Zur Anzeige wird der QuickTimeª Dekompressor ãÒ benštigt.

Allgemeine Reaktionen:

Zur Anzeige wird der QuickTimeª Dekompressor ãÒ benštigt.

Allgemeine Reaktionen:
Reaktion mit NaOH: 2 OH- + Cd2+

Zur Anzeige wird der QuickTimeª Dekompressor ãÒ benštigt.

Allgemeine Reaktionen:
Reaktion mit NaOH:

Zur Anzeige wird der QuickTimeª Dekompressor ãÒ benštigt.

Allgemeine Reaktionen:
Reaktion mit NaOH: 2 OH- + Cd2+  Cd(OH)2
(weißer Niederschlag; im Gegensatz zu Zink schwer löslich in NaOH-Überschuss)

Zur Anzeige wird der QuickTimeª Dekompressor ãÒ benštigt.

Allgemeine Reaktionen:
Reaktion mit NaOH: 2 OH- + Cd2+  Cd(OH)2
(weißer Niederschlag; im Gegensatz zu Zink schwer löslich in NaOH-Überschuss)

Reaktion mit Ammoniak:

Zur Anzeige wird der QuickTimeª Dekompressor ãÒ benštigt.

Allgemeine Reaktionen:
Reaktion mit NaOH: 2 OH- + Cd2+  Cd(OH)2
(weißer Niederschlag; im Gegensatz zu Zink schwer löslich in NaOH-Überschuss)

Reaktion mit Ammoniak:

Zur NH3 + 2 H O Cd(OH)2 + 4Anzeige 2wird der QuickTimeª Dekompressor ãÒ benštigt.

Allgemeine Reaktionen:
Reaktion mit NaOH: 2 OH- + Cd2+  Cd(OH)2
(weißer Niederschlag; im Gegensatz zu Zink schwer löslich in NaOH-Überschuss)

Reaktion mit Ammoniak:

Zur NH3 + 2 H O  [Cd(NH3)4(H2O)2](OH) Cd(OH)2 + 4Anzeige 2wird der QuickTimeª 2 Dekompressor ãÒ (im Überschuss bildet sich der gelöste Komplex [Cd(NH3)6] 2+ ) benštigt.

Allgemeine Reaktionen:
Reaktion mit NaOH: 2 OH- + Cd2+  Cd(OH)2
(weißer Niederschlag; im Gegensatz zu Zink schwer löslich in NaOH-Überschuss)

Reaktion mit Ammoniak:

Zur NH3 + 2 H O  [Cd(NH3)4(H2O)2](OH) Cd(OH)2 + 4Anzeige 2wird der QuickTimeª 2 Dekompressor ãÒ (im Überschuss bildet sich der gelöste Komplex [Cd(NH3)6] 2+ ) benštigt.
Reaktion mit KCN:

Allgemeine Reaktionen:
Reaktion mit NaOH: 2 OH- + Cd2+  Cd(OH)2
(weißer Niederschlag; im Gegensatz zu Zink schwer löslich in NaOH-Überschuss)

Reaktion mit Ammoniak:

Zur NH3 + 2 H O  [Cd(NH3)4(H2O)2](OH) Cd(OH)2 + 4Anzeige 2wird der QuickTimeª 2 Dekompressor ãÒ (im Überschuss bildet sich der gelöste Komplex [Cd(NH3)6] 2+ ) benštigt.
Reaktion mit KCN: Cd2+ + 2 CN-

Allgemeine Reaktionen:
Reaktion mit NaOH: 2 OH- + Cd2+  Cd(OH)2
(weißer Niederschlag; im Gegensatz zu Zink schwer löslich in NaOH-Überschuss)

Reaktion mit Ammoniak:

Zur NH3 + 2 H O  [Cd(NH3)4(H2O)2](OH) Cd(OH)2 + 4Anzeige 2wird der QuickTimeª 2 Dekompressor ãÒ (im Überschuss bildet sich der gelöste Komplex [Cd(NH3)6] 2+ ) benštigt.
Reaktion mit KCN: Cd2+ + 2 CN-  Cd(CN)2
(weißer Feststoff)

Allgemeine Reaktionen:
Reaktion mit NaOH: 2 OH- + Cd2+  Cd(OH)2
(weißer Niederschlag; im Gegensatz zu Zink schwer löslich in NaOH-Überschuss)

Reaktion mit Ammoniak:

Zur NH3 + 2 H O  [Cd(NH3)4(H2O)2](OH) Cd(OH)2 + 4Anzeige 2wird der QuickTimeª 2 Dekompressor ãÒ (im Überschuss bildet sich der gelöste Komplex [Cd(NH3)6] 2+ ) benštigt.
Reaktion mit KCN: Cd2+ + 2 CN-  Cd(CN)2 Cd(CN)2 + 2 CN(weißer Feststoff)

Allgemeine Reaktionen:
Reaktion mit NaOH: 2 OH- + Cd2+  Cd(OH)2
(weißer Niederschlag; im Gegensatz zu Zink schwer löslich in NaOH-Überschuss)

Reaktion mit Ammoniak:

Zur NH3 + 2 H O  [Cd(NH3)4(H2O)2](OH) Cd(OH)2 + 4Anzeige 2wird der QuickTimeª 2 Dekompressor ãÒ (im Überschuss bildet sich der gelöste Komplex [Cd(NH3)6] 2+ ) benštigt.
Reaktion mit KCN: Cd2+ + 2 CN-  Cd(CN)2
(weißer Feststoff)

Cd(CN)2 + 2 CN-  [Cd(CN)4]2(so stark in Einzelionen dissoziiert, dass mit H2S Cadmiumsulfid ausfällt; wichtiger Unterschied zu Kupfer)

Nachweise:

Zur Anzeige wird der QuickTimeª Dekompressor ãÒ benštigt.

