So machen Sie aus

Fotos echte
Schmuck-
stücke
FOTOPRAXIS
Analyse: Das wurde aus den
versprochenen Features
Was sich mit Service Pack 1
alles ändern wird
Tipps, mit denen Sie Windows
Vista beschleunigen
Ein Jahr
Heimnefzwerk
Das Netzwerk selbst
einrichten und Daten
gemeinsam nutzen
Windows
Media Cenfer
Musik, Bilder und
Video-Aufnahmen
ins Wohnzimmer
streamen
SCHRITT FÜR SCHRITT
T
IP
P
S
G
e
ld
sp
a
re
n
:
S
o
fi n
d
e
n
S
ie

d
a
s ric
h
tig
e

N
o
te
b
o
o
k
VISTA
WINDOWS
€ 5,99 | 02/2008 Österreich € 6,40 | Schweiz sfr 11,30
Eingabegeräte für Spieler
Die besten Tastaturen und
Mäuse für Gamer Scitc 82
Winzige Speicherriesen
Marktübersicht: USB-Sticks
mit bis zu 16 Gigabyte Scitc 9+
Das Offizielle Magazin
Support-Disc
Windows Vista Magazin:
Mit offizieller
Scitc 9
• Special mit MAGIX Foto
Ma na ger 2008 und Foto
Designer 6, Ben Vista
PhotoMagic u. v. m.
• Software für Multime-
dia und Bildbearbeitung
• Tools für mehr Leistung
Windows Vista

Das Offizielle Magazin 3 Ausgabe 02/08
Willkommen
Harald Wagner, Chefredakteur
E-Mail hw@windowsvistamagazin.de
Besuchen Sie uns unter www.windowsvistamagazin.de
Der direkte Draht zur Redaktion: redaktion@windowsvistamagazin.de
Allgemeine Anfragen gehen an leserservice@computec.de
Es ist kaum zu glauben, aber wir feiern
tatsächlich schon den ersten Geburtstag.
Genau genommen am 30. Januar, denn
zu diesem Zeitpunkt kam Windows Vista
vor einem Jahr in die Läden. Herzlichen
Glückwunsch nach Redmond!
Diesen Monat zeigen wir, was aus den Windows-Vista-
Features wurde, was Sie mit Digitalkameras anstellen und
was sich hinter dem Begriff Windows Live alles verbirgt.
Übrigens finden Sie zurzeit ein Sonderheft im Zeitschriften-
regal: Spielen unter Windows informiert über die Spiele, wel-
che die technischen Möglichkeiten von Windows Vista tat-
sächlich nutzen, und über Hardware, die diese Effekte auch
spielbar auf den Monitor zaubert.
Viel Spaß beim Lesen dieser Ausgabe!
Nicht
verpassen …
1
So stellen Sie sicher,
dass Ihr PC nächstes
Jahr noch nicht zum Alt-
eisen gehört. Seite 20
2
Finden und beheben
Sie versteckte Fehler
Ihres Windows-Vista-
Systems. Seite 50
3
So richten Sie Ihr
Media Center perfekt
ein und passen es Ihren
Wünschen an. Seite 62
4
Zwölf Lösungen für
alltägliche Schwierig-
keiten mit PC, Windows
und Anwendungspro-
grammen. Seite 38
5
So bauen Sie einen
hochwertigen PC für
wenig Geld. Seite 58
Das Offizielle Magazin
Drei Aus-
gaben zum
Vorzugspreis
Testen Sie das
offizielle Magazin
zu Windows Vista.
Mehr auf Seite 89.
Wir machen Sie fit für
Wer jetzt für Windows
Vista: Das Offizielle
Magazin einen neuen
Leser wirbt, erhält
als kosten-
loses Danke-
schön eine
wertvolle Prämie!
Online: http://abo.windowsvistamagazin.de E-Mail: computec@csj.de Telefon: +49 (0)89 20 959 125 Fax: +49 (0)89 20 028 111

Ja, ich möchte Windows Vista: Das Offizielle Magazin abonnieren!
Coupon ausgefüllt auf eine Postkarte kleben und ab damit an: Computec Media AG, Aboservice CSJ
Postfach 14 02 20, 80452 München, Tel.: +49 (0)89 20 959 125, Fax: +49 (0)89 20 028 111
Adresse des neuen Abonnenten:
Bequemer und schneller
online abonnieren:
Das Offizielle Magazin
Bitte senden Sie mir folgende Gratisprämie:
N Cyberport-Gutschein (50,- Euro) (Prämien-Nr. 003013)
N Logitech G11 Keyboard – 2-Port-USB-Hub, beleuchtet (Prämien-Nr. 003197)
N Samsung HD161HJ Festplatte (Prämien-Nr. 003354)
Bitte nur eine ankreuzen. Lieferung nur, solange der Vorrat reicht!
Dort finden Sie auch
eine Übersicht sämtli-
cher Abo-Angebote
von Windows Vista: Das
Offizielle Magazin und
weiterer COMPUTEC-
Magazine.
abo.windowsvistamagazin.de
€ 67,60/12 Ausgaben (= € 5,63/Ausgabe); Österreich € 74,80/12 Ausgaben; Ausland € 79,60/12 Ausgaben.
Aus rechtlichen Gründen dürfen Prämienempfänger und neuer Abonnent nicht
ein und dieselbe Person sein! Der neue Abonnent war bislang kein Abonnent von
Windows Vista: Das Offizielle Magazin. Das Abonnement gilt für mindestens 12
Ausgaben und kann danach jederzeit mit einer Frist von 3 Monaten zum Monats-
ende schriftlich gekündigt werden. Die Prämie geht erst nach Zahlungseingang der
Rechnung zu. Das Angebot gilt nur für Windows Vista: Das Offizielle Magazin.
Datum, Unterschrift des neuen Abonnenten
(bei Minderjährigen gesetzlicher Vertreter)
Bequem per Bankeinzug (Prämienlieferzeit in Deutschland ca. 2-3 Wochen)
Gegen Rechnung (Prämienlieferzeit in Deutschland ca. 6-8 Wochen)
Konto-Nr.
Kreditinstitut:
BLZ
Gewünschte Zahlungsweise des Abos:
Kontoinhaber:
Ich bin damit einverstanden, dass Sie mich auch per Post, Telefon oder
E-Mail über interessante Angebote informieren. (ggf. streichen)
W
V

P
R

0
8
Straße, Hausnummer
PLZ, Wohnort
Telefonnummer/E-Mail-Adresse (für evtl. Rückfragen)
Name, Vorname
Adresse des Prämienempfängers:
Straße, Hausnummer
PLZ, Wohnort
Telefonnummer/E-Mail-Adresse (für evtl. Rückfragen)
Name, Vorname
Ihre Vorteile:
- frei Haus
- pünktliche
Lieferung
- alle Ausgaben
6 Windows Vista

Das Offizielle Magazin Ausgabe 02/08
Inhalt
D
e
r
W
in
d
o
w
s
-
V
is
t
a
-
S
t
a
r
t
b
u
t
t
o
n
is
t
e
in
e
in
g
e
t
r
a
g
e
n
e
s
M
a
r
k
e
n
z
e
ic
h
e
n
d
e
r
M
ic
r
o
s
o
f
t
C
o
r
p
o
r
a
t
io
n
Ausgabe 02 Januar 2008
Das Offizielle Magazin
Sie erhalten unser Magazin
auch in digitaler Fassung
Aktuelle und ältere Ausgaben auf
www.epaperstar.de/aktuell/vista
EINKAUFSFÜHRER M
P3-PLAYER & DIGITALKA
EINKAUFSFÜHRER
M
P3-PLAYER & DIGITALKA
3
Sony Walkman NW-A3000
Preis Ca. € 270

Der NW-A3000 mit 20 GByte Festplat-
tenspeicher glänzt durch stylische Verpa-
ckung. Klares OLED-Monochromdisplay.
2
Apple iPod
Preis Ca. € 270-320

Die fünfte iPod-Generation bietet auf
nun hellerem Display Audio- und Video-
wieder gabe. Kapazität: 30, 60, 80 GByte.
Creative Zen Stone Preis Ca. € 35

Konzentration aufs Wesentliche. Ohne
Display und leicht zu bedienen bietet der
1-GByte-Miniplayer guten Klang.
Trek t
1
SanDisk
Sansa Express
Preis: Ca. € 45-60
Zwerg mit tollem Klang, lan-
ger Laufzeit, hellem Display
und einfacher Bedienung.
M
P3-Player 10 Top-Modelle
Iriver T60
Preis Ca. € 80-120
Irivers T60 gefällt dank durchdachter,
intuitiver Bedienung. Erst nach 15 Stun-
3
Sony Cyber-shot T Preis Ca. € 250 Dieses Sony-Schmuckstück m
pixeln bietet tolles Design, se
qualität und hervorragende A
2
Panasonic Lumix Preis Ca. € 350 Der starke Allrounder mit
Weitwinkel und 10-fach-op
liefert eine sehr gute Bildqu
5
Casio Exilim EX-Z1050
Preis Ca. € 180 Imrobuste E
1
Canon Po
Shot S3 IS
Preis: Ca. € 350
Konkurrenzlose Leistu 3D und Direct X 10 plu le Ausstattung – Top-P
D
igitalkam
4
Canon Digital IXUS 7
Preis Ca. € 220 Die kompakte 7-Megapixel-Kam
fi x einsatzbereit. Das 3-Zoll-Disp
net sich gut zur Vorauswahl der B
107 Einkaufsführer
Sie suchen nach der
passenden Hardware?
In unseren Bestenlisten
werden Sie garantiert
fündig
AKTUELL
12 CES 2008
Nachrichten von der Consumer
Electronics Show in Las Vegas
14 Schaukasten
Neue Produkte, die Sie auf keinen
Fall verpassen sollten
16 Von A bis Z
Das ABC von Windows Vista
18 Happy Birthday
Ganze 134 Jahre alt: die Tastatur
19 User Generated Content
Wer von Web 2.0 wirklich profi tiert
20 Veraltete Hardware
Wie Sie Ihren PC vor dem vorzeiti-
gen Ende bewahren
22 Ein Jahr Windows Vista
Was das System wirklich brachte
30 Service Pack 1
Neue Features enthüllt

SERVICE
03 Editorial
Der Einstieg in diese Ausgabe
04 Abonnement
Weil’s der Kiosk nicht bringt
08 Teamseite/Impressum
Wir stellen uns vor
10 Datenträger-Inhalt
Das fi nden Sie auf unserer Heft-Disc
61 SideWinder im Abo
Ein ganz besonderes Abonnement
112 Gewinnspiel PCmover
Programme und Daten übertragen
113 Leserbriefe
Ihre Meinungen und Fragen
114 Die letzte Seite
Das erwartet Sie im nächsten
Monat
22
Ein Rückblick auf 365
Tage Windows Vista
42
Sortieren, bearbeiten,
drucken – ein Foto ist
mehr als nur eine
Momentaufnahme
82
Alle essenziellen Eingabe-
geräte für Spieler
Windows Vista

Das Offizielle Magazin 7
Inhalt
D
e
r
W
in
d
o
w
s
-
V
is
t
a
-
S
t
a
r
t
b
u
t
t
o
n
is
t
e
in
e
in
g
e
t
r
a
g
e
n
e
s
M
a
r
k
e
n
z
e
ic
h
e
n
d
e
r
M
ic
r
o
s
o
f
t
C
o
r
p
o
r
a
t
io
n
Ausgabe 02 Januar 2008
Das Offizielle Magazin
Ausgabe 02/08
TITEL-THEMA
ERSTE SCHRITTE
34 Tipps & Tricks
Nützliche Kurztipps für Windows
36 Windows Live
Die von Microsoft unter dem
Schlagwort „Live“ zusammen-
gefassten Dienste im Überblick
38 12 Tipps für Windows
Handgriffe, die das Leben mit Win-
dows Vista einfacher machen
42 Das perfekte Foto
So bringen Sie Ihre Aufnahmen in
perfekter Form auf Papier
48 Tuning für Ihren PC
22 effiziente und preis -
werte Methoden, die Ihren
PC beschleunigen
50 Systemabstürze
… sind lehrreich und vermeidbar
54 Windows-Kalender
Gewinnen Sie mehr gemeinsame
Zeit mit Familie und Freunden
OPTIMAL NUTZEN
56 Praxistipps: Sicherheit
So wahren Sie Ihre Privatsphäre im
Internet und sichern Ihren PC vor
ungewünschten Gästen
58 PC im Eigenbau
Wir verraten Ihnen, wie Sie für
schmales Geld einen leistungsfähi-
gen Rechner zusammenstellen
60 Weltreise am PC
Selbst wenn Sie daheim oder im
Büro sitzen, muss Ihnen die weite
Welt nicht verborgen bleiben
62 Windows Media Center
Mit der Schritt-für-Schritt-Einrich-
tung entdecken Sie alle Möglichkei-
ten des Media Centers
70 Heimnetzwerk
Ganz einfach: Hardware und Soft-
ware für kabelgebundene und
drahtlose Netzwerk einrichten
KAUFBERATUNG
37 SLI-PC des Monats
Schnell und leise: Der Monster
Gamer SLI 8800 GTS 512 von ARLT
78 Vermischte Tests
Diverse Hardware auf dem Prüfstand
80 Die SideWinder-Story
Wie Microsofts SideWinder-Geräte
zur Legende unter Spielern wurden
82 Spiele-Eingabegeräte
Mäuse, Tastaturen, Lenkräder:
Hardware für schnelle Spiele
90 Photoshop gegen Corel
Wie sich Herausforderer Corel Paint
gegen Photoshop Elements schlägt
92 Notebookkauf: Tipps
Details für die Investition in einen
tragbaren Computer
94 USB-Sticks
Speicher-Sticks im Zwergenformat
mit bis zu 16 GByte Speicherplatz
100 Musik und Filme
Bestes Entertainment diesen Monat
102 DX10-Spiel des Monats
Far Cry 2: Der Nachfolger des Aus-
nahme-Shooters in neuen Gefilden
104 Spiele für Windows
Interaktives Entertainment für
Strategen und Abenteurer
70
Netzwerkinstallation
Schritt für Schritt erklärt
62
Windows Media Center: So richten Sie
das universelle Unterhaltungs zentrum ein
Erfolgreicher Buch -
autor, unter anderem
für Microsoft Press.
Seit 2005 Mitglied
im Microsoft CLIP-
Programm.

||r Urterre|rer 1er |AkOUAkù ||ùlA AC
Ver|ecer )urc |orcuor1
Ver|eo Corrutec |e1|o AC
ùr.·|oc|·Stro|e ìì. 70ìcc |urt|
!e|efor. 07ll|c8 ìc·l00
!e|efoi. 07ll|c8 ìc·c00
re1o|t|orGW|r1oWsv|storocoî|r.1e
WWW.W|r1oWsv|storocoî|r.1e
Vorstead )o|orres Sev|et Coîo|or (Vors|tîer1er). N|e|s Herrorr
0b|e|t|e|tuao !|||o bover (t|)
0hefrede|teur (V.|.5.d.P.) Horo|1 Wocrer (|W). verortWort||c| fur 1er re1o|t|ore||er lr|o|t.
A1resse s|e|e Ver|ocsorsc|r|ft
kede|t|oa !|oros Sc|re|rer (ts). bjorr Crorr (|c). A|eior1er bo|rsoc| (o|)
5tãad|oe M|terbe|ter Sor1ro V||||rcer. ùor|r|| bercer. !|oros )oos. Ar1reos We|er.
|ott||os Hesse|rorr. Ser1or bovcu|
M|terbe|ter d|eser kusoebe |ors Croerer
0hefreporter C|r|stor| Ho|oWotv
05·korrespoadeat ko|or1 Aust|rot
Leyout keré We|r|erc (|tc.). Arjo Cros|er. ùoreer Horsc||
8||drede|t|oa A||ert Krous (|tc.). !o||os /e||er|off
]|te|oeste|tuao keré We|r|erc
00, 0V0, V|deo )urcer |e|îer (|tc.). A|eior1er Wo1erstorfer. bjorr vor bre1oW.
!|oros ùî|eW|sîe|. ||c|oe| Neu||c. )osr|r Ser. C|r|st|re
koc|erfe||er. ||c|oe| Sc|rout
0ommerc|e| 0|rector Hors lrr|sc|
Vertr|ebs|oord|aet|oa So||re |c||·!|ur|
Mer|et|ao Ar|e |o|1er|ouer (|tc.). )eorette Hooc. boso| Uvor
Produ|t|oas|e|tuao ko|f Kutîer. Ar1reos Hofrer
www.w|adowsv|stemeoez|a.de
kede|t|oa Sosc|o |||||rc. ùov|1 |ort|r
Pro|e|t|e|tuao & koazept|oa )ust|r Sto|îer|erc (|tc.). |or|us Wo||rv
Prooremm|eruao |orc |o|otsc|e|. Stefor /|ec|er
Rebdes|oa !orv vor b|e1erfe|1
kaze|oea
C|S |e1|o Serv|ces Cr|H. ùr.·|oc|·Stro|e ìì. 70ìcc |urt|
kaze|oea|e|tuao
!|oros Krorr. verortWort||c| fur 1er Arîe|certe||. A1resse s|e|e Ver|ocsorsc|r|ft
kaze|oeaberetuao Pr|at
br|c|tto Asrus. !e|.. -47 7ll c8ìc·cS1. |r|c|tto.osrusGcorrutec.1e
kere be|re. !e|.. -47 7ll c8ìc·lSc. rere.|e|reGcorrutec.1e
|eter ||strer. !e|.. -47 7ll c8ìc·cSc. reter.e|strerGcorrutec.1e
)u1|t| Crot|os. !e|.. -47 7ll c8ìc·cS8. ju1|t|.crot|osGcorrutec.1e
Crecor Horser. !e|. -47 ccl cìlc·cSì. crecor.|orserGcorrutec.1e
||c|oe| |erso|. !e|. -47 7ll c8ìc·14c. r|c|oe|.rerso|Gcorrutec.1e
Wo|fcorc |erre. !e|.. -47 7ll c8ìc·l44. Wo|fcorc.rerreGcorrutec.1e
korrv |ursterrorr. !e|.. -47 7ll c8ìc·cSl. rorrv.ruersterrorrGcorrutec.1e
S|||e ||etsc|e|. !e|.. -47 7ll c8ìc·cS4. s|||e.r|etsc|e|Gcorrutec.1e
kaze|oeaberetuao 0a||ae
lrteroct|ve|e1|o CCS| Cr|H. !·Or||re·A||ee l. c4c7S ùorrsto1t
!e|.. -47 clSl S00c·l00
|oi. -47 clSl S00c·l0l
|·|o||. |rfoG|rteroct|vere1|o.ret
kaze|oead|spos|t|oa )u1|t| ||r1er. ju1|t|.||r1erGcorrutec.1e
0eteaübertreouao v|o |·|o||. orîe|cerGcorrutec.1e
|s ce|ter 1|e |e1|o1oter Nr. cl vor 0l.l0.c00ì.
kboaaemeat
A|oserv|ce lr|or1|Aus|or1. !e|efor. -47 87 c07S7·lcS. |oi. -47 87 c00c8·lll
|·|o||. corrutecGcsj.1e. Or||re. |ttr.||o|o.v|sto·rocoî|r.cor
Postedresse:
CO||U!|C ||ùlA AC. A|oserv|ce CS). |ostfoc| l4 0c c0. 804Sc |urc|er. A|orrerertrre|s fur lc Ausco|er
lr|or1. cì.c0 |uro | Osterre|c|. ì4.80 |uro | Sorst|ces Aus|or1. ì7.c0 |uro
£|aze|verseadlNechbeste||uao
Or||re. o|o.W|r1oWsv|storocoî|r.1e. |·|o||. corrutecGcsj.1e. !e|.. -47 87 c07S7·lcS. |oi. -47 87 c00c8·lll
Vertr|ebs|eaaze|chea R|adows V|ste: 0es 0fñz|e||e Meoez|a: ì1ì8ì
Vertr|eb uad £|aze|ver|euf: bur1o |e1|er Vertr|e| Cr|H. Aro|e||ostro|e c1. 8l7cS |urc|er
0ruc|: kk ùorre||ev |urore. u|. O|rorcoW |o1||ro ll. 10·ì11 Kro|ou. |o|er
CO||U!|C ||ùlA |st r|c|t verortWort||c| fur 1|e |r|o|t||c|e k|c|t|c|e|t 1er Arîe|cer ur1
u|err|rrt |e|rer|e| VerortWorturc fur |r Arîe|cer 1orceste||te |ro1u|te ur1 ù|erst|e|sturcer.
ù|e Veroffert||c|urc vor Arîe|cer setît r|c|t 1|e b||||curc 1er orce|oterer |ro1u|te ur1 Serv|ce·|e|sturcer 1urc| CO||U!|C
||ùlA vorous. So||ter S|e besc|Wer1er îu e|rer urserer Arîe|cer|ur1er. se|rer |ro1u|ter o1er ù|erst|e|sturcer |o|er. roc|ter
W|r S|e ||tter. urs 1|es sc|r|ft||c| r|tîute||er. Sc|re||er S|e urter Arco|e 1es |ocoî|rs. |r 1er 1|e Arîe|ce ersc||erer |st.
|r||. 1er Ausco|e ur1 1er Se|terrurrer or. C|S |e1|o Serv|ces Cr|H. Arrett He|rîe. Arsc|r|ft s|e|e o|er.
£|aseaduaoea Meaus|r|pte uad Prooremme:
||t 1er ||rser1urc vor |orus|r|rter je1er Art c||t 1er Verfosser 1|e /ust|rrurc îur Veroffert||c|urc |r 1er vor
1er Ver|ocscrurre |erouscece|erer |u||||ot|orer. Ur|e|errec|t. A||e |r W|r1oWs V|sto. ùos Ofhî|e||e |ocoî|r veroffert||c|ter
be|troce |îW. ùotertrocer s|r1 ur|e|errec|t||c| cesc|utît. )ec||c|e kerro1u|t|or o1er Nutîurc |e1orf 1er vor|er|cer. ous1ruc|·
||c|er ur1 sc|r|ft||c|er Cere|r|curc 1es Ver|ocs.
||îerî
W|r1oWs V|sto. ùos Ofhî|e||e |ocoî|r W|r1 |erousce|er 1urc| 1|e Corrutec |e1|o AC urter 1er ||îerî vor |uture r|c UK. Werr S|e
or e|rer ||îerî |rteress|ert s|r1. |orto|t|erer S|e ||tte k|c|or1 Ke|t|. Ass|stort |u|||s|er. urter -44 (0) lccS 44cc44
o1er r|c|or1.|e|t|Gfutureret.co.u|. W|r1oWs V|sto. ùos Ofhî|e||e |ocoî|r W|r1 rro1uî|ert r|t lrforrot|orer vor ||crosoft. trotî1er
|or1e|t es s|c| ur e|re uro||orc|ce |u||||ot|or. W|r1oWs V|sto ur1 1os W|r1oWs·V|sto·Stort|oco s|r1 |or|erîe|c|er 1er ||crosoft·
Crurre ur1 Wer1er urter 1er ||îerî 1es lr|o|ers verWer1et. ||crosoft |st r|c|t verortWort||c| fur 1|e lr|o|te 1|eser |u||||ot|or.
||cerce
W|r1oWs V|sto. !|e Ofhc|o| |ocoî|re |s ru|||s|e1 |v Corrutec |e1|o AC ur1er ||cerce fror |uture r|c |r t|e UK. lf vou ore |rteres·
te1 |r |ecor|rc o ||cersee. cortoct k|c|or1 Ke|t|. Ass|stort |u|||s|er. or -44 (0) lccS 44cc44 r|c|or1.|e|t|Gfutureret.co.u|.
W|r1oWs V|sto. !|e Ofhc|o| |ocoî|re |s rro1uce1 W|t| |rrut fror ||crosoft |ut |s or |r1erer1ert ru|||cot|or. W|r1oWs V|sto or1
t|e W|r1oWs V|sto Stort |oco ore tro1eror|s of t|e ||crosoft crour of corror|es or1 ore use1 ur1er ||cerse fror t|e oWrer.
||crosoft |s rot resrors|||e for t|e corterts of t||s ru|||cot|or.
|AkOUAkù ||ùlA
0eutschsprech|oe ]|te|: S|!. Wlù|SCk||N. |C CA||S. |C CA||S HAkùWAk|. |C AC!lON.
WlNùOWS VlS!A. ùAS O||l/l|||| |ACA/lN. ||A\/ON|. N·/ON|. /bO/ 1c0. ùAS O||l/l|||| /bO/·|ACA/lN. Wll ||A\|k.
||A\ VANl||A. KlùS /ON|. bU|||ù. KlùS CA||k. CA||S AK!U|||. ||A\ 1. COS|O|O|l!AN. )O\. SHA||. C|||bkl!\.
Iateraet|oae|e Ze|tschr|ftea: Po|ea: COS|O|O|l!AN. )O\. SHA||. CK|. VO\AC|. ||A\bO\.
0aoera: )O\. SHA||. |l!! |A|A. )O\ C|||bkl!\. CK|. ||A\bO\. |VA. ù|SlCN kOO|.
Iateraet|oae|e ]eoesze|tuaoea: Po|ea: |k/|C|Aù S|Ok!OW\. !|||O
Die Redaktion
Harald Wagner,
Chef redakteur
Die traditionelle Neujahrs-Neuinstallation
musste diesmal ausfallen – obwohl ich mein
Windows Vista mit Beta-Software und zahl-
losen Hardware-Treibern quäle, läuft es stabil
wie am ersten Tag. Was mir immerhin Zeit
gab, die von mir quer über die Festplatten
verteilten Privat-Dokumente aufzuräumen.
hw@windowsvistamagazin.de
Das Offizielle Magazin
Schreibt seit September
2001 für die PC Games
Hardware und die SFT.
Andreas Weber
Ständige Mitarbeiter der Redaktion
Lernen Sie die Menschen hinter Windows
Vista: Das Offizielle Magazin kennen
Thema diesmal: Frühjahrsputz
Dominik Berger
Mehrfach als Microsoft
Most Valuable Professi-
onal ausgezeichnet.
Sandro Villinger
Thomas Joos
SERVICE DAS TEAM SERVICE DAS TEAM DAS TEAM
8 Windows Vista

Das Offizielle Magazin
2007 häuf ten sich
Ber ge von Fotos auf
meiner Fest platte.
Schlechte Aufnah-
men müssen nun
endlich weichen.
ts@windowsvistamagazin.de
Thomas Schreiner
Geschwindigkeit ist
Pflicht für gute Spiel-
ergebnisse. Daher
wird auch dieses
Jahr Windows kom-
plett neu installiert.
rw@windowsvistamagazin.de
René Weinberg
Wozu aufräumen?
Windows Vista läuft
stabil, Festplatten
sind billig und die
Windows-Suche ist
gut und schnell.
Anja Grosler
Da meine Dateien
über alle Laufwerke
verteilt sind, überra-
schen sie mich je-
den Tag aufs Neue.
Aufräumen? Nein!
dh@windowsvistamagazin.de
Doreen Hanschk
Ich überprüfe ein-
mal im Monat, was
installiert ist. Gege-
benenfalls wird
deinstalliert. Das hat
immer gereicht.
bg@windowsvistamagazin.de
Björn Gramm
Bevor das Service
Pack 1 kommt, mis-
te ich noch rich tig
aus. Spiele, Fotos,
Musik – was nicht
gefällt, fliegt raus.
ab@windowsvistamagazin.de
Alexander Bohnsack
BENVISTA FOTOMAGIC
BenVista FotoMagic bietet Ihnen zahlrei-
che leistungsfähige Optionen zum Bear-
beiten und Drucken Ihrer Digitalfotos.
Insgesamt stehen fünf Funktionen zur
Verfügung, um Bilder zu vergrößern, zu
reparieren, künstlerisch zu verändern,
mit Effekten zu versehen oder Fotos aus
Ihren Alben auszudrucken.
SERVICE DISC-INHALT SERVICCE DISC INHALT DISC INHALT
Windows Vista: Das Offizielle Magazin ist eine unabhängige Publikation. Der Inhalt dieser
Disc wurde zusammengestellt von Computec Media. Microsoft ist nicht verantwortlich für
den Inhalt. Die auf der Disc enthaltene Software wurde nicht zwangsläufig von Microsoft
getestet, geprüft oder zertifiziert. Eine vollständige Liste autorisierter Software, die die
Logos „Certified for Windows Vista“ oder „Works with Windows Vista“ trägt, finden Sie
unter http://support.microsoft.com/kb/933305. Windows Vista und die Startlogos von
Windows Vista sind geschützte Markenzeichen der Microsoft-Unternehmensgruppe und
werden unter Lizenz des Eigentümers verwendet. Falls auf Ihrer Disc Fehler auftreten, wen-
den Sie sich bitte direkt an Computec Media.
Windows Vista: Das Offizielle Magazin
Ausgabe 02/2008
Die Disc läuft nicht? Kein Problem!
Schicken Sie eine E-Mail mit Ihrer genauen Anschrift (Name, Straße, Wohnort,
PLZ) und der Ausgabennummer (z. B. Ausgabe 02/2008) unter dem Betreff:
„Windows Vista Magazin Disc-Reklamation“ an computec@csj.de.
Kompletter Disc-Inhalt
Eine komplette Liste der Anwendungen, Tools und Treiber auf unserer
Heft-Disc haben wir hier für Sie zusammengestellt.
MULTIMEDIA
• Adobe Reader v.8.11
• Faststone Image Viewer v.3.4
• Irfanview v. 4.10
• Media Player Classic v.6.4.9.0 (dt.)
• Paint.NET v.3.10
• Winamp v.5.5
TOOLS
• B/Works (Demo)
• Eraser v.5.86
• The Rasterbator v.1.21
• TrueCrypt v.4.3a
• Vista Userdrop v.1.00
• XP/Vista OEM Info v.4.60
TREIBER – GRAFIKKARTEN (X64)
• ATI Catalyst-Softwaresuite v.7.11
• Intel Graphics Media Accelerator v.15.6.1
• NVIDIA ForceWare BETA v.169.21 (int.)
• NVIDIA ForceWare WHQL v.163.75
TREIBER – GRAFIKKARTEN (X86)
• ATI Catalyst-Softwaresuite v.7.11
• Intel Graphics Media Accelerator v.15.6.1
• NVIDIA ForceWare BETA v.169.21 (int.)
• NVIDIA ForceWare WHQL v.163.75
TREIBER – SOUND
• Creative Sound Blaster Audigy 1-4 v.2.12.0002
• Creative Sound Blaster X-Fi-Serie v.2.15.0004
• Realtek HD-Audio v.1.79
• Realtek HD-Audio v.1.81
WINDOWS-ZUBEHÖR
• Microsoft .NET Framework v.2.0
• Microsoft .NET Framework v.3.0
MAGIX FOTO MANAGER 2008
MAGIX Foto Manager 2008 unterstützt
Sie beim Importieren, Verwalten, Opti-
mieren und Präsentieren digitaler Bilder
und Videoclips. Neu ist die automatische
Gesichtserkennung FaceID. Die Software
identifiziert Gesichter von bis zu 5 Perso-
nen, die Sie einzelnen Namen zuordnen
und gesammelt auffinden können – egal
in welchem Verzeichnis die Fotos liegen.
B/WORKS
Mit B/Works gehen Sie und Ihre Bilder
auf Zeitreise. Im Handumdrehen verwan-
deln Sie Ihre Fotos in Schwarz-Weiß-,
Sepia- oder zweifarbige Aufnahmen.
Darüber hinaus lassen sich noch weitere
Effekte wie Bildrauschen oder Glühen
realisieren. So wird auch aus misslunge-
nen Farbbildern noch etwas Besonderes.
VOLLVERSIONEN
• BenVista PhotoMagic v.1.2.6
• Dream Photo Editor 2007 v.2.65
• MAGIX Foto Manager 2008
• MAGIX Mobile Photo Suite
• MAGIX Xtreme Foto Designer 6
10 Windows Vista

Das Offizielle Magazin Ausgabe 02/08
12 Windows Vista

Das Offizielle Magazin Ausgabe 02/08
DIESE AUSGABE
BILL GATES’ ABSCHIED
Der Microsoft-Gründer zieht
sich auf der CES zurück ............12
SCHAUKASTEN
Neue Produkte, die Sie auf
keinen Fall verpassen sollten .. 14
VISTA VON A BIS Z
In dieser Ausgabe sehen wir,
was uns E zu bieten hat ........... 16
HAPPY BIRTHDAY
Wir feiern: Die Tastatur wird
unglaubliche 134 ........................ 18
WAS IST EIGENTLICH ...
Diese Ausgabe:
User Generated Content .......... 19
ZUKUNFTSSICHER
Verlangsamen Sie den
Alterungsprozess Ihres PCs ..... 20
JUBILÄUM
Wir feiern das Einjährige von
Windows Vista .............................22
SERVICE PACK 1
Die Vorabversion des Updates
im großen Test .............................30
Alle wichti-
gen Neuig-
keiten finden
Sie auf den folgen-
den Seiten. Zudem
haben wir interes-
sante Features für
Sie recherchiert.
Diese Woche im
Fokus: die CES.
CONSUMER ELECTRONICS SHOW CONSUMER ELECTRONICS SHOW CONSUMER ELECTRONICS SHOW
CES: Bill Gates verabschiedet sich
Im l+lmcn ocr Consumcr llcctronics
Slow kurz ClS in l+s Vcg+s Anl+ng
]+nu+r n+lm cincr ocr groftcn \+nncr ocr
Il-Gcsclicltc Absclico vom +ktivcn
licnst In scincr lctztcn lrollnungsrcoc +ul
ocr \cssc blicktc \icrosolt-Grunocr 0ill
G+tcs +ul oic lctztcn zcln ]+lrc zuruck uno
bczciclnctc ocn Vcrl+ul ocr crstcn oigit+-
lcn lck+oc +ls viclvcrsprcclcno lur oic
nun lolgcnoc lck+oc s+gtc G+tcs cinc Vcr-
knuplung vcrsclicocnstcr Gcr+tc wic lC
l+nov lV uno Intcrnct vor+us Lno lur
+llc kommcnocn Anlorocrungcn wcroc
\icrosolt oic cntsprcclcnocn Anwcnoun-
gcn zur Vcrlugung stcllcn linc zcntr+lc
lollc wiro licrbci o+s Intcrnct spiclcn
l+bci wiro o+s wcltwcitc Nctz linsicltlicl
ocr \ogliclkcitcn im orcioimcnsion+lcn
l+um pronticrcn Vorstcllb+rcn scicn licr
b+lnbrcclcnoc lortsclrittc bcim oigit+lcn
link+ul im Intcrnct lic bcnotigtcn 0+no-
brcitcn sino bcrcits wcit vcrbrcitct G+tcs
siclt in oicscm 0crcicl +bcr +ucl wcitcrlin
sclr vicl lotcnzi+l
Vioco-on-lcm+no-Angcbotc wcrocn in
ocr zukunlt cinc nocl grofcrc lollc spiclcn
- vicllciclt sog+r bcocutcnocr +ls ocr
momcnt+n nocl pr+scntc ll-lorm+tkricg
zwisclcn ocn lVl-N+cllolgclorm+tcn 0lu-
r+v uno ll-lVl \it ocr Xbox 36J uno
ocm o+zugclorigcn Vioco-\+rktpl+tz stoft
\icrosolt bcrcits scit l+ngcrcm gcn+u in
oicscn \+rkt l+ut 0ill G+tcs wcrocn unsc-
rc Intcrnct-lcitungcn b+lo cincn Groftcil
ocr \coicnl+noscl+lt rcgicrcn
Vcrg+ngcncn Novcmbcr wuroc ocr \icro-
solt-Grunocr von ocr Computing lcclnologv
Inoustrv Associ+tion zur cinlussrciclstcn
lcrson in ocr Il-0r+nclc ocr lctztcn 25 ]+lrc
gcw+llt \it ilm gclt cinc Ar+ zu lnoc .bg)
C
E
S
W
E
B
.O
R
G
Windows Vista

Das Offizielle Magazin 13 Ausgabe 02/08
Formatkrieg entschieden?
Der Kampf um die Führung beim DVD-Nachfolgeformat
zwischen HD-DVD und Blu-ray geht in die finale Phase über.
Mit Warner Bros. hat sich Anfang Januar eines der größten
Filmstudios für Blu-ray entschieden. Damit hat sich das
Gleichgewicht zwischen den Formaten stark in Richtung Blu-
ray verlagert. Aber damit noch nicht genug, denn die Ent-
scheidung des Film-Riesen zeigt Vorbildwirkung. Es folgten
Studios wie News Line und HBO, die in Zukunft ebenso aus-
schließlich auf Blu-ray produzieren wollen. Auch hierzulande
schwappt die blaue Welle langsam herüber. Mit Constantin
hat sich ein großer deutscher Filmverleih für Blu-ray ausge-
sprochen. Die letzten namhaften Verfechter (in der Filmin-
dustrie) der HD-DVD sind damit Paramount und Universal.
Damit könnte der HD-Formatkrieg in diesem Jahr sein
Ende finden. Den bislang stark verunsicherten Kunden wird
es freuen, denn mit einem eindeutigen Sieger kann man
endlich sicher in die HD-Technik einsteigen.
Microsoft betonte bereits, dass man sich im HD-Markt am
Kunden orientieren wolle und gegebenenfalls ein externes
Blu-ray-Laufwerk für die Xbox 360 anbieten würde. (bg)
100 Millionen Vista
Im Rahmen der CES verkündete
Microsoft-Gründer Bill Gates neue
Zahlen zu Windows Vista. Dem-
nach wurden inzwischen 100 Milli-
onen Windows-Vista-Lizenzen
verkauft. Damit findet das Betriebs-
system deutlich mehr Abnehmer
im ersten Jahr, als es der Vorgän-
ger Windows XP seinerzeit vorge-
macht hat. Damals wurden 67 Mil-
lionen XP-Exemplare im selben
Zeitraum verkauft. (bg)
Intel All-in-One?
Intel-Boss Paul Otellini versprach
für die zweite Jahreshälfte einen
neuen Chip, der viele Funktionen
in sich vereinen soll, mit denen
man Web-Anwendungen auf jegli-
chen Elektrogeräten nutzen kann.
Die neue Plattform namens Can-
more soll bereits 2009 neue Pro-
dukte hervorbringen. Neben
Mobilcomputern sind auch Fernse-
her oder MP3-Player denkbar. (bg)
Speicher-Riesen
Samsung und Hitachi verhelfen
Notebooks zu mehr Speicherplatz.
Beide Hersteller stellten 2,5-Zoll-
Festplatten mit einer Kapazität von
500 GByte vor. Das ist neuer
Rekord in dieser kompakten Bau-
form. Dell präsentierte zeitgleich
ein Notebook mit 1 TByte Kapazi-
tät. Hier kommen zwei der neuen
Platten zum Einsatz. (bg)
Media Center Extender integrieren
Langsam aber sicher nehmen Media Center Extender an Fahrt
auf. Der Kampf gegen den Wohnzimmer-PC scheinen die kleinen
und funktionalen Boxen bereits so gut wie gewonnen zu haben.
Jetzt will Microsoft in Kooperation mit einigen Herstellern aber
noch einen Schritt weiter gehen und die Technik komplett in
Fernsehgeräte integrieren. Hewlett-Packard hat auch bereits ein
entsprechendes Gerät in den USA auf den Markt gebracht. Der
koreanische Hersteller Samsung beschreitet einen etwas anderen
Weg und zeigte auf der CES eine MCE-Box, die an der Rückseite
eines LCD-TV-Gerätes Platz findet und so gänzlich aus der Wohn-
zimmer-Landschaft verschwindet. Bedient wird der Extender
dann über die normale TV-Fernbedienung. Diese modulare Tech-
nik soll mit den meisten Samsung-Geräten kompatibel sein. (bg)
Zune-Blocker
Microsofts portabler Multimedia-
Player Zune erfreut sich in den USA
größter Beliebtheit. Hierzulande ist
das Gerät bislang nicht erhältlich.
Laut Microsoft sind Europas Musik-
firmen die größte Bremse, wenn es
darum geht, den Zune mitsamt des
dazugehörigen Online-Shops (ähn-
lich iTunes) auf unseren Kontinent
zu bringen. Verschiedene Sprachen
und nationale Lizenzabkommen
gelten hierbei als Hauptgründe. (bg)
Zen neu aufgelegt
Der beliebte MP3-Zwerg Zen Stone
wird von Hersteller Creative neu
aufgelegt. Größte Neuerung ist
ein integrierter Lautsprecher, der
Musikgenuss auch ohne Kopfhörer
ermöglicht. Darüber hinaus soll
die Speicherkapazität von 1 GByte
auf 2 GByte verdoppelt werden.
Dem Hersteller zufolge wird die
Neuauflage unter anderem auch
über mehr Ausdauer verfügen. (bg)
Online-Videomarkt
Microsoft kündigt an, dass man den
Videomarktplatz der Xbox 360 aus-
bauen will. Dafür hat Microsoft
einige Verträge mit Anbietern wie
Disney, Fox oder 20th Century Fox
abgeschlossen. Bekannte Serien-
Hits wie zum Beispiel Lost würden
so ihren Weg auf die Konsole fin-
den. Das Angebot startete im De -
zem ber 2007 auch hierzulande. (bg)
14 Windows Vista

Das Offizielle Magazin Ausgabe 02/08
CANON
DW-100
Preis Ca. € 200
Info www.canon.de
Termin April 2008
Nur orci 0coicnt+stcn bcnotigt
C+nons mobilcr lVl-0rcnncr lur
ocn 0ctricb g+nz olnc lC zw+r
cmpncllt C+non ocn komp+ktcn
0rcnncr +ls lrg+nzung zu ocn cigc-
ncn C+mcorocrn ocr ll- uno lS-
Scric oocl l+sscn sicl oic lunktio-
ncn +ucl von +nocrcn komp+tiblcn
C+mcorocrn nutzcn
N+cl Ansclluss ocs lW-1JJ +n
oic LS0-2J-Sclnittstcllc cincs kom-
p+tiblcn C+mcorocrs l+sscn sicl
AVCll- uno lcrkommliclc Vioco-
clips +ul cntsprcclcnoc 12-zcntimc-
tcr-lVls spciclcrn l+nn crstcllcn
Sic lVls komlort+bcl im AVCll-
oocr Sl-lorm+t licscs Gcr+t lur
oic mobilc l+tcnbrcnncrci wicgt
wcnigcr +ls 2 lilogr+mm uno k+nn
somit g+nz lciclt ubcr+ll mitgcnom-
mcn wcrocn
lcr lW-1JJ untcrstutzt oic lVl-
lorm+tc lVl-l -lW uno lVl-l
lu+l l+vcr mit ocr grofcn Spciclcr-
mogliclkcit von bis zu 26 Stunocn
lilm+tcri+l bcziclungswcisc S5
G0vtc lilmo+tcn in locl+uloscnocr
0iloou+lit+t .+b)
Produkt-Highlights
Auf dieser Seite zeigen wir Ihnen, welche Produkte Sie in den kommenden
Tagen und Wochen nicht verpassen dürfen.
SCHAUKASTEN NEUE PRODUKTE SCHAUKASTEN SCHAUKASTEN NEUE PRODUKTE NEUE PRODUKTE
NIKON
COOLPIX S700
Preis Ca. € 270
Info www.nikon.de
Termin Erhältlich
\it ocr COOllIX S7JJ in cincm
sclick gcst+ltctcn uno cocl vcr+rbci-
tctcn Gcl+usc pr+scnticrt Nikon
scin ncucs lopmoocll in ocr ll+ssc
ocr ultr+komp+ktcn ligit+lk+mcr+s
lrotz ocs l+noliclcn Aufcrcn
bclcrbcrgt oic S7JJ cincn Scnsor
mit 12 \cg+pixcln sowic cin 3-
l+clcs zoom-Objcktiv mit cincm
0rcnnwcitcnbcrcicl von 37 bis 111
\illimctcrn Ilrc lotogr+nsclcn
lrgcbnissc l+sscn sicl +ul ocm
ruckscitigcn 27 zoll grofcn lll-
\onitor bctr+cltcn ocr mit 23JJJJ
lixcln lcin +ulost
lincn optisclcn Suclcr wcrocn
tr+oitioncllc lotogr+lcn niclt nn-
ocn l+lur lintcrl+sst oic COOl-
lIX S7JJ bci ocr 0iloou+lit+t cincn
sclr gutcn linoruck mit lolcr Aul-
losung in ocr 0ilomittc zu ocn
0ilol+nkcn lin k+nn Nikons ncuc
lomp+ktk+mcr+ oicscs Nivc+u
+bcr niclt l+ltcn licr l+sst oic
0ilo+ulosung mcrklicl n+cl 0is zu
cincm ISO-Wcrt von -JJ zcigt oic
12-\cg+pixcl-l+mcr+ cin nocl
br+uclb+rcs l+usclvcrl+ltcn .ts)
RESOUND
Realsound Dynamics
Preis Ca. € 500
Info www.resound.de
Termin Erhältlich
0crcits in cincr ocr lctztcn Ausg+bcn
l+ttcn wir oic inoivioucll +n oic
Olrcn jcocs \usik-l+ns +ngc-
p+sstcn In-Olr-lorcr ocr lirm+
lcSouno mit cincm lcrvorr+gcnocn
lrgcbnis gctcstct Sclon o+m+ls
w+rcn wir von ocr lombin+tion +us
gutcr ll+ngou+lit+t uno lcr+usr+-
gcnocr l+ssgcn+uigkcit ubcrzcugt
Von l+us +us lorgcr+tc-Spczi+-
list sctzt lcrstcllcr lcSouno jctzt
nocl cincn or+ul uno vcrpl+nzt cin
zwci-Wcgc-Svstcm in oic kn+pp
gcsclnittcncn lorcr-Gcl+usc \it
crst+unliclcm lrlolg ocnn zur
gcwolnt t+oclloscn l+sslorm gcscllt
sicl nun cin noclm+ls gcstcigcrtcs
ll+ngcrlcbnis lic bciocn Scl+ll-
w+nolcr - cincr lur ocn \ittcl- uno
locltonbcrcicl cincr lur ocn 0+ss
- lcistcn cxzcllcntc Arbcit uno sor-
gcn lur kn+ckig-pr+zisc liclcn sowic
nligr+nc lolcn lurcl oic lcrvor-
r+gcnoc Absclirmung gcgcn sto-
rcnoc Aufcngcr+usclc wiro locls-
tcr \usikgcnuss moglicl lrl+ltlicl
sino oic lc+lsouno lvn+mics w+ll-
wcisc in Wcif oocr Sclw+rz .ts)
Windows Vista

