You are on page 1of 14

Verkehrsmittel und

Mobilität

PETRA TOMIĆ

Verkehr ist die Bewegung von Personen. Gütern oder Nachrichten in einem definierten System. .

oder Schienenverkehr. .Die Menge aller Bewegungen von Schienenfahrzeugen nannte man (im 19.Jahrhundert) Eisenbahn.

Die Art des Verkehrs ändert sich durch neue Tehnologien. .Art und Umfang des Verkehrs werden von verschiedenen Faktoren beeinflusst. Lebenweise und Tradition der Menschen sind ebenfalls wichtig.

altes und neues Schif .

altes und neues Flugzeug .

alte und neue U-bahn .

altes und neues Motorrad .

Am Anfang der technischen Entwicklung von Fahrzeugen standen das Rad wie der Ersatz menschlicher Muskelkraft durch Zugtiere. Männer. welche die Last ziehen .

 Welche Probleme verursacht der Verkehr? *Verkehrswege wie Autobahnen und Straßen zerschneiden Landschaften und Lebensräume von Tieren und Menschen * Abgase und CO2 sind in großen Mengen schädlich für das Weltklima. Tieren und Pflanzen . *Verkehrsunfälle verlangen Jahr für Jahr Opfer an Leben von Menschen. Der Verkehr ist einer der größten Energieverbraucher in Österreich.

1400 werden die ersten Pferdekutschen gebaut .

1862 wird das Wort „Automobil“ erfunden (Auto= selbst. mobil= beweglich) .

Der Begrif „Mobilität“ bezeichnet die Beweglichkeit von Personen und Gütern in einem geographischen Raum. . ökonomische und soziale Probleme. Mobilität bezeichnet in jeweils speziellen Handlungs –oder Gegendstandszusammenhängen den Wechsel zwischen Orten oder Positionen in physischen. Zur Mobilität gehören die Möglichkeit und Bereitschaft zur Bewegung.sozialen oder virtuellen Räumen.geografischen. Die steigende Mobilität bringt ökologische.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!  .