit Messer und Gabel zu essen. Achten Sie darauf. Sie dürfen ebenso wie Croissants mit den Händen gegessen werden. das Sie unter das Häppchen halten können und mit dem Sie anschließend gegebenenfalls die Finger reinigen können.Schwierige Gerichte von A bis Z 61 gestellt wird. So haben Sie etwas. dürfen Sie auch keine Fingerschale erwarten. Brot. wobei Sie den Belag nicht mit den Fingern festhalten sollten.

Nur ein Omelett mit großen Schinkenstreifen oder Gemüsestücken müssen Sie fast zwangsläufig mit Messer und Gabel essen. so dass es auf dem Teller liegt. wenn Ihr Sitznachbar zufälligerweise einen Blick darauf wirft? Appetitlich oder eher nach Schlachtfeld? Die klassische Methode: Teilen Sie den Fisch vom Kopf bis zur Schwanzflosse entlang der seitlichen Mittellinie einmal vorsichtig mit dem Fischmesser bis auf die Mittelgräte durch. Genauso in Ordnung ist es. ganz. Wie sieht Ihr Teller aus. hatten mit den Metallen der Messer zu tun. die bei Kontakt mit Eiweiß Verfärbungen bekamen. Sonstige Eiergerichte wie Omelett. Rührei und Ähnliches werden nach Möglichkeit nur mit der Gabel verzehrt. Die andere Hälfte ziehen Sie nach vorn. Frühere Etikette-Verbote. Die andere Seite des Fisches muss dann nur noch (wenn Sie die Haut nicht mitessen) enthäutet werden. . Jetzt kann das Grätengerüst mit dem Kopf entfernt und auf einen extra Teller gelegt werden. Nun können Sie das obere Filet nach hinten schieben. Fische. zum Beispiel Forelle Am wichtigsten beim Filetieren und Essen von ganzen Fischen ist der Gesamtanblick. den Rand anzuklopfen und dann den Deckel mit dem Löffel abzuheben.62 Die richtige Zusammenstellung von Speisen und Getränken Eiergerichte Ein Frühstücksei dürfen Sie heute mit dem Messer köpfen – wenn es elegant und nicht brutal geschieht. ein Ei zu köpfen. Schieben Sie dazu das Fischmesser unter die Mittelgräte und halten diese von oben mit der Gabel fest.

Zum Essen streifen Sie das Fleisch immer zuerst von der Fonduegabel ab und essen es mit Ihrem normalen Besteck. Haben Sie nur eine Garnele oder zwei auf Salat oder Spaghetti liegen. ob der Darm noch vorhanden ist und entfernen Sie ihn. Auch eine Manschette um ein Geflügelbein bedeutet nicht prinzipiell „hier darf ich anfassen“.Schwierige Gerichte von A bis Z 63 Fondue Merken Sie sich. Schale des Schwanzteils der Länge nach einschneiden und Fleisch herausschälen. spießen Sie das Fleisch damit auf und hängen Sie es in den Fonduetopf. nach Geschmack eindippen und essen. Geflügel Kein kultivierter Mensch nimmt ein Stück einer halben Ente in Orangensauce in die Hand! Trotz aller anders lautenden Gerüchte wird Geflügel im Regelfall mit Messer und Gabel gegessen. Wenn . den Knochen. können Sie jedoch gern die Hähnchenkeule in die Hand nehmen. das Sie mit den Händen essen können. Sind Sie bei einem Picknick oder im Biergarten. Diese Manschetten sind in der gehobenen Gastronomie nur dafür da. welche Fonduegabel Ihre ist. Schale vom Schwanzteil lösen. Garnelen in der Schale Oft ein Gericht. Überprüfen Sie. Er erinnert viele Menschen zu sehr an das noch lebende Tier. Wenn die Fonduegabel gerade nicht im Topf ist. dass Sie Folgendes mit Messer und Gabel schaffen: Kopf abtrennen. der aus der Keule herausschaut. wird von Ihnen erwartet. Dann ist es nicht kompliziert: Kopf abdrehen. zu verdecken. wird sie auf dem hinteren Teil des Tellers abgelegt.

Sie dürfen die Beine auch aussaugen. Dann haben Sie Brust und Keule getrennt. Ausnahmen bei Geflügel können Wachtelbeine sein. Das bedeutet aber nicht. Nun müssen Sie nur noch die Beine abdrehen und das Fleisch mit der Hummergabel herausholen. Der Schwanzteil wird mit Messer und Gabel gegessen. Dazu bekommen Sie auch eine Fingerschale. als dass es mit dem Fischbesteck gegessen werden könnte. in denen Sie Ihr normales Besteck benutzen. Sie erhalten ihn oft halbiert und mit bereits aufgebrochenen Scheren. und es ist nun leichter für Sie. In Momenten. um Sie mit Messer und Gabel zu essen. sie sind einfach zu klein. Wundern Sie sich nicht. sollten Sie ausschließlich Messer und Gabel verwenden.64 Die richtige Zusammenstellung von Speisen und Getränken Sie also zum Beispiel eine halbe Ente auf dem Teller haben. Sie können beide Seiten der Hummergabel verwenden. dass er immer komplett von seiner Schale befreit ist. Stück für Stück direkt von der Karkasse sauber abzulösen und zu essen. Sitzen Sie jedoch ein einem eher gehobenen Restaurant und bekommen einen Teller mit einem Hamburger und Salatbeilage. Das Fleisch aus den Scheren geht sehr einfach mit der Hummergabel heraus. dürfen Sie ihn in die Hand nehmen. dass Sie normales Besteck bekommen: Das Fleisch ist zu fest. legen Sie die . Die dürfen Sie in die Hand nehmen. Hamburger Sind Sie in einem Fastfood-Restaurant. Hummer Im Restaurant ist er meist schon ausgelöst. sollten Sie diese zuerst noch einmal teilen.

stark an. Kaviar Die klassische Version ist Kaviar auf gebuttertem Toast oder mit Blinis. da durch das Abbrechen eines Stückchens mit der Gabel eine raue Fläche entsteht. Das sah hässlich aus und war schwer zu putzen. Denken Sie nur daran. das sind kleine Buchweizenpfannkuchen. Nur Menschen mit einem Gebiss. ist den meisten unbekannt. Ihre Finger in der Fingerschale säubern und anschließend an der Serviette trocknen. mit der sich viel leichter als mit einer glatten Schnittkante Sauce aufnehmen lässt. Kartoffeln Der Grund. Wenn Sie nicht gerade zu einem Fest eingeladen sind. wenn Sie mit den Händen zugegriffen haben und dann wieder zum Besteck wechseln wollen. Kartoffeln auch mit dem Messer zu zerteilen. Bei manch einer modernen Zubereitungsart wie halben Kräuterkartoffeln vom Ofenblech geht es auch gar nicht anders. Manche essen Kaviar lieber mit Kartoffeln und Crème fraîche.Schwierige Gerichte von A bis Z 65 Hummergabel einfach auf dem Teller ab.oder Zahnproblem wie zum Beispiel nach einer Kieferoperation und sehr kleine Kinder dürfen Kartoffeln mit der Gabel zu einem Mus zerdrücken. Saucenfans werden bei Kartoffeln unter Umständen trotzdem auf das Schneiden verzichten. dass Sie jedes Mal. Die Klingen der Messer waren früher aus anderen Metallen und Legierungen und liefen bei der Berührung mit Stärke. bei dem Ka- . so dass es heute erlaubt ist. Kartoffeln zu schneiden. warum es so lange unüblich war. Diese Zeiten sind längst vorbei. die in der Kartoffel ist.

Sie finden Exemplare aus Horn oder Perlmutt ebenso wie antike Stücke aus Elfenbein. Sie drücken damit nämlich nonverbal aus. dass man ihn leicht mit der Gabel zerteilen kann – schneiden Sie ihn mit dem Messer. schneiden Sie Knödel auf gar keinen Fall. Das kleine Gefäß in der Mitte des Tisches muss nämlich für alle Esser reichen! Auch für Kaviar gibt es spezielles Besteck. so wird man zumindest in Bayern sagen. nehmen Sie bitte nur eine kleine Portion. Mit Ihrem Kaviarmesser verteilen Sie eine entsprechende Menge auf den Toast. um sich den Toast zu bestreichen. Von diesem Toast-Dreieck dürfen Sie dann abbeißen. dass der Knödel zu fest ist. Sie würden die Ehre der Köchin abschneiden. Das Besteck beinhaltet einen Löffel.66 Die richtige Zusammenstellung von Speisen und Getränken viar kiloweise serviert wird. bekommen Sie besonderes Besteck und können Ihre Fingerfertigkeit beim Abdrehen der Scheren. Nehmen Sie sich bitte nur eine Mini-Portion und geben Sie diese auf Ihren Teller. Die Beschaffenheit eines Knödels sollte so sein. das weder aus Edelstahl noch aus Silber ist – das würde den Geschmack des Kaviars beeinflussen. um den Kaviar aus der Schale zu nehmen und ein Messer. Knödel Vor allem wenn Sie in Bayern sind. Ein Krebs- . Krebse Wenn Sie zu einem Krebsessen eingeladen werden. Falls er nicht schon gebuttert und geschnitten ist. sollten Sie ihn einmal schräg halbieren. Aufknacken der Beine und dem Herauslösen des Fleisches unter Beweis stellen.

denn das Ergebnis sind Fasern. sondern auch danach elegant aus. Maiskolben Die meisten Menschen packen den Maiskolben an beiden Enden oder an den dort manchmal hineingesteckten Holzstücken und nagen ihn ab. sonst rutscht er weg) und schneiden Sie parallel zum Kolben die Maiskörner herunter. Sowohl Sie als auch der Maiskolben sehen auf diese Weise nicht nur während des Essens. Ich rate Ihnen davon ab. Auch ist ein Mensch im Abendanzug.Schwierige Gerichte von A bis Z 67 essen ist die einzige Gelegenheit. wenn Sie den Maiskolben als Beilage zu einem Steak essen und ein Steakmesser bekommen haben. kein sehr stimmiger Anblick. . die zwischen Ihren Zähnen hängen. Es geht wirklich sehr einfach. der an einem Maiskolben nagt. vor allem dann. Meeresschnecken Für Meeresschnecken bekommen Sie als Extrabesteck eine kleine Nadel. bekommt man in der Regeln nur das Krebsfleisch. Halten Sie also den Kolben mit der Gabel gut fest (wirklich gut. bei der Sie eine Serviette um den Hals tragen dürfen und sogar sollten! Hierbei handelt es sich allerdings um spezielle Servietten. die größer als diejenigen sind. um die Schnecke aus ihrem Haus herauszuholen. die Sie auf dem Schoß haben. Die benötigen Sie. Gibt es ansonsten im Restaurant ein Gericht mit Krebsen. Es geht ganz einfach: Nehmen Sie die Meeresschnecke in die linke Hand und holen mit der Nadel in der rechten Hand die Schnecke aus dem Gehäuse. oder die Krebse sind schon aufgeknackt und halb ausgelöst.

Pizza Pizza isst man nur bei Kindergeburtstagen mit der Hand! Sitzen Sie jedoch im Restaurant an einem Tisch. Obst auf dem Dessertteller Egal ob es sich um eine Johannisbeerrispe. ob Sie in einer Arbeitspause an Ihrem Schreibtisch ein wenig Obst essen oder ob Sie in formeller Runde bei einem Arbeitsfrühstück sitzen. Kirschen. Obst 1. essen Sie dieses Obst mit dem Dessertbesteck. diese Schale benutzt man dann wie eine kleine Zange für alle anderen. das so klein ist. eine Erdbeere mit Stiel oder eine Physalis handelt: Auf einem Dessertteller. wobei die Finger den Mund nicht berühren sollen. Alle anderen Obstsorten werden mit Obstmesser und Obstgabel geschält. In diesem Fall sollten Sie Ihre halb geschälte Banane nicht in der Hand halten und von ihr abbeißen – so machen Sie keine sehr gute Figur! Es erinnert zu sehr an einen Affen im Zoo. Kiwis und Feigen können Sie mit einem Löffel aus den Hälften holen. kombiniert mit Mousse. dass man es mit einem Bissen essen kann.68 Die richtige Zusammenstellung von Speisen und Getränken Miesmuscheln Die erste Muschel wird mit einer Gabel aus der Schale geholt. so wird die . zerkleinert und gegessen. darf mit den Fingern gegessen werden. Obst aus dem Obstkorb Bitte unterscheiden Sie dabei. 2. Eis oder Saucen. Trauben und alles andere Obst aus einem Obstkorb.

Gibt es jedoch einen Salat mit großen Blättern. Papierservietten. Man isst Spaghetti nicht mit dem Löffel. weil es Menschen gibt. Fangen Sie nur mit zwei oder drei Nudeln an zu drehen. dürfen Sie den Salat auch schneiden. Salat Früher galt die strikte Regel. sie nur mit der Gabel zu essen. Wenn die Blätter so nicht zu bändigen sind. nur die Gabel zu benutzen. auch wenn er eingedeckt wird.Pizza wie jedes andere Gericht auch mit Messer und Gabel gegessen. wie es bei Rucola oder Chicorée der Fall ist. Spaghetti Drehen Sie mit der Gabel am Tellerrand kleine Knäuel. Je nach Kategorie des Restaurants bekommen Sie unterschiedliche Hilfen zur Reinigung der Finger: Fingerschale. er liegt nur deshalb da. dass Salat nur mit der Gabel gegessen wird. die das weder wissen noch können. dann können Sie diese mit Hilfe des Messers zusammenfalten. ist es sehr einfach. feuchtes Handtuch. da der Tellerrand eine gute Stütze ist. Spareribs Klassisches Fingerfood. Erfrischungstuch. also einem Teller mit hohem Rand serviert bekommen. . Es ist immer noch am elegantesten. Wenn Sie Spaghetti in einem richtigen Pasta-Teller. Den Löffel sollten Sie dabei nicht zur Hilfe nehmen. Das hat sich gelockert.

Schlürfen oder pusten sind ebenfalls nicht erlaubt. schieben Sie das Fleisch möglichst so lange es noch heiß ist. Für Obst.70 Die richtige Zusammenstellung von Speisen und Getränken Spargel Mit Messer und Gabel. Auch wenn Sie befürchten. Von welcher Seite Sie dabei beginnen.oder Gemüsespieße gilt die Regel: Spieß aufstellen und Stücke herunterschieben. Dafür stellen Sie den Spieß mit der Hand auf. hier ist die Temperatur nicht wichtig. dann tropft es auch nicht und die Kleckergefahr ist gering. wie jedes andere Gemüse auch. bei dem Sie Suppe aus der Tasse trinken dürfen. also ganz normal. ähnlich einer Espresso-Tasse bekommen. Suppe Machen Sie den Löffel niemals ganz voll. halten ihn fest und ziehen mit einer Gabel dann die Stücke herunter. kein Getränk – deshalb wird sie gegessen und nicht getrunken. wirken nicht sehr elegant. ist der seltene Fall. Spieße Falls es ein Fleischspieß ist. bleibt Ihnen überlassen. ist es auch nicht nötig. wenn Sie eine Consommé in einer sehr kleinen Tasse. die Suppe aus einer Tasse trinken. also nur eine Handbreit vom Tisch entfernt. dass es tropfen könnte: Bleiben Sie gerade sitzen und bewegen Sie den Löffel zum Mund. vom Spieß. den Oberkörper beim Essen ständig nach vorn zu neigen. Sie dürfen aber . Auch diejenigen. Es zeugt von keinem guten Stil. Hier dürfen Sie den letzten Rest trinken. Falls das nicht gelingt: Fleisch direkt vom Spieß schneiden und dann Stück für Stück essen. Suppe ist ein Gericht. Der einzige Fall. Sitzen Sie korrekt.

sie sind dann in einer kleinen Pfanne. sondern auch eine Schneckenzange. sondern legen Sie ihn schräg hinter die Tasse auf den Unterteller. um den Teller auszulöffeln. Weinbergschnecken Sind diese noch im Gehäuse. Gelegentlich bekommen Sie heute die Schnecken auch ohne Gehäuse serviert. Dazu gehört der klassische süße „Weißwurstsenf“. die Vertiefungen aufweist. dass Weißwürste „ausgezuzelt“ werden. Damit greifen Sie um das Gehäuse. Jetzt können Sie die Wurstviertel ganz einfach aus der Haut lösen und mit Messer und Gabel essen.Schwierige Gerichte von A bis Z 71 sowohl Suppentasse als auch Suppenteller für den letzten Rest nach schräg rechts hinten neigen. Bei einem Suppenteller wird der Löffel in der Teller mit dem Griff auf ca. So ist die kultivierte Art: Halbieren Sie die Weißwurst erst einmal quer. Schnecken mit Kräuter. fünf Uhr gelegt. Sie bekommen nicht nur diese kleine spezielle Gabel. Nehmen Sie die Schneckenzange in die linke Hand und holen mit der rechten. In diesen Vertiefungen schwimmen die Schnecken in der Kräuterbutter. in der Sie die Gabel halten. bei dem man in Deutschland das dazu gereichte Brot eintunken darf. die Schnecke heraus. . holen Sie sie mit einer kleinen Gabel heraus. da es meist fettig und heiß ist. Bitte lassen Sie den Suppenlöffel nicht in der Tasse. Auch wenn Sie das vielleicht irgendwo in Bayern sehen: Auch dort gilt das nicht als fein.oder Knoblauchbutter sind das einzige Gericht. dann längs. Weißwurst Vermutlich haben Sie schon etwas darüber gehört.

die als Mitbringsel gedacht ist. . Erstens muss der Wein nach dem Transport etwas ruhen. aber in Wirklichkeit keine Ahnung hat. B. wird nie sofort geöffnet. Geschmacksnuancen besser zu erkennen und zu beschreiben.72 Die richtige Zusammenstellung von Speisen und Getränken Kleines Know-how der Weinsprache Wer wirklich mehr von Wein verstehen möchte. Wollen Sie Ihre Kenntnisse erweitern. welche Weine Sie wo gekauft haben. sollten Sie nicht nur häufiger Wein trinken. helfen Ihnen. Eine sehr bewusste Praxis des Verkostens gehört ebenfalls dazu. Für Kenner ist nichts schlimmer als ein Weintrinker. Die Aromenkästchen von Jean Lenoir „Le Nez du Vin“ z. So können Sie auch in einer kleinen Stadtwohnung den Wein richtig lagern. Rebsorten und Ausbaumethoden beschäftigen. Scheuen Sie sich also nicht. ein Weintagebuch zu führen. Wissenslücken zuzugeben und sich vom Service oder in einem Weinladen professionell beraten zu lassen. der sich als Experte ausgibt. Wichtig: Eine Flasche Wein. gibt es Weintemperierschränke in verschiedenen Größen und für unterschiedliche Ansprüche. Hilfreich kann auch das Aromarad der deutschen Weine sein. muss sich intensiv mit Anbaugebieten. zweitens hat der Gastgeber im Regelfall schon einen optimal passenden Wein für diesen Anlass ausgesucht. sondern dies auch systematisch tun. Nützlich ist es zudem. Hier können Sie notieren. Haben Sie keinen geeigneten Weinkeller. zu welchem Essen Sie diese getrunken haben und wie Ihr Geschmacksempfinden dabei war.

Abgang Adstringierend Agraffe Aperitif Assemblage Ausbau Nachgeschmack. wird durch so genannte Tannine verursacht Drahtklammer. die Sekt. auf den Etiketten oder in Beurteilungen von Weinen und Schaumweinen besser zu verstehen.oder Champagnerkorken festhält Getränk. das als Appetitanreger vor dem Essen gereicht wird Verschnitt hochwertiger Weine Beschreibt die Art und Weise. oft auch einen rauchigen Geschmack Weinprobe.Kleines Know-how der Weinsprache 73 Die nachfolgenden Erklärungen sollen Ihnen helfen. häufig vorkommende Begriffe in Weinkarten. Nachwirken von Aromen Pelziges Gefühl im Mundraum. bei der die Namen der Weine in den Flaschen nicht zu erkennen sind Auslese Beaujolais nouveau Barrique Blindverkostung . wie der Traubensaft durch unterschiedliche Techniken von der Gärung bis zur Abfüllung zu Wein gemacht wurde Je nach Land unterschiedlich definierte Bezeichnung für Weine aus vollreifen bis edelfaulen Trauben Siehe Primeur Fass aus Eichenholz. der Wein wird dadurch etwas kräftiger und erhält einen typischen Vanilleton.

um einen bestimmten Geschmack zu erreichen Verkostung. damit ist meist zimmerwarm gemeint Erwärmen des Weins. die Schaumweinen zugesetzt wird . die zum Nachtisch in kleinen Mengen getrunken werden Alkoholhaltiges Verdauungsgetränk Frz. meist Rotwein auf Zimmertemperatur (16 bis 18 Grad) bringen 1. Frz. der durch traditionelle Flaschengärung hergestellt wurde. aber nicht aus der Champagne stammt Weinberg. Schaumwein. Eiswein. Schaumwein. Lage Verfahren zur Herstellung von Schaumwein in Edelstahltanks Mischung verschiedener Rebsorten oder Weine. für Weingut Mischung aus Wein und Zucker oder auch Most.74 Die richtige Zusammenstellung von Speisen und Getränken Blume Bukett Chambré Chambrieren Crémant Cru Cuve close Cuvée Dégustation Dekantieren Depot Dessertwein Digestif Domaine Dosage Geruch des Weins Fülle der Duftstoffe Temperiert. Bodensatz Weine mit hoher Restsüße wie z. Probieren Wein von der Flasche in eine Karaffe umfüllen Ablagerung im Wein. jedoch weniger als mousseux 2. B. der stärker schäumt als pétillant.

Wasser und Salz gelegt Italienischer Perlwein. dem künstlich Kohlensäure zugesetzt wurde Berühmte Lage eines Weinbergs Österreichischer Wein des aktuellen Jahrgangs Substanz eines Weines. bei der die zweite Gärung in der Flasche stattfindet.Kleines Know-how der Weinsprache 75 Eiswein Erzeugerabfüllung Flaschengärung Frappieren Frizzante Grand Cru Heuriger Körper Korkschmecker Méthode traditionelle Méthode champenoise Mostgewicht Wein. deren Trauben nur aus dem Besitz des angegebenen Weinguts stammen Methode der Schaumweinherstellung. die durch das Zusammenwirken von Frucht. die am Rebstock gefroren waren. hohe Restsüße Weine. wird in Deutschland und der Schweiz in Oechsle angegeben Perlen Moussieren . der aus Trauben hergestellt wird. die Flasche wird auf eine Mischung von zerstoßenem Eis. auch „Méthode champenoise“ Wein sehr schnell kühlen. Gerbstoffen und Alkohol empfunden wird Fehlton des Weins Verfahren der Flaschengärung Flaschengärung Bestimmt den Reifegrad der Beeren.

bei der ein Wein zu viel Sauerstoffkontakt hatte Leicht schäumend Jungwein. benannt nach Ferdinand Oechsle (Physiker) Weinkunde Chemische Reaktion. der sechs Wochen nach der Lese schon im Handel ist Zuckerrest. meistens aus dem Beaujolais. der nach abgeschlossener Gärung im Wein bleibt Wein mit höhere Restsüße Italienischer Schaumwein Gerbstoff. Böden und Umgebung eines Weinbergs Wein aus edelfaulen Beeren Mischung von Weinen verschiedener Sorten Kristalle. Landschaft. die sich auf dem Boden einer Flasche absetzen können Trockenbeerenauslese Verschnitt Weinstein .76 Die richtige Zusammenstellung von Speisen und Getränken Nase Novello Oechsle Önologie Oxidation Pétillant Primeur Restsüße Spätlese Spumante Tannin Terroir Allgemeiner Geruchseindruck eines Weines Italienischer Wein des aktuellen Jahrganges Messeinheit in Deutschland und der Schweiz für das Mostgewicht des Weins. Gerbsäure Das Zusammenspiel von Klima.

die Flasche zum Händler zurückzubringen oder im Restaurant zu reklamieren.Kleines Know-how der Weinsprache 77 Weinstein ist übrigens kein Grund. Besondere Qualitätsbezeichnungen Für Weine gibt es je nach Herkunftsland unterschiedliche Qualitätsbezeichnungen. die nach unten sinken und nicht den gesamten Wein trüb erscheinen lassen. So sind deutsche Weine vom besten bis zum einfachen klassifiziert: – Qualitätswein mit Prädikat (QmP) – Qualitätswein bestimmter Anbaugebiete (QbA) – Landwein – Tafelwein Eiswein ist der Wein. Solange es sich dabei um feste Bestandteile handelt. ist dies völlig normal. der die höchste Restsüße besitzt. Je nach Restsüße gibt es in Deutschland noch folgende Unterscheidungen: – Eiswein – Auslese – Trockenbeerenauslese – Spätlese – Beerenauslese – Kabinett In Österreich lauten die Qualitätsbezeichnungen vom besten bis zum einfachen Wein: – Prädikatswein/Qualitätswein mit Prädikat – Qualitätswein bestimmter Anbaugebiete (QbA) – Districtus Austria Controllatus (DAC) – Landwein – Tafelwein .