Das Offizielle Magazin 15 Ausgabe 02/08
PANASONIC
SDR-SW20
Preis Ca. € N. n. b.
Info www.panasonic.de
Termin Februar 2008
Wcr cincn C+mcorocr lur Auln+l-
mcn bcim Sport uno in ocr lrcizcit
suclt ocr o+rl rulig cincn 0lick +ul
uno ourcl l+n+sonics C+mcorocr
Sll-SW2J wcrlcn Als Spciclcrmc-
oium sctzt l+n+sonic bci ocm sclr
komp+kt uno cinl+cl gcl+ltcncn
C+mcorocr gcziclt +ul Sl/SllC-
Spciclcrk+rtcn Sl-Spciclcr +rbci-
tcn olnc bcwcgliclc lcilc uno
sino somit wcnigcr +nl+llig lur vcr-
scllcifbcoingtc lclllunktioncn
Viocos b+nnt oic l+mcr+ in
\llG2-Qu+lit+t +ul ocn Spciclcr
St+no+rom+fig bclcrrsclt o+s
robustc Gcr+t o+s 169-lorm+t bci
ocr \otivkontrollc ubcr o+s 69
zcntimctcr grofc 0rcitbilo-lCl
cbcnso wic bci ocr Auln+lmc lcr
Sl-C+mcorocr vcrlugt ubcr cincn
optisclcn 1J-l+cl-zoom uno bictct
o+mit oic notigcn Vor+ussctzungcn
sowoll lur N+l-Auln+lmcn +ls
+ucl lur wcit cntlcrntc \otivc lur
ruligc Auln+lmcn sorgt cin clcktro-
nisclcr 0ilost+bilis+tor lrcunoc von
Aufcnorcls wcrocn zwci wcitcrc
Ausst+ttungsmcrkm+lc ocs Sll-
SW2J scl+tzcn lcr C+mcorocr ist
zum cincn w+sscroiclt bis zu cincr
W+sscrticlc von 15 \ctcrn zum
+nocrcn soll l+ut lcrstcllcr kcin
St+ubkorn in o+s Gcl+usc ocs C+m-
corocrs cinoringcn konncn .+b)
CHARISMA
Charisma SLR
Preis Ca. € 24.500
Info www.charisma-tv.de
Termin Erhältlich
Stcllcn Sic sicl m+l vor w+s Sic
+llcs lur 2-5JJ luro k+ulcn konn-
tcn lincn 0\W 11So +ls lrciturcr
zum 0cispicl Oocr cinc 2-zimmcr-
Wolnung im scloncn lcipzig
Oocr cincn lcrnsclcr wic ocn
ncucn 6J-zollcr von ClAlIS\A
lcclnologics Wic scinc klcincrcn
0ruocr mit -3 uno 5J zoll 0ilo-
sclirmoi+ gon+lc gl+nzt ocr grofc
Cl+rism+ Sll mit cnormcr 0ilo-
ticlc ourcl orci oimcnsion+l o+r-
gcstclltc 0ilocr l+s lrst+unliclc
o+r+n ist o+ss ocr lcrnsclcr oics
mit g+nz norm+lcn lAl-Sign+lcn
scl+llt l+s lcsult+t ist cin +ufcr-
gcwolnlicl pl+stisclcs uno scl+r-
lcs 0ilo olnc zu ubcrzciclncn
.lontr+stvcrl+ltnis -JJJJ1) Artc-
l+ktc suclt m+n vcrgcbcns oic l+r-
bcn sino brill+nt uno o+s Sclw+rz
ist cnolicl m+l cincs o+s oicscn
N+mcn +ucl wirklicl vcroicnt l+t
Lno Sclmutzigc Gr+bcnk+mplc
zwisclcn ll-lVl uno 0lu-r+v l+s-
scn ocn von ClAlIS\A lcclnolo-
gics sclbst +usgclobtcn cigcncn
St+no+ro ll cxccutivc vollig k+lt
Wcnn Gclo +lso kcinc lollc
spiclt o+nn kommt ocr bcstc lcrn-
sclcr ocr Wclt +us Olocnburg 0ci
cincr cxklusivcn lrcsscvorlulrung
ourltcn wir uns sclbst o+von ubcr-
zcugcn .ts)
LOGITECH
diNovo Mini
Preis Ca. € 150
Info www.logitech.de
Termin Ende Januar 2008
lic sclr komp+ktc oiNovo-\ini-
l+st+tur von logitccl cignct sicl +ls
Scl+ltzcntr+lc mit linguck-l+ktor
lur o+s oigit+lc zul+usc lic \ini-
l+st+tur lunktionicrt wic cinc \ulti-
mcoi+-lcrnbcoicnung uno crmog-
liclt o+mit oic Stcucrung ocr
lC-Lntcrl+ltungsmcoicn bcoucm
vom Sol+ +us
lic oiNovo \ini vcrlugt ubcr cin
bcsonocrcs 0coicnclcmcnt o+s
sogcn+nntc Clickl+o licscs Stcucr-
clcmcnt bictct zwci vcrsclicocnc
lunktioncn zum cincn lungicrt cs
+ls louclp+o lur oic 0coicnung +ul
lingcrzcig uno zum +nocrcn +ls
Stcucrungs-l+o o+ss wic cin
lrclr+o gcnutzt wcrocn k+nn lic
wcclsclnoc lintcrgrunobclcucl-
tung in Or+ngc uno Grun sign+li-
sicrt o+bci ocn jcwciligcn 0coicn-
moous
l+nk cincs ubcrsicltliclcn l+s-
tcnlclos mit z+llrciclcn Sonocrt+s-
tcn lur \coi+ ll+vcr uno Wcb-
0rowscr sowic m+rk+ntcn Vor- uno
zuruck-l+stcn n+vigicrt ocr Anwcn-
ocr g+nz cinl+cl ourcl o+s Intcrnct
uno ourcl oic pcrsonliclc \coi+-
tlck lur cinc Stcucrung +us bis zu
1J \ctcrn lntlcrnung +rbcitct oic
oiNovo \ini mit 0luctootl-lccl-
nologic lrcislicl bcwcgt sicl ocr
klcinstc Spross +us logitccls
oiNovo-lcilc mit runo 15J luro
+ul rcl+tiv lolcm Nivc+u .+b)
16 Windows Vista

Das Offizielle Magazin Ausgabe 02/08
Energiesparen
Computerhersteller legen
verstärkt ihr Augenmerk auf umwelt-
gerechte Windows-Vista-Geräte – etwa
die Firma Very PC mit stromsparenden,
aber leistungsstarken Modellen. Asus
macht Notebook-Gehäuse aus Bambus
zu seinem Thema und PC-World plant
die Einführung eines CO2-neutra-
len PCs. In beiden Rech-
nern werden
umwelt-
freundliche Mate-
rialien verbaut.
EINSTELLUNGEN
Ang+bcn ocs \+rktlorsclungsinstituts IlC zulol gc
wiro Winoows Vist+ bis lnoc 2JJS ctw+ 5JJJJJ
bis 1 \illion ncuc Arbcitspl+tzc gcscl+llcn l+bcn
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ ABCD ABCDE EFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ FGHIJKLMNOPQQRSTUVWXYZ
Ein gewöhnlicher Desktop-PC verbraucht im Jahr
etwa 600 Kilowatt, ohne genutzt zu werden. Mit-
hilfe der Energiesparoptionen in Windows Vista
lässt sich dieser Wert auf 34 Kilowatt drücken.
Winoows Vist+ lntcrprisc ist oic loclwcrtigc
0usincss-Vcrsion von Winoows Vist+ Anocrs
+ls Winoows Vist+ 0usincss o+s lur klcinc
uno mittclgrofc 0ctricbc konzipicrt ist ziclt
lntcrprisc +ul grofcrc Lntcrnclmcn +b oic
cin lolcrcs \+f +n Siclcrlcit bcnotigcn
Enterprise
Das nachsfe große
Ereignis im
Windows-Visfa-
KaIender isf das
Service Pack 1
- ein umfangreiches
Updafe. das uber
die normaIe
Windows-Updafe-Funkfion erhaIf-
Iich isf. Das SP1 isf derzeif aIs
ReIease Candidafe verfugbar.
im Fruh|ahr 200S soII die finaIe
Version foIgen.
Buchstabe für Buchstabe das
Betriebssystem kennenlernen.
A
Windows Vista
Z
bis
B
I
L
D
: J
U
P
I
T
E
R
I
M
A
G
E
S
(
U
K
)
L
T
D
ELEKTRIZITÄT
Evenf
Windows Vista

Das Offizielle Magazin 17 Ausgabe 02/08
wic
Ee.
ERLEICHTERTE
BEDIENUNG
Windows Visfa biefef
TooIs zur Ieichferen Be -
nufzung. faIIs Sie seh-
oder korperIich behin-
derf sind oder einfach
nur mehr HiIfesfeIIung
brauchen. Uber Start
und Systemsteue-
rung erreichen Sie die
Opfion Er leich terte
Bedienung.
Man sagf. Windows Visfa biefe im
VergIeich zum Vorganger einen um
S0 Prozenf hoheren Schufz gegen
Bedrohungen. Das Iassf sich noch
sfeigern. Wenn Sie Ihre E-MaiIs uber
Windows MaiI verwaIfen und sich
uber Spam argern. dann mochfen
Sie die Abwehrkraffe sicher sfarken.
Gehen Sie uber Extras – Junk-E-
Mail-Optionen und wahIen Sie
Nur sichere Absender. Nun erhaI-
fen Sie nur noch E-MaiIs von Leufen
aus Ihrer Lisfe sicherer Absender.
Unfer dem Reifer Sichere Absen-
der Iassf sich diese Lisfe bearbeifen.
Der neue Explorer fasst
Menüs, Funktions-, Navigati-
ons-, Vorschaufenster und
Befehlsleisten zu einer zentra-
len Schnittstelle zusammen.
1986 kostete ein PC
mit dem ersten Win-
dows-Betriebssystem –
Windows 1.0 – umge -
rechnet deutlich über
2.000 Euro. Ein ordentlicher
Einsteiger-PC mit Windows Vista
kommt heute auf rund 500 Euro.
Unter den rund 70.000 Micro-
softmitarbeitern zählen die
Suchfunktion, die integrierte
Firewall und die Spracherken-
nung zu den Lieblingsfunktio-
nen in Windows Vista.
ENTHUSIASMUS
Explorer
EvoIufion
E-MaiI
18 Windows Vista

Das Offizielle Magazin Ausgabe 02/08
Lrst cin Schcppcrn, dann cin
Klich - hcutc ist nur noch Stillc.
Die
Tastatur
Microsoft Wireless Enter-
tainment Desktop 8000
Preis Ca. € 220
Diese kabellose, wiederauflad ba re
Tastatur verfügt über 4 USB-Ports
und spezielle Tasten für Win dows
Vista. Und sie erstattet Mel dung
bei zu niedrigem Energiestand.
Saitek Cyborg Keyboard
Preis Ca. € 70
Saiteks Cyborg-Tastatur ist spezi -
ell für Spieler entwickelt. Die in
Spielen häufig benutzten Tasten
sind hell beleuchtet. Außerdem
lassen sich Tastaturbelegung und
Beleuch tung individuell anpassen.
Logitech Alto Cordless
Preis Ca. € 90
Dieser Notebook-Ständer aus
dem Hause Logitech hebt Ihren
mobilen PC in Ihr Blickfeld. Über
die vollwertige Tastatur lässt
sich das Notebook dann ganz
bequem bedienen.
Drei Kauftipps
HAPPY BIRTHDAY
1
Sie schätzen Dinge falsch
ein. Wenn Sie Hardware
kaufen, sollten Sie länger-
fristig denken. Tun Sie das nicht,
ist Ihre Festplatte rasch überfüllt
und der Rechner zu schwach.
2
Sie sind ein Spieler. Spiele-
Entwickler richten ihre Titel
meist auf neueste Hard-
ware aus, die noch nicht zu kau-
fen ist, und hoffen, dass zum
Erscheinungstermin des Spiels
jeder darüber verfügt. Deshalb
müssen Sie bei topaktuellen
Spielen oft mehrere Hundert
Euro in neue Hardware investie-
ren, damit alles flüssig läuft.
3
Sie sind zu vorschnell.
Produkte mit der Versions-
nummer 1.0 sind selten
eine vernünftige Investition. War-
ten Sie auf Version 2.0.
4
Sie haben sich verleiten
lassen. Ihr bestehendes
System ist hervorragend.
Doch die Hersteller brauchen Sie
dringend, um leicht veränderte
Varianten in einer etwas hüb-
scheren Verpackung abzusetzen.
5
Sie wurden übervorteilt.
Wenn Sie 2.000 Euro zah-
len, obwohl Ihr Budget nur
600 Euro erlaubt hat, dann nur,
weil Ihnen vollmundig nutzlose –
dafür sehr profitable – Erweite-
rungen aufgeschwatzt wurden.
6
Sie trinken zu viel. Umfra-
gen sollen ergeben haben,
dass über 90 Prozent aller
sinnlosen Ebay-Käufe nach Knei-
penbesuchen getätigt werden.
7
Sie haben eine Kreditkar -
te. Mit dieser Bezahlweise
verliert man das Ge fühl,
tatsächlich viel Geld auszugeben.
weshalb Sie zu
viel Geld für Aus-
stattung zahlen.
Gründe,
D
+s lippcn ist cin wcscntliclcr 0cst+notcil
unscrcs lcbcns gcworocn \orgcns im 0us
t+tsclcn wir +ul l+novs lcrum wir bc+r-
bcitcn ocn g+nzcn l+g ubcr cinc lC-l+st+tur uno
sog+r in unscrcr lrcizcit l+sscn wir oic lingcr ubcr
l+stcn licgcn - sci cs oic Xbox 36J oocr oic lV-
lcrnbcoicnung St+noig gcbcn wir S+clcn in 0ilo-
sclirmc cin um unscrcn cigcncn Anspruclcn +ls
linocr ocs lommunik+tionszcit+ltcrs gcrcclt zu
wcrocn locl wic ging o+s +llcs ubcrl+upt los`
lic crstc l+st+tur g+b cs t+ts+cllicl +ul ocr
Sclrcibm+sclinc - crstm+ls kommcrzicll
proouzicrt im ]+lr 1S73 ]coc l+stc w+r
vcrbunocn mit cincm sogcn+nntcn
lvpcnlcbcl +n ocsscn obcrcm lnoc
sicl cin 0uclst+bc bcl+no lrucktc m+n
oic l+stc scllug ocr 0uclst+bc +ul cin
mit lintc gctr+nktcs 0+no uno orucktc so
cin Sclriltzciclcn +ul cin 0l+tt l+picr l+mit
sicl oic lvpcnlcbcl +m lintcnb+no niclt vcrlco-
ocrtcn w+rcn l+ung vcrwcnoctc l+stcn gctrcnnt
voncin+nocr ubcr oic l+st+tur vcrtcilt lics lulrtc
zum lcutc ubliclcn QWlllz-l+st+turl+vout
Anl+ng ocs 2J ]+lrlunocrts wuroc oic clcktri-
sclc Sclrcibm+sclinc crlunocn lic oircktc Vcr-
binoung zwisclcn l+stcn uno l+picr bci ocr m+n
mit cigcncr lingcrkr+lt ocn lruck +usubtc um oic
0uclst+bcn +ul o+s 0l+tt zu bringcn w+r nun niclt
mclr vonno-
tcn Im clck-
trisclcn \oocll ubcr-
n+lm st+ttocsscn cin
\otor oicsc Aulg+bc
Im ]+lr 1936 vcrsucltc ocr lsvclologc uno l+o+-
gogc lr August lvor+k ourcl cinc logisclcrc
Anoro nung ocr l+stcn o+s l+vout zu vcrbcsscrn
lcr +ktucllc Wcltrckoro im lippcn .212 Wortcr
pro \inutc) wuroc +ul cincr lvor+k-l+st+tur
crziclt oic o+mit nocl lcutc ilrc llnzicnz gcgcn-
ubcr ocm QWlllz-l+vout bcwcist Vcror+n-
gcn licf sicl oicscs jcoocl niclt mclr
Wcitcrc Vcrbcsscrungcn lulrtcn scllicf-
licl zur clcktronisclcn Sclrcibm+sclinc
wclclc oic \ccl+nik ourcl intcgricrtc
Scl+ltkrcisc crsctztc \it ocm Aulkommcn
von lCs wuroc oic Sclrcibm+sclinc obsolct
ls w+r cin l+ngs+mcr Nicocrg+ng o+ lCs crst +ll-
m+llicl lur oic brcitc \+ssc crsclwinglicl wur-
ocn lic l+ligkcit zur 0c+rbcitung von lcxtcn +m
0ilosclirm w+r jcoocl unscll+gb+r
Scitocm ist oic l+st+tur mit 1J2 bzw 1J5 l+stcn
oic Norm Sic l+sst sicl pcr LS0 m+nclm+l +ucl
k+bcllos mit ocm lcclncr vcrbinocn lurzlicl
wur oc sog+r oic l+scr-l+st+tur vorgcstcllt oic cin
virtucllcs l+stcnbrctt +ul jcoc Obcrl+clc projizicrt
uno cincn l+stcnoruck pcr Scnsor crkcnnt .ts)
Gebogen
Futuristisch
Erweitert
Eingabegeräte, die speziell für Spieler geeignet sind, finden Sie ab Seite 82
Ich
bin
1
3
4
AKTUELL DIE COMPUTER-KLAVIATUR AKTUELL AKTUELL DIE COMPUTER KLAVIA DIE COMPUTER KLAVIA
Windows Vista

Das Offizielle Magazin 19 Ausgabe 02/08
windowsvista@futurenet.co.uk
N
och Schlaf in den Augen trotten Sie an
die Haustür und holen sich die Tages-
zeitung. Die Titelseite ist leer. Auch Sei-
te 2 und Seite 3. Und jede andere Seite. Der
Zeitungsjunge hat Ihnen lediglich 70 leere Sei-
ten und einen Stift geliefert. Als Sie bei der Zei-
tung anrufen, um sich zu beschweren, hören
Sie eine bemerkenswerte Antwort: „Sie sollten
doch froh sein! Das ist Tageszeitung 2.0! Die
Leser erhalten endlich die Informationshoheit!“
Noch vor wenigen Jahren veröffentlichten
Web seiten Informationen, die wir angesehen
und gelesen haben. Wenn wir auf eine Anzeige
klickten, hat der Seitenbetreiber Geld verdient
– eine faire Angelegenheit, schließlich hat er ja
die Seiteninhalte erstellt. In Zeiten des User Ge-
nerated Content erstellen aber Sie und ich die
Inhalte – und nach wie vor verdient der Seiten-
betreiber damit Geld. Im Jahr 2005 wurde bei-
spielsweise die Foto-Sharing-Seite Flickr.com
für 30 Millionen Euro verkauft. Die Flickr-Be-
nutzer, die die Seite letztlich mit Inhalt gefüllt
haben, bekamen nichts davon ab.
User Generated Content ist in erster Linie ein
Web-Phänomen, breitet sich aber auch auf an-
dere Bereiche aus. Boulevardzeitungen fragen
ihre Leser beispielsweise regelmäßig nach Nach-
richten und Fotografien. TV-Sender wollen,
dass wir Videos einsenden.
Sogar Restaurants sind mit
von der Partie und fordern
uns auf, die Zutaten selbst
zu wählen und sie an unse-
rem Tisch zuzubereiten. Es
ist wohl nur eine Frage der
Zeit, bis wir das Geschirr
selbst abwaschen dürfen.
„Zu unserer Zeit, da ha-
ben wir uns noch selbst
unterhalten“ – so etwas er-
zählen schon seit Generati-
onen Großeltern ihren En-
keln. Wir könnten der
ersten Generation angehö-
ren, die mit solchen Ge-
schichten tatsächlich auch
die Wahrheit spricht. (hw)
redaktion@windowsvistamagazin.de E-Mail an
AKTUELL WEB 2.0 AKTUELL AKTUELL WEB 2.0 WEB 2.0
Uscr Gcncratcd Contcnt
WAS IST EIGENTLICH …
I
L
L
U
S
T
R
A
T
I
O
N
: F
L
Y
I
N
G
-
C
H
I
L
L
I
.
C
O
M
GESCHENKT Fotografien auf Flickr.com werden von den Benutzern kostenlos
zur Verfügung gestellt. Anzeigenerlöse gehen nur an die Besitzer der Webseite.
Im Jahr 2008 bieten wir
Ihnen jeden Monat ein fri-
sches Online-Gewinnspiel
mit genialen Preisen.
Zur Teilnahme surfen Sie auf
www.windowsvistamagazin.de
vorbei, klicken auf den Gewinn-
spiel-Button und räumen mit
etwas Glück die Preise ab.
Jeden Monat verlosen wir attrak-
tive Gewinne:
NOXON iRadio
Das NOXON iRadio im Wert von
rund 180 Euro ist der ultimative
Music-Player fürs Wohnzimmer:
Als Streaming Client greift es auf
die Musik auf Ihren Festplatten
zu, als Internet-Radio hat es
Zugriff auf Tausende Internetra-
dio-Sender. Der Anschluss erfolgt
über WLAN oder LAN.
Weitere Infos: www.my-noxon.de
a-squared Anti-Malware
Das Anti-Schadsoftware-Pro-
gramm von Emsi Software beob-
achtet installierte Programme.
Zusätzlich untersucht es die Soft-
ware auf Signaturen bekannter
Schädlinge. Auf diese doppelt
sichere Weise werden Trojaner,
Würmer, Dialer, Rootkits und
Spyware problemlos abgewehrt.
Weitere Infos: www.emsisoft.de
Mamutu
Dieses Anti-Schadsoftware-Pro-
gramm baut komplett auf die
Echtzeit-Beobachtung aller akti-
ven Programme in Bezug auf
gefährliches Verhalten. Dank die-
ser Technologie schont die Soft-
ware die Hardware-Ressourcen
und bremst den PC nicht aus.
Weitere Infos: www.emsisoft.de
GEWINNSPIEL
AUSGANGSBASIS Über die Hauptplatine
werden die Komponenten eines PCs mit -
einander verbunden.
KRAFTWERK Je mehr Hardware Sie
nutzen, desto höher sind die Anfor-
derungen ans Netzteil des PCs.
Möchten Sie einen PC selbst zusammenbauen, finden Sie Tipps ab Seite 58
E
s ist nocl g+r niclt so
l+ngc lcr o+ o+ucrtc cs
runo orci ]+lrc bis cin
ncucr lC - olnc oic l+row+rc
n+clzurustcn - +ls vcr+ltct g+lt
lic tcclnisclc lntwicklung
bcwcgt sicl inzwisclcn mit Sic-
bcnmcilcnsticlcln vorw+rts
lrci ]+lrc sino o+ l+st sclon cin
lwigkcit Wcr siclcrgclcn
mocl tc o+ss +ucl oic ncucstcn
Vcrsioncn von Winoows Spic-
lcn uno Anwcnoungcn lussig
l+ulcn ocr kommt um st+noigcs
Aulrustcn ocr cinzclncn l+ro-
w+rckomponcntcn niclt lcrum
Sclon bcim l+ul cincs ncucn
lCs solltcn Sic oic \ogliclkci-
tcn bcrucksicltigcn ocn lccl-
ncr lur cinc l+ngcrc lcbcns-
o+ucr sp+tcr +ulrustcn zu
konncn l+s lort sicl jcoocl
lcicltcr +n +ls cs ist zw+r lic-
lcrn lomponcntcn wic lrozcs-
sor oocr Gr+nkk+rtc zum zcit-
punkt ocs l+uls nocl optim+lc
lcistung oocl wcnn o+lur
Dcr ycrmcintlichc High-Lnd-PC yon hcutc ist nachstcs jahr yicllcicht nur noch cinc lahmc
Kruchc. Wir :cigcn Ihncn, wic Sic dcn Altcrungspro:css Ihrcs ncucn PCs hinaus:ogcrn.
bcrcits oic lcclnik +usgcrcizt
worocn ist oocr ocr N+cllolgcr
sclon in ocn St+rtloclcrn stclt
cnoct m+n sclncll in ocr Aul-
rusts+ckg+ssc
0ci ocn cinzclncn lC-lom-
poncntcn sclrcitct oic tcclni-
sclc lntwicklung untcrsclico-
licl sclncll vor+n lic woll
groftcn lntwicklungssprungc
gibt cs im 0crcicl ocr Gr+nk-
clips Gcr+oc licr ist o+s lisiko
+ktucll +m loclstcn o+ss kurz
n+cl ocm l+ul cincr ncucn
Gr+nkk+rtc sclon oic n+clstc
sclncllcrc billigcrc uno moocr-
ncrc Clip-Gcncr+tion in ocn
lcg+lcn stclt l+bcn Sic cinc
Aulrust+ktion l+ngcrc zcit +ul-
gcsclobcn k+nn cs scin o+ss
cin ncucr Sockcl lur ocn lrozcs-
sor oocr cin ncucr St+no+ro bci
ocn Anscllusscn lur oic Gr+nk-
k+rtcn Ilrc pcrsonliclcn Aul-
rustpl+nc ourclkrcuzt wcil
plotzlicl oocl l+uptpl+tinc
ncbst lrozcssor Spciclcr uno
Gr+nkk+rtc +usgc-
t+usclt wcrocn
musscn
ls kommt sog+r
vor o+ss Sic cinc
Aulrust+ktion bcstc-
lcnocr l+row+rc
mclr Gclo kostct +ls
ocr Lmsticg +ul +ktu-
cllc 0+utcilc So kostct
lll2-l+uptspciclcr im
\omcnt nur nocl cin Vicr -
tcl ocsscn w+s l+nolcr lur
lll1-Spciclcr vcrl+ngcn
Viclc Computcr- Nutzcr oic
sicl vor kn+pp cincinl+lb ]+l-
rcn cincn lomplctt-lC gck+ult
oocr sclbst cincn cntsprcclcn-
ocn Computcr zus+mmcngc-
b+ut l+bcn blcibt ocr Lmsticg
+ul ocn gunstigcrcn uno sclncl-
lcrcn lll2-Spciclcr vcrwclrt
lcr Gruno In oic +ltcn l+upt-
pl+tincn p+sscn nur lll1-Spci-
clcrricgcl
Sfeckverbindung
Lntcr solclcn Lmst+nocn
kommt cs Sic gunstigcr wcnn
Sic glcicl l+uptpl+tinc lro-
zcssor uno l+uptspciclcr
gcgcn moocrnc
\oocllc +ust+u-
sclcn locl +ucl
licr l+ucrn l+llcn
Sclbst wcnn cinc
l+uptpl+tinc zum
0cispicl ocn ncucs-
tcn Spciclcrtvp
untcrstutzt ist sic crst
o+nn zukunltssiclcr
wcnn Ilrc ncuc ll+tt-
lorm mclr +ls nur zwci
Spciclcrricgcl +ulnimmt
So bcl+ltcn Sic oic Opti-
on sp+tcr mclr Spciclcr
gunstig n+clzuk+ulcn st+tt
oic bcstclcnocn Spciclcrricgcl
gcgcn grofcrc \ooulc +ust+u-
sclcn zu musscn
Aln liclcs solltcn Sic bcim
An sclluss ocr Gr+nkk+rtc
bc+cltcn zw+r gibt cs nocl
l+rtcn lur ocn vcr+ltctcn AGl-
St+no+ro locl Gr+nkk+rtcn
oic in ocr gclobcncn uno Spit-
zcn-lcistungskl+ssc spiclcn
wcrocn mcist lur ocn moocr-
ncn lCI-lxprcss-St+no+ro
+ngcbotcn 0cim Ncuk+ul
solltc oic l+uptpl+tinc im lC
+ul jcocn l+ll ocn ncucn St+n-
o+ro untcrstutzcn
Nutzcr untcrscl+tzcn l+ung
ocn Strombco+rl cincs Compu-
tcrs Gcr+oc bcim lins+tz von
lcistungsst+rkcn lomponcntcn
kommcn lcrkommliclc Nctz-
tcilc in ocn lcclncrn sclncll
+n ilrc Grcnzcn Sic musscn
jcoocl niclt glcicl zu cincm
Nctztcil mit 12JJ W+tt grci-
lcn \it cincm \oocll o+s 5JJ
bis 7JJ W+tt zur Vcrlugung
stcllt sino Sic lur kommcnoc
Tempo ist auch bei PCs
keine Frage des Alters
AKTUELL VERALTETE HARDWARE AKTUELL AKTUELL
20 Windows Vista

Das Offizielle Magazin Ausgabe 02/08
WEITSICHT Wer beim Kauf vorausschauend vorgeht, hat länger
etwas von seinem PC.
redaktion@windowsvistamagazin.de E-Mail an
l+row+rckomponcntcn +usrci-
clcno gcrustct
In zcitcn intcgricrtcr Nctz-
wcrk- uno Souno-Clips +ul
l+uptpl+tincn ruckcn lCI-
Stcckpl+tzc zw+r in ocn lin-
tcrgruno Will m+n jcoocl
cincn lC um cinc ncuc Con-
trollcr- oocr lolcrwcrtigc
Souno-l+rtc crg+nzcn ist cs
von Vortcil wcnn oic l+upt-
pl+tinc mclr +ls nur cincn
gcwolnliclcn lCI-Stcckpl+tz
zum lrwcitcrn bcrcitl+lt
Nocl ist zum 0cispicl bci
Intcl-lrozcssorcn ocr lGA-
775-Sockcl oic St+no+ro-Vcr-
binoung zwisclcn l+uptpl+-
tinc uno lrozcssor l+s soll
sicl n+cl Auss+gcn ocs Clip-
lcrstcllcrs woll lnoc n+clstcn
]+lrcs +nocrn lur cinc ocr
n+clstcn Clip-Gcncr+tioncn
l+t Intcl cincn ncucn Sockcl-
St+no+ro niclt +usgcscllosscn
Inlorm+tioncn zu oicscm
ncucn St+no+ro cbcnso wic zu
ocn zukunltigcn lrozcssorcn
sino ocrzcit +llcroings nocl
+bsolutc \+ngclw+rc bczic-
lungswcisc rcinc Spckul+tion
Als rcl+tiv siclcr gilt o+ss
oic ncucn lrozcssorcn st+rkcr
von lll3-Spciclcr pron ticrcn
sollcn +ls o+s bci bislcrigcn
lrozcssorcn ocr l+ll ist l+s ist
+bcr kcin Gruno zur l+nik
lic lrl+lrung l+t gczcigt
o+ss sclbst n+cl ocm St+rt
cincr ncucn lrozcssor-
l+milic nocl wcnigstcns
cin ]+lr vcrgclt bcvor oic
bislcrigcn lrozcssorcn
+nl+ngcn kn+pp zu wcr-
ocn Wollcn Sic ocm-
n+clst Ilrcn Computcr
+ulrustcn o+nn solltcn
Sic in jcocm l+ll oic licr
gcsclilocrtcn Stolpcrl+l-
lcn bc+cltcn lcnn o+nn
stclt Ilncn wcnigstcns
lur cin wcitcrcs ]+lr kcinc
komplcttc Aulrust+ktion ins
l+us
Drei zukunftssichere PCs
Die Rechenarbeit übernimmt im TX
Silence von Cyber-System ein Intel
Core 2 Duo E6750, dessen beide Pro-
zessorkerne mit je 2,6 GHz Taktfre-
quenz arbeiten. 2 GByte DDR2-800-
Hauptspeicher stehen dem System zur
Verfügung. Windows Vista läuft mit
dieser Speichermenge zur Hochform
auf. Daten fi nden auf der 500 GByte
fassenden Festplatte genügend Platz.
Mit einer NVIDIA GeForce 8800 GTX
sind Sie für Photoshop und Co sowie
Direct-X-10-Spiele vom Schlag eines
Hellgate: London oder Crysis gut
gerüstet.
Produkt Cyber-System TX Silence
Preis Ca. € 1.600
Info www.cyber-system.de
B
I
L
D
:
J
U
P
I
T
E
R

I
M
A
G
E
S

(
U
K
)

L
T
D
Windows Vista

Das Offizielle Magazin 21 Ausgabe 02/08
Für etwas unter 1.300 Euro stellt
ATELCO den 4gamez! mit fast den
gleichen Hardwarekomponenten
wie im TX Silence zusammen. Ein
Intel Core 2 Duo E6850 mit einer
Taktfrequenz von 2x 3,0 GHz ver-
richtet die Arbeit. Ihm zur Seite ste-
hen 2 GByte DDR2-800-Hauptspei-
cher. Für die Grafi k ist hier ebenfalls
eine NVIDIA GeForce 8800 GTX mit
768 MByte verantwortlich. Mit dem-
entsprechend guter Grafi kleistung
ist der PC bestens gerüstet. Mit 1,9
Sone im Leerlauf und 2,3 Sone unter
Last macht das System jedoch schon
deutlich auf sich aufmerksam.
Produkt ATELCO 4gamez!
Preis Ca. € 1.300
Info www.atelco.de
Befeuert wird der COMBAT READY!
Q6600 von einem Intel Core 2 Quad
6600. Vier Kerne mit einem Takt von
jeweils 2,4 GHz sorgen für ausrei-
chende Leistungsreserven. Dem
Prozessor stehen 2 GByte DDR2-
800-Hauptspeicher zur Seite. Daten
werden auf einer 320 GByte fassen-
den Festplatte abgelegt. Das eigent-
liche Schmuckstück des Rechners ist
allerdings seine Grafi kkarte. Im
Gegen satz zur Konkurrenz bestückt
Grey Computer den COMBAT
READY! Q6600 mit einer GeForce
8800 Ultra von NVIDIA, dem derzeit
schnellsten Grafi kchipsatz auf dem
Hardwaremarkt.
Produkt COMBAT READY! Q6600
Preis Ca. € 1.300
Info www.greycomputer.de
AKTUELL EIN JAHR WINDOWS VISTA AKTUELL AKTUELL EIN JAHR WINDOWS VISTA EIN JAHR WINDOWS VISTA
22 Windows Vista

Das Offizielle Magazin Ausgabe 02/08
Mit Windows Vista hat Microsoft große Versprechungen gemacht. Wir unter-
suchen, wie sich diese in der Praxis bewährt haben. Von Harald Wagner
S
upcrlctcl lc+ov0oost
lrcczclrv - oic listc
bccinoruckcnocr Wort-
ncuscloplungcn mit ocncn
uns Winoows Vist+ sclm+ck-
l+lt gcm+clt wuroc ist l+ng
W+s vcrbirgt sicl lintcr ocn
Scll+gwortcn` Lno w+s ist +us
+ll oicscn lc+turcs gcworocn`
linc 0cst+nos+uln+lmc
Aero
Ankundigung \it oicscr
optiscl uno tcclniscl vollig
ncu+rtigcn 0cnutzcrobcrl+clc
crlcbcn Sic cinc nocl niclt
gck+nntc 0coicnb+rkcit Win-
oows Acro bictct lcrvorr+gcnoc
0cnutzcrlrcunoliclkcit bcim
Visu+lisicrcn uno 0c+rbcitcn
von Inlorm+tioncn sowic cincn
cinl+clcrcn uno st+bilcrcn
lcsktop
Praxis lic ncuc Obcrl+clc
siclt mit Anim+tioncn 3l-
uno lr+nsp+rcnzcllcktcn t+t-
s+cllicl sclr gut +us lic
0cnutzcrobcrl+clc bcnotigt
cinc lcistungsl+ligc Gr+nk-
k+rtc ist +bcr +ul Wunscl
+ucl +bscl+ltb+r llcmcs sino
\+ngclw+rc Ncuc lunktioncn
gcgcnubcr ocr Vorg+ngcrvcr-
sion sino niclt zu crkcnncn
Begrußungscenfer
Ankundigung l+s ncuc Win-
oows-0cgrufungsccntcr m+clt
o+s Sctup cinl+clcr +ls jc
zuvor l+s Ccntcr uml+sst +llc
Aulg+bcn oic Sic +m orin-
gcnostcn crlcoigcn wollcn
wcnn Sic Ilrcn ncucn Compu-
tcr crstm+ls +ulstcllcn
Praxis lrl+lrcnc Winoows-
Inst+ll+tcurc klickcn o+s lcns-
tcr solort wcg o+ cs untcr Win-
oows 9S uno Xl k+um Nutzcn
br+cltc l+s ist scl+oc ocnn
Winoows Vist+ bictct ubcr oic
oblig+torisclcn W+s ist ncu-
Inlorm+tioncn lin+usgclcno
+ucl cinc sclncllc \ogliclkcit
o+s lriscl inst+llicrtc Svstcm
mit ocm Intcrnct zu vcrbinocn
sowic l+tcicn uno linstcllun-
gcn von cincm +nocrcn lccl-
ncr zu ubcrtr+gcn
Benufzerkonfen
Ankundigung \it ocr 0cnut-
zcrkontcnstcucrung sclutzt
Winoows Vist+ Ilrcn Computcr
bcsscr vor potcnzicll gcl+lrli-
clcr Soltw+rc inocm Vcr+noc-
rungcn +n Ilrcm lC niclt olnc
Ilr linvcrst+nonis vorgcnom-
mcn wcrocn konncn Sclbst
wcnn Sic +ls Aoministr+tor
Ein ]ahr
Windows Visfa
Windows Vista

Das Offizielle Magazin 23 Ausgabe 02/08
S
OFORTSUCHE Egal was Sie hier eingeben, Windows Vista
findet alle Dateien und Mails, die zu den Suchbegriffen
passen. Ob Dateityp, Erstellungsdatum oder auch Auszüge
aus dem Inhalt, innerhalb von Sekunden zeigt Ihnen das
Betriebssystem die infrage kommenden Dokumente an.
Einzig gewöhnungsbedürftig: Die Position des Suchfelds.
Suchen und fi nden
InhaIfe schneIIer aufspuren.
+ngcmcloct sino bictct oic
0cnut zcrkontcnstcucrung
loclstc Siclcrlcit St+no+rom+-
fig l+ulcn lrogr+mmc mit ocr
St+no+robcnutzcr-0crccl tigung
Praxis Wcnn m+n cincn lccl-
ncr ncu +ulsctzt uno viclc ncuc
lrogr+mmc inst+llicrt sino oic
st+noigcn Vorsiclt cin lro-
gr+mm wiro inst+llicrt¦ l+rl cs
o+s`-\cloungcn cin ccltcs
Argcrnis Sob+lo oicsc ll+sc
ubcrst+nocn ist mcloct sicl oic
0cnutzcrkontcnstcucrung nur
nocl bcim St+rt von unsignicr-
tcn lrogr+mmcn oocr wcnn
ocm Svstcm t+ts+cllicl Scl+-
ocn orolt lin unvcrmcioliclcs
Argcrnis o+s scincn Aultr+g
+bcr crlullt
BifLocker
Ankundigung 0itlockcr sctzt
ocr 0corolung ourcl l+tcn-
kl+u uno \issbr+ucl vcrlorc-
ncr gcstollcncr oocr unzurci-
clcno cntsorgtcr lC-l+row+rc
cinc lcst intcgricrtc losung im
Winoows-0ctricbssvstcm cnt-
gcgcn inocm cs oic l+ulwcrks-
o+tcn vcrscllussclt
Praxis lic Iocc wuroc nur
l+lblcrzig umgcsctzt Win-
oows Vist+ vcrscllussclt nur
oic Svstcmlcstpl+ttc tr+gb+rc
lcstpl+ttcn wcrocn svstcmbc-
oingt niclt untcrstutzt \it
Scrvicc l+ck 1 will \icrosolt
n+clbcsscrn
ErIeichferfe Bedienung
Ankundigung Im Ccntcr lur
crlcicltcrtc 0coicnung l+sscn
sicl l+rstcllungs- Souno- uno
+nocrc lin- uno Ausg+bcoptio-
ncn inoivioucll +np+sscn - lill-
rcicl lur Anwcnocr mit Sclbc-
linocrungcn Sclwcrlorigkcit
oocr +nocrcn motorisclcn
bcziclungswcisc kognitivcn
linsclr+nkungcn
Praxis lic 0ilosclirmlupc ist
nun cin vollwcrtigcs Wcrkzcug
uno oic Spr+cl+usg+bc cinc
sinnvollc lrg+nzung o+zu lic
kl+ssisclc 0ilosclirmt+st+tur
l+t sicl lciocr nocl immcr kcin
0cispicl +n \obiltclcloncn
gcnom mcn soo+ss l+ngcrc lcx-
tc bcsscr mit ocr gut lunktio nic-
rcnocn Spr+clcr kcnnung cingc-
gcbcn wcrocn l+s ubcr+rbcitctc
l+rbsclcm+ lur st+rkcrc lon-
tr+stc crinncrt +n oic lrulzcit
ocs Computcrzcit+ltcrs crlullt
scincn zwcck +bcr sclr gut
Dafensicherung
Ankundigung lic lunktioncn
zum Siclcrn uno Wicocrlcr-
stcllcn von l+tcicn in Winoows
Vist+ vcrcinl+clcn ocn Sclutz
Ilrcr l+tcn uno Ilrcs Compu-
tcrs lin cinl+clcr Siclcrungs-
S
UCHORDNER Ein Suchordner ist nichts anderes als eine
gespeicherte Suche: Das Öffnen des Suchordners startet
umgehend die Suche und listet sofort die aktuellen Treffer
auf. Dieses Feature ist so ungewöhnlich für die Windows-
Familie, dass es ein unverdientes Schattendasein fristet. Rich-
tig eingesetzt, vereinfacht es die PC-Arbeit enorm.
HaIf sich ein Programm nichf an die
Windows-Konvenfionen. schIagf die
aufomafische Dafen-Uberfragung
von EasyTransfer fehI.
AERO Die neue Oberflächentechnologie ist absolut unnötig, aber den-
noch eine so schöne Sache, dass man sie nicht mehr missen möchte.
AKTUELL EIN JAHR WINDOWS VISTA AKTUELL AKTUELL EIN JAHR WINDOWS VISTA EIN JAHR WINDOWS VISTA
24 Windows Vista

Das Offizielle Magazin Ausgabe 02/08
Direct X 10
Effekfiver. efhzienfer. effekfreicher.
LICHT UND SCHATTEN
Mit Direct X 10 halten völlig neue Shader Einzug in
das Grafiksystem. Während die Sonne mit DX9 nur
ein weißer Fleck ist, wird sie unter DX10 als strah-
lender Punkt samt Linsenbrechungen dargestellt.
Auch die Reflexionen und Schatten fallen realisti-
scher aus.
DREIDIMENSIONALE EFFEKTE
Rauch, aber auch im Nebel sichtbare Sonnen-
strahlen werden unter Direct X 10 plastisch darge-
stellt – was im Screenshot weniger beein druckend
ist, als im bewegten Spiel. Große Unter schiede sind
auch bei den Texturen auf dem Meer und bei den
Schatten der Bäume auszumachen.
Theorie: Direct X ist eine Sammlung effizienter Programm-
schnittstellen. Insbesondere die Programmierung von Spie-
len, Grafik- und Soundprogrammen wird damit enorm ver-
einfacht; Treiberprobleme werden minimiert. Direct X 10
fügt der Sammlung neue Grafikeffekte hinzu und löst die
veraltete Soundschnittstelle ab.
Praxis: Im Gegensatz zu den Vorgängerversionen setzt die
Grafikschnittstelle zwingend Windows Vista und spezielle
Grafikkarten voraus, entsprechend zurückhaltend wird sie
noch von den Spielherstellern verwendet. Erst im Herbst
2007 erschienen erste DX10-Spiele. Diese waren entweder
langsam oder sahen wie ihre DX9-Pendants aus – manch-
mal sogar beides. Erst mit dem Weihnachtsgeschäft 2007
gab es DX10-Effekte in akzeptabler Geschwindigkeit zu
sehen. Aber nach wie vor müssen Grafikkartenhersteller,
Treiberprogrammierer und Spiele-Entwickler noch viel ler-
nen, um die Fähigkeiten von Direct X 10 auch nur annä-
hernd auszuschöpfen. Zeitgleich mit dem Service Pack 1
erscheint Direct X 10.1, das verbesserte Effekte bringt.
AKTUELL EIN JAHR WINDOWS VISTA AKTUELL AKTUELL EIN JAHR WINDOWS VISTA EIN JAHR WINDOWS VISTA
26 Windows Vista

