Created by German History

NS - Frauen- Warte / Drittes Reich / Zeitschrift

Achtung !!! Die Bilder und Texte zeigen anhand von einigen Beispielen, die Ideologie und Verherrlichung des Krieges durch die NS - Diktatur. Die Hefte oder Bücher dürfen Jugendlichen nicht zugänglich gemacht werden. Für Forschungszwecke und geschichtliche Aufklärung sind sie jedoch sehr interessant. NS-Frauen-Warte war der Titel einer Zeitschrift, die von Juli 1932 bis Frühjahr 1945 von der NS-Frauenschaft herausgegeben wurde. Die Zeitschrift trug den Untertitel „die einzige parteiamtliche Frauenzeitschrift“ und diente hauptsächlich der Verbreitung nationalsozialistischer Propaganda. Die Rolle der Frau wird in den Vorkriegsausgaben als Mutter und Hausfrau dargestellt. Vor allem nach 1941 wird jedoch die Bedeutung der Frau in der Kriegswirtschaft hervorgehoben. Es werden weibliche Naturwissenschaftlerinnen oder Fließbandarbeiterinnen als positives Beispiel dargestellt. Die Frauenwarte enthält zumeist einige wenige politische Seiten, die sich mit der aktuellen Politik oder mit dem Kriegsverlauf beschäftigt. Der Großteil des Blattes ist jedoch Strickmustern, Kochrezepten und einem Groschenroman reserviert. Heftfolge : 01. Jahrgang 1.Juli 1932 bis 30.6.1933 02.Jahrgang 1.Juli 1933 bis 30.6.1934 03.Jahrgang 1.Juli 1934 bis 30.6.1935 04.Jahrgang 1.Juli 1935 bis 30.6.1936 05.Jahrgang 1.Juli 1936 bis 30.6.1937 06.Jahrgang 1.Juli 1937 bis 30.6.1938 07.Jahrgang 1.Juli 1938 bis 30.6.1939 08.Jahrgang 1.Juli 1939 bis 30.6.1940 09.Jahrgang 1.Juli 1940 bis 30.6.1941 10. Jahrgang 1.Juli 1941 bis 30.6.1942 11. Jahrgang 1.Juli 1942 bis 30.6.1943 12. Jahrgang 1.Juli 1943 bis 30.6.1944 13. Jahrgang 1.Juli 1944 bis 30.6.1945