78 Die richtige Zusammenstellung von Speisen und Getränken Zudem gibt es in Österreich besondere Angaben zur Qualität wie zum Beispiel: – Bergwein: Ausschließlich aus einem Weinberg mit einer Hangneigung von mindestens 26 Prozent – Strohwein: Die Beeren werden vor der Kelterung mindestens drei Monate auf Stroh luftgetrocknet – Reserve: Reifelagerung von mindestens zwölf Monaten bei Rotwein und vier Monaten bei Weißwein Bei italienischen Weinen lauten die Bezeichnungen in absteigender Reihenfolge: – Denominazione Controllata e Garantita (DOCG) – Denominazione di Origine Controllata (DOC) – Indicazione Geografica Tipica (IGT) – Vino da Tavola (VdT) Darüber hinaus tragen die italienischen Weine gelegentlich Zusatzbezeichnungen. die ebenfalls etwas über die Qualität aussagen: – Classico: Diese Weine stammen aus einem Gebiet mit den besten Anbauvoraussetzungen – Superiore: Nur DOC-Weine mit ausgesuchtem Lesegut und Mindestreifezeit – Riserva: DOC.und DOCG-Zusatz. die ein Jahr länger als für den Jahrgangswein vorgesehen gereift sind Spanische Weine werden in absteigender Reihenfolge folgendermaßen klassifiziert: – Denominación de Origen Calificada (DOCa) .

davon ein Jahr im Fass – Grand Riserva: Fünf Jahre ausgebaut.Kleines Know-how der Weinsprache 79 – – – – Denominación de Origen (DO) Vino da Calidad con Indicación Geográfica Vino de la Tierra Vino de Mesa Folgende Zusatzbezeichnungen finden Sie bei spanischen Weinen: – Crianza: Im Eichenfass ausgebaut – Reserva: Drei Jahre ausgebaut. Schaumwein: . davon zwei Jahre im Fass Portugiesische Weine werden in absteigender Reihenfolge folgendermaßen klassifiziert: – Denominaçao de Origem Controlada (DOC) – Indicaçao de Provieniècia Regulamentada (IPR) – Vinho Regional – Vinho de Mesa Bei französischen Weinen sehen die absteigenden Qualitätsstufen so aus: – Appellation d’Origine Contrôlée (AOC) – Vin Délimité de Qualité Supérieure (VDQS) – Vin de Pays – Vin de table Je nach Restzuckergehalt pro Liter gibt es verschiedene englische und französische Bezeichnungen für den Wein bzw.

5 Liter Methusalem 6.0 Liter Die Herstellung wird mit ansteigender Flaschengröße immer teurer.5 Liter Jeroboam (Doppelmagnum) 3. Je größer die oben aufgeführten Flaschengrößen sind. . Dry Demi Sec Doux Bei Champagnerflaschen gibt es die Besonderheit.0 Liter Nebukadnezar 15. Brut Nature. Extra Dry Sec.25 Liter Primat 27.5 Liter Magnum 1.0 Liter Melchior 18. Brut Integral Extra Brut Brut Extra Sec.2 Liter Demi/Filette 0.0 Liter Balthazar 12. 3 g/Liter Bis max. desto seltener sind sie deshalb zu finden.0 Liter Souverain 26. 15 g/Liter 12 bis 20 g/Liter 17 bis 35 g/Liter 35 bis 50 g/Liter Mehr als 50 g/Liter Ultra Brut. dass sie gelegentlich in anderen Flaschengrößen angeboten werden: Piccolo 0.0 Liter Rehoboam 4.0 Liter Salmanazar 9. 6 g/Liter Bis max. so dass der Preis nicht nur proportional zum Inhalt steigt.375 Liter Imperial 0.80 Die richtige Zusammenstellung von Speisen und Getränken Bis max.

Gewürze und Zutaten werden heute fast überall kreativ kombiniert. gab es einige sehr einfache Regeln. die noch in den 1960er Jahren unvorstellbar gewesen wären.Speisen und Wein: So kombinieren Sie richtig 81 Speisen und Wein: So kombinieren Sie richtig Früher. „Weißer Wein zu weißem Fleisch und Fisch. weiterentwickelte Techniken und neue Formen des Ausbaus haben zu Weinen geführt. Das bedeutet nicht. Gedünstete Hähnchenbrust mit einem Hauch Ingwer oder Zitronengras ist meilenweit vom Coq au vin entfernt. Moderner Wein ist also zu komplex. Diese Regeln sind inzwischen überholt. als es unbedingt nötig ist. dunkle Töne bis hin zu Bernsteinfarben. . Sie finden heute schwere. ist nur eine davon. dass sie falsch sind. die auf die Kombination von Wein und Speisen angewendet werden konnten. Auch der Weinbau hat grundlegende Veränderung erfahren. Sie schränken nur mehr ein. die mit dem klassischen Fischwein teilweise noch nicht einmal mehr die Farbe gemeinsam haben: tiefe. roter Wein zu rotem Fleisch“. Neue Anbaugebiete. als die Auswahl der Gerichte noch regional beschränkter war als heute. um ihn ein einfache Regeln zu pressen. Hühnchen-Curry nach indischer Art ist wieder ganz anders und die thailändischen Gerichte mit Kokossauce unterschieden sich ebenso wie die Spezialitäten aus der Bretagne wie Huhn in Cidre oder die bulgarische Huhnvariante mit Walnüssen. üppige Weißweine mit starker Holznote. Nicht nur die Kochstile haben sich in den letzten 50 Jahren enorm erweitert.

– Alkohol erhöht den Eindruck von Süße. aber das ist eben nicht unbegrenzt steigerbar. als sie tatsächlich sind. – Stark fetthaltige Speisen sind bekömmlicher mit Weinen. – Kräftig gewürzte Speisen schmecken in Verbindung mit alkoholreichen Weinen noch kräftiger. . das mehr ist als die Summe seiner Teile. Grundregeln für das Kombinieren von Speise und Wein – Wein und Speise sollen sich gegenseitig ergänzen.82 Die richtige Zusammenstellung von Speisen und Getränken Betrachten Sie deshalb die folgenden Ausführungen nur als Anregungen. Idealerweise führt die Kombination von Essen und Wein zu etwas Besonderem. um selbst zu experimentieren. Grundsätzlich wird eine Harmonie zwischen Speisen und Wein erstrebt.) verdeckt teilweise die Süße-Empfindung.und Speisenfolge sollten in Aroma und Gehalt/Fülle eine Steigerung erfahren. So wird zwar oft zu einem Dessert ein Süßwein gereicht – bei einem sehr süßen Nachtisch muss der Wein auch einiges an Süße zu bieten haben –. – Wein. nicht überdecken. – Kohlensäure im Wein (Sekt etc. – In Verbindung mit Speisen wirken Schaumweine süßer. Das bedeutet aber nicht. Gerbstoff und Alkohol sind. die reich an Säure. – Salz steigert die Wahrnehmung von Aroma-/Bitterstoffen in Wein und Speisen. dass die Geschmacksausrichtung gleich sein soll.

leichtes Essen wird mit einem leichten Wein getrunken: sautierte Jacobsmuscheln mit Grünem Veltliner. kräftigen Wein: Eintopfgerichte mit kräftigem. Shiraz. Ein Beispiel hierfür ist eine Weißburgunder Spätlese. der trotz seiner Leichtigkeit über ein recht intensives Aroma verfügt – vor allem Fruchtaromen verbunden mit frischer Säure und einer leichten Süße. so dass keines der beiden Elemente das andere übertönt. etwa Vitello Tonnato mit Chardonnay. Sie hängt von der Garmethode und den Zutaten ab. . kräftiges Essen verlangt also einen deftigen. mittelschweres Essen sollte mit einem mittelschweren Wein kombiniert werden. leichter Wein lockert das Essen auf. auch einem jungen Bordeaux oder Valpolicella. – Intensität Die Intensität des Geschmacks stellt die wichtigste Ausnahme der Regel über die Schwere dar: Fette. deftige Speisen können durchaus mit leichten Weinen kombiniert werden. Es muss allerdings ein Wein sein.Speisen und Wein: So kombinieren Sie richtig 83 Zusätzliche Entscheidungskriterien – Schwere Die Schwere des Gerichts ist ein sehr wichtiger Gesichtspunkt. Zinfandel. Ein spritziger. die zu Ente serviert wird. Muscadet. geschmacksintensivem Rotwein wie Barbera. Pinot Noir. Deftiges. In den meisten Fällen sollte die Schwere des Gerichts der Schwere des Weines angepasst werden.

Vollmundigkeit und Adstringenz eines Weins sein. Rot. dann schmeckt der Wein dünn und säuerlich. Salz ist ein Geschmacksträger und Geschmacksverstärker. – Das Geschmacksgleichgewicht Die Textur der Speise und ihres dominanten Geschmacks muss im Gleichgewicht mit der Säure. Wenn das Essen süßer ist. – Salz Die klassische Kombination ist salzig und süß (wie bei Schinken mit Melone). Früchten oder eingekochtem Weißwein in einer Sauce – erfordert. Deshalb Vorsicht bei noch jungen. Es wirkt sich ungünstig auf Tannin aus – Salz kann die Bitterkeit zu sehr verstärken. der dazu gereicht wird. dass Ente mit Orangen einen Wein mit deutlich hervortretender Säure erfordert. süßer Fruchtigkeit passen also gut zu stärker gesalzenem Essen. .oder Weißweine mit üppiger. – Süße Süße im Essen muss – wie Säure – ihre Entsprechung im Wein finden. tanninreichen Weinen zu stark gesalzenen Speisen. entsprechend hoch ist. er kann sogar noch süßer sein. Das bedeutet. dass der Wein mindestens ebenso süß sein soll wie die Speise. während Ente mit Kräutern das nicht braucht. Der Wein würde sonst in Kombination mit dem Gericht flach und langweilig schmecken.84 Die richtige Zusammenstellung von Speisen und Getränken – Säure Säure in einem Gericht – in Form von Zitronensaft. In Bezug auf Süßspeisen und Süßigkeiten gilt die Faustregel. dass die Säure des Weins.

Speisen und Wein: So kombinieren Sie richtig 85 Schwierige Weinpartner – Schärfe Chili. dass Sie nur wenig Essig. – Säure Zitronensaft oder Essig sind oft in Vinaigrettes enthalten. bei cremig gebundenen Suppen kommt es wieder . – Suppe Früher gab es die Regel. Senf. Bei Kraftbrühen passt oft ein Sherry besser als ein Wein. Wenn Sie also Wein zum Salat trinken wollen. dafür etwas von dem Rotwein in die Vinaigrette geben. Soll aus irgendwelchen Gründen ein Rotwein getrunken werden. Die Herausforderung besteht in rein flüssigen Suppen. den passenden Wein zu finden. nicht umsonst gab es ursprünglich zum Salat keinen Wein. zu Suppe keinen Wein zu trinken. sollte der Essig möglichst mild sein. hier ist einfach zu viel Säure von den Früchten vorhanden. Meerrettich. Wasabi können ab einer gewissen Intensität jeden Geschmack am Wein verderben. aber es ist schwierig. – Eier Bestandteile des Dotters versiegeln die Geschmacks-Knospen der Zunge und lassen Weine manchmal metallisch schmecken. Zu Obstsalat sollten Sie keinen Wein trinken. Pfeffer. als dass Wein ein guter Partner wäre. Da passt dann ein Bier oft besser. Heute wird es durchaus gemacht. so helfen sich manche Köche damit. Bei allen Eintopfarten oder Suppen mit reichlich Einlage können Sie sich nach den Grundbestandteilen richten.

sie harmonieren meist. merkt man es meist nicht. – Käse Es ist ein weit verbreiteter Irrglaube. Klassische Empfehlungen zu Tomatengerichten sind: Sauvignon Blanc oder ein Chianti. Spargel. Herbe oder auch süße Weißweine passen oft hervorragend zu Käse. hat man es ebenfalls schwer. insbesondere Rotwein hervorragend zu Käse passt – die meisten Weine werden vom Käse erschlagen. Am einfachsten lassen sich Käse und Wein aus der gleichen Region kombinieren. Tomaten haben sehr viel Säure. – Artischocken. Die Temperatur Mit den üblichen Bezeichnungen für die optimale Trinktemperatur entsteht oft Verwirrung. die den Wein gelegentlich merkwürdig süß oder metallisch. dass Wein. Spinat. – Tomaten Mit Gerichten. die sehr von Tomaten dominiert sind.86 Die richtige Zusammenstellung von Speisen und Getränken sehr auf die Grundsubstanz und die Gewürze an: Generell ist vom Glas Champagner bis zum Rotwein alles möglich. Roquefort mit Sauternes oder Stilton mit Portwein sind nicht umsonst Klassiker. die es schwierig macht. So ist mit „Zimmertemperatur“ . Werden die Speisen entweder mit reichlich Fett (wie die Butter in der Sauce Hollandaise zu den Spargeln) oder Zitronensaft zubereitet. Fenchel Sie enthalten Bitterstoffe. teilweise auch bitter schmecken lassen. den passenden Wein zu finden.

Weißweine schmecken langweilig. Die Temperaturangaben können nur als ungefähre Orientierung dienen. dass der Wein lieber eine Idee zu kühl ist. Die richtige Temperatur ist entscheidend für den Geschmack des Weines. Im Folgenden eine Liste der „richtigen“ Temperaturen für bestimmte Weine. wenn sie zu warm sind. Unter „Kellertemperatur“ versteht man ca. Letztendlich entscheidet der eigene Geschmack und die Erfahrung. In den Wohnräumen und in der Nähe des Essens erwärmt er sich unweigerlich sehr schnell. Sehr gute. wird er zu warm serviert. Jedes Buch über Wein und jeder Sommelier vertritt leicht abweichende Meinungen. fad. achten Sie darauf. aromatisch-würzige Weißweine Lambrusco Champagner Leichte.Speisen und Wein: So kombinieren Sie richtig 87 die Temperatur gemeint. die früher in Wohnräumen üblich war: rund 18 C°. fruchtige Rotweine Körperreiche Weißweine mit Holznoten Süßweine Exotisch. gereifte Rotweine Tanninbetonte. körperreiche Rotweine Leichte. Trinken Sie zu Hause Wein. flach. Primeur Schaumweine 17 bis 18 C° 17 bis 18 C° 12 bis 14 C° 14 bis 16 C° 12 bis 16 C° 8 bis 10 C° 8 bis 10 C° 7 bis 10 C° 6 bis 8 C° 6 bis 8 C° 6 bis 8 C° 4 bis 7 C° . Jeder Rotwein verliert seinen Geschmack. säuerliche Weißweine Rosé Novello. 12 C° und mit „Kühlschranktemperatur“ meint man rund 7 C°.

Beachten Sie auch die verschiedenen Anlässe und die Jahreszeit. Gibt es Foie Gras (Stopfleber) als Vorspeise. Tradition. er wärmt sich meist sehr schnell auf. so können Sie auch einen elektrischen Weinkühler kaufen. die folgenden Weine darauf abzustimmen. wenn Sie die Flache in eine Schale mit 1 kg gecrashtem Eis. Wissenschaftliche Versuche ergaben. Möchten Sie diese Probleme in Zukunft vermeiden. der sich auf ein Zehntel Grad präzise einstellen lässt. Einige Grundregeln für die Folge der Weine: – Weißweine vor Rotweinen – Junge Weine vor alten – Trockene Weine vor süßen – Leichte vor schweren – Einfache vor komplexen – Steigerung der Qualität Natürlich gibt es auch hier Ausnahmen. Machen Sie eine etwas längere Pause bis zum nächsten Gang und zum nächsten Wein und trinken Sie zwischendurch viel Wasser. 300 g Salz und 1 Liter Wasser legen. denn sie können nicht noch süßer und opulenter sein. der süß und opulent ist. lassen Sie ihn einfach einen Augenblick stehen. als wenn Sie ihn nur auf Eis legen. Ein großer Wein wird auf einer fröhlichen Party niemals . dass Wein auf diese Weise bis zu fünf Mal so schnell um einige Grade gekühlt werden kann. geht es am schnellsten. ist die Kombination mit einem Sauternes. Ist er zu warm.88 Die richtige Zusammenstellung von Speisen und Getränken Kommt Ihr Wein etwas zu kühl auf den Tisch. Da ist es nicht einfach.

beachten Sie bei der Auswahl die gängigen Regeln der Weinabfolge. also nicht zu komplex im Geschmack sind. – Gesellige Runde Steht in dieser Runde der Wein im Mittelpunkt. halten Sie sich an die Regeln für die Party. . – Picknick Zu einem Picknick passt am besten ein gut gekühlter Rosé. die aber einfach zu trinken sind. Sie können natürlich auch den Abend wie eine klassische Weinverkostung gestalten. empfiehlt sich ein Wein mit nicht zu ausgeprägten Aromen. für die gemütliche Runde am Kamin an einem Dezemberabend ist dagegen ein leicht moussierender italienischer Weißwein nicht günstig. Steht der Wein nicht im Mittelpunkt.Speisen und Wein: So kombinieren Sie richtig 89 genügend gewürdigt werden. ob er die exakte Temperatur hat und mit den richtigen Speisen kombiniert wird. Die meisten. – Party Wählen Sie Weine von guter Qualität. Wenn Sie dann noch zu den einzelnen Weinen Informationen. und Sie können auch nicht kontrollieren. Um die Vorlieben möglichst vieler Gäste zu treffen. gewöhnlich leichten und kalten Sommergerichte eines Picknicks vertragen sich damit in der Regel alle sehr gut. dann wird es sicher schön. Ein schwerer Rotwein wird beim sommerlichen Picknick wenig Anklang finden. Sie sollten auf jeden Fall eine Sorte Weißwein und eine Sorte Rotwein anbieten. Geschichten und Anekdoten bieten können.

Campari. auch „innerlich anzukommen“. Wenn nicht zu viele unterschiedliche Sorten Alkohol getrunken werden sollen. ist auch ein Glas Wein. Für viele sind drei verschiedene Weine an einem Abend mehr als genug. nicht nur mit ihren Tischnachbarn. Zudem lassen sich zu spät Kommende leichter integrieren und fallen nicht als „Störfaktor“ auf. Weißwein oder Rosé ein schöner Einstieg in den Abend. sondern an einem anderen Ort im Stehen an. Zum Beispiel auf der Terrasse. Je nach Anzahl der Gäste planen Sie für den Aperitif 15 bis 30 Minuten ein. . Cynar. Idealerweise bieten Sie einen Aperitif gerade bei größeren Gästerunden nicht am Tisch. bis alle Gäste versammelt sind und erst dann zu Tisch bitten. Klassische Aperitifs sind alle Schaumweine: Champagner. auch Kir Royal oder Bellini. Auch wenn Sie begeisterter Weintrinker sind: Denken Sie daran. So können Sie in Ruhe abwarten. sondern auch die verschiedenen Geschmäcker der Gäste sollten dabei berücksichtigt werden.90 Die richtige Zusammenstellung von Speisen und Getränken – Festmahl Die Weinauswahl zu einem mehrgängigen Festmahl ist eine Herausforderung. Prosecco. Sekt. Nicht nur die Speisenfolge. Die Gäste können in der Zwischenzeit mit verschiedenen Menschen plaudern. Aperitif und Digestif Der Aperitif eröffnet das Beisammensein: Er regt den Appetit an und bietet die Gelegenheit. an der Bar oder einfach an einem Stehtisch. Ihre Gäste nicht zu überfordern. ebenso Sherry. wenn schon alle sitzen.

Speisen und Wein: So kombinieren Sie richtig 91 Vermouth. Erfrischendes und Kreatives angeboten wird. Prosecco und Soda. angeknabberte Orangenscheiben sehen nicht appetitlich aus. in die Schälchen mit Nüssen Servierlöffel zu legen. Dafür eignen sich Weinund Tresterbrände. da der Wirkung der Kräuter ebenfalls Hilfen bei der Verdauung des . dürfen Sie essen. ob Ihnen als alkoholfreier Aperitif nur Orangensaft oder etwas Leichtes. Gibt es einen Cocktail. Stellen Sie auch kleine Servietten bereit. Nur Früchte. Bieten Sie mindestens eine alkoholfreie Variante zum Aperitif an. eine Mischung aus Aperol. wie Grappa oder Obstbrände. Vergessen Sie nicht. die trotz aller Moden bei den Getränken seit langem beliebt und bewährt sind. wenn Sie Wein oder Schaumweine trinken. Offerieren Sie zum Aperitif ein paar kleine Knabbereien zur Ergänzung: Salzstangen. die an einem Spieß im Glas sind. Pistazien oder Canapés. Martini gehören auch zu den zeitlosen Aperitifs. Fruchtsäfte und Cocktails sind keine Aperitifs. Ihr salziger und leicht bitterer Geschmack wirkt sich in dieser Kombination negativ aus. da sie eher sättigend wirken. Mandeln. Die Qualität eines Restaurants können Sie daran erkennen. Chips. es ist nicht appetitlich. So war im Sommer 2006 und 2007 der „Sprizz“ sehr beliebt. Der Digestif regt die Verdauung an. so wird die Fruchtdekoration am Rand nicht mitgegessen. wenn jeder mit den Fingern hineingreift. Sonst gibt es natürlich auch beim Aperitif wechselnde Moden. Oliven zum Aperitif sind nicht günstig. Viele bevorzugen Kräuterbitter wie Fernet Branca oder Averna.

ein Gastgeber könnte dann das Gefühl haben. Da beide viel Milch enthalten. nach dem Essen wieder fit zu werden. Sie sind nicht satt geworden. wirken sie eher sättigend.92 Die richtige Zusammenstellung von Speisen und Getränken Essens zugeschrieben werden. Sie können nach dem Essen auch einen Espresso trinken und Ihren Gästen anbieten. die tagsüber allein oder mit einer süßen Kleinigkeit genossen werden. Nach dem Essen haben sie nichts zu suchen. Latte macchiato oder Capuccino sind Getränke. . Ein Digestif ist kein Muss. Im Gegensatz zum Espresso helfen sie auch nicht.

die Rede vor dem ersten Gang zu halten. das zu tun. Gibt es ein Büfett. . Beides an einem Abend ist durchaus möglich und kann – je nach Anlass – sinnvoll sein. So hatten die Gäste schon die Gelegenheit. um alle erst einmal ankommen zu lassen. Wollen Sie eine Rede bei Tisch halten. Haben Sie keine Willkommensrede gesprochen. ist das eine gute Gelegenheit.93 Reden und Reden halten Zu einem kultivierten Beisammensein gehören auf jeden Fall ein paar Worte. Fangen Sie erst an zu sprechen. die den Anlass und auch die Gäste würdigen. mit den Tischnachbarn zu plaudern. Allerdings sollte der Abend nicht zu oft durch lange Reden unterbrochen werden – die Gäste sollen sich ja mit miteinander unterhalten können. sie haben schon den ersten Appetit gestillt und damit etwas mehr Geduld. ist es sinnvoll. an dieser Stelle ein paar Willkommensworte zu sprechen.und Tischrede Treffen Sie sich mit den Gästen vor dem Essen zu einem Aperitif im Stehen. Die Willkommens. Es gibt mehrere Möglichkeiten. Gab es schon eine Willkommensrede. Während des Büfetts ist es zu unruhig. wenn es ruhig ist und alle Anwesenden aufmerksam sind. sollte die Rede vor der Eröffnung gehalten werden. ist der ideale Zeitpunkt für die Tischrede nach der Vorspeise. Alle Gäste sollten sitzen und auch schon das erste Glas Wein vor sich haben. müssen Sie nicht auf die Willkommensworte verzichten.

ist dafür nach dem Hauptgang der ideale Zeitpunkt. die meiste Bedeutung für diesen Anlass hat. dann derjenige. Die Reihenfolge der Reden festzulegen. für eine Dankesrede dann der ranghöchste Firmenvertreter der Gäste. informieren Sie bitte den Gastgeber darüber.94 Reden und Reden halten Wenn Sie als Gast eine Rede halten wollen. Erstens geht es darum. ist für Gastgeber immer ein wenig heikel. Bei Firmenveranstaltungen wird als Erstes der Ranghöchste der einladenden Partei das Wort ergreifen. sollten Sie daran denken. Weiß der Service Bescheid. Falls es aber unbedingt eine Überraschungsrede sein soll. Im Regelfall spricht der Gastgeber zuerst. ihrem Rang zu würdigen. Da die Pause zwischen Hauptgang und Dessert am längsten ist. andererseits soll der Abend nicht durch permanente Unterbrechungen auseinandergerissen werden. dass nicht zu lange hintereinander gesprochen wird. Während einer Rede wird weder serviert noch abgeräumt. ein paar Worte zu sprechen. Wenn Sie Gastgeber sind. und er kann sich unter Umständen um eine richtige Verteilung und Reihenfolge aller Reden an diesem Abend kümmern. der den höchsten Rang hat bzw. dass Sie nach der Vorspeise eine Rede halten . diese so aufzuteilen. Dies ist nur bei Hochzeiten anders. haben Sie in diesem Moment eine günstige Gelegenheit. Nur dann kann er Sorge dafür tragen. den Zeitpunkt der Reden mit dem Restaurant abzustimmen. Zweitens geht es bei der Abfolge darum. dass die Abfolge der Speisen nicht gestört wird. die Redner in ihrer Wichtigkeit.

Falls später noch weitere Programmpunkte vorgesehen sind. ob es ein vorbestelltes Menü ist oder ob alle à la carte bestellen können. schöne Erlebnisse in der Vergangenheit.Die Willkommens. sollte auf jeden Fall Ziel oder Anlass der Veranstaltung im Mittelpunkt stehen. wann Sie zu Tisch gehen werden und ob es eine Tischordnung gibt. bevor der nächste Gang kommt. – Gehen Sie darauf ein. Falls nicht.und Tischrede 95 möchten. – Erklären Sie kurz den Ablauf des Abends. sagen Sie. Sie können die Gelegenheit nutzen. so plant die Küche automatisch eine etwas größere Pause ein. um einzelne Gäste der ganzen Gruppe zu präsentieren oder bei nicht zu großen Runden alle . können Sie dies hier ebenfalls ankündigen. Weisen Sie darauf hin. etwa gemeinsam bewältigte Schwierigkeiten. Die richtigen Worte finden Bei einer Willkommensrede sollten Sie sich möglichst kurz fassen und auf folgende Punkte eingehen: – Begrüßen Sie alle Anwesenden und heißen sie noch einmal alle gemeinsam willkommen. – Anschließend können Sie zu Tisch bitten. Weitere Punkte können sein. dass während der Reden eine eventuell vorhandene Hintergrundmusik ausgeschaltet wird und die Türen geschlossen werden. Gemeinsamkeiten unter den Anwesenden herauszustellen. ob man an diesem Ort rauchen darf. sagen Sie. wo es möglich ist. Zukunftspläne oder Ähnliches. Wenn Sie die Inhalte für eine Tischrede zusammenstellen. Bitten Sie auch darum.