Das Offizielle Magazin Ausgabe 02/08
M
EDIA CENTER Mit der aktuellen Version des Windows
Media Centers hat Microsoft die Vision des Wohnzim-
mer-PCs nahezu verwirklicht. Im Zusammenspiel mit Win-
dows Home Server und einem Media Center Extender hat
man die völlige Kontrolle über Musik, Videos, Nachrichten
und Fernsehprogramm.
Medienmacht
Musik im Buro und auf dem Sofa.
M
EDIA PLAYER 11 Der Vergleich zum Vorgänger ist auf
den ersten Blick ernüchternd: Es fallen lediglich neue
Synchronisierungsfunktionen und ein neues Design ins Auge.
Erst in der Praxis erweisen sich die zahllosen Detailverbesse-
rungen als großer Vorteil: Die Verwaltung der Medien geht
schneller und intuitiver von der Hand als jemals zuvor.
+ssistcnt +utom+tisicrt ocn
gcs+mtcn Siclcrungsprozcss
Praxis lcr lunktionsuml+ng
ocr l+tcnsiclcrung ist untcr
ocn Winoows-Vist+-Vcrsioncn
sclr untcrsclicolicl zur Siclc-
rung ocr Arbcitso+tcicn ist o+s
Svstcm +bcr in jcocm l+ll bcs-
tcns gccignct Sollcn +ucl lro-
gr+mmc uno linstcllungcn
oocr g+r ocr gcs+mtc l+tcntr+-
gcrinl+lt gcsiclcrt wcrocn
o+nn sino 0usincss- Lltim+tc-
oocr lntcrprisc-Vcrsion sowic
cinc gclorigc lortion l+no+r-
bcit notig
Defender
Ankundigung \it Winoows-
lclcnocr cntsclciocn nur Sic
+llcin wclclc Soltw+rc +ul
ocm Computcr inst+llicrt
wiro Allc wicltigcn 0crciclc
ocs Svstcms wcrocn st+noig
mit oicscm lrogr+mm +ul
Anzciclcn von Spvw+rc ubcr-
prult
Praxis lin sclr zuruckl+ltcn-
ocs Wcrkzcug o+s scinc Aul-
g+bc - ocr Sclutz ocs lcclncrs
vor Spvw+rc - sclr gut crlcoigt
Im Gcgcns+tz zur l+nol+ungcn
\cinung +bcr sclutzt o+s lro-
gr+mm niclt vor Vircn
EasyTransfer
Ankundigung linc ocr grof-
tcn lcr+uslorocrungcn wcnn
Sic cincn ncucn Computcr
gck+ult l+bcn ist Ilrc pcrson-
liclcn l+tcicn l-\+ils l+tcn
\coicn uno linstcllungcn vom
+ltcn lC +ul ocn ncucn zu
ubcrtr+gcn l+bci lillt Ilncn
Winoows l+svlr+nslcr
Praxis \ittcls l+bcl Nctz-
wcrk oocr l+tcntr+gcr ubcr-
tr+gt l+svlr+nslcr l+tcn uno
linstcllungcn +llcr lcrkommli-
clcn lrogr+mmc l+lt sicl cin
lrogr+mm +bcr niclt +n oic
Winoows-lonvcntioncn nnoct
l+svlr+nslcr oic l+tcn niclt
uno ocr Vorg+ng scll+gt lcll
BENUTZERKONTENSTEUERUNG Mit ständigen Fragen bei der Installation
von neuer Software verärgert Windows Vista seine Benutzer.
ERLEICHTERTE BEDIENUNG Für Benutzer mit Sehschwäche und anderen
körperlichen Einschränkungen ist die erleichterte Bedienung ein Segen.
AKTUELL EIN JAHR WINDOWS VISTA AKTUELL AKTUELL EIN JAHR WINDOWS VISTA EIN JAHR WINDOWS VISTA
28 Windows Vista

Das Offizielle Magazin Ausgabe 02/08
R
EADYBOOST Eine pfiffige Idee, die aber nur im Ausnah-
mefall etwas bringt: Windows Vista kann USB-Speicher
als Zwischenspeicher nutzen. Dies ist zwar langsamer als
Arbeitsspeicher, bei kleinen Dateien aber immerhin schneller,
als von Festplatte zu lesen. In der Praxis bringt dies nur dann
einen Performance-Gewinn, wenn maximal 512 MByte RAM
im PC stecken.
Get Ready!
Soffware beschIeunigf Hardware.
R
EADYDRIVE Hybridfestplatten – die Kombination von
Festplatten und Arbeitsspeicher – sollen die Geschwin-
digkeit bei Programmstarts enorm verbessern. Laut Micro-
soft ist Windows Vista bereit für die Technologie, nun seien
die Festplattenhersteller an der Reihe. Die hingegen sagen,
Microsoft müsse erst die Software nachbessern.
ExpIorer
Ankundigung lxplorcr-
lcnstcr sino o+s ubliclc Wcrk-
zcug um Inlorm+tioncn loku-
mcntc lotos lrogr+mmc
Gcr+tc uno Wcb-Inl+ltc zu nn-
ocn zu bctr+cltcn uno zu vcr-
w+ltcn In ocn ncucn lxplorcrn
vcrsclmclzcn \cnus loolb+rs
N+vig+tions- lunktions- uno
Vorscl+ulcnstcr zu cincr cinzi-
gcn ubcrsicltliclcn Sclnitt-
stcllc oic sicl komplctt ourcl
Winoows Vist+ ziclt
Praxis lic ncucn lxplorcr-
lcnstcr lullcn sicl +nocrs +n
+ls ilrc Vorg+ngcr lic ncuc
Nutzcrlulrung ist t+ts+cllicl
ctw+s gcwolnungsbcourltig
+bcr sclon n+cl kurzcr zcit
bcscllcunigt sic oic N+vig+tion
ourcl oic Lnticlcn ocr lcst-
pl+ttcn crlcblicl
FIip & FIip 3D
Ankundigung Winoows llip
ist oic ncuc 0czciclnung lur
ocn l+skwcclscl oic l+stcn-
kombin+tion AIf + Tab lurcl
wicocrloltcs lruckcn von AIf
+ Tab bl+ttcrn Sic ourcl cinc
gr+nsclc listc +llcr gcollnctcn
l+tcicn uno lrogr+mmc l+nk
Acro zcigt Winoows llip klcinc
livc-Ansicltcn +nstcllc von
gcncrisclcn Svmbolcn ocr
gcollnctcn lcnstcr +n llip 3l
ist oic orcioimcnsion+lc V+ri-
+ntc Lm oic 3l-Ansiclt zu
initiicrcn oruckcn Sic Win-
dows-l+stc + Tab
Praxis lic livc-Ansicltcn
sino cinc nutzliclc linricl-
tung Aucl oic \ogliclkcit +ul
ocn lcsktop zu wcclscln ist
im t+gliclcn lins+tz lillrcicl
zwci llip-V+ri+ntcn w+rcn ocn-
nocl niclt notig gcwcscn
FofogaIerie
Ankundigung lic Winoows-
lotog+lcric ist cin lrogr+mm
um lotos uno lilmc +nzusc-
lcn zu vcrw+ltcn uno zu bc+r-
bcitcn Ncuc Org+nis+tions-
mogliclkcitcn crlcicltcrn cs
Ilncn Ilrc 0ilocr zu nnocn
zuocm konncn Sic jcoc wcitcrc
loto- oocr Vioco+nwcnoung
oirckt +us ocr Winoows-loto-
g+lcric st+rtcn
Praxis lic lotog+lcric ist cin
sclncll zu bcoicncnocs lills-
mittcl zum Sicltcn von \coicn-
o+tcicn Aufcrocm konncn
bclicbig viclc Scll+gwortc vcr-
gcbcn wcrocn oic cinc sp+tcrc
Suclc n+cl cbcn oicscn
l+tcicn vcrcinl+clt linc n+lt-
loscrc Intcgr+tion in ocn lxplo-
rcr w+rc sclon gcwcscn +llcr-
oings wiro o+s lrogr+mm
olnclin b+lo ourcl oic livc-
Vcrsion crsctzt
FOTOGALERIE Die Live Fotogalerie kombiniert die altbekannte Bildver-
waltung mit dem Blogdienst Live Spaces und der Bildersammlung Flickr.
Die FofogaIerie isf ein HiIfsmiffeI
zum Sichfen von Mediendafeien.
Das Programm wird durch die Live-
Version ersefzf.
Windows Vista

Das Offizielle Magazin 29 Ausgabe 02/08
T
EAMARBEIT Der sogenannte Meeting Space ist ein
Programmfenster, auf das alle Team-Mitglieder gemein-
sam zugreifen, um Dokumente miteinander zu erstellen, zu
teilen und zu besprechen. Die Einrichtung des Meetings geht
nahezu automatisch vonstatten, die Bedienung ist äußerst
intuitiv.
Teamwork
Gemeinsam noch sfarker.
R
EMOTEDESKTOPVERBINDUNG Sie können Mitgliedern
Ihres Teams Fernzugriff auf Ihren Desktop gewähren. Auf
diese Weise haben alle Beteiligten Zugriff auf die jeweils
lokalen Daten und können sich gegenseitig bei Bedienungs-
schwierigkeiten helfen. Das eigentlich zur Fernwartung
gedachte Tools ist auch zur Teamarbeit gut verwendbar.
Leisfung
Ankundigung l+nk ncucr
lcclnologicn in Winoows
Vist+ rc+gicrt Ilr lC bci +llcn
t+gliclcn Aulg+bcn sclncllcr
Praxis lics ist rcinc Gclulls-
s+clc - Winoows Vist+ m+g
objcktiv bcsscrc lcistungcn
bcim Svstcm- uno lrogr+mm-
st+rt zcigcn +ls ocr Vorg+ngcr
0ci glciclcr l+row+rc+usst+t-
tung lullt sicl o+s ncuc
0ctricbssvstcm im Allt+gsgc-
br+ucl +bcr ocnnocl z+lcr +n
SideShow
Ankundigung Winoows Sioc-
Slow vcrwcnoct \ini+nwcn-
oungcn um Inlorm+tioncn von
Ilrcm Computcr +ul +nocrc
Gcr+tc +uszuwcitcn \ini+n-
wcnoungcn l+ulcn +ul Win-
oows-SiocSlow-komp+tiblcn
Gcr+tcn uno +ktu+lisicrcn
oicsc mit ocn Inlorm+tioncn
+ul Ilrcm Computcr
Praxis linc gr+noiosc Iocc¦
lcrnbcoicnungcn mit \ini-
lispl+v wurocn +ngckunoigt
+ul ocncn o+s \cnu ocs \coi+
Ccntcrs +bgcbiloct ist \obiltc-
lclonc oic ubcr +ktucllc N+cl-
ricltcn inlormicrcn Abnclm-
b+rc Notcbook-lispl+vs uno
viclcs mclr \+rktrcilc l+t bis-
lcr +bcr k+um cinc oicscr
Ioccn crl+ngt
SuperFefch
Ankundigung Supcr lctcl vcr-
lillt zu mclr Gcsclwinoigkcit
bcim l+ocn l+s lrogr+mm
kontrollicrt wclclc Applik+tio-
ncn Sic +m l+ungstcn vcrwcn-
ocn uno l+ot oicsc im Svstcm-
spciclcr vor So sino oicsc
st+rtkl+r wcnn Sic sic br+uclcn
Praxis Lngcwolnlicl +n oic-
scr Iocc ist o+ss sic niclt
l+ngst vcrwirkliclt wuroc
Supcrlctcl +rbcitct un+ull+llig
im lintcrgruno uno vcrricltct
kl+glos scinc Aulg+bc
Updafe
Ankundigung Winoows
Lpo+tc lillt Ilncn o+bci Ilrcn
Computcr immcr +ul ocm
+ktucllcn St+no zu l+ltcn lur
mclr Siclcrlcit sorgcn zuocm
+utom+tisclc lownlo+os uno
Inst+ll+tioncn ocr jungstcn
Siclcrlcits- uno lunktions-
Lpo+tcs von \icrosolt
Praxis lnolicl wurocn Win-
oows Lpo+tc Olncc Lpo+tc
uno oivcrsc +nocrc licnstc
zus+mmcngcl+sst Aucl crstcn
l+row+rclcrstcllcrn uno
Anwcnoungsprogr+mmcn l+t
\icrosolt ocn zug+ng zum Svs-
tcm gcollnct Aul oicsc Wcisc
l+lt sicl o+s komplcttc Svstcm
t+ts+cllicl sclbst +ul ocm +ktu-
cllcn St+no
ReadyBoosf bringf mif dem
Zwischenspeichern auf USB-Sficks
nur im AusnahmefaII einen
erkennbaren Performance-Gewinn.
SIDEBAR Auf Wunsch füllen zahllose Gadgets die Sidebar. Wenn dort der
Platz nicht ausreicht, können sie auf dem Desktop abgelegt werden.
AKTUELL SERVICE PACK 1 RELEASE CANDIDATE AKTUELL AKTUELL SERVICE PACK 1 RELEASE CANDIDATE SERVICE PACK 1 RELEASE CANDIDATE
30 Windows Vista

Das Offizielle Magazin Ausgabe 02/08
Der Service Pack RC ist da
Microsoft hat eine Vorabversion des ersten Service Packs nun für die Öffent-
lichkeit freigegeben. Wir zeigen Ihnen, was drinsteckt. Von Björn Gramm
K
+um cin +nocrcs Lpo+tc
sorgt in ocr Computcr-
wclt lur mclr Aulsclcn
+ls cin Scrvicc l+ck lur Win-
oows Scit Winoows Nl stclt
oic 0czciclnung Scrvicc l+ck
lur grofcrc Lpo+tcs lur \icro-
solts 0ctricbssvstcmc uno b+lo
gclort +ucl Winoows Vist+
zum lrcis ocr Scrvicc-l+ck-
Inl+bcr N+cl unz+lligcn 0ct+-
Vcrsioncn l+t ocr Soltw+rc-
licsc ocn lclc+sc C+noio+tc
- kurz lC - vcrollcntliclt ocr
kostcnlos im Intcrnct lcruntcr-
gcl+ocn wcrocn k+nn
licrbci l+noclt cs sicl um
cinc Vor+bvcrsion oic ocm
nn+lcn Scrvicc l+ck .crw+rtct
lur lrulj+lr 2JJS) jcoocl sclr
n+lc kommcn soll l+bci bcin-
l+ltct ocr Sl1 lC +llc bislcri-
gcn Lpo+tcs uno lotnxcs lur
Winoows Vist+ ist +bcr wcit
mclr +ls nur cinc rcinc
Ans+mm lung von l+tclcs uno
Lpo+tcs In cincm o+zugclori-
gcn lokumcnt listct \icrosolt
ubcr 1JJ Anocrungcn uno
Nculcitcn +ul oic o+s grofc
Lpo+tc mit sicl bringcn soll
lic sclicrc l+tcigrofc stclt
oicscr Auss+gc in niclts n+cl
lcr lunlspr+cligc .lngliscl
lcutscl lr+nzosiscl Sp+-
niscl uno ]+p+niscl) Scrvicc
l+ck 1 lC scll+gt lur 32-0it-
Svstcmc mit insgcs+mt runo
--J \0vtc zu 0uclc lic 6--
0it-V+ri+ntc nimmt sog+r ctw+
73J \0vtc in Ansprucl
licjcnigcn oic sicl cinc lcis-
tungsstcigcrung ourcl o+s crstc
Scrvicc l+ck crlollcn musscn
wir lciocr cntt+usclcn \icro-
solt l+t ubcrwicgcno lncrgic in
oic Vcrbcsscrungcn von lomp+-
tibilit+t St+bilit+t uno oic Aul-
wcrtung cinigcr lunktioncn
invcsticrt l+ut \icrosolt soll
sicl +bcr ocnnocl ctw+s bci ocr
Gcsclwinoigkcit von l+tci-
Windows Vista

Das Offizielle Magazin 31 Ausgabe 02/08
tr+nslcrs o l bcim lopicrcn
uno Vcrsclicbcn von l+tcn
tun licr ist oic lcoc von ocut-
liclcn Vcrbcsscrungcn von 3J
bis 5J lrozcnt N+cl cinigcn
unscrcr lcstrcilcn licf sicl oic-
scr lllckt mit ocm Sl1 lC +bcr
lciocr niclt n+clwciscn ls
blcibt +bzuw+rtcn ob \icrosolt
scin Vcrsprcclcn oocl nocl mit
ocm lcrtigcn Scrvicc l+ck cin-
l+ltcn wiro l+ssclbc 0ilo +ucl
bci oivcrscn lcsts mit Spiclcn
lg+l ob mit oocr olnc Scrvicc
l+ck 1 lclc+sc C+noio+tc lic
lcistungswcrtc blcibcn n+lczu
unvcr+nocrt uno bcwcgcn sicl
inncrl+lb ocr \csstolcr+nzcn
Alnliclc lrgcbnissc liclcrn uns
oic svntlctisclcn lcsts ocs
0cnclm+rk-lools 3l\+rkJ6
lcoiglicl o+s ncucstc uno Win-
oows-Vist+-cxklusivc lcstpro-
gr+mm lC\+rk V+nt+gc crziclt
bcsscrc Wcrtc n+cl ocr Inst+ll+-
tion ocs Scrvicc l+cks lic sub-
jcktivcn linoruckc gclcn ocr-
wcil st+rk +uscin+nocr lcr
ubcrwicgcnoc lcil ocr lcstcr ist
ocr \cinung o+ss Winoows
Vist+ gclullt sclncllcr l+ult
W+s crw+rtct Sic n+cl ocr
Inst+ll+tion ocs Scrvicc l+ck 1
lclc+sc C+noio+tc` Aul cincm
ourclsclnittliclcn Svstcm mit
lu+l-Corc-ClL nimmt oic
komplcttc Inst+ll+tion c+ 3J
bis 6J \inutcn in Ansprucl
l+n+cl ist +ul ocn crstcn 0lick
kcin Lntcrsclico zu crkcnncn
- crst cin 0lick +ul oic Svstcm-
cigcnscl+ltcn vcrr+t licr ist
ocr Sl1 lC inst+llicrt Wic cin-
g+ngs crw+lnt konzcntricrt
sicl \icrosolt in crstcr linic
+ul oic St+bilit+t ocs Svstcms
In ocr Vcrg+ngcnlcit licf oicsc
in Vcrbinoung mit Soltw+rc
von lrittlcrstcllcrn oocr +ltc-
rcr l+row+rc tcilwcisc zu wun-
sclcn ubrig Wo lroblcmc cnt-
stclcn crl+lrt \icrosolt ourcl
lcllcrbcricltc oic n+cl ocm
Aultrctcn cincs lcllcrs vom
Svstcm ubcr o+s Intcrnct n+cl
lcomono ubcrtr+gcn wcrocn -
solcrn ocr 0cnutzcr o+mit cin-
vcrst+nocn ist lxplizit wcrocn
Anwcnoungcn wic ocr Win-
oows-l+lcnocr Winoows
\coi+ ll+vcr .W\l11) uno
cinc Viclz+ll von lrcibcrpro-
blcmcn in Angrill gcnommcn
zum 0cispicl konntc cs in cini-
gcn l+llcn o+zu kommcn o+ss
ocr W\l11 n+cl ocm Scllic-
fcn oic \usikwicocrg+bc +ul-
rccltcrliclt l+s soll n+cl ocr
Inst+ll+tion ocs Sl1 niclt mclr
vorkommcn
Viel passiert unter der Haube des
Systems. Aber das Service Pack ist
weit mehr als nur eine Sammlung
bisheriger Patches und Bugfixes.
G
OOGLE KLAGTE UND ERHIELT RECHT Mitte des Jahres
2007 klagte der größte Suchmaschinen-Betreiber der
Welt gegen den größten Software-Hersteller der Welt.
Google warf Microsoft vor, Dritthersteller von Suchdiensten
zu benachteiligen. Dabei handelt es sich genauer um die
integrierte Suchfunktion im Startmenü von Windows Vista.
Ein US-Gericht bekräftigte die Forderung von Google, sodass
Microsoft gezwungen war, die integrierte Suche zu öffnen
und somit flexibler zu machen. Mit dem Service Pack 1
kommt Microsoft dieser Forderung nach. Bereits im Release
Candidate besteht die theoretische Möglichkeit, einen ande-
ren Suchdienst einzurichten. Bisher ist die Liste aber noch
leer, denn die Dritthersteller müssen noch ihren Teil zur Inte-
gration beitragen. Was ändert sich dadurch für den Benut-
zer? Zunächst einmal gar nichts, denn die Funktionalität der
Suchdienste ähnelt sich sehr stark.
Freie Suche
Microsoff offnef das Suchsysfem.
Nun darf jeder die Vorabversion des
ersten Service Packs für Windows Vista
ausprobieren. Über folgende WEB-
CODES gelangen Sie direkt zu den
kostenlosen Downloads:
32 Bit: 25Y2
64 Bit: 25Y3
SP1 Download
AKTUELL SERVICE PACK 1 RELEASE CANDIDATE AKTUELL AKTUELL SERVICE PACK 1 RELEASE CANDIDATE SERVICE PACK 1 RELEASE CANDIDATE
32 Windows Vista

Das Offizielle Magazin Ausgabe 02/08
G+nz im Vcrborgcncn blcibt
o+s Scrvicc l+ck o+nn +bcr
oocl niclt So wuroc o+s intc-
gricrtc lclr+gmcnticrungs-lro-
gr+mm um cinc sclr wicltigc
lunktion bcrciclcrt Wcr scinc
lcstpl+ttc.n) in mclrcrc l+rtiti-
oncn +ulgctcilt l+t ocr k+nn
nun gcziclt +usw+llcn wclclc
l+rtition.cn) oclr+gmcnticrt
wcrocn soll.cn) l+nn crl+lrt
oic 0cnutzcrkontcnstcucrung
.LAC) cinc Anocrung wcil
viclc Anwcnocr 0csclwcrocn
ubcr oic l+ungkcit ocr Siclcr-
lcits+blr+gcn l+ttcn Wcnigcr
Ablr+gcn - bci glciclblcibcnocr
Siclcrlcit - scl+llcn oicscs
Argcrnis +us ocr Wclt
lic Winoows-Suclc ist cinc
ocr lcr+usr+gcnostcn lunktio-
ncn von Winoows Vist+ Lno
cbcn oicsc lunktion sorgtc
\ittc oicscs ]+lrcs lur vicl
lurorc Googlc zog gcgcn \icro-
solt vor Gcriclt um oic intc-
gricrtc Suclc +ucl lur lrittlcr-
stcllcr zu ollncn - uno Googlc
bck+m lcclt \icrosolt wuroc
o+zu vcrplicltct o+s Svstcm
ocmcntsprcclcno +nzup+sscn
Im lclc+sc C+noio+tc ist cs +lso
moglicl +nocrc Sucloicnstc im
St+rtmcnu zu nutzcn
lic cigcncn l+tcn sino o+s
wicltigstc Gut +ul ocm Com-
putcr lcr 0itlockcr l+sscn sicl
komplcttc l+ulwcrkc vcr-
scllusscln 0islcr w+r cs +bcr
nur moglicl oic Svstcmp+rti-
tion vor unbcrccltigtcm zu -
g+ng siclcr zu m+clcn l+s
Sl1 m+clt o+mit Sclluss uno
crl+ubt oic Vcrscllussclung lur
+llc l+rtitioncn ocs Computcrs
Wic oic \usik- uno Vioco-
inoustric l+bcn Soltw+rc-lcr-
stcllcr insbcsonocrc \icrosolt
mit oigit+lcr lir+tcric ilrcr lro-
ouktc zu k+mplcn \it ocm
Scrvicc l+ck scllicft \icrosolt
zwci luckcn oic cs l+ubkopic-
3DMark06
Keine Verbesserung bei SpieIen.
UNENTSCHIEDEN Nach mehreren Durchläufen des Bench-
mark-Programms 3DMark06 ist klar: Die für Spiele so wich-
tige Grafikleistung erfährt durch das Service Pack keinen
Leistungsschub. Das ergaben auch einige Tests in Spielen wie
Call of Duty 4 oder Crysis. Testsystem: Intel Core 2 QX6850,
GeForce 8800 GTX (FW 163.75 WHQL), 4 GByte DDR2-800.
PCMark Vantage
SP1 siegf im AIIround-Benchmark.
SIEG Im Windows-Vista-exklusiven Benchmark-Programm
Vantage erzielt das System mit installiertem SP1 eine höhere
Punktzahl (ca. 7,7 Prozent). Der Test dauert etwa 90 Minuten
und nimmt verschiedene Systembereiche unter die Lupe. Am
deutlichsten konnte sich das SP1-System in den Kategorien
Kommunikation und Produktivität absetzen.
Direct 3D 10.1
AMD zeigf DefaiIs zum Updafe.
NEUER STOFF FÜR DIRECT X
Mit dem SP1 wird das erste
und einzige Update für die
Spiele-Schnittstelle kommen.
AMD zeigte nun erste Bilder
der Neuerungen. Drei Dinge
stehen dabei im Fokus: Bessere
Kontrolle über Kanten glättung,
erweiterte Shader-Fähigkeiten
und bislang optio nale Grafik-
Features werden Pflicht. Bisher
sind AMDs Grafikkarten der
HD38x0-Reihe die einzigen,
die D3D10.1 unterstützen.
Im Vordergrund der AMD-
Präsentation standen ein-
drucksvolle Global-Illumina-
tion-Techniken (Bild).
Windows Vista

Das Offizielle Magazin 33 Ausgabe 02/08
rcrn moglicl m+cltcn Win-
oows Vist+ olnc gultigc lizcnz
in vollcm Lml+ng zu nutzcn
lcs Wcitcrcn lockcrt \icrosolt
ocn \oous mit cingcsclr+nk-
tcr lunktion+lit+t ctw+s um
Oplcrn von lroouktpir+tcric
niclt g+nzlicl cincn licgcl vor-
zusclicbcn wcnn ocr Aktivic-
rungszcitr+um +bgcl+ulcn ist
lic vicl gcscloltcnc Spiclc-
sclnittstcllc lircct X 1J soll
mit ocm Sl1 ilr cinzigcs
Lpo+tc +ul Vcrsionsnummcr
1J1 crl+ltcn 0islcr sino opti-
sclc Lntcrsclicoc zwisclcn
lX9 uno lX1J zw+r gcncrcll
vorl+nocn sic sorgtcn +bcr
bisl+ng nur lur vcrl+ltcnc
0cgcistcrung bci ocn Spiclcrn
lic ncuc Vcrsion soll zw+r wci-
tcrlin kcinc Vcrbcsscrungcn
bci ocr lcistung bringcn
jcoocl sollcn ncuc optisclc
lllcktc linzugclugt uno bcstc-
lcnoc Gr+nk-llcmcntc .0ci-
spicl Sl+ocr-\oocll -1) +ulgc -
bolrt wcrocn 1J1-Vcrmuts-
troplcn Lm oic ncuc Vcrsion
zu untcrstutzcn wiro ncuc
l+row+rc in lorm von Gr+nk-
k+rtcn crlorocrlicl scin
W+s crl+lt m+n nun untcr
ocm Stricl n+cl ocr Inst+ll+-
tion ocs lclc+sc C+noio+tc ocs
crstcn Scrvicc l+cks` In crstcr
linic wcrocn viclc linocr-
kr+nklcitcn bcscitigt uno
cinigc Wunsclc ocr Anwcnocr
bcrucksicltigt lic olnclin
uml+sscnoc Ausst+ttung wiro
o+bci nur im lct+il +ngcrci-
clcrt l+s mcistc p+ssicrt
ocnnitiv untcr ocr l+ubc ocs
0ctricbssvstcms uno m+clt
Winoows Vist+ n+cl ocr Inst+l-
l+tion zu cincr st+bilcrcn uno
zuvcrl+ssigcrcn ll+ttlorm
lic nn+lc Vcrsion ocs Scrvicc
l+cks wiro im lrulj+lr 2JJS
.vo r+ussicltlicl ubcr Winoows
Lpo+tc vcrlugb+r scin
N Extensible Firmware Inter-
face (EFI) wird unterstützt.
EFI ist der Nachfolger des
klassischen BIOS und auf
64-Bit-Systeme fokussiert.
N Unterstützung kommen-
der Media Center Extender.
N Sämtliche Stromsparfunk-
tionen des Systems sollen
optimiert werden, um die
Akkulaufzeit von Notebooks
zu steigern.
N Geschwindigkeitsverbes-
serung des Internet Explo-
rers. Hier kann es bisher in
Verbindung mit umfangrei-
chen Java-Script-Anwen-
dungen zu Leistungseinbu-
ßen kommen.
N Volle Unterstützung des
WLAN-Standard-Entwurfs
802.11n, auch N-Draft
genannt.
N Das Service Pack 1 bein-
haltet alle bisherigen Sicher-
heits-Updates.
N Unterstützung des exFAT-
Dateisystems, das speziell
für Flash-Speicher entwi-
ckelt wurde. Weiter soll der
allgemeine Umgang mit
Dateien optimiert werden.
N Zur Verbesserung der
Stabilität und Kompatibilität
werden Treiber- und Soft-
ware-Probleme aus Fehler-
berichten behandelt.
N Netzwerktechnologien,
die bereits in Windows Ser-
ver 2008 Einzug fanden,
werden auch in Windows
Vista implementiert, um die
die Zusammenarbeit im
Netzwerk zu optimieren.
N Verbesserungen der
SuperFetch-Technologie.
N Unterstützung von Direct
3D 10.1.
N Verbesserung kabelloser
Ad-hoc-Verbindungen.
N Explizite Software-
Verbesserungen und Bug-
fixes für den Windows
Media Player und Windows-
Kalender.
N Die Reparaturfunktionen
des Betriebssystems werden
verbessert. Computer, die
nicht mehr starten (weil
wichtige Dateien fehlen),
sollen auch wieder flott-
gemacht werden können.
N Abschwächung des
Modus für eingeschränkte
Funktionalität, falls der Akti-
vierungszeitraum abgelau-
fen ist. Dafür wird man im
Gegenzug mit Warnhinwei-
sen bombardiert.
N Mehr Funktionen für eine
Reihe von Anwendungen.
Dazu zählen: Defragmentie-
rungs-Tool, BitLocker, Desk-
top-Suche, UAC und mehr.
Schnelldurchlauf
Einige der wichfigsfen Anderungen.
BITLOCKER Die integrierte Laufwerkverschlüsselung (Windows Vista Ulti-
mate und Enterprise) lässt sich jetzt auf jeder Festplatte anwenden.
MEHR AUSDAUER Nach der Installation des Service Packs hielt unser
Notebook im Stress-Test 8 Minuten (ca. 10 Prozent) länger durch.
ÜBERALL AUFRÄUMEN Endlich haben Anwender bei der Partition die
Wahl, welche Partition oder Festplatte defragmentiert werden soll.
34 Windows Vista

Das Offizielle Magazin Ausgabe 02/08
In dieser Rub-
rik zeigen wir
Ihnen auf
leicht verständliche
Weise, was in Ihrem
Windows Vista steckt.
Die bebilderten
Anleitungen führen
Sie blitzschnell ans
Ziel und laden zum
Selbermachen ein.
DIESE AUSGABE
STARTSEITE
Vermischte Praxis-Tipps für
Windows Vista .............................34
WINDOWS LIVE
Die wichtigsten Live-Dienste
vorgestellt und erklärt .............. 36
12 TIPPS
Ein Dutzend nützliche Tipps für
Windows Vista ...............................38
FOTO-PRAXIS
Der richtige Umgang mit Ihren
digitalen Erinnerungen ............. 42
SYSTEM-TUNING
Tipps für ein schnelleres
Windows Vista .............................48
ABSTURZ
Aufspüren und Lösen von
kritischen Problemen ................50
WINDOWS-KALENDER
Vorbereitung und Terminpla-
nung sind das halbe Leben ....54
Auf dieser Seite stellen wir Ihnen drei simple Kniffe
für Windows Vista vor. Von Björn Gramm
Tipps & Tricks
PRAXISWISSEN FÜR WINDOWS VISTA PRAXISWISSEN FÜR WINDOWS VISTA PRAXISWISSEN FÜR WINDOWS VISTA
1
WIEDERGABELISTEN Gehen Sie wie
folgt vor, um eigene Playlisten im
Windows Media Player anzulegen.
Klicken Sie auf die Registerkarte Medien-
bibliothek und anschließend auf Wieder-
gabeliste erstellen. Nun können Sie der
neuen Liste einen passenden Namen
geben. Drücken Sie zum Bestätigen auf
Enter. Ziehen Sie die gewünschten Titel
per Drag & Drop in den Listenbereich. Sie
können die Reihenfolge der Titel auch
beliebig ändern, indem Sie die Lieder nach
oben oder nach unten verschieben. Nun
klicken Sie im Listenbereich auf Wiederga-
beliste speichern.
2
BENUTZERORDNER Windows Vista
hat im Gegensatz zu den Vorgängern
keine „Eigenen Dateien” mehr, son-
dern einen Benutzerordner. Leider besteht
keine Möglichkeit, alle Benutzerordner auf
einmal zu verschieben, d. h. man müsste die
Pfade für Bilder, Videos oder Downloads
einzeln ändern. Um diesen Vorgang zu ver-
einfachen, hat Manuel Kübler ein kleines
Programm geschrieben, um alle gewünsch-
ten Benutzerordner auf Knopfdruck zu ver-
schieben. Falls etwas schiefgehen sollte, bie-
tet das Tool Vista Userdrop die Möglichkeit,
die Standardsettings wiederherzustellen.
Das Tool finden Sie auf unserer Heft-Disc.
3
ORDNERSYMBOLE Stan-
dardmäßig sind im Ordner-
symbol Miniaturbildchen
des jeweiligen Ordnerinhalts
sichtbar. Wir zeigen Ihnen, wie Sie
selbst hier die Bilder ändern. Kli-
cken Sie dazu mit der rechten
Maustaste auf den gewünschten
Ordner und wählen Sie im folgen-
den Kontextmenü die Option
Eigenschaften aus. Unter der
Registerkarte Anpassen finden
Sie nun die Möglichkeit, die Anzei-
ge auf dem Ordnersymbol zu ver-
ändern, indem Sie auf die Schalt-
fläche Datei auswählen klicken.
Windows Vista

Das Offizielle Magazin 35 Ausgabe 02/08
1
SICHER SURFEN Die integrierte Fire-
wall schützt Sie vor Hackern und
schäd lichen Programmen, während
der Windows-Defender rund um die Uhr
Schutz gegen Spyware bietet. Und die
Jugendschutzfunktion lässt Eltern ruhiger
schlafen, während ihre Kinder sicher surfen.
Wofür wir Windows Vista lieben
Hier sind einige der besten Funktionen aus Windows Vista aufgelistet.
4
DAS HERZ DES DIGITALEN ZUHAU-
SES Das Windows Media Center ist
eine erstklassige Erweiterung der
Multimedia-Fähigkeiten eines jeden PCs.
Durch die einfache Handhabung per Fern-
bedienung ist das System prädestiniert für
den Einsatz im Wohnzimmer.
6
DATENSICHERUNG Die Neuauflage
des Sicherungs-Tools in Windows
Vista erklärt sich wie von selbst und
überlässt dem Anwender viele Auswahl-
möglichkeiten. Wählen Sie, worauf ein
Backup gespeichert werden soll und was
überhaupt einer Sicherung bedarf.
2
DATEI-INFORMATIONEN Öffnen Sie
einen Ordner, dann erhalten Sie eine
Vielzahl sofort sichtbarer Informatio-
nen zu Ihren Daten. Dabei reagiert die
Darstellung auf das entsprechende Datei-
format. Bilder-Ordner zeigen beispiels-
weise automatisch größere Ansichten.
5
DVD BRENNEN Windows Vista bringt
alles mit, um Ihre Filme eindrucksvoll
auf DVD zu bannen. Die integrierten
Tools Movie Maker und DVD Maker ermög-
lichen es mit vielen Hilfestellungen auch
Laien, effektvolle Videos inklusive Menü-
führung zu brennen.
7
DEN FEHLERTEUFEL AUFSPÜREN Soll-
ten schwerwiegende Probleme auftre-
ten und sollte Windows nicht mehr
starten, ist längst nicht alles verloren. Neben
der kompletten Systemwiederherstellung
helfen viele nützliche Tools auf der Installati-
ons-DVD von Windows bei Problemen.
3
SUCHEN UND FINDEN Die neue
Suchfunktion ist eine der wichtigsten
Neuerungen in Windows Vista. In
Windeseile erhält man schon während der
Eingabe des Suchbegriffs die ersten Ergeb-
nisse mitgeteilt. Einbezogen werden sämt-
liche Daten und auch E-Mails.
N Falls Ihr Computer die Transpa-
renz-Effekte der Aero-Oberfläche
unterstützt, können Sie mit der
Kombination Strg + Windows-
Taste + TAB Flip-3D aktivieren,
das alle Fenster in einer Vorschau
aufbaut. Jetzt können Sie mit den
Pfeiltasten auswählen, welches
Fenster Sie gerne hätten.
N Befinden Sie sich in einem Ord-
ner oder auf dem Desktop, dann
halten sie die Strg-Taste gedrückt
und drehen Sie am Maus rad. Dar-
aufhin werden sich die Symbole
vergrößern beziehungsweise ver-
kleinern. Sehr nützlich bei Bildern.
N Wenn Sie mehrere Fenster
geöffnet haben, aber schnell auf
Ihren Desktop wollen, drücken Sie
die Windows-Taste + D.
N Lassen Sie Ihren PC eine Zeit
lang unbeaufsichtigt, drücken Sie
Strg + L, um das Betriebssystem
für andere zu sperren.
N Sie speichern Änderungen an
Dokumenten über das Menü ab?
Drücken Sie dazu doch einfach die
Strg-Taste + S. Speichern unter
können Sie mit Strg + Shift + S.
Tastenkürzel, die
Ihnen Zeit sparen
WINDOWS LIVE
FOTOGALERIE
Dieses Programm ersetzt die Win-
dows-Fotogalerie aus Windows
Vista. Die Ansichtsfunktionen sind
die gleichen, darüber hinaus
ermöglicht Windows Live Photo
Gallery, Fotos im Netzwerk freizu-
geben und sie automatisch auf
Flickr und
Windows
Live Spaces
zu laden.
WINDOWS LIVE ONECARE
FAMILY SAFETY
Microsoft legt großen Wert auf familien-
freundliche Software. Mit OneCare Family
Safety legen Eltern fest, welche Webseiten
ihre Kinder besuchen oder wen sie in Pro-
grammen wie Windows Live Messenger
kontaktieren dür-
fen. Und sie können
beobachten, welche
Internetdienste der
Sprössling tatsäch-
lich nutzt.
WINDOWS LIVE MAIL
Die meisten von uns haben mittler-
weile mehrere E-Mail-Adressen, meist
verteilt auf unterschiedlichsten Ser-
vern und nur über verschiedene
Webseiten zu nutzen. Windows Live
Mail vereint alle Ihre Mail-Konten,
Spamfilter und Virenscanner unter
einem Dach und vereinfacht so Ihre Kommunikation.
WINDOWS LIVE
MESSENGER
Der älteste der Windows-Live-Dienste
ist noch immer der wichtigste. Das ehe-
malige Chat-Programm hat sich zum
„Online-Telefonbuch“ gemau-
sert: Per Mausklick starten Sie
Chats, Anrufe, Video-Konfe-
renzen, Mail und Dateitrans-
fers mit all Ihren weltweiten
Kontakten.
WINDOWS LIVE WRITER
In Zeiten des Bloggens und des User-Generated-Contents ist
Windows Live Writer das perfekte Werkzeug, um persönliche
Gedanken auf einfache Weise zu
veröffentlichen. Mit dem zu allen
wichtigen Blog-Diensten kompa-
tiblen Werkzeug sehen Sie schon
während des Schreibens, wie Ihre
Texte aussehen werden.
WINDOWS LIVE
TOOLBAR
Die Windows Live Toolbar fasst alle
Dienste zusammen und macht sie
im Internet Explorer auf einfachste
Weise verfügbar. Sie verwenden
die Toolbar, um auf Windows Live
Search zuzu-
greifen und
per Link Win-
dows Live
Hotmail zu
starten.
Im Überblick: Die Dienste
von Windows Live
Die Windows-Live-Dienste schließen die Lücke zwischen PC und Internet. Da
sich viele Produkte einen Namen teilen, geht die Übersicht schnell verloren –
folgende Aufstellung hilft, den Überblick zu wahren. Unter WEBCODE 252K
fi nden Sie übrigens das ganze Paket als Download. Von Harald Wagner
ERSTE SCHRITTE WINDOWS LIVE ERSTE SCHRITTE ERSTE SCHRITTE WINDOWS LIVE WINDOWS LIVE
36 Windows Vista

Das Offizielle Magazin Ausgabe 02/08
Weitere Infos und alle Bezugsquellen zu SLI
und dem PC des Monats finden Sie unter:
www.nvidia.de/sli-pc-jan
A
ucl im ncucn ]+lr stclcn
wicocr gr+nsclc Spiclc-
lcckcrbisscn in ocn St+rtlo-
clcrn uno +us ocr lC-Sclmic-
oc Alll kommt o+zu ocr
p+sscnoc lC lur oic lits von
morgcn lcrzstuck ocs \onstcr
G+mcr SlI SSJJ GlS 512 sino
zwci Gclorcc-Gr+nkk+rtcn im
SlI-Vcrbuno mit jcwcils 512
\0vtc Spciclcr lic vcrwcn-
octcn Gr+nkprozcssorcn von
NVIlIA crmogliclcn ncbcn
cincr sclr gutcn lps-lcistung
+ucl cinc +tcmbcr+ubcnoc
Spiclcoptik Als ioc+lcr l+rtncr
stclt ocn Gr+nkprozcssorcn
cin Corc 2 Qu+o-lrozcssor von
Intcl mit cincr l+ktr+tc von 2-
Glz uno insgcs+mt vicr lcrncn
zur Scitc licsc lcclcnlcistung
m+clt sicl niclt nur in Spiclcn
sonocrn +ucl bci \ultimcoi+-
Anwcnoungcn positiv bcmcrk-
b+r Abcr +ucl oic zwci ligl-
lno-Spciclcrmooulc von
\uslkin sino pcrlckt +ul o+s
Svstcm +bgcstimmt lic bciocn
1-Gig+bvtc-\ooulc mit cincr
CAS-l+tcnz von - l+bcn niclt
umsonst in Lbcrt+ktcrkrciscn
cincn sclr gutcn lul
l+ss oicscs Svstcm mit
br+cli+lcr Spiclc-lcistung niclt
l+ut scin muss ist niclt zulctzt
ocm sclickcn Antcc-Gcl+usc
Ninc lunorco zu vcro+nkcn
lin gig+ntisclcr lultcr ubcr
ocm lrozcssor cntsorgt oic
cntstclcnoc W+rmc sclon bci
l+ngs+mcn Lmorclungsgc-
sclwinoigkcitcn l+s lcsult+t
Im 2l-\oous lustcrt o+s Svs-
tcm mit lciscn J9 Sonc o+lin
Sclbst im 3l-0ctricb blcibt oic
l+utst+rkccntwicklung mit
13 Sonc im wolnzimmcr-
lrcunoliclcn l+lmcn lur cin
ligl-lno-Spiclcsvstcm olnc
W+sscrkullung cin sclr gutcs
lrgcbnis

SLI in der Praxis
Caii .| Du|v - uno Crvs:s
sino unbcstrittcn oic bciocn
bck+nntcstcn uno sclonstcn
Actionkn+llcr ocr lctztcn zcit
Alll l+t ocn \onstcr G+mcr
mit +ktucllcr ligl-lno-l+ro-
w+rc ou+si um oicsc bciocn
lcrlcn lcrumgcb+ut lcr loln
ocr Arbcit In ocr ultr+lolcn
192Jx12JJ-Aulosung wic
sic in ocr lcgcl crst bci grofcn
Wiocscrccn-lCl-\onitorcn
vcrwcnoct wiro sino bcioc litcl
mit +ktivicrtcm Anti-Ali+sing
uno +nisotropcr liltcrung olnc
ncrvigc lucklcr lussig spiclb+r

SLI – ein Zockertraum
Wiocscrccn G+ming ist o+s
zockcr-Scll+gwort 2JJS uno
mit ocr NVIlIA SlI-lcclnik
crlcbcn Sic r+s+ntc 0rcitbilo-
Action +nstcllc von l+ngwciligcr
li+slow lrmogliclt wiro oics
ourcl o+s lircctX-1J-ligl-
lno-Svstcm von Alll bci ocm
oic Gr+nkk+rtcn uno o+s Win-
oows Vist+ 0ctricbssvstcm ioc+l
+ul lX1J +bgcstimmt sino
Jeden Monat präsentieren wir in Zusammenarbeit mit NVIDIA den SLI PC des
Monats. Diesmal stellen wir den Monster Gamer SLI 8800 GTS 512 von ARLT vor.
Windows Vista

Das Offizielle Magazin 37 Ausgabe 02/08
ANZEIGE NVIDIA
ARLT Monster Gamer SLI 8800 GTS 512:
Grafikkarte: 2x NVIDIA GeForce 8800 GTS mit
SLI-Funktion
Chipsatz: NVIDIA nForce 680i SLI
Prozessor: Intel Core 2 Quad Q6600
Speicher: 2x 1.024 (Mushkin DDR2-800, CL4)
Festplatte: 2x Samsung 250 GByte (RAID 0)
Gehäuse: Antec NINE HUNDRED
Brenner: LG GSA-H55N
Netzteil: SilverStone SST-ST85F (850 Watt)
Garantie: 24 Monate Bring-in
Bezugsquellen: In jedem ARLT Shop und unter www.arlt.de/nvidia

"%$ 30

&,Ä33)'30)%,"!2

"%$ 30)%,"!2

&,Ä33)'30)%,"!2
Leistungsvergleich SLI
• Mit aktivierten Effekten ist das SLI-System deutlich schneller.
• Wir haben beide Spiele mit 4x AA und 16:1 AF gemessen
• Die Spiele wurden mit der ForceWare 169.21 getestet.
1.920x1.200
(4x AA, 16:1 AF)
Minimum-Fps
Crysis (PCGH-Benchmark „Ice“)
BESSER
|
Fps
2x GeForce 8800 GTS 36
0 1 0 2 0 3 0 4 0
1x GeForce 8800 GTS 22
Call of Duty 4 (PCGH-Benchmark „Sumpf“)
BESSER
|
Fps
2x GeForce 8800 GTS 78
0 10 20 30 40 50 60 70 80
1x GeForce 8800 GTS 45
Settings: Windows Vista Home Premium, Core 2 Quad Q6600, 2.048 MByte RAM
ANZEIGE
©

2
0
0
7

A
c
t
i
v
i
s
i
o
n

P
u
b
l
i
s
h
i
n
g
,

I
n
c
.

A
c
t
i
v
i
s
i
o
n

u
n
d

C
a
l
l

o
f

D
u
t
y

s
i
n
d

e
i
n
g
e
t
r
a
g
e
n
e

W
a
r
e
n
z
e
i
c
h
e
n

u
n
d

M
o
d
e
r
n

W
a
r
f
a
r
e

i
s
t

e
i
n

W
a
r
e
n
z
e
i
c
h
e
n

v
o
n

A
c
t
i
v
i
s
i
o
n

P
u
b
l
i
s
h
i
n
g
,

I
n
c
.

A
l
l
e

R
e
c
h
t
e

v
o
r
b
e
h
a
l
t
e
n
.

38 Windows Vista

Das Offizielle Magazin Ausgabe 02/08
Alte Hasen und Neueinsteiger
stehen bei Windows Vista oft
vor der gleichen Situation:
Kaum einer schöpft das volle
Potenzial des Betriebssystems
aus. Der Grund liegt auf der Hand. Es
braucht schon etwas Zeit, bis man die
Fülle an Funktionen optimal an die eige-
nen Bedürfnisse angepasst hat. Doch es
lohnt sich, diese Zeit zu investieren. Damit
Sie davon nicht mehr als nötig für die
Optimierung von Windows Vista aufbrin-
gen müssen, haben wir Ihnen eine Check-
liste mit 12 Tipps zusammengestellt.

