NeigenSiesich nun nachvorn,bis die HarrdSiestehenaufrecht. -l I I o flächen Bodenliegenund der Körper ein Dreieckbildet.

am Heben Sieaus dieser Positiondas rechte Bein mit durchgestrecktern

t46

Übungsreihezur Stärkung des elektromagnetischen Feldes
Die Übungsreihestärkt das elektromagnetische Schutzfeldund damit die Widerstandskraftgegenüber Krankheitenund äußererNegativität. Sie steigertdie Abwehrkräfte,wirkt positiv auf die Verdauung, kräftigt die Armmuskulatur und befahigt dazu,die eigenePersönlichkeit nach außenzu projizieren.

Sie beugen dic Knie nachoben.AtmenSiedabeiein.Mit der Ausatmung Atmen Siewieder ein, Arme und bringenden Kopf bis dicht zum Boden. strecken die Arme wieder und bringenSieden Körper zurück in die Sie Dreiecksposition. Beinbleibtwährendder Übung Das ursprüngliche gestreckt. | /, Minuten. Sie Wechseln danndasBeinund wiederholen die Übung. Sie | /, Minuten. auf. bauendas Magnetfeld Alle Übungendieser Übungsreihe

t4l

\

die atmenaus uno enf s P ann e n . 2 bis 3 M inut e n .S ies it z e ni m Sc h n e i d e rs i tz . d i e H a n d fl ä ch e nze i g e n n a ch i n n e n u n d si n d e tw a l 5 cm vo n e i n a n d e r entfernt. Die Atmung verläuft tief und rhythmisch. p a r a l l e lzu m Bo d e n . c k e n eden l i nken rm nach Stre Si A vorn. Atmen Sietief und kraftvoll.strecken Arme über den KoDf. die Handfläche weist nachrechts. 148 Handhint erde n R ü c k e n e r l i n l < e H a n d .. Zum Schluß atmenSieein."" .Atmen Sie aus n u n d b r i n ge n Si e d i e Ar m e w i e d e r i n d i e Au sg a n g sp o si ti o n a ch vo r n e . Bringen die rechte Sie Handk r euz w e i s u n te r d a sl i n k eH a n d g e l e n H ebenS i enun di e rechte e k. Bewegen Sie mit der Einatmungdie Arme nach hinten und strecken Sie sie einander hinter dem Rücken entgegen. i e A Si D Ellenbogen bleibendurchgedrückt. t m e n S i ea u su n d l a s s e n ed i e Arme w i edersi nken. 3 Minuten.Ve rs c h rä n k e ed i e F i n g er nei nander i e zu ei ner Si n i w F aus t . Sie auf €! €Ät &*-. o daßbei deH andfl ächen d n s nac hr ec ht sz e i g e n .Ä* qi 6 lrt /ä _--={- B ä# . A t m en ee i n u n d h e b e nS i ed i e g e s treckten rme um 60 Grad Si A nac hoben. S i e str e cke n b e i d e Ar m e n a ch vo r n .$ J-t *. fr E nt spannen l0 bis l5 M inut en dem Rücken.

den Körper nicht. Haltung.sprechenSie die einzelnen vollständig und bewegen dabeidie Muskelnim Mund. Bringen Sie die Die Arme berühren Händevor die Brust.Die Augen sind ganz leicht geöffnet. Die Ellenbogen zeigen nach außen." $ Ur*e*d**tir . der rechte Daumen liegt über dem linken Daumen.knappüber dem Herzzentrum. Die Atmung reguliertsich von selbst. Sie sitzen mit geraderWirbelsäule der einfachen in BringenSie die rechte Hand über die linke Hand. auf t50 Sie sollten die Meditationam bestenmorgensoder abendsmachen.die Handflächen zeigennachunten. HA RI HA RI H AR I H A R Ziehen Sieden Nabelpunktbei jedemTeildes Mantraskraftvollgegendie Wirbelsäule.Konzentrieaus Sie ren Sie sich auf den Klang. Nach 90Tagenkönnen Sie die Längeder Meditationauf 3:ITj"J:::":'.*= .mit der richtigenHandhaltung werden Sie die Schwingung der Haut spüren.SingenSie das folgende Mantra mit monotoner Stimmeund ohne Unterbrechung.Meditation für ein starkes Schutzfeld Feld Diese Meditationbaut ein starkeselekromagnetisches auf . Silbenklar und SingenSie das ganzeMantra.:äil:. | | M inut en.

Sign up to vote on this title
UsefulNot useful