Stand März 2012

VON DER SEE präsentiert

Social-Media für KMU Aktuelle Nutzungsentwicklung von Social-Media in Deutschland

AKTUELLE ENTWICKLUNGEN

14,0 %

aller Marketing-Entscheider geben zu, sich nicht mit alternativen Werbeformen, wie Social-Media-Marketing auszukennen. der Marketing-Entscheider antworten auf die Frage „was hält Sie davon ab, sich mit alternativen Werbeformen zu beschäftigen?“ mit

33,3 %

„Nichts“.

AKTUELLE ENTWICKLUNGEN

Die Entwicklung von Social-Media.
Laut der UM-Studie „WAVE 6“ zeigt sich international ein Trend zur Stagnation der Verbreitung von Social Media. Verwunderlich ist das nicht weiter, da irgendwann immer eine Sättigung in den Märkten einsetzt. In Deutschland ist dieser Punkt noch nicht erreicht und die Verbreitung steigt weiterhin kontinuierlich an.

AKTUELLE ENTWICKLUNGEN

Die Entwicklung von Social Media.
Für Deutschland gilt, dass sowohl die Zeit, die mit Social Media verbracht wird, als auch die Anzahl der Kontakte in sozialen Netzwerken weiter zunimmt. Social Media hat sich also endgültig etabliert und ist aus Deinem Kommunikationsverhalten nicht mehr wegzudenken (hoffentlich).

AKTUELLE ENTWICKLUNGEN

Die Kommunikation wird „Social“.
Das Medien-Nutzungsverhalten entwickelt sich deutlich in Richtung „Persönlicher Austausch über soziale Medien“. Das bedeutet für Marken und Unternehmen:

• • • • •

Sei Partner beim Austausch Stelle Dich Fragen Kommuniziere ehrlich und offen Lasse Meinungen zu Nobody is perfect... auch Du nicht. Stehe zu Fehlern und zeige das Du lernst. • Höre auf Dein Bauchgefühl

AKTUELLE ENTWICKLUNGEN
Die Entwicklung von Social Media.
Interessanterweise steigen die Datenschutzbedenken aller Orten, was aber nicht verhindert, dass sich Menschen austauschen wollen.

AKTUELLE ENTWICKLUNGEN

15,8 %

aller Website-Aufrufe in Deutschland entfallen auf Facebook

17,2 % der im Internet verbrachten

Zeit der Deutschen entfällt auf Facebook

AKTUELLE ENTWICKLUNGEN

Die Nutzung von Markenwebsites ist weltweit um 13 % rückläufig. In Deutschland beträgt dieser Wert 6 %

Markenwebsites werden dafür gern genutzt, um sich über Entwicklungen, Angebote und Produkte zu informieren. Interaktivität findet zunehmend im Social-Web statt.

KUNDENWÜNSCHE

Was wünschen sich

Deine Kunden?*

*Laut Wave 6

KUNDENWÜNSCHE
An welcher Art von Interaktion beteiligen sich die „Kunden“ an Unternehmen oder Organisationen? niedrige Beteiligung Zugang zu neuesten Nachrichten Preisnachlässe und Rabatte Die Möglichkeit dazuzulernen Eine persönliche Antwort auf Fragen/Beschwerden Zugang zu einzigartigen Events und Gewinnspielen Die Möglichkeit sich mit Gleichgesinnten auszutauschen (Markenaffinität) Mitglied einer Markencommunity zu sein Die Möglichkeit Kontakt aufzunehmen und die Produktentwicklung zu beeinflussen

hohe Beteiligung

STATISTIK
Wie wichtig eine Strategie ist, zeigt die aktuelle Marktfoschungsstudie „Nutzung alternativer Werbeformen im Internet“ der GfK

1. Die Hälfte aller deutschen Unternehmen ist im Social-Web aktiv 2. Lediglich 40 % davon verfolgen dabei eine Strategie! 3. 8,5 % der Marketingentscheider geben an, keine Kenntnis zu haben, ob eine Strategie existiert Diesem unbedarftem Vorgehen stehen folgende Zahlen gegenüber: • Für 74 % der Befragten haben soziale Netzwerke eine große Bedeutung • Über 60 % geben an, dass YouTube von großer Bedeutung wird • 66 % rechnen fest mit steigender Innovationsbereitschaft im Social-Web aktiv zu sein.
(allerdings steht dies im krassen Missverhältnis zu Investitionsbereitschaft, max. 10% Budget wird auf Social-web verwendet)

Hinweis: Lies noch einmal unser „über Social-Media“. Die Datei findest Du auf unserer FB-Seite unter „PDF“ oder auf Abruf direkt von uns.

WAS IST ZU TUN?
Für Deine Strategie musst Du folgende Fragen für Dich beantworten: 1. Welche Art von Kunden willst Du erreichen? 2. Wie und wo findest Du neue Kunden? 3. Welche Art von Kontakt bietest Du deinen Kunden an?
(z. B. ist Reisesuchende in Deutschland der direkte Kontakt wichtiger als unterhaltsamer Content)

4. Wie verbindest Du deine Botschaften mit interaktiven Maßnahmen? 5. Wie viel Einfluss gibst Du deinen Kunden bei Produktentwicklungen? 6. Hast Du Ziele definiert und sind diese realistisch? 7. Hast Du Partner, die Dich unterstützen? Dies ist eine rhetorische Frage! ;-)

Hinweis: Lies noch einmal unser „über Social-Media“. Die Datei findest Du auf unserer FB-Seite unter „PDF“ oder auf Abruf direkt von uns.

DANKE.

Wir freuen uns auf Dich! www.facebook.de/designvondersee
Falls Dir eine Facebook-Info von uns entgangen sein sollte, findest Du alle auf unserer Page.

Quellen: wave6 mccann, GfK, webguerillas,