Tone Finnanger

Tildas
neue Frühlingswelt
Tone Finnanger
Tildas neue Frühlingswelt
Noch mehr traumhafte Stoffideen
im skandinavischen Stil
, ,.,
,.. ,.,·
. .. ·....¸· ,·¸fi.
. .... ,·
5
Inhalt
Stoffe und Materialien
Stoffe und Materialien . . . . . . . . . . . . . . . . xx
Techniken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . xx
Ausgestopfte Figuren Schritt für Schritt . . . . xx
Saattütchen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . xx
Küchengarten-Engel . . . . . . . . . . . . . . . . . xx
Rettiche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . xx
Sommergirlanden. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . xx
Taschen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . xx
Blumengarten-Engel . . . . . . . . . . . . . . . . . xx
Dalapferde . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . xx
Kissen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . xx
Herzen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . xx
Papierideen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . xx
Karten und Geschenke . . . . . . . . . . . . . . . . xx
Vorlagen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . xx
In diesem Buch werden hauptsächlich Stoffe, Knöpfe und Bänder aus dem Tilda Sortiment verwen-
det. Wer möchte, kann aber natürlich auch andere Stoffe und Utensilien miteinander kombinieren.
Darüber hinaus wird bei einigen Modellen zum Verstärken oder Polstern Vliesofix beziehungs-
weise Vlieseline gebraucht, die man in Stoff- und Bastelläden bekommt.
Alle Tilda Produkte sind bei Panduro Hobby (www.pandurohobby.com) erhältlich.
Mehr über Tilda gibt es auf: www.tildasworld.com oder www.tilda.no
Tone Finnanger
Ein farbenfroher Frühling
Frühling und Sommer stehen vor der Tür und man sehnt sich
nach einer helleren, leichteren und fröhlicheren Umgebung.
Die Nähprojekte aus diesem Buch machen Lust, mit ver-
spielten Farben kreativ zu sein und die Essenz von Frühling und
Sommer einzufangen.
Es gibt Inspirationen für Küchengarten-Engel und Blumen-
garten-Engel, verschiedene Girlanden, die berühmten schwe-
dischen Dalapferde und allerlei Papierideen. So bekommt Ihr
Zuhause einen frühlingshaften, sonnigen oder sommerlichen
Anstrich.
Die Modelle und Stoffe stammen aus den Tilda Serien »Kitchen-
garden« mit Stoffen in Grün- und Rosatönen und Motiven aus
dem Küchengarten sowie »Flowergarden« mit Stoffen in Türkis,
Rosa und Rot.
Ich hoffe, dass unter den Entwürfen auch für Sie etwas Passendes
dabei ist. Und denken Sie daran: Wie immer sind die Vorlagen
das Ausschlaggebende. So können Sie Ihre eigenen Materialien
verwenden oder alte und neue miteinander kombinieren.
Mit den besten Wünschen für eine kreative Frühlings- und
Sommerzeit!
EIN DANKESCHÖN AN
Stylistin:
Ingrid Skaansar
Fotograf:
Ragnar Hartvig
Panduro Hobby
für die gute Zusammenarbeit
Die Requisiten, die auf den
Bildern in diesem Buch zu
sehen sind, stammen aus
Privatbesitz.
5
¸..·
,·¸¸ . .·.
Stoffe und Materialien . . . . . . . . . . . . . . . . xx
Techniken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . xx
Ausgestopfte Figuren Schritt für Schritt . . . . xx
Saattütchen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . xx
Küchengarten-Engel . . . . . . . . . . . . . . . . . xx
Rettiche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . xx
Sommergirlanden. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . xx
Taschen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . xx
Blumengarten-Engel . . . . . . . . . . . . . . . . . xx
Dalapferde . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . xx
Kissen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . xx
Herzen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . xx
Papierideen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . xx
Karten und Geschenke . . . . . . . . . . . . . . . . xx
Vorlagen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . xx
In diesem Buch werden hauptsächlich Stoffe, Knöpfe und Bänder aus dem Tilda Sortiment verwen-
det. Wer möchte, kann aber natürlich auch andere Stoffe und Utensilien miteinander kombinieren.
Darüber hinaus wird bei einigen Modellen zum Verstärken oder Polstern Vliesofix beziehungs-
weise Vlieseline gebraucht, die man in Stoff- und Bastelläden bekommt.
Alle Tilda Produkte sind bei Panduro Hobby (www.pandurohobby.com) erhältlich.