1
Backups erstellen
Hartnäckig ignoriert wird von vielen
Benutzern immer noch die in Windows
Vista integrierte Funktion, ein Backup
vom System und von den eigenen
Dateien zu erstellen. Und das, obwohl
eine Fehlfunktion oder eine fehlerhafte
Festplatte nach wie vor binnen Sekunden-
bruchteilen Ihren Fotos, Ihren Musik-
Dateien, Videos und Dokumenten den
Garaus machen können. Deshalb unser
erster Tipp: Gewöhnen Sie sich an, die
bordeigenen Backup-Funktionen unter
Systemsteuerung – System und War-
tung – Sichern und Wiederherstellen für
Ihre Dateien oder das komplette System
zu nutzen. Sie bestimmen hier bequem,
wann, wie oft und welche Dateitypen von
Windows Vista gesichert werden sollen.
Auf Wunsch erstellt Windows Vista auch
automatische Backups.
2
Schlagwörter für Fotos
Wenn Sie Windows Vista schon eine
Weile benutzen, liegen sicher Unmengen
an Fotos auf Ihrem PC. Sehr wahrschein-
lich haben Sie die Fotos in Ordnern im
Verzeichnis Bilder abgelegt und seitdem
nicht mehr angerührt. Unser Tipp: Neh-
men Sie sich etwas Zeit und bringen Sie
Schwung und Ordnung zugleich in Ihre
Fotosammlung. Gehen Sie zunächst in
den Ordner, in dem sich Ihre Fotodateien
befinden. Nutzen Sie die Kommentar-
funktion im Detailfenster. Es erscheint,
wenn Sie ein Foto anklicken oder mehrere
markieren. Hier vergeben Sie Stichwörter
an einzelne oder eine ganze Reihe Fotos.
Bei der Vergabe von Schlag- oder Stich-
wörtern haben Sie die freie Auswahl. Je
mehr Sie verwenden, desto ergiebiger
verlaufen spätere Suchanfragen über die
Suchfunktion im Startmenü.

3
Musik genießen
Sie nehmen einen Großteil Ihrer Lieb-
lings-Musiktitel noch über die Stereo-
anlage auf Musik-Kassetten auf oder
hören noch Schallplatten? Unser Tipp:
Machen Sie mehr aus Ihren musikalischen
Schmuckstücken. Musik von Schallplatten
und Kassetten lässt sich mit entsprechen-
den Adapterkabeln auf den PC überspie-
len und digitalisieren. Mit Windows Vista
richten Sie Ihre individuellen Songlisten
ein und stellen sich Ihre Lieblings-Titel zu
einer persönlichen Best-of-CD zusam- B
I
L
D
:
J
U
P
I
T
E
R

I
M
A
G
E
S

(
U
K
)

L
T
D
Das nützliche
Dutzend für
Windows Vista
Es ist einfacher als man denkt, das volle Potenzial
von Windows Vista zu nutzen. Holen auch Sie
mit unseren Tipps mehr aus Ihrem Betriebssystem
heraus. Von Alexander Bohnsack
ERSTE SCHRITTE 12 TIPPS FÜR WINDOWS VISTA ERSTE SCHRITTE ERSTE SCHRITTE 12 TIPPS FÜR WIND 12 TIPPS FÜR WINDOWS VISTA
Windows Vista

Das Offizielle Magazin 39 Ausgabe 02/08
Sofort-Backup
In nur drei Schritten sichern
Sie Ihre persönlichen Daten.
1
BACKUP Über Start – Systemsteue-
rung – System und Wartung –
Sichern und Wiederherstellen –
gelangen Sie zu den Einstellungen für
Backups. Über Dateien sichern und ein OK
in der Benutzerkontensteuerung beginnen
Sie mit dem Backup einzelner Dateien.
2
STANDORT Im folgenden Menü-
fenster gibt Windows Vista an, wel-
che Laufwerke zur Sicherung Ihrer
Daten zur Verfügung stehen. Zwar lassen
sich Daten auch auf ein und demselben
Laufwerk sichern, doch empfehlenswert
ist das nicht. Bisher lässt Windows Vista
allerdings keine Backups auf USB-Sticks
mit Flash-Speicher zu.
3
DETAILS Anschließend wählen Sie
einen oder mehrere Dateitypen aus,
die gesichert werden sollen. Hier
legen Sie auch fest, ob Windows Vista
automatisch Backups anlegen soll. Wie oft
Windows diese Backups für Sie ausführen
soll, bestimmen Sie auch hier.
40 Windows Vista

Das Offizielle Magazin Ausgabe 02/08
1
IMPORTIEREN Legen Sie ein neues
Objekt im Windows Movie Maker
an und klicken Sie in der Menü-
leiste den Befehl Medien importieren
an. Damit lassen sich alle Ihre Wunsch-
Videos oder -Bilder der Medienliste hin-
zufügen.
2
SCHNEIDEN Steht das Basismaterial
fest, schneiden Sie die einzelnen
Sequenzen im Vorschaufenster mit
dem Teilen-Button in beliebig lange Sze-
nen. Diese stellen Sie in der Zeitachse
per Drag & drop zu einer neuen Sequenz
zusammen.
3
NAMENFINDUNG Beim Schnei-
den von Videos kommen Sie
schnell durcheinander, wenn Sie
die einzelnen Clips nur nummerieren.
Etwas einfacher zu handhaben ist das
Ganze, wenn Sie den einzelnen Clips
eindeutige Namen zuweisen.
Motzen Sie Videos mit dem
Windows Movie Maker auf
Werden Sie auf einem Windows-Vista-PC kreativ.
4
FEINSCHLIFF Haben Sie alle Versatz-
stücke Ihres Videos beisammen,
arrangieren Sie diese über das
Storyboard oder die Zeitleiste zu einem
neuen zusammenhängenden Videoclip.
Übergänge und Effekte fügen Sie über die
Aufgaben hinzu.
5
HINTERGRUNDMUSIK Für die
musikalische Untermalung Ihres
Videos nutzen Sie die Import-
Funktion – diesmal jedoch für Musik-
Dateien. In der Zeitleiste fügen Sie Hin-
tergrundmusik in deren Musikbereich
ein und passen sie an Ihr Video an.
6
EXPORT Sobald Sie mit dem Ergeb-
nis zufrieden sind, haben Sie in der
Menüleiste unter Datei – Film veröf-
fentlichen mehrere Möglichkeiten, ein
Filmprojekt abzuschließen. Idealerweise
sollten Sie einen fertigen Film erst als
Datei sichern und dann auf DVD brennen.
men. Fangen Sie am besten noch heute
auch damit an, Ihre CD-Sammlung auf
den PC zu kopieren. Dank des Internets
erkennt der Windows Media Player Titel,
Interpret und Titelfolge automatisch und
ergänzt die Daten beim Kopiervorgang
in der CD-Anzeige. Wollen Sie Lieder für
einen MP3-Player kopieren, ändern Sie
das Format über Extras – Optionen –
Musik kopieren – Format.
4
Die Festplatte säubern
Haben Sie den Eindruck, dass Ihr PC in
letzter Zeit immer langsamer arbeitet?
Dann sollten Sie diesen Tipp beherzigen:
Beim Speichern und Löschen entstehen
auf den Sektoren und Spuren der Fest-
platte Lücken zwischen den einzelnen
Datenpaketen. Diese Lücken werden
beim neuen Speichern mit Dateien auf-
gefüllt, die vor dem Speichern aufgesplit-
tet (fragmentiert) wurden. Das erzeugt
Datei en, die nicht mehr am Stück auf der
Festplatte abgelegt sind. Mithilfe einer
Defrag mentierung fügen Sie solche
Dateien wieder zusammen. Die Defrag-
mentierung finden Sie unter Startmenü –
Alle Programme – Zubehör – System-
programme. Hier starten Sie die Funktion
manuell oder zeitgesteuert.
5
Updates installieren
Anders als bei Windows XP erhalten
Sie für Windows Vista automatisch die
aktuellen Updates via Windows Update.
Unser Tipp: Für einen stabilen PC sollten
Sie von Zeit zu Zeit Ihr System mit Win-
dows Update auf den neuesten Stand
bringen. Microsoft stellt in regelmäßigen
Abständen Updates zur Leistungsopti-
mierung, zur Steigerung der Zuverlässig-
keit und der Kompatibilität zur Verfü-
gung. Windows Vista bietet die Option,
Up dates automatisch zu installieren.
6
Suchfunktion nutzen
Alte Angewohnheiten wird man nur
schwer wieder los. Schnell hat man sich
daran gewöhnt, sich für ein Programm,
das man täglich mehrmals startet, mit
unzähligen Mausklicks durch den Win-
dows Explorer zu hangeln.
Irgendwann merkt man gar nicht
mehr, wie viel kostbare Zeit man mit die-
ser Vorgehensweise vergeudet. Unser
Rat: Nutzen Sie die Suchfunktion im
Startmenü. Drücken Sie einmal die Win-
dows-Taste auf der Tastatur und geben
Sie ins Suchfenster den Namen des
gesuchten Programms, Dokuments,
Fotos oder Musikstücks ein. Mit einem
Klick starten Sie die Anwendung oder
Datei aus den Suchergebnissen heraus.
Einfacher lässt sich am PC kaum Zeit ein-
sparen.
ERSTE SCHRITTE 12 TIPPS FÜR WINDOWS VISTA ERSTE SCHRITTE ERSTE SCHRITTE 12 TIPPS FÜR WINDOWS VISTA 12 TIPPS FÜR WINDOWS VISTA
Windows Vista

Das Offizielle Magazin 41 Ausgabe 02/08
Sicherheit mal
drei – aktuelle
Pakete
Schützen Sie Ihren Com-
puter mit einem dieser
Programme.
Windows
Live One-
Care 2.0
Microsoft hat
die eigene
Sicherheits-Suite
in der Version
2.0 auf den
Markt gebracht.
Statt nur einem
gewährt OneCare nun drei Rechnern
in Ihrem Netzwerk Schutz vor Viren
und anderen Internet-Bedrohungen.
Preis Ca. € 35
Info http://onecare.live.com
Panda
Internet
Security
2008
Pandas Internet
Security schützt
auf Wunsch
auch drei PCs
in einem Heim-
netzwerk. Zum
Lieferumfang gehören eine Firewall,
ein Virenscanner und weitere Schutz-
mechanismen.
Preis Ca. € 45
Info www.panda-software.de
G-Data
Internet
Security
2008
Rundum
geschützt wird
Ihr PC mit Inter-
net Security
2008 von G-
DATA. Schnell und
komfortabel schützt die Software
Ihren PC vor Viren, Malware, Spyware
und anderen Internet-Schädlingen.
Preis Ca. € 35
Info www.gdata.de
7
Spaß muss sein
Mit Windows Vista lässt sich sehr gut
arbeiten. Der Spaß sollte aber auch nicht
zu kurz kommen. Unser Tipp: Probieren
Sie Programme wie Windows Movie
Maker und Windows DVD Maker aus.
Beide Anwendungen stehen Ihnen in
Home Premium und der Ultimate-Edition
von Windows Vista zur Verfügung. Wer-
den Sie also mit dem Windows Movie
Maker Ihr eigener Regisseur und arran-
gieren Sie Ihre Fotos und Filmmaterial zu
einer außergewöhnlichen Präsentation.
Der DVD Maker bannt diese Show profes-
sionell auf DVD.
8
RSS-Feeds für News
Weitere Zeit bei der täglichen Arbeit
sparen Sie mit RSS-Feeds. Statt mehrmals
täglich Webseiten nach neuen Informati-
onen abzuklappern, liefern Ihnen RSS-
Feeds die neuesten Meldungen und
Schlagzeilen Ihrer Favoriten-Seiten. Win-
dows Vista bietet mehrere Möglichkeiten,
sich RSS-Feeds anzeigen zu lassen. Das
Favoritencenter zeigt RSS-Feeds ebenso
an wie die Sidebar oder Microsoft Office
Outlook 2007.

9
Autostart ausmisten
Wenn Sie Programme auf dem PC
installieren, drängen diese gerne auf die
begehrten Plätze im Autostart. Bei Soft-
ware wie Virenscannern und Firewalls, die
ständig laufen soll, ist das durchaus sinn-
voll. Andere Programme haben im Auto-
start nichts verloren, da sie den Bootvor-
gang unnötig in die Länge ziehen.
Unser Tipp: Entrümpeln Sie den Auto-
start von Windows Vista. Geben Sie
Defender ins Suchfenster im Startmenü
ein und starten Sie den Windows-Defen-
der. Für eine Programmliste im Autostart
öffnen Sie Extras – Software-Explorer
und wählen Autostartprogramme. Vom
Defender aus lassen sich alle nicht benö-
tigten Programme aus dem Autostart
entfernen. Klicken Sie das Programm an
und wählen Sie Entfernen.
10
PC reinigen
Es klingt zwar ungewöhnlich, ist
aber dennoch wichtig: Bringen Sie Ihren
PC hin und wieder auch von außen auf
Vordermann. Vor allem die Tastatur ist ein
gern besuchter Tummelplatz für Bakte-
rien, Schimmel und Viren. Mit einem
feuchten Mikrofasertuch und etwas lau-
warmem Seifenwasser verleihen Sie Ihrem
Eingabegerät wieder neuen Glanz. Den
Krümeln, Schuppen, Haaren und Essens-
resten in den Zwischenräumen zwischen
den Tasten rücken Sie am besten mit
einem Staubsauger zu Leibe.
Bei dieser Gelegenheit verschaffen Sie
Ihrem Rechner wieder mehr Frischluft,
indem Sie Lufteinlässe und Lüftungs-
schlitze mit dem Staubsauger freisaugen.
So kann die Luft in Ihrem PC-Gehäuse
wieder besser zirkulieren. Das hilft, die
Temperatur im Gehäuse niedriger zu hal-
ten und die Lebensdauer Ihrer Kompo-
nenten zu verlängern. Denn zu warme
Hardware altert mitunter schneller und
fällt meist früher aus.

11
PC schützen
Im Vergleich zu seinen Vorgän-
gern ist Windows Vista das bisher sichers-
te Windows, das Microsoft jemals ausge-
liefert hat. Sicherheitsexperten bestä ti -
gen, dass das Betriebssystem – dank des
integrierten Sicherheitscenters inklusive
Windows-Firewall und Windows Defen-
der – vor rund 80 Prozent der Bedrohun-
gen aus dem Internet schützt. Dennoch
sollten Sie auf zusätzliche Sicherheitssoft-
ware wie zum Beispiel die Internet Secu-
rity 2008 von G-DATA oder das neu
erschienene Sicherheitspaket Windows
Live OneCare 2.0 von Microsoft nicht ver-
zichten.
Unser Tipp: Installieren Sie gleich nach
der Installation von Windows Vista ein
zusätzliches Paket mit Sicherheits-Soft-
ware. Richten Sie dieses Paket so ein, dass
sich die Software wenigstens einmal am
Tag selbst aktualisiert, wenn der PC mit
dem Internet verbunden ist.
12
Wieder fernsehen
Fans rufen bereits jetzt das Jahr
2008 als das Jahr des digitalen Fernsehens
aus. Ganz so optimistisch schätzen wir die
Situation zwar noch nicht ein, doch in
absehbarer Zeit werden analoge TV-Sig-
nale im Äther den Rückzug antreten.
Unser Tipp: Nutzen Sie Ihren PC als wei-
tere TV-Programm-Quelle für Ihren Fern-
seher. Alles, was Sie dafür benötigen, ist
ein Streaming-Client, der als Bindeglied
zwischen Ihrem PC und dem TV-Gerät
fungiert. Einen kleinen Vorgeschmack
auf die Möglichkeiten des digitalen
Programm angebots bekommen Sie
schon jetzt, wenn Sie im Windows Media
Center über Startmenü – Alle Pro-
gramme – Windows Media Center nach
Programminhalten stöbern.
Die Tastatur ist ein
beliebter Tummel-
platz für Bakterien
und Viren.
Entdecken Sie die ungeahnten
Möglichkeiten, die sich Ihnen
mit einem Windows-Vista-
PC und einer Digital-
kamera bieten. Von
Thomas Schreiner
FOTOS
MEHR
&
ERSTE SCHRITTE FOTOPRAXIS ER
42 Windows Vista

Das Offizielle Magazin Ausgabe 02/08

Weihnachten mit seinen
Familienzusammenkünften,
Festessen und zahlreichen
Geschenken ist nun schon
einen ganzen Monat vorü-
ber. Gründe, die Digitalkamera auszupa-
cken und das Leben in Schnappschüssen
festzuhalten, gibt es jedoch das ganze Jahr
über. Egal ob Sie das Heranwachsen Ihrer
Kinder Bild für Bild dokumentieren, den
Wochenendausflug an den See oder in die
Berge in bester digitaler Erinnerung behal-
ten oder vielleicht die Erlebnisse auf Ihrer
kommenden Urlaubsreise für immer kon-
servieren möchten: Moderne digitale
Kompaktkameras sind heute so leistungs-
fähig und dabei gleichzeitig handlich, dass
Zeigen Sie doch mal Größe
Mit Rasterbator von unserer Heft-Disc wird jedes Foto zum Poster.
4
AUFHÄNGEN Die Seiten werden
von oben links nach unten rechts
fortlaufend ausgedruckt. Jetzt müs-
sen Sie die Blätter nur noch in der richti-
gen Reihenfolge an die Wand hängen.
Dieser Vater hat es bereits fast geschafft.
1
HERRICHTEN Öffnen Sie Ihr Bild
in der Windows-Fotogalerie und
nehmen Sie über Reparieren letz-
te Anpassungen vor. Erhöhen Sie den
Kontrast und die Farbsättigung, da das
ausgegebene Bild groß werden wird.
2
GRÖSSE FESTLEGEN Installieren
Sie The Rasterbator von unserer
Heft-Disc. Öffnen Sie im Pro-
gramm das gewünschte Bild. Behal ten
Sie A4 als Papiergröße bei und klicken
Sie auf Weiter. Über Blätter le gen Sie
die Größe des Ausgabebildes fest.
3
AUSDRUCKEN Durch Klick auf Hoch-
rechnen! erstellen Sie das Ausgabe-
bild. Im Adobe Reader können Sie
anschließend die fertige Datei ansehen,
bevor Sie die einzelnen Seiten ausdrucken.
man sie überall mitnehmen und jederzeit
einsetzen kann. Vielleicht lag ja zum Fest
sogar ein neues Modell unterm Weih-
nachtsbaum, mit dem Sie sich nun im
neuen Jahr nach Herzenslust austoben
möchten. Für viel Freude an digitalen Bil-
dern spielt es keine Rolle, ob Sie ein lang-
jähriger und versierter Hobbyfotograf mit
gehobenem Anspruch sind, oder ob Sie
womöglich gerade zum ersten Mal eine
Schachtel mit einem Fotoapparat öffnen.
Denn die technischen Alleskönner erledi-
gen vieles ganz automatisch wie von
selbst, Ihr eigener Ideenreichtum ist also
entscheidend.
Vor jeder gelungenen Aufnahme steht
der Anreiz, auf den Auslöser zu drücken
Windows Vista

Das Offizielle Magazin 43 Ausgabe 02/08
ERSTE SCHRITTE FOTOPRAXIS ERSTE SCHRITTE ERSTE SCHRITTE FOTOPRAXIS FOTOPRAXIS
44 Windows Vista

Das Offizielle Magazin Ausgabe 02/08

1
ANFANGEN Öffnen Sie Photoshop
Elements 6 und wählen Sie ein Bild für
die Karte aus. Klicken Sie auf Erstellen
und wählen Sie unter Mehr Optionen die
Grußkarte aus. Belassen Sie es bei der Stan-
dardgröße und wählen Sie ein Thema.
2
ENTSCHEIDEN Klicken Sie rechts
oben auf die Schaltfläche Bildma-
terial und entscheiden Sie sich in
der sich öffnenden Auswahl für die pas-
senden Hintergründe, Rahmen, Grafiken
oder Formen.
So stellen Sie mit Ihren Digitalfotos ein paar
Vergessen Sie überteuerte Glückwunschkärtchen aus dem Schreibwarenladen und werden
3
GESTALTEN Wählen Sie beispielsweise
eine Grafik aus, indem Sie sie mit dem
Mauszeiger anfassen und in die Vor-
lage ziehen. Durch Anklicken und Ziehen
der Rahmenkanten lässt sich deren Größe
verändern. Gleiches gilt auch für Textfelder.
Fertigen Sie mit Ihren Fotos einen Kalender an
Lassen Sie sich von Ihren Lieblingsfotos das ganze Jahr begleiten.
4
FERTIG STELLEN
Haben Sie auf die
beschriebene Wei-
se alle Blätter gefüllt, kli-
cken Sie auf Gestaltung
abschlie ßen. Der fertige
Kalender wandert auto -
ma tisch in den Waren-
korb, wo Sie ihn zum
Weitershoppen erst ein-
mal ablegen oder per
Klick auf den Button
Bestellen direkt in Auf-
trag geben.
1
KALENDER WÄHLEN
Ein professioneller
Kalender lässt sich
leicht am Bildschirm erstel-
len. Bilderdienste und ande-
re Anbieter haben solche
Kalender im Programm.
Eine besonders große Aus-
wahl finden Sie unter www.
fotokalender.de – egal ob
Küchen-, Tisch- oder klassi-
scher Kalender. Sogar Ter-
minplaner sind realisierbar.
2
DESIGNEN Wir haben uns für die
Online-Gestaltung eines klassischen
Kalenders im Querformat entschieden.
Vor dem Hochladen der Bilder können Sie in
der linken Navigationsleiste zwischen ver-
schiedenen Layouts für die Kalenderblätter
wählen und den Startmonat festlegen.
3
ZUSAMMENSTELLEN Über Bilder hinzufü-
gen laden Sie Fotos in die Bibliothek. Um
ein Foto auf ei n Kalenderblatt zu platzie-
ren, klicken Sie zuerst auf das Blatt, dann auf das
Bild. Hier sind Korrekturen möglich, bevor Sie
mit Bildbearbeitung übernehmen bestätigen.
Windows Vista

Das Offizielle Magazin 45 Ausgabe 02/08


um das Bild scharf zu stellen. Warten Sie
dann noch etwas ab und drücken Sie den
Auslöser komplett durch, sobald Ihnen der
geeignete Moment gekommen zu sein
scheint. Bei ruhigen Motiven und stehen-
den Objekten ist das gar nicht so schwie-
rig. Anspruchsvoller sind da schon sich
bewegende Ziele. Dann folgen Sie am bes-
ten mit Oberkörper, Armen und Kamera
der Bewegung und drücken mehrfach auf
den Auslöser, um eine ganze Reihe von Bil-
dern zu schießen. Eines davon wird ganz
sicher zu Ihrer Zufriedenheit ausfallen.
Später können Sie immer noch in der Win-
dows-Fotogalerie die misslungenen Auf-
nahmen entlarven und aussortieren.
sehenswerte Grußkarten her
Sie selbst kreativ. Dazu brauchen Sie nur einen Windows Vista und Photoshop Elements 6.
4
GET PERSONAL Lassen Sie Ihrer Kre-
ativität freien Lauf. Erlaubt ist, was
gefällt. Sie haben die freie Auswahl.
Wenn Sie ein bisschen mit den verschie-
denen Funktionen herumspielen, kommen
Ihnen sicher noch ein paar gute Ideen.
5
AUSDRUCKEN Passen Sie über
Bereichsaktionen – Dateien aus
Bereich drucken die Druckeinstel-
lungen an. Je nach benutzter Vorlage ist
es sinnvoll, unter Ausgabe einen Haken
bei Schnittmarken drucken zu setzen.
6
LETZTER SCHLIFF Haben Sie keinen
Duplex-Drucker, müssen Sie bei Falt-
karten die gedruckte Seite nochmals
in den Drucker einführen – bedruckte Seite
nach unten. Jetzt noch an den Markierun-
gen ausschneiden, falten und abschicken.
und etwas zu fotografieren. Die goldene
Regel lautet, Ihre Kamera ständig dabei zu
haben. Achten Sie darauf, dass die Batterie
stets aufgeladen ist und auf Ihrer Spei-
cherkarte genügend Platz zur Verfügung
steht. Die Gelegenheit für einen brillanten
Schnappschuss bietet sich in der Regel
ganz unverhofft. Da ist es mehr als ärger-
lich, wenn Ihnen ein tolles Motiv wegen
einer vermeidbaren Nachlässigkeit durch
die Lappen geht.
Ist es einmal so weit, dann fangen Sie
das Objekt Ihrer Begierde mit dem Sucher
ein, kontrollieren Sie das Motiv auf dem
idealerweise großen LCD Ihrer Kamera
und halten Sie den Auslöser halb gedrückt,
Mit Das weibliche Auge von Almut Adler
aus dem Verlag Addison-Wesley erhal-
ten Digitalkamera-Anfänger einen reich
bebilderten, praxisorientierten Fotokurs
auf fast 300 Seiten. Anders als der Titel
vermuten lässt, ist das Buch jedoch auch
für Männer geeignet und vermittelt
dabei Grundlagenwissen zu Aufnahme-
technik, Bildaufbau, Perspektive, Licht-
einsatz oder Motivsuche. Ergänzt wird
das Werk durch eine Reihe Spezialthe-
men und Tipps zur Fehlervermeidung.
Preis Ca. € 30
Info www.addison-wesley.de
Buchtipp
Denn auch Foto-Kunst
kommt von Können.
Jeder Urlaub geht einmal vorüber, aber
durch die in fremden Ländern fotografier-
ten Eindrücke lebt die schönste Zeit des
Jahres weiter. Kaum einer macht sich da
Gedanken, dass die ganze Bildersammlung
ruiniert oder gar gelöscht werden könnte.
Und doch passiert es immer wieder.
Die Windows-Fotogalerie versucht da
entgegenzusteuern. Jedes Foto, das Sie
damit beschneiden oder anderweitig
bearbeiten, lässt sich jederzeit wieder in
die Ursprungsdatei zurückverwandeln –
sogar nach mehreren Jahren. Öffnen Sie
einfach das Foto im Reparieren-Modus
und klicken Sie unten auf Wiederherstel-
len, um wieder das Original zu erhalten.
Ich habe meine Fotos zerstört!
Was Sie tun können, wenn scheinbar alles zu spät ist.
Sind Bilder von Ihrem PC oder Ihrer
Speicherkarte verschwunden, ist die Ret-
tung etwas mühsamer, aber nicht unmög-
lich. Das häufigste Missgeschick ist unge-
wolltes Formatieren oder versehentliches
Löschen der Speicherkarte im Foto. In sol-
chen helfen Datenretter wie etwa File
Recover (www.pctools.com/de) weiter.
Diese Software kann in den meisten Fällen
von Speicherkarten und Festplatten ver-
schwundene Daten wieder auffinden und
rekonstruieren – egal ob sie beschädigt
oder gelöscht wurden oder einer Daten-
trägerformatierung zum Opfer gefallen
sind. Wiederhergestellte Dateien werden
angezeigt und lassen sich erneut sichern.
ERSTE SCHRITTE FOTOPRAXIS ERSTE SCHRITTE ERSTE SCHRITTE FOTOPRAXIS FOTOPRAXIS
46 Windows Vista

Das Offizielle Magazin Ausgabe 02/08

1
Achten Sie stets auf eine gut
gefüllte Batterie und eine
Speicherkarte mit ausreichend
Platz. Sonst schauen Sie im richtigen
Moment womöglich in die Röhre.
2
Romantische Abendstimmung
fangen Sie am besten ein,
wenn Sie Ihre Kamera gegen
Verwackeln auf ein Stativ stellen.
Nutzen Sie den Selbstauslöser und
portätieren Sie sich doch mal zu
zweit vor einem Sonnenuntergang.
3
Eisige und schneebedeckte Win-
terlandschaften sind am fotogens-
ten, wenn man sie im Licht der
morgendlichen Sonne abbildet.
4
Vermeiden Sie zu dunkle, unter-
belichtete Bilder. Benutzen Sie am
besten die Szenen-Modi, die Ihnen
Ihre Kamera zur Verfügung stellt.
5
Wenn Sie Ihre Kamera auch drau-
ßen immer dabei haben, lohnt es
sich, ein paar Umgebungsdetails
mit dem Makro-Modus einzufangen.
6
Auf Partys erzielen Sie sehens-
werte Ergebnisse, wenn Sie mal
auf den Blitz verzichten und statt-
dessen den Nacht-Modus aktivieren.
7
Empfehlenswert ist bei Feiern der
Weitwinkeleinsatz. Damit bekom-
men Sie in geschlossenen Räumen
mehr aufs Bild drauf und Sie erreichen
damit einen tieferen Schärfebereich.
8
Bei Aufnahmen mit Blitz sollten Sie
mindestens 2 Meter Abstand zum
Motiv halten, sonst wird alles
durch gleißendes Blitzlicht überstrahlt.
9
Wenn Sie nahe an ein Objekt oder
eine Person herangehen, sollten
Sie nicht auf den Makro-Modus
verzichten. Solche Bilder eignen sich
auch gut für selbst erstellte Grußkarten.
10
Machen Sie mehr Schnapp-
schüsse. Motive wirken
authentischer und lebendiger,
wenn sich nicht mühsam gestellt, sondern
mitten aus dem Leben gegriffen sind.
Perfekte Bilder
Zehn Experten-Tipps für
gelungene Aufnahmen.
1
IMPORTIEREN Öffnen Sie den
Windows DVD Maker und klicken
Sie auf Elemente hinzufügen,
um die gewünschten Fotos auszuwäh-
len. Klicken Sie auf Weiter und wählen
Sie einen Menüstil aus.
2
ANPASSEN Klicken Sie auf die Schalt-
fläche Menütext in der oberen Leiste
und tragen Sie den Text ein, der auch
im DVD-Menü erscheinen soll. Hier lässt
sich auch die Schriftart ändern. Unter Hin-
weise hinterlassen Sie Nachrichten.
Eine professionell erstellte
Farbausdrucke sind nicht alles. Denn auch auf einem
Ein aufregendes Panorama
Photoshop Elements oder die Windows Live Fotogalerie
bieten tolle Möglichkeiten.
4
GLÄTTEN Das Bild setzt sich
nun aus verschiedenen Ebenen
zusammen. Reduzieren Sie das
Ganze über Ebene – Auf eine Ebene
reduzieren, damit Änderungen auf
das ganze Bild angewendet werden.
1
AUSWAHL Öffnen Sie Photoshop
Elements 6 und klicken Sie auf Orga-
nisieren. Wählen Sie alle Dateien,
die Sie zusammenfügen möchten. Klicken
Sie dann auf Datei – Neu – Photomerge-
Panorama, um die Dateien zu öffnen.
2
ZUSAMMENFÜHREN Elements
6 möchte, dass Sie die Quellda-
teien für das Panorama und ein
Layout auswählen. Klicken Sie auf
Geöffnete Dateien hinzufügen und
belassen Sie das Standard-Layout.
Danach mit OK bestätigen.
3
SCHNEIDEN Nach dem Zusam-
menfügen entsteht ein weißer
Rand um das Bild, den Sie ab -
schneiden müssen. Das Schneidewerk-
zeug erreichen Sie über die C-Taste.
Bevor Sie speichern, nehmen Sie noch
Farb- und Kontrast-Korrekturen vor.
Windows Vista

Das Offizielle Magazin 47 Ausgabe 02/08

Sinnvoll ist der praxisgerechte Einsatz
der Zoom-Funktion Ihrer Digitalkamera.
Damit holen Sie entfernte Objekte in den
Fokus. Denn nichts ist peinlicher als eine
grüne Parklandschaft mit Sträuchern und
einem kleinen weißen Punkt in der Nähe
eines Baumstamms, wenn Sie eigentlich
den Hund fotografieren wollten.
Was aber, wenn Sie selbst mit aufs Bild
möchten? Auch kein Problem. Kleine Sta-
tive gibt es auch für digitale Kompaktka-
meras und über einen Selbstauslöser ver-
fügt im Grunde jedes namhafte Modell.
Nutzen Sie außerdem den Makro-Modus
Ihres Apparats, mit dem Sie zum Fotogra-
fieren beispielsweise ganz nahe an Ihre
Liebsten, Blumen oder Schmetterlinge
herangehen können. So entstehen reiz-
volle Motive, die sich sehr gut für selbst
gemachte Grußkarten eignen. Fokussieren
Sie dazu einen hellen Bildbereich, halten
Sie den Auslöser halb gedrückt, verändern
Sie dann leicht den Motivausschnitt und
drücken Sie den Auslöser voll durch. Das
Ergebnis kontrollieren Sie am besten
gleich am LC-Monitor Ihrer Kamera. Viel-
leicht müssen Sie es ja noch einmal versu-
chen. Besonders faszinierend sind Makro-
Aufnahmen, wenn sie im Freien gemacht
wurden. Mit dem Zoom können Sie auch
hier jederzeit nachjustieren.
Sollten Sie trotz aller Bemühungen mit
Ihren Bildern doch nicht zufrieden sein,
dann gibt es immer noch die Möglichkeit
der Nachbearbeitung in der Windows Live
Fotogalerie. Laden Sie diese Anwendung
unter http://get.live.com herunter und Sie
erhalten eine Reihe praktischer Bearbei-
tungswerkzeuge, um das Beste aus Ihren
Schnappschüssen zu machen.
DVD haucht Ihren Bilder Leben ein.
großen Monitor kommen Ihre Fotos in einer Diaschau bestens zur Geltung.
3
PERSÖNLICHER GESTALTEN Per
Klick auf Menü anpassen haben Sie
die Möglichkeit, Ihre Diaschau durch
Video- oder Audio-Effekte zu verschönern.
Über Szenen-Schaltflächenstile lassen sich
die Rahmen im Szenen-Menü ändern.
4
MUSIK Ergänzen Sie die Diaschau
durch Musikuntermalung und
ändern Sie die Übergangseffekte
und Bildlänge, indem Sie im Hauptmenü
des Windows DVD Maker über die Schalt-
fläche Diashow gehen.
5
BRENNEN Bevor Sie Ihre Diaschau auf
DVD bann, sollten Sie die Vorschau-
Funktion nutzen. So kontrollieren Sie,
wie das Ergebnis am Bildschirm nachher
aussehen wird. Ist alles in Ordnung, brau-
chen Sie nur noch Brennen zu drücken.
Drei neue
Kompaktkameras
Fujifilm FinePix F50fd
Mit der FinePix F50fd gelingen Ihnen auch unter
schwierigen Bedingungen gute Aufnahmen. Die
Kamera ist stylisch, handlich und beherbergt
einen 12-Megapixel-Sensor sowie ein 2,7 Zoll
große LCD. Zu den Funktionen zählen ein Bild-
stabilisator und verbesserte Gesichtserkennung.
Preis Ca. € 250
Info www.fujifilm-digital.de
Nikon COOLPIX P5100
Die P5100 ist das neue Topmodell von Nikons
COOLPIX-Serie. Mit dem 3,5-fachen Zoom im
NIKKOR-Objektiv sind Weitwinkel- und Tele-
Fotografien kein Problem. Weitere Features:
2,5-Zoll-LCD, 12,1 Megapixel sowie zahlreiche
Aufnahmemodi.
Preis Ca. € 290
Info www.nikon.de
Olympus μ 820
Von Olympus kommt die leistungsstarke μ 820
in einem schicken und zugleich wetterfesten
Gehäuse. 8 Megapixel und ein 5-facher opti-
scher Zoom dürften kaum Wünsche offen las-
sen. Hinzu kommen 20 Aufnahmeprogramme
und weitere Schmankerl wie Gesichtserkennung
und hoher ISO-Wert runden die Kamera ab.
Preis Ca. € 190
Info www.olympus.de
48 Windows Vista

Das Offizielle Magazin Ausgabe 02/08
1
Aufgaben
Wenn Ihr PC auch die
Nacht hindurch in Betrieb ist,
verlegen Sie wiederkehrende
Aufgaben auf die Zeit, zu der Sie nicht
am PC sitzen. Geben Sie Aufgabe in das
Suchfenster des Startmenüs ein und
bestätigen Sie mit Enter. Über Aufgabe
erstellen legen Sie den Start-Zeitpunkt
von Aufgaben wie die Defragmentie-
rung der Festplatte an.
2
Integration
Sparen Sie Zeit, indem Sie alle E-
Mails, Nachrichten und Newsfeed-Mel-
dungen in Ihr E-Mail-Programm umlei-
ten. Das lässt sich sehr komfortabel über
das kürzlich neu erschienene Windows
Live Mail (get.live.com) erledigen. Von
hier aus leiten Sie alle Quellen für Mails,
Instant Messages und Newsfeed-Mel-
dungen auf Ihren E-Mail-Account um.
3
Stromlinie
Wollen Sie Programme und Ver-
zeichnisse, die Sie regelmäßig nutzen,
zügig öffnen, dann sollten Sie sie dort-
hin verlegen, wo Sie schnellen Zugriff
darauf haben. In der Regel ist der Desk-
top die erste Anlaufstelle für den
schnellen Zugriff auf Verknüpfungen zu
Dateien und Ordnern. Ein Doppelklick
So bringen Sie
Windows Vista auf Trab
Vielleicht besitzen Sie ja den schnellsten Rechner der Welt. Das
heißt aber nicht, dass Sie dessen volles Geschwindigkeits potenzial
bereits ausschöpfen. Hier finden Sie 12 Tipps, wie Sie mit Windows
noch mehr Tempo machen. Von Alexander Bohnsack
auf das entsprechende Symbol startet
Programme oder öffnet Ordner. Wer
sich noch einen Klick sparen will, legt
Verknüpfungen in die Taskleiste am
unteren Bildschirmrand. Mit gedrückt
gehaltener linker Maustaste legen Sie
Ordner am Bildschirmrand ab und ver-
wandeln diese in eine Art Menüleiste.
4
Synchronlauf
Neue Musiktitel, Bilder und Videos
landen regelmäßig auf Ihrem PC und
von dort auf Ihrem MP3- oder portab-
len Video-Player? Dann hilft Ihnen das
Synchronisierungscenter, bei diesem
Vorgang viel Zeit zu sparen. Indem es
sich automatisch mit angeschlossenen
Abspielgeräten und Speichermedien wie
USB-Sticks abgleicht, müssen Sie neue
Dateien nicht mehr von Hand kopieren.
Unter Start – Alle Programme – Zube-
hör finden Sie das Synchronisierungs-
center.
5
Schnelle Stichworte
Bei der Fülle an Musik- und Bildda-
teien auf einem PC verliert man schnell
den Überblick. Nutzen Sie die Kom-
mentarfunktion im Detailfenster, das
erscheint, wenn Sie eine Datei anklicken
oder mehrere markieren. Hier geben Sie
einzelnen oder vielen Dateien Stichwör-
ter. Bei der Vergabe von Schlag- oder
Stichwörtern haben Sie die freie Aus-
wahl. Je mehr Sie verwenden, desto
ergiebiger verlaufen spätere Suchfragen
über die Suchfunktion im Startmenü.
6
Start in Sekunden
Wenn Sie Ihren PC herunterfahren,
dauert dies im schlechtesten Fall einige
Minuten. Manche PCs nötigen ihren
Besitzern auch beim Hochfahren lange
Wartezeiten ab. Vermeiden Sie diese,
indem Sie Ihren Rechner in den Ruhezu-
stand versetzen, statt ihn herunterzu-
fahren. Dabei wird der aktuelle System-
stand gespeichert und der PC in einen
Stromsparmodus versetzt. Drücken Sie
für einen sekundenschnellen Neustart
einfach den Einschaltknopf Ihres PCs.
7
Tempo-Suche
Enormes Potenzial zur Zeitersparnis
bietet die Suchfunktion im Startfenster
von Windows Vista. Arbeiten Sie täglich
mit vielen Dateien wie Bildern, Texten,
Tabellen und Grafiken, verlieren Sie
leicht den Überblick über die jeweils
benötigten Daten. Geben Sie einzelne
Begriffe oder Dateinamen in die Such-
funktion im Startfenster ein, dann listet
die Suche die entsprechenden Ergeb-
nisse schnell und übersichtlich auf. Jetzt
können Sie schnell darauf zugreifen.
ALLES AUF EINMAL Leiten Sie News-Feeds,
Mails und Messenger auf ein Mailprogramm um.
STICHWORT Ergänzen Sie die Details von
Dateien, um sie später leichter wiederzufinden.
KONTAKTFREUDIG Synchronisieren Sie die
Dateien Ihres MP3-Players mit denen Ihres PCs.
ERSTE SCHRITTE WINDOWS SCHNELLER MACHEN ERSTE SCHRITTE ERSTE SCHRITTE WINDOWS SCHNELLER MACHEN WINDOWS SCHNELLER MACHEN
Windows Vista

Das Offizielle Magazin 49 Ausgabe 02/08
8
Neue Namen
Wer die neu von der Digitalkamera
übertragenen Fotos nicht einzeln umbe-
nennen will, nutzt einen einfachen Kniff.
Wählen sie die Dateien mit gedrückter
Strg-Taste und linkem Mausklick aus
und drücken Sie anschließend die F2-
Taste. Jetzt geben Sie einer Datei einen
eindeutigen Namen für alle Dateien und
drücken die Enter-Taste. Alle Dateien
erhalten nun den gewählten Namen
sowie eine fortlaufende Nummer.
10 Tastenkombinationen für eine
einfache und schnelle Bedienung
Mit diesen Kniffen spurt der Computer auf Knopfdruck.
WINDOWS-TASTE UND M
Die Tastenkombination Windows-
Taste + M bringt sie unmittelbar auf
den Desktop zurück – ganz gleich,
wie viele Fenster geöffnet sind.
10
Zehn-Finger-Turbo
Gewöhnlich nutzen die meisten
von uns die QWERTZ-Tastatur zum Tip-
pen von Texten oder E-Mails. Tippen Sie
noch mit dem Zwei-Finger-Suchsystem,
dann beschleunigt sich Ihre Arbeit am
PC enorm, wenn Sie das Zehn-Finger-
Schreibsystem lernen. Als Alternative
bietet sich die Anschaffung einer Tasta-
tur mit Dvorak-Layout an. Anders als die
QWERTZ-Tastatur ist die Dvorak-Tastatur
konsequent auf schnelles Tippen hin
entwickelt worden. Anbieter der selte-
nen Tastaturen finden Sie über das
Internet.
11
Benutzer wechseln
Nutzen Sie und Ihre Familie
einen gemeinsamen PC, sollten Sie für
jedes Familienmitglied einen eigenen
Benutzer anlegen. Über die Tasten-
kombination Strg + Alt + Entf gelangen
Sie zum Schalter Benutzer wechseln.
12
Sidebar nutzen
Wenn Sie nebenbei gerne einen
Blick auf den aktuellen Wetterbericht
oder Ihre eBay-Verkäufe werfen, müssen
Sie nicht jedes Mal zwangsläufig Ihren
Web-Browser öffnen und sich auf einer
Vielzahl von Webseiten anmelden. Nut-
zen Sie stattdessen die Windows-Side-
bar. Nach einem Rechtsklick auf die
Sidebar wählen Sie über Minianwen-
dungen hinzufügen das entsprechende
Gadget aus.
FLIEGENDER WECHSEL Ein Benutzerwechsel
funktioniert schneller als eine Neuanmeldung.
ALT UND F4
Eine der wohl nützlichsten Tastenkom-
binationen, die es gibt. Ohne die Maus
auch nur zu berühren, schließen Sie
geöffnete Programmfenster. Vom
Desktop aus öffnen Sie mit dieser
Kombination das Fenster zum Herun-
terfahren des PCs.
STRG UND C ODER V
Markierten Text oder Tabelleninhalt
kopieren Sie mit Strg + C aus einer
Datei und fügen ihn mit Strg + V
andernorts wieder ein.
F2
Ausgewählte Dateien und Desktop-
Symbole benennen Sie ohne linken
Mausklick und Kontextmenü um,
wenn Sie die F2-Taste drücken.
STRG UND ENTER AUF WEBSEITEN
Statt einer ganzen Internetadresse (wie
z. B. www.google.de) tippen Sie nur
google in die Adresszeile des Browsers.
Strg + Enter ergänzt „www“ und „.de“
für Sie.
STRG UND N
In Programmen wie Microsoft Office
Word oder dem Internet Explorer
öffnen Sie mit Strg + N ein neues
Programmfenster.
WINDOWS-TASTE UND TAB
Unter Windows Vista Home Pre-
mium und Ultimate wechseln Sie
mit der Windows-Taste + TAB
in die Flip-3D-Darstellung. Bei
gedrückter Windows-Taste schalten
Sie mit der TAB-Taste durch die ein-
zelnen Programmfenster.
F5
Mit F5 aktualisieren Sie Webseiten
im Browser – ideal, wenn man auf das
Ende einer Auktion wartet.
STRG UND A
Wenn Sie den gesamten Text in
einem Dokument oder im Windows
Explorer alle Dateien in einem Ord-
ner auswählen bzw. markieren wol-
len, dann drücken Sie Strg + A.
STRG UND P
Statt sich durch die Menüleiste zu
hangeln oder ein Symbol anzuklicken
öffnen Sie das Fenster mit dem
Druckmenü schneller über Strg + P.
UND ZU GUTER LETZT …
WINDOWS-TASTE
Das Startmenü mit dem Suchfenster
öffnen Sie immer noch am schnells-
ten, wenn Sie die Windows-Taste auf
der Tastatur drücken.
SCHNELLER TIPPEN Die Dvorak-Tastatur ist auf
höheres Tipp-Tempo ausgelegt.
Alt F4
Strg C V
F2
Strg Enter
TAB
9
Benutzerkonten
Die Benutzerkontensteuerung ist
ein zentraler Baustein des Sicherheits-
konzepts von Windows Vista. Sicher-
heitsrelevante Änderungen am System
müssen nun vom Benutzer bestätigt
werden – gute Idee. Doch in der Praxis
stören die Eingabebestätigungen oft
den Arbeitsablauf am PC. Wer auf die
Unterbrechungen zum Preis von weni-
ger Sicherheit verzichten will, kann die
Benutzerkontensteuerung deaktivieren.
Strg N
M
F5
Strg A
Strg P
ERSTE SCHRITTE SYSTEMABSTÜRZE ERSTE SCHRITTE ERSTE SCHRITTE SYSTEMABSTÜRZE SYSTEMABSTÜRZE
50 Windows Vista