So lässt sich eine Tischrede aufbauen: – Wünschen – Freuen – Danken – Grüßen – Bitten – Hoffen Dabei ist es wichtig. den Sie ziehen Ehrengäste werden immer zuerst genannt. wie förmlich die Veranstaltung ist und welche Erwartung bezüglich Konventionalität oder Kreativität bei Ihren Gästen herrscht. Ich freue mich sehr über Ihr zahlreiches Erscheinen und begrüße Sie an dieser Stelle noch einmal recht herzlich. Welche der oben aufgeführten Möglichkeiten der Reihenfolge die beste für Ihre Rede ist. Ich hoffe. es wird ein . Vermeiden Sie unbedingt eine Version wie diese: „Sehr geehrte Damen und Herren. ist abhängig vom Anlass. dass Sie unter Beachtung dieser sechs Punkte Ihre Rede nicht mit klischeehaften Allgemeinplätzen aufbauen.96 Reden und Reden halten anzusprechen und auf diese Weise miteinander bekannt zu machen. so haben Sie folgende Möglichkeiten. liebe Gäste. Möchten Sie Anwesende in einer Rede nennen. die Reihenfolge zu bestimmen: – Nach ihrer Hierarchie – Alphabetisch – Wie sie in Ihr Leben kamen – Wie sie gerade stehen – Sie greifen in einen Lostopf und machen bei dem Namen weiter.

und Tischrede 97 schöner Abend. Vermeiden Sie es. Sprechen Sie lieber zu kurz als zu lang.. Füllen Sie also die Rede mit dem aktuellen Anlass des Abends: Worüber freuen Sie sich jetzt? Vielleicht sind Sie glücklich darüber. lauter viel Beschäftigte an einem Termin zusammenzubringen oder dass trotz des kurzfristigen Termins alle kommen konnten. Bei ganz großen Festen sollten es nicht länger als fünf Minuten sein. gerade wenn man eine Rede spontan halten muss und sich nicht vorbereiten konnte.Die Willkommens. das wirkt nicht sehr lebendig. Wenn Sie eine Erinnerungshilfe brauchen. niemand fühlt sich angesprochen. Die sechs genannten Worte sind keine Verpflichtung. Die sechs Worte sind aber eine gute Orientierung. mit der Sie die Rede einleiten. Vielleicht ist auch der Anlass an sich eine Freude.. sondern eintönig. drei Minuten sind eine gute Orientierung. Ihr Glas zu erheben . dass es gelungen ist. Niemand möchte die hundertjährige Geschichte des Unternehmens vor dem nächsten Gang in jedem Detail erfahren. Eine Tischrede kann natürlich auch ganz anders aufgebaut sein. Ihre Rede komplett abzulesen. Sie könnte in dieser Form bei einem Geschäftsabschluss genauso wie bei einer Hochzeit gehalten werden – das ist nicht Sinn der Tischrede. Ebenso sollten Sie die anderen oben aufgeführten Punkte mit aktuellem Bezug ausführen. dann nehmen Sie lieber ein paar . In diesem Sinne bitte ich Sie. wünsche Ihnen allen viel Vergnügen dabei und danke noch einmal für Ihr Kommen. auch die Grundschulerlebnisse des Hochzeitspaares sind für alle Anwesenden nur begrenzt interessant.“ So eine Rede ist langweilig.

Wenn Sie aufstehen und einen Augenblick ruhig stehen bleiben. werden die Gäste das automatisch merken und ruhig werden. So können Sie Ihre Hände frei halten und für eine unterstreichende Gestik einsetzen. kann es besser sein. Das Ende einer Rede sollte immer ein gemeinsamer Toast sein: – „Darauf möchte ich gerne mit Ihnen gemeinsam mein Glas erheben. auf die Sie Stichpunkte notieren.98 Reden und Reden halten Zettel.“ – „Lassen Sie uns darauf trinken!“ – „In diesem Sinne: Zum Wohl. Weitere nützliche Tipps Möchten Sie eine Rede bei Tisch halten. Überlegen Sie im Vorfeld. Stehen Sie hinter dem Stuhl. Es ist ein weit verbreiteter Irrtum zu glauben. das eignet sich nur für sehr rustikale Veranstaltungen. einen exponierten Ort wie eine Bühne oder ein kleines Podest für die Rede zu wählen. Blicken Sie in die Runde und beginnen Sie (ohne an Ihr Glas zu klopfen) zu sprechen. wenn die Papiere auf dem Tisch liegen. können Sie alle .“ – „Auf viele weitere gemeinsame Geschäftsabschlüsse. Handelt es sich um ein sehr großes Fest. als ob Sie sich verschanzen wollten – auf jeden Fall kein souveräner Anblick. die Worte möglichst groß zu schreiben. ob Sie lieber ein Mikrophon haben möchten. Denken Sie beim Aufschreiben daran.“ Vermeiden Sie „Prost“. man müsse an sein Glas klopfen. sieht es so aus. erheben Sie sich von Ihrem Platz und bleiben Sie vor Ihrem Stuhl stehen. so dass Sie Ihre Aufzeichnungen auch lesen können. So vorbereitet.

Blicken Sie in die Runde der Gäste und versuchen Sie mit allen Anwesenden einen kurzen Blickkontakt herzustellen. bis es ruhig ist. Wir können uns jedoch nicht immer auf solche Zufälle verlassen. Warten Sie einen Augenblick. Ein Kommunikationsprofi steuert so etwas gezielt und bewusst – zum beiderseitigen Nutzen. Erst zum Toast wird das Glas in die Hand genommen. die nächsten Stunden nebeneinander auszuharren. Dazu gehört eine gute Beobachtungsgabe. treffen dort lauter Unbekannte. Denken Sie daran. ist selbst der einfachste Austausch auf der Sachebene schwierig. Manchmal entsteht „gute Chemie“ schnell und spontan.Tischgespräche führen 99 sehen und hören. Tischgespräche führen Wir begegnen uns immer auf zwei Ebenen: der Inhalts. Ähnlichkeiten und Gemein- . schauen Sie noch einmal in die Runde und stellen Sie dann das Glas ab. Ihr Jackett zu schließen. dass es eine gute Beziehung zwischen Ihnen und Ihrem Tischnachbarn gibt. wir können aber Grundlagen dafür schaffen. stellen Sie Blickkontakt zur gesamten Runde her und sprechen Sie dann. Stimmt es auf der Beziehungsebene nicht. Interesse am anderen. Trinken Sie einen Schluck. Vielleicht kennen Sie das: Sie kommen zu einem Fest bei den neuen Nachbarn. Deshalb sollten Sie dafür sorgen.und der Beziehungsebene. Spontanität und Flexibilität. Sie haben mit einem der Gäste noch keine drei Worte gewechselt und sind sich sofort sympathisch. dass sie sich schnell einstellt. Schließlich sind Sie gezwungen. wenn nicht sogar unmöglich. Natürlich kann man Sympathie nicht erzwingen.

das extrem wertet – vor allem nicht im negativen Sinn: „die Sportfanatiker“. Schließlich möchten Sie erreichen. Tabuthemen bei Tisch Philosophische Grundsatzdebatten sind während des Essens ebenso fehl am Platz wie die Diskussion der neuesten fachlichen Erkenntnisse der Mikrobiologie. die unappetitlich oder abstoßend sein könnten. sich ein wenig Ihrem Tischnachbarn anzupassen. Inhalte. Selbstverständlich sind alle Themenbereiche. „die Müslifresser“ usw. was polarisieren könnte. die eher düster. dass sich andere am Tisch sitzende Menschen in Ihr Gespräch einklinken können. Sprechen Sie auch nicht über etwas. auch unbewusst wahrgenommene Ähnlichkeiten.100 Reden und Reden halten samkeiten schaffen Vertrauen. Alles. bringen Sie andere Gäste schnell in Verlegenheit. gehören auch nicht hierher. etwa in der Körpersprache. Vitamine usw. traurig oder beunruhigend sind. Bei einer eifrigen Diskussion über die neuesten Lebensmittelskandale oder aktuelle Erkenntnisse über Diäten. Suchen Sie dafür Gemeinsamkeiten und betonen Sie diese. was andere Menschen ausgrenzen könnte. bei Tisch ebenfalls ein Tabu. Versuchen Sie also. sollten Sie vermeiden. Somit ist vor allem Folgendes absolut tabu: – Lebensmittelskandale – Diäten – Heilfasten – Grundsatzdebatten über Vegetarismus – Krankheiten – Intimes . Vermeiden Sie alles.

helfende oder heilende Tätigkeit ausüben. wenn man in der wenigen Freizeit auf Menschen trifft. Vorsichtig sollten Sie auch damit sein: – So genannte „typische Frauenthemen“: Kosmetik. Sind Sie aber mit vielen Leuten oder Unbekannten zu Tisch. dessen Beratung Sie wünschen. Rechtsanwälte. wissen ein Lied davon zu singen. . Ärzte. Psychologen. Es ist frustrierend für diese Personen. wenn sie sich in ihrer Freizeit nicht über etwas anderes als ihre Berufsthemen unterhalten können und dass sie dann sogar noch kostenlos arbeiten sollen. die dann schon wieder Rat und Hilfe brauchen. was die anderen beschäftigt und wo deren wunde Punkte liegen. Pädagogen und alle anderen Menschen. Was Sie möglichst immer vermeiden sollten. Anwesende für kostenlose Beratungen zu missbrauchen. Treffen Sie also auf einem Fest jemanden.Tischgespräche führen 101 In kleiner Runde unter besten Freunden ist sicher alles möglich. die eine beratende. so lassen Sie sich eine Visitenkarte geben und vereinbaren dann einen Termin. sollten Sie folgende Themen ebenfalls nicht anschneiden : – Geld – Ehekrisen – Politik – Religion Diese Themen eignen sich eher für ruhige Gespräche nach dem Essen. sind Witze. wie ärgerlich es sein kann. Mode – So genannte „typische Männerthemen“: Auto. Fußball Absolut tabu ist es. da Sie wissen.

Auch der Anlass des Abends. dass er zum ersten Mal in dieser Stadt ist. Als Gesprächseinstieg eignen sich gut Fragen. dass jeder sich in irgendeiner Form mindestens ansatzweise dafür interessiert. . obwohl er sonst viel reisen würde. Fragen Sie ihn einfach. bei denen jeder etwas sagen kann und bei denen die Wahrscheinlichkeit sehr groß ist. die leicht verständlich sind. das Restaurant oder der Festsaal – Gastgeber/Organisator/Veranstalter – Thema der Veranstaltung – Grund der Anwesenheit – Anreise und Unterbringung Wollen Sie Ihrem Gegenüber oder Nachbarn ein freundliches Interesse zeigen. in der Sie sich befinden – Lokalität der Veranstaltung. die Besonderheit des Essens und warum man sich nun gerade für die Wiederentdeckung der regionalen Spezialitäten begeistert. lassen sich leicht Themen finden. was seine schönste Reise war und steuern Sie selbst passende Dinge dazu bei.102 Reden und Reden halten Gute Themen bei Tisch Gerade. für den Beginn Themen zu wählen. Vielleicht erzählt Ihnen Ihr Gesprächspartner. ob seine Reisen beruflich oder privat bedingt sind. um von einem Thema zum nächsten zu wechseln. geben viele Möglichkeiten. wenn Sie die anderen Gäste gar nicht oder kaum kennen. die mit dem Rahmen und dem Geschehen zu tun haben: – Die Stadt oder die Gegend. ist es wichtig. die sich aus den Antworten heraus ergeben. was seine Lieblingsorte sind.

Wenn Sie also . Feste usw. – Familie (nur positiv) – Urlaub und Wochenendplanung – Hobbys. Aktivitäten – Sport – Kultur: Fernsehen. aber Distanz wahrt und nicht zudringlich oder vertrauensselig ist. die anderen nicht „zuzutexten“. Interesse am Garten usw. Restaurants Gelegentlich wird gesagt. – Essen. Musik. Tabu ist dabei nur das Wort „lecker“. Darunter fallen Dinge wie: – Wohnen und Umfeld: Berichte aus der eigenen Heimat. Das ist aber mehr eine Frage des Wie. was angenehm und leicht ist. Es gilt nicht als kultivierter Sprachgebrauch – zumindest nicht in Deutschland. die Interesse signalisiert. Bücher. diesen Begriff für alle irgendwie angenehmen Dinge zu verwenden. man würde ihr Menü nicht würdigen.Tischgespräche führen 103 Generell können Sie über alles bei Tisch sprechen. Kino. Mit Fragen weiterkommen Bei Tischgesprächen ist es wichtig. In den Niederlanden und damit auch im deutschen Grenzgebiet zu unseren westlichen Nachbarn ist es durchaus üblich. sondern lieber etwas anderes bevorzugen. Selbstverständlich kann man sich beim Speisen auch über Kulinarisches unterhalten. Ausstellungen. man dürfe sich bei Tisch nicht über Essen unterhalten. Interessen. sondern eine offene Gesprächshaltung zu zeigen. da die Gastgeber dann den Eindruck bekommen könnten.

Zustimmung einzuholen. um . Man nennt diese Frageart „geschlossene Frage“. Beispiel: „Möchten Sie noch etwas zu trinken?“.104 Reden und Reden halten – von Ihrem Tischnachbarn etwas erfahren wollen. dass Sie den anderen nicht mit Fragen bombardieren. Achten Sie dabei unbedingt darauf. Sie können diese Frageart bei Tischgesprächen einsetzen. indem Sie die richtige Art von Frage stellen. – zum nächsten Punkt überzuleiten. – eine Bestätigung zu bekommen. erst in den Menüpausen können die Gespräche wieder aufleben.: „Wie sind Sie zu Ihrem Interesse für vietnamesische Küche gekommen?“. wenn noch gegessen wird. – ihn in seinem Redefluss bremsen möchten. können Sie dies tun. wenn Sie Ihren Gesprächspartner zum Erzählen bringen wollen. „Wollen Sie nach dem Essen sofort wieder weiter?“ Diese Fragen rufen ein „Ja“ oder „nein“ bzw. – das Thema in eine andere Richtung zu bringen wünschen. „vielleicht“ oder „weiß nicht“ als Antwort hervor. um: – Einverständnis bzw. Nicht geeignet ist diese Form des Fragens. Beispiel. Hier sollten Sie so genannte „offene Fragen“ einsetzen. – Übereinstimmung zu sichern. „Was haben Sie während Ihrer Trüffelreise erlebt?“ Verwenden Sie diese Fragen. Prinzipiell wird während eines Ganges eher weniger gesprochen. – eine klare Antwort zu erhalten.

Gedanken anzustoßen. – zu zeigen. – Definitionen zu klären.. um – Missverständnissen vorzubeugen.?“ . – das Eis zu brechen. die Möglichkeit zu bieten.. dass er mehr erzählt. können Sie ihn mit „vertiefenden Fragen“ weiter in den Inhalt führen. damit . Droht ein Gespräch in eine eher negative Richtung zu kippen. Beispiel: „Was (genau) verstehen Sie unter „sehr lange“? „Was (genau) bedeutet denn für Sie „extrem abwechslungsreich“?“ Sie können mit dieser Frageform arbeiten. Beispiel: „Unter welchen Bedingungen wäre das für Sie möglich?“. Ist Ihr Gesprächspartner eher schüchtern und Sie möchten ihn gern animieren. – die Kreativität zu fördern. dass Ihnen die Meinung Ihres Gesprächspartners wichtig ist. – den anderen dazu zu bringen. sich intensiv mit einer Frage auseinanderzusetzen. mehr zu erzählen.Tischgespräche führen 105 – – – – tiefer greifende Informationen zu bekommen. freie Meinungsäußerung zu fördern. „Was müsste sichergestellt sein. damit es klappt?“ „Was müsste passieren. können Sie entweder direkt einen Themenwechsel angehen oder Sie versuchen mit einer „eröffnenden Frage“ einen positiven Zugang zu schaffen. – auf einen „gemeinsamen Nenner“ zu kommen.

Das ist wichtig: . ein Bedürfnis oder eine Idee zu konkretisieren. – Sackgassen zu vermeiden. Zeigen Sie Ihren Tischnachbarn also immer wieder. – aus einer negativen Gesprächsatmosphäre herauszukommen. – einen Wunsch.106 Reden und Reden halten Sie können diese Frage einsetzen. Ein guter Gesprächspartner: – hat die Fähigkeit. Heiterkeit und Witz. zuzuhören 76 % – kann auf andere Menschen zugehen 58 % – ist vorurteilsfrei 58 % – ist einfühlsam 56 % Als weitere Punkte mit jeweils unter 50 % wurden Selbstbewusstsein. um – Blockaden abzubauen. sowie Neugierde und rhetorisches Geschick genannt. aber mit halbem Ohr ein anderes Gespräch mithört oder sich innerlich mit dem Einkaufszettel für das nächste Wochenende beschäftigt. dass Sie aufmerksam zuhören und wirklich interessiert sind. Nichts ist unhöflicher als ein Gesprächspartner. Folgende Punkte wurden dabei genannt. der nur vorgibt zuzuhören. Interessiert zuhören Nach einer Umfrage der Zeitschrift „managerSeminare“ aus dem Jahr 2002 zeichnet sich ein guter Gesprächspartner vor allem durch seine Fähigkeit zuzuhören aus.

um sicherzugehen. „aha“ oder „ach so“ zeigt. – Fassen Sie zusammen. – Zeigen Sie durch Ihre Fragen Ihr Interesse. – Stellen Sie Blickkontakt her. was der andere gesagt hat. dass Sie den anderen richtig verstanden haben. dass Sie am Gespräch teilhaben. Peinlichkeiten und Pannen 107 – Stellen Sie Fragen. Ein gelegentliches „hmhm“. Peinlichkeiten und Pannen Eine Reihe von Dingen kann bei Tisch störend wirken. – Denken Sie nicht schon an das. sollten Sie das ohne große Geräuschkulisse in ein Papiertaschentuch tun. fallende Bestecke oder Servietten sowie umstürzende Gläser. was Sie gleich antworten wollen. Ist das Taschentuch nicht rechtzeitig zur Hand. Störungen. dass Sie noch bei der Sache sind. Die ist ausschließlich zum Abtupfen des Mundes und zum Schutz des . – Sagen Sie immer etwas.Störungen. Nach einer Niesattacke sollten Sie sich für die entstandene Störung kurz entschuldigen. während der andere noch spricht. Magenknurren. Auf gar keinen Fall husten oder niesen Sie in Ihre Serviette. Husten. das sich direkt auf die Worte Ihres Gesprächpartners bezieht. übergehen Sie das höflich. – Zeigen Sie durch ein gelegentliches Nicken und Ihre Mimik. – Unterbrechen Sie nicht. etwa Niesen. Niesen andere. nehmen Sie bitte die linke Hand. – Äußern Sie so genannte „Zuhörgeräusche“. Müssen Sie niesen oder husten. um Ihr Verstehen zu überprüfen.

Wenn Sie versehentlich einen Fleck gemacht haben oder ein anderes kleines Missgeschick passiert ist. Kommt Ihnen niemand von selbst zu Hilfe. Sitzen Sie am Ende der Tafel. Vermeiden Sie lange Erklärungen. Fällt Ihnen etwas bei einer Einladung in einem Privathaushalt herunter. wenn Sie – jemanden versehentlich stoßen oder anrempeln. – einen Schluckauf haben. Sitzen Sie jedoch inmitten anderer Gäste. Sind Sie im Restaurant. – Ihr Mitbringsel vergessen haben. Sie wollen schließlich nicht noch mehr Aufmerksamkeit auf sich ziehen. hilft es. wird aufmerksames Personal das bemerken und Ihnen unaufgefordert ein neues Besteck oder eine frische Serviette bringen. . den Stuhl ein wenig nach hinten zu rücken und den Kopf ein Stück nach unten zu beugen. sollten Sie es selbst aufheben. – etwas umstoßen. – zu spät kommen. – jemanden vor lauter Redeeifer ins Wort gefallen sind. Bitten Sie um Verzeihung. scheuen Sie sich nicht. an der kein Tischnachbar ist. so als ob nichts gewesen sei. warum Ihnen so etwas normalerweise nie passiert und wie schrecklich unangenehm das ist. – vergessen haben.108 Reden und Reden halten Schoßes gedacht. darum zu bitten. bitten Sie kurz um Entschuldigung. – etwas beschädigen. Ihr Handy auszuschalten. Ein Magenknurren sowie andere Körpergeräusche übergehen Sie einfach. sollten Sie sich der Seite zuwenden.

dass es Ihnen sehr leid tut. eventuell kombiniert mit einem Strauß Blumen sein. Entdecken Sie bei Ihrem Tischnachbarn. über den Sie ein Glas Wein geschüttet haben. dass Sie den Vorfall bedauern und es Ihnen unangenehm ist. Sie würden entweder die Reinigung eines Anzugs bezahlen. dass dieser während einer Essenspause noch einen Speiserest im Mundwinkel hat. Unter Umständen ist nicht nur eine finanzielle Entschädigung angebracht. sondern zeigen Sie. – Schreiben Sie per Hand: Das macht einen besseren Eindruck als ein Brief. Das kann ein Entschuldigungsschreiben. machen Sie ihn freundlich und diskret darauf aufmerksam. warum Sie sich so ungeschickt angestellt haben und alle Arten von Floskeln. Das bedeutet. – Zeigen Sie auch. So kommt Ihre Botschaft richtig an: – Schreiben Sie kurz und in klaren Worten. Peinlichkeiten und Pannen 109 Bitten Sie immer sofort um Entschuldigung und blicken Sie Ihr Gegenüber bzw. wenn Sie es zerbrochen haben. der auf dem Computer erstellt wurde. Bei größeren Missgeschicken müssen Sie natürlich anbieten. für den Schaden aufzukommen. sondern auch eine Geste des Wiedergutmachens. dass Sie mit unangenehmen Situationen fertig werden können. aber ruhig und gelassen bleiben. indem Sie zwar bedauern. dass Sie sich in die Situation des Betroffenen hineinfühlen können. Er . So peinlich Ihnen das Vorkommnis ist: Machen Sie es durch langes Beteuern Ihres Bedauerns nicht noch schlimmer.Störungen. Vermeiden Sie in Ihrem Schreiben lange und umständliche Erklärungen. oder ein neues Weinglas kaufen. Nachbarn dabei an.

Das genügt. Prinzipiell ist zu sagen. dass Rauchen an einer kultivierten Tafel nichts zu suchen hat und dass Raucher mit ihrem Bedürfnis eine Störung für andere sind und deshalb Rücksicht nehmen müssen.110 Reden und Reden halten wird Ihnen dankbar sein. Kommentare wie „ich gehe mir mal die Nase pudern“ sind ebenso fehl am Platz wie umgangssprachliche Ausdrücke wie „mal eben für kleine Königstiger“. Sie wollen schließlich. wählen Sie möglichst einen Zeitpunkt zwischen den Gängen. Stellen Sie bei sich fest. dass sich alle wohl fühlen. So lange das Rauchen im Restaurant Ihrer . Ist Rauchen erlaubt? Es ist in den letzten Jahren schwierig geworden. dass Sie einen hartnäckigen Speiserest zwischen den Zähnen haben. Legen Sie Ihre Serviette links neben sich auf den Tisch und entschuldigen Sie sich kurz bei Ihrem Tischnachbarn. wenn Sie ihm beim Beseitigen zusehen. Als guter Gastgeber werden Sie jedoch bemüht sein. Der Tisch sollte während eines Menüs normalerweise nicht verlassen werden. sollten Sie den Tisch kurz verlassen und sich auf der Toilette darum kümmern. Muss es jedoch sein. dass Sie ihn nicht während des ganzen Menüs so haben sitzen lassen und der Fauxpas somit für alle über Stunden sichtbar wurde. Sagen Sie einfach: „Ich bin gleich wieder da“ oder „Entschuldigen Sie mich bitte kurz“. Blicken Sie nach Ihrer Bemerkung dann wieder auf Ihren eigenen Teller – es ist für den anderen nicht angenehm. die Bedürfnisse von Rauchern und Nichtrauchern miteinander zu vereinbaren. sich darum zu kümmern. eine Lösung für Ihre rauchenden Gäste zu bieten.

