Created by German History

Funkamateur / DDR / Zeitschrift

Den Funkamateur gibt es, die Vorgänger einbezogen, seit 1952. Auf dem DDR-Markt war er die einzige Zeitschrift, die sich mit den Hobbys Amateurfunk, Elektronik und Computer beschäftigte. Die Auflage erreichte Ende der 80er etwa 120 000 Exemplare. Sie wurde über Jahrzehnte von Karl-Heinz Schubert geleitet, der sein Amt wegen einer schweren Erkrankung im Januar 1990 aufgeben musste. Bis zur Währungsunion 1990 bot der Funkamateur monatlich auf 56 Seiten für 1,30 DDR-Mark vorrangig Beiträge für den Selbstbau.