Mehr über Tilda gibt es auf: www.tildasworld.com oder www.tilda.no
, ,.,
· ¸.·¸. ,.,
Frühling und Sommer stehen vor der Tür und man sehnt sich
nach einer helleren, leichteren und fröhlicheren Umgebung.
Die Nähprojekte aus diesem Buch machen Lust, mit ver-
spielten Farben kreativ zu sein und die Essenz von Frühling und
Sommer einzufangen.
Es gibt Inspirationen für Küchengarten-Engel und Blumen-
garten-Engel, verschiedene Girlanden, die berühmten schwe-
dischen Dalapferde und allerlei Papierideen. So bekommt Ihr
Zuhause einen frühlingshaften, sonnigen oder sommerlichen
Anstrich.
Die Modelle und Stoffe stammen aus den Tilda Serien »Kitchen-
garden« mit Stoffen in Grün- und Rosatönen und Motiven aus
dem Küchengarten sowie »Flowergarden« mit Stoffen in Türkis,
Rosa und Rot.
Ich hoffe, dass unter den Entwürfen auch für Sie etwas Passendes
dabei ist. Und denken Sie daran: Wie immer sind die Vorlagen
das Ausschlaggebende. So können Sie Ihre eigenen Materialien
verwenden oder alte und neue miteinander kombinieren.
Mit den besten Wünschen für eine kreative Frühlings- und
Sommerzeit!
EIN DANKESCHÖN AN
Stylistin:
Ingrid Skaansar
Fotograf:
Ragnar Hartvig
Panduro Hobby
für die gute Zusammenarbeit
Die Requisiten, die auf den
Bildern in diesem Buch zu
sehen sind, stammen aus
Privatbesitz.
Techniken Techniken
6 7
GESICHTER
Warten Sie mit dem Bemalen und Verzieren der Gesichter, bis
Haare, Ohren, Kopfschmuck etc. am Kopf der Figuren befestigt
sind.
Stechen Sie zuerst probehalber zwei Stecknadeln in den Kopf,
so sehen Sie am besten, wo die Augen sitzen müssen.
Ziehen Sie die Nadeln wieder heraus. Verwenden Sie zum
Aufstempeln der Augen den Kopf einer kleinen Stecknadel. Tau-
chen Sie den Stecknadelkopf in schwarze Farbe und stempeln Sie
die Augen auf die Einstichlöcher. Dabei für jedes Auge einmal
eintauchen.
Tilda Rouge, Lippenstift o. Ä. für das Wangenrot werden mit
einem trockenen Pinsel aufgetragen, nachdem die Augenfarbe
getrocknet ist.
HAARE
Die Ponyfrisur wird mit Stickgarn in derselben Farbe aufgestickt,
die auch für das Haar verwendet wird. Entsprechendes Stickgarn
für die Haare finden Sie z. B. im Tilda Sortiment.
Zeichnen Sie mit einem wasserlöslichen oder einem dünnen,
wasserfesten Stift einen Strich über die Stirn, damit Sie sich an
etwas orientieren können, wenn Sie den Pony aufsticken. Setzen
Sie die Stiche eng aneinander, damit der Pony schön dicht wird.
Sticken Sie an den Seiten auch ein paar längere Stiche über die
Wangen (s. Abb. A).
Blumengarten-Engel
Um die Frisur des Blumengarten-Engels zu gestalten, stechen Sie von der Stirn über den Hinter-
kopf verlaufend mittig Stecknadeln in den Kopf. Befestigen Sie ebenfalls je eine Stecknadel an
den Seiten des Kopfes. Wickeln Sie danach zwischen den beiden seitlichen Nadeln Haar hin und
her, wobei Sie die Fäden gleichmäßig zwischen den Stecknadeln entlang der Scheitellinie vertei-
len (s. Abb. B). Wenn der Kopf bedeckt ist, wird das Haar mit ein paar Stichen angenäht und die
Stecknadeln werden entfernt.
Legen Sie zwei Haarknoten und bringen Sie sie zu beiden Seiten des Kopfes an (s. Abb. C).
Küchengarten-Engel
Für den Kopfschmuck des Küchengarten-Engels nähen Sie zunächst, wie in der Anleitung S. xx
beschrieben, das Kopftuch. Stecken Sie dann eine Stecknadel in die Mitte des Kopftuches und
befestigen Sie es auf der Kopfmitte, so dass der Pony gut zur Geltung kommt.
Fassen Sie die Enden des Kopftuches über dem Hinterkopf zusammen und verknoten Sie sie.
Nähen Sie das Kopftuch mit ein paar Stichen fest, damit es hübsch sitzt und nicht verrutschen
kann, und entfernen Sie die Stecknadeln (s. Abb. D).