Das ist immer noch besser als ein „Nein“. dass Raucher. Andererseits sollten Sie bedenken. dass so etwas oft schädlichen Einfluss auf den gesamten Abend hat. wenn Sie in Ihren eigenen Räumen feiern. sondern an einem anderen Ort. Bei der Verbannung von Rauchern vor die Tür oder auf den Balkon sollten sowohl Gastgeber als auch rauchende Gäste bedenken. Zu oft werden damit Runden in zwei Teile aufgeteilt. Ihre Interessen zu wahren. dass es leidenschaftliche Raucher gibt. Aperitif und Espresso nicht bei Tisch. die so einen tabakfreien Abend nicht genießen. Von einem „Miteinander“ kann dann nicht mehr die Rede sein. wie der Bar oder auf einer Terrasse zu sich zu nehmen und dort das Rauchen zu ermöglichen. in Zukunft weitere Einladungen nicht annehmen werden. Fragen Sie lieber „wo darf ich hier rauchen?“ So hat der Gastgeber zumindest die Möglichkeit zu sagen „äh … vor der Tür“. Sie bringen damit Ihren Gastgeber in Verlegenheit. da er Ihnen unter Umständen ein „Nein“ zur Antwort geben muss – für einen engagierten Gastgeber ist das peinlich. . Es ist verständlich. Wägen Sie also die Interessen sorgfältig ab! Als Raucher sollten Sie die Frage „darf ich hier rauchen?“ vermeiden. wenn Sie nicht tagelang Rauchgeruch im Wohnzimmer möchten. die bei Ihnen nicht rauchen durften. es entstehen Löcher in der Sitzordnung und Gespräche werden auseinander gerissen. Schwierig wird es. dass in Ihrer Wohnung geraucht wird. Natürlich haben Sie das Recht. Es ist denkbar. keinen Balkon oder Terrasse haben und auf keinen Fall möchten.Ist Rauchen erlaubt? 111 Wahl nicht grundsätzlich untersagt ist. könnte es eine gute Möglichkeit sein.

dem man ansieht. Kaffeekränzchen. Frühstück. entspannter Gastgeber. Cocktailstunde. Grillparty. Teestunden. sondern auch Brunch oder Mittagessen.oder Filmabend. Die Planung Für Sie als Gastgeber gilt: Je früher Sie mit der Planung beginnen und je konsequenter Sie Einkaufs. Es gibt eine ganze Reihe von Möglichkeiten. desto entspannter werden Sie bei Ihrem Fest sein. ist manchmal wichtiger für das Gelingen eines Festes als ein aufwendiges Essen oder eine durchgestylte Dekoration. Gäste bei sich zum empfangen: Nicht nur Abendessen. Dazu wandert man von Haus zu Haus und nimmt . Adventsumtrunk.112 Gäste zu Hause bewirten Eine Einladung in die eigenen vier Wände ist die persönlichste Art. Büfett. Bei aller Perfektion und Planung behalten Sie jedoch immer im Kopf: Ein gut gelaunter. Gartenfest sowie ein Picknick auf der Wiese hinter dem Haus bieten sich an. Spiele. Organisation und Planung. Weinprobe mit Imbiss. Tanzparty. wie sehr er sich auf seine Gäste freut und wie sehr er deren Gegenwart genießt. ist also wichtig für Nähe und Vertrauen. Sachkenntnis. Fondue.und To-Do-Listen schreiben. Sie können sich auch mit Freunden zusammenschließen und ein so genanntes „Running Dinner“ veranstalten. Gäste zu bewirten. Sie erfordert allerdings etwas mehr Erfahrung. Umso mehr werden Ihre Gäste die Mühe zu schätzen wissen.

um Zeit für die Gäste zu haben. steckt diese Unruhe die Eingeladenen an. Gute Vorbereitung ist das A und O. Oder Sie treffen sich bei Freunden zum Aperitif. auch Ihre Gäste profitieren davon. So wird nicht nur die Arbeit geteilt. wenn Sie allein einladen oder wenn Sie kein routinierter Koch bzw. Damit haben nicht nur Sie als Gastgeber mehr vom Abend. Wohnen die Freunde nicht zu weit auseinander. um die brodelnden Speisen in der Küche zu überwachen. Stehen Sie als Gastgeber ständig auf. wenn Sie Lust auf Gäste und Feste haben. sind vor allem dann ideal. Sie sehen: Möglich ist alles. sich durch einen Partyservice unterstützen zu lassen. Sie haben auch die Möglichkeit. bei denen Sie einige Gänge schon vorkochen oder vorbereiten konnten. Sie können sich heute auch in vielen Städten einen Koch für einen Abend mieten. gehen dann gemeinsam ins Restaurant und nehmen dann nach dem Spaziergang zu einem anderen Haus dort Dessert und Kaffee zu sich. kann das eine sehr schöne Idee sein. . Menüs. der nach Ihren Vorgaben oder Rezepten kocht.Die Planung 113 bei jedem der Freunde einen anderen Gang des Menüs zu sich. sondern alle kommen zwischen den Gängen an die frische Luft und haben ein wenig Bewegung. routinierte Köchin sind. Er kann im Hintergrund tätig sein oder als Showkoch auftreten.

Dessert: Ebenfalls vorbereitet und kalt gestellt oder eine Variante wie Vanilleeis mit heißen Himbeeren oder heißer Schokosauce. es gibt heute genügend köstliche und sehr hochwertige Varianten. Kombiniert mit Salat. die wenig Zeit haben. vor allem wenn Sie berufstätig sind und in der Woche einladen. Kein Rinder- . Das Menü Viele Kochbücher sind speziell auf die Bedürfnisse von Gastgebern zugeschnitten. In der klassischen Küche vermeidet man Wiederholungen von Zubereitungsarten. Suppe: Vorgekocht am Tag zuvor macht sie wenig Arbeit. Sie haben wenig Arbeit. Also keine Maiscremesuppe. die ebenfalls wenig Arbeit macht und immer wieder gerne gegessen wird. Hauptgang: Darauf kann sich Koch oder Köchin konzentrieren und die volle Kochkunst auffahren. ein perfektes Hauptgericht. Alle freuen sich. Hinweise dazu finden Sie im Literaturverzeichnis. aber auch Wiederholungen von Grundzutaten oder Farben. kalter Vorspeisenteller: Kann vorbereitet werden. den Sie schnell frisch anmachen.114 Gäste zu Hause bewirten Beispiel für ein gut vorbereitetes Menü Gemischter. kann auch aus Antipasti-Elementen Ihres italienischen Feinkostladens bestehen. Oder Sie entscheiden sich für einen Auflauf. unerfahren sind. Achten Sie bei der Zusammenstellung der Gerichte auf Ausgewogenheit. aber trotzdem etwas Besonderes bieten wollen. wenn Sie Mais als Gemüsebeilage zum Fleisch reichen möchten.

aus denen dann das gesamte Menü zusammengestellt wird. Halten Sie sich Ihre Gäste vor Augen. dass vom ersten bis zum letzten Gang aus grünen Bestandteilen besteht. Das Beste für die Gäste zu wollen. weil Sie spontan vier laktosefreie Gänge für zwei Gäste zaubern müssen. saisonale Produkte an. Wenn Sie es bewusst und konsequent gestalten. was jetzt in dieser Situation das Beste für ihn ist. kreativer Essgenuss sein.Das Menü 115 carpaccio. Fischgericht mit Zucchini oder grünen Bohnen und Eis aus grünem Tee. Erbsencremesuppe. heißt nicht . Sind die Gerichte in ihrer Zubereitungsart und ihren Gewürzen aufeinander abgestimmt. was Ihre Gäste mögen oder welche Speiserestriktionen es möglicherweise gibt. Manche Restaurants machen es ähnlich und bieten frische. Denkbar wären hier Salat. Sonst erleben Sie bei Ihrem Fest eine unliebsame Überraschung und geraten doch noch in Hektik. können Sie selbstverständlich auch ein reines Fischmenü oder Ähnliches kreieren. Werden Sie überraschend am Beginn des Abends mit den Speiseinschränkungen von Gästen konfrontiert. etwa ein „Dreierlei vom Saibling“ oder ein reines Spargelmenü. Vielleicht gibt sich ein Vegetarier mit den Beilagen zufrieden oder schlägt ein Spiegelei statt Rinderfilet vor. so fragen Sie Ihren Gast freundlich. können Sie natürlich auch zum „grünen Abend“ einladen und ein Menü servieren. Kennen Sie den Geschmack Ihrer Gäste. fragen Sie unbedingt bei der Einladung nach und vermeiden Sie lieber solche Schwerpunktmenüs. kann es ein toller. wenn darauf eine Tomatencremesuppe folgt. wenn Sie das Menü zusammenstellen. Sind Sie sich nicht sicher.

scharf gewürzten Gerichten und besonders deftiger Kost. Halten Sie lieber eine Auswahl von passenden nichtalkoholischen Getränken zum Essen bereit. Manch einer hat noch nie vom Wagyu-Rind gehört und kommt sich dann bei Tisch ganz dumm vor. auf welche Art und Weise Sie diesen Wein direkt beim Winzer bei Ihrer letzten Bordeaux-Tour erstanden haben. Wenn Sie Ihre Gäste und deren Vorlieben nicht kennen und auch nicht vorher erfragen können. Johannisbeer. kann es hilfreich für Sie sein. ein „Gastgeberbuch“ zu führen. . lassen Sie lieber die Hände von Gerichten mit Innereien. Darin tragen Sie ein. Es gibt sehr viele Leute.116 Gäste zu Hause bewirten immer. Sie können Ihren Gästen auch eine Auswahl an verschiedenen Wassersorten anbieten – so haben nicht nur die Weintrinker etwas zum Verkosten. Lamm. wenn sie nicht nur die Auswahl zwischen Wasser und Wein haben.und Apfelsaftschorle sowie alkoholfreies Bier gibt. die diese Art von Essen nicht mögen. Meeresfrüchten. wen Sie wann zu welchem Anlass mit welchen anderen Gästen eingeladen haben. was Sie für eine Speisenfolge hatten und welche Dekoration Sie wählten. sondern wenn es vielleicht Trauben-. dass Gäste aus ganz unterschiedlichen Gründen gar keinen Alkohol trinken. Rechnen Sie auch immer damit. wenn Sie davon berichten. rohem Fleisch oder Fisch. sehr exotischen Gewürzen. Ihre Gäste werden es Ihnen zu danken wissen. Akzeptieren Sie das unbedingt und nötigen Sie nicht. Viele sind beim Thema Wein generell unsicher und verstehen es schnell falsch. das Beste zu tun. Laden Sie häufig Gäste ein.

Nudeln. direkt vor dem Gast liegt. dass das nötige und passende Vorlegbesteck vorhanden sein muss. um alles unterzubringen. Bieten Sie Tellergerichte an. Töpfe gehören nicht auf den Tisch. Kartoffeln. ebenso alle anderen Gerichte. dass Sie Ihre Hand mit dem Teller möglichst dicht am Tisch bewegen. Bevor es losgeht: Zählen Sie. Käse und Dessert als Büfett. was Sie kochen. wie . sondern auch. sieht die klassische Art des Anrichtens so aus. Achten Sie darauf. ein Büffet zu machen oder einen Mix:Vorspeisen. ohne die Optik zu zerstören. Dann können Sie überlegen. Zwischengang und/oder Hauptgang am Tisch serviert. dass der Hauptbestandteil des Ganges. Außerdem muss der Platz auf dem Tisch ausreichen. wie Sie es servieren wollen: Tellergerichte oder Platten und Schüsseln? Bei Tellergerichten richten Sie alles in der Küche auf die einzelnen Teller an und tragen diese dann zu Ihren Gästen. Dabei ist zu beachten. Rechts darüber das Gemüse. sonst schwebt ein Teller mit Essen oder seinen Resten nahe am Gesicht des Gastes vorbei. die anderen warten noch immer … Platten und Schüsseln müssen zum Service passen. So sitzt bereits ein Teil der Gäste vor dem kalt werdenden Essen. die in einem speziellen Behältnis gegart werden und daraus nicht entfernt werden können. Gerade bei vielen Gästen kann es schwierig werden.Das Menü 117 Wie servieren? Überlegen Sie nicht nur. was Sie an Besteck und Gläsern sowie Stühlen zur Verfügung haben. Ausnahmen können zum Beispiel Aufläufe sein. links die Beilagen wie Reis. Sie können sich natürlich auch entscheiden. wenn Sie keine Hilfe haben. also in der Regel Fisch oder Fleisch.

wieder ein anderer kümmert sich um den Nachschub von Getränken und vielleicht haben Sie noch jemand. dass Sie einen zeitlichen Puffer von 30 bis 50 Prozent der veranschlagten Zeit haben – je nach Ihrer Erfahrung und Komplexität der Gerichte. weil sonst wieder ein Beschwerdebrief kommt? . dass es ein wenig laut werden könnte? Brauchen Ihre Gäste noch den Hinweis. Verteilen Sie lieber bestimmte Verantwortlichkeiten für Bereiche oder Aufgaben. desto mehr Unterstützung brauchen Sie. Sie doch lieber Leihgeschirr nehmen oder es besser nur eine Cocktailparty mit Fingerfood wird. sich um das „Drumherum“ des Speisezimmers zu kümmern: – Die Nachbarn: Haben Sie rechtzeitig Bescheid gesagt. Spannen Sie Helfer aus der Familie oder dem Freundeskreis ein. dass alle Ihre Helfer gleichzeitig vom Tisch aufstehen. Je mehr Gäste Sie einladen und je mehr raffinierte Gänge Sie planen. der nächste hilft beim Abtragen. der dann als „Springer“ einsatzbereit ist. dass sie möglichst leise nach dem Fest durch das Treppenhaus gehen sollen. „Hilf mir ein wenig“ bewirkt meist. Vergessen Sie nicht. sollten Sie diese unbedingt konkret einbinden.118 Gäste zu Hause bewirten viele Gänge Sie für wie viele Gäste schaffen – oder ob es Zeit für Neuanschaffungen ist. Einer kümmert sich um die Garderobe der Gäste. um abzutragen oder auf ein Zeichen warten. Planen Sie auf jeden Fall genügend Zeit für die Vorbereitungen ein und sorgen Sie dafür. was sie denn nun tun sollen.

appetitlich und hygienisch? – Haustiere: Sind sie genügend versorgt und so untergebracht. die wertvollsten Zutaten und Ihre kreativsten Leistun- . damit die Gäste genug Platz haben? Gibt es genügend Kleiderbügel? Haben Sie Ihre Hausschuhe und andere persönliche Dinge außer Sichtweite geräumt? Gibt es Abstellmöglichkeiten für Schirme? Ausreichend Ablagefläche für Tücher. die als Untermalung dienen kann? Ist der Fernseher aus? – Die Küche: Auch wenn Sie nicht möchten. dass die Gäste helfen – es kann immer sein. aus der sich erkennen lässt. dass weder die Gäste die Tiere stören noch die Tiere die Gäste? Dekorative Tischgestaltung Geben Sie Ihrem Essen einen würdigen Rahmen. Was wird er dann sehen? Ist alles so geordnet wie möglich. dass ausreichend Gästehandtücher vorhanden sind und einen Platz.Dekorative Tischgestaltung 119 – Der Flur: Haben Sie alle Ihre eigenen Mäntel und Jacken weggehängt. Kleenex bereit? Hat die Tür eine Beschriftung. Das beste Menü. Hüte und Handschuhe? – Das Bad/die Toilette: Ist alles perfekt sauber? Sind alle persönlichen Hygieneartikel und Medikamente weggeräumt? Gibt es genügend Toilettenpapier? Haben Sie dafür gesorgt. was dahinter ist oder tapsen Ihre Gäste durchs Haus und öffnen versehentlich andere Türen? – Ihr Esszimmer: Haben Sie Musik ausgewählt. Schals. Handcreme. an dem die gebrauchten deponiert werden können? Steht ein Seifenspender. dass doch jemand herein kommt.

dass es insgesamt zusammenpasst. Wichtig ist. Von der klassischen Variante mit Großmutters handbestickter weißer Tischdecke mit Silberbesteck über schwarze Samtdecken. was gefällt.oder Silberfolie gewickelt machen wenig Arbeit. Eine Hand voll Funde aus der Natur – sei es vom letzten Strandurlaub oder vom Spaziergang durch den Wald – sorgen für Accessoires. Kieselsteine in Gold.120 Gäste zu Hause bewirten gen verblassen. Teelichte. Es muss nicht teuer sein: Leere Joghurtbecher oder Konfitüregläser lassen sich mit Laub. Es ist ein deutliches Zeichen für „Du bist mir willkommen!“. dass sich die Vorfreude auf das Essen lohnt und dass Sie sich Mühe gegeben haben und alles liebevoll zusammengestellt ist. damit es nicht brennt) kann stimmungsvolles Licht erzeugen. gut aussieht. dass Sie Geschmack haben. Es soll für Ihre Gäste zu erkennen sein. Krepp-Papier über dem Lampenschirm (mit genug Abstand. buntem Papier oder Stoffresten sowie Bändern umwickeln und geben farblich auf das Geschirr abstimmte kleine Behälter mit Blumengesteckschwamm für florale Akzente. die mit Goldflitter bestreut sind oder Lack. dem Geschmack Ihrer Gäste entspricht und dem Anlass entspricht. sorgen für stimmungsvolle Beleuchtung.oder Metallfolie in leuchtenden Farben ist alles erlaubt. Tischdekorationen Bei einem privaten Fest ist alles möglich. kosten fast nichts und geben einen interessanten Akzent. auf der Unterseite ein wenig gegen die Hitzewirkung auf die Tischplatte isoliert. Haben Sie wenig . wenn diese nicht ihre Ergänzung auf dem Tisch haben. wenn Sie nicht gut mit schönen Lampen ausgestattet sind.

Girlanden aus Blumen. Nüsse und kleine Kürbisse denkbar. Laub und Zweige können den herbstlichen Tisch schmücken. genauso wären aber Ähren. können Sie sich an den Hauptfarben Ihres Lieblingsservices oder Ihrer bevorzugten Tischwäsche orientieren. was Sie beim Spaziergang aus der Natur mitgebracht haben. Blumen. Serviettenringe oder Ähnliches dazu. können Sie alles kombinieren. Vielleicht sind es jedoch Ausschnitte aus Landkarten und Stadtplänen.Dekorative Tischgestaltung 121 Geschick oder Geduld für Tischdekorationen. Von bunten Glassteinen aus dem Bastelgeschäft über Knallbonbons aus dem China-Laden bis hin zu dem.oder Dschungel-Look sein. solange sie nicht stark riechen oder unappetitlich sind. haben Sie mit wenig Aufwand immer eine harmonische. Um mit Freunden gemeinsam die Rückkehr aus dem Urlaub zu feiern und Erlebnisse auszutauschen. genauso schön könnte aber ein Tisch im Safari. können Sie sich im Laufe der Zeit blaue und weiße Elemente kaufen: Kerzen. Bleiben Sie streng bei diesen beiden Farben. Glassteine. Servietten usw. können Sie einfach ein paar Blüten über den ganzen Tisch . Genauso können Sie jedoch alle anderen Dinge nehmen. Kommen dann noch silberne Kerzenhalter. Sets. Blumen. können Sie in der Kombination wenig falsch machen. Haben Sie nicht viel Zeit. Efeu und Moos. Seidenbänder. Verwenden Sie also meist ein blau-weißes Geschirr. Sand. Steine und ein Stück Netz sein. Bänder. könnten es Muscheln. Die Bestandteile der Dekoration sind meist Kerzen. Serviettenringe. stilvolle Tafel. Stoff oder Papier.

wenn Sie gerade keine kreative Phase haben und Sie vermeiden. So kommen Sie auf Ideen. sondern auch Fotos der jeweiligen Tische. für die gleichen Gäste zum dritten Mal den Tisch mit den lustigen Buchstaben aus Russisch Brot und Nudeln zu kreieren. Haben Sie Spaß an kreativen Tischen. die Ränder vergilben oder der Stoff riecht etwas muffig. die für den Esstisch in Frage kommen. da sonst der Geschmack beim Essen irritiert wird. Achten Sie darauf. Manchmal legt sich auch in einem Schrank Staub darauf. Blumengestecke und Kerzenständer nicht zu hoch sind. prüfen Sie diese unbedingt einige Tage vor dem Fest. Profis legen das Tuch nach dem Bügeln immer zweimal der Länge. legen Sie sich einen Fundus zu. dass Sie erst komplett eindecken. Das Tischtuch „Tischwäsche“ ist eine sehr allgemeine Bezeichnung für alle Materialien und Formen. .122 Gäste zu Hause bewirten verstreuen oder viele Teelichte über den Tisch verteilt aufstellen. damit Sie erkennen. in dem Sie nicht nur Ihre Materialien sammeln. Blumen und Kerzen sollten nicht zu intensiv duften. Wichtig ist nur. Große. Benutzen Sie Ihre Tischoder Tafelwäsche nicht sehr oft. wie es insgesamt aussieht und wie viel Platz Ihnen noch für die Dekoration bleibt. dass Tischkarten. „Tafelwäsche“ dagegen ist der Fachbegriff für sehr hochwertige und edle Stoffqualität. sie können sonst die Sicht auf andere Gäste am Tisch verstellen und somit die Kommunikation stören. dann einmal quer zusammen. weit ausladende Blumengestecke kommen nur auf großen Tafeln richtig zur Geltung.

dass das Tischtuch auf beiden Seiten gleich weit über die Tischkante hängt. das sind die Falten. die durch das Zusammenlegen entstanden sind. wenn Sie sich die Mühe machen und einmal über die Brüche bügeln. Verzweifeln Sie also nicht.Dekorative Tischgestaltung 123 Für einen schön gedeckten Tisch legen Sie unter das sichtbare Tuch immer eine Molton. Achten Sie darauf. insbesondere vom Hereintreten aus. dass er abgekehrt vom Raumeingang ist. Außerdem sollte der Stoß der Tischtücher – also die Stelle. Außerdem sorgt die Unterlage dafür. Arbeitet man streng nach Regel. Perfekt ist es.oder Filzunterlage. dass die Brüche gleicher Art leicht überlappend übereinander liegen. dass sie auf Höhe . wie ein Tuch auf dem Tisch zu liegen hat. Man unterscheidet dabei zwischen Quer. Wichtiger ist es. wie der Gesamteindruck ist. jedoch nicht soweit. In der Gastronomie gibt es klare Regeln. Das Tischtuch weist so genannte Brüche auf. wenn die Kante des Tischtuchs etwa 20 bis 30 Zentimeter herunterhängt. der Querbruch parallel zur Fensterseite. dass störende Geräusche beim Aufsetzen von Geschirr und Gläsern ausbleiben. so liegt der Mittelbruch bei rechteckigen Tischen parallel zur Längsseite des Raumes. Oberund Unterbrüchen. bei mehreren Tischdecken diese so zu legen. Noch etwas festlicher sieht es aus. In einem Privathaushalt ist es nur selten möglich. an der sie sich überlappen – immer so liegen. Das schont nicht nur die Tischplatte. dass die Tischdecke verrutscht. sondern lassen Sie im Notfall die Regeln einfach beiseite und überprüfen aus verschiedenen Perspektiven. dies exakt zu befolgen. sondern verhindert. bevor Sie die Tischdecke auflegen.und Mittelbruch.

Beschreiben Sie Ihre Gerichte so. Kombinieren Sie Ihre gemusterte Tischwäsche zu einfarbigem Geschirr und Ihr gemustertes Geschirr mit einer einfarbigen Tischdecke. sondern auch einen dekorativen Zweck erfüllen. so sind Tischdecken aus gröberem Material wie Leinen besser geeignet.124 Gäste zu Hause bewirten der Sitzfläche endet. Planen Sie einen rustikalen Imbiss mit Bier. Der Wein kann aber auch unter dem Gericht stehen. zu viel Platz wegnehmen. Die Form könnte auch ein Weihnachtsbaum. dann haben Sie die linke Seite frei. dass Ihre Besucher auch verstehen. Menükarten Menükarten können nicht nur einen informativen. ersetzen auf diese Weise Tischkarten und sind zudem eine nette persönliche Erinnerung zum Mitnehmen. ein Osterei oder alles andere sein. was damit gemeint ist. Versuchen Sie nicht unbedingt. da die Karten sonst zu wuchtig wirken können und auch nach dem Lesen. sind Sie auf der sicheren Seite. wenn sie niedergelegt sind. die Speisekarten von Sterneköchen zu imitieren. Verwenden Sie dabei Anführungszeichen nur sparsam. Bei Klappkarten stehen die Weine üblicherweise links. die Speisen rechts. Sie können vorn den Namen des Gastes tragen. . was im Zusammenhang mit dem Anlass steht. Der Kreativität sind prinzipiell keine Grenzen gesetzt. DIN A5 sollte dabei jedoch nicht überschritten werden. um ein paar Worte über das Fest und den Anlass zu schreiben. In der Gastronomie werden sie ausschließlich für Fantasienamen. Material und Design der Tischdecke sollten zum Geschirr und zum Essen passen. Vielen ist es peinlich. nach Bezeichnungen zu fragen.

dass Sie diese bei allen Gästen mit auf die Karten setzen. Kaufen Sie keine „normalen Papierservietten“. die Tischkarten von beiden Seiten zu beschriften. Bouillabaisse à la Marseillaise dagegen ist ein fester Begriff. Servietten Stoffservietten lassen jeden Tisch edler und festlicher erscheinen. Es gibt extra Spezialisten dafür. dass Sie keine Papierservietten nehmen dürfen. bis sie endlich ihren Platz gefunden haben. hier beweisen Sie Stil mit dem Weglassen der Anführungszeichen. Tischkarten Feiern Sie im Familienkreis. das Sie erfunden haben. Entgegen mancher Vorstellung sind handgeschriebene Tischkarten kein Fauxpas. Denken Sie daran.und Nachname stehen. „Frau Meier“ oder „Herr Huber“ wirkt zu unpersönlich. . Gerade bei Kindergeburtstagen oder sehr vielen Gästen. Wenn Sie also Eiskreation „Claudia“ schreiben. auch bei Gartenpartys sind sie durchaus möglich. Das bedeutet nicht. haben Sie eine etwas hochwertigere Variante. die so etwas bei sehr formellen Anlässen machen. dann freuen sich alle auf etwas neues. achten Sie unbedingt darauf.Dekorative Tischgestaltung 125 also neue Kreationen verwendet. sondern solche aus Zellstoff. sind jedoch auch andere Gäste dabei. Wenn unter Ihren Gästen Menschen mit Titeln oder akademischen Graden sind. sondern besonders stilvoll. so darf auf der Tischkarte „Oma Herta“ stehen. sollte auf den Platzkarten immer Vor. die nicht zum engen Kreis gehören und die nicht mit jedem per Du sind. damit Ihre Gäste nicht hilflos suchend den Tisch umkreisen müssen.

sieht festlicher aus. Geschirr Wegwerfgeschirr sollten Sie der Umwelt zuliebe grundsätzlich nicht verwenden. Hygienisch ist das nicht unbedingt. – Tafelspitz (Abb. dann rollen und mit einem Serviettenring. Wenn Sie ein wenig Zeit und Geduld haben. Es gibt eine Reihe von kunstvollen Faltungsformen. 17). Nicht jeder findet diese Art der Dekoration großartig: Schließlich bearbeiten Sie die Serviette mit den kunstvollen Faltungen eine Weile mit Ihren Händen – der Gast benutzt sie dann. Geschirr und Besteck zu mieten. ist stilvoller und deutlich umweltfreundlicher. Viele Catering-Firmen offerieren das Angebot. genaue Titel finden Sie im Anhang. Einfache und schöne Varianten der Faltung sind: – Einfach gerollt: Serviette ein Mal längs falten.126 Gäste zu Hause bewirten Die Servietten können Sie ganz nach Ihrem Geschmack nur einmal gefaltet auf den Teller oder den Platzteller legen oder auch nur zusammenrollen. einem Geschenkband oder etwas anderem. umwickeln. das zur Tischdekoration passt. geben Servietten ein zusätzliches Dekorationselement ab. Bei Ihrem eigenen Geschirr ist der Hauptpunkt. Präzise Anleitungen dazu gibt es in einer Reihe von speziellen Fachbüchern. in den entstehenden Spalt können Sie dann ein Namenskärtchen oder etwas anderes stecken. – Doppel-Rolle: Serviette längs falten. um sich den Mund abzutupfen. Es ist nicht unbedingt viel teurer als Wegwerfartikel. dass es insgesamt – also in Kombination mit Schüsseln und Platten. dann von beiden Seiten bis zur Mitte rollen. der Dekoration sowie .

