Created by German History

Atze / DDR / Jugendzeitschrift

Atze war der Name einer Jugendzeitschrift in der DDR. Die kleinformatige Bilderzeitschrift erschien von 1955 bis 1991 monatlich mit einer Auflage von bis zu 549.600 Exemplaren im Junge Welt-Verlag. Sie wurde vom Zentralrat der FDJ herausgegeben, kostete 20 Pfennig und richtete sich an die Mitglieder der Pionierorganisation Ernst Thälmann. Die ersten Hefte brachte Klaus Hilbig, Chefredakteur der Zeitung "Der junge Pionier", später "Die Trommel" eigenmächtig heraus. Ein wenige Tage vorher gestellter Lizenzantrag war abgelehnt worden. Die meisten der dort veröffentlichten Bildergeschichten hatten die Oktoberrevolution, den kommunistischen Widerstand gegen den Nationalsozialismus, Partisanengeschichten aber auch Entdeckungsreisen wie die des Kolumbus und Ähnliches zum Inhalt. Bei den Lesern war besonders der dort erscheinende unpolitische Mäusecomic Fix und Fax von Jürgen Kieser beliebt.