Nachweise:
Nachweis als CdS:

Zur Anzeige wird der QuickTimeª Dekompressor ãÒ benštigt.

Nachweise:
Nachweis als CdS: Aus schwach mineralsaurer Lösung fällt H2S einen gelben bis braungelben Niederschlag von CdS, der in halbkonzentrierten Säuren löslich und in Alkaliund Ammoniumsulfid schwer löslich ist. Zur Anzeige wird der QuickTimeª Dekompressor ãÒ benštigt.

Nachweise:
Nachweis als CdS: Aus schwach mineralsaurer Lösung fällt H2S einen gelben bis braungelben Niederschlag von CdS, der in halbkonzentrierten Säuren löslich und in Alkaliund Ammoniumsulfid schwer löslich ist. Zur Anzeige wird der QuickTimeª Dekompressor ãÒ Cd2+ + S2-  CdS (braungelber Niederschlag) benštigt.

Nachweise:
Nachweis als CdS im Gemisch der H2S -Gruppe:

Zur Anzeige wird der QuickTimeª Dekompressor ãÒ benštigt.

Nachweise:
Nachweis als CdS im Gemisch der H2S -Gruppe: Die Reaktion basiert auf der relativen Flüchtigkeit des metallischen Cd im Vergleich zu den übrigen Elementen der H2S -Gruppe. Ein kleiner Teil des Niederschlags der H2S -Gruppe wird Zur Anzeige wird der QuickTimeª erhitzt, um flüchtige Bestandteile zu entfernen. Der Dekompressor ãÒ benš 4 vermischt und im Rückstand wird mit Na2C2Otigt. Glühröhrchen kräftig erhitzt. Das Oxalat reduziert das Sulfid-Oxid-Gemisch zu den Elementen, wobei nur Cd als der am leichtesten flüchtige Bestandteil verdampft und sich am oberen, kalten Rand des Röhrchens als Metallspiegel abscheidet. Gibt man Schwefel hinzu, so reagiert Cd in der Hitze zu CdS, das in der Hitze rot und in der Kälte gelb ist.

Nachweise:
Nachweis als Cadmiumthioharnstoffreineckat:

Zur Anzeige wird der QuickTimeª Dekompressor ãÒ benštigt.

Nachweise:
Nachweis als Cadmiumthioharnstoffreineckat: Cd2+ + 2 SC(NH2)2 + 2 [Cr(SCN)4(NH3)2][Cd(SC(NH2)2)2] ㆍ [Cr(SCN)4(NH3)2]2

Zur Anzeige wird der QuickTimeª Kupfer reagiert bereits in Abwesenheit des Thioharnstoffs Dekompressor ãÒ zu Cu(I)-Reineckat und kann tigt. benš so gefällt werden.
Das Cadmiumthioharnstoffreineckat bildet, unter dem Mikroskop betrachtet, auf dem Objektträger farblose, prismatische Stäbchen, die häufig gekreuzt und zu Büscheln vereinigt sind.

Nachweise:
Nachweis als p-Dinitrodiphenylcarbazid-Chelat:

Zur Anzeige wird der QuickTimeª Dekompressor ãÒ benštigt.

Nachweise:
Nachweis als p-Dinitrodiphenylcarbazid-Chelat:

Zur Anzeige wird der QuickTimeª Dekompressor ãÒ benštigt.
Zur Anzeige wird der QuickTimeª Dekompressor ãÒ benštigt.

Brauner Niederschlag, der sich beim Stehen an der Luft durch Oxidation des Carbazids zum Carbazon schnell blaugrün verfärbt.

Nachweise:
Nachweis mit Hexacyanoferrat:

Zur Anzeige wird der QuickTimeª Dekompressor ãÒ benštigt.

Nachweise:
Nachweis mit Hexacyanoferrat: 2 Cd2+ + [Fe(II)(CN)6]4-  Cd[CdFe(CN)6] (farblos)

2 Cd2+ + [Fe(III)(CN)6]3-  Cd[CdFe(CN)6]2 (weingelb)

Zur Anzeige wird der QuickTimeª Dekompressor ãÒ benštigt.

Störungen:

Zur Anzeige wird der QuickTimeª Dekompressor ãÒ benštigt.

Störungen:
Die Reaktionen sind denen des Zinks sehr ähnlich. Es bestehen zum großen Teil nur graduelle Unterschiede. So fällt CdS schon aus verdünnter, mineralsaurer Lösung, während ZnS erst in Essigsaurer Lösung gebildet wird. Auch ist Cd(OH)2 im Gegensatz zu Zn(OH)2 nicht amphoter. Beim Nachweis als CadmiumthioharnstoffZur Anzeige wird der QuickTimeª reineckat stören Blei und Bismut, die ebenfalls einen Dekompressor ãÒ Niederschlag bilden. benštigt.