Früher gab es die strenge Regel. Die linke Hälfte des Dreiecks nach rechts falten 4. wenn Sie nicht genug Geschirr für 24 Personen haben. den richtigen Ton zu treffen und nicht einen disharmonischen Tisch . desto schwieriger ist es allerdings. dass jedes Stück aus dem gleichen Service stammen musste. können Sie auch Ihr weißes Geschirr mit dem blauen mixen und somit Ihr Problem lösen. Heute sind Sie freier. Die obere Hälfte der Serviette nach unten falten 2. Decken Sie den Tisch konsequent in zwei Farben. etwa Blau und Weiß. Fertiger Tafelspitz den Ser vietten – harmonisch aussieht. 17: Tafelspitz falten 1. Die linke obere und die rechte obere Ecke zur Mitte der unteren Kante falten. Jetzt kann der Tafelspitz aufgestellt werden 5. wurde eine Ausnahme gemacht. die Kanten nicht glatt streichen 3. Formen. für die es schon lange Sammeltassen mit unterschiedlichem Design aus einer Serie gibt. nur ein paar Glasteile dazu waren für die damaligen Vorstellungen von Harmonie erlaubt. Nur bei der Kaffeetafel. Je mehr Sie Farben. Materialien und Stile mischen.Dekorative Tischgestaltung 127 Abb.

Auch ein gefülltes Waschbecken mit Alufolie. Je mehr . am besten schon beim Kauf. kann das Besteck in der Schublade mit einem Anlaufschutz zudecken – so muss man nicht so oft putzen. ob es „spülmaschinenfest“ oder „spülmaschinengeeignet“ ist. Moderne Bestecke mit modischem Akzent passen selten zu klassischen Porzellan-Designs. Besteck Da Besteck meist längerlebiger als Geschirr ist. ist vor einer Anschaffung gut zu überlegen. dass Sie es vor dem Verkratzen schützen. Heutige Silberputzmittel lassen Ihr Besteck jedoch mit wenig Mühe und Zeitaufwand wieder glänzen. Sie können über Jahrzehnte einzelne Teile nachkaufen. Letzteres sollten Sie nur im Schonprogramm oder mit der Hand reinigen. darauf. Wichtig ist. Wichtig ist bei Silberbesteck vor allem. dass Ihr Besteck zum Geschirr passt. da die Serien nicht so schnell auslaufen. Achten Sie gerade bei neuem Geschirr.128 Gäste zu Hause bewirten zu haben. Wer vorbeugen möchte. Doch auch Cromargan-Besteck gibt es heute in sehr schönen Ausführungen und klassischen Designs. in dem Sie es sorgfältig in die Spülmaschine einordnen und in den Schubladen Besteckhalter verwenden. sondern weil sie die Arbeit des Silberputzens fürchten. Der Vorteil liegt auf der Hand: Selbst eine schlichte Tafel mit wenig Dekoration sieht damit elegant aus. Viele scheuen sich nicht nur wegen der Anschaffungskosten davor. Die klassische und sicher auch stilvollste Variante ist immer noch Silberbesteck. welche Kriterien es erfüllen soll. viel Salz und heißem Wasser befreit die Stücke von ihren schwärzlichen Verfärbungen.

Dekorative Tischgestaltung 129 Sie also bei Geschirr oder Besteck etwas Unkonventionelles wählen. dass Sie für Ihre Einladungen eine genügend große Anzahl an kleinen Löffeln für Tee. die Sie dann für alle anderen Gerichte verwenden können. kleiner Esslöffel) – Suppenlöffel (großer Esslöffel) – Suppentassenlöffel (runde.und Gewürzlöffel (für Gewürzschälchen) – Gourmetlöffel (zum Essen der Sauce mit flacher. oft als Muschel gearbeitet) – Salz-. Kaffee. Folgende Besteckvarianten finden Sie: Löffelarten – Teelöffel – Dessertlöffel (Kompottlöffel. Die Formen des Bestecks sind für unterschiedlichen Einsatz verschieden. flache Laffe für die Suppentasse) – Eierlöffel (tropfenförmigere Laffe. unsymmetrischer Laffe) . mit flacher Vorderkante. desto reglementierter sind Sie bei der Kombination. Dessert und großen Löffeln für Suppen haben.oder Joghurtlöffel (mit einem besonders langen Stiel) – Saucenlöffel – Salatlöffel (aus dem zweiteiligen Salatbesteck) – Gemüselöffel (Vorlegebesteck) – Zuckerlöffel (schaufelförmig. Pfeffer. Dann brauchen Sie noch in entsprechender Anzahl Messer und Gabel. denken Sie daran. kein Metall) – Kaffeelöffel (größerer Teelöffel) – Mokkalöffel (noch etwas zierlicher als der Teelöffel) – Eis. Bevor Sie jedoch zu viele Einzelstücke der unten aufgeführten Arten kaufen.

130

Gäste zu Hause bewirten

Messerarten – Tafelmesser (größtes Essmesser) – Dessertmesser (kleineres Essmesser) – Steakmesser (spitz, mit Säge- oder Wellenschliff) – Obstmesser (viel kleiner als Dessertmesser) – Tranchiermesser (viel größer als ein Tafelmesser, aus dem zweiteiligen Fleischvorlegebesteck) – Fischmesser (ohne eingesetzte Klinge, stumpfe Schneide) Gabelarten – Tafelgabel (größte Essgabel) – Dessertgabel (kleinere Essgabel, manchmal auch mit drei Zinken) – Kuchengabel (viel kleinere Dessertgabel, eine linke Zinke zum Zerteilen meist breiter und stabiler) – Obstgabel (viel kleiner als Dessertgabel, oft nur drei Zinken) – Tranchiergabel (viel größer als eine Tafelgabel, aus dem zweiteiligen Fleischvorlegebesteck) – Fischgabel (etwas kürzeres und breiteres Vorderteil, vier Zinken) – diverse Vorlegegabeln (meist zweizinkig) Zusätzlich gibt es noch eine Reihe von Spezial- und Hilfsbestecken: – Schneckenzange – Kaviarmesser – Gourmetlöffel – Kaviarlöffel – Fonduegabel – Hummergabel – Krebsmesser – Hummerzange – Austerngabel – Schneckengabel

Tische korrekt auf- und eindecken

131

Platzteller
Sie sind kein Muss, aber dennoch ein dekoratives Element auf dem Tisch. Von ihnen wird nicht gegessen, sie fungieren nur als Platzhalter. Es ist nicht unbedingt nötig, dass der Platzteller aus der gleichen Geschirrserie stammt. Es gibt heute in jeder Haushaltswarenabteilung eine große Auswahl aus Porzellan, Glas, Metall oder Kunststoff. Wenn Sie den Platzteller mit einem so genannten „Klapperdeckchen“ versehen, vermeiden Sie ein Klirren, wenn der Teller für das jeweilige Gericht abgestellt wird. Zudem rutschen dann die eingesetzten Teller weniger auf dem glatten Platzteller. Hochwertige Exemplare der Deckchen sind aus Spitze, Tortendeckchen gehen aber auch. Nach dem Hauptgang können Sie die Platzteller entfernen, wenn Sie nicht gut zu oder unter Ihr Geschirr für das Dessert passen. Sonst bleiben Sie bis nach dem Dessert stehen und werden erst vor dem Kaffee abgeräumt.

Tische korrekt auf- und eindecken
In der Gastronomie unterscheidet man zwischen „Aufdecken“ und „Eindecken“. Ersteres meint die Vorarbeiten am Tisch, wenn noch kein Gast da ist, letzteres das Nachlegen bestimmter Bestecke, wenn der Gast à la carte bestellt hat. Markieren Sie als Erstes die einzelnen Plätze durch einen Platzteller oder die Serviette. So bekommen Sie Überblick, ob Sie alles gleichmäßig verteilt haben, bevor jeder einzelne Platz komplett eingedeckt wurde und Sie dann mühevoll das gesamte Besteck und die Gläser zurechtrücken müssen. 60 bis 80 Zentimeter pro Gedeck sollten Sie einplanen. Wenn Sie keine Platzteller

132

Gäste zu Hause bewirten

verwenden und Ihnen die Orientierung allein mit der Serviette zu unsicher ist, können Sie nur zum Decken auf jeden Platz ein Set legen oder einen Teller stellen und wieder entfernen, wenn Besteck, Gläser und Serviette perfekt ausgerichtet an jedem Platz sind. Vermeiden Sie, dass einer Ihrer Gäste ein Tischbein zwischen den Knien hat. Laden Sie nur zu einem Gang ein, der mit einem einzelnen Besteckteil zu essen ist, z. B. zum Eintopf-Essen, so liegt das Besteck – wie in diesem Fall der Löffel – auf der rechten Seite. Sonst gibt es normalerweise mindestens das so genannte „kleine Gedeck“ (Abb. 18). Es wird für das klassische Dreigang-Menü verwendet und besteht aus Messer und Gabel für den Hauptgang, einem Löffel für die Suppe und dem DessertAbb. 18: Kleines Gedeck

und eindecken 133 besteck. Das bedeutet. dass es mindestens einen Zentimeter von der Tischkante entfernt liegt. Achten Sie darauf. Beim Eindecken gehen Sie genau andersherum vor. Beide sollten ungefähr gleich weit vom Platzteller entfernt sein. Zusätzlich kann dazu noch auf der linken Seite ein Brotteller mit einem Brotmesser stehen. Sie decken die Gabel auf der linken und das Messer auf der rechten Seite. 19: Gedeck für fünf Gänge . also dem Besteck für den Hauptgang. Das Besteck wird beim Essen von außen nach innen Stück für Stück bei jedem Gang genommen. kommt nun jeweils auf der äußeren Seite des Grundbestecks das Abb. Sie beginnen mit dem so genannten Grundbesteck. Servieren Sie einen Fischgang. decken Sie das Besteck ein.Tische korrekt auf. Haben Sie den Platz für die einzelnen Gäste markiert.

Eine Sitte. Die Gabel ist dabei wie immer links. in der Gastronomie ist das schon lange nicht mehr üblich. auch in Privathaushalten wird es nur noch selten gemacht. es sieht einfach etwas eleganter aus. die angeblich aus Spanien kommt und deshalb auch „Spanisches Gedeck“ genannt Abb. Das ist für Sie zu Hause kein „Muss“. dass ihre breiteste Stelle auf Höhe der schmalsten Stelle der inneren Gabel liegt. dass Gabel und Messer beide auf der rechten Seite liegen. Früher wurde der Suppenlöffel oberhalb des Tellers gedeckt. In manchen Familien ist es üblich. In Restaurants können Sie feststellen. 21: Gedeck mit Obstbesteck . das Messer auf der anderen Seite. dass die (vom Tellerrand gesehen) zweite Gabel immer etwas höher liegt. Sie wird so gedeckt. dann rechts neben das Messer der Löffel für die Suppe und anschließend Messer und Gabel für die Vorspeise.134 Gäste zu Hause bewirten Fischbesteck. 20: Gedeck mit Dessertbesteck Abb.

Mehr wird auch nicht eingedeckt. Auf den meisten Tischen werden Sie die erste Variante finden.Tische korrekt auf. In diesem Fall liegt die Gabel innen. Das Dessertbesteck wird oberhalb des Tellers gelegt. Selbst wenn Sie wissen. Alle beschriebenen Anordnungen orientieren sich danach. der Griff zeigt nach links. Selbst wenn Sie zu Hause ein großes Menü haben. Sie werden sehen. Darüber kommt der Löffel mit dem Griff nach rechts (Abb. die „Symmetrie der Tafel“. Probieren Sie es einmal aus. dass ein einzelnes Gedeck. das Messer mit der Schneide nach innen. 20). decken Sie für ihn genauso. das aus der Reihe ausschert. 19). 21). ob Sie die Zinken nach oben oder Richtung Tischdecke zeigen lassen. Die Gabel liegt dabei dem Teller am nächsten. wieder mit dem Griff nach links (Abb.und eindecken 135 wird. Bei den Gabeln haben Sie freie Wahl. dass einer Ihrer Gäste Linkshänder ist. rechts vier Bestecke: drei Messer und einen Löffel (Abb. dass die Schneide zum Teller zeigt. Servieren Sie als Dessert frisches Obst. dass die meisten Menschen Rechtshänder sind. decken Sie die noch fehlenden Stücke erst vor dem entsprechenden Gang nach oder bringen diese mit dem Gericht zu Tisch. auf der Außenseite. Bei der hauptsächlich verbreiteten Deckweise des oben beschriebenen Beispiels hätten Sie also links drei Gabeln liegen. Sonst würde ein Grundprinzip festlicher Tische gestört werden. Die Messer werden so gedeckt. eine Disharmonie am Tisch erzeugt. wird das Obstmesser mit Griff nach rechts zuerst eingedeckt und dann oberhalb des Messers die Gabel. Manche .

Nur so können Sie vermeiden. dass Sie es nicht mit der Hand. so stellen sie diese oberhalb des Brottellers ab. Austerngabel. Gibt es dann noch Käse. dass auf den Griffen Fingerspuren zu sehen sind. sondern mit einem Tuch halten. Rechts befinden sich Schneckengabel. Ein Sorbetlöffel kommt mit dem Sorbet.136 Gäste zu Hause bewirten Familien haben jedoch das Monogramm nicht oben auf dem Griff. Achten Sie beim Auflegen des Bestecks. Messerbänkchen sind seit einigen Jahren wieder in Mode gekommen. Überlegen Sie gut. Damit das Monogramm sichtbar ist. Das Messerbänkchen sollte nicht dazu dienen. dass seine Unterseite parallel zum untersten Punkt des Platztellers ist oder dass sein Mittelpunkt parallel zum Mittelpunkt des Platztellers ist. ob Sie die auf Ihrem Tisch haben möchten und wenn – zu welchem Zweck. Hummergabel. Ebenso wird der Brotteller spätestens nach dem Hauptgang entfernt. das auch nicht auf den Brotteller kommt. werden dann die Gabeln „andersrum“ eingedeckt. ebenso ein Besteckteil. Spezialbesteck Links vom Teller liegt die Schneckenzange sowie die Hummerzange. das Ihre Gäste vielleicht für das Amuse-gueule brauchen. isst man dazu anderes Brot. Auf die linke Seite kommt der Brotteller. das Besteck während eines . sondern auf den gleichen Teller wie der Käse. sondern unten auf dem Übergang vom Griff zu den Zinken. Salz und Pfeffer werden nach dem Hauptgang abgeräumt. Möchten Sie Ihren Gästen eine Fingerschale anbieten. Sie können ihn entweder so stellen.

ist es ratsam. Auch für Wasser kommen auf einer schönen Tafel nur Stielgläser in Frage. wenn die hübschen Stücke immer nur im Schrank oder der Vitrine ruhen. sondern es aufzubewahren. wenn Sie das Glas zum Mund führen. sich Set für Set qualitativ gute Gläser zuzulegen. wenn der Teller eines Gerichtes abgedeckt ist und der Gast auf den nächsten Gang wartet. sobald er in die Mikrostrukturen läuft. 21). Sparen Sie nicht am falschen Platz. So wird er sein Besteck beim Ende eines Ganges auf dem Teller ablegen. was dazu führt. Hochwertige Gläser – schön für Gaumen und Auge Ohne hochwertige und zum Wein passende Gläser schmeckt dieser nur halb so gut. sondern Kristallglas. es aber leider kein frisches Besteck dafür gibt. Kaufen Sie kein Pressglas.und Wassergläser. Liebhaber von Antiquitäten oder Sammler von Messerbänkchen (die gibt es!) stellen sie gern auf den Tisch. Für den Anfang genügen Rotwein-. dass sich der Wein auf einer größeren Fläche verteilt. Es besitzt eine offenporigere Oberflächenstruktur. Weißwein. Später können Sie sich weitere Weingläser für unterschiedliche Sorten zulegen (Abb.Hochwertige Gläser – schön für Gaumen und Auge 137 Ganges abzulegen. dass es nur Zierde ist und keinen praktischen Zweck verfolgt. weil es zu schade ist. nicht auf dem Bänkchen. Trinken Sie selbst gern Wein und haben Sie häufig Gäste. Auf diese Art verdunstet er schneller – das steigert das Bukett. geht der Gast davon aus. Wenn mehrere Messer auf dem Bänkchen liegen. .

dass die Gläser sich nicht berühren und dass Sie die Maschine sofort nach Spülende öffnen. damit sich keine Wasserflecken bilden können. die Sie miteinander mischen und über Nacht in der Karaffe stehen lassen. Flaschen stel- . Auch wenn Sie aus dem Haushalt Ihrer Großmutter noch 24 Römer im Schrank stehen haben: Lassen Sie diese lieber dort. wenn Sie einen guten Wein kredenzen möchten. dass auch bei einer Gartenparty die Gläser nicht in der Sonne stehen dürfen und Sie im Winter die Rotweingläser nicht in letzter Sekunde aus einer unbeheizten Abstellkammer holen können. Rotweinablagerungen lassen sich einfach mit einer Mischung aus Salz und Weißweinessig entfernen. Hochwertige Weingläser reinigen Sie entweder von Hand mit wenig Spülmittel und polieren Sie anschließend oder Sie stellen sie allein im Schonwaschgang in die Spülmaschine. dass die Temperatur des Glases stimmt. Achten Sie stets darauf. sonst haben Sie nach dem ersten Bruch schnell ein Problem und können die neuen Gläser nicht mehr für Gäste verwenden. Nach heutigen wissenschaftlichen Erkenntnissen ist für Weingenuss ein möglichst dünnwandiges Glas mit dünnem Rand. Eine zu den Gläsern passende Karaffe rundet das Bild ab. Die Karaffe können Sie leicht mit speziellen Bürsten reinigen. da schon eines fehlt. Vermeiden Sie die Verwendung von Kukident oder Corega-Tabs – empfindliche Kristallglas-Karaffen können dadurch einen milchigen Schleier bekommen. Wichtig ist dabei.138 Gäste zu Hause bewirten kaufen Sie bei Weingläsern nur Markenprodukte und keine auslaufenden Serien. Das heißt. ohne Gravuren und Verzierungen sowie ungefärbt optimal.

vor allem wenn es ein schö- . 22: Wein. Sie sind besser auf einem Beistelltisch aufgehoben.Hochwertige Gläser – schön für Gaumen und Auge 139 Abb. frischen Weißwein Bordeaux-Glas Burgunder-Glas Glas für Rosé Dessertweinglas len Sie möglichst nicht auf den Tisch. Die Flasche in einem Kühler auf dem Tisch ist auch eine Möglichkeit.und Schaumweingläser Sektkelch Champagnerkelch Glas für trockenen Weißwein Glas für sehr jungen.

Abb. 23: Gläser in einer Reihe aufgestellt Richtglas Richtglas Richtmesser Richtmesser Beim Aufstellen der Gläser können Sie sich wieder an der Gastronomie orientieren. nicht perfekt. Die anderen Gläser können Sie entweder in Blockform oder . Stellen Sie Ihre Gläser nie mit dem Kelch nach unten in den Schrank. Standen die Gläser lange im Schrank. Das Weinglas für den Hauptgang ist das so genannte Richtglas. die Sie selten finden werden. Üblich sind zwei bis drei Gläser (Abb. es steht oberhalb des Messers für den Hauptgang. Das ist die Maximalversion. damit sie schön glänzen. der Geschmack des Weines könnte darunter leiden. polieren Sie diese noch einmal. sie alle noch einmal zu spülen. Manchmal nehmen die Gläser den Geruch vom Schrank an. ist es durchaus sinnvoll. diese wird mit der Zeit muffig und kann ebenfalls für unangenehmen Geschmack sorgen.140 Gäste zu Hause bewirten ner Kühler ist. 23). Auf diese Weise schließen Sie unter dem Kelch Luft ein. Sonst nehmen Sie lieber eine Karaffe. Hier werden nie mehr als vier Gläser pro Gast gedeckt. Bevor Sie die Gläser auf den Tisch stellen. aber besser als die Flasche auf dem Tisch.

24). können Sie auch nach jedem Gang die nicht mehr benötigten Gläser entfernen und erst dann die neuen für den nächsten Wein auf den Tisch stellen. Bei einer Reihe steht üblicherweise das kleinste Glas ganz rechts und das größte links. bei der die Gläser abwechselnd größer und dann wieder kleiner werden.Hochwertige Gläser – schön für Gaumen und Auge 141 in einer schrägen Reihe ausrichten. Weil das nicht immer so gut mit den vorhandenen Gläsern klappt. Achten Sie darauf. Richtmesser Richtmesser . ein großes Wasserglas dahinter. wein Falls Sie zu unterschiedliche Gläser haben und sich kein harmonisches Bild herstellen lässt. Ebenso hinter dem Richtglas steht Abb. Bei drei GläRotwein Rotwein Wasser sern sieht das dann so aus Wasser oder oder Weißwie in Abb. falls Sie vier Gläser Wei§wein oder Wa oder Wasser gedeckt haben. Je nach Platz und Geschmack. dass es keine „unruhige“ Reihe gibt. Hier steht wieder das Richtglas vor dem Richtmesser (Hauptgang). ziehen viele die Blockform vor (Abb. Die anderen Gläser befinden sich rechts davon. 24: Gläser in Blockform aufgestellt das Glas für den DessertWeißwein wein. Ein kleines Wasserglas können Sie vor das Weißweinglas stellen. 24.

Danach reinigen Sie eventuell noch den Flaschenmund mit einer Papierserviette. das führt – besonders bei hochwertigen Weinen – zu Qualitätsverlusten. 12 Fläschchen mit dem Aroma der typischen Weinfehler nebst einer Beschreibung und Erklärung bringen Sicherheit. also in eine Glaskaraffe füllen. Kapseln aus Stanniol oder Kunststoff können Sie mit einem scharfen Messer am unteren Wulstrand der Flasche glatt abschneiden. dass Sie das Eindrehen des Korkenziehers und das Herausziehen des Korkens ruhig machen. Kenner unterscheiden das Dekantieren – . Kaufen Sie den Wein schon einige Tage vorher. da er fast immer nach Korken riecht. Das Schnuppern am Korken ist nicht sehr hilfreich.142 Gäste zu Hause bewirten Weinflaschen öffnen und einschenken Der Wein sollte vor dem Öffnen die richtige Temperatur haben. Er sollte dabei nicht durchstoßen werden. ob der Wein ein Korkschmecker ist. so kann er zur Ruhe kommen und seinen ganzen Geschmack entfalten. können Sie dies ganz leicht mit dem Set „Le Nez du Vin. Vermeiden Sie jede hastige Bewegung und Erschütterung. wenn Sie die Flaschen durch die Räume tragen. Sollten Sie wenig Erfahrung im Testen von Weinen haben und unsicher sein. Dies sagt noch nichts darüber aus. Les Défauts“ von Jean Lenoir üben. Wichtig ist. ohne dass dabei die Flasche hektisch bewegt wird. Wein dekantieren Generell können Sie jeden Wein dekantieren. Der Korkenzieher wird in die Korkenmitte eingedreht. ob er denn so schmecken soll oder ob es ein Weinfehler ist. dabei können Korkbrösel in den Wein fallen.

Das funktioniert auch bei Weißweinen. Es sieht nicht so schön aus. Gerade junge und einfache Weine gewinnen an Geschmack. Alte Rotweine. . Das echte Dekantieren muss mit sehr mehr Sorgfalt durchgeführt werden. werden mit dem Etikett nach oben im Dekantierkorb an den Tisch gebracht. umgefüllt. dass der Wein zu lange geöffnet ist. Man macht es vor allem mit besonders edlen. die am Tisch dekantiert werden sollen. oft mit Hilfe einer dahinter stehenden Kerze.Weinflaschen öffnen und einschenken 143 ein vorsichtiges Trennen eines alten Weines von seinem Depot – vom Karaffieren. Das Einbetten der Flasche in den Korb muss sorgfältig. dem einfachen Umfüllen von der Flasche in eine Karaffe. was sein Aroma verbessert. Dabei wird der Wein beim Ausschenken mit Sauerstoff verwirbelt. Karaffieren gießen Sie die Flasche Wein ganz einfach in eine Glaskaraffe. Dies erfüllt zwei Zwecke: Zum einen vermischt sich der Wein besser mit Sauerstoff. Der Wein wird langsam und vorsichtig. Bei empfindlichen alten Weinen genügt oft schon ein sehr kurzer Zeitraum. wenn Sie intensiven Sauerstoffkontakt haben. Bei diesem so genanntem Sturzdekantieren bzw. zum anderen kann der Wein besser von eventuellen Rückständen (Depot) in der Flasche getrennt werden. die Depotreste erkennen lässt. ist aber sehr funktionell. Welchen Wein haben Sie? Wie alt ist er? Abhängig vom Alter des Weines müssen nämlich unterschiedliche Dinge beachtet werden. und der Wein ist nach dem Kontakt mit Sauerstoff nicht mehr trinkbar. alten Rotweinen. Bei sehr alten Weinen besteht dabei aber die Gefahr. Alternativ dazu können Sie auch einen Versprudler auf die Weinflasche setzten.