Das Offizielle Magazin Ausgabe 02/08
Jeder, der längere Zeit vor
dem PC verbringt, kennt die
diversen Fehlermeldungen,
eingefrorenen Programme
und Systemabstürze, die
natürlich im unpassendsten Moment
auftreten. Nach einiger Zeit fängt man
an, dieses Verhalten als unvermeidlichen
Teil der PC-Arbeit hinzunehmen.
Spätestens seit Windows Vista sollten
sich die Zeiten geändert haben: Das
neue Betriebssystem enthält ein kom-
plett neu geschriebenes System, das die
internen Abläufe vor und während eines
Absturzes mitprotokolliert. Mit diesem
Protokoll können nun Diagnosepro-
gramme herausfinden, was die Ursache
für einen Fehler war und wie sich dieser
in Zukunft vermeiden lässt.
Einfach zu nutzen
Traditionellerweise werden PC-Abstürze
untersucht, indem man kryptische Feh-
lermeldungen entziffert und unverständ-
liche Log-Dateien durchliest. Windows
Vista wählt einen anderen Weg: Es spei-
chert die Details sämtlicher Abstürze in
einer internen Datenbank ab und sieht
automatisch in einer Online-Datenbank
nach, ob das Problem bekannt und lös-
bar ist. Diese Einzelheiten werden bis zu
einem Jahr lang aufgehoben.
Aus Abstürzen lernen
und Probleme beheben
Stürzt Ihr Rechner gelegentlich ab? Startet er unversehens neu oder
benimmt er sich auf andere Weise seltsam? Mit Windows Vista finden Sie
heraus, weshalb dies geschieht und wie Sie die ursächlichen Probleme
lösen. Von Harald Wagner
Um dies bei einem Problem selbst
auszuprobieren, verbinden Sie den
Rechner mit dem Internet und starten
Systemsteuerung – Problemberichte
und -lösungen. Windows schickt nun
die Informationen an einen Microsoft-
Server und zeigt dann alle bekannten
Lösungen an. Diese sind nicht immer
hilfreich – manchmal lautet die Erkennt-
nis einfach, dass ein bestimmtes Pro-
gramm inkompatibel ist. Aber meistens
wird praktische Hilfe geboten, auf neue
Treiber und Patches hingewiesen und
oft eine Webadresse vorgeschlagen.
Nur ganz selten einmal findet das Sys-
tem überhaupt keine Lösung. Da Micro-
soft aber ständig neue Lösungen findet
und diese auf dem Server speichert,
sollte man sein Glück nach ein paar
Wochen erneut versuchen. Und selbst-
verständlich darf man auch selbst aktiv
werden.
Selbsthilfe
Gelegentlich zeichnet Windows Vista
einen Fehler auf, ohne ihn zu melden –
womit Sie auch niemals eine Lösung
präsentiert bekommen. Klicken Sie auf
Problemverlauf anzeigen und scrollen
Sie bis an das Ende der Liste. Wenn Sie
den Status Nicht berichtet entdecken,
erhalten Sie mit einem Rechtsklick
da rauf Hilfe. Und wenn Sie Lösung ver-
fügbar bei einem noch ungelösten Pro-
blem entdecken, finden Sie nach einem
Rechtsklick mit Lösung anzeigen meist
den richtigen Rat.
Sie müssen sich aber nicht allein auf
diese Windows-Funktion verlassen.
Wenn Sie im Problemverlauf ein häufi-
ges Problem entdecken, für das es
angeblich keine Lösung gibt, erhalten
Sie mit einem Doppelklick weitere Infor-
mationen. Notieren Sie sich den Pro-
blem ereignisnamen sowie den Anwen-
dungsnamen. Verwenden Sie diese
beiden Daten als Suchbegriffe in einer
Suchmaschine – die Chancen stehen
gut, dass auch andere dieses Problem
haben und bereits eine Lösung kennen.
Andere Tools
Auch wenn Problemberichte und
-lösungen eine wertvolle Bereicherung
für Windows ist, behebt es nicht alle
Probleme. Aber das Programm hat Bei-
stand: Der Verlässlichkeitsmonitor
berichtet ausführlich über Ihre Absturz-
Historie. Er listet auch die Details aller
Software, die sie installiert und -dein-
stalliert haben – so erkennen Sie, ob die
Probleme mit einem bestimm ten Pro-
gramm angefangen haben.
Der Geräte-Manager ist nun ein
eigenständiges Programm in der Sys-
temsteuerung. Wenn Sie es starten und
es Ihnen gelbe Ausrufezeichen anzeigt,
dann finden Sie mit einem Doppelklick
auf das Zeichen Details zum Problem
sowie einen Lösung suchen-Knopf.
Eines der besonders gut versteckten
Programme ist das Speicherdiagnose-
tool. Sie finden es, indem Sie in das
Start-Suchfeld Speicher eingeben.
Gestatten Sie Ihrem Computer, neu zu
starten und drücken Sie F1, um die
erweiterten Tests zu beginnen. Wenn
Sie für die Durchlaufanzahl 0 angeben,
wird der Test nie beendet. Lassen Sie ihn
einfach über Nacht laufen – wenn Sie
fehlerhafte Speicherbausteine haben,
dann werden Sie sie so entlarven.
SPEICHERPROBLEME Mit dem Speicherdiagno-
setool entdecken Sie fehlerhaftes RAM.
Windows Vista enthält eine völlig neu
gestaltetes Absturz-Management.
Windows Vista

Das Offizielle Magazin 51 Ausgabe 02/08
1
HILFE FINDEN Es ist frustrierend, wenn Programme
ständig abstürzen – aber kein Grund zur Panik. Win-
dows Vista hilft Ihnen weiter: Verbinden Sie sich mit
dem Internet und starten Sie Systemsteuerung – System
und Wartung – Problemberichte und -lösungen.
3
DETAILLIERTER RAT Folgen Sie den
Links aller gelisteten Lösungsan-
sätze, um herauszufinden, was gera-
ten wird. Oftmals sind es hilfreiche Tipps:
Beispielsweise wird erklärt, dass Sie ei nen
speziellen Treiber aktualisieren müssen
und wo Sie ihn herunterladen können.
Crash-Ursachen finden
So nutzen Sie Windows Vista, um Übeltäter zu entlarven.
5
PRIVATSPHÄRE Einige Leute glauben, dass die an
Microsoft gesendeten Fehlerberichte ihre Privat-
sphäre gefährden. Tatsächlich enthalten die Berich-
te keine persönlichen Daten. Über Einstellungen –
Erweiterte Einstellungen schalten Sie die Berichte ab.
4
MEHR HERAUSFINDEN Wenn Windows keine Lösung
findet, gehen Sie selbst auf die Suche. Klicken Sie Pro-
blemverlauf anzeigen, doppelklicken Sie einen Fehler
und notieren Sie den Problemereignisnamen. Geben Sie
ihn in Live Search ein – eventuell findet sich eine Lösung.
2
ONLINE SUCHEN Windows Vista verbindet sich nun mit
Microsoft und sucht nach bekannten Lösungen für die
letzten Abstürze. Dies kann eine Weil dauern, insbe-
sondere wenn es viel zu melden gibt und sie eine langsame
Internet-Verbindung haben.
ERSTE SCHRITTE SYSTEMABSTÜRZE
52 Windows Vista

Das Offizielle Magazin Ausgabe 02/08
1
ZUVERLÄSSIGKEIT MESSEN Sie haben den Eindruck, dass
Ihr PC immer instabiler wird. Aber stimmt das auch? Drü-
cken Sie Windows-Taste + R und geben Sie perfmon ein,
um die Zuverlässigkeits- und Leistungsüberwachung zu star-
ten. Dieses Tool wird die Wahrheit aufdecken.
3
MITSCHRIFT Im Systemmonitor sehen Sie, wie die Dinge
laufen. Klicken Sie auf das grüne Plus und wählen Sie, was Sie
überwachen möchten (beispielsweise Speicher – Verfüg-
bare MB). Ab sofort werden die Speicherdaten aufgezeichnet.
Wie stabil ist Ihr Rechner?
Tabellen, Grafiken und Zahlen verraten Ihnen, wo die Probleme liegen.
5
DIAGNOSE-REPORTS Es kann ein paar Minu-
ten dauern, bis der Report fertig ist. Er enthält
viele Informationen und ist sehr lang – falls er
aber Auffälligkeiten enthält, werden diese im ersten
Warnungsabschnitt zusammengefasst. Sie müssen
daher nicht den kompletten Report lesen.
4
DATENSAMMLUNG Das Programm erzeugt auch
Systemdiagnose-Reports, mit denen sich PC-Pro-
bleme gut entdecken lassen. Wählen Sie Berichte
und doppelklicken Sie System Diagnostics. Nun wäh-
len Sie Systemdiagnose und starten mit Aktion –
Startmenü den Report.
2
WIE ALLES BEGANN Die Zuverlässigkeitsüberwachung
zeigt Ihnen, wie stabil Ihr System im Zeitverlauf war. Sehen
Sie sich die Zeitleiste genau an: Wann begannen die Pro-
bleme? Welchen Treiber oder welches Programm haben Sie zu
diesem Zeitpunkt installiert?
ERSTE SCHRITTE ERSTE SCHRITTE SYSTEMABSTÜRZE SYSTEMABSTÜRZE
Windows Vista

Das Offizielle Magazin 53 Ausgabe 02/08
Versteckte Hilferufe
Wie Sie Probleme entdecken, die keinen Absturz verursachen.
Der typische Absturz ist kaum zu
übersehen. Eine Anwendung zeigt
Ihnen eine große Fehlermeldung, sie
friert ein oder sie verschwindet ein-
fach ohne weitere Nachricht. Aber
es gibt auch Probleme, die Sie nicht
mitbekommen: Unbehandelte Pro -
gramm fehler – sogenannte Ereignisse
– werden nur selten angezeigt. Glück-
licherweise führt Windows Vista darü-
ber Buch.
Starten Sie die Ereignisanzeige mit
Start – Suche – eventvwr. Erweitern
Sie Benutzerdefinierte Ansichten in
der linken Baumansicht und wählen
Sie Administrative Ereignisse. Nun
EREIGNISREICH Die Ereignisanzeige enthält
Informationen über die Probleme Ihres Compu-
ters, die Sie nirgendwo sonst finden.
sehen Sie eine Liste aller Probleme, die
Ihr System in letzter Zeit hatte. Nur
wenige dieser Ereignisse sind tatsäch-
lich von Bedeutung: Wenn Sie einen
Eintrag für trivial erachten oder ihn
schlichtweg nicht verstehen, dann
gehen Sie einfach zum nächsten Ereig-
nis über.
Suchen Sie nach Ereignissen der
Registrierung, einzelner Anwendungen
oder Festplatten, die Ihnen bisher
noch nie angezeigt wurden. Untersu-
chen Sie den Inhalt der dazugehören-
den Log-Daten auf Hinweise, welches
Programm hinter den meisten Ihrer
Abstürze steht.
Fehlerhafte Treiber
fi nden
Wie Sie Treiberprobleme identifi zieren.
Fehlerhafte Treiber sind die häufigste
Ursache für PC-Abstürze. Sie können
selbst herausfinden, ob auch Ihr Sys-
tem betroffen ist – aber seien Sie vor-
sichtig, dies ist nichts für Anfänger.
Wenn Sie beispielsweise nicht mit
dem abgesicherten Modus vertraut
sind, sollten Sie diesen Tipp nicht ver-
wenden.
Andernfalls sollten Sie sich ver ge-
wissern, dass Sie tatsächlich den abge-
sicherten Modus starten können (wäh-
rend eines Neustarts F8 drücken und
die entsprechende Wahl treffen).
Wenn dies klappt, starten Sie Win-
dows normal und geben Sie Win-
TREIBGUT Mit diesem hilfreichen und tech-
nischen Tool entdecken Sie Treiberprobleme.
F
Meine Anwendungen stürzen stän-
dig ab. Was soll ich tun?
A
Starten Sie Systemsteuerung – Sys-
tem und Wartung – Problembe-
richte und -lösungen, um Windows nach
bekannten Lösungen suchen zu lassen.
F
Es gibt noch immer Probleme. Was
nun?
A
Klicken Sie auf Problemverlauf
an zeigen und stellen Sie sicher, dass
alle Probleme berichtet und alle Lösungen
installiert wurden.
F
Das Programm stürzt noch immer
ab. Andere Ideen?
A
Doppelklicken Sie auf alle ungelösten
Fehler. Verwenden Sie Live Search, um
nach dem Fehlernamen zu suchen.
F
Wie löse ich die zwei, drei verbliebe-
nen Fehler?
A
Verwenden Sie Tools wie Geräte-
Manager, Zuverlässigkeitsüberwa-
chung und Speichertest, um das Problem
einzukreisen.
F
Wie verhindere ich in Zukunft neue
Probleme?
A
Akzeptieren Sie keine Abstürze – sie
werden im Lauf der Zeit immer
schlimmer. Suchen Sie sofort eine Lösung.
Sie haben Fragen?
Senden Sie Ihre Fragen an:
redaktion@windowsvistamagazin.de
5 schnelle Fragen:
Abstürze behe-
ben
dows-Taste + R – verifier.exe ein.
Wählen Sie Standardeinstellungen
erstellen sowie Alle auf diesem Com-
puter installierten Treiber automa-
tisch wählen und bestätigen Sie Ihre
Wahl.
Nach einem Neustart werden Ihre
Treiber überprüft. Wenn Ihnen ein
Fehler gemeldet wird, dann notieren
Sie sich den Namen des entsprechen-
den Treibers – er ist derjenige, den Sie
ersetzen müssen. Da dieser Fehler
auch den PC abstürzen lassen wird,
starten Sie den abgesicherten Modus
und wählen Sie in verifier.exe Vorhan-
dene Einstellungen löschen aus.
SICHERGEHEN Vergewissern Sie sich, dass
Sie den abgesicherten Modus erreichen.
54 Windows Vista

Das Offizielle Magazin Ausgabe 02/08
Zeigen Sie Ihren eigenen Terminplan
So veröffentlichen Sie Ihren persönlichen Kalender.
Windows Vista ist mit dem
Ziel entwickelt worden, Ihnen
das Leben zu erleichtern –
und zwar on- wie offline. Mit
einer ganz bestimmten Funk-
tion lässt sich dieser Vorsatz sicher gut
umsetzen. Der äußerst vielseitige Win-
dows-Kalender bringt wieder Ordnung
in Ihre Zeitplanung. Im Gegensatz zu
gewöhnlichen Terminplanern erlaubt
Ihnen dieser Kalender mehr, als nur Ver-
abredungen, Geburtstage und Erinne-
rungen einzutragen. Wie ein Profi pla-
nen Sie anstehende Aufgaben gleich bis
zum Schluss durch und gewinnen so
mehr Zeit für die schönen Dinge im
Leben. Zusätzlich gleichen Sie Ihren
Kalender mit dem von Freunden, Ver-
Besser organisieren mit
dem Windows-Kalender
Wenn es um die eigene Zeiteinteilung geht, können wir alle etwas
Hilfe gebrauchen. Mit Windows Vista versäumen Sie nie wieder einen
Termin. Angenehmer Nebeneffekt: Ganz beiläufig organisieren Sie Ihr
Familienleben neu. Von Alexander Bohnsack
wandten und Kollegen ab. Somit kom-
men sich Tanten, die sich nicht mögen,
bei Ihnen nicht mehr ins Gehege.
Über Startmenü – Alle Programme –
Windows-Kalender gelangen Sie ins
Programmfenster des Kalenders. Hier
legen Sie entweder einen neuen Kalen-
der an oder Sie importieren einen
bereits bestehenden aus einem anderen
Programm oder Betriebssystem. So
sparen Sie sich das langwierige und
umständliche Kopieren einzelner Kalen-
dereinträge.
Termin oder Aufgabe
Der Windows-Kalender unterscheidet
zwischen zwei verschiedenen Arten von
Einträgen: Termine und Aufgaben. Ter-
Geben Sie Ihren
Kalender an Ver-
wandte und
Freunde weiter.
mine werden klassisch für einen Tag und
eine bestimmte Uhrzeit eingetragen
und im Kalender dargestellt. Aufgaben
hingegen führt der elektronische Ter-
minplaner in einer separaten Liste auf.
Für eine neue Aufgabe klicken Sie in der
Menüleiste den Befehl Neue Aufgabe
an. In der Detailansicht erscheint ein
Aufgabenformular, das Sie mit entspre-
1
EINFACH Kalender veröffentlichen
Sie auf verschiedenen Wegen.
Wählen Sie den Kalender aus der
Liste. Anschließend klicken Sie auf Datei
– Exportieren und Speichern. Im ics-
Format lässt sich der Kalender per Mail
oder über ein Weblog weitergeben.
2
NETZWERK ODER INTERNET Effizi-
enter teilen Sie Kalender online,
indem Sie diese in Web-Ordner
stellen. Für einen Online-Kalender brau-
chen Sie eine Web-Adresse von Ihrem
Provider. Ein Rechtsklick auf Kalender
führt Sie zum Schalter Veröffentlichen.
3
AUTOMATISCHES UPDATE Wenn Sie
einen Kalender übers Internet ver-
öffentlichen, fügen Sie hier die
Adresse ein, die Sie von Ihrem Provider
erhalten haben. Soll der Kalender auto-
matisch abgeglichen werden, setzen Sie
hier den entsprechenden Haken.
ERSTE SCHRITTE DER WINDOWS-KALENDER ERSTE SCHRITTE ERSTE SCHRITTE DER WINDOWS KALENDER DER WINDOWS KALENDER
Windows Vista

Das Offizielle Magazin 55 Ausgabe 02/08
mit dem Windows-Kalender
Abonnierte Kalender erleichtern Terminabsprachen.
chenden Daten füttern. Dazu gehören
das End-Datum, die Priorität und ob Sie
zu bestimmten Zeitpunkten an die Auf-
gabe erinnert werden möchten.
Einen Termin legen Sie an, indem Sie
in der Kalenderansicht an der gewünsch -
ten Uhrzeit einen Doppelklick ausfüh-
ren. In der Detailansicht setzen Sie ein
End-Datum fest und geben dem Termin
einen Namen. Überschneiden sich Ter-
mine, erkennen Sie das an den Termin-
feldern, die sich bei Doppelungen ein
Feld teilen müssen. So müssen Sie nie-
manden mehr wegen einer anderen
Verabredung versetzen.
Viele Kalender
Der Windows-Kalender hilft nicht nur,
die eigenen Termine in den Griff zu
bekommen. Wenn Sie Ihren Kalender
mit Freunden und Verwandten teilen,
haben Sie es noch leichter, alle Termine
unter einen Hut zu bekommen. Unter
Windows Vista unterstützt der Kalender
erstmalig den sogenannten iCalendar-
Standard zum Informationsaustausch
zwischen ver schiedenen Kalendern. Sie
brauchen also keine weitere Software
zur Terminplanung mehr.
Über Datei – Exportieren speichern
Sie Ihren Kalender im ics-Format ab und
geben Ihn per E-Mail an Freunde und
Bekannte weiter. Diese importieren die
Datei in ihren eigenen Windows-Kalen-
der oder beispielsweise in den Online-
Kalender von Google.
Lassen Sie sich nicht länger von Termi-
nen hetzen. Werden Sie Herr über die
eigene Zeit und nehmen Sie Ihre per-
sönliche Terminplanung mit dem Kalen-
der unter Windows Vista selbst in die
Hand. Schnell werden Sie merken, dass
Sie mehr Zeit für wichtige Dinge wie
Familie, Freunde und Freizeit haben.
FARBLEITSYSTEM Einzelnen Kalendern lassen sich zur besseren Übersicht Farben zuweisen.
1
ABONNIEREN Soll der Kalender
eines Bekannten neben Ihrem im
Windows-Kalender erscheinen,
dann klicken Sie in der Menüleiste
auf Abonnieren. Hier tragen Sie die
Adres se der Webseite ein, auf der sich
der gewünschte Kalender befindet.
2
ICS-DATEIEN Verfügen Ihre Bekann -
ten nicht über eine eigene Web-
seite oder ein Netzlaufwerk, auf
das auch Sie Zugriff haben, gelangen
Sie dennoch an den entsprechenden
Kalender. Lassen Sie sich den Kalender
als ics-Datei per E-Mail schicken.
3
IMPORTIEREN Speichern Sie die
ics-Datei ab. Anschließend klicken
Sie in der Menüleiste auf Datei –
Importieren und geben dort im Fenster
den Speicherort der Kalenderdatei an.
Danach aktualisieren sich die Kalender-
daten in Ihrem Kalender.
Im Windows-Kalender bestimmen Sie,
wie Ihr Terminplan dargestellt
wird – entweder für einen Tag,
eine Woche oder als
Monatsansicht.
Ansichts-
sache
56 Windows Vista

Das Offizielle Magazin Ausgabe 02/08
DIESE AUSGABE
DATENSCHUTZ
Maßnahmen zum Schutz der
eigenen Privatsphäre ................ 56
EIGENBAU
Anleitung zum Bau des ersten
eigenen Computers ...................58
WELTENBUMMLER
Entdecken Sie die Welt ganz
bequem von zu Hause aus .....60
MEDIA CENTER
Umfassende Einrichtungs-Tipps
für beste Unterhaltung ............. 62
HEIMNETZWERK
Was Sie bei der Einrichtung
wissen und beachten sollten .. 70
Windows
kann mehr
als nur Stan-
dardarbeiten auf
Ihrem Computer ver-
richten. In unserem
Praxisteil zeigen wir
es Ihnen ...
Auch wenn Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz
Ihres PCs gegen Kriminelle gedacht sind, können
sie sogar bei neugierigen Familienmitgliedern oder
Mitbewohnern helfen. Von Björn Gramm
Höchste
Geheimhaltung
SCHUTZ DER PRIVATSPHÄRE SCHUTZ DER PRIVATSPHÄRE SCHUTZ DER PRIVATSPHÄRE
Wenn Sie sich einen Com-
puter mit Freunden oder
Familie teilen, wollen Sie
nicht unbedingt, dass die
Mitbenutzer über Ihre
Schritte am Computer Bescheid wissen.
Daran gibt es auch nichts auszusetzen,
denn schließlich ersetzt der PC so man-
ches Tagebuch und enthält wichtige
Informationen. Ein reales Buch oder
handschriftliche Notizen lassen sich ein-
fach verstecken. Beim Computer ist das
etwas schwieriger.
Das Betriebssystem speichert in den
meisten Fällen alle Vorgänge an den
verschiedensten Plätzen. Das ist not-
wendig, um beispielsweise versehentlich
gelöschte Dateien wiederherstellen zu
können. Das Problem daran: Wenn wir
das können, werden andere auch dazu
in der Lage sein.
Das fängt schon beim Surfverhalten
an. Über den Verlauf des Internet Explo-
rers lassen sich Ihre Spuren im weltwei-
ten Netz bis zu vier Wochen nachvoll-
ziehen. Wollen Sie den Verlauf, Cookies,
Passwörter und Benutzernamen aus
dem Internet Explorer entfernen, klicken
Sie in der oberen rechten Ecke auf
Extras und wählen Sie anschließend die
Option Browserverlauf löschen aus. Je
nachdem, welche Daten Sie entfernen,
büßen Sie einigen Komfort im Internet
ein. Cookies merken sich Ihre Einstellun-
gen, Formulardaten oder Kennwörter.
Verzichten Sie also auf Cookies, müssen
Sie Ihre Daten jedes Mal eintippen, um
sich beispielsweise auf einer Webseite
einzuloggen. Dafür gewinnen Sie an
Sicherheit.
Benutzerkonten

Benutzen mehrere Anwender einen
Computer, sollten Sie Benutzerkonten für
jeden einzelnen anlegen. Neue Benut-
zerkonten können Sie in der Systemsteu-
erung unter Benutzerkonten und
Jugendschutz einrichten. Wichtig: Wäh-
len Sie unbedingt ein sicheres Passwort
inklusive Groß- und Kleinschreibung, das
am besten Zahlen enthält und mindes-
tens acht Zeichen lang ist. Einfache Pass-
wörter, die aus den Namen der Liebsten
bestehen, können leicht erraten werden.
Noch sicherer geht es mit dem Free-
ware-Tool Truecrypt (Download unter
WEBCODE 25YT). Die Software nutzt ver-
schiedene Verschlüsselungsalgorithmen,
um Verzeichnisse oder einzelne Dateien
vor unbefugtem Zugriff zu schützen.
Sind Ihre Daten nach dem Löschen
wirklich verschwunden? Nein. Mit ein
paar Tricks lassen sich gelöschte Daten
wieder rekonstruieren. Gründlich und
dauerhaft löschen können Sie mit der
Freeware Eraser von unserer Heft-Disc.
58 Windows Vista

Das Offizielle Magazin Ausgabe 02/08
Der perfekte
PC im Eigenbau
Sie wollen selbst einen PC bauen? Wir geben Ihnen
Tipps für den richtigen Hardwarekauf.
Von Alexander Bohnsack
Wer einen neuen Rechner
sucht, der greift meist zu
einem Komplett-PC. Zwar
bietet das einige Vorteile –
der Computer ist fertig
zusammengebaut, das Betriebssystem
ist im Idealfall installiert und mit neues-
ten Treibern eingerichtet –, doch selten
genügt der Komplett-PC hundertpro-
zentig den eigenen Ansprüchen. Mit
dem Selbstbau-Rechner kommen Sie
Ihren Wünschen näher – zu einem güns-
tigeren Preis. Damit der Eigenbau nicht
in einem Fiasko endet, haben wir hier
zehn Tipps für den optimalen Einkaufs-
zettel für Sie zusammengestellt.
NETZTEIL
be quiet!
BQT E5-400W,
ca. € 50
Das Netzteil wird beim PC-Eigenbau
gerne unterschätzt. Wer hier am falschen
Ende spart und zu einem namenlosen Bil-
lig-Netzteil greift, wird beim Arbeiten
oder Spielen mit Abstürzen und Ausfällen
bestraft. Spiele-Rechner etwa benötigen
wegen der leistungsstärkeren Komponen-
ten stabilere Netzteile. Einen guten Kom-
promiss aus Preis und Leistung bietet das
BQT E5-400W von be quiet!. Der Herstel-
ler hat mit diesem 400 Watt starken Netz-
teil ein sehr leises Modell im Angebot.
Positiv fallen angesichts eines Modells für
rund 50 Euro die langen Kabel sowie die
sechs Lüfteranschlüsse auf. Be quiet! ver-
kauft mit dem BQT E5-400W ein gut verar-
beitetes und zuverlässiges Exemplar. Zwar
empfehlen Hersteller von Grafikkarten
Netzteile mit Watt-Zahlen von 500 bis 750.
Meist reichen jedoch schon Netzteile mit
einer Leistung von 400 bis 500 Watt aus.
HAUPTPLATINE
Gigabyte GA P35-DS3, ca. € 80
Die Hauptplatine ist quasi das Fundament
Ihres PCs. Sie verbindet die unterschiedli-
chen Komponenten miteinander. Haupt-
platinen gibt es mit Steckplätzen für die
gängigen Prozessoren der verschiedenen
Hersteller.
Zeitgemäße Modelle verfügen über
wenigstens einen PCI-Express-Steckplatz
für Grafikkarten, SATA-Anschlüsse für
Festplatten und Steckplätze für DDR2-
Hauptspeicher. Das P35-DS3 für Intels
Sockel-775-Prozessoren verfügt über
hochwertige Komponenten, ein sehr gutes
BIOS und ordentliche Ausstattung.
PROZESSOR
Intel Core 2 Duo E6750, ca. € 150
Wer seinen Hauptprozessor nicht übertakten
möchte und gute Leistung von einer CPU für einen
fairen Preis erwartet, der fährt mit Intels Sockel-
775-Prozessor Core 2 Duo E6750 mit 2 Prozessor-
kernen, 2x 2,6 GHz Taktfrequenz und 4 MByte
Cache derzeit am besten. Selbst für anspruchs volle
Anwendungen reicht die Leistung aus. Mehr Prozes-
sorleistung erlangen Sie bei – im Verhältnis noch
teureren – höher getakteten Modellen.
EINGABE
Microsoft SideWinder
(Maus) und Logitech
G15 (Tastatur), ca. € 40
und ca. € 65
Zum PC gehören Eingabe-
Geräte. Mit der Microsoft
SideWinder Gaming Maus
und dem Logitech G15 Key-
board refresh haben Sie jede
Arbeits- und Spiele-Situation
im Griff.
GEHÄUSE
Sharkoon Rebel 9 Value Edition, ca. € 40
Die Front des Rebellen wird durch neun luftdurchlässige
5,25-Zoll-Einschübe geprägt. Der 250-Millimeter-Lüfter in
der Seitenwand sorgt mit 800 Umdrehungen pro Minute
fast unhörbar für Frischluft. Für Festplatten liegen vier Ein-
bauwinkel bei, womit sich deren Positionierung frei wählen
lässt. Selbst große Netzteile und CPU-Kühler sowie Cross-
fi re- und SLI-Systeme passen in das Rebel 9 Value Edition,
das ein günstiges Heim für Spiele-Rechner darstellt.
WINDOWS OPTIMAL NUTZEN PC IM EIGENBAU WINDOWS OPTIMAL NUTZEN WINDOOWSS OOPTIMAL NUUTZENPC IM EIGENBAU PC IM EIGENBAU
Windows Vista

Das Offizielle Magazin 59 Ausgabe 02/08
HAUPTSPEICHER (RAM)
Corsair 2x 1 GByte DDR2-800
(PC2-6400) Kit, ca. € 50
Zwar funktioniert Windows Vista auch mit
nur 512 MByte Hauptspeicher (RAM),
doch erst mit 1 GByte RAM ist an flotteres
Arbeiten zu denken. Und erst mit 2 GByte
RAM entfaltet Windows Vista sein volles
Potenzial.
Aktuelle Hauptplatinen nehmen Haupt-
speicher im DDR2-Format auf. Um Haupt-
platinen mit DDR1-Hauptspeicher sollten
Sie einen großen Bogen machen. Dieser ist
inzwischen fast doppelt so teuer und lang-
samer. Wer auf Nummer Sicher gehen will,
greift zu renommierten Herstellern wie
Corsair und damit etwas tiefer in die Tasche.
DVD-LAUFWERK
Pioneer DVR-212 SATA,
ca. € 35
Trotz immer schnellerer DSL-
Raten, sofern Anschluss besteht,
und bootfähiger USB-Sticks
kommt man so ganz ohne opti-
sche Laufwerke noch nicht aus.
Neben der Installation von
Software eignen sich DVD-
Brenner immer noch hervorra-
gend zur Sicherung und Archi-
vierung von Daten.
GRAFIKKARTE
MSI NX8800GT-T2D512E-
OC, ca. € 230
Bei Grafikkarten hat sich der
neuere PCI-Express-Anschluss
gegenüber dem inzwischen
angestaubten AGP-Standard
durchgesetzt. Neue und leis-
tungsstarke Grafikkarten
erscheinen fast nur noch für
PCI-Express. Das gilt vor allem
für die aktuelle Generation an
Direct-X-10-Grafikkarten.
Beim Preis-Leistungs-Ver-
hältnis führt aktuell kein Weg
an 8800-GT-Grafikkarten mit
dem neuen G92-Chip von
NVIDIA vorbei. Damit spielen
Sie bei Bedarf anspruchsvolle
Spieletitel wie beispielsweise
Crysis oder Hellgate: London
noch einigermaßen flüssig in
hohen Detailstufen.
MONITOR
Viewsonic VP930m, ca. € 230
Für Monitore gilt im Grunde: größer ist besser.
Aber das ist nur die halbe Wahrheit. Neben der
Größe ist vor allem wichtig, wie schnell das Bild
dargestellt wird und mit welchem Kontrast der
Monitor Bilder wiedergibt.
Ein 19-Zoll-Modell wie der Viewsonic
VP930m bietet den besten Kompromiss zwi-
schen Anforderung an die Grafikkarte und dar-
zustellenden Bildern.
So geht’s
LErden Sie sich an einem Heizkör-
per. So vermeiden Sie elektrische
Entladungen, die die Hardware
beschädigen.
LSorgen Sie für Platz auf der
Arbeitsfläche. Legen Sie den PC in
die Waagerechte. Das erleichtert die
Arbeit.
So nicht
LArbeiten Sie nie am offenen PC mit
eingeschaltetem Netzteil. Es besteht
die Gefahr eines Stromschlags.
LWenden Sie beim Einbau keine
rohe Gewalt an. Die einzelnen Bau-
teile sind so konstruiert, dass Sie auf
sanften Druck hin zusammenpassen.
Tipps für den
Umbau eines PCs
FESTPLATTE
Western Digital Caviar SE
WD7500AAKS, ca. € 140
Mit 750 GByte Fassungsvermögen geht
Ihnen mit der Western Digital Caviar SE so
schnell nicht der Speicherplatz aus. Spiele,
Speicherstände, Film- und Musik-Dateien
sowie andere speicherbare Inhalte finden
auf dieser SATA-Platte genug Platz.
Es gibt zwar noch Festplatten für den
PATA-Anschluss, aber die Hersteller setzen
bei der Produktion auf den moderneren
SATA-Standard, sodass seit einiger Zeit
neue Modelle fast nur noch für den SATA-
Anschluss auf dem Markt erscheinen.
„Jedem, der sich
einen PC selbst
zusammenbauen
will, gebe ich einen
aus eigener leid-
voller Erfahrung
gewonnenen Rat:
Lassen Sie sich
einfach Zeit beim Umbau.
Mit Komplett-PCs hatte ich
immer so meine Probleme. Fast
ständig hat wenigstens eine Kom-
ponente nicht meinen Vorstellun-
gen entsprochen. Mal war es zu
wenig Hauptspeicher, mal war die
Grafi kkarte zu schwach oder die
Festplatte zu klein. Die meisten
der mitgelieferten Programme
hatte ich entweder schon oder
ich konnte Sie nicht gebrauchen.
Inzwischen baue ich mir meine
Systeme selbst zusammen und
nehme auch Upgrades selbst vor.
Es ist sogar möglich, sich zu einem
fairen Preis einen leistungsfähigen
und zukunftssicheren PC zusam-
menzubauen. Sie müssen nur
darauf achten, dass die verbauten
Komponenten miteinander kom-
patibel sind. Mit etwas Erfahrung
hat man das aber schnell raus.“
Lesermeinung
Meine Erfahrung
Michael Ries
Leser
B
I
L
D
: J
U
P
I
T
E
R
I
M
A
G
E
S
(
U
K
)

Entdecken Sie die
Welt mit Ihrem PC
An den Schreibtisch gefesselt zu sein, bedeutet nicht gleichzeitig, dass Sie auf
eine Entdeckungstour verzichten müssen. Mit Windows Vista und einer Inter-
net-Verbindung gibt es unzählige Wege auszubrechen. Wir zeigen Ihnen, wo
die Hotspots dieser Welt liegen. Von Björn Gramm
1
Vogelperspektive
Um die Erde in ihrer vollen Pracht
zu erleben, müssen Sie sich zunächst in
die Luft begeben. Mit Microsofts
Online-Dienst Virtual Earth (http://
maps.live.de) können Sie jede Stadt,
jedes Dorf oder jede Landschaft mit
Ihrem Internet-Browser besuchen.
Schauen Sie sich zum Beispiel Ihr nächs-
tes Urlaubsziel aus der Vogelperspektive
an und inspizieren Sie die Pool-Anlagen
der Hotels aus der Luft. In ausgewählten
Gebieten der Vereinigten Staaten hat
Microsoft damit begonnen, Fotos auf
Fußgänger-Level zu schießen. Den virtu-
ellen Spaziergang finden Sie unter der
Internet adresse Preview.local.live.com
2

Spielend entdecken
Viele Computer-Spiele entführen
Sie in unglaubliche Welten, aber es gibt
auch einige, die uns auf dem eigenen
Planeten Spaß haben lassen. Den
gesamten Erdball kann man im Flight
Simulator X unter die Lupe nehmen.
Bodenständiger, aber immer noch sehr
rasant geht es im Rennspiel Test Drive
Unlimited über die Straßen von Hawaii.
3
Neuigkeiten
erfahren
Bleiben Sie am Puls der Zeit und
seien Sie unabhängig von den 20-Uhr-
Nachrichten im Fernsehen. Alle Neuig-
keiten dieser Welt finden sich zeitnah
und gut aufbereitet im Internet. Jede
größere deutsche Tageszeitungsredak-
tion hat das Online-Medium für sich
entdeckt und informiert rund um die
Uhr über lokale und internationale
Ereignisse. Falls Ihnen das immer noch
nicht reichen sollte, besuchen Sie die
Webseite www.thepaperboy.com. Hier
finden Sie Verweise zu Zeitungen auf
der ganzen Welt – geordnet nach Land
oder Themengebiet. Um den Komfort
zu steigern, sollten Sie RSS-Feeds Ihrer
Lieblings-Seiten abonnieren.
4

Foto-Tour
Besuchen Sie die größte Foto-Com-
munity der Welt, Flickr.com. Hier kön-
nen Sie eigene Bilder hochladen oder
Fotos nach Orten suchen. Durch soge-
nannte Geotags lassen sich sämtliche
Fotos mit dem Ort der Aufnahme ver-
knüpfen, was die Suche vereinfacht und
den Entdeckungsfaktor erhöht.
5
Virtueller Tourist
Bei Microsoft befindet sich momen-
tan eine neue Technik in der Entwicklung,
die es uns ermöglicht, monumentale
Bauwerke der Menschheit zu besuchen,
ohne wirklich anwesend sein zu müssen.
Das Prinzip dahinter lautet wie folgt: Man
nehme so viele Aufnahmen der Umge-
bung wie möglich und führe diese
anschlie ßend zusammen. Dadurch ent-
steht eine Art 3D-Plattform im Browser,
die es ermöglicht, einen virtuellen Rund-
gang zu erleben. Unter http://labs.live.
com/photosynth sind bereits sieben sol-
cher Rundgänge verfügbar.
6
Musik-Horizonte
Musik gehört zu den Künsten dieser
Welt, die es vermögen, kulturelle Unter-
schiede besonders eindrucksvoll darzu-
stellen. Um in die Kultur eines Landes
einzutauchen, sollten Sie sich die Zeit
nehmen und die jeweilige Musik auf
sich wirken lassen. Auf der Webseite
www.listenlive.eu finden Sie mehr als
5.000 Online-Radiostationen geordnet
nach ihren Heimatländern. Dort gibt es
eine Menge zu entdecken.
WINDOWS OPTIMAL NUTZEN WELTENBUMMLER
60 Windows Vista

Das Offizielle Magazin Ausgabe 02/08
Neueste Hardware
für Sie geschenkt!
Wer jetzt für Windows Vista: Das Offizielle Magazin
einen neuen Leser wirbt, erhält als kostenloses
Dankeschön diese wertvolle Microsoft SideWinder
Maus mit neuester Gaming-Technik geschenkt!
Online: http://abo.windowsvistamagazin.de E-Mail: computec@csj.de Telefon: +49 (0)89 20 959 125 Fax: +49 (0)89 20 028 111

Ja, ich möchte Windows Vista: Das Offizielle Magazin abonnieren!
Coupon ausgefüllt auf eine Postkarte kleben und ab damit an: Computec Media AG, Aboservice CSJ
Postfach 14 02 20, 80452 München, Tel.: +49 (0)89 20 959 125, Fax: +49 (0)89 20 028 111
Adresse des neuen Abonnenten:
Bequemer und schneller
online abonnieren:
Das Offizielle Magazin
Bitte senden Sie mir folgende Gratisprämie:
N Microsoft SideWinder Maus (Prämien-Nr. 003332)
Hohe Präzision dank Laserabtastung mit 2.000 Dpi
- Dpi-Auswahltasten und Dpi-Anzeige
- Individuelle Anpassung dank Gewichten
- Austauschbare Gleitfüße und Makro Recording
- Robustes und ergonomisches Gehäuse
Dort finden Sie auch
eine Übersicht sämtli-
cher Abo-Angebote
von Windows Vista: Das
Offizielle Magazin und
weiterer COMPUTEC-
Magazine.
abo.windowsvistamagazin.de
€ 67,60/12 Ausgaben (= € 5,63/Ausgabe); Österreich € 74,80/12 Ausgaben; Ausland € 79,60/12 Ausgaben.
Aus rechtlichen Gründen dürfen Prämienempfänger und neuer Abonnent nicht
ein und dieselbe Person sein! Der neue Abonnent war bislang kein Abonnent von
Windows Vista: Das Offizielle Magazin. Das Abonnement gilt für mindestens 12
Ausgaben und kann danach jederzeit mit einer Frist von 3 Monaten zum Monats-
ende schriftlich gekündigt werden. Die Prämie geht erst nach Zahlungseingang der
Rechnung zu. Das Angebot gilt nur für Windows Vista: Das Offizielle Magazin.
Datum, Unterschrift des neuen Abonnenten
(bei Minderjährigen gesetzlicher Vertreter)
Bequem per Bankeinzug (Prämienlieferzeit in Deutschland ca. 2-3 Wochen)
Gegen Rechnung (Prämienlieferzeit in Deutschland ca. 6-8 Wochen)
Konto-Nr.
Kreditinstitut:
BLZ
Gewünschte Zahlungsweise des Abos:
Kontoinhaber:
Ich bin damit einverstanden, dass Sie mich auch per Post, Telefon oder
E-Mail über interessante Angebote informieren. (ggf. streichen)
W
V

P
R

0
8
Straße, Hausnummer
PLZ, Wohnort
Telefonnummer/E-Mail-Adresse (für evtl. Rückfragen)
Name, Vorname
Adresse des Prämienempfängers:
Straße, Hausnummer
PLZ, Wohnort
Telefonnummer/E-Mail-Adresse (für evtl. Rückfragen)
Name, Vorname
Ihre Vorteile:
- frei Haus
- pünktliche
Lieferung
- alle Ausgaben und
keine mehr verpassen
- 6 % Rabatt
ANGEBOT NUR
FÜR KURZE ZEIT
UND SO LANGE
VORRAT REICHT!
ALSO: SCHNELL
ZUGREIFEN!
WINDOWS OPTIMAL NUTZEN WINDOWS MEDIA CENTER WINDOWS OPTIMAL NUTZEN WINDOOWSS OOPTIMAL NUUTZENWINDOWS MEDIA CENTER WINDOWS MEDIA CENTER
62 Windows Vista

Das Offizielle Magazin Ausgabe 02/08
Unterhaltungszentrum
Ein Media Center einzurichten, birgt so manchen Fallstrick. Erfahren Sie Schritt
für Schritt, wie Sie den PC zur Medienzentrale machen. Von Harald Wagner
Von einem PC-Monitor sitzen
Sie üblicherweise nicht weiter
als eine Armlänge entfernt,
Tastatur und Maus sind in
Reichweite. Das ist perfekt
zum Arbeiten und zum Spielen. Der PC
eignet sich darüber hinaus bestens zum
Speichern und Abspielen von Medien-
daten – wenn Sie aber gemütlich auf dem
Sofa liegen wollen, um beispielsweise ein
auf dem Computer gespeichertes Video
zu sehen, dann geht das nicht. Zudem
wollen Sie das Video auf dem TV-Gerät
betrachten, von dem Sie idealerweise gut
drei Meter entfernt auf dem Sofa liegen.
Hier kommt das Media Center ins Spiel.
Es gibt Ihnen das Beste beider Welten:
die Leistung eines PCs und die Annehm-
lichkeit eines Fernsehers. Die Oberfläche
des Media Centers wurde speziell dafür
entworfen, aus großer Entfernung les-
bar zu sein. Und sie benötigen keine
Tastatur oder Maus, da alle Funktionen
per Fernbedienung erreichbar sind.
Und was ist nun das Media Center?
Zusätzlich zu den selbstverständlichen
Aufgaben – Musik und DVDs wiederge-
ben, Fotos anzeigen, die Videosamm-
lung abspielen – übernimmt es auch die
Einsatzgebiete von Videorekorder und
Tageszeitung.
Neue Hardware nötig?
Jeder für Windows Vista geeignete PC
ist in der Lage, mit Windows Media
Center umzugehen. Wenn Sie viel Musik
speichern oder den Computer als Video-
rekorder einsetzen möchten, dann benö-
tigen Sie eine große Festplatte: Selbst
eine weniger umfangreiche Musiksamm-
lung kommt auf über 30 GByte Festplat-
tenplatz und eine einzige kurze TV-Epi-
sode benötigt mindesten 100 MByte. Um
die Möglichkeiten der Software auszurei-
zen, brauchen Sie außerdem einen TV-
Tuner. Diese gibt es verschiedenen Vari-
anten: PCI oder USB, Single-Tuner oder
Twin-Tuner.
Wenn Sie genügend Platz in Ihrem
Gehäuse und auf Ihrer Hauptplatine
haben, dann sollten Sie zur PCI-Variante
greifen. Da PCI etwa fünfmal schneller als
USB ist, sind damit weniger Bildaussetzer
zu erwarten. Twin-Tuner- Karten ermög-
lichen es, ein Programm anzusehen und
gleichzeitig ein anderes Programm auf-
zunehmen. Hier entscheiden vor allem
Bequemlichkeit und Geldbeutel.
Bevor Sie sich nun in Kosten für eine
hochwertige Rundum-glücklich-TV-Karte
stürzen: Denken Sie daran, dass spätes-
tens im Jahr 2010 die analoge TV-Über-
tragung abgeschaltet wird. Ob dies der
terrestrischen TV-Übertragung DVB-T
zum Durchbruch verhilft, ob sich Kabel
oder Satellit durchsetzen oder ob alle
Techniken parallel weiterexistieren, ist
bislang noch nicht absehbar.
Wir raten Ihnen daher zu preisgünsti-
gen analogen und/oder hochwertigen
digitalen TV-Tunern. Diese Entscheidung
jedoch nehmen wir Ihnen nicht ab.
Windows Vista