Legen Sie dann zwei Haarknoten und bringen Sie sie an den Seiten des Kopfes an (s. Abb. E).

Blumengarten-Engel Küchengarten-Engel
,. ,.
6 7
GESICHTER
Warten Sie mit dem Bemalen und Verzieren der Gesichter, bis
Haare, Ohren, Kopfschmuck etc. am Kopf der Figuren befestigt
sind.
Stechen Sie zuerst probehalber zwei Stecknadeln in den Kopf,
so sehen Sie am besten, wo die Augen sitzen müssen.
Ziehen Sie die Nadeln wieder heraus. Verwenden Sie zum
Aufstempeln der Augen den Kopf einer kleinen Stecknadel. Tau-
chen Sie den Stecknadelkopf in schwarze Farbe und stempeln Sie
die Augen auf die Einstichlöcher. Dabei für jedes Auge einmal
eintauchen.
Tilda Rouge, Lippenstift o. Ä. für das Wangenrot werden mit
einem trockenen Pinsel aufgetragen, nachdem die Augenfarbe
getrocknet ist.
HAARE
Die Ponyfrisur wird mit Stickgarn in derselben Farbe aufgestickt,
die auch für das Haar verwendet wird. Entsprechendes Stickgarn
für die Haare finden Sie z. B. im Tilda Sortiment.
Zeichnen Sie mit einem wasserlöslichen oder einem dünnen,
wasserfesten Stift einen Strich über die Stirn, damit Sie sich an
etwas orientieren können, wenn Sie den Pony aufsticken. Setzen
Sie die Stiche eng aneinander, damit der Pony schön dicht wird.
Sticken Sie an den Seiten auch ein paar längere Stiche über die
Wangen (s. Abb. A).
Blumengarten-Engel
Um die Frisur des Blumengarten-Engels zu gestalten, stechen Sie von der Stirn über den Hinter-
kopf verlaufend mittig Stecknadeln in den Kopf. Befestigen Sie ebenfalls je eine Stecknadel an
den Seiten des Kopfes. Wickeln Sie danach zwischen den beiden seitlichen Nadeln Haar hin und
her, wobei Sie die Fäden gleichmäßig zwischen den Stecknadeln entlang der Scheitellinie vertei-
len (s. Abb. B). Wenn der Kopf bedeckt ist, wird das Haar mit ein paar Stichen angenäht und die
Stecknadeln werden entfernt.
Legen Sie zwei Haarknoten und bringen Sie sie zu beiden Seiten des Kopfes an (s. Abb. C).
Küchengarten-Engel
Für den Kopfschmuck des Küchengarten-Engels nähen Sie zunächst, wie in der Anleitung S. xx
beschrieben, das Kopftuch. Stecken Sie dann eine Stecknadel in die Mitte des Kopftuches und
befestigen Sie es auf der Kopfmitte, so dass der Pony gut zur Geltung kommt.
Fassen Sie die Enden des Kopftuches über dem Hinterkopf zusammen und verknoten Sie sie.
Nähen Sie das Kopftuch mit ein paar Stichen fest, damit es hübsch sitzt und nicht verrutschen
kann, und entfernen Sie die Stecknadeln (s. Abb. D).
Legen Sie dann zwei Haarknoten und bringen Sie sie an den Seiten des Kopfes an (s. Abb. E).

Blumengarten-Engel Küchengarten-Engel
8
.,.··, .
..
,· ..·
. .. ,·..,
,·,¸· ,, ,.·· ¸ ,.··
NÄHEN
Schneiden Sie die Figur mög-
lichst nicht vor dem Nähen
aus. Falten Sie den Stoff rechts
auf rechts in der Mitte und
übertragen Sie die Figur von
der Vorlage auf den Stoff. Sie
können dafür einen wasserlösli-
chen Stift oder Pauspapier ver-
wenden. Wenn Sie mit Pauspa-
pier arbeiten, wird die Vorlage
mit einem Blatt Pauspapier da-
zwischen auf den Stoff gelegt.
Vergessen Sie beim Übertragen
der Vorlage nicht die Markie-
rung für die Wendeöffnung.
Nähen Sie dann die Stoff-
lagen gleichmäßig an der mar-
kierten Umrisslinie zusammen.
Verwenden Sie dafür eine
Stichlänge von 1,5 – 2 mm und
achten Sie darauf, dass dabei
keine Unebenheiten entstehen.
AUSSCHNEIDEN
Schneiden Sie die Figur aus.
