Start Reading

Herr Kipp: Autobiographie

Ratings:
405 pages5 hours

Summary

Aufgewachsen in der Enge der Ostwestfälischen Provinz und eines autokratischen Elternhauses wächst sein Protest und der Widerstand gegen das Gewöhnliche. Er setzt alles auf eine Karte. Er flüchtet in das Berlin der Wendezeit und Aufbrüche. Seine Ideen treiben und saugen ihn in die Nacht und das Milleu. Verbotene Lust und Roter Schatten werden zu verführerischen Paten. Schnell wird er von Freunden, Szene und Presse zum Pärchenpapst der Hauptstadt und der Promiskuität erklärt. Die Gäste im Penthouse lieben ihn; dieses Mal findet die Gesellschaft Protest und Ablehnung. Den Weg zurück in die Bürgerlichkeit verwehrt dann ausgerechnet die Kirche. Aua!! Ein schmerzhafter Totalverlust in die Unerträglichkeit der schwarzen Depression und des Sozialfastens ist die Folge. Die Dunkelheit findet ihren Platz jetzt quälend zwischen den Ohren. Er bündelt nochmals alle Kraftreserven und macht sich auf, um sich aufzumachen. Er überwindet seine Ängste und beginnt eine engmaschige Psychotherapie. Und macht seine außergewöhnlichen Lebensstationen zum Krankheitsgewinn. Dieses Buch.

Vom Skeptiker zum Botschafter der Psychotherapie.

Read on the Scribd mobile app

Download the free Scribd mobile app to read anytime, anywhere.