Das Offizielle Magazin 63 Ausgabe 02/08
1
SETUP Beim ersten Start beginnt
der Setup-Dialog automatisch. Sie
können ihn aber jederzeit über
Start – Alle Programme – Windows
Media Center – Aufgaben – Setup –
Allgemein neu starten.
Völlig schmerzfrei: Das erste Mal
Verbinden Sie sich mit dem Internet und beantworten Sie die Fragen.
2
KEINE WAHL Sobald Sie hier auf
Weiter klicken, überprüft Windows
Media Center automatisch Ihre
Netzwerk- und Interneteinstellungen.
Erst danach haben Sie die Möglichkeit,
Einstellungen vorzunehmen.
3
WAS PASSIERT? Windows Media
Center wird während der Einrich-
tung Daten mit Microsoft abglei-
chen. Wenn Sie wissen möchten, welche
Daten übermittelt werden, dann können
Sie hier das Privacy Statement einsehen.
4
MITHILFE Wenn Sie hier Ja sagen,
dann willigen Sie ein, Microsoft
über eventuelle Probleme während
des Setups und des Betriebs zu infor-
mieren. Dies geschieht völlig automa-
tisch und hilft, Programmfehler zu ent-
decken und auszubessern.
5
DOWNLOADS Automatisch gela-
dene Albumgrafiken sind eine
feine Sache, jedoch nicht unbe-
dingt notwendig. Wenn Sie hier Nein
sagen, schalten Sie aber gleichzeitig den
elektronischen Programmführer für das
Fernsehprogramm ab.
6
ENDE TEIL 1 Das waren bereits alle
unbedingt notwendigen Einstel-
lungen. Die weiteren Setup-Dia-
loge sind optional, da sie aber wenig
Zeit benötigen und einfach zu beant-
worten sind, raten wir dringend dazu,
sie ebenfalls zu bearbeiten.
7
AUSWAHL Sie haben nun die Wahl
zwischen vier Möglichkeiten: TV
konfigurieren, Anzeige optimieren,
Lautsprecher einrichten und Medien bib-
liotheken einrichten. Sie kommen jeder-
zeit wieder auf diese Seite zurück, daher
starten wir mit der TV-Einrichtung.
8
WO SIND SIE? Um den Fernseh-
empfang automatisch einzurich-
ten, muss Windows Media Center
wissen, wo es sich befindet. Wenn die
automatische Bestimmung des Einsatz-
ortes fehlschlägt, wählen Sie Ihre Region
manuell aus einer Liste.
9
WARTEN Bevor es weitergehen
kann, lädt Windows Media Center
die TV-Tuner-Informationen für
Ihre Region aus einer Datenbank. Da
dies einige Minuten in Anspruch neh-
men kann, müssen Sie sich etwas in
Geduld üben.
WINDOWS OPTIMAL NUTZEN WINDOWS MEDIA CENTER WINDOWS OPTIMAL NUTZEN WINDOOWSS OOPTIMAL NUUTZENWINDOWS MEDIA CENTER WINDOWS MEDIA CENTER
64 Windows Vista

Das Offizielle Magazin Ausgabe 02/08
10
WARNUNG Ja, Sie wollen
den Programmführer ver-
wenden – er ist eines der
wichtigsten Features des Media Centers.
Und keine Sorge: Microsoft wird Ihre
Sehgewohnheiten nicht speichern oder
Ihre Privat sphäre in irgendeiner anderen
Weise stören.
11
DATENSCHUTZ Dennoch ist
es immer sinnvoll, Daten-
schutzbestimmungen zu
lesen – mit dem Anklicken der Weiter-
Schaltfläche unterschreibt man ja quasi
einen Vertrag. Und sogar über den Nut-
zer des Fernsehprogramms könnten
Daten gesammelt werden.
12
KLEINGEDRUCKTES Es gibt
65 Seiten Kleingedrucktes,
die durchaus lesenswert sind.
Andererseits enthalten sie keinerlei
Überraschungen und unterscheiden sich
nicht nennenswert von all dem anderen
Kleingedruckten, das Sie in der Vergan-
genheit woanders auch gelesen haben.
13
WOHNORT Je nach Region
werden Sie eventuell nach
Ihrer Postleitzahl oder dem
Wohnort gefragt. Mit dieser Informa -
tion kann Windows Media Center ein
passgenau es TV-Programm für Sie
zusammenstellen – schließlich haben
beispielsweise Bayern und Hessen
unterschiedliche Sender.
14
SIGNALSTÄRKE In einigen
Regionen gibt es mehrere
Sendemasten. In diesem
Fall werden alle Masten aufgelistet. Sie
sollten denjenigen wählen, der Ihrem
Wohnort am nächsten liegt. Wenn Sie
hier die falsche Wahl treffen, ist ein
schlechter Fernsehempfang sehr wahr-
scheinlich.
15
PAUSE Nun lädt Windows
Media Center das Fernseh-
programm der nächsten
Tage und Wochen auf Ihren Rechner. Da
dies viele Informationen sind (Zeiten,
Genres, Kurzbeschreibungen, Alters-
empfehlungen) und etliche Minuten
dauert, können Sie erst einmal Pause
machen.
16
KANALSUCHE Nun ist es an
der Zeit, die von den Sen-
dern belegten Fernsehkanäle
zu suchen. Klicken Sie auf Scan starten
und machen Sie eine kurze Pause. Auch
dieser Vorgang dauert – je nach Tuner-
Karte, Empfangsqualität und Senderan-
zahl – etliche Minuten.
17
DIGITAL Wenn Sie einen Digi-
tal-Tuner verwenden, dann
werden Sie zahlreiche obs-
kure Fernsehsender entdecken – insbe-
sondere, wenn Sie per Satellit oder
Kabel empfangen. Ob Sie tatsächlich
den Angler-Kanal oder den Horoskop-
Kanal benötigen, ist Ihre Entscheidung.
18
TERRESTRISCH Aber auch
analoge Sender haben zahl-
reiche belegte Kanäle. Oft-
mals sind auch Radio-Kanäle mit dabei.
Wenn Sie glauben, dass es noch mehr
Kanäle gibt, klicken Sie auf Weitere
suchen. In diesem Bild hat Media Center
mit vier Sendern alles gefunden.
Windows Vista

Das Offizielle Magazin 65 Ausgabe 02/08
Beste Bild- und Tonqualität
Bevor der Multimedia-Spaß beginnt, wird die Hardware eingerichtet.
1
DÉJÀ-VU Die erste Option des
Setup-Menüs ist abgehakt. Jetzt
ist es an der Zeit, das Display ein-
zurichten. Wenn Sie den Einsatz am
Fernsehgerät planen, schließen Sie die-
ses spätestens jetzt an.
2
TESTBILD Windows Media Center
versucht nun, das Bild automatisch
einzurichten, und gibt Ihnen
anschlie ßend die Möglichkeit für manu-
elle Verbesserungen. Ein Lehrvideo
zeigt, worauf zu achten ist.
3
VORFÜHRUNG Das Video erklärt
Ihnen ausführlich Schritt für Schritt,
wie Sie die Bildhelligkeit und den
Kontrast an die Wohnung, das Fernseh-
gerät und die Grafikkarte anpassen und
einstellen.
4
DOPPELBILD Die meisten Grafikkar-
ten geben Ihnen die Möglichkeit,
zwei Monitore und/oder Fernseh-
geräte anzuschließen. Sollten Sie dies
getan haben, beantworten Sie nun die
Frage, ob Sie Media Center gerade auf
dem bevorzugten Ausgabegerät sehen.
5
MONITORTYP Windows Media
Center verwendet für jeden Bild-
schirmtyp individuelle Einstellun-
gen. Das ist auch notwendig, denn was
auf einem LCD-Monitor gut aussieht,
wird auf einem Projektor eher enttäu-
schend wirken.
6
WELCHES KABEL? Hier müssen Sie
Windows Media Center verraten,
wie der Computer und das bevor-
zugte Anzeigegerät miteinander ver-
bunden sind. Für PC-Monitore und HD-
Fernseher lautet die Antwort DVI, VGA
oder HDMI.
7
BREITBILD Unbeeindruckt von den
Einstellungen Ihrer Grafikkarte und
den bereits beantworteten Fragen
möchte Windows Media Center nun
wissen, ob Ihr bevorzugter Ausgabe-
bildschirm Breitbild- oder Standardfor-
mat hat.
8
AUFLÖSUNGSERSCHEINUNG Schal-
ten Sie in den Vollbildmodus (Alt+
Enter). Wenn Sie mit der Textquali-
tät unzufrieden sind, sollten Sie jetzt die
Bildauflösung verändern. Generell sollte
sie nahe bei der physischen Auflösung
des bevorzugten Ausgabegeräts liegen.
9
FAST FERTIG Wenn Sie möchten,
dann hilft Ihnen Windows Media
Center nun dabei, die Einstellun-
gen Ihres Monitors oder TV-Geräts zu
verändern. Dazu wenden Sie das an, was
Sie im zuvor gesehenen Video bereits
gelernt haben.
WINDOWS OPTIMAL NUTZEN WINDOWS MEDIA CENTER WINDOWS OPTIMAL NUTZEN WINDOOWSS OOPTIMAL NUUTZENWINDOWS MEDIA CENTER WINDOWS MEDIA CENTER
66 Windows Vista

Das Offizielle Magazin Ausgabe 02/08
10
TONANGEBEND Zurück im
Hauptmenü des Windows
Media Centers wählen Sie
nun die Lautsprecher an, um zukünftig
ein optimales Klangerlebnis genießen zu
können.
11
ZAHLENSPIEL Windows
Media Center muss wissen,
wie viele Lautsprecher Sie
angeschlossen haben. Wählen Sie die
Zahl, die der tatsächlich vorhandenen
Ausrüstung am nächsten ist.
12
TONPROBE Media Center
schickt nun durch jeden ein-
zelnen Lautsprecher ein Test-
signal. Wenn Sie nicht aus jedem Laut-
sprecher etwas gehört haben, hilft das
Programm, den Fehler zu entdecken.
13
EIN LETZTES MAL Ihre Hard-
ware ist jetzt fertig eingerich-
tet. Nun müssen Sie Media
Center nur noch verraten, auf welchen
Laufwerken und Verzeichnissen Sie Ihre
Musik, Bilder und Videos speichern.
14
BEOBACHTUNG Windows
Media Center überwacht
automatisch die Medienord-
ner aus Eigene Dateien. Wenn Sie ihre
Dateien an anderer Stelle speichern, er -
gänzen Sie die entsprechenden Ordner.
15
EINGERICHTET Damit ist die
Einrichtung beendet. Sollten
Sie mit den Einstellungen
unzufrieden sein oder neue Hardware
haben, können Sie den Vorgang jeder-
zeit wiederholen.
1
HAUPTMENÜ Hauptkategorien
(Bilder, Musik, TV usw.) sind verti-
kal angeordnet, verwandte Fea-
tures horizontal. Systembezogene Fea-
tures wie Setup, CD/DVD brennen und
Alterseinstellungen sind in der Aufga-
ben-Sektion versammelt.
Im Einsatz: Fotos, Musik und TV
Dank der einfachen Struktur finden Sie sich schnell zurecht.
2
PERFEKTES BILD In der Bildbiblio-
thek durchsuchen Sie Ihre Bilder
sortiert nach Speicherort, Beschrif-
tung oder Datum. Ein Klick auf Diashow
wiedergeben macht aus den Bildda-
teien eine spektakuläre Schau, in die Sie
auch Bilder einbinden können.
3
BILDBEARBEITUNG Ein Klick auf ein
Foto zeigt es im Vollbildmodus.
Mit Pfeiltasten oder Fernbedie-
nung wechselt man das aktuelle Bild. Ein
Rechtsklick ermöglicht sogar kleinere
Veränderungen am Bild wie etwa das
Entfernen roter Augen.
Windows Vista

Das Offizielle Magazin 67 Ausgabe 02/08
4
MUSIK-MAESTRO Die Musikauswahl
im Windows Media Center funkti-
oniert auf ähnliche Weise wie die
Bildauswahl. Sie sortieren die Stücke
nach Album, Künstler, Genre und ähnli-
chen Beschriftungen. Ein Klick auf ein
Album-Cover öffnet das entsprechende
Album.
5
SELBST IST DER DJ Sie können gan-
ze Alben am Stück anhören, ein-
zelne Stücke zu einer Wiedergabe-
liste hinzufügen (was eine wichtige
Funktion für Partys ist) oder sie auf eine
CD brennen. Hier können Sie sogar feh-
lende Albuminformationen und
Beschriftungen nachtragen.
6
TÖNE SEHEN Wenn Sie Musik
hören, haben Sie mehrere Anzeige-
optionen. Sie können beispiels-
weise ein einzelnes Album-Cover
betrachten. Oder sie lassen sich zeigen,
welche Musikstücke als Nächstes in der
Wiedergabeliste stehen. Oder sie unter-
legen die Musik mit einer Diaschau.
7
VISUALISIERUNGEN Mindestens
ebenso schön wie das eigentliche
Wort sind auch die farbenfrohen
Visualisierungen des Windows Media
Centers selbst. Die hypnotischen Bewe-
gungen der geometrischen Gebilde,
welche durch Musikanalyse-Algorith-
men erzeugt werden, können mit den
Pfeiltasten verändert werden.
8
FERNSEHABEND Das eingebaute
Fernsehgerät finden Sie bei TV +
Filme – Live-TV. Media Center
zeigt zunächst nur das TV-Programm
an. Erst wenn Sie den Mauszeiger an
den unteren Bildschirmrand bewegen,
sehen Sie Schaltflächen für Kanalwahl,
Lautstärke und all die anderen Optio-
nen, die Sie von Ihrem TV kennen.
9
ZEIT ANHALTEN Sie können das TV-
Programm jederzeit anhalten und
wieder fortsetzen. Wenn Sie den
Mauszeiger über den Bildschirm bewe-
gen, erscheinen ein Wiedergabe-Knopf
und eine Pause-Taste. Mit dem Schnell-
vorlauf können Sie Werbepausen über-
springen und mit dem Rücklauf beson-
ders spannende Passagen wiederholen.
10
OPTIONEN Ein Rechtsklick auf
das Bild lässt ein Menü erschei-
nen. Hinter Programminfor-
mationen verbirgt sich eine umfassende
Beschreibung des Programms, Aufnah-
me startet den Videorekorder und Serie
aufnehmen zeichnet jede Folge der
aktuellen Serie auf.
11
ZUSAMMENFASSUNG Zoom
vergrößert nicht, diese Funk-
tion verändert das Seitenver-
hältnis der Bildes. Und wenn Sie die
Option Mini-TV-Programm auswählen,
dann sehen sie eine sehr knappe Kurz-
zusammenfassung der Programmbe-
schreibung.
12
WAS? WANN? WO? Die elek-
tronische Fernsehzeitschrift
finden Sie bei TV + Filme –
EPG. Sie sehen das Programm der
nächsten zwei Wochen für alle verfüg-
baren Kanäle. Ein Klick gibt weitere
Informationen preis, ein Rechtsklick pro-
grammiert den Videorekorder.
WINDOWS OPTIMAL NUTZEN WINDOWS MEDIA CENTER WINDOWS OPTIMAL NUTZEN WINDOOWSS OOPTIMAL NUUTZENWINDOWS MEDIA CENTER WINDOWS MEDIA CENTER
68 Windows Vista

Das Offizielle Magazin Ausgabe 02/08
13
WIEDERGABE Die Videos, die
der integrierte Videorekorder
aufgenommen hat oder auf-
nehmen wird, liegen unter TV + Filme –
TV-Aufnahmen. Sie können die Liste
nach Aufzeichnungsdatum oder nach
Alphabet sortieren. Ein Klick auf ein Bild
zeigt Infos über die Aufnahme an.
14
INFORMATIONEN Media Cen-
ter speichert neben dem
Video auch Informationen
zum Inhalt ab. Hier können Sie das
Video ansehen und löschen. Sie können
aber auch festlegen, wann es automa-
tisch gelöscht werden soll – beispiels-
weise, wenn Speicherplatz knapp ist.
15
SPIELEN Aus dem Windows
Media Center heraus können
Sie auch Windows-Vista-
Spiele starten, was vor allem in langen
Werbepausen eine gute Idee ist. Im
Hauptmenü ganz unten finden Sie
Online-Medien. Klicken Sie dort auf
Programmbibliothek.
Windows Media Center ist offensichtlich eine tolle Sache –
aber wäre es nicht noch toller, wenn man von der ganzen
Wohnung aus darauf zugreifen könnte? Microsoft nennt
diese Idee Media Center Extender – eine Set-Top-Box, mit
der man Videos und Musik vom PC streamt.
Auch die Xbox 360 ist ein solcher Media Center Exten-
der. Wenn sowohl PC als auch Xbox 360 am Netzwerk
angeschlossen sind, dann können Sie mit der Xbox 360
Ihre Medienbibliotheken nutzen. Musik, Fotos, Videos
sind nur wenige Controller-Klicks entfernt. Das Zusam-
menspiel der beiden Geräte ist auf einfachste Weise konfi-
guriert.
Drahtlose Netzwerke sind derzeit der letzte Schrei –
aber man sollte stets bedenken, dass sie nicht annähernd
so schnell und zuverlässig sind wie ihre drahtgebundenen
Geschwister. Wenn Sie Musik oder Fotos übertragen, wer-
den Sie von solchen Schwierigkeiten kaum etwas bemer-
ken. Wenn Sie aber Videos ansehen wollen und diese
ständig stehen bleiben, dann wird dies Ihnen den Multi-
mediaspaß schnell vermiesen.
Mit den altbekannten Ethernet-Kabeln umgehen sie sol-
che Schwierigkeiten. Aber auch ein Powerline-Netzwerk
ist geeignet – hierbei handelt es sich um Adapter, die
Computer-Netzwerk und das Stromnetz Ihrer Wohnung
miteinander verbinden. Auf diese Weise kombinieren Sie
die Vorteile von Ethernet und WLAN: Sie müssen keine
Kabel quer durch die Wohnung legen, haben aber den-
noch eine schnelle Verbindung.
Streaming vom PC zur Xbox 360
Multimedia-Daten im ganzen Haus verteilen.
Wenn Sie verhindern wollen, dass Ihre Kinder Zugriff auf
alle Medien haben, dann gehen Sie zu Aufgaben – Ein-
stellungen – Allgemein – Jugendschutz einstellungen
und wählen eine vierstellige PIN.
Sie können nun den Zugriff auf DVDs ohne Altersein-
stufung ebenso beschränken wie auch auf DVDs mit
bestimmten Alterseinstufungen. Natürlich lassen sich
auch die in Windows Vista integrierten Jugendschutz-
einstellungen verwenden, um den Zugriff auf Windows
Media Center komplett zu unterbinden.
Individuelle PINs für die einzelnen Altersstufen sind lei-
der nicht möglich. Wenn Sie derlei benötigen, müssen Sie
einzelne Benutzer anlegen und Windows Media Center
jeweils individuell konfigurieren.
Alterskontrolle
So sehen Kinder nur das, was sie sehen sollen.
In einer versteckten Ecke des Aufgaben-Menüs finden Sie
den „Nur Medien“-Modus. Er versteckt die Schaltflächen
für Minimieren und Schließen, um ein versehentliches
Verlassen von Windows Media Center zu vermeiden.
Hierbei handelt es sich aber um kein Sicherheits-Fea-
ture: Nach wie vor können Sie mit Alt + Tab die Anwen-
dung wechseln. Außerdem können Sie mit dem Aufga-
ben-Menü den „Nur Medien“-Modus jederzeit wieder
ausschalten.
Der „Nur Medien“-Modus ist vor allem dazu gedacht,
dass die Benutzeroberfläche einen TV-geeigneten Ein-
druck macht und nicht ständig daran erinnert, dass im
Hintergrund eine gewöhnliche Büromaschine ihren
Dienst verrichtet.
„Nur Medien“-Modus
Lassen Sie sich nicht ablenken.
Windows Vista

Das Offizielle Magazin 69 Ausgabe 02/08
1
ERWEITERN Damit Sie Daten vom
PC zur Xbox 360 übertragen kön-
nen, müssen Sie den in der Xbox
360 integrierten Media Center Extender
konfigurieren. Starten Sie Aufgaben –
Einstellungen – Extender.
Media Center Extender
Richten Sie Media Center so ein, dass es die Daten im ganzen Haus verteilt.
2
NICHT GEFUNDEN Windows Media
Center zeigt die im Netzwerk
vorhandenen Geräte nicht auto-
matisch an. Um ein bestimmtes Gerät
hinzuzufügen, klicken Sie daher auf
Extender hinzu fügen.
3
VORBEREITUNG Schalten Sie die
Xbox 360 ein und öffnen Sie im
Dashboard das Medien-Blade.
Klicken Sie dort auf Media Center und
folgen Sie den Anweisungen. Notieren
Sie sich den achtstelligen Zahlencode.
4
ZAHLENSPIEL Den achtstelligen
Code der Xbox 360 geben Sie nun
in das entsprechende Feld des
Media Centers ein. Solange Sie die Xbox
360 nicht ausschalten, können Sie die
Eingabe so oft wiederholen, wie sie
müssen.
5
FIREWALL Viele Firewalls sind so
eingestellt, dass Media Center und
Media Center Extender sich nicht
verbinden können. Wenn Sie hier Wei-
ter wählen, verändert Windows Media
Center die entsprechenden Einstellun-
gen Ihrer Windows-Firewall.
6
DATEN TEILEN Media Center fragt
nun, ob Sie Ihre Mediendaten an
die Xbox 360 weitergeben wollen.
Da Nein an dieser Stelle eine gänzlich
unsinnige Entscheidung wäre (wozu
dann der ganze Anmelde-Aufwand?),
klicken Sie auf Ja.
7
ARBEIT BEENDET Windows Vista
wird sich nun konfigurieren: Das
Betriebssystem sucht die Konsole
im Netzwerk, nimmt entsprechende
Einstellungen vor und verrät ihr, welche
Dateien wo zu finden sind. Dieser Vor-
gang dauert einige Minuten.
8
ERFOLG Ab sofort können Sie Ihre
Filme, Bilder und Musikstücke mit
der Xbox 360 betrachten –die
perfekte Lösung, wenn Ihr PC für das
Wohnzimmer nicht schön genug ist und
im Arbeitszimmer eine professionelle
Beschäftigung hat.
9
VOILÀ Im Extender-Menü des
Media Centers prangt nun ein
hübsches Bild der neu hinzugefüg-
ten Xbox 360. Um Ihre Daten auf wei-
tere Geräte zu streamen, starten Sie
wieder bei Schritt 2 und klicken auf
Extender hinzufügen.
Einfach
vernetzt
Vorbei sind die Zeiten, in denen der Aufbau
eines sicheren Heimnetzwerks ein Informatik-
studium voraussetzte. Wir verraten Ihnen, was
Sie benötigen und was Sie beachten müssen.
Von Harald Wagner
Wenn Sie mehr als ein
sogenanntes Daten verar-
beitendes Gerät besitzen,
kennen Sie die Problematik:
Die benötigten Dateien
befinden sich auf genau dem Gerät,
das Sie gerade nicht einsetzen wollen.
Natürlich können Sie die Daten per USB-
Stick oder DVD durch die Wohnung
tragen, besser eignet sich aber ein Netz-
werk. Mit wenig Aufwand sind PCs,
Spielkonsole und Mobiltelefon miteinan-
der verbunden, vor den Gefahren des
Internets geschützt und zur Zusammen-
arbeit bereit. Ob Sie Ihre Geräte per
Netzwerkkabel, Stromleitung oder Funk
miteinander verbinden, ist eine Frage
von Geldbeutel, Geschwindigkeit und
Ästhetik. Erfreulicherweise lassen sich
alle Techniken miteinander kombinieren.
Darum ein Netzwerk
Es gibt unzählige Gründe dafür, ein
Netzwerk einzurichten. So spart es bei-
spielsweise Zeit, da Sie auf Datenträger
wie USB-Sticks verzichten können. Und
es spart Geld, da sich alle Ihre Computer
einen einzigen Drucker teilen. Wenn Sie
einen zentralen Server einrichten,
vereinfacht dies die Einrichtung von
Benutzerkonten auf sämtlichen Rech-
nern; außerdem kann er die automati-
sche Datensicherung übernehmen.
Ein Netzwerk macht Sie mobil, indem
es Ihr Mo bil telefon mit Ihren Outlook-
Kontakten füllt. Gemeinsame virtuelle
Einkaufszettel und Geburtstagskalender
vereinfachen sogar die Abläufe in
Privathaus halten. Und ein Netzwerk
erhöht die Lebensqualität, da Sie in
jedem Raum auf Ihre komplette Musik-
sammlung zugreifen können. Diese Liste
WINDOWS OPTIMAL NUTZEN NETZWERK EINRICHTEN WINDOWS OPTIMAL NUTZEN WINDOOWSS OOPTIMAL NUUTZENNETZWERK EINRICHTEN NETZWERK EINRICHTEN
70 Windows Vista

Das Offizielle Magazin Ausgabe 02/08
Windows Vista

Das Offizielle Magazin 71 Ausgabe 02/08
ließe sich ewig fortsetzen, doch letzt-
endlich wissen nur Sie selbst, welche
Ihrer Geräte zusammenarbeiten sollen
und welche Möglichkeiten sich daraus
ergeben.
Was wird vernetzt?
Vermutlich besitzen Sie ohnehin schon
längst ein Netzwerk: Wenn Sie Ihr
Mobiltelefon mit einem Datenkabel an
Ihren PC anschließen, ist dies per defini-
tionem bereits ein Netzwerk. Abhängig
von Ihren Wünschen kann zu einem voll
funktionsfähigen Netz aber weitaus
mehr gehören: ein Modem, das Ihr
Heim mit dem Internet verbindet, sowie
ein Router, der die Daten all Ihrer PCs
effizient durch das Netzwerk leitet und
quasi nebenbei unerwünschte Internet-
Datenpakete eliminiert. Wenn Sie Daten
zentral speichern oder lesen möchten,
ohne dafür ständig einen PC laufen zu
lassen, dann ist eine Netzwerkfestplatte
das Mittel der Wahl. Und wenn Sie
darüber hinaus von unterwegs auf Ihre
Daten zugreifen wollen, dann empfiehlt
sich ein Windows Home Server. Für bar-
rierefreien Musikgenuss gibt es außer-
dem Media Center Extender, Internet-
Radios sowie noch jede Menge weiteres
tech nisches Spielzeug.
Privatsphäre sichern
Was wir Ihnen nicht abnehmen können,
das ist der verantwortungsvolle
Umgang mit Ihren Daten: Sie müssen
selbst darauf achten, welche Dateien
und Informationen Sie für welche
Benutzer und welche Geräte freigeben.
Aber auch das ist kein Hexenwerk und
mit etwas Aufmerksamkeit beim Erteilen
von Benutzerrechten schnell erledigt.
N Router Moderne Router verbin-
den Internet und Heimnetz mitei-
nander. Außerdem verteilen diese
Geräte sämtliche Datenströme und
sind damit das Nervenzentrum
eines Heimnetzwerks.
N Modem Ein DSL- oder Kabelmo-
dem wandelt die Signale aus dem
Telefon- oder TV-Kabel in digitale
Datenpakete um, die der Router als
„das Internet“ erkennt.
N Kabel Die meisten Geräte Ihres
Netzwerks werden die Daten mit-
tels Kabel austauschen. Dafür gibt
es zwar nur eine gebräuchliche
Norm, aber diese verbirgt sich hin-
ter unterschiedlichsten Begriffen:
100Base-T, Twisted-Pair, RJ45.
N Homeplug Dies ist ein Hardware-
Standard, mit dem Sie Netzwerk-
signale in Ihr Stromnetz einspeisen
und an anderer Stelle wieder
he rausholen. So können Sie auf
Kabel verzichten und genießen
hohe Netwerkgeschwindigkeit.
N WLAN-Stick Wenn Ihr Router
auch ein Access Point (ein WLAN-
Sender) ist, dann reichen WLAN-
USB-Sticks, um Ihre Geräte drahtlos
miteinander zu vernetzen.
Was ist ...
Fünf wichtige Fachbegriffe.
WINDOWS OPTIMAL NUTZEN NETZWERK EINRICHTEN WINDOWS OPTIMAL NUTZEN WINDOOWSS OOPTIMAL NUUTZENNETZWERK EINRICHTEN NETZWERK EINRICHTEN
72 Windows Vista

Das Offizielle Magazin Ausgabe 02/08
Stets auf Draht
So richten Sie ein kabelgebundenes Ethernet ein.
J
eder handelsübliche PC ist mittler-
weile mit einem Netzwerkstecker
ausgestattet. Sie benötigen daher
für jedes Endgerät lediglich ein Kabel:
Ein Ende wird in den PC gesteckt, das
andere Ende in den Router. Wenn Sie
ein DSL- oder Kabel-Modem besitzen,
wird dieses gleichermaßen mit dem
Router verbunden. Die meisten Router
haben einen speziell hierfür vorgesehe-
nen Steckplatz, also nehmen Sie das
Routergehäuse genau unter die Lupe.
Lesen Sie die mitgelieferten Bedie-
nungsanweisungen: Zwar kommen die
meisten Modems komplett ohne Instal-
lation aus (Ein- und Ausschalten sind
meist die einzigen Optionen), einigen
Exoten liegt aber doch eine CD mit
Installations-Software bei. Im Gegensatz
hierzu benötigen Router grundsätzlich
immer eine Installation. Falls vorhanden,
installieren und starten Sie die Installati-
ons-Software von CD. Oftmals geben
Sie aber lediglich eine kryptische Zah-
lenadresse in das Adressfeld des Inter-
net Explorers ein, um die Konfiguration
zu starten. Als Erstes sollten Sie den
Benutzernamen und das Kennwort
ändern, um Dritten den Zugang zu den
Einstellungen zu verwehren. Nun folgt
meistens eine längere Frage-Antwort-
Runde, in der Sie festlegen, wie Ihre
Geräte eine IP-Adresse zugewiesen
bekommen (IP-Adresse automatisch
beziehen ist meist die richtige Antwort),
welche Subnetzmaske Sie benötigen
(255.255.255.0) und welchen DNS-Ser-
ver Sie nutzen möchten (DNS-Server-
adresse automatisch beziehen). Im
Anschluss speichern Sie die Einstellun-
gen ab und erfreuen sich daran, dass
nun Ihre PCs erfolgreich miteinander
und mit dem Internet verbunden sind.
Sollte es Ihnen aber nicht möglich sein,
mit dem PC eine externe Internetseite
zu erreichen, dann müssen Sie die
Einstellungen verändern. Ihr Internet-
Provider hat Sie mit einem Merkblatt
ausgerüstet, auf dem IP-Adresse, Sub-
netz-Maske und DNS-Server verzeich-
net sind. Da sich solche Daten aber
gelegentlich ändern, scheuen Sie sich
nicht, Ihren Provider anzurufen.
Jeder Router bietet darüber hinaus die
Möglichkeit, bestimmte Geräte aus dem
Netzwerk auszuschließen, bestimmte
Internetdienste zu deaktivieren oder die
Fernkonfiguration des Routers zu ver-
hindern. Diese Sicherheitsfeatures sind
sehr wichtig – um aber Ihre Geräte nicht
selbst aus dem Netzwerk auszuschlie-
ßen, sollten Sie hierfür unbedingt das
Handbuch zu Rate ziehen.
Nun folgt eine längere Frage-Antwort-Runde, in
der Sie die grundlegende Konfiguration
festlegen. Scheuen Sie sich nicht, hierfür Ihren
Internet-Provider anzurufen.
Windows Vista

Das Offizielle Magazin 73 Ausgabe 02/08
Netzwerk konfigurieren
So stellen Sie Ihre Netzwerkgeräte einander vor.
1
Der Arbeitsgruppenname
Um Dateien bequem austauschen zu können,
sollten alle Ihre Windows-Rechner zur gleichen
Arbeitsgruppe gehören. Direkt nach der Installation
von Windows Vista lautet der Name der Arbeits-
gruppe ARBEITSGRUPPE oder WORKGROUP. Sollte ein
Hacker in Ihr Netzwerk geraten, wird er diese Namen
zuerst ausprobieren – also ändern Sie ihn: Drücken Sie
Start, klicken Sie rechts auf Arbeitsplatz und wählen
Sie Einstellungen. Mit Einstellungen ändern – Com-
putername – Ändern legen Sie einen neuen Arbeits-
gruppennamen fest.
2
Der Standorttyp
Es gibt drei Netzwerk-Standorttypen: Domäne,
öffentlich und privat. Domänen-Netzwerke fin-
den Sie nur in großen Firmen, für den Heimgebrauch
sind sie überdimensioniert. Öffentliche Netzwerke
verbergen die vorhandenen Geräte voreinander, sind
also genau das, was man im Heimnetzwerk nicht
haben möchte. Bleibt als logische Konsequenz das
private Netzwerk, das die Geräte auf der „heimischen“
Seite des Routers füreinander erkennbar macht. Um
den Standorttyp festzulegen, klicken Sie Start – Netz-
werk – Eigenschaften – Anpassen und wählen Privat.
3
Freigabe und Erkennung
Direkt nach der Installation ist Freigabe und
Erkennung abgeschaltet. Damit ein Computer
andere Netzwerk-PCs erkennen und mit ihnen
Dateien, Medien und Drucker teilen kann, muss die
Netzwerkerkennung auf allen beteiligten Rechnern
aktiviert sein. Hierzu starten Sie Systemsteuerung –
Netzwerk- und Freigabecenter und klicken auf den
Pfeil neben Netzwerkerkennung. Wählen Sie Netz-
werkerkennung einschalten. Sollten Sie jetzt gefragt
werden, ob die Netzwerkerkennung für alle öffentli-
chen Netze aktiviert werden soll, antworten Sie Nein.
4
PC hinzufügen
Auch wenn alle Ihre Computer miteinander ver-
kabelt sind, müssen Sie jeden PC manuell dem
Netzwerk hinzufügen. Dazu gibt es zahlreiche Mög-
lichkeiten; die folgende Vorgehensweise funktioniert
immer: Mit Systemsteuerung – System – Einstellun-
gen ändern legen Sie den Arbeitsgruppennamen fest.
Anschließend aktivieren Sie mit Systemsteuerung –
Netzwerk- und Freigabecenter die Netzwerkerken-
nung. Wählen Sie nun in Start – Netzwerk einen PC
und melden Sie sich – falls nötig – daran an. Wenn Sie
nun Öffentliche Ordner sehen, hat alles geklappt.
WINDOWS OPTIMAL NUTZEN NETZWERK EINRICHTEN WINDOWS OPTIMAL NUTZEN WINDOOWSS OOPTIMAL NUUTZENNETZWERK EINRICHTEN NETZWERK EINRICHTEN
74 Windows Vista

Das Offizielle Magazin Ausgabe 02/08
Netzwerk per Funk
So richten Sie einen WLAN-Router ein.
Z
unächst einmal eine Vokabel, die
Sie in den nächsten Minuten brau-
chen könnten: Access Point. Das ist
das Gerät, mit dem sich WLAN-Clients
(also Computer und Telefone) verbin-
den. Solche Geräte sind sehr selten und
nur für große Firmen interessant. Für
den privaten Einsatz hat sich die Kombi-
nation aus Access Point und Router
durchgesetzt: der sogenannte WLAN-
Router. Dieser muss die gleichen Stan-
dards beherrschen, wie Ihre Clients:
den langsamen 802.11b, den seltenen
802.11a oder das ebenso schnelle,
moder nere 802.11g. Der oftmals ange-
priesene 802.11n ist die schnellste Funk-
technik, da aber der Standard noch nicht
verabschiedet wurde, ist ein reibungslo-
ses Zusammenspiel der Geräte verschie-
dener Hersteller nicht gewährleistet.
Beim Kauf der Hardware müssen Sie
daher Preis, Geschwindigkeit und Kom-
patibilität gegeneinander abwägen.
Paradoxerweise sollten Sie einen WLAN-
Router nicht nur mit dem Modem, son-
dern (während der Erstinstallation) auch
mit dem PC per Kabel verbinden, mit
dem Sie die Konfiguration vornehmen –
denn wenn Sie wegen eines Eingabefeh-
lers während der Installation den Funk-
kontakt verlieren, haben Sie sonst keine
Möglichkeit, den Fehler rückgängig zu
machen. Die Installation läuft wie die
eines herkömmlichen Routers ab, für das
WLAN selbst sind nur wenige zusätzliche
Einstellungen zu treffen. Da ist zunächst
einmal die SSID: Dies ist der Name, unter
dem ihr Funknetz bekannt sein wird.
Einige Router bieten an, zugunsten der
Sicherheit die SSID zu verstecken. Da
etliche Geräte damit nicht zurechtkom-
men und ohnehin jeder Hacker eine
unsichtbare SSIDs sichtbar machen kann,
raten wir davon ab. Auch der Kanal kann
von Ihnen festgelegt werden. Belassen
Sie es zunächst bei der Standardeinstel-
lung und wechseln Sie den Wert nur,
wenn Sie eine zu langsame Verbindung
vermuten. Die beste Einstellung für den
WLAN-Modus ist Automatik. Sollte dies
nicht zur Wahl stehen, wählen Sie
802.11g und 802.11b. Hiermit sollten alle
Ihre Geräte eine Verbindung aufbauen
können. Die wichtigste Einstellung ist die
Verschlüsselungstechnik, wo Sie die
Wahl zwischen WPA2-PSK, WPA-PSK,
WEP und Unverschlüsselt haben. Star-
ten Sie am Anfang dieser Liste – wenn
sich einige Geräte nicht mit dem WLAN
verbinden können, liegt es meist an
einer zu modernen Verschlüsselungs-
technik und sie müssen die nächst-
schlechtere Technik verwenden.
Da etliche Geräte mit unsichtbaren Netzwerk-
namen nicht zurechtkommen und jeder Hacker
sie ohnehin sichtbar machen kann, raten wir
davon ab.
Windows Vista

Das Offizielle Magazin 75 Ausgabe 02/08
Gesucht – gefunden
So fügen Sie Ihrem WLAN ein neues Gerät hinzu.
N Vorbereitung Schließen Sie den WLAN-Stick an
einen freien USB-Port Ihres PCs an bzw. bauen Sie
die WLAN-Karte ein. Installieren Sie anschließend
die mitgelieferten Treiber.
N Zusammenrücken Um mögliche Fehlerquellen
auszuschließen, sorgen Sie während der Installation
für freien Sichtkontakt vom PC zum WLAN-Router
und schieben Sie beide möglichst nahe zusammen.
N Willkommensgruß Im Infobereich Ihrer Task-
leiste befindet sich das Netzwerksymbol. Spätes-
tens wenn Sie den Mauszeiger darüberhalten, soll-
te ein Fenster die Verfügbarkeit eines drahtlosen
Netzwerks ankündigen. Klicken Sie anschließend
auf diese Meldung.
N Öffentliche SSID Wählen Sie von der Liste ein-
fach das gewünschte drahtlose Netzwerk aus.
N Versteckte SSID Wenn Sie den Netzwerknamen
versteckt haben, müssen Sie ihn bei Systemsteue-
rung – Netzwerk- und Freigabecenter – Verbin-
dung mit einem Netzwerk herstellen – Eine Ver-
bindung einrichten – Manuell mit einem
Drahtlosnetzwerk verbinden selbst eingeben.
N Sicherheitsabfrage Geben Sie nun das WLAN-
Kennwort oder die Passphrase ein. Beachten Sie,
dass Groß- und Kleinschreibung unterschieden
und führende Leerzeichen einbezogen werden.
N Ausgebremst Wiederholen Sie diesen Vorgang
für alle Geräte, die sie drahtlos mit dem Netzwerk
verbinden wollen. Wenn auch nur eines der
WLAN-Geräte nicht mit SSID und Verschlüsselung
zurechtkommt, müssen Sie die Einstellungen im
Router und bei den bereits erfolgreich konfigu-
rierten Geräten wieder ändern.
N Erfolg Erst wenn sämtliche Geräte mit dem In-
ternet und miteinander verbunden sind, sollten
Sie die Kabelverbindung von Router und PC lösen.
LÄNGER IST BESSER Je mehr Sonderzeichen ein Kennwort enthält, desto sicherer
ist es. Denken Sie aber daran, dass Sie es bei jedem Client eingeben müssen.
NETZWERKNACHBARN Wählen Sie das richtige Netzwerk – oftmals sind hier die
WLAN-Netzwerke Ihrer Wohnungsnachbarn aufgelistet.
WINDOWS OPTIMAL NUTZEN NETZWERK EINRICHTEN WINDOWS OPTIMAL NUTZEN WINDOOWSS OOPTIMAL NUUTZENNETZWERK EINRICHTEN NETZWERK EINRICHTEN
76 Windows Vista

Das Offizielle Magazin Ausgabe 02/08
Daten und Ressourcen freigeben
So teilen Sie Dateien, Medien und Drucker zwischen den Rechnern.
Der Standorttyp
Unter Netzwerk- und Freigabecenter – Netzwerk – Anpas-
sen stellen Sie den Standorttyp ein. Das öffentliche Netzwerk
ist die sicherere Wahl, da hier die Firewall-Einstellungen nur
wenige Zugriffe vom Internet auf Ihren Rechner zulassen.
Wenn ein Programm diese Einstellungen verändern möchte,
können Sie dies nachträglich zulassen. Zudem sind Netzwerk-
erkennung und Datenfreigabe abgeschaltet.
Datenfreigabe aktivieren
Damit Ihr Rechner Daten mit anderen Netzwerkteilnehmern
teilen kann, müssen Sie unter Netzwerk- und Freigabecen-
ter – Freigabe und Erkennung die entsprechenden Einstel-
lungen treffen. Netzwerkerkennung ermöglicht anderen
Rechnern, Ihren PC zu erkennen. Erst damit sind freigege-
bene Dateien, Ordner, Medien und Drucker sichtbar.
Der öffentliche Order
Der öffentliche Ordner ist dafür vorgesehen, dass jeder Com-
puterbenutzer die enthaltenen Dateien lesen und verändern
kann – vertrauliche Daten gehören hier also nicht hinein.
Unter Netzwerk- und Freigabecenter – Freigabe und Erken-
nung – Freigabe des öffentlichen Ordners legen Sie fest, ob
der öffentliche Ordner freigegeben wird und ob die Dateien
auch verändert werden können.
Drucker freigeben
Direkt unter Freigabe des öffentlichen Ordners befindet
sich Freigabe von Druckern. Drucker und Scanner werden
auf die gleiche Weise wie Ordner freigegeben. Um solch
einen Drucker zu finden, öffnen Sie Systemsteuerung –
Drucker, wo alle Drucker eines Netzwerks aufgelistet sind.
Windows Vista

Das Offizielle Magazin 77 Ausgabe 02/08
Mediendaten freigeben
Wenn Sie Bilder, Musik und Videos freigeben wollen, die sich in Ihren
persönlichen Ordnern befinden, aktivieren Sie Freigabe von Medien.
Klicken Sie auf den danebenstehenden Pfeil und klicken Sie auf Ändern.
Aktivieren Sie nun die Benutzergruppe oder das Gerät, für die Sie die
Medien freigeben wollen (meist steht hier nur Andere Benutzer dieses
Computers zur Auswahl) und wählen Sie Anpassen.
Medienfreigabe konfigurieren
Wenn Sie mit den Voreinstellungen nicht
zufrieden sind, dann deaktivieren Sie Stan-
dardeinstellungen verwenden. Nun können
Sie wählen, ob Sie Musik, Bilder oder Video
freigeben wollen. Die hiermit freigegebenen
Medien können Sie weiter filtern, indem Sie
nur Medien mit einer Mindeststernebewer-
tung freigeben. Zusätzlich können Sie mit
den Jugendschutzeinstellungen festlegen,
welche Bewertung die Medien haben müssen
– hierfür steht zurzeit allerdings nur Nicht
bewertet zur Auswahl.
Netzwerkgeräte finden
Um nun zu sehen, welche Geräte sich in Ihrem Netzwerk
tummeln und welche Daten diese beherbergen, öffnen Sie
Start – Netzwerk. Hier sehen Sie alle Computer mit aktivier-
ter Netzwerkerkennung, eventuell vorhandene Server und
auch direkt mit dem Netzwerk verbundene Drucker. Ist ein
PC-Symbol mit einem Bild und einer Note versehen, dann
verbergen sich dahinter freigegebene Mediendaten.
Auf freigegebene Daten zugreifen
Ein Doppelklick auf ein solches Gerät zeigt die freigegebenen
Ordner und Drucker an. Je nach Berechtigung können Sie die
Dateien öffnen und verändern. Ein Doppelklick auf das Sym-
bol freigegebener Mediendateien öffnet hingegen den Win-
dows Media Player, mit dem Sie in der fremden Medien-
sammlung stöbern können.
78 Windows Vista

Das Offizielle Magazin Ausgabe 02/08
Aktuelle
Hardware im
Test. Wir
vergleichen für Sie die
neuesten Technologien.
DIESE AUSGABE
VERMISCHTES
Diverse Produkte müssen sich
im Test bewähren ....................... 78
SIDEWINDER
Die Geschichte der Spiele-
Marke und ihr Comeback .......80
EINGABEGERÄTE
Diese Hardware lässt Gamer-
Herzen höher schlagen ............ 82
BILDBEARBEITUNG
Corel gegen Adobe – zwei
Urgesteine im Vergleich ...........90
NOTEBOOKS
Nützliche Tipps für den Kauf
eines Notebooks ......................... 92
USB-STICKS
Mobile Speicher-Zwerge im
großen Vergleichstest ...............94
MUSIK
Die besten Musik-CDs ........... 100
FILME
Die besten Film-DVDs ............101
DIRECT X 10
Far Cry 2 schickt den Spieler in
die Steppe Afrikas .................... 102
SPIELE
Die besten Games ................... 104
Vier brandneue Technik-Highlights.
„Der etwas andere
Mal- und Notizblock.“
Sie wollten Ihre künstlerische Ader schon
immer mal sprudeln lassen? Mit diesem 12
Zoll großen Tablet in Verbindung mit Win-
dows Vista geht das spielend leicht. Das Dis-
play mit einer Auflösung von 1.280x800 Pixel
„Der Nachfolger des
Bestsellers funkt jetzt
noch schneller.“
In dieser Box steckt alles, was
das Heimnetzwerk braucht.
Integriert sind DSL-Modem,
WLAN-Router (802.11n-
Draft), Drucker- und File-
Server, Netzwerk-Switch
(4 Ports) und sogar DECT-
Unterstützung mit der
Möglichkeit, bis zu
Hardware-Kurztests
wird ähnlich wie ein zweiter Monitor an das
System angeschlossen. Dank der kompakten
Abmessungen nimmt man das Gerät einfach
auf den Schoß und malt los. Entsprechende
Software ist im Lieferumfang enthalten.
Wacom Cintiq 12WX
Info www.wacom.de
Preis Ca. € 1.100
fünf Mobiltelefone anzuschließen. Das alles
ist gepaart mit einer einfachen Bedienung.
AVM Fritz!Box Fon WLAN 7270
Info www.avm.de
Preis Ca. € 190
Das Offizielle Magazin 02/08
KAUF-
TIPP
Windows Vista