Die Nahtzugabe sollte mög-
lichst gering sein, 3 – 4 mm
genügen. An den Wende-
öffnungen muss etwas mehr
Nahtzugabe gegeben werden,
ca. 7– 8 mm. Schneiden Sie
die Nahtzugaben dort, wo sie
nach innen geschlagen werden,
zurück. An den Ecken schräg
abschneiden, an Rundungen bis
dicht zur Stepplinie einschnei-
den. Schneiden Sie bei sehr
starken Rundungen Kerben ein.
WENDEN
Ein Blumenstab eignet sich gut
als Wende- oder Stülpwerk-
zeug. Benutzen Sie vorwie-
gend das stumpfe Ende, außer
bei kleineren Details, die vor-
sichtig mit dem spitzen Ende
nach außen gedrückt werden.
Um zu vermeiden, dass sich
die Spitze des Blumenstabes
durch den Stoff bohrt, können
Sie den vorderen Millimeter
des Stabes kappen, damit er
nicht mehr ganz so spitz ist.
Lange, enge Teile wie die
Beine der Engel werden ge-
wendet, indem das stumpfe
Ende des Blumenstabes gegen
die Fußspitze gedrückt wird
(s. Abb. A). Ziehen Sie kurz
über dem Fuß das Bein über
den Holzstab (s. Abb. B). Zie-
hen Sie es dann so lange weiter
darüber, bis die Fußspitze in
der Wendeöffnung zum Vor-
schein kommt. Halten Sie den
Fuß fest und schieben Sie den
unteren Teil nach unten, bis
das ganze Bein gewendet ist
(s. Abb. C). Die Arme werden
auf dieselbe Weise umgestülpt.
FÜLLEN
Schlagen Sie die extra Nahtzu-
gabe an den Wendeöffnungen
nach innen, außer bei den
Beinen für die Engel. Hier
wird die Nahtzugabe mit dem
oberen, offenen Ende in den
Körper hineingeschoben und
deshalb nicht eingeschlagen.
Bügeln Sie die Figur.
Wenn Sie die Figur füllen,
bietet es sich an, dafür an gut
erreichbaren Stellen den Fin-
ger zu verwenden. Wo Sie
mit dem Finger nicht hinkom-
men, können Sie das hintere
Ende eines Kugelschreibers
oder Bleistiftes zum Stopfen
nehmen. Zu dünnes Stopf-
werkzeug rutscht durch die
Füllwatte.
Füllen Sie die Figur zu Be-
ginn möglichst locker, damit
die Watte nicht verklumpt,
bevor sie an ihrem Platz ist.
Drücken Sie die Füllwatte dann
vorsichtig, aber gründlich an
Ort und Stelle und füllen Sie so
lange nach, bis die Figur schön
fest ist. Nähen Sie anschließend
die Wendeöffnung zu.

8
.,.··, .
..
,· ..·
. .. ,·..,
,·,¸· ,, ,.·· ¸ ,.··
NÄHEN
Schneiden Sie die Figur mög-
lichst nicht vor dem Nähen
aus. Falten Sie den Stoff rechts
auf rechts in der Mitte und
übertragen Sie die Figur von
der Vorlage auf den Stoff. Sie
können dafür einen wasserlösli-
chen Stift oder Pauspapier ver-
wenden. Wenn Sie mit Pauspa-
pier arbeiten, wird die Vorlage
mit einem Blatt Pauspapier da-
zwischen auf den Stoff gelegt.
Vergessen Sie beim Übertragen
der Vorlage nicht die Markie-
rung für die Wendeöffnung.
Nähen Sie dann die Stoff-
lagen gleichmäßig an der mar-
kierten Umrisslinie zusammen.
Verwenden Sie dafür eine
Stichlänge von 1,5 – 2 mm und
achten Sie darauf, dass dabei
keine Unebenheiten entstehen.
AUSSCHNEIDEN
Schneiden Sie die Figur aus.
Die Nahtzugabe sollte mög-
lichst gering sein, 3 – 4 mm
genügen. An den Wende-
öffnungen muss etwas mehr
Nahtzugabe gegeben werden,
ca. 7– 8 mm. Schneiden Sie
die Nahtzugaben dort, wo sie
nach innen geschlagen werden,
zurück. An den Ecken schräg
abschneiden, an Rundungen bis
dicht zur Stepplinie einschnei-
den. Schneiden Sie bei sehr
starken Rundungen Kerben ein.
WENDEN
Ein Blumenstab eignet sich gut
als Wende- oder Stülpwerk-
zeug. Benutzen Sie vorwie-
gend das stumpfe Ende, außer
bei kleineren Details, die vor-
sichtig mit dem spitzen Ende
nach außen gedrückt werden.