Vermeiden Sie auf jeden Fall. Nur sehr große Rotweingläser können Sie zur Sicherheit aufnehmen. Sie können auch eine Papierserviette um den Flaschenhals knoten. dass es tropft. Besonders hohe Weingläser verführen leicht dazu. Weingläser bleiben beim Einschenken auf dem Tisch stehen. da sich der Wein.15 Liter ins Glas füllen. Wein einschenken Den Wein schenken Sie möglichst fließend.144 Gäste zu Hause bewirten ohne die Flasche zu erschüttern oder ihre Lagerungsposition zu verändern. Dem Wein schadet es nicht. die Gläser keinesfalls zu voll zu machen. zu sehr an die Zimmertemperatur anpasst und nicht mehr seine optimale Serviertemperatur hat. damit das Depot nicht bewegt wird. Auf . wenn er zu lange im Glas ist. drehen Sie die Flasche immer ein wenig. Die Weinflasche darf während des Einschenkens den Glasrand nicht berühren. geschehen. Der Rotweinkorb mit der Flasche wird stets unterhalb des Längsbügels an beiden Korbrändern getragen. wenn Sie nur 0. bevor Sie diese wieder in die senkrechte Position bringen. So vermeiden Sie. ohne Bildung von Luftblasen ein. um dann hinter der rechten Schulter des Gastes nachzuschenken. dann läuft ein eventuell herunter laufender Tropfen nicht die Flasche entlang und verursacht Flecken. nach dem Ausschenken den Korken wieder auf die Flasche zu setzen. Achten Sie darauf. Schenken Sie Rotwein ein.1 bis 0. Deshalb ist es günstig. Das kann insofern problematisch sein. wenn er offen bleibt.

dafür öfter.Weinflaschen öffnen und einschenken 145 Ihre Gäste wirkt diese Geste so. Schaumweine öffnen und einschenken Halten Sie die Flasche leicht schräg. als ob es nach diesem Glas nichts mehr geben würde. wobei der Daumen zur Sicherung des Korkens aufgelegt ist. Zum Einschenken kann das Sektglas vom Tisch genommen werden. Champagner und Prosecco ist wichtig: Wenig eingießen. Beim Einschenken schäumt der Schaumwein erst schnell auf. Dann öffnen Sie den Drahtkorb durch Abdrehen der Schlinge. Fassen Sie mit der linken Hand den Korken und drehen mit der von der Serviette geschützten rechten Hand die Flasche. Nur auf diese Weise bleibt die erwünschte Frische bewahrt. Einige Dinge des professionellen Service sind jedoch für Sie selbst hilfreich zu wissen. Am Tisch servieren Niemand wird von Ihnen als privatem Gastgeber erwarten. können Sie ihn mit der Kapsel entfernen. die Qualität des Getränks leidet darunter. Den durch Innendruck sich lösenden Korken nehmen Sie jetzt durch leichten Gegendruck der linken Hand ohne Geräusche ab. um Gemüse nachzulegen. Deshalb wartet man kurz ab und füllt dann das Glas langsam bis höchstens drei Fünftel des Glasvolumens auf. andere erleichtern Ihren Gästen . Ist der Drahtkorb offen. dass Sie die Teller genauso kunstvoll wie der Service im Restaurant balancieren und mit elegantem Griff in einer Hand zwei Vorlegbestecke benutzen. Auch bei Sekt. Denken Sie daran: Wenn Sie den Korken knallen lassen. entweicht zuviel Kohlesäure.

146 Gäste zu Hause bewirten das Leben. Vielleicht hat aber auch die 17-jährige Tochter der Nachbarin Lust. sich beim Service unterstützen zu lassen. damit er sich selbst davon bedienen kann Erwarten Sie viele Gäste. das alle beim Essen gehen gewohnt sind. ist es vielleicht ratsam. So sollten Sie von rechts im Uhrzeigersinn – Getränke einschenken – Gläser nachdecken und wegnehmen – Tellergerichte servieren – Alle Teller. Suppentassen. wenn Sie viele Gäste einladen möchten. aber nicht besonders gut kochen können und . Einladung zum Büfett Ein Büfett ist eine gute Alternative. Hilfen gibt es zum Beispiel bei Studentischen Jobbörsen. Dessertschalen hinstellen und wegnehmen – Bestecke für die rechte Hand nachdecken – Gefüllte Kaffeetassen bringen Von links können Sie entgegen dem Uhrzeigersinn: – Brotteller wegnehmen – Salatteller hinstellen und wegnehmen – Fingerschale einsetzen und entfernen – Bestecke für die linke Hand nachdecken – Speisen von Platten und Schüsseln Ihrem Gast vorlegen – Platten oder Schüsseln dem Gast anreichen. sich ein wenig Geld zu verdienen. weil sie sich ganz unbewusst auf bestimmtes Verhalten einstellen.

vegetarisch oder für Kinder ungeeignet sind. Stellen Sie die Speisen in einer logischen Reihenfolge auf: Abb. Oder Sie kaufen einige Tischböcke für Tapeziertische im Baumarkt (Abb. Sorgen Sie zudem bei einem Büfett dafür. Geben Sie einige Hinweise zu den Speisen. weisen Sie noch einmal darauf hin. eine Holzplatte vom Baumarkt darüber legen und das Ganze dann unter Stoff. In der sparsamen Variante können Sie einfach Getränkekisten übereinander stellen. 25).Weinflaschen öffnen und einschenken 147 wenig über die kulinarischen Vorliebe Ihrer Gäste in Erfahrung bringen. welche Gerichte z. B. Als Gastgeber sollten Sie das Büfett nach dem Aperitif eröffnen. 25: Die sparsame Büfettmethode: Tischböcke für Tapeziertische und Stoff . dass jeder Gast einen Sitzplatz hat – vor allem einen. Zwei leere. Tischtüchern oder Folie verstecken. auf dem er den Teller nicht auf den Knien balancieren muss. stabile Kisten mit einem Brett darüber können dann (ebenfalls unter Hüllen versteckt) als dekorativer Aufbau dienen.

anschließend Suppe. Sie können sich natürlich auch für verschiedene Stationen entscheiden. Abb.148 Gäste zu Hause bewirten Zuerst Teller und Besteck. 26: Richtiger Aufbau der Speisen bei einem Büfett Hauptspeisen Nachspeisen Vorspeisen Laufrichtung . dann Vorspeisen. Gerade bei sehr vielen Gästen vermeiden Sie somit Warteschlangen. gefolgt von Hauptgerichten und zum Schluss die Desserts (Abb. 26).

Sie sind entspannter. anstatt in einem Luxusrestaurant bei jeder Espresso-Bestellung innerlich „Höllenqualen“ leiden zu müssen. – Entscheiden Sie sich für ein Restaurant. – Wenn Sie aus beruflichen Gründen einladen. wenn Sie in einem Mittelklasserestaurant großzügiger auf die Wünsche der Gäste eingehen können. – Entscheiden Sie sich nicht für ein Restaurant.149 Essen im Restaurant Der Anlass. ist eine gute und praktikable Grundregel. das Sie bereits kennen. Sie wollen Ihre Gäste spüren lassen. was Sie mit dem Geschäftspartner verbindet. der nicht zu teuer für das ist. sollten Sie einen Ort wählen. Das Restaurant auswählen Das Restaurant muss sowohl zu den Bedürfnissen Ihrer Gäste als auch zu deren kulturellen und persönlichen Gewohnheiten passen. gibt den Rahmen. – Wählen Sie ein Restaurant. dass sie Ihnen etwas wert sind. . das Ihrem Budget entspricht. – Das Restaurant sollte den Umgangsformen Ihrer Gäste entsprechen. Er könnte sonst vermuten. den Sie feiern wollen. dass Ihre Preisgestaltung aufgrund hoher Werbekosten zustande kommt. Je bedeutender das Ereignis. das ein billiges Image hat. desto hochwertiger der Ort. in dem Sie Ihre Gäste empfangen.

Essen auf einem Boot. wenn sich seine Pläne geändert haben und ein Restaurant kann es sich nicht leisten. Für Sie als Gast ist es immer ratsam. wie einem Kochkurs bei einem Sternekoch verbinden. ein gemietetes Abteil in einem Sonderzug. Was Sie vor dem Essen berücksichtigen sollten: . die eine weitere Anreise haben und auf genügend Möglichkeiten für Parkplätze. Bedenken Sie auch. eine eventuelle Verspätung unbedingt telefonisch anzukündigen. wenn Sie Gäste haben. Achten Sie auf eine gute Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln. wenn dann ein Tisch leer bleibt. oder für lehrreiche Unterhaltung durch einen Sommelier sorgen. dass ein reservierter Tisch bereits 15 Minuten nach dem Termin anderweitig vergeben ist. Sie können es auch mit Aktivitäten. Gäste abzuweisen. Sonst passiert es schnell. dass sehr beliebte Restaurants an bestimmten Wochentagen wie Freitag oder Samstag oft wochenlang im Voraus ausgebucht sind. Nicht jeder Gast ist so rücksichtsvoll und sagt ab.150 Essen im Restaurant – Kein zu extravagantes oder exotisches Restaurant – jeder sollte die Chance haben. Vielleicht wählen Sie aber auch einmal etwas ganz anderes: Ein gemeinsames Essen als Picknick nach einer Wanderung. der Ihnen während des Essens etwas über Weine beibringt. etwas nach seinem Geschmack zu finden.

ist sein Platz nur unter dem Tisch. gewählt und ihre Wünsche weitergegeben haben.Menüvorauswahl oder Bestellen à la carte? 151 – Reservieren Sie einen Tisch. Falls er dabei ist. Sagen Sie deutlich. dass bei vielen unterschiedlichen Speisen alle ihre Gerichte zur gleichen Zeit serviert bekommen. und geben Sie nicht nur die genaue Gästezahl. Hier ist es besser. Möchten Sie Ihren Gästen . – Fragen Sie Ihre Gäste nach Speisevorlieben und Restriktionen. Ein Hund darf auch nicht dezent gefüttert werden. ob das erlaubt ist. dass den Gästen ein Digestif angeboten wird. B. – Erklären Sie dem Restaurant. wünschen. welchen Anlass das Essen hat und was Ihnen dabei wichtig ist. sondern auch einen genauen Tischwunsch an. bis alle die Karte studiert. Halten Sie solche Vereinbarungen immer schriftlich fest. fragen Sie zur Sicherheit vorher. – Möchten Sie einen Hund mitnehmen. ein Menü auszuwählen. ob Ihre Gäste von Vorspeise bis Nachspeise und Getränken alles selbst zusammenstellen dürfen oder ob Sie ein Menü vorbestellen. Erläutern Sie. Nicht jedes Restaurant gestattet dies. Sie aber keinen Whiskey für 120 Euro das Glas wünschen. welche Posten auf Ihre Rechnung gehen und was die Gäste eventuell selbst bezahlen müssen. Zudem ist es meist nicht möglich. Menüvorauswahl oder Bestellen à la carte? Überlegen Sie rechtzeitig. Bei größeren Gruppen dauert es sehr lange. – Kommunizieren Sie klar mit dem Service. dass Sie z.

152 Essen im Restaurant aufgrund unterschiedlicher kultureller Hintergründe oder verschiedener Vorlieben Wahlfreiheit lassen. auszuprobieren. sich vorab für die passenden Weine zu entscheiden. Diese vielen kleinen Happen sorgen für Abwechslung und Gesprächsstoff. Vielleicht wählen Sie für Abendveranstaltung auch einmal eine andere Variante. Hier bekommen Sie mehrere Gänge serviert und zu jedem Gang einen oder zwei unterschiedliche Weine. dass für einen oder mehrere Gänge je zwei Optionen vorhanden sind. Auch ein Weinmenü kann eine gute Variante sein. wird in . ein Menü vorzubestellen oder eine verkleinerte Speisekarte zu erbitten. eben einen „Mundkitzler“ auf den Teller. Auch bei kleinen Gruppen kann es günstig sein. sondern wartet. bis der Service Sie am Eingang empfängt und zu einem Tisch geleitet. Betreten und Verlassen des Restaurants „Wait to be seated“. dass man sich nicht selbst einen Tisch aussucht. da es darum geht. der Brauch. wie sich Wein und Speise perfekt ergänzen. wenn Ihre Gäste gerne Wein trinken. Beispiel: Als Hauptgang gibt es entweder gegrillte Dorade oder Hirschgulasch. können Sie die Menükarte so gestalten. werden Ihre Gäste diese gute Vorarbeit sehr zu schätzen wissen. Wenn Sie einen Business-Lunch mit begrenzter Zeit haben. Zudem behalten Sie besser die Kontrolle über den finanziellen Rahmen. So haben Sie auch die Möglichkeit. Dabei bekommen Sie den ganzen Abend immer nur eine Kleinigkeit. wie zum Beispiel ein Amuse-boucheMenü. Von jedem Wein allerdings nur einen kleinen Schluck.

In allen guten Restaurants ist das Personal geschult und hat hervorragende Menschenkenntnis. seinen Namen nennen und erklären. Es gehört eindeutig nicht zum guten Ton. Nun kann ihr Begleiter sie überholen und vor ihr durch das Restaurant gehen. ist es im Allgemeinen üblich. wie Sie wahrgenommen werden. Schließlich wünschen Sie sich die bestmögliche Bedienung und einen Service. der mit einem Lächeln auch Sonderwünsche erfüllt. Auf diese Weise behalten Sie als Gastgeber von Anfang an die Zügel in der Hand und signalisieren auch den Mitarbeitern des Restaurants. Nur so kann er sich an den Service wenden. Mit „Gastgeber“ kann hier sowohl Mann als auch Frau gemeint sein. Geht ein Paar gemeinsam essen. mit in den Hosentaschen vergrabenen Händen und offenem Jackett durch ein Restaurant zu laufen. Ihren Gästen mit der Garderobe behilflich zu sein. dass er einen Tisch vorbestellt hat. Für die Herren: . dass der Mann die Tür aufhält. Der Gastgeber betritt zuerst das Restaurant. die dort arbeiten. Mäntel und Jacken sollten Sie nicht mit zum Tisch nehmen und über die Stühle legen. Es ist eine Beleidigung gegenüber anderen Gästen und den Menschen. Vergessen Sie nicht. dass Sie der Verantwortliche und damit der Ansprechpartner bei Fragen sind. die Frau das Restaurant betritt und danach stehen bleibt. Auch aus Eigeninteresse sollten Sie solche Nachlässigkeiten vermeiden. Prüfen Sie den angebotenen Tisch und bitten Sie dann Ihre Gäste heran. Kleidung und Haltung sowie das Benehmen in den ersten Sekunden entscheiden darüber.Menüvorauswahl oder Bestellen à la carte? 153 Deutschland immer populärer.

154

Essen im Restaurant

Wenn Sie das Restaurant betreten, helfen Sie zuerst der Dame aus dem Mantel oder nehmen ihn ihr ab, dann ziehen Sie den eigenen aus. Wenn Sie das Restaurant wieder verlassen, ziehen Sie als Mann zuerst Ihren Mantel an und helfen anschließend der Frau in ihren Mantel. Auch hier können Sie der Frau den Mantel nur reichen, wenn sie es nicht möchte, dass man ihr hineinhilft. Treten Sie aus der Tür, lässt der Gastgeber den Gästen den Vortritt, hält ihnen aber auch hier die Tür auf.

Speisekarten verstehen: Lexikon
Speisekarten verwenden oft Beschreibungen von Gerichten, die für den ungeübten Restaurantbesucher rätselhaft sind. Die Begriffe stammen meist aus dem Französischen, heute sind sie jedoch auch oft italienisch. Diese beiden Regionen haben unsere Küche sehr geprägt. Die Köche Frankreichs haben eine Reihe von Zubereitungsarten ge- oder erfunden, so dass deren Name bis heute französisch ist. Die unten stehende Übersetzungshilfe gibt nur die gebräuchlichsten Fachworte wieder. Wenn Sie als Gast im Restaurant die Speisekarte nicht verstehen, so scheuen Sie sich nicht nachzufragen. Wissen Sie nicht, wie der fragliche Begriff ausgesprochen wird, deuten Sie einfach auf das Gericht und sagen: „Das Fleischgericht hier klingt sehr interessant. Wie kann ich mir denn die Zubereitungsart vorstellen?“

Speisekarten verstehen: Lexikon

155

Aceto balsamico

Aromatischer, oft süßlicher Essig aus Modena Aiguilettes Feine Streifen von Fleisch oder Fisch Aioli Kombination aus Knoblauch (frz. ail) und Öl (provenz. oli) à la nage In Würzbrühe à la minute Zubereitungsart, bei der es schnell geht und auf die Minute ankommt à la vapeur Im Dampf gegart al forno Im Ofen zubereitet Amourettes Rückenmark von Rind oder Kalb Amuse-bouche Appetithappen, auch: Gruß des Hauses, kostenlose Kostprobe Amuse-gueule Appetithappen, auch: Gruß des Hauses, kostenlose Kostprobe Antipasti Vorspeisen à point Das Garen auf den perfekten Punkt gebracht Appetizer Appetithappen, die vor dem eigentlichen Essen den Appetit anregen sollen Assiette de crudité Rohkostteller Au four überbacken Aumônière Teigtäschchen Baiser Schaumgebackenes aus Eischnee und Zucker Bain-Marie Heißes Wasserbad Bavaroise Cremespeise Beignet Krapfen Blanchiert Nur ganz kurz in Salzwasser gekocht

156

Essen im Restaurant

Blini Bonne femme Borschtsch Bouillabaisse Braisiert Bresaola Brioche Bruschetta

Caesar’s Salad

Canapés Carpaccio Cassolette Chariot Charlotte Charivari

Buchweizen oder Weizenpfannküchlein Auf Hausfrauenart Russische Suppe aus Rindfleisch, Roter Beete, Kartoffeln, Gemüse Fischsuppe Geschmort Dünn geschnittenes, getrocknetes Rindfleisch Kleines Hefeküchlein mit kugeligem Kopf Geröstetes Weißbrot – meist mit Knoblauch, Olivenöl, Tomaten als Appetizer Kopfsalat mit einer Sauce aus weichen Eiern, Sardellenpaste, Olivenöl und Zitronensaft Appetithappen, die vor dem eigentlichen Essen den Appetit anregen sollen Hauchdünn geschnittene Scheiben von rohem Fleisch oder Fisch als Vorspeise Pfannengericht, das oft in der Pfanne serviert wird Eine Auswahl, meist von Käse oder Dessertwagen Gebackener Obstpudding Wörtlich: Durcheinander, Bezeichnung für Gericht, das aus auf ungewöhnliche Manier zusammengestellten Zutaten besteht

Speisekarten verstehen: Lexikon

157

Chutney

Confit Consommé Coulis Crevette Croque Crostini Croûtons Crudités

Délices de … Dim Sum Dressing Eclair Entrée Entremet

En papillote Essenz Farce

Eingemachtes aus süßen Früchten mit Gewürzen, wird zu Fleisch oder Salaten gereicht Eingemachtes oder Eingelegtes Klare Kraftbrühe Passierte Sauce aus Obst oder Gemüse Garnele Kleiner Imbiss: Belag zwischen zwei in Butter gebratenen Toastscheiben Knusprig gebratene und dekorierte Weißbrotstückchen Knusprig gebratene Weißbrotwürfelchen Wörtlich: Rohkost, meist klein geschnittene Streifen diverser Gemüse mit Sauce als Vorspeise Köstlichkeiten von … Chinesische Teigtaschen, gedämpft oder frittiert Kalte Sauce Brandteiggebäck in länglicher Form, meist mit Buttercreme gefüllt Eingangsgericht, Vorgericht Zwischengericht, eigentlich nach dem Bratengang, heute oft zwischen Käse und Obst In Alufolie oder Papierhülle gegart Konzentrierte, intensiv schmeckende Suppe Füllung

158

Essen im Restaurant

Flambé

Flambiert, mit Alkohol übergossen, der dann angezündet wird Flammeri Kaltes Dessert, bei dem unter eine Art Pudding Eigelb und Eischnee gehoben wird Flan Pudding, manchmal auch Torte Fleurons Blätterteiggebäck Foie gras Gänseleber Frittata Italienische Version des Pfannkuchens, pur oder gefüllt Frivolité Kleine raffinierte Leckerbissen, oft als Appetithäppchen gereicht Fumé Geräuchert Galantine Rollpastete Gamba Garnele Ganache Creme aus Butter, Rahm und Schokolade, die als Füllung in Torten oder Bonbons steckt Gazpacho Kalte Gemüsesuppe aus Andalusien Gâteau Kuchen Germ Hefe (z. B. Germknödel) Gnocchi Klößchen aus Kartoffeln und Mehl Granité Geeistes Püree Gratiné, gratiniert Überbacken Haschee Gericht aus sehr fein zerkleinerten Zutaten (klein geschnitten, nicht durch den Fleischwolf gedreht) High Tea Tee, zu dem so viel an Speisen (süß und herzhaft) gereicht wird, dass man das

Speisekarten verstehen: Lexikon

159

Hors d’œuvres Infusion

Julienne Jus Kobe-Rind

Kren Kroepoek Legiert Marillen Médaillon Millefeuilles Minestrone Mousse Nüsslisalat Obers Paella Palatschinken Paté

Abendessen eigentlich ausfallen lassen kann Kalte Vorspeisen Aufguss als Auszug, meist von Tees, einige Restaurants haben eine „Carte des Infusions“, Sie finden dort eine Auswahl von schwarzen Tees, Früchte- und Kräutertees In feine Streifen geschnittenes Gemüse Bratensaft Japanisches Rind, das eine besondere Fütterung bekommt und angeblich täglich massiert wird, damit das Fleisch zart wird und das Fett gleichmäßig verteilt ist Meerrettich (österreichisch) Krabbenmehl-Chips Gebunden (Suppe oder Saucen) Aprikosen (österreichisch) Rund geschnittene Filetstücke Blätterteig Italienische Gemüsesuppe Schaumige Creme Feldsalat (schweizerisch) Süße Sahne (österreichisch) Spanisches Reisgericht mit verschiedenen Fleisch- und Fischsorten Dünne Pfannkuchen Gebackene kalte Pastete mit Teigrand

weihnachtlicher Nachtisch. also in einer Flüssigkeit. die vor dem eigentlichen Essen den Appetit anregen sollen Japanisches Rindfleischfondue . aber mit Rosinen Langsames Garen bei einer Temperatur unterhalb des Siedepunktes. das auf Salzwiesen grast Miniwindbeutel Salziger Kuchen Eingekochte Flüssigkeit Süß-saures Püree aus gewürztem Obst und/oder Gemüse Innen noch roh Bei kräftiger Hitze sehr kurz von allen Seiten angebraten Weinschaum Japanisches Gericht. meist ohne Pflaumen.160 Essen im Restaurant Parfait Petit fours Plat du jour Plumpudding Pochiert Pot-au-feu Pré-salé Profiterol Quiche Reduktion Relish Saignant Sautiert Sabayon Sashimi Sorbet Soufflé Starter Sukiyaki Halbgefrorenes Mini-mini-Törtchen Tagesgericht Englischer. bei dem hauchdünne Scheiben von rohem Fisch mit Saucen gegessen werden Halbgefrorenes aus Fruchtsäften mit Wein oder Likör Gebackener Eischnee Appetithappen. die nicht wallen darf Eintopf Fleisch von einem Lamm.

