© Uwe Fengler

Wo bleibt der Sommer

Sitzt der Sommer in den Startlöchern oder hat er jetzt schon aufgegeben? Ich weiß es nicht, aber irgendwie hätte ich es schon jetzt gerne wärmer. Und hatten wir heute nicht so was wie den längsten Tag des Jahres, der an manchen Orten so richtig gefeiert wird?

Bei uns wurde es gegen 21 Uhr (obwohl es in den letzten Tagen schon mal bis etwa 22 Uhr hell war) heute plötzlich ziemlich dunkel. Ein kurzes Gewitter war aufgezogen. Es donnerte so zwei bis dreimal, regnete kräftig. Und als alles vorbei war, war es dann wirklich dunkel. Ich hatte von diesem Ereignis keine Fotos gemacht, weil ich mir gerade einen Krimi ansah, und einfach nicht fotografieren wollte, weil ich den Film irgendwie spannend fand und darum keine Lust hatte, ihn zu unterbrechen.

Ich schreibe also ernsthaft wieder über Nutzloses, wie z.B. das Wetter. Das wird reichlich angeklickt, warum also nicht. Ihr habt also gewonnen, die Ihr der Welt nichts weiter Wichtiges mitteilen könnt. Ganz einfach weil ich mich von Euch nicht fertig machen lassen will. Warum durfte Goethe mehr, als wir in unserer ach so freien Welt, von uns geben können. Ganz einfach: Goethe war ein Genie. Aber keiner kann wissen, dass ich auch eins bin.

Während ich vor einer Umschulung getestet wurde, stellte man fest, dass mein IQ im Logikbereich sehr über dem Durchschnitt liegt. Das ist doch schon mal was, oder? Gleichzeitig bemerkte man aber auch, dass ich nicht räumlich denken kann. Wie immer mich diese Tatsache in meinem Leben auch beeinträchtigt, ich weiß es einfach nicht, denn wahrscheinlich bin ich sehr debil, wenn es um das räumliche Denken geht.

Während der Teste, soll ich auch für mein damals noch nicht ganz so hohes Alter, doch sehr fix gewesen sein, auch hier weit über dem Durchschnitt, wenn es um die Schnelligkeit geht. Für mich muss eben alles irgendwie schnell gehen. Egal was ich gerade mache. Darum mag ich wahrscheinlich kurze Geschichten, denn die sind schnell fertig. Vielleicht habe ich darum auch noch nicht wirklich einen ganzen Roman zu Papier gebracht, obwohl es in meinem Kopf mehrere gibt.

Es ist eben vieles nicht so einfach, wenn man auf der einen Seite hochintelligent ist, auf der Anderen aber einfach nur ziemlich dumm. Ich habe ein paar IQ Test am PC gemacht. Wenn sie gut durchmischt sind, was das logische und räumliche Denken und was auch sonst noch so abgefragt wird, angeht, komme ich auf 115 – 128. Es reicht also knapp nicht für die Mensa. Wenn viel räumliches Denken drin ist, dann geht es wirklich

fast in den debilen Bereich. Mich stört das nicht wirklich, so lange ich in meinen eigenen vier Wänden bin. Halte ich mich allerdings wo anders auf, wird es schwieriger. Dann stürmen Menschen, Geräusche und Gegenstände auf mich ein, die ich nicht immer ordnen kann. Am besten finde ich mich immer noch in einem Supermarkt zurecht, den ich regelmäßig besuche, und in dem sich nicht viele Menschen aufhalten. Denn da hat alles seine Ordnung.

Solange nichts umgestellt wird! Warum ich mich gerade jetzt oute? Ich weis es nicht …
© Uwe Fengler