Johannes Gutenberg-Universität Mainz Institut für Publizistik Wintersemester 2006 Übung: Einführung in die Publizistikwissenschaft Leitung: Thomas

Roessing M.A. Referenten: Andreas Dautermann, Patrick Iltis, Anna Weiß Datum: 27.01.2006

Schweigespirale
Elisabeth Noelle-Neumann

Schweigespirale Der Ablauf
           

1. Definition 2. Geschichte 3. Entdeckung 4. Theorie 5. Eisenbahntest 6. 3 Voraussetzungen 7. Rolle der Medien 8. Andere Effekte 9. Besonderheiten 10. Erweiterungen 11. Kritik 12. Zukunft

Die Definition

Öffentliche Meinung: „Wertegeladenene, insbesondere moralisch aufgeladene Meinungen und Verhaltensweisen, die man […] öffentlich zeigen muss, wenn man sich nicht isolieren will.“
(E. Noelle-Neumann)

Die Geschichte
ca. 400 v. Chr.: Bibel: 1670 n. Chr.: 1744 n. Chr.: Thukydides/ Platon: "Ungeschriebene Gesetze" König David: als Kenner der Öffentlichen Meinung Locke: Öffentliche Meinung als drittes Gesetz Rousseau: "l'opinion publique"

Die Entdeckung

LastMinuteSwing

Die Theorie

Die Gesellschaft

Isolationsdrohung

Öffentliche Meinung

Einschätzung d. Meinungsklima

Individuum empfindet Isolationsfurcht

Zeigen von Meinungen (Bsp. Reden) Verbergen von Meinungen (Bsp. Schweigen)

Redende Gruppe wirkt stärker, Schweigende Gruppe wirkt schwächer.

Der Eisenbahntest
Interviewfrage: „Angenommen, Sie unternehmen eine fünfstündige Eisenbahnfahrt und jemand im Abteil beginnt für [bzw. gegen] das Schlagen von Kindern zu reden. Möchten Sie mit dieser Person sprechen?“

Der Eisenbahntest
Interviewfrage: „Angenommen Sie haben eine fünfstündige Eisenbahnfahrt vor sich, und jemand in Ihrem Abteil fängt an, ganz für [jedes 2te Interview: ganz gegen] Bundeskanzler Brandt zu reden. Würden Sie sich gern mit diesem Menschen unterhalten, um seinen Standpunkt näher kennen zu lernen, oder würden Sie keinen großen Wert darauf legen?“

Die 3 entscheidenden Faktoren
… für die Entstehung des Spiralprozesses sind: 1) Meinungs- und Einstellungsbereiche, die sich im Wandel befinden 2) moralische, wertegeladene Meinungen 3) Prozesse, zu denen die Massenmedien Positionen beziehen

Die Rolle der Medien

Artikulationsfunktion Agenda-Setting Verleihung von Öffentlichkeit Vermittlung des Meinungsklimas

Die anderen Effekte

Schweigende Mehrheit

Minderheit plus Medienunterstützung => Redebereitschaft Mehrheit ohne Medienunterstützung => Schweigende Mehrheit Schweigespirale nie gegen Medientenor

Die anderen Effekte

Doppeltes Meinungsklima

Je nach Mediennutzung und -intensität:

Medien

Meinungsklima unterscheidet sich

Bevölkerung

Die anderen Effekte

Pluralistic Ignorance „Die Bevölkerung täuscht sich über die Bevölkerung.“
(E. Noelle-Neumann)

Bedingung: Unversöhnliche Meinungslager, die sich meiden

Die Besonderheiten

Harter Kern

Werte der Vergangenheit Übriggebliebene einer Schweigespirale Sektenhaft abgekapselt

Die Besonderheiten

Avantgardisten

Werte der Zukunft Weniger oder keine Isolationsfurcht Einfluss auf Öffentliche Meinung

Die Erweiterungen

Looking-Glass

Kehrt Kausalität der Schweigespirale um

Third-Person-Effect

„Der andere wird stärker durch Medien beeinflusst als ich.“

Personenabhängigkeit der Redetendenz

Andere, entscheidendere Gründe für Redebereitschaft

Die Kritik

Elisabeth Noelle-Neumann über die Schweigespirale:

„Sie passt sich nicht ein in vertraute Denkweisen, Kategorien, und sie ist angreifbar, weil sie unfertig ist.“

Die Zukunft

„Die Schweigespirale ist ein Phänomen, mit dem man sich um der Funktionsfähigkeit des Demokratischen Prozesses willen ausgiebig wird beschäftigen müssen“
(Frankfurter Allgemeine Zeitung)

Johannes Gutenberg-Universität Mainz Institut für Publizistik Wintersemester 2006 Übung: Einführung in die Publizistikwissenschaft Leitung: Thomas Roessing M.A. Referenten: Andreas Dautermann, Patrick Iltis, Anna Weiß Datum: 27.01.2006

Schweigespirale

Vielen Dank
… ans Publikum für die Aufmerksamkeit!!
Literatur: Noelle-Neumann, Elisabeth (1996): Öffentliche Meinung. Die Entdeckung der Schweigespirale. Frankfurt/Main, Berlin: Ullstein. Kunczik, Michael / Zipfel, Astrid (2005): Publizistik. Köln, Weimar, Wien: Böhlau. S. 374-384. Noelle-Neumann, Elisabeth (2004): Öffentliche Meinung. In: Noelle-Neumann, Elisabeth / Schulz, Winfried / Wilke, Jürgen: Fischer- Lexikon, Publizistik, Massenkommunikation. Frankfurt/ Main: Fischer. S.392-406.