Das Offizielle Magazin 79
„Der neue Einstieg in die Welt der
ambitionierten Digital-Fotografie.“
Canons neueste Kamera für den semi-professionellen Einsatz
bringt alles mit, was das Kamera-Techniklexikon aktuell zu bieten
hat: Live-View-Funktion, Sensorreinigung, großes Display (3,0 Zoll)
und vieles mehr. Sportfreunden entgeht bei 6,5
Bildern (10,1 Megapixel) pro Sekunde nie der
richtige Augenblick. Gehalten wird die
Technik von einem robusten Magnesi-
umgehäuse, das sehr gut in der
Hand des Fotografen liegt. Mit
dem entsprechenden Objektiv
kommt mit der EOS 40D rich-
tiges Profi-Feeling auf.
Canon EOS 40D
Info www.canon.de
Preis Ca. € 1.000 (Body)
„Das beste Eingabegerät seit-
dem es Windows Vista gibt.“
Mit dem MX5500 hat Logitech ein hochwertiges
Bluetooth-Desktop-Set für Windows-Vista-Besit-
zer im Angebot. Wieso speziell für diese? Blue-
tooth-Maus- und -Tastatur beherbergen Sonder-
tasten, die spezifische Features von Windows Vista
wie zum Beispiel Flip 3D, Fotogalerie oder die
Sidebar steuern. Das hervorstechendste Merkmal
der kabellosen Tastatur ist ein 7,5x2 cm großer
LCD-Bildschirm, auf dem Daten wie Uhrzeit, Tas-
tenanschläge, Anzahl neuer E-Mails und mehr
dargestellt werden. Auf der linken Seite des Key-
boards befinden sich die üblichen Multimedia-
Sondertasten zur Steuerung eines Players sowie
ein Wipp-Schalter zum Zoomen und ein Knopf zur
Aktivierung von Flip 3D. Verarbeitung und Quali-
tät der Tastatur machen einen hochwertigen Ein-
druck. Wer Ruhe bei der Arbeit benötigt oder
andere durch energisches Tippen nicht stören will,
kann auch beruhigt sein, denn das Tastengeräusch
ist eines der leisesten überhaupt. Die passende
MX Revolution Maus liegt gut in der Hand, ist
sehr gut verarbeitet und bietet eine ausgewogene
Ergonomie für entspanntes Arbeiten.
Logitech MX5500
Info www.logitech.de
Preis Ca. € 170
Die Geschichte der SideWinder
Egal ob Joystick, Maus oder Lenkrad – mit der SideWinder-Serie hatte
Microsoft für jeden Gamer etwas im Angebot. Von Lars Craemer
M
+nclc lroouktc wic
bcispiclswcisc oic
Vooooo-Gr+likk+r-
tcn wcrocn zu lcgcnocn untcr
Spiclcrn \it ocr SiocWinocr-
\+rkc l+t \icrosolt oics sog+r
mit cincr g+nzcn Spiclcl+ro-
w+rc-Scric gcscl+llt
\it ocm SiocWinocr 3l lro
cincm oigit+l-optisclcn ]ov-
stick bctr+t \icrosolt im Scp-
tcmbcr 1995 mit cincr ncucn
lroouktscric ocn o+m+ls l+rt
umk+mpltcn \+rkt ocr lin-
g+bcgcr+tc Ncbcn cincr opti-
sclcn Abt+stung ocr ling+bcn
bot oicscr ]ovstick cinc Sclub-
kontrollc uno cinc z-Aclsc
oic bci Simul+tioncn cinc
bcsscrc Stcucrung im Spicl
crl+ubtc Lbcr oic blofc l+ro-
w+rc lin+us m+rkicrtc oicscs
lrooukt ocn 0cginn ocr \icro-
solt-Ar+ im Spiclcbcrcicl
N+cl ocm 3l lro k+m 1996
o+s G+mc l+o +ul ocn \+rkt
lin ccltcs liglliglt oicscs
lrooukts w+r oic \oglicl-
kcit o+s ling+bcsign+l ourcl-
zuscllcilcn - so konntcn bis
zu vicr Spiclcr glciclzcitig +n
cincm lC zockcn w+s zu Vor-
LS0-zcitcn cinc w+lrc lcvo-
lution w+r In ocn n+clstcn
]+lrcn lolgtcn ubcr+rbcitctc
]ovstick-V+ri+ntcn von ocncn
vor +llcm ocr lorcc lccob+ck
lro .1997) lcrvorzulcbcn ist
Ncbcn cincr crgonomisclcn
lorm orci Aclscn uno cincm
Sclubrcglcr bot cr oic o+m+ls
sclwcr +ngcs+gtcn lorcc-lcco-
b+ck-lllcktc
gcs l+kticrcn oic +ltcn l+ns ocr
SiocWinocr-Scric rc+ktivicrt
uno grofc lrw+rtungcn +n
oic ncucn lroouktc gcsclurt
\it ocr SiocWinocr \ousc ist
\icrosolt jcocnl+lls +ul cincn
Scll+g wicocr untcr ocn lop-
ll+vcrn ocr Spiclc-ling+bcgc-
r+tc gcl+noct lurcl+us vcr-
oicnt wic unscrc lcsts gczcigt
l+bcn lic \+us l+t sicl
sclr gut gcscll+gcn uno bic-
tct mit 32JJ opi cinc pr+zisc
Abt+stung Lntcrstriclcn wiro
oic gutc lcistung ourcl oic
uml+ngrciclc Ausst+ttung wic
bcispiclswcisc Gcwicltc opi-
Lmscl+ltung \+krolunktion
uno Scitcnt+stcn
Allcroings ist untcr ocm
SiocWinocr-Stcrn niclt +llcs
Golo w+s gl+nzt So w+r uno
ist ocr lrcis +llcr lroouktc
rcl+tiv locl +ngcsctzt l+st
glcicl gutc Altcrn+tivcn kostc-
tcn niclt scltcn wcnigcr +ls oic
l+lltc Lno sog+r lroblcmc mit
lrcibcrn uno lirmw+rc l+bcn
zulctzt l+ulcr ocr \icrosolt
l+bu l+scr G+ming \ousc vor
uncrw+rtctc lroblcmc gcstcllt
\it ocr SiocWinocr-\+us l+t
\icrosolt oicscs lroblcm wic-
ocr in ocn Grill bckommcn
uno bictct oic von SiocWinocr
gcwolntc Qu+lit+t
KAUFBERATUNG SIDEWINDER-HISTORIE KAUFBERATUNG KAUFBERATUNG SIDEWINDER HISTORIE SIDEWINDER HISTORIE
Ausgabe 02/08
1995: 3D PRO Das erste
SideWinder-Produkt von
Microsoft.
1996: GAME PACK Vier
Spieler konnten gleich-
zeitig zocken.
1999: DUAL STRIKE Der
Dual Strike war ein Zwitter
aus Maus und Gamepad.
2000: GAME VOICE Dieses
Produkt sollte die Kommu-
nikation vereinfachen.
2007: SIDEWINDER
MOUSE Viele Features
und eine hohe Präzision.
SIDEWINDER MOUSE
(2007) Mit der Side-
Winder-Maus (3.200
dpi, Laserabtastung,
Makros, dpi-Switch,
Gewichte) lässt Micro-
soft die bekannte Side-
Winder-Serie 2007 wie-
der aufleben.
DUAL STRIKE (1999) Der
empfindliche Dual Strike
erweiterte 1999 die
Gamepad-Funktionalität
mit zwei analogen Ach-
sen und erlaubte somit
eine Shooter-Steuerung
ohne Tastatur.
80 Windows Vista

Das Offizielle Magazin
Die wichtigsten SideWinder-Produkte
zuminocst +us tcclnisclcr
Siclt konntc o+s lrccstvlc lro
bcgcistcrn licscs G+mcp+o
bcs+f ncbcn ocn St+no+ro-
lunktioncn +ucl oic \oglicl-
kcit Ncigungcn in 0cwcgungs-
inlorm+tioncn umzusctzcn
linc lcclnik oic crst mit
Nintcnoos Wii wicocr popu-
l+r wuroc In ocr lr+xis w+rcn
+llcroings Spiclcr mit \+us
l+st+tur oocr lcnkr+o oicscm
ling+bcmoous ubcrlcgcn
Aul ocn crstcn 0lick nocl
skurrilcr +bcr wcscntlicl pr+-
xislrcunoliclcr w+r o+s lu+l
Strikc licscr zwittcr +us
G+mc p+o uno \+us bcst+no
+us zwci ourcl cin lugclgc-
lcnk mit cin+nocr vcrbunocncn
lomponcntcn lurcl oic +n+-
logcn Aclscn w+r ocr Spiclcr
so in ocr l+gc scinc Spiclligur
in cincm Slootcr olnc \+us
oocr l+st+tur zu stcucrn 0is
lcutc gibt cs immcr nocl
zockcr oic +ul oicscs Gcr+t
sclworcn lciocr w+r oic
lugclvcrbinoung cxtrcm +nl+l-
lig uno ourltc niclt ubcrl+stct
wcrocn Im ]+lrc 2JJ3 wuroc
oic SiocWinocr-Scric o+nn
vorcrst cingcstcllt
\it ocr Ankunoigung ocr
SiocWinocr \ousc Anl+ng
2JJ7 l+t \icro solt ourcl klu-
1995 betrat Microsoft mit dem
SideWinder 3D Pro den Markt
der Eingabegeräte.
Die besten
ihrer Art
Die neue Maus soll
so revolutionär wie
der Dual Strike sein.
KAUFBERATUNG EINGABEGERÄTE FÜR SPIELER KAUFBERATUNG KAUFBERATUNG EINGABEGERÄTE FÜR SPIELER EINGABEGERÄTE FÜR SPIELER
82 Windows Vista

Das Offizielle Magazin Ausgabe 02/08
Das richtige Werkzeug
für passionierte Spieler
Windows Vista

Das Offizielle Magazin 83 Ausgabe 02/08
Eingabegeräte
zum Spielen sind
für viele fast noch
wichtiger als der
Spiele-PC selbst.
Wir testen die
richtige Hardware
für jeden Zocker-
typen. Von
Björn Gramm
U
mlr+gcn zulolgc vcrwcn-
oct mclr +ls oic l+lltc
+llcr Winoows-Nutzcr
ocn Computcr +ucl zum Spic-
lcn l+lur invcsticrcn oic mcis-
tcn in lcistungsst+rkc Gr+nk-
k+rtcn Arbcitsspciclcr uno
lrozcs sorcn um lussigcn Spicl-
gcnuss zu gcw+lrlcistcn lincm
Aspckt lur orocntliclcn Spicl-
sp+f solltc m+n +bcr minocstcns
gcn+uso vicl Aulmcrks+mkcit
sclcnkcn ocn ling+bcgcr+tcn
Vor +llcm lrcunoc sclncllcr
lgo-Slootcr vcr+nst+ltcn cin
w+lrcs Wcttrustcn +ul ocm
\+usp+o Immcr sclncllcr
pr+ziscr uno lcxiblcr sollcn
oic l+mpln+gcr jcocn 0clcll
uno jcoc l+nobcwcgung ocs
Spiclcrs in oic l+t +ul ocm
0ilosclirm umsctzcn l+zu
wcrocn oic ling+bcgcr+tc ins-
bcsonocrc l+st+turcn immcr
intclligcntcr uno l+sscn sicl
lur jcocs Spicl inoivioucll pro-
gr+mmicrcn
l+nn w+rcn o+ nocl ling+-
bcgcr+tc lur spczicllc Intcrcs-
scngcbictc lcnn scllicflicl
cnoct ocr lcutsclcn licbstcs
lobbv o+s Auto niclt n+cl
ocm Abstcllcn in ocr G+r+gc
lcnnspiclc crlrcucn sicl grofcr
0clicbtlcit uno wcrocn crst mit
cincm ricltigcn lcnkr+o uno
lco+lcn zum w+lrcn Spiclvcr-
gnugcn lrl+lrcnc lobbv-lilo-
tcn sclworcn ocrwcil +ul ]ov-
sticks lur ocn lC
Sic suclcn nocl n+cl ocm
pcrlcktcn ling+bcgcr+t sci cs
\+us l+st+tur oocr ctw+s Aus-
gcl+llcncrcs` In oicscm Artikcl
zcigcn wir Ilncn mit wclclcn
Gcr+tcn Sic oic vollc lontrollc
in jcocm Spicl bcl+ltcn
Das Wettrüsten auf
dem Mauspad hat
begonnen.
KAUFBERATUNG EINGABEGERÄTE FÜR SPIELER KAUFBERATUNG KAUFBERATUNG EINGABEGERÄTE FÜR SPIELER EINGABEGERÄTE FÜR SPIELER
84 Windows Vista

Das Offizielle Magazin Ausgabe 02/08
Logitech G15
Klassenprimus und Ausstattungswunder.
Preis Ca. € 70
Besonderheit LCD-Display
Info www.logitech.de
\it ocr Ncu+ul+gc ocs bclicb-
tcn G15 lcvbo+ros will lcrstcl-
lcr logitccl scinc lomin+nz im
Scgmcnt lur Spiclc-l+row+rc
wcitcr lcstigcn Wir ubcrprulcn
ob oicscs Vorl+bcn mit ocm
tcurcn N+cllolgcr gclingcn
konntc lic ncuc G15 wirkt +ul
ocn crstcn 0lick clcg+ntcr uno
komp+ktcr Lno in ocr l+t In
ocr 0rcitc ist o+s +ktucllc Spicl-
zcug um lunl zcntimctcr
gcsclrumplt l+lur musstcn
cinigc progr+mmicrb+rc l+stcn
gcoplcrt wcrocn Aul ocr linkcn
Scitc bcnnocn sicl sccls
\+kro-l+stcn lic cinstcllb+rc
0clcucltung ocs lcvbo+ros
crstr+llt rot-or+ngc Sclbigcs
gilt +ucl lur o+s ctw+s klcincrc
lispl+v o+s zus+tzliclc Spicl-
inlorm+tioncn +nzcigt In ocr
lr+xis scll+gt sicl oic G15
gcwolnt gut lcr l+stcn+n-
scll+g crsclcint nocl ctw+s
str+llcr uno gibt bcsscrcs lcco-
b+ck lic lrgonomic ist cbcn-
l+lls sclr gut +ltcrn+tiv konncn
Sic zus+tzlicl cinc mooul+rc
l+nob+llcn+ul+gc +nbringcn
lin bcsonocrcr lluspunkt ist
oic \+kro+uln+lmc oirckt im
Spicl lcr l+stcnoruck zciclnct
oic logitccl G15 +llc gcwunscl-
tcn ling+bcn s+mt zcitvcrzogc-
rung +ul
Unser Urteil
Kaufen, … wenn Sie eine
Spiele-Tastatur mit sehr guter
Ausstattung suchen.
Nicht kaufen, ... wenn
Ihnen das Standard-Layout
einer Tastatur völlig ausreicht.
Fazit:
Das Referenz-
Keyboard für Spieler.
Razer Lycosa
Extravagante Optik vom Gaming-Spezialisten.
Preis Ca. € 90
Besonderheit TouchPanel
Info www.razerzone.com
Im Vcrglcicl zu ocn mcistcn
+nocrcn Vcrtrctcrn im l+gcr
ocr G+ming-l+st+turcn l+llt oic
l+zcr lvcos+ zun+clst ourcl
o+s St+no+ro-l+vout +ul lro-
gr+mmicrb+rc \+kro-l+stcn
suclt ocr vcrsicrtc Spiclcr vcr-
gcbcns l+lur l+sscn sicl +llc
l+stcn ubcr oic Soltw+rc mit
l+stcnkombin+tioncn bclcgcn
Niclt nur Spiclcr pronticrcn
licrvon cs l+sscn sicl n+mlicl
l+stcnkombin+tioncn lur
s+mtliclc Anwcnoungcn +nlc-
gcn - zum 0cispicl lur \ozill+
lirclox Olncc oocr llotoslop
lic cinzigcn Sonocrt+stcn
bcnnocn sicl +ul cincm
louclp+o in ocr obcrcn rccl-
tcn lckc ocr l+st+tur lic-
rubcr wcrocn \ultimcoi+-
Anwcnoungcn wic ocr Win-
oows \coi+ ll+vcr oocr iluncs
gcstcucrt lcin optiscl m+clt
ocr lvcos+ so sclncll kcincr
ctw+s vor lic rutscllcstcn
m+ttsclw+rzcn l+stcn sorgcn
in Vcrbinoung mit ocr ll+vicr-
l+ck-Optik ocs rcstliclcn
Gcl+uscs lur cincn colcn uno
m+rk+ntcn Aultritt
Unser Urteil
Kaufen, … wenn Sie eine
Tastatur suchen, die Leistung
und Design kombiniert.
Nicht kaufen, ... falls Sie für
jede Eingabe auf das Ablesen
der Tasten angewiesen sind.
Fazit:
Viel Leistung für
designorientierte
Spieler.
Das Offizielle Magazin 02/08
TEST-
SIEGER
Windows Vista

Das Offizielle Magazin 85 Ausgabe 02/08
Microsoft Reclusa
Der robuste Einstieg in die Gaming-Riege.
Preis Ca. € 45
Besonderheit Drehregler
Info www.microsoft.de
l+s l+stcnlclo ocr lcclus+ cnt-
spriclt ocm St+no+ro-lcsign
lcrkommliclcr l+st+turcn -
llcil- uno Sonocrt+stcn licgcn
+n gcwolntcr Stcllc links uno
rcclts ncbcn ocn ubliclcn l+s-
tcn bcnnocn sicl jcwcils lunl
\+kro-lnoplc oic sicl ubcr oic
Soltw+rc bclicbig progr+mmic-
rcn l+sscn Aul jcocr Scitc ist
zus+tzlicl cin lrclrcglcr positi-
onicrt ocr bcispiclswcisc zur
l+utst+rkcrcgclung oicnt An
ocn lckcn ocs lcvbo+ros l+bcn
zwci LS0-11-Anscllussc ll+tz
gclunocn oic lur \+usc LS0-
Sticks oocr +nocrc lcriplcric
gcnutzt wcrocn Wcil oic lr+ns-
lcrr+tcn bci LS0 11 vcrl+ltnis-
m+fig l+ngs+m sino solltcn Sic
licr kcinc cxtcrncn lcstpl+ttcn
+nscllicfcn sonst wurocn Sic
lcistung vcrsclcnkcn Ansons-
tcn +bcr l+sst oic Ausst+ttung
k+um Wunsclc ollcn Im lr+xis-
cins+tz lintcrl+sst oic lcclus+
cincn gutcn linoruck lcr l+s-
tcn+nscll+g ist pr+zisc uno oic
Anscll+gwcgc sino +ngcnclm
kurz Ncbcn ocr +ngcstrcbtcn
ziclgruppc ocr zockcr konncn
+ucl Vicltippcr ocr lcclus+ cini-
gcs +bgcwinncn
Unser Urteil
Kaufen, … wenn Sie mit der
Tastatur gleichermaßen zocken
und arbeiten möchten.
Nicht kaufen, ... wenn
schwarze Tasten mit blauer
Beleuchtung nicht Ihr Ding
sind.
Fazit:
Gutes Spielgerät, das
unter anderem mit
seinen Allround-
Talenten punktet.
Genius Star Cruiser
Viele Sondertasten zum günstigen Preis.
Preis Ca. € 35
Besonderheit Pfeiltasten
Info http://genius-europe.com
lur Sp+rluclsc sclickt lcr-
stcllcr Gcnius oicscn Stcrncn-
krcuzcr ins lcnncn Astlctikcr
wcrocn +m Aultritt ocr l+st+-
tur nur wcnig lrcuoc l+bcn
lunolcrum ist cin ourclsicl-
tigcr llcxigl+s-l+no vcrb+ut
ocr nur nocl ourcl oic gilt-
gruncn \+kro-l+stcn ubcrtrol-
lcn wiro lic lcicltb+uwcisc
bcmcrkt m+n bci ocr 0cnut-
zung wcnn o+s lcvbo+ro
untcr jcocm l+stcnoruck ctw+s
n+clgibt Als cinzigcs Gcr+t im
lcst bcsitzt oic Gcnius St+r
Cruiscr +ul ocr linkcn Scitc
cincn gcsonocrtcn 0crcicl zur
Spiclstcucrung Insgcs+mt 26
progr+mmicrb+rc l+stcn stc-
lcn zur Vcrlugung oic +ul orci
lronlc vcrtcilt wcrocn konncn
Aul ocr Obcrscitc ocr l+st+tur
nnocn sicl zus+tzlicl l+stcn
lur oic ubliclcn \ultimcoi+-
Anwcnoungcn Siclt m+n von
ocr Optik uno scllccltcrcn
Vcr+rbcitung +b crl+lt m+n
mit ocr Gcnius luxc\+tc 525
St+r Cruiscr cinc gutc G+ming-
l+st+tur zum gunstigcn lrcis
Unser Urteil
Kaufen, … wenn Sie eine
günstige Alternative mit vie-
len Makro-Tasten suchen.
Nicht kaufen, ... wenn
Ihnen Optik und Verarbeitung
wichtig sind.
Fazit:
Tastatur für preisbe-
wusste Spieler, die
mit Hardware sorg-
sam umgehen.
KAUFBERATUNG EINGABEGERÄTE FÜR SPIELER KAUFBERATUNG KAUFBERATUNG EINGABEGERÄTE FÜR SPIELER EINGABEGERÄTE FÜR SPIELER
86 Windows Vista

Das Offizielle Magazin Ausgabe 02/08
Microsoft SideWinder
Das Comeback von Microsofts Gaming-Marke.
Preis Ca. € 40
Besonderheit Metall-Rad
Info www.microsoft.de
zum 25-j+lrigcn ]ubil+um ocr
l+row+rc-Abtcilung von \icro-
solt wiro oic G+ming-Scric ocs
lonzcrns mit oicscr zockcr-
\+us wicocrbclcbt l+s lrgcb-
nis ubcrr+sclt +ul ocn crstcn
0lick ourcl oic ncu+rtig gcst+l-
tctc lorm - ubcrzcugt ocn
Spiclcr +bcr n+cl cincr kurzcn
lingcwolnungspl+sc lcr
linsclub ist oic 0+l+ncc ocr
\+us ourcl mitgcliclcrtc
Gcwicltc v+riicrb+r lintcr ocm
m+ssivcn Scrollr+o l+sst sicl oic
Abt+str+tc pcr lnoploruck in
orci Sclrittcn cinstcllcn -JJ
SJJ uno 2JJJ opi Aul ocm
luckcn ocr \+us bcnnoct sicl
cin klcincr 0utton ocr o+s Sioc-
Winocr-logo tr+gt lin lruck
o+r+ul gcnugt uno ocr Spiclc-
lxplorcr ollnct sicl lic scitli-
clcn l+umcnt+stcn sino +nst+tt
lintcrcin+nocr ubcrcin+nocr
+ngcoronct - cinc gutc lnt-
sclcioung wic sicl in ocr
lr+xis lcr+usstcllt Lbcr cinc
\+kro-l+stc l+sscn sicl l+stcn-
+blolgcn oirckt im Spicl +bspci-
clcrn uno bci 0co+rl blitz-
sclncll pcr lnoploruck
+brulcn \icro solts Comcb+ck
bci ling+bcgcr+tcn lur Spiclcr
ist somit +bsolut gclungcn
Unser Urteil
Kaufen, … wenn Sie viel Leis-
tung für Ihr Geld wollen.
Nicht kaufen, ... wenn Sie
kleine Hände besitzen und
einen dezenteren Auftritt von
einer Maus erwarten.
Fazit:
Viel Leistung und
Ausstattung mit
klugen Lösungen im
Detail.
Logitech G9
Nachfolger der beliebten Logitech G5.
Preis Ca. € 70
Besonderheit Oberschalen
Info www.logitech.de
lic ncucstc W+llc lur Spiclcr
+us ocm l+usc logitccl wirkt
ourcl ilrc kurzc 0+ulorm
zun+clst bclrcmolicl N+cl cin
wcnig linubung l+lt m+n oic
\+us +bcr gut in ocr l+no lic
G9 bcsitzt zwci Obcrscl+lcn
oic sicl sclncll uno cinl+cl
+ust+usclcn l+sscn um oic
Grofc ocr \+us +nzup+sscn
lin wcitcrcr wicltigcr Aspckt
lur viclc Spiclcr ist o+s Gcwiclt
ocr \+us ligcntlicl gcwolnt
m+n sicl sclncll +n cin nxcs
Gcwiclt +bcr logitccl l+sst
Spiclcrn - +lnlicl wic bci ocr
SiocWinocr - oic W+ll uno lic-
lcrt vcrsclicocnc Gcwicltc mit
losition uno 0coicnung ocr
l+uptt+stcn uno ocs \+usr+os
sino sclr gut lic Scitcnt+stcn
sino ctw+s zu klcin gcr+tcn uno
licgcn ctw+s zu locl lbcnl+lls
niclt pcrlckt ist oic opi-
Lmstcllung lintcr ocr l+upt-
t+stc Im Spiclbctricb zcigt oic
logitccl G9 kcinc Sclw+clcn
uno l+sst sicl o+nk m+xim+l
32JJ opi sclr pr+zisc uno zicl-
siclcr bcoicncn
Unser Urteil
Kaufen, … wenn Sie eine
flexible Maus suchen.
Nicht kaufen, ... wenn Sie
den hohen Anschaffungspreis
scheuen und einen klassi-
schen Aufbau bevorzugen.
Fazit:
Gute Technik ver-
packt in einem
gewöhnungsbe-
dürftigen Äußeren.
Das Offizielle Magazin 02/08
TEST-
SIEGER
Windows Vista

Das Offizielle Magazin 87 Ausgabe 02/08
Razer Lachesis
Der neue Rekordhalter bei der Abtastrate.
Preis Ca. € 70
Besonderheit 4.000-dpi-Laser
Info www.razerzone.com
l+zcr lcgt oic \cssl+tc lur lolc
Abt+str+tcn bci \+uscn mit
-JJJ opi wicocr cincn Sclritt
lolcr \it ocm locl+uloscn-
ocn l+scr-Scnsor cntgclt ocr
puristisclcn \+us kcinc 0cwc-
gung lurcl ilrcn svmmctri-
sclcn Aulb+u cignct sic sicl
+ucl lur linksl+nocr lcclts
wic links nnocn sicl zwci l+clc
l+stcn +n ocn Scitcn ocs Gcr+ts
lic grilngc Obcrl+clc ocr
l+clcsis wirkt wic +us cincm
Guss l+s \+usr+o bcsticlt mit
cincm kn+lll+rtcn lruckpunkt
kombinicrt mit pr+ziscr 2-Wcgc-
lcclnik uno silikon+rtigcr
0csclicltung zus+tzlicl vcrlci-
ncrt wiro o+s l+o ourcl mini-
m+lcn lccrl+ul uno cinc sclr
gutc l+stcrung l+lintcr bcnn-
ocn sicl zwci l+stcn zur opi-
Lmscl+ltung oic ctw+s zu
klcin gcr+tcn sino \it cincm
Gcwiclt von lcoiglicl 95
Gr+mm gclort oic \+us zu ocn
lcicltgcwicltcn in ocr G+ming-
ll+ssc V+riicrcn l+sst sicl licr
niclts lic l+zcr-Soltw+rc
gl+nzt mit sclr viclcn linstcl-
lungsmogliclkcitcn uno bclcr-
bcrgt bis zu lunl vcrsclicocnc
lronlc Am lnoc ist cs ocr lrcis
ocr ubcl +ulstoft
Unser Urteil
Kaufen, … wenn Sie eine
leichte Maus suchen, die sich
auch für Linkshänder eignet.
Nicht kaufen, ... wenn Sie
auch mit weniger Leistung aus-
kommen.
Fazit:
Eine puristische
Maus, die auf dem
neuesten Stand der
Technik ist.
Saitek GM3200
Das Schlusslicht in unserem Maus-Vergleich.
Preis Ca. € 40
Besonderheit dpi-Schalter
Info www.saitek.com
Sclon bcim Ausp+ckcn ocr
G\32JJ l+llt +ul o+ss S+itck
licr ticl in oic zubclorkistc
gcgrillcn l+t l+ut l+tcnbl+tt
+rbcitct oic \+us mit 32JJ
opi oic opi-linstcllungcn l+s-
scn sicl +ul ocr Obcrscitc ocr
\+us +blcscn licltig gut ist
ocr opi-Lmscl+ltcr lintcr ocm
Scrollr+o licscr Wippscl+ltcr
wiro n+cl lintcn uno vorn
bcwcgt uno l+sst sicl sclbst
bci sclncllcn 0cwcgungcn
siclcr +usloscn lbcnl+lls sclr
gut gclost ist o+s Gcwiclts-
lc+turc Lbcr zwci ll+ppcn
konncn Sic vorn uno lintcn
Gcwicltc positionicrcn So
vcrmciocn Sic 0+l+nccpro-
blcmc wic sic bci cinscitigcr
Vcrtcilung vorkommcn kon-
ncn lin \+nko ocr \+us ist
+bcr cinc spurb+rc l+tcnz bci
ocr ling+bcvcr +rbcitung 0ci
lorizont+lcn 0cwcgungcn
+rbcitct ocr N+gcr cinw+nolrci
bci vcrtik+lcn 0cwcgungcn ist
+bcr cinc gcwissc St+rtvcrzogc-
rung spurb+r - lur Spiclcr cin
unvcrzciliclcs \+nko
Unser Urteil
Kaufen, … wenn Sie über
Startschwierigkeiten hinweg-
sehen können.
Nicht kaufen, ... weil Sie
für das gleiche Geld unseren
Testsieger bekommen.
Fazit:
Leider zeigt die
Maus bei Leistung
und Verarbeitung zu
große Schwächen.
KAUFBERATUNG EINGABEGERÄTE FÜR SPIELER KAUFBERATUNG KAUFBERATUNG EINGABEGERÄTE FÜR SPIELER EINGABEGERÄTE FÜR SPIELER
88 Windows Vista

Das Offizielle Magazin Ausgabe 02/08
Thrustmaster
T.Flight Stick X für alle Hobby-Piloten.
Preis Ca. € 25
Besonderheit Z-Achse
Info www.thrustmaster.com
llrustm+stcr ist bck+nnt lur
scinc lC-Stcucrknuppcl l+s
ncucstc Spiclgcr+t lur +llc Com-
putcr-lilotcn bictct cin grunoso-
liocs lluggclull bci gutcr Vcr+r-
bcitung Lbcr insgcs+mt 12 lrci
progr+mmicrb+rc l+stcn bcl+lt
m+n jcocrzcit oic vollc lontrollc
ubcr o+s virtucllc lluggcr+t
Aucl w+lrcno ocs Spicls l+sscn
sicl +ul oicscm Wcgc +nocrc
linstcllungcn +brulcn lcr
crzcugtc Wiocrst+no l+sst sicl
ubcr cin W+llr+o +m 0oocn ocs
]ovsticks stulcnlos rcgcln Gut
lcrstcllcr llrustm+stcr liclcrt
lonngur+tioncn lur \icrosolts
!i:.o| S:muia|.r X uno Lbisolts
l+mplsimul+tor 8iaz:r. Ar.cis 2
glcicl mit lcr crgonomiscl
gclormtc Stcucrknuppcl bictct
cinc grofl+cligc l+nob+llcn-
+ul+gc oic sicl +ucl problcm-
los lur cinc Wcltumrunoung
cignct Aul ocn linb+u von
\otorcn lur ccltcs lorcc-lcco-
b+ck wuroc vcrzicltct w+s sicl
im rcclt gunstigcn lrcis wicocr-
spicgclt 0csitzcr cincr ll+v-
St+tion 3 konncn ocn llrust-
m+stcr llliglt Stick X +ucl +n
ilrcr lonsolc cinsctzcn lin
Scl+ltcr +m ]ovstick stcllt zwi-
sclcn lonsolc uno lC um
Unser Urteil
Kaufen, … wenn Sie ein rea-
listisches Fluggefühl am PC
simulieren möchten.
Nicht kaufen, ... wenn Sie
Berufspilot sind und noch
höhere Ansprüche stellen.
Fazit:
Robuster Joystick, der
alles für einen virtuel-
len Rundflug um den
Erdball mitbringt.
Logitech G25
Wer Realismus mag, wird das G25-Lenkrad lieben.
Preis Ca. € 200
Besonderheit Feedback
Info www.logitech.de
\it ocm G25 sctzt logitccl
ncuc \+fst+bc lur lobbv-
rcnnl+lrcr Ncbcn cincr lupp-
lung bictct ocr Lbcrlicgcr
+ucl nocl cinc l- oocr
scoucnzicllc Scl+ltung Sclon
bci ocr \ont+gc wiro ocutlicl
lic lcnkcinlcit bcnnoct
sicl ou+lit+tiv +ul loclstcm
Nivc+u lic \ont+gc ocr lcn-
kung ist rcl+tiv cinl+cl zwci
ll+mmcrn wcrocn von obcn
vcrsclr+ubt uno bictcn gcnug
l+lt - cincn liscl mit gl+ttcr
ll+clc uno niclt +bgcrunoctcr
Abscllussk+ntc vor+usgcsctzt
Ncbcn G+s uno 0rcmsc bcsitzt
o+s G25 +ucl cinc lupplung
lcr Gcgcnoruck ocr cinzclncn
lco+lc ist rc+listiscl - so l+sst
sicl oic progrcssivc 0rcmsc
niclt so lciclt bcoicncn wic
o+s G+s Aul gl+ttcn 0oocn ist
oic linlcit sclr rutscllcst
cinc +uskl+ppb+rc Vorricltung
sorgt zuocm lur pcrlcktc l+l-
tung +ul lcppiclboocn lur
jcocn lobbv-lcnnl+lrcr o+s
vollcnoctc zubclor lur virtu-
cllc l+cing-Action
Unser Urteil
Kaufen, … wenn Rennspiele
Ihre Passion sind und Sie
angemessen fahren wollen.
Nicht kaufen, ... wenn
Ihnen bereits ein Gamepad
zur Steuerung reicht.
Fazit:
Das Beste, was der
ambitionierte PC-
Rennfahrer derzeit
kaufen kann.
BUDGET-
TIPP
Das Offizielle Magazin 02/08
S
o sorgl+ltig Sic +ucl
lotogr+ncrcn mogcn
l+st jcoc lotogr+nc pro-
nticrt ocnnocl von cincr
sclncllcn oigit+lcn Lbcr+r-
bcitung Sclbst wcnn nur
cin p++r l+ntcn gcscl+rlt
oocr oic l+rbcn intcnsivicrt
wcrocn sollcn lcistcn loto-
bc+rbcitungsprogr+mmc
Der Kampf ums
perfekte Bild
Fotografen stehen vor einer schwierigen Wahl: Zwei
neue Bildbearbeitungsprogramme buhlen um ihre
Gunst. Wir stellen die beiden Alternativen gegenüber.
Von Harald Wagner
Photoshop
Elements 6
Preis € 80
Info www.
adobe.de
DETAILS
Neu Foto-Merge-
Funktionen, Foto-Frei-
gabe, automatische
Alben und Gesichts-
erkennung.
wcrtvollc licnstc zwci ocr
bck+nntcstcn lrogr+mmc
Aoobc llotoslop llcmcnts uno
Corcl l+int Slop lro sino
gcr+oc in ilrcr ncucstcn Vcr-
sion crsclicncn 0cioc crlcoigcn
oic glciclcn Aulg+bcn uno
bcioc kostcn untcr 1JJ luro
lic W+ll zwisclcn ocn zwci
lcr+uslorocrcrn l+llt o+lcr
sclwcr llotoslop llcmcnts ist
o+s promincntcrc ocr bciocn
lrogr+mmc uno sonnt sicl im
Gl+nz scincs grofcn 0ruocrs
llotoslop CS3 lcr +mbitio-
nicrtc lotogr+l ocr niclt oic
lronwcrkzcugc von CS3 bcno-
tigt tr+l mit llcmcnts sclon
immcr cinc gutc W+ll lic
ncuc Vcrsion 6 ist licr kcinc
Ausn+lmc lic Obcrl+clc ist
sclw+rz uno sclick uno l+sst
k+um Wunsclc ollcn Abgcsc-
lcn o+von ist +llcroings k+um
cin Lntcrsclico zur Vorg+ngcr-
vcrsion zu cntocckcn Sclon
Ausg+bc 5 crlulltc +llc Vcrsprc-
clungcn uno oic cigcntliclcn
lotobc+rbcitungstools blicbcn
n+lczu unvcr+nocrt lic Vcr-
sion 6 cntl+lt immcrlin cin
vcrbcsscrtcs loto-\crging uno
cinc cinl+clcrc \ogliclkcit
0ilocr im Nctzwcrk lrcizugc-
bcn Aucl Corcl l+int Slop lro
lloto X2 so oic komplcttc
v
s
.
KAUFBERATUNG PHOTOSHOP ELEMENTS GEGEN COREL PAINT KAUFBERATUNG KAUFBERATUNG PHOTOSHOP ELEMENTS GEGEN COREL PAINT PHOTOSHOP ELEMENTS GEGEN COREL PAINT
90 Windows Vista

Das Offizielle Magazin Ausgabe 02/08
FAZIT
Beide Programme sind ein wertvolles Hilfsmittel für Fotografen. Pho-
toshop Elements hat eine einheitlichere Benutzerführung und ist ein-
facher zu bedienen – obwohl es annähernd so viele Bildbearbeitungs-
funktionen wie der große Bruder Photoshop CS3 bietet.
Unser Urteil
Photoshop Elements 6
Kaufen, … wenn Sie eine
umfassende und einfach zu
bedienende Bildbearbei-
tung suchen.
Nicht kaufen, … wenn
Sie Elements 5 besitzen:
Version 6 bringt keine radi-
kalen Neuerungen.
Corel Paint Shop Pro
Photo X2
Kaufen, … wenn Sie
bereits Paint Shop Pro
besitzen, sich aber mehr
Werkzeuge wünschen.
Nicht kaufen, … wenn
Ihnen Bildbearbeitung und
-freigabe völlig neu sind –
Elements ist einfacher zu
bedienen.
Corel Paint Shop
Pro Photo X2
Preis Ca. € 90
Info www.corel.de
0czciclnung ist im Vcrglcicl
zu scincm Vorg+ngcr kcinc
lcvolution lcoiglicl o+s lll-
loto-\crging o+s +us cincr
lotoscric oic bcstcn 0clicl-
tungscllcktc mitcin+nocr
vcrsclmilzt sowic oic lcis-
tungsl+ligcn Wcrkzcugc zum
lntlcrncn von oigit+lcm l+u-
sclcn stcclcn +us ocr lcilc ocr
Ncucrungcn lcrvor
lrotz ocr bcin+lc unlcimli-
clcn Alnliclkcitcn ocr bciocn
lrogr+mmc gcbcn wir lloto-
slop llcmcnts 6 ocn Vorzug
lics licgt vor +llcm +m look e
lccl ocr Soltw+rc Aoobc l+t cs
gcscl+llt oic cnormc lomplc-
xit+t ocs 0ilobc+rbcitungspro-
gr+mms untcr cincr sclr scli-
ckcn uno r+tioncllcn Obcr-
l+clc zu vcrbcrgcn mit ocr
+ucl +bsolutc Anl+ngcr ilrc
lotos inncrl+lb von wcnigcn
\inutcn ubcr+rbcitcn konncn
Aucl Corcl l+int Slop lro
lloto X2 ist rcclt cinl+cl zu
bcoicncn o+ +bcr ocr 0ilo-
sclirm wcit+us vollcr wirkt
nnoct sicl cin linstcigcr
zun+clst l+ngs+mcr in +ll ocn
lcnstcrn zurcclt
Aucl oic Arbcit mit lbcncn
ist bci llcmcnts 6 cinl+clcr uno
logisclcr gclost \it lbcncn
l+sscn sicl ctw+ cinzclnc 0ilo-
p+rticn vcr+nocrn olnc +nocrc
lcilc oocr g+r oic Origin+lo+tcn
zu bccintr+cltigcn 0ci Aoobc
ist oicscs csscnzicllc lillsmittcl
sclr intuitiv zu l+nol+bcn
Sob+lo Sic sicl +n oic Art uno
Wcisc gcwolnt l+bcn wic Sic
bci Corcl mit lbcncn +rbcitcn
ist oics cbcnl+lls k+um nocl
ocr lcoc wcrt Abcr +ucl licr
gilt linstcigcr nnocn sicl in
llotoslop llcmcnts sclncllcr
zurcclt Wcitcrc lluspunktc
lur Aoobc sino oic cxzcllcntc
lillc oic Onlinc-lcssourccn
sowic oic vcrbcsscrtcn Wcrk-
zcugc zum Ausw+llcn cinzcl-
ncr 0ilotcilc
DETAILS
Neu Express Lab Bild-
verwaltung, HDR-Foto-
Merge, „Thinify“-Werk-
zeug zum Verschmälern
von Porträts, Ebenen-
stile und Wasserzeichen-
Creator.
Wcnn cs o+rum gclt oic
0ilocrs+mmlung zu vcrw+ltcn
sino oic Lntcrsclicoc ocr
lrogr+mmc vcrn+cll+ssigb+r
gcring 0cioc lcistcn sclr gutc
licnstc bci ocr 0ilocrsuclc 0ci
Aoobc l+sst sicl oic 0ilocrsuclc
bis ins klcinstc lct+il +np+sscn
lcr Org+nizcr in l+int Slop
lro pronticrt lingcgcn von
scincr linl+cllcit
lincn lctztcn Sticl m+clt
llotoslop llcmcnts bci ocr
Wcitcrg+bc ocr 0ilocr W+lrcno
0cnutzcr von l+int Slop lro
nocl oic cntsprcclcnocn lunk-
tioncn suclcn l+bcn llcmcnts-
Anwcnocr ilrc sclonstcn 0ilocr
bcrcits +ul lVl gcbr+nnt oocr
mit ocn mitgcliclcrtcn Vorl+gcn
cin sclcnswcrtcs Onlinc-
Album lcrtiggcstcllt
Windows Vista

Das Offizielle Magazin 91 Ausgabe 02/08
So finden Sie das richtige
Notebook für Windows Vista
Sie wollen Ihr nächstes Notebook mit Windows Vista
betreiben? Wir zeigen Ihnen, worauf Sie beim Kauf
achten müssen, damit Sie das optimale Modell finden.
Von Alexander Bohnsack
1
BILDSCHIRMGRÖSSE
Je kleiner der Bildschirm ist, desto
kleiner ist auch die Desktop-Ansicht.
Wenn Sie Bilder auf Ihrem Notebook
bearbeiten, sollte Ihr Gerät wenigstens
über ein 14 Zoll großes Display verfü-
gen. Ansonsten schieben Sie nur Fens-
ter hin und her.
Drei Dinge, über die Sie vor dem Kauf nachdenken sollten.
ist cbcn mit mclr Aulw+no vcrbunocn
Gcr+tc oic wcocr bcsonocrs klcin nocl
bcsonocrs sclncll sino gibt cs o+gcgcn
sclon zu cincm rcl+tiv gunstigcn lrcis
Klein oder stark?
lic Antwort +ul oic lr+gc ob cin klcincs
oocr cin sclncllcs Notcbook bcsscr ist
l+ngt o+von +b w+s Sic mit ocm Gcr+t
m+clcn Wcnn Sic o+s Notcbook lur +llc
Aulg+bcn zu l+usc nutzcn wollcn solltcn
Sic zu cincm \oocll grcilcn o+s Ilrcn bis-
lcrigcn lC lcistungsm+fig komplctt crsctzt
Vcrwcnocn Sic o+s Notcbook nur zum Sur-
lcn uno Vcrscnocn von l-\+ils oocr lur
cinl+clc Olncc-Aulg+bcn gibt cs z+llrciclc
gutc uno gunstigc Angcbotc +ul ocm \+rkt
Welches Windows Vista?
zw+r bictct oic Lltim+tc-loition von Win-
oows Vist+ ocn vollcn lunktionsuml+ng
ocs 0ctricbssvtcms oocl +ul cincm Notc-
book sclicfcn Sic mit oicscr Vcrsion mit
2
HAUPTSPEICHER
Hauptspeicher für Notebooks ist
inzwischen günstig. Neuere Modelle
erlauben es, den Hauptspeicher aufzu-
rüsten. Zwar läuft Windows Vista auf
Notebooks auch schon mit 1 Gigabyte
gut. Das volle Potenzial entfaltet es aber
erst mit 2 Gigabyte Hauptspeicher.
3
AKKULAUFZEIT
Hersteller geben Akkulaufzeiten
Ihrer Notebooks meist sehr optimis-
tisch an. Die Laufzeiten erreichen Sie
oft nur, wenn Sie das Notebook star-
ten und nichts mit dem Gerät anstel-
len. Rechnen Sie im Arbeitsalltag mit
der halben angegebenen Laufzeit.
ocr spriclwortliclcn l+nonc +ul Sp+tzcn
lic bcsscrc W+ll lur Notcbooks stcllt mcist
oic lomc-lrcmium-loition o+r Sic bcin-
l+ltct +llcs Notigc lur ocn Arbcits- Spiclc-
uno \ultimcoi+-lins+tz inklusivc ocm
Winoows \coi+ Ccntcr Wcr Strom sp+rcn
uno +ul optisclc lllcktc sowic o+s \coi+
Ccntcr vcrzicltcn mocltc ocr nnoct in ocr
lomc-0+sic-loition ocn ioc+lcn Arbcits-
p+rtncr lur l+ngs+mcrc Notcbooks
Das sollten Sie beachten
lcinc l+st+tur glciclt ocr +nocrcn bci 0ilo-
sclirmcn ist o+s cbcnso So gibt cs lispl+vs
in zwci V+ri+ntcn - m+tt uno gl+nzcno
liclt uno Scl+ttcn bictcn bcioc Gl+nzcnoc
0ilosclirmc l+sscn l+rbcn kl+rcr uno s+ttcr
crsclcincn \+ttc 0ilosclirmc liclcrn o+gc-
gcn pr+ziscrc l+rstcllungcn - cinc ligcn-
scl+lt oic bcsonocrs bci ocr 0c+rbcitung
von 0ilocrn sclr gut zum lr+gcn kommt
l+st+turcn wciscn cbcnl+lls gr+vicrcnoc
Lntcrsclicoc +ul l+s Spcktrum bci ocn
ling+bcgcr+tcn rciclt o+bci von l+rtcm bis
lin zu buttcrwciclcm Anscll+g lic Grofc
ocs l+stcnlclocs uno ocr Abst+no zwisclcn
ocn cinzclncn l+stcn v+riicrcn jc n+cl
\oocll uno lcrstcllcr sclr st+rk l+ oic
l+st+tur ncbcn ocr \+us Ilr l+upts+clli-
clcs ling+bc-Instrumcnt ist solltcn Sic
gcn+u o+r+ul +cltcn ob Sic +ucl n+cl l+n-
gcrcm lippcn gut mit ilr zurccltkommcn
lcstcn Sic o+s +m bcstcn vor ocm l+ul
W
cr oic W+ll l+t l+t oic Qu+l
Notcbooks gibt cs in ocn vcr-
sclicocnstcn Grofcn lormcn
uno mit untcrsclicoliclstcr Ausst+ttung
l+mit Sic niclt unnotig vicl Gclo bcim
Notcbook-l+ul zum lcnstcr lin+uswcrlcn
solltcn Sic vor ocm l+ul ubcrlcgcn wolur
Sic o+s Gcr+t nutzcn wollcn ls ist l+st cin
bissclcn wic bcim Autok+ul Scllicflicl ist
cs +ucl niclt sinnvoll cincn tcurcn Sport-
w+gcn zu crwcrbcn wcnn Sic cigcntlicl
cincn l+milicnt+ugliclcn lombi br+uclcn
Was bietet der Markt?
Notcbooks wcrocn lcutc in zwci vcrsclic-
ocnc ll+sscn cingctcilt lic cinc Gruppc ist
+ul ocn mobilcn lins+tz lin optimicrt
licsc Notcbooks sino klcin stromsp+rcno
uno ocmcntsprcclcno niclt +ul +bsolutc
lcclcnlcistung gctrimmt lic +nocrc
Gruppc ziclt +ul jcnc lunocn +b oic ilrcn
lcsktop-lC ourcl cin vcrglciclb+rcs oocr
lcistungsl+ligcrcs Notcbook crsctzcn wol-
lcn licr kommcn lcistungsst+rkc lrozcsso-
rcn uno Gr+nkclips sowic grofcrc lcstpl+t-
tcn zum lins+tz
Wic vicl Gclo Sic lur cin Notcbook +usgc-
bcn l+ngt wicocrum von Ilrcn Wunsclcn
+b l+bci kostct cin ultr+klcincs Gcr+t lur
ocn mobilcn lins+tz mcist +lnlicl vicl wic
cin ligl-lno-Notcbook o+s cincn lcsk-
top-lC crsctzcn soll lcclnologic zu
sclrumplcn oocr sic sclncllcr zu m+clcn
Je kleiner ein Note-
book ist, desto grö-
ßere Kompromisse
müssen Sie machen.
KAUFBERATUNG TIPPS ZUM NOTEBOOK-KAUF KAUFBERATUNG KAUFBERATUNG TIPPS ZUM NOTEBOOK KAUF TIPPS ZUM NOTEBOOK KAUF
92 Windows Vista