Schälchen. gefüllt oder belegt mit Fisch. desto mehr speziell ausgebildete Fachkräfte sorgen für Ihr Wohlbefinden. meist ist die Form auch Inhalt. z. Blätter. Viele tragen heute ein Ansteckschild mit ihrem Namen und ihrer Zuständigkeit.und Gemüsestückchen Gewürzte Olivenpaste Kleine spanische Häppchen In einer Form gegarte Pastete Restaurantbegriff für Form. . welche Spezialisten im Hintergrund arbeiten. hier eine Übersetzungshilfe.aber auch Brot. bei dem das edelste Stück eines Tieres zubereitet ist Japanische Spezialität: Kleine kalte Reisröllchen. Ragout in Blätterteigförmchen Dünner Eierpfannkuchen Runde Scheiben vom Rinderfilet Schnitte Grüner japanischer Meerrettich Kuchenstück (kann Mürb-. Tiegel.oder Strudelteig sein).Der Service 161 Suprème Sushi Tapenade Tapas Terrine Timbale Tortilla Tournedos Tranche Wasabi Wähe Zabaglione Bezeichnung für ein Gericht. das pikant oder süß belegt ist Weinschaumdessert Der Service Je besser und größer das Restaurant. B. sondern auch verstehen. Damit Sie nicht nur diese Begrifflichkeiten besser zuordnen können.

gelegentlich wird er Braten tranchieren oder Fische filetieren Kellner. oft kocht er nicht mehr selbst. sondern ist nur für die Organisation und Einhaltung der Qualität verantwortlich Oberkellner. Sommelière Sous-Chef macht was? Einkauf der Produkte. Beilagen. Kalkulation der Preise. Die Küche ist dann meist nicht mit Spezialisten ausgestattet. sollten Sie mitteilen. sondern für alle in der Pfanne zubereiteten Gerichte Experte und Berater für den Wein Stellvertreter des Chefkochs In vielen kleinen Restaurants gibt es für den Service nur einen Restaurantleiter und einige. zuständig für einen Abschnitt des Restaurants. der dem Chef de rang unterstellt ist Gesamtverantwortlicher Gemüse. die in der Hierarchie zwischen Commis de rang und Chef de rang stehen Jungkellner. Canapés Ansprechpartner für Gäste bezüglich Beratung. die über dem Feuer oder auch in heißem Öl zubereitet werden Nicht nur für die Saucen verantwortlich. Hauptverantwortlicher Chefkoch Chef de rang Demi-Chef Commis de rang Directeur de restaurant Entremetier Gardemanger Maître d’hotel. Kommunikation mit dem Service Bestellen Sie einen Tisch im Restaurant. besonderen Wünschen oder Reklamation Süßspeisen Fisch und Meeresfrüchte Alle großen Braten oder andere Stücke.162 Essen im Restaurant Das „Who is who“ der guten Geister in Restaurant und Küche Wer Chef de cuisine. auch kalte Vorspeisen. die alle anfallenden Aufgaben übernehmen. wie viele Personen zu welcher Uhrzeit kommen und darüber . Komposition der Gerichte. oft gleichberechtigte Mitarbeiter für den Service. sondern dort arbeitet ein Küchenchef und einige Köche. manchmal auch Vorspeisen oder Suppen Zubereitung der Rohzutaten. Chef de service Patissier Poissonnier Rôtisseur Saucier Sommelier.

versuchen Sie zuerst. Wird dieses Signal immer noch ignoriert. Blickkontakt herzustellen. Sie nach den Wünschen zu fragen. mit denen man anhand des Bestecks ausdrücken kann. Trotzdem wird Ihr Teller erst entfernt. Die zusammengeklappte Speisekarte signalisiert. Auch wenn Sie es schon anders gelesen haben: Auf keiner Hotelfachschule der Welt wird so etwas gelehrt. dass Sie bestellen möchten. Genügt dies nicht. dass nur diese Ihren Gästen ausgehändigt werden.Der Service 163 hinaus einen konkreten Tisch benennen. dass Sie gerade eine Essenspause machen. dass Sie bei einem festlichen Essen mitten im Restaurant sitzen und zu viel Unruhe um Sie herum ist. ob und wie gut es geschmeckt hat. desto weniger ist es nötig. den Service anzusprechen. „Fräulein“ . legen Sie es parallel zueinander mit den Griffen auf fünf Uhr. bleibt Ihnen nur. dass Sie fertig sind. Entgegen vieler Gerüchte gibt es keine Signale. da er schließlich nicht drängeln möchte. so heben Sie leicht die Hand –. die Mitarbeiter darauf aufmerksam zu machen. so verstehen die Mitarbeiter des Restaurants. Gut ausgebildete Fachkräfte haben ihre Gäste immer im Blick und kommen ohne Aufforderung an Ihren Tisch. wenn alle aus Ihrer Runde diesen Gang beendet haben. Ist dies nicht der Fall. Bei der Reservierung fragen Sie nach. dass man einen Wunsch hat. So vermeiden Sie. ob es Gästekarten ohne Preise gibt und vereinbaren. Je besser das Restaurant. wird der zuständige Service unter Umständen zögern. So lange sie offen auf Ihrem Tisch liegt. Ein auf dem Teller gekreuztes Besteck zeigt. ohne dabei zu winken.

Vermeiden Sie dies unbedingt. wie etwas gemeint ist oder wenn Sie unsicher sind. so sagen Sie einfach „Bitte“ oder „Entschuldigung“. die Experten zu Rate zu ziehen. dass Ihnen eine angebrochene Flasche Wein. transportiert oder wieder aufgewärmt zu werden. Das ist dann kein nonverbaler Hin- . um auf sich aufmerksam zu machen. können Sie gerne von diesem Angebot Gebrauch machen und den Wein mitnehmen. Gelegentlich können Sie erleben. wie das Gericht am besten gegessen wird. dass Ihnen von einem Mitarbeiter die Serviette auf den Schoß gelegt wird.164 Essen im Restaurant oder „Herr Ober“ werden von den Mitarbeitern der Gastronomie zu deren Leidwesen oft gehört. den Rest der Speisen mit nach Hause zu nehmen. so sieht es dennoch etwas merkwürdig aus. Zögern Sie also nicht. In vielen Restaurants ist es eine Selbstverständlichkeit. Geht der Mitarbeiter an Ihrem Tisch vorbei. wenn Sie mit einer angebrochenen Flasche Wein aus dem Restaurant spazieren. können Sie ihn auch direkt mit Ihrem Wunsch ansprechen: „Wir möchten bestellen. bitte. Haben Sie Gäste. Die Art und Weise der Gericht eignet sich nicht dafür. In jedem guten Restaurant sind die Mitarbeiter des Service gut ausgebildet und wissen genau. Haben Sie en famille gegessen. verstöpselt und mitgegeben wird. Konnten Sie den Namen auf dem Schild am Revers nicht lesen. Anders ist es mit dem Wein. die Sie nicht ausgetrunken haben. ist in einem guten Restaurant immer ein Fauxpas. wenn Sie nicht genau wissen. wie die Gerichte auf der Speisekarte beschaffen sind.“ Übrigens: Der Wunsch.

wie weit er Ihnen entgegenkommt. Sie haben gegenüber Ihren Gästen die Verantwortung. wie Sie reagieren. was nun getan werden kann? Nur Wut herauszulassen. zerstört meist die Beziehung zwischen zwei Menschen und damit die Möglichkeit. Das beanstandete Gericht wird dann sofort entfernt. Ihr Gegenüber wird Verteidigungsstellung beziehen. dass alles klappt. wenn etwas nicht optimal funktioniert. Ihre Qualitäten als Gastgeber werden nicht nur am reibungslosen Ablauf gemessen. dass Sie selbst das versäumt haben. sollten Sie vorher über einen Punkt nachdenken: Will ich meine Wut loswerden oder möchte ich die Situation verändern und darüber verhandeln. Sie selbst tragen einiges dazu bei. und Sie werden gefragt. auch wenn es nicht wirklich mangelhaft ist.Der Service 165 weis. „macht der Ton die Musik“. Wenn Sie schon gegenüber dem Service die . dass Sie die Nerven verlieren. Reklamieren Wollen Sie sich beschweren. Möchten Sie also etwas verändern. In einem guten Restaurant werden Sie nicht diskutieren müssen. ob der Mitarbeiter des Restaurants Ihnen entgegenkommt oder nicht – vor allem. sondern auch daran. Es gehört einfach zum Stil und zum Service des Hauses und wird bei jedem Gast gemacht. Gerade im beruflichen Kontext werden Ihre Geschäftspartner Ihre Schlüsse daraus ziehen. ob Sie das Gericht noch einmal oder etwas anderes haben möchten. wie Sie mit kritischen Situationen umgehen und welche Kleinigkeiten dazu führen. gemeinsam eine Lösung zu finden.

Sie wollen schließlich nicht. wenn Sie sich bei „Überraschung mit Nüssen“ etwas anderes vorgestellt haben oder wenn Sie es nicht mögen. sollten Sie das nicht vor den Ohren der anderen Gäste tun. weil es Ihnen nicht schnell genug geht – wie werden Sie sich erst dann im Laufe Ihres gemeinsamen wichtigen Projektes verhalten? Wenn nur eine Kleinigkeit nicht stimmt ist oder Sie darum bitten. dass ein Gericht ausgetauscht wird. Geht es jedoch um schwerwiegende Mängel oder haben Sie schon mehrfach etwas angemahnt und wollen nun eine ernsthafte Beschwerde loslassen. . dann dürfen Sie das ruhig vor Ihren Gästen tun.166 Essen im Restaurant Haltung verlieren. Das ist schade. Hier können Sie nur entscheiden. aber ruhiger Stimme die Probleme. dass Ihre Kartoffeln mit Kümmel bestreut sind. Beispiele für ärgerliche Situationen: Möglichkeit 1: Das Gericht oder der Wein entspricht nicht Ihren Erwartungen. was gerade passiert ist) wieder zurück. aber die Küche trägt dafür keine Verantwortung. – Erklären Sie gegebenenfalls. – Entschuldigen Sie sich für einen Augenblick. ob und wie viel Sie davon genießen wollen. dass die Stimmung getrübt wird. – Kommen Sie in gelassener Haltung (egal. So reagieren Sie professionell: – Lächeln Sie freundlich in die Runde Ihrer Gäste. welche Lösung Sie Ihren Gästen für ein Problem anzubieten haben. – Klären Sie im Hintergrund mit aller Deutlichkeit.

denn ich habe heute sehr wichtige Kunden zu Gast. zu reklamieren. Dies alles sind Fehler des Restaurants. So gehen Sie vor: – Weisen Sie ruhig und sachlich auf den Mangel hin: „Ich hatte den Tisch im Wintergarten telefonisch reserviert. ist geringer. die Gefahr. dass es als wichtigtuerisches „Meckern“ aufgefasst wird. . freundlich. könnten Sie. Möglichkeit 2: Mängel: Sie haben einen falschen Tisch bekommen. Eine auf der Speisekarte genannte Zutat fehlt. „Könnten Sie bitte dafür sorgen. Eine Beschwerde ist hier unangebracht. Das ist mir sehr wichtig. schön …. – Äußern Sie Wünsche und Erwartungen bestimmt.Der Service 167 Sie können aber nichts zurückgehen lassen. „Bitte“. wäre es Ihnen möglich …“. – Beschreiben Sie die Situation präzise und weisen Sie auf die ärgerlichen Fakten hin: „Bei einem Tisch inmitten der Leute können wir uns nicht ungestört unterhalten. dass wir im Laufe der nächsten 15 Minuten einen ungestörten Platz bekommen? In der Zwischenzeit nehmen wir einen Aperitif an der Bar.“ Flechten Sie Höflichkeitssignale ein: „Würden Sie. Deshalb hatte ich extra schon vor längerem bestellt.“ So machen Sie den Grund für Ihren Ärger deutlich. oder der Wein korkt. hier haben Sie das Recht. der Fisch nicht durchgegart.“ Trennen Sie auch bei ärgerlichen Situationen Inhalt und Emotion. nun haben Sie nur noch einen Tisch im normalen Restaurant.“. ohne unhöflich zu werden. das Fleisch ist zäh. „Das wäre nett.

warum das so sein musste. damit so etwas nicht noch mal passiert?“ – Der Ton und der Gesichtsausdruck sind in so einer Situation entscheidend.“ – Bauen Sie nach dem Abend eventuell auch für die Zukunft vor: „Was können wir beide tun. oder?“ und sprechen Sie keine Beschuldigungen aus: „Sie sind hier ja wohl fehl am Platz“. Kontrollieren Sie sich.168 Essen im Restaurant – Denken Sie daran: Schärfer schießen können Sie immer noch! Legen Sie nicht gleich mit dem größten Geschoss los! In einem guten Restaurant wird das Thema „Serviceorientierung“ ernst genommen und es genügt eine freundliche Bitte oder Frage. Mir war das so wichtig und ich habe extra dieses Restaurant gewählt. Greifen Sie den anderen nicht an: „Sie merken sich wohl gar nichts. ob Sie laut werden oder Ihre Stimme einen aggressiven Klang hat. – Trennen Sie bei der Kritik Mensch und Situation. Wählen Sie lieber eine Formulierung. damit alles klappt. Und: Machen Sie ein freundliches. . die Ihre Enttäuschung ausdrückt. sondern nur sein Verhalten in diesem Moment kritisiert. den anderen aber als Person nicht angreift. „Ich bin nicht nur verärgert. Ich war hier immer sehr zufrieden. sondern auch ziemlich enttäuscht. Dieses Mal haben Sie mir aber ganz schön Probleme bereitet. Dadurch ernten Sie nur Ausflüchte und Begründungen. dass Sie meine Reservierung vergessen haben. zumindest ein neutrales Gesicht. Sie lösen sonst bei Ihrem Gesprächspartner nur eine Abwehrhaltung aus.

unverschämtem Service oder extrem unangemessenen Verhalten anderer Gäste können Sie gehen. Geben Sie also als Gastgeber Hinweise zur Anzahl der Gänge und zum preislichen Niveau. was Sie bestellen dürfen. kennen Sie sicher die Situation. Haben Sie an diesem Ort selbst noch nicht gegessen. Hätten Sie Lust auf so etwas?“ Wenn Sie das Restaurant gut kennen.“ Auch wenn Ihr Gast keine Meeresfrüchte mag. . das hört sich sehr gut an.“ So versteht Ihr Gast. aber noch nicht erhaltenen Gerichte zu bezahlen. dass es auf jeden Fall einen Zwischengang geben wird. Hier ist der Gastgeber in der Pflicht. so können Sie die Speisekarte kommentieren: „Die Trüffelnudeln als Zwischengang. seinen Gästen eine Orientierung zu bieten. Kein Gast sollte in Verlegenheit geraten und unsicher sein. das Restaurant entrüstet zu verlassen. Das Finanzielle Wenn Sie selbst Gast sind. dass Sie die Speisekarte studieren und nicht wissen. Mögliche Formulierungen sind dabei: „Es gibt hier großartige Fünf-Gang-Überraschungsmenüs. erkennt er jedoch aus der Art Ihrer Empfehlungen. oder die bestellten.Der Service 169 Das Recht. Die Scampi vom Grill kann ich nur wärmstens empfehlen. in welcher Kategorie die Auswahl erfolgen kann. das Sie planen. Nur bei Vorkommnissen wie ekelerregenden oder absolut mangelhaften Speisen. ohne die bisher konsumierten Speisen und Getränke zu bezahlen. haben Sie übrigens nicht. können Sie Empfehlungen aussprechen: „Die Meeresfrüchte sind hier ausgezeichnet.

170 Essen im Restaurant Laden Sie zum Essen ein. Trinkgeld ist jedoch so alltäglich. desto geringer der Prozentsatz. können Sie das Restaurant bitten. Üblich sind fünf bis zehn Prozent des Rechnungsbetrages. Wenn Sie dann Ihre Karte zurückerhalten. Wenn Sie mit der Kreditkarte bezahlen. das Ihnen mit der Rechnung gereicht wird. Je höher die Gesamtsumme ist. Gehen Sie gemeinsam essen. dass Ihnen die Rechnung fertig gestellt wird. wenn Sie das vorher sagen. keine Verpflichtung. so legen Sie diese in den Umschlag oder das Kästchen. Bezahlen Sie direkt nach dem Essen. dass Sie dann zum Tresen kommen. dass Ihre Gäste nicht mit der Rechnung konfrontiert werden. ohne dass einer aus der Runde die gesamte Rechnung bezahlt. Geben Sie das Trinkgeld möglichst immer bar. so ist es eine Arbeitserleichterung für den Service. Ihnen die Rechnung zuzuschicken. Nur so haben Sie die Chance. sorgen Sie dafür. Dann können die einzelnen Posten von Anfang an für jeden Gast separat gebucht werden und müssen später nicht auseinandergerechnet werden. Trinkgeld In Deutschland ist Trinkgeld eine freiwillige Leistung. bitten Sie darum. die Posten in Ruhe zu prüfen und eventuelle Fehler zu korrigieren. dass ein nicht gegebenes Trinkgeld ein deutliches nonverbales Zeichen Ihrer Unzufriedenheit ist. dass es in die richtigen Hände kommt. können Sie das Trinkgeld hineinlegen. . So können Sie sicher sein. Klären Sie am besten vor dem Essen. Sind Sie Stammgast. um zu bezahlen.

sondern um soziale Kompetenz. Eine „gute Kinderstube“. Viele Eltern haben verstanden. starren Regeln geht. die keine Höflichkeit mehr kennt. auch wenn es den Kindern nicht immer gefällt. ihre Kinder nach bestem Wissen und Gewissen auf ihr Leben vorzubereiten. beim Arzt. ob wir wollen oder nicht: im Supermarkt.171 Kinder bei Tisch Eltern haben natürlich die Pflicht. Da gilt es. In vielen Bereichen treffen wir im täglichen Leben aufeinander. Während die einen über die ungezogene Jugend. Eine gute Kinderstube Verschiedene Untersuchungen von Meinungsforschungsinstituten belegen. den Kindern maximale Freiheiten mit auf den Weg zu geben und sie „machen zu lassen“. finden es andere wichtig. ihnen gute Manieren beizubringen. in öffentlichen Verkehrsmitteln und eben auch im Restaurant oder beim Zusammensein mit anderen – seien sie unsere Gäste oder wir ihre. schimpft. sich dem öffentlichen Raum angemessen zu verhalten: Meine Freiheit und die Freiheit meiner Erziehungsmethoden kann nur soweit gehen. dadurch tadelloses Benehmen und soziale Kompetenz wie Konfliktund Teamfähigkeit sind wichtige Faktoren. Das kann man so oder so sehen. . dass ich andere damit nicht einschränke und behellige. dass es dabei nicht um die Vermittlung von altmodischen. dass immer mehr Menschen in Deutschland „gutes Benehmen bei der Kindererziehung“ für wichtig halten. die ihren Kindern das Weiterkommen im Leben erleichtern.

172

Kinder bei Tisch

Erziehen ist anstrengend. Die tausendste Bitte, doch auch die linke Hand auf den Tisch zu legen, nicht mit vollem Mund zu sprechen und auf dem Teller kein Chaos anzurichten, kann zermürbend und frustrierend sein. Sie haben die Verantwortung Ihrem Kind gegenüber, es mit perfekten Umgangsformen in die Welt der Erwachsenen zu entlassen. Tisch-Manieren sind dabei ein wichtiger Indikator. Ihr Kind wird sich als Erwachsener nur entspannt und souverän verhalten können, wenn es sich keine Gedanken darüber machen muss, ob es sich angemessen verhält. Nur Gewohnheit, also ständiges Üben und Anwenden gibt Sicherheit. Eltern sollten den Kindern dabei ein Vorbild sein. Langsam und der Entwicklung der Kinder angepasst müssen sie die wichtigsten Regeln lernen: – Vor dem Essen Hände waschen – Erst mit dem Essen anfangen, wenn alle sitzen und die Eltern das Signal dafür geben – Spielzeug gehört nicht auf den Tisch – Eine Portionsmenge, die sich das Kind selbst gewählt hat, muss es auch aufessen – Nahrung ist kein Spielzeug – Von neuen Speisen zumindest einmal kosten – Meckern ist tabu – Erst vom Tisch aufstehen, wenn die Erlaubnis gegeben wird – Hände gehören auf den Tisch – Ellenbogen gehören nicht auf dem Tisch – Tabu sind Schmatzen, Pusten, Schlürfen – Die Arme bewegen sich nur parallel zum Körper – Die Besteckspitzen zeigen nach unten – Gabel oder Löffel nicht mit Bergen aufladen

Meine Suppe ess ich nicht

173

– Besteck wird nicht zum Gestikulieren benutzt – Die Serviette gehört auf den Schoß, sobald das Kind kein Lätzchen mehr hat – Kinder dürfen mitreden, aber niemanden unterbrechen – Wenn Gäste da sind, dominieren die Kinder nicht die Unterhaltung Sitten sind von Kultur zu Kultur verschieden und wandeln sich im Lauf der Zeiten. Dies kann eine gute Methode sein, um Kinder nicht nur auf andere Kulturen vorzubereiten, sondern auch die Bedeutung von Umgangsformen zu erkennen und diese spielerisch zu erlernen. Vielleicht gibt es bei Ihnen mal ein „Essen wie die Nomaden“, wo alle auf dem Boden sitzen und mit der rechten Hand ohne Besteck essen? Oder einen Abend „Essen wie eine Prinzessin“, bei einer anderen Gelegenheit „Essen wie die Chinesen“, da darf dann auch geschlürft und gerülpst werden. Vielleicht haben Sie einen Garten und es gibt im Sommer dann mal statt des normalen Grillens einen Indianerabend. So haben Sie den Wechsel von den normalen Tischsitten, die Sie von den Kindern täglich erwarten, Sie bereiten sie auf Restaurantbesuche vor, lassen sie Spaß haben beim Entdecken von anderen Esssitten, die von exotisch bis sehr vornehm gehen können.

Meine Suppe ess ich nicht
Gehen Sie mit gutem Vorbild voran. Mäkelt ein Elternteil, werden die Kinder es nachmachen. Allein schon wegen der besonderen Aufmerksamkeit, die sie damit garantiert bekommen.

174

Kinder bei Tisch

Sonderessen bei wählerischen Kindern werden zum Teufelskreis: Sie geraten beim ersten Sonderwunsch in den Fokus der Aufmerksamkeit und bekommen eine „Portion Sonderbetreuung“, die sie vielleicht an anderer Stelle vermissen. Kaum wünscht sich das Kind wieder mehr Zuwendung, heißt es: „Kartoffeln esse ich nicht“. Prompt drehen sich die Gespräche um das Thema Kind und Kartoffeln, bis die Mutter in die Küche geht und etwas anderes kocht. Lassen Sie also nicht zu, dass ein Kind den Speisezettel der Familie regiert, schon dem Kind zuliebe nicht. Stellen Sie sich vor, welches Bild Ihr Kind während eines Testessens mit einem potenziellen Arbeitgeber oder Kunden abgeben würde. Es wird als Erwachsener den Eindruck erwecken, es sei nicht so einfach mit ihm, man könne es ihm nicht so leicht recht machen, es herrsche eine gewisse Empfindlichkeit. Nicht unbedingt das, was sich Geschäftspartner wünschen. Außerdem ist es schlicht und ergreifend eine Unhöflichkeit gegenüber dem Gastgeber, seinen Empfehlungen nicht zu folgen, sein liebevoll zusammengestelltes Menü mit vielen Sonderwünschen zu torpedieren und ihm das Leben schwer zu machen. Des Weiteren ist es gerade bei neuen Kontakten so, dass Menschen von einem Persönlichkeitsmerkmal einer anderen Person auf die gesamte Persönlichkeit schließen. Somit besteht die Gefahr, dass ein neuer Geschäftspartner vermutet, sein Tischnachbar sei auch bei der Abarbeitung von zugewiesenen Aufgaben so problematisch. Kochen Sie deshalb nicht für jedes Familienmitglied ein anderes Essen. Eine Mahlzeit für alle, jeder, der einen Bestandteil

Bleiben Sie fest. Das schult nicht nur den Geschmack. „das sieht so eklig aus“ sollten Sie auf keinen Fall dulden. Sätze wie „ihhh. Zudem lernen Kindern auf diese Weise Rücksicht und Anpassungsfähigkeit. So kann einer den Rosenkohl weglassen. Nur so können sie lernen. was sie essen wollen und ermutigen Sie diese. das mag ich aber nicht“. das ihm nicht schmeckt. wie man sich dort verhält. Anfangs sollten die Aufenthalte kurz bleiben. Der Platz für Kinder ist im Restaurant am . lassen Sie Kinder (in Grenzen) selbst bestimmen. isst eben die anderen Dinge. dann ist die Gefahr des Stocherns und Mäkelns geringer. damit keine Langeweile aufkommt. So bleibt es abwechslungsreich und jeder ist im Laufe eines Monats mindestens einmal restlos glücklich mit der Mahlzeit. wie es Essen. Sagen Sie Ihrem Kind. der andere die Kartoffeln und der dritte isst keinen Salat. wenn es um Mäkeln und Miesmachen des Essens geht. sondern auch den Geist: Offenheit gegenüber neuen Dingen. Kinder im Restaurant Nehmen Sie Ihre Kinder von klein auf mit ins Restaurant. höflich ablehnen und stehen lassen kann. Falls dann noch Hunger herrschen sollte. In bestimmten Abständen kann sich jeder in der Familie sein Lieblingsessen wünschen. auch neues zu probieren. kann es ein belegtes Brot oder einen Apfel geben.Kinder im Restaurant 175 nicht mag. So gesund Zwischenmahlzeiten nach dem neuesten Stand der Ernährungswissenschaftler sind: Eine Stunde vor der Mahlzeit sollten Kinder nichts mehr essen.