Um zu vermeiden, dass sich
die Spitze des Blumenstabes
durch den Stoff bohrt, können
Sie den vorderen Millimeter
des Stabes kappen, damit er
nicht mehr ganz so spitz ist.
Lange, enge Teile wie die
Beine der Engel werden ge-
wendet, indem das stumpfe
Ende des Blumenstabes gegen
die Fußspitze gedrückt wird
(s. Abb. A). Ziehen Sie kurz
über dem Fuß das Bein über
den Holzstab (s. Abb. B). Zie-
hen Sie es dann so lange weiter
darüber, bis die Fußspitze in
der Wendeöffnung zum Vor-
schein kommt. Halten Sie den
Fuß fest und schieben Sie den
unteren Teil nach unten, bis
das ganze Bein gewendet ist
(s. Abb. C). Die Arme werden
auf dieselbe Weise umgestülpt.
FÜLLEN
Schlagen Sie die extra Nahtzu-
gabe an den Wendeöffnungen
nach innen, außer bei den
Beinen für die Engel. Hier
wird die Nahtzugabe mit dem
oberen, offenen Ende in den
Körper hineingeschoben und
deshalb nicht eingeschlagen.
Bügeln Sie die Figur.
Wenn Sie die Figur füllen,
bietet es sich an, dafür an gut
erreichbaren Stellen den Fin-
ger zu verwenden. Wo Sie
mit dem Finger nicht hinkom-
men, können Sie das hintere
Ende eines Kugelschreibers
oder Bleistiftes zum Stopfen
nehmen. Zu dünnes Stopf-
werkzeug rutscht durch die
Füllwatte.
Füllen Sie die Figur zu Be-
ginn möglichst locker, damit
die Watte nicht verklumpt,
bevor sie an ihrem Platz ist.
Drücken Sie die Füllwatte dann
vorsichtig, aber gründlich an
Ort und Stelle und füllen Sie so
lange nach, bis die Figur schön
fest ist. Nähen Sie anschließend
die Wendeöffnung zu.

10
L
IM
/
G
L
U
E
Seeds
Die Vogelhäuser können zur Innen-
dekoration verwendet werden aber auch
als echte Vogelhäuschen dienen.
Wenn ein Vogelhäuschen draußen zum
Einsatz kommen soll, ist es ratsam, die
Sitzstange zu kürzen oder sie tiefer ins
Vogelhäuschen hineinzuschieben, damit
andere Tiere nicht so leicht an die Vögel
herankommen.
Kopieren Sie die Illustrationen für
die Saattütchen von S. xx auf Pa-
pier oder Karton. Schneiden Sie die
Tüten entlang der Umrisslinie aus
und geben Sie wie in der Vorlage
markiert Klebstoff auf die Ränder.
Die Ränder nach innen knicken, die
Tüte in der Mitte falten und zusam-
menkleben.
Kneifen Sie mit der Lochzange
oben Löcher in die Tüte. Nehmen
Sie anschließend eine
hübsche Kordel und
fädeln sie Sie durch
die Löcher, um die
Tüte zu verschließen.
Es empfiehlt sich,
die Blumen- oder
Kräutersamen in Papier einzuschla-
gen, bevor sie in die Saattütchen
gelegt werden.
Saattütchen
10
L
IM
/
G
L
U
E
Seeds
Die Vogelhäuser können zur Innen-
dekoration verwendet werden aber auch
als echte Vogelhäuschen dienen.
Wenn ein Vogelhäuschen draußen zum
Einsatz kommen soll, ist es ratsam, die
Sitzstange zu kürzen oder sie tiefer ins
Vogelhäuschen hineinzuschieben, damit
andere Tiere nicht so leicht an die Vögel
herankommen.
Kopieren Sie die Illustrationen für
die Saattütchen von S. xx auf Pa-
pier oder Karton. Schneiden Sie die
Tüten entlang der Umrisslinie aus
und geben Sie wie in der Vorlage
markiert Klebstoff auf die Ränder.
Die Ränder nach innen knicken, die
Tüte in der Mitte falten und zusam-
menkleben.
Kneifen Sie mit der Lochzange
oben Löcher in die Tüte. Nehmen
Sie anschließend eine
hübsche Kordel und
fädeln sie Sie durch
die Löcher, um die
Tüte zu verschließen.
Es empfiehlt sich,
die Blumen- oder
Kräutersamen in Papier einzuschla-
gen, bevor sie in die Saattütchen
gelegt werden.
,..···.

Sign up to vote on this title
UsefulNot useful