Leben Sie es vor. die Erwachsenen lesen aber beim Frühstück Zeitung und schauen beim Abendessen nebenbei fern. kann ein Satz sein. die sich nicht nur in fremden Häusern zeigen. „Was würdest du sagen. Damit stören sie andere Leute. dass ihre Kinder nicht anderen Gästen den Abend verderben. der auch die Kleinsten zum Nachdenken bringt. wenn Tante Gerda in deinen Spielsachen rumwühlt und ohne zu fragen sich einfach mal was leiht?“. Darf ein Kind kein Spielzeug zum Tisch nehmen. Es ist Aufgabe der Eltern. Die Basis für gute Tisch-Manieren Sie werden Ihre Wünsche nach bestimmtem Verhalten nur durchsetzen. Damit Kinder nicht dauernd die Gespräche der Erwachsenen unterbrechen.176 Kinder bei Tisch Tisch. Gestatten Sie Ihnen nicht. wenn Sie als Eltern mit konsequentem guten Beispiel vorangehen. „Danke“ und „bitte“ sind Worte. Kinder lernen viel von Erwachsenen. sie lernen vor allem viel auf unbewusster Ebene. dafür zu sorgen. dass bei Besuchen immer eine gewissen Anpassungsleistung gefragt ist. durch die Gegend zu rennen und zu lärmen. Respekt vor Privatsphäre und Eigentum sind wichtige Elemente der Erziehung. müssen Sie für ausreichend Beschäftigung sorgen. so wird es das als ungerecht empfinden und . die sich vielleicht das erste Mal seit einem Jahr überhaupt wieder einen Restaurantbesuch leisten und es sich gut gehen lassen wollen. die ihr Kind als Gast oft auf den Lippen haben sollte. Ein eigener Kindertisch bei Feiern erfreut alle.

werden auch die Kinder Dinge finden. . – Verbinden Sie das Essen mit kleinen Ritualen und Symbolen wie dem gemeinsamen Tischdecken. das mit perfekten Manieren. aber voller Selbstzweifel und Unsicherheit mit seinem Geschäftspartner im Restaurant sitzt. Sie können dann zwar mit Zwang und Strafen arbeiten und kurzfristig ihr Ziel erreichen. in dem sie sie gelegentlich zum Einkaufen mitnehmen und in Entscheidungsprozesse einbeziehen. besonderen Servietten-Ringen für die Familienmitglieder oder einer bestimmten Art. die sie nicht essen mögen. weil das Telefon klingelt. werden es Kinder nicht begreifen. Stehen Sie während des Essens auf. dass Ihre Kinder den Wert von Nahrungsmitteln erkennen und schätzen lernen. warum sie für ihre so wichtigen Dinge sitzen bleiben müssen. stärken Sie damit Zusammenhalt und „WirGefühl“. – Vereinbaren Sie verbindliche Zeiten und geben Sie damit dem Tag die für Kinder wichtige Struktur.Die Basis für gute Tischmanieren 177 in Widerstand gehen. – Sorgen Sie für regelmäßige gemeinsame Mahlzeiten. Schaffen Sie die Basis für gute Tisch-Manieren: – Gehen Sie mit gutem Beispiel voran. wie Sie die Unterhaltung bei Tisch beginnen. Langfristig haben Sie dann ein dressiertes Kind mit mangelndem Selbstwertgefühl. Verschmäht der Vater den Salat als „Kaninchenfutter“. – Nutzen Sie die Mahlzeiten als verbindendes Element in der Familie. – Sorgen Sie dafür.

wie viel Arbeit das alles macht und schätzen es umso mehr. Stellen Sie die Frage „Kannst du nicht schneller essen?“ so müssen Sie damit rechnen. erkennen sie früh. wenn du immer so trödelst beim Essen. weckt Ablehnung und führt zu Spannungen. Kannst du nicht schneller essen?“ Verbesserungsvorschlag: „Ich werde ungeduldig. „Du nervst. 1. wenn versehentlich gekleckert wird. dass die Antwort „nein“ kommt und Sie haben nichts erreicht.178 Kinder bei Tisch – Helfen die Kinder von klein auf Schritt für Schritt beim Decken und Kochen mit. Die Formulierung „immer“ ist eine unzulässige Verallgemeine- . – Geben Sie Ihren Kindern hübsches. wenn ich beim Essen auf dich warte. altersgerechtes Besteck. damit wir nicht auf dich warten müssen. einen klaren Wunsch geäußert und begründet. Kommen Ihnen die folgenden Aussagen vertraut vor und sprechen Sie selbst so mit Ihren Kindern. Bitte passe dich mit dem Essenstempo an uns andere an.“ So haben Sie eine „Du-Botschaft“ in eine „Ich-Botschaft“ umgewandelt. Diese Art der Kommunikation wird weder von Kindern noch von Erwachsenen gerne gehört. warum Sie es so möchten. eine korrekte Haltung bei Tisch einzunehmen. – Aus dem Hochstuhl entwachsene Kinder brauchen ein festes Kissen auf dem normalen Stuhl. damit es ihnen überhaupt möglich ist. – Machen Sie kein Aufhebens. ist es Zeit zum Umdenken.

zweitens können Sie auch hier damit rechnen. wenn ich dich um etwas bitte und du hilfst mir nicht.“ Vorwürfe führen weder zur Einsicht noch zu einer langfristigen Verhaltensänderung. „Der Tisch ist immer noch nicht gedeckt.“ 4. ist also damit ungerecht.“ Verbesserungsvorschlag: „Ich bin enttäuscht. Ich erwarte von dir.“ Verbesserungsvorschlag: Eine Drohung mit völlig unklaren Konsequenzen vergrößert die Unsicherheit beim Kind und vertieft die Kluft zwischen .“ Verbesserungsvorschlag: Hier verbirgt sich eine Handlungsaufforderung hinter einer Aussage. 3. was du von deinem schlechten Benehmen hast. dass der so Beschuldigte ein Gegenbeispiel findet. haben Sie jeden Tag die gleichen Auseinandersetzungen. Diese Art der Erziehung kann dazu führen. dass du auch deinen Teil zur Familienarbeit beiträgst. Erstens wird es nicht wirklich immer sein. Wenn Sie so mit Ihrem Kind sprechen wie das Negativbeispiel zeigt. 2. Wir wollen gleich anfangen. „Du wirst schon noch sehen. hinter jeder Aussage eine Aufforderung zu vermuten und ständig in einer Art vorauseilendem Gehorsam sind. dass die Kinder darauf getrimmt werden. „Du hast mich mal wieder enttäuscht – der Tisch ist immer noch nicht abgeräumt.Die Basis für gute Tischmanieren 179 rung. Besser: „Bitte decke jetzt den Tisch. Bitte decke jetzt sofort den Tisch.

. dass auch Kinderlose das erkennen und Sie darum beneiden und nicht vor Erleichterung aufseufzen. Das zweite: Zeige selbst Freiheit. Wollen Sie eine Verhaltensänderung erreichen. Kinder sind etwas Wunderbares. sorgen Sie mit Ihren Kindern dafür.180 Kinder bei Tisch Eltern und Kindern. Eine effektivere Methode. wenn Sie nun endlich wieder weg sind. mit dem Essen herumzuspielen.“ „Das erste Gesetz des guten Tons: Schone fremde Freiheit.“ Das hat schon Friedrich Schiller (1759–1805) erkannt und das gilt auch heute noch. Solche Sätze streichen Sie besser völlig aus Ihrem Repertoire. noch dazu im Befehlston. um Widerstand hervorzurufen. 5. gibt es kaum. sagen Sie lieber: „Bitte hör jetzt sofort auf. „Benimm dich gefälligst!“ Verbesserungsvorschlag: Eine völlig unklare Aufforderung.

München. Boursin. Hans Christian: Praxisbuch Small Talk. München. 2004. Wiesbaden. Trüffel. München. München. 2003. München. Donna: Schnelle Küche für Gäste. . Freiburg im Breisgau. Pierre: Larousse. Matthias: Small Talk. Bonneau. 2003. Cramm. München. München. Frankfurt am Main. Nandine: Business-Etikette. Holl. 2008. 2005. Roswitha: Servietten falten. Hermé. 2007. Frankfurt am Main. Asserate: Manieren. Hesse. Jutta/Prinzessin von Hessen. Hay. Alfred: Meine Rezepte. Nölke. 2006. München. 2005. Emily: Tischdekorationen. Kochen & Bewirten Belke. 2006. Berlin. Rudolph. Brigitte: Einfach einladen! Herford. Elisabeth: 300 Fragen zum guten Benehmen. Planegg. Meyden. Inge: Der Knigge-Coach. 2006.181 Anhang Literatur Stil & Etikette Asfa-Wossen. Donna: Schnelle Küche mit Stil. Castelucci. Chalmers. Biolek. Leonardo: Il Tartufo. Jürgen/Schrader. Sieglinde/Oehler. 2005. 2005. Wolff. Ulrike: Glückwünsche und Grüße. 2006. 1995. Didier: Servietten kunstvoll falten. 2004. München. 2006. 1995. 2006. Heugel. Dagmar von: Kinder-Knigge für Eltern. Mannheim. Schokolade. Duden: Briefe gut und richtig schreiben. Hay. Stuttgart. Inès: Tischkultur und Lebensart. 2007. München.

1987. London. 2006. Lenzburg. Peter/Auzet. Annerose: Lexikon vom Käse. Uecker. Waltmann. Dominé. Zumbühl. Anthus. Christian: Geschmackssache. New York. 2004. Frankfurt am Main. Wolf: Brevier der Genüsse. J. Pölten. Königswinter. Del Monego. 2007. Bielefeld. München. Simon. 2002. Haxter. Baden. Steguweit. Myriam: Kochen mit Myriam. Grünwald. August (Hg): Torten aus dem Kühlschrank. Davidson. André: Wein. Annemarie: Gästemenüs zum Vorbereiten. Wildeisen. 1998. Thomas: Wasser! München. Johnson. die Sie über gutes Essen wissen sollten. 2006. Gerhard/Sieck. Gerard: Geheimnisse eines französischen Bäckers. München. 2005. Beer & Spirits. Markus: 50 einfache Dinge. 2003. 2006. Stuart/Glover. 2006. Brian: Wine. 1996. August (Hg): Backen ohne Backen. Marcus: Von Absinth bis Zabaione. Alan: The Oxford Companion to Food.. St. o. J. 2006. Witzigmann. München. 1999. Markus: Warum der Wein korkt. London. 2006. Antonius: Vorlesungen über die Eßkunst. 1999. Berlin. Hannes/Reckewitz. Königswinter. 2004. Frankfurt am Main. Paczensky. 1986. Schott. Oetker Dr. Fruchtige Kuchen und Tortenträume. Ben: Schotts Sammelsurium Essen und Trinken. Hamburg.182 Anhang Mayle.. Gert von: Champagner. Köln o. Frankfurt am Main. Arno/Zeitler. Historisches & Hintergrund ABN-AMRO Private Banking (Hg): Een Tafel met een verhaal. Amsterdam. Walton. Weil der Stadt. 2006 (Original 1838 anonym) . Eckart: Highlights. Joanna: Wine with Food. Oetker Dr. Hugh: Der kleine Johnson 2008. 2007. Wein & Kulinarisches Bertschi. Bielefeld.

Pfaffenweiler. Erving: Interaktionsrituale.Literatur 183 Barthes. 2005. Frankfurt am Main. der Geschmack und die Vernunft. Angela: Tischgespräche. Keppler. Stuttgart. 1990. Bourdieu. Frankfurt am Main. 1993. Frankfurt am Main. Fasten. München. 1979 (Original Paris. 1974. Elias. Foucault. 2001. Gunther: Europäische Esskultur. Frankfurt am Main. 1995. Roland: Das Reich der Zeichen. Frankfurt am Main. Schlemmen. Les Vins Blanc/Weißweine. Döbler. Schievelbusch. Benker. Les Défauts/Die Weinfehler. Darmstadt. Frankfurt am Main. Uwe: Speisen. Jean Anthelme: Physiologie des Geschmacks. Frankfurt am Main. München. 1978. Lenoir. Goffman. Übungsmaterial Lenoir. Wühr. Michel: Die Ordnung der Dinge. Kleber. Bielefeld. Frankfurt am Main. Gérard: Entkorkt! München. 2005. 1997. Jutta Anna (Hg. Lévi-Strauss. Gertrud: Der Gasthof. Schultz. Hirschfelder. 1961. 2006. Pierre: Die feinen Unterschiede. Wolfgang: Das Paradies. ManagerSeminare. Günter/Hüser Ernst Heiner: Labor der Lüste. 1971. Lothar: Speiserituale. Frankfurt am Main. Benker. Heft 59. Jean: Le Nez du Vin. 1825). Gottwald. 1972. Claude: Mythologica III. 1981. Der Ursprung der Tischsitten.): Die Äpfel der Erkenntnis. Frankfurt am Main. Jean: Le Nez du Vin. Gertrud: Alte Bestecke. Küppers. Brillat-Savarin. Spang. Frankfurt am Main. . 1990. 2 Bände. Hans: Altes Essgerät. Jean: Le Nez du Vin. Cambridge. München. Liger-Belair. Norbert: Der Prozess der Zivilisation. 2001. 1982. Hansferdinand: Kochkünste und Tafelfreuden. Les Vins Rouge/Rotweine. Franz-Theo/Kolmer. Rebecca: The Invention of the Restaurant. Lenoir. 1990. September 2002. 1982.

etikette-und-mehr.de www. Weitere Informationen im Internet www.net www.de) Koelliker.de www.wein-plus.deutscheweine.de .halal-zertifikat. Beat: Viniversität Wein Degustationsbox.nezduvin.184 Anhang Aromarad deutscher Weine (zu beziehen unter: www.com www.deutscheweine.koscher.de www.talmud.slowfood.de www.de www. 2006.

156 Bonne femme 156 Borschtsch 156 Bouillabaisse 60.. 90 f. 20 Absagen formulieren 18 f. à la nage 155 à la minute 155 à la vapeur 155 al forno 155 Allergiker 25 Amourettes 155 Amuse-bouche 50. 142 Artischocke 58 f. 155 Anstoßen 51. Acessoires 120 f. Biergarten 64 Bitterstoffe 86 Blanchieren 155 Blindverkostung 73 Blini 66. 98 Antipasti 114. 152... 59 Austernöffner 59 Avocado 60 Bain-Marie 155 Baguette 60 Balthazar 80 Barbera 83 Barrique 73 Bavaroise 155 Beaujoulais nouveau 73 Beerenauslese 77 Beignet 155 Bekleidungsvermerk 25 Bellini 90 Bergwein 78 Besteck 41 f. Aufläufe 117 Au four 155 Aumônière 155 Auslese 77 Austern 59 f. 155 Amuse-gueule 50. 151 f. 93 Appellation d’Origine Contrôlée 79 Appetizer 155 Aromenkasten 72. 155 Antwortkarte 13 à point 155 Aperitif 73. Austerngabel 47. Aceto balsamico 155 Adstringierend 73 Agraffe 73 Aiguilettes 155 Aioli 155 à la carte 131.185 Register Abgang 73 Abkürzungen 13. 156 Braisieren 156 Bresaola 156 Brillat-Savarin 8 Brioche 156 . 86 Aschenbecher 55 Assemblage 73 Assiette de crudité 155 Aufdecken 131 f. Bezahlen 169 f. 128 f.

. 47. 58. 91. Büfett eröffnen 52 Bukett 74 Caesar’s Salad 156 Campari 90 Canapés 61. 116. 126 Chambré 74 Champagner 80. 60. Degustation 74 Dekantieren 74.. 145 Chardonnay 83 Chariot 156 Charlotte 156 Charivari 156 Chef de cuisine 162 Chef de rang 162 Chef de service 162 Chianti 86 Chicken Wings 61 Chutney 157 Classico 78 Cocktail 91 Confit 157 Consommé 70.186 Register Brot 39. 143 Dessert 57. 54 Bruschetta 156 Büfett 52 f. 46 f. 135 Dessertgabel 130 Dessertlöffel 129 . 146 Brücken bauen 43. Délices de 157 Demi 80 Demi-Chef 162 Denominaçao de Origem Controlada 79 Denominación de Origen Calificada 78 Denominación de Origen 79 Denominazione Controllata e Garantita 78 Denominazione di Origine Contollata 78 Depotreste 74. 45. 93. 157 Commis de rang 162 Coulis 157 Crémant 74 Crevette 157 Crianza 79 Croissant 61 Cromargan 128 Croque 157 Crostini 157 Croûtons 157 Cru 74 Crudités 157 Cuve close 74 Cuveé 74 Danksagung 26 f. 46 f. 142 f. 156 Capuccino 92 Carpaccio 156 Cassolette 156 Catering 53. 119 f. 158 Dessertbesteck 41. 90. 61 Brothäppchen 61 Brotteller 41. Dekantierkorb 143 Dekoration 53. 135. 133. 131. 136. 86. 133.

27 Entschuldigungen 108 f. 69. 61. Dim Sum 157 Directeur de restaurant 162 Districtus Austria Controllatus 77 Domaine 74 Dosage 74 Dresscode 14 Dressing 157 Eclair 157 Ehrengast 29. 65. Essensregeln 172 f. 150. 6. Fleischspieß essen 70 Fleurons 158 Floskeln 14.Register 187 Dessertmesser 130 Dessertwein 74. 77 Ellenbogen bei Tisch 38 f. 158 Fondue 63. 118. Entrée 157 Entremet 157 Entremetier 162 En papillote 157 Erzeugerabfüllung 75 Espresso 26 Essen à la carte 151 f. 109 Foie gras 88. 130... Einschenken 142 f.. Eintopfgerichte 83. 172 E-Mail 11. 147. 63. 130 Flambé 158 Flammeri 158 Flan 158 Flaschengärung 75 Flaschen öffnen 142 f. 136. 63 Frappieren 75 Frittata 158 Frivolité 158 Frizzante 75 Frühstücksei 62 Fumé 158 Gabel 41. 15 Einladungskarte 11 f. 112 Fonduegabel 47. 19. 82. 115. 153 Garnele 63 Gast 24 f. Einladung 11 f. 112 f. 134 Fischmesser 62. 118 Fingerschale 58. 33. 85 Eisbecher 44 Eislöffel 129 Eiswein 75. 90 f. 87 Digestif 74.. 35 Eiergerichte 62 Eierlöffel 129 Eindecken 131 f. 146 Fisch 62. 69. Essenstempo 26. 30 Essenz 157 Farce 157 Fastenkur 25 Festmahl 90 Fingerfood 61. 169 . 158 Gamba 158 Ganache 158 Gardemanger 162 Garderobe 28. 152 Fischbesteck 64.

151 Husten 107 Indicaçao de Proveniècia Regulamentada 79 Indicatione Geografica Tipica 78 Infusion 159 Imperial 80 Jackett 29. 169 Gästebuch 30. Gläser aufstellen 140 f. Gemüselöffel 129 Gewürzlöffel 129 Gerichte. 137 f.. 20 f. 147. 129 Kaffeetassen servieren 146 Karkasse 64 Kartoffeln 65 Kaviar 66 Kaviarbesteck 47. 29 Gedeck 46. Germ 158 Geflügel 63 Geschenke 16. . 130 Kinder bei Tisch 171 f. 117.. 45 f. Gespräche 103 f. 116 Gazpacho 158 Gâteau 158 Gebete bei Tisch 26. 86. 64. Hamburger 64 Hände bei Tisch 38. 136 Kaffeetafel 54 f. 130 Grand Cru 75 Grand Riserva 79 Granité 158 Grappa 91 Grundregeln für Speisen und Wein 82 Haltung bei Tisch 37 f.. 126 f. Kinderbesteck 178 Kinderstube 171 f. Getränke einschenken 146 Gläser 41. Geschirr 45. 112 f. 132 f.188 Register Gastgeber 28 f. 140 Käse 57. 130 Hummernadel 47 Hunde 25. 153. 18. 99.. 130 Kaviarmesser 66. 153 Jeroboam 80 Julienne 159 Jus 159 Kabinett 77 Karaffee 138. 172 Handy 40 Haschee 158 Heuriger 75 Hierarchie 32 f. schwierige 58 f. High Tea 158 Hochstuhl 178 Hochzeit 12 Höflichkeitssignale 167 Hors d’œuvres 159 Hummer 64 Hummergabel 47. Gnocchi 158 Gourmetlöffel 47.. 27 f. 129. 127 Kaffeelöffel 54.

151 f. 114 f. Menüfolge 57 Menükarten 124. Krebsbesteck 47 Kreditkarte 170 Kristallglas 137 Kritik 168 Kroepoek 159 Kuchengabel 130 Kühler 140 Landwein 77 Latte macchiato 92 Legieren 159 Linkshänder 135 Lippenstift 54 Löffel 41. 167 Médaillon 159 Meeresschnecken 67 Melchior 80 Menü 51. 130 Messerbänkchen 136 Méthode champenoise 75 Méthode traditionelle 75 Methusalem 80 Miesmuscheln 68 Millefeuilles 159 Minestrone 159 Missgeschick bei Tisch 108 Mitbringsel 13. Magenknurren 107 Magnum 80 Maiskolben 67 Maître d’hotel 162 Marillen 159 Meckern 25. 114 f.Register 189 Kindertisch 176 Kir Royal 90 Klapperdeckchen 131 Knabbereien 91 Knödel 66 Kobe-Rind 159 Körper 75 Korken 142. 20 f. Messer 61. 135 Obstbesteck 47. 46. 85. 55. 63. 135 Obstspieß essen 70 Oechsle 75. 129 f. 144. 72 Mittelbruch 123 Mokkalöffel 129 Moltonunterlage 123 Mostgewicht 75 Mousse 159 Moussieren 75 Nase 76 Nebukadnezar 80 Niesen 107 Novello 76 Nüsslisalat 159 Ober 164 Obers 159 Obst 68. 17. 152 Menü planen 56 f. 130. 56 f. 76 Omelett 62 Önologe 76 Oxidation 76 .. 145 Korkenzieher 142 Korkschmecker 75 Kräuterbitter 91 Krebse 66 f....

165. 85 Salmanazar 80 . 145 Protokollarische Rangfolge 35 Pünktlichkeit 12. 150 Pizza 58. 141 Richtmesser 140. Relish 160 Reserva 79 Reserve 78 Restaurantbesuch 149 f. Rechtshänder 135 Reduktion 160 Rehoboam 80 Reklamieren 165 f.. Plumpudding 160 Pochieren 160 Portwein 86 Pot-au-feu 160 Poissonnier 162 Pré-salé 160 Primat 80 Primeur 76.190 Register Paella 159 Palatschinken 159 Panne 107 f. 89 Partyservice 113 Paté 159 Patissier 162 Parfait 160 Peinlichkeiten 107 f. 52. 49 f. 141 Riserva 78 Römergläser 138 Rosé 89 Rôtisseur 162 Rührei 62 Running Dinner 112 Sammeltassen 127 Saucier 162 Sauternes 86 Saignant 160 Sautiert 160 Sabayon 160 Salat 46. 68 Placementspiegel 36 Plat du jour 160 Platten reichen 146 Platzkärtchen 31. 69. Pétillant 76 Petit fours 160 Piccolo 80 Picknick 64. 170.. Rechnung 169 f. 25 Qualtitätsbezeichnungen 77 f. Party 26. 125 Platzteller 41. Qualitätswein mit Prädikat 77 Qualitätswein bestimmter Anbaugebiete 77 Querbruch 123 Quiche 160 Rang 31 f. 131 Planung einer Feier 112 f. 110 f. Rauchen 95. 173 Restsüße 76. 89. 79 Richtglas 140. 87 Profiterol 160 Prosecco 90.

Smalltalk 25 Sommelier 87. 44.Register 191 Sashimi 160 Sauvignon Blanc 86 Schaumwein 74. 74. 160 Terrine 161 Terroir 76 . Tafelmesser 129 Tafelspitz 127 Tafelwäsche 122 f. 85. 160 Steakmesser 67. 173 Servieren 117 f. 90 Shiraz 83 Silberbesteck 120. 129 Suppenlöffel 42. 136.115 Speisekarte 154 f. 86. 130 Schneckenzange 47. 134 Suppentasse 42. 125 f.. 145 f. 90. 128 Sitzhaltung bei Tisch 37 f. 45. 70. 145. Speiserestriktionen 115 Speisetabus 56 Spielzeug bei Tisch 172 Spinat 86 Spumante 76 Strohwein 78 Stäbchen 48 f. Sitzordnung 31 f. 162 Sommelière 162 Sorbet 47. 86. 146 Süßwein 74. 58. 130 Stielgläser 46. 84 Tapenade 161 Tapas 161 Taschenhocker 40 Tasse ergreifen 55 Teebeutel 55 Teelöffel 129 Teller 135. Tafelwein 77 Tannin 76. Servierlöffel 91 Sherry 85.. 145 Schmatzen 172 Schneckengabel 47.. 130 Schnittblumen 22 f. 69 Spanisches Gedeck 134 Spargel 115 Spezialbesteck 47 f. 129. 114. 87. 77. Service 40.. 161 f.. 147. 163 Speisenfolge 56 f. 57. 160 Soufflé 160 Sous-Chef 162 Souverain 80 Spaghetti 63. 142. 161 Symmetrie der Tafel 41 Tabuthemen bei Tisch 100 f. Starter 51 f. 82. 138. 76. 83 Spareribs 69 Spargel 70. 87 Sushi 56. 49. 163 Tellergericht 117. 91. 71.. Serviette 49 f. 71. 146 Temperatur 70. 137 Sukiyaki 160 Superiore 78 Suprème 161 Suppe 46. 150. 71. 136 Spätlese 76.

Verschnitt 76 Vin Délimité de Qualité Supérieure 79 Vinaigrette 85 Vorbildfunktion 173 f. 145 Versprudler 143 Wait to be seated 152 Wasabi 161 Wähe 161 Wegwerfgeschirr 126 Wein dekantieren 142 f. Zutrinken 51 ... 93 f... Tischsitten 10 Toast aussprechen 51. 177 Vorlegebesteck 40. Tischherr 25. Weinstein 76 Weintagebuch 72 Weintemperatur 86 f. 32 f. 54. Trou normand 57 Trüffel 56 Übernachtungskosten 16 Überraschungsrede 94 Untertasse 55 Unterteller 55 Vegetarier 25 Veltiner 83 Verhalten 24 f. Tischgespräche 99 f. Weintemperierschrank 72 Weißburgunder 83 Weißwurst essen 71 Willkommensrede 93 f. 99 Toilette 40. Tischdekoration 120 f. 138 Weinpartner 85 f. 124 Tisch-Manieren 37 f.. Zinfandel 83 Zuckerlöffel 129 Zuhören 106 f. 172.. 137.192 Register Timbale 161 Tischdame 25. 102 Tischgestaltung 119 f. Weinsprache 72 f. 32 f. Wein öffnen 142 f. 110 Topfpflanzen 22 Tomaten 86 Tortendeckchen 131 Tortilla 161 Tournedos 161 Tranchierbesteck 130 Trinkgeld 170 Trockenbeerenauslese 76 f. 177 Tischrede 51. Zabaglione 161 Zimmertemperaratur 86 f. 58. Weinintensität 83 Weinsäure 83 Weinschwere 83 Weinsüße 83 Weinbergschnecken 71 Weinfolge 88 Weingläser 50. 117. 54 Tischkarten 31 f. 54 Tischdecke 122 f.