Das Offizielle Magazin Ausgabe 02/08
Rob Miles
Microsoft MVP
Bevor Sie sich auf den
Weg ins Geschäft
machen, sollten Sie
sich sehr genau darüber im Klaren
sein, was Sie mit einem Notebook
machen. Soll es ein Hochleistungs-
notebook zum Spielen sein, ein
edles Designer-Stück, das neid-
volle Blicke auf sich ziehen soll,
oder wollen Sie es ernsthaft als
Arbeitsgerät oder Desktop-Ersatz
nutzen? Spieler und jene, die
gerne mit Edlem und Teurem auf-
fallen, sollten sich dessen bewusst
sein, dass Notebooks für ihre spe-
ziellen Ansprüche schon immer
etwas teurer waren.
Notebooks für den alltäglichen
Einsatz – Surfen, E-Mails versen-
den, Textverarbeitung und Bild-
bearbeitung – gibt es bereits für
500 bis 700 Euro inklusive Win-
dows Vista. Kommt es nicht allein
auf die Verarbeitungsqualität an,
dann sollten Sie in diesem Preis-
segment ein Notebook kaufen,
das mit wenigstens 2 Gigabyte
Hauptspeicher, einem Zweikern-
Prozessor und der größten Fest-
platte, die Sie für diesen Preis fin-
den, ausgestattet ist.
Bezahlen Sie für mehr Grafikleis-
tung nur mehr, wenn Sie das Note-
book auch zum Spielen verwen-
den. Behalten Sie beim Kauf die
Akkulaufzeit im Auge. Hier gibt es
teils gravierende Unterschiede
zwischen einzelnen Modellen. Das
Einsatzgebiet bestimmt die Akku-
laufzeit. Idealerweise sollte ein
Notebook im Akkubetrieb wenigs-
ten 90 Minuten – für die Länge
eines durchschnittlichen Spielfilms
– durchhalten.
MVP-Tipp
„Erst denken,
dann kaufen.“
Leicht und doch leistungsstark prä-
sentiert sich das TZ21MN von Sony.
Bei einem Preis von rund 1.600 Euro
zählt es zu den besten Geräten für
den mobilen Einsatz in dieser Preis-
klasse. Der 11 Zoll große Bildschirm
ist dank einer guten Auflösung zum
Surfen, Texteverfassen und Filme-
anschauen gerade noch groß
genug.
Preis Ca. € 1.600
Info www.sony.de
Mit einem NVIDIA-8800M-GTX-
Grafikchip und einem Intel Core 2
Duo T7250 erreicht das Cyber-Sys-
tem-Notebook rund 8.800 Punkte im
synthetischen Benchmark 3DMark
06. Wer das leistungsstarke Gaming-
Notebook in dieser Zusammenstel-
lung haben möchte, muss dafür
rund 1.900 Euro bezahlen.
Preis Ab ca. € 1.900
Info www.cyber-system.de
Trotz des vergleichsweise moderaten
Preises von 750 Euro macht das
MD96163 von Medion optisch und
technisch eine sehr gute Figur. Unter
der Haube des Notebooks sorgt ein
Core 2 Duo T5600 mit 1,83 GHz
Taktfrequenz und zwei Prozessor-
kernen im Verbund mit 1 Gigabyte
Arbeitsspeicher für ein ausreichend
schnelles System.
Preis Ca. € 750
Info www.medion.de
Medion MD96163
Sony Vaio TZ21MN
GÜNSTIG
DESKTOP-ERSATZ
Cyber-System
SR17
Lebensdauer
Viclc Notcbooks l+sscn sicl k+um oocr g+r
niclt +ulrustcn licscs woll groftc \+nko
cincs Notcbooks gcgcnubcr cincm lcsktop-
lC wirkt sicl ourcl+us +ul ocsscn lcbcns-
o+ucr +us Wcnn Sic o+s Notcbook nur lur
Olncc-Aulg+bcn sowic zum Surlcn uno Vcr-
scnocn von l-\+ils nutzcn o+nn l+bcn Sic
so l+ngc lrcuoc +n ocm Gcr+t bis cs k+putt
gclt Oocr bis cin ncucs 0ctricbssvstcm
lolcrc Anlorocrungcn +n oic l+row+rc
stcllt +ls sic o+s Notcbook crlullcn k+nn
Soll o+s Notcbook ocn lcsktop-lC kom-
plctt crsctzcn vcrw+noclt vicllciclt sclon
oic n+clstc Gr+nkk+rtcn- uno oic o+mit
vcrbunocnc Spiclc-Gcncr+tion Ilr Gcr+t in
cinc +ltc lruckc oic tcucr crsctzt wcrocn
muss
Verarbeitung
Soll sicl Ilr Notcbook im mobilcn lins+tz
bcw+lrcn solltcn Sic +ul jcocn l+ll +ul oic
Vcr+rbcitungsou+lit+t +cltcn Gcr+oc untcr-
wcgs wcrocn Notcbooks st+rkcr bc+n-
spruclt lic Vcrbinoung zwisclcn Gcl+usc
uno 0ilosclirm ist cincr ocr ncur+lgisclcn
lunktc l+s lispl+v sclbst ist cbcnl+lls
zicmlicl cmpnnolicl l+mit cin lcmplcr
oocr ocr uns+nltc lr+nsport in ocr Aktcn-
m+ppc im lucks+ck oocr in ocr Notc -
bookt+sclc kcinc blcibcnocn Spurcn +m
Gcl+usc oocr +n ocr llcktronik lintcrl+sst
solltcn Sic licbcr cin p++r luro mclr in
cin bcsscr vcr+rbcitctcs Gcr+t invcsticrcn
So vcrmciocn Sic cs sclon n+cl kurzcr
zcit mit cincm sclncllcn o+lur +bcr
bcscl+oigtcn Notcbook +rbcitcn oocr
spiclcn zu musscn
MOBIL
Windows Vista

Das Offizielle Magazin 93 Ausgabe 02/08
94 Windows Vista

Das Offizielle Magazin Ausgabe 02/08
Speicher-
Zwerge
KAUFBERATUNG USB-STICKS KAUFBERATUNG KAUFBERATUNG USB STICKS USB STICKS
Windows Vista

Das Offizielle Magazin 95 Ausgabe 02/08
USB-Sticks passen in die Hosen- oder
die Minihandtasche und transportie-
ren bis zu 32 Gigabyte an Daten. Wir
suchen den Riesen unter den Zwer-
gen. Von Alexander Bohnsack
D
ic Spciclcrzwcrgc wcr-
ocn crw+clscn l+sstcn
bis vor lurzcm gcr+oc
cinm+l 2 Gig+bvtc .G0vtc) +n
l+tcn +ul oic immcr bclicb-
tcrcn LS0-Sticks so sino -
G0vtc lcutc l+st sclon St+n-
o+ro uno \oocllc mit S uno
16 G0vtc l+ssungsvcrmogcn
kcin luxus mclr zuocm nn-
ocn sclon oic crstcn Wcstcn-
t+sclcnspciclcr mit 32 G0vtc
Spciclcrpl+tz ocn Wcg in oic
l+nolcr-lcg+lc
zcit lur uns cincn 0lick +ul
o+s +ktucllc Angcbot +n LS0-
Sticks zu wcrlcn In unscrcm
lcstlclo tummcln sicl Gcr+tc
in +llcn Grofcn - von 1 bis
16 G0vtc - lormcn uno l+r-
bcn lin \oocll sctzt sog+r
cinc cigcnc lultm+rkc w+l-
rcno +nocrc ctw+ mit stoflcstcr
Lmm+ntclung oocr cincm
sclickcn Aufcrcn bcim potcn-
zicllcn l+ulcr punktcn wollcn
lunktc bzw Wcrtungsstcrnc
s+mmcln oic lcstk+noio+tcn in
unscrcr \+rktubcrsiclt wcnn
sic l+tcn sclncll lcscn uno
oicsc r+scl im cigcncn Spciclcr
+blcgcn In unscrc Wcrtung
licft zuocm oic ourclsclnitt-
liclc zcit mit cin in ocr oic
\inispciclcr-Spczi+listcn +ul
oic l+tcn zugrcilcn
lic lcstwcrtc lur unscrc
\+rktubcrsiclt crmittcln wir
mit ocm li+gnoscprogr+mm
ll l+cl lW in ocr +ktucllcn
Vcrsion zu gutcr lctzt scll+gt
lur oic LS0-Sticks +ul ocr
0riclw++gc oic Stunoc ocr
W+lrlcit zw+r bcwcgcn wir
uns licr nur in 0crciclcn zwi-
sclcn 1J uno 35 Gr+mm oocl
m+nclm+l m+clcn sicl sclon
oic p++r Gr+mm mclr in ocr
loscnt+sclc bcmcrkb+r Sp+-
tcstcns o+nn wcnn cincm ocr
mobilc Spciclcr +us sclbigcr zu
sclluplcn orolt
Speichergrößen von 8, 16 und 32
Gigabyte sind bei USB-Sticks heute
nicht mehr allein der Luxusklasse
vorbehalten.
DESIGN-OBJEKT Langsam entwickelt sich ein Markt für individuell gestal-
tete USB-Sticks, die sich – bei entsprechendem Aufpreis – optisch vom
Gros der herkömmlichen Speicher-Stäbe absetzen.
96 Windows Vista

Das Offizielle Magazin Ausgabe 02/08
Preis Ca. € 70
Hersteller Hama
Info www.hama.de
zw+r ist ocr klcinc 0ruocr ocs
ll+sllcn nur mit - G0vtc Spci-
clcr bcstuckt oocl bci ocn
lcistungswcrtcn blcibt cr sci-
ncm optisclcn zwillingsbru-
ocr oiclt +ul ocn lcrscn 0ci
ocr Sclrcibgcsclwinoigkcit
l+t o+s klcincrc \oocll nocl
o+s N+clsclcn cs m+clt oic-
scs \+nko +bcr mit cincr bcs-
scrcn mittlcrcn zugrillszcit
wicocr wctt
Unser Urteil
Kaufen, … wenn Sie einen
schnellen und kleinen USB-
Stick suchen.
Nicht kaufen, … wenn Sie
auf der Suche nach einem
günstigeren Modell sind.
FireStix 8 GB
MODELL FIRESTIX 8 GB FLASHPEN 200X FLASHPEN 200X FIRESTIX 4 GB
HERSTELLER Buffalo Hama Hama Buffalo
WEBSEITE www.buffalo-technology.com www.hama.de www.hama.de www.buffalo-technology.com
PREIS Ca. € 120 Ca. € 120 Ca. € 70 Ca. € 70
GRÖSSE 8 GByte 8 GByte 4 GByte 4 GByte
LESEGESCHWINDIGKEIT 32,8 MByte/s 32,7 MByte/s 32,7 MByte/s 31,3 MByte/s
SCHREIBGESCHWINDIGKEIT 24,9 MByte/s 24,9 MByte/s 24,7 MByte/s 24,6 MByte/s
MITTLERE ZUGRIFFSZEIT 0,9 ms 1,2 ms 0,9 ms 0,7 ms
GEWICHT 18 g 15 g 15 g 18 g
TESTURTEIL
USB-
Sticks
Preis Ca. € 115
Hersteller Buffalo
Info www.buffalo-techno
logy.com
l+nk ocr sclncllstcn Sclrcib-
uno lcscr+tcn sowic cincr
orocntliclcn mittlcrcn zugrills-
zcit siclcrt sicl o+s S G0vtc
grofc lircStix-\oocll von 0ul-
l+lo kn+pp vor ocm cbcnl+lls
S G0vtc l+sscnocn ll+sllcn
2JJx von l+m+ ocn lcstsicg
\it 12J luro l+t oicsc Obcr-
kl+ssc-lcistung +llcroings
cincn Obcrkl+ssc-lrcis
Unser Urteil
Kaufen, … wenn Sie nicht
auf den Preis für einen schnel-
len USB-Stick achten.
Nicht kaufen, … wenn Sie
auch mit weniger Leistung
auskommen.
FlashPen 200x (8 GByte)
Preis Ca. € 120
Hersteller Hama
Info www.hama.de
linzig bci ocr lcscr+tc muss
sicl ocr ll+sllcn 2JJx mit
S G0vtc l+ssungsvcrmogcn
ocm lcstsicgcr ocnkb+r kn+pp
gcscll+gcn gcbcn lic bciocn
LS0-Sticks trcnnt bci ocr \cs-
sung lurs lcscn lcoiglicl cin
zclntcl \0vtc/s lur ocn lrcis
von 12J luro crl+lt ocr l+ulcr
cincn sclncllcn LS0-Stick
sowic zus+tzlicl cin LS0-Vcr-
l+ngcrungsk+bcl
Unser Urteil
Kaufen, … wenn Sie einen
schnellen und zeitlos gestalte-
ten USB-Stick suchen.
Nicht kaufen, … wenn Sie
lieber ein günstigeres Modell
haben wollen.
FlashPen 200x (4 GByte) FireStix 4 GB
Preis Ca. € 70
Hersteller Buffalo
Info www.buffalo-techno
logy.com
Optiscl glciclt oic klcinc Aus-
g+bc ocs lircStix ocm grofcm
0ruocr wic cin li ocm +noc-
rcn Abcr sowoll bci ocr
Sclrcib- +ls +ucl bci ocr lcsc-
r+tc rciclt oic --G0vtc-V+ri-
+ntc in ocn \cssungcn niclt
+n o+s grofcrc \oocll lcr+n
Wic bcim grofcn lircStix
gclort licr cin LS0-Vcrl+ngc-
rungsk+bcl zum liclcruml+ng
Unser Urteil
Kaufen, … wenn Sie auch
mit einem 4 GByte großen
USB-Stick auskommen.
Nicht kaufen, … wenn Sie
Wert auf viel Speicherplatz in
kleiner Verpackung legen.
Das Offizielle Magazin 02/08
TEST-
SIEGER
KAUFBERATUNG USB-STICKS KAUFBERATUNG KAUFBERATUNG USB STICKS USB STICKS
Das Offizielle Magazin 02/08
TEST-
SIEGER
Windows Vista

Das Offizielle Magazin 97 Ausgabe 02/08
MyFlash PD7
MODELL MYFLASH PD7 MYFLASH PD7 TURBO CRUZER CONTOUR ATV 16 GB
HERSTELLER A-Data A-Data Sandisk OCZ
WEBSEITE www.adata.com.tw www.adata.com.tw http://de.sandisk.com www.ocztechnology.com
PREIS Ca. € 60 Ca. € 110 Ca. € 60 Ca. € 95
GRÖSSE 4 GByte 8 GByte 8 GByte 16 GByte
LESEGESCHWINDIGKEIT 30,9 MByte/s 25,4 MByte/s 29,0 MByte/s 30,9 MByte/s
SCHREIBGESCHWINDIGKEIT 22,8 MByte/s 19,2 MByte/s 15,0 MByte/s 13,1 MByte/s
MITTLERE ZUGRIFFSZEIT 0,6 ms 2,1 ms 0,6 ms 1,1 ms
GEWICHT 15 g 15 g 35 g 23 g
TESTURTEIL
USB-
Sticks
Preis Ca. € 60
Hersteller A-Data
Info www.adata.com.tw
llcin l+nolicl uno in zuruck-
l+ltcnocr Aluminium-Optik
pr+scnticrt sicl oic \vll+sl-
lcilc von A-l+t+ - G0vtc
Spciclcrpl+tz bringt ocr lcr-
stcllcr in scincm komp+kt
gcl+ltcncn LS0-Stick untcr
lic Sclrcib- uno lcscr+tcn
konncn sicl lur ocn lrcis
sclcn l+sscn cbcnso oic sclr
gutc mittlcrc zugrillszcit von
J6 \illisckunocn
Unser Urteil
Kaufen, … wenn Sie
Geschwindigkeit den Vorzug
vor Speicherplatz geben.
Nicht kaufen, … wenn
Sie auf der Suche nach einem
größeren Modell sind.
MyFlash PD7 Turbo Speed
Preis Ca. € 110
Hersteller A-Data
Info www.adata.com.tw
zw+r pr+ngt in ocr lrooukt-
bczciclnung ocs S G0vtc
l+sscnocn \ooclls ocr \vll+sl-
Scric ocr 0cgrill lurbo locl
gcgcn ocn klcincn 0ruocr olnc
lurbo im N+mcn l+t ocr gro-
fcrc LS0-Stick +us ocm l+usc
A-l+t+ sowoll bci ocr Sclrcib-
+ls +ucl bci ocr lcscr+tc o+s
N+clsclcn l+lur punktct ocr
Stick mit ocm ooppcltcn l+s-
sungsvcrmogcn
Unser Urteil
Kaufen, … wenn Sie viele
Daten auf kleinstem Platz
unterbringen wollen.
Nicht kaufen, … wenn Sie
Wert auf schnelle Leistungs-
daten legen.
Cruzer Contour
Preis Ca. € 60
Hersteller Sandisk
Info http://de.sandisk.com
Vor +llcm +n jcnc oic niclt nur
+ul oic n+cktcn lcstwcrtc +cl-
tcn ricltct sicl S+noisk mit
ocm Cruzcr Contour 0ci oic-
scm S-G0vtc-LS0-Stick l+g
cincr ocr lntwicklungssclwcr-
punktc woll +ul ocm lcsign
S+tt uno sclwcr licgt oicscr
Spciclcr-zwcrg in ocr l+no
lic tcclnisclcn \csswcrtc
bcwcgcn sicl im gutcn voroc-
rcn \ittcllclo
Unser Urteil
Kaufen, … wenn Sie einen
edel wirkenden mobilen Spei-
cher suchen.
Nicht kaufen, … wenn
Ihnen die Optik Ihres USB-
Sticks völlig egal ist.
ATV 16 GB
Preis Ca. € 95
Hersteller OCZ
Info www.ocztechnology.com
OCzs AlV ist ou+si ocr sclwc-
rc Gcl+nocw+gcn untcr ocn
LS0-Sticks Scinc gummicrtc
uno stoflcstc Lmm+ntclung
sclutzt ocn 16 G0vtc grofcn
Spciclcr zuvcrl+ssig vor ocn
Wiorigkcitcn cincs +llzu sorg-
loscn Lmg+ngs mit ocm
\coium lrotz scincr Grofc
bcl+uptct sicl ocr LS0-Stick
mit gutcn lcstwcrtcn in bc+clt-
liclcr Wcisc
Unser Urteil
Kaufen, … wenn es ein
besonders großer und stabiler
USB-Stick sein soll.
Nicht kaufen, … wenn Sie
mit einem weniger robusten
Modell zufrieden sind.
BUDGET-
TIPP
Das Offizielle Magazin 02/08
BUDGET-
TIPP
Das Offizielle Magazin 02/08
98 Windows Vista

Das Offizielle Magazin Ausgabe 02/08
ATV 4 GB
MODELL ATV 4 GB DATA TRAVELLER II PLUS DATA TRAVELLER SECURE MEM-DRIVE MINI HS
HERSTELLER OCZ Kingston Kingston TakeMS
WEBSEITE www.ocztechnology.com www.kingston.com www.kingston.com www.takems.de
PREIS Ca. € 40 Ca. € 60 Ca. € 100 Ca. € 20
GRÖSSE 4 GByte 4 GByte 4 GByte 2 GByte
LESEGESCHWINDIGKEIT 31,1 MByte/s 18,6 MByte/s 24,8 MByte/s 17,7 MByte/s
SCHREIBGESCHWINDIGKEIT 11,8 MByte/s 14,9 MByte/s 10,8 MByte/s 13,7 MByte/s
MITTLERE ZUGRIFFSZEIT 1,0 ms 9,1 ms 0,5 ms 0,6 ms
GEWICHT 23 g 14 g 26 g 18 g
TESTURTEIL
USB-
Sticks
Preis Ca. € 40
Hersteller OCZ
Info www.ocztechnology.com
lbcnso grobstollig wic scin
grofcr 0ruocr kommt oic
- G0vtc l+sscnoc Vcrsion ocs
AlV von OCz o+lcr zum
Sclutz ocs cigcntliclcn l+tcn-
clips wiro oic glciclc gum-
micrtc uno Spritzw+sscr
+bwciscnoc Lmm+ntclung vcr-
wcnoct wic bcim 16-G0vtc-
\oocll Im Vcrglcicl zur lcsc-
r+tc l+llt oic Sclrcibr+tc +llcr-
oings ctw+s sclw+clcr +us
Unser Urteil
Kaufen, … wenn Sie einen
robusten und widerstandsfä-
higen USB-Stick möchten.
Nicht kaufen, … wenn Sie
ein etwas anmutigeres Design
bevorzugen.
Data Traveller II Plus
Preis Ca. € 60
Hersteller Kingston
Info www.kingston.com
\it - G0vtc Spciclcrpl+tz soll-
tcn Sic +ucl in ocn n+clstcn
\on+tcn nocl sclr gut mit
cincm LS0-Stick zurccltkom-
mcn Sol+ngc Sic niclt Ilrc
lilms+mmlung st+noig in ocr
loscnt+sclc bci sicl tr+gcn
wollcn lcistct lingstons l+t+
lr+vcllcr II llus lur 6J luro
gutc licnstc uno l+sst zuocm
kcinc ncnncnswcrtcn Sclw+-
clcn crkcnncn
Unser Urteil
Kaufen, … wenn Sie einen
USB-Stick ohne auffällige
Schwächen suchen.
Nicht kaufen, … wenn es
ein ganz besonders preiswer-
tes Modell sein soll.
Data Traveller secure
Preis Ca. € 100
Hersteller Kingston
Info www.kingston.com
l+tcnsiclcrlcit stclt bci oic-
scm \oocll ocr Spciclcr-
sclmicoc lingston im Vorocr-
gruno lcr l+t+ lr+vcllcr
sccurc sclutzt - G0vtc Ilrcr
l+tcn mit cincr intcgricrtcn
Vcrscllussclungslosung 0ci
ocn lcistungswcrtcn stclt
cincr gutcn lcscr+tc bci sclr
gutcr mittlcrcr zugrillszcit cinc
ocutlicl sclw+clcrc Sclrcib-
r+tc gcgcnubcr
Unser Urteil
Kaufen, … wenn Daten-
sicherheit einen hohen Stel-
lenwert für Sie hat.
Nicht kaufen, … wenn
Sie auch mit weniger Spei-
cherplatz zurechtkommen.
MEM-Drive Mini HS
Preis Ca. € 20
Hersteller TakeMS
Info www.takems.de
zw+r bictct ocr \l\-lrivc
\ini lS nur ll+tz lur 2 G0vtc
+n l+tcn o+lur punktct ocr
LS0-Stick im ll+pp-lcsign
mit scincm ourcl+us gunsti-
gcn lrcis lincr sclr gutcn
mittlcrcn zugrillszcit stclcn
pr+xist+ugliclc Sclrcib- uno
lcscr+tcn gcgcnubcr Aucl
sonst lcistct sicl ocr komp+ktc
LS0-Stick kcinc grofcn Aull+l-
ligkcitcn
Unser Urteil
Kaufen, … wenn Sie nicht
mehr als 2 GByte Speicher-
platz benötigen.
Nicht kaufen, … wenn Sie
Wert auf Top-Leistungsdaten
legen.
KAUFBERATUNG USB-STICKS KAUFBERATUNG KAUFBERATUNG USB STICKS USB STICKS
Windows Vista

Das Offizielle Magazin 99 Ausgabe 02/08
Jetflash 160
MODELL JETFLASH 160 CRUZER MICRO SMELLY MIMOSA MEM-DRIVE EASY II
HERSTELLER Transcend Sandisk CnMemory TakeMS
WEBSEITE www.transcend.de http://de.sandisk.com www.cnmemory.de www.takems.de
PREIS Ca. € 60 Ca. € 25 Ca. € 12 Ca. € 15
GRÖSSE 4 GByte 4 GByte 1 GByte 2 GByte
LESEGESCHWINDIGKEIT 11,6 MByte/s 20,3 MByte/s 15,9 MByte/s 15,4 MByte/s
SCHREIBGESCHWINDIGKEIT 10,6 MByte/s 8,8 MByte/s 4,9 MByte/s 3,6 MByte/s
MITTLERE ZUGRIFFSZEIT 0,7 ms 0,6 ms 1,1 ms 1,8 ms
GEWICHT 10 g 12 g 12 g 11 g
TESTURTEIL
USB-
Sticks
Preis Ca. € 60
Hersteller Transcend
Info www.transcend.de
Optiscl ist lr+nsccnos
--G0vtc-\oocll ]ctl+sl 16J
im \ct+llic-look uno mit
llcmcntcn im Clrom-lcsign
cin 0lickl+ng l+nk ocs +us-
rciclcnocn Spciclcrpl+tzcs
kommt m+n mit oicscm Spci-
clcr +ucl nocl in ocn n+cls-
tcn \on+tcn gut zurcclt lic
lcistungso+tcn crwciscn sicl
o+nk ocr mittlcrcn zugrillszcit
+ls pr+xist+uglicl
Unser Urteil
Kaufen, … wenn Sie einen
auffälligen USB-Stick mit
genügend Platz suchen.
Nicht kaufen, … wenn Sie
auf extravagante Optik keinen
Wert legen.
Cruzer Micro
Preis Ca. € 25
Hersteller Sandisk
Info http://de.sandisk.com
llcin uno sclw+rz pr+scnticrt
sicl ocr Cruzcr \icro +us ocm
l+usc S+noisk licr ist ocr
N+mc lrogr+mm \it scincn
Abmcssungcn ist ocr \icro ocr
llcinstc im lcstlclo lcnnocl
bringt ocr 0cnj+min untcr
ocn Spciclcr-zwcrgcn - G0vtc
l+tcn in scincm Spciclcr
untcr lic lcstwcrtc ocs LS0-
Sticks crwciscn sicl nocl +ls
pr+xist+uglicl
Unser Urteil
Kaufen, … wenn Sie Wert
auf sehr kompakte Abmes-
sungen legen.
Nicht kaufen, … wenn Sie
mehr Speicher für unterwegs
benötigen.
Smelly Mimosa
Preis Ca. € 12
Hersteller CnMemory
Info www.cnmemory.de
licscr Spciclcr-Stick ist ocr
+bsolutc Wunocrb+um untcr
ocn LS0-Spciclcrn lcrstcllcr
Cn\cmorv l+t mit ocn Smcl-
lvs cinc Scric von LS0-Sticks
+ulgclcgt oic - jc n+cl \oocll
- untcrsclicoliclc lultnotcn
vcrstromt Wcn o+s niclt stort
ocr ubcrbruckt untcrwcgs mit
oicscm 1 G0vtc grofcn Spci-
clcr-Stick klcincrc Spciclcr-
cngp+ssc
Unser Urteil
Kaufen, … wenn Sie die
passende Duftnote zum Wun-
derbaum im Auto suchen.
Nicht kaufen, … wenn Sie
kein Freund von duftenden
Technik-Geräten sind.
MEM-Drive Easy II
Preis Ca. € 15
Hersteller TakeMS
Info www.takems.de
\+n siclt cs ocm \l\-lrivc
l+sv II zw+r niclt +ul Anlicb
+n oocl o+s Gcl+usc ocs
LS0-Sticks mit cincm l+s-
sungsvcrmogcn von 2 G0vtc
ist +ufcrst robust uno wiocr-
st+nosl+lig Scl+llt oic lcsc-
r+tc von 15- \0vtc pro
Sckunoc nocl kcincn Anl+ss
zur lritik so vcrlinocrt oic
sclw+clc Sclrcibr+tc cinc bcs-
scrc Wcrtung
Unser Urteil
Kaufen, … wenn Sie einen
robusten und stabilen USB-
Stick suchen.
Nicht kaufen, … wenn Sie
ein schnelles Modell mit mehr
Speicher haben möchten.
100 Windows Vista

Das Offizielle Magazin Ausgabe 02/08
KAUFBERATUNG MUSIK-CD KAUFBERATUNG KAUFBERATUNG MUSIK CD MUSIK CD
Musik
ls gibt 0+nos ubcr oic muss m+n cigcntlicl kcinc Wortc
mclr vcrlicrcn l+oiolc+o gclorcn +ul jcocn l+ll in oicsc
l+tcgoric Gclcgcntlicl ctw+s vcrkoplt sprult oocl +us l+st
+llcm w+s oic \+nncn um \+stcrmino llom Yorkc vom
St+pcl l+sscn mclr +ls nur cin lunkcn Gcni+lit+t zcln ]+lrc
0+nogcsclicltc von l+oiolc+o zwisclcn 1993 uno 2JJ3
vcrcint ocrcn clcm+ligcs l+bcl l\I nun in cincr 7 Cls l+s-
scnocn 0ox lcrcn Inl+lt muss m+n sicl cinl+cl +ul ocr
zungc zcrgclcn l+sscn Paoi. d.rcv mit ocm unvcrgcssliclcn
Crccp !oc 8cras (K C.mpu|cr K:a A Amrcs:a. uno da:i !.
!oc !o:c| +ls Stuoiovcrollcntliclungcn sowic o+s livc-Album
! \:.o| 8c \r.r. - +llcs+mt ll+ttcn mit cincm lcstcn ll+tz in
ocr \usikgcsclicltc Sclr sclon Allc Cls wolncn in lub-
sclcn ligi-l+cks ocncn +bcr lciocr nur oic bcrcits bck+nn-
tcn Artworks mitgcgcbcn wurocn l+ns musscn zuocm
cincn wcitcrcn Wcrmutstroplcn linnclmcn l+ oic 0ox
olnc zutun ocr 0+no rc+lisicrt wuroc musscn jcgliclc
0onusm+tcri+licn lciocr or+ufcn blcibcn lcnnocl Wcr cin
lubscl vcrp+cktcs Stuck \usikgcsclicltc mit intcllcktucl-
lcm Ansprucl in scinc S+mmlung stcllcn mocltc ocr solltc
bci oicscm l+oiolc+o-lompcnoium niclt l+ngc l+ckcln
Neue Plattenveröffentlichungen,
die in keiner gut sortierten
Musiksammlung fehlen sollten.
Von Thomas Schreiner
lrci ]+lrc l+ng w+r cs still um o+s Inoicpop-lollcktiv nun kclrcn S+turo+v
looks Gooo lo \c mit ilrcm - von ocn unz+lligcn limiticrtcn \inivcrollcntli-
clungcn +bgcsclcn - vicrtcn olnzicllcn Stuoio+lbum wicocr zuruck 0cmcrkcns-
wcrt ist ocr Wcclscl vom in ocn Sixtics vcrwurzcltcn lctro-Souno lin zu cincm
st+rkcr strukturicrtcn glciclzcitig cxpcrimcnticrlrcuoigcn uno l+rbcnlrolcn
lopstil lin +usorucksvollcr Songzvklus runo um licbc loo uno lrlosung jcn-
scits vcrmcintlicl cxistcnzicllcr lccn+gcrkriscn
Saturday Looks Good ...
Fill Up The Room
Genre Alternative
Preis Ca. € 15
Termin Erhältlich
Länge 40 Minuten
0oss+nov+j+zzsoulinoicpoptriploplousclusion gibt ocr W+sclzcttcl +n uno
glciclzcitg zu o+mit oocl o+ncbcnzulicgcn lrcllcno bcsclricbcn ocnn lul-
nings \usik l+sst sicl k+um mit cincm Wort crl+sscn So vicll+ltig oic +o+pticr-
tcn Stilcinlussc so cigcnst+noig klingt oic musik+lisclc \ixtur oic S+ngcrin
Ing+ lulning zus+mmcn mit ilrcr 0+no krcicrt Allcs um cinoringliclc intclli-
gcntc uno ocutscl gcsungcnc lcxtc zu intcrprcticrcn oic kn+pp +bcr ocutlicl
gcnug vor ocr Grcnzc zum litscl l+ltm+clcn
Lühning
Entfernung
Genre Siehe Textanfang
Preis Ca. € 18
Termin 29. Februar
Länge 45 Minuten
Sclon oic Instrumcnticrung ist niclt +llt+glicl l+mmono Wurlitzcr l+rmo-
nium 0+njo \clooic+ \it Clris lckm+n .lopl ocr W+lk+bouts) lugo l+cc
.Grunoungsmitglico von Nick C+vc +no llc 0+o Sccos) uno Clris 0rok+w
.Stcvc Wvnn) l+bcn sicl orci \ulti-Instrumcnt+listcn zus+mmcngclunocn um
cin lolk-lock-0lucs-lo+omovic zu scl+llcn - cntst+nocn gcw+clscn uno gcrcilt
+ul ocn st+ubigcn Str+fcn ocs lourlcbcns vicll+ltig uno lomogcn zuglcicl
\usik lur oic m+n sicl zcit nclmcn solltc
Dirtmusic
Dirtmusic
Genre Bluesfolk
Preis Ca. € 15
Termin Erhältlich
Länge 57 Minuten
licsc lr+gc l+sst sicl mit cincm kl+rcn ]+ n+turlicl¦ bc+ntwortcn Vor +llcm
wcnn sic so crlrisclcnocn Olrwurmcl+r+ktcr bictct wic oic orittc Sclcibc von
0ritisl Sc+ lowcr l+bci scl+llt o+s Qu+rtctt ocn Sp+g+t zwisclcn suflicl-lr+gi-
lcn ll+ngcn uno cincr orocntliclcn lortion Wumms im Vorw+rtsg+ng - g+nz
n+cl ocm Gcsclm+ck von \+rtin Noblc lcnn oic 0+no l+bc mit D. 1.u L:|c
P..| \us:.` ilrc Intcrprct+tion von lr ]ckvll uno \r lvoc +bliclcrn wollcn so
ocr Git+rrist Gut uno 0osc +ul cincr ll+ttc` ]+ o+s gclt
British Sea Power
Do You Like Rock Music?
Genre Rock
Preis Ca. € 15
Termin Erhältlich
Länge 55 Minuten
Radiohead
Box-Set mit 7 CDs
Genre Alternative
Preis Ca. € 50
Termin Erhältlich
Länge 340 Minuten
Das Offizielle Magazin 02/08
MUSIK-CD
DES MONATS
Windows Vista

Das Offizielle Magazin 101
Film
Hier präsentieren wir Ihnen aus-
gewählte DVD-Veröffentlichun-
gen des Monats Januar.
Von Thomas Schreiner
lin \+nn olnc Vcrg+ngcnlcit - zuminocst k+nn cr sicl
niclt mclr o+r+n crinncrn lolglicl trcibt ocn so wortk+r-
gcn wic skrupclloscn CIA-Agcntcn ]+son 0ournc oic lr+gc
um Wcr bin icl` Gcblicbcn ist ilm nur oic lcisc Alnung
o+ss cr lrulcr cincr strcng gclcimcn Sonocrcinlcit ocr LS-
lcgicrung +ngclortc uno im l+lmcn cincs lrojckts +usgc-
biloct wuroc o+s oic CIA mit +llcn \ittcl gclcim l+ltcn
mocltc ]+son 0ournc jcoocl ist ocn lintcrm+nncrn oicscs
Vorl+bcns oiclt +ul ocn lcrscn w+s CIA-Abtcilungslcitcr
Voscn vcr+nl+sst 0ournc crb+rmungslosc Aultr+gskillcr +ul
ocn l+ls zu lctzcn l+mit ist in oicscm lctztcn lcil ocr Spio-
n+gc-lrilogic kn+lll+rtc Action pur +ngcs+gt uno o+s +llcs
in ubcrzcugcnocr lon- uno 0iloou+lit+t ll+ssc 0oni +ul ocr
linzcl-lVl plus wcitcrc lokus im S+mmlcr-Stcclbook
Death Proof Special Edition
Action
Anbieter Senator
Termin Erhältlich
Preis Ca. € 23 (2 DVDs)
Länge 109 Minuten
FSK Ab 16
lin zcrstrittcncs llcp++r vcrlcllt in ocr l+mp+ ocn ricltigcn Wcg uno l+noct in
cincr sclts+mcn Abstcigc Wcnn lilmc so bcginncn l+t o+s scltcn Gutcs zu
bcocutcn So +ucl licr In ocr Lntcrkunlt l+bcn sicl Snullvioco-\+clcr +ul ocr
Suclc n+cl lrisclcn l+upto+rstcllcrn nicocrgcl+sscn Wcr nun pl+ttcn lorror
crw+rtct licgt l+lscl uno nnoct st+ttocsscn stilvoll inszcnicrtcn Ncrvcnkitzcl vor
Motel
Thriller
Anbieter Sony
Termin Erhältlich
Preis Ca. € 21 (1 DVD)
Länge 82 Minuten
FSK Ab 16
Vin licscl scll+gt oicsm+l niclt mit l+ustcn sonocrn mit gcw+ltigcm Wortwitz
+ls G+ngstcr ]+ckic lcc zu Gcmcins+m mit 2J +nocrcn stclt lcc im groftcn
\+n+-lrozcss ocr LS-Gcsclicltc vor ocm l+oi W+s iln von ocn ubrigcn untcr-
sclcioct` Allc l+bcn St+r+nw+ltc nur lcc will sicl +llcin bcl+uptcn Lntcrl+lt-
s+mcs lr+m+ im Gcricltss++l mit stcllcnwcisc lcicltcm l+ng zum litscl
Find Me Guilty
Drama
Anbieter Sony
Termin 24. Januar
Preis Ca. € 22 (1 DVD)
Länge 120 Minuten
FSK Ab 12
l+s w+rcn zcitcn +ls in ocn Acltzigcrn woclcntlicl ocr coolc l+uscnos+ss+ Colt
Sc+vcrs zus+mmcn mit scincr blonocn Assistcntin ]oov uno Cousin lowic in
scincm G\C lruck Vcrbrcclcrn o+s lcbcn sclwcr m+cltc Aucl lcutc l+t oic
lultscric +ul lVl niclts von ilrcm Cl+rmc vcrlorcn l+lur wuroc oic crstc St+l-
lcl mit Origin+lsprcclcrn ncu svnclronisicrt llus Im lV nic gczcigtc lolgcn
Ein Colt für alle Fälle Season 1
Action
Anbieter Twentieth Century Fox
Termin Erhältlich
Preis Ca. € 35 (6 DVDs)
Länge 1.074 Minuten
FSK Ab 12
KAUFBERATUNG FILM-DVD KAUFBERATUNG KAUFBERATUNG
So muss cin l+r+ntino-lilm scin r+ssigc Girls coolc l+rrcn brut+lc Cr+sls uno
cin lsvclo lic gclungcnc lomm+gc ocs lcgisscurs +n o+s lxploit+tion-lino
bc ginnt mit cincr wcibliclcn llckcnrunoc ocrcn \itglicocr n+clcin+nocr Oplcr
ocs ourclgckn+lltc \ikc uno scincs \usclc C+rs wcrocn bis ocm 0lciluf ourcl
vicr Stuntlr+ucn scinc Grcnzcn gczcigt wcrocn Spcci+l loition mit tollcn 0oni
Bourne Ultimatum
Action
Anbieter Universal
Termin Erhältlich
Preis Ca. € 23 (2 DVDs)
Länge 110 Minuten
FSK Ab 12
Das Offizielle Magazin 02/08
DVD
DES MONATS
Ausgabe 02/08
E
noc \+rz 2JJ6 siclcrtc
sicl Lbisolt oic lccltc +n
ocr !ar Crv-Scric 0is
o+lin gclortc ocr litcl zu ocn
gr+nscl impos+ntcstcn scincr
G+ttung w+s oic Vcrmutung
n+lc lcgtc o+ss Lbisolt oic bis-
lcr vcrwcnoctc Crv-lnginc wci-
tcr +usb+ut Lmso ubcrr+sclcn-
ocr oic Ankunoigung o+ss m+n
bcrcits scit ocm ]+lr 2JJ5 +n
cincr komplctt ncucn tcclni-
sclcn 0+sis ocr luni+-lnginc
+rbcitct um cinc +utlcntisclc
uno ollcnc Spiclwclt zu krcic-
rcn luni+ cntlulrt ocn Spiclcr
in oic ollcnc Stcppc Alrik+s
l+ bci lcgtcn oic lntwicklcr
bcsonocrcn Wcrt +ul cinc oct+il-
gctrcuc Simul+tion ocr Lmwclt
0csonocrs stolz ist m+n +ul o+s
ovn+misclc 0c lcucltungs svs-
tcm in ocsscn zcntrum oic Son-
nc stclt lic Sonnc bcwcgt sicl
w+lrcno ocs gcs+mtcn Spicls in
lcltzcit uno oic 0clcucltung
ocr komplcttcn Szcncric p+sst
sicl ilrcm St+no +n
W+lrcno ocr komplcttcn lnt-
wicklung st+no oic +kkur+tc
Simul+tion cincr gl+ubwuroigcn
Lmwclt stcts im \ittclpunkt
Obwoll cinc Wcttcrsimul+tion
in cincm lgo-Slootcr kcincs-
wcgs unublicl ist l+t ocr
zwcitc !ar Crv-lcil n+cl ocn
Ang+bcn ocr lntwicklcr licr
mclr zu bictcn +ls oic lonkur-
rcnz lic Vorg+bc bcst+no
o+rin Scllusscltcclnologicn zu
cntwickcln oic visu+lisicrcn
wic sicl Wolkcn +m limmcl
bilocn 0+umc bci untcrsclico-
liclcn Winost+rkcn rc+gicrcn
oocr Gr+scr ourcl oic lult
gcwirbclt wcrocn
Wcnn !ar Crv 2 im lrulj+lr
2JJS +ul ocn \+rkt kommt
wiro cs +llc vcrlugb+rcn lX1J-
lcclnologicn bcinl+ltcn zu
oct+illicrtcrcn Auss+gcn licf
sicl ocr lntwicklcr bislcr niclt
linrcifcn lr bcst+tigtc uns
+bcr o+ss m+n lX1J nutzc um
oic lct+illullc uno Qu+lit+t ocr
Gr+nk +ulzuwcrtcn
Far Cry 2: Für die Umwelt
Runter von der Trauminsel und ab nach Afrika. Der Nachfolger des Aus-
nahme-Shooters beschreitet neue Gefilde. Von Björn Gramm
KAUFBERATUNG DIRECT-X-10-SPIEL DES MONATS KAUFBERATUNG DIRECT X 10 SPIEL DES MONATS
102 Windows Vista

Das Offizielle Magazin Ausgabe 02/08
104 Windows Vista

Das Offizielle Magazin Ausgabe 02/08
lrci Alicn-Supcrm+cltc kricgcn sicl in oic Wollc oic lroc muss +ls
Scll+clt lclo lcrl+ltcn llingt wcnig origincll oocl bcrcits zu 0cginn wcif
ocr lcltzcitstr+tcgic-litcl zu ubcrr+sclcn \+n komm+noicrt cincn untcr-
lcgcncn \cnsclcntrupp - w+s ocm Spiclcr cin Gclull lur oic Lbcrm+clt
ocr Inv+sorcn gibt lic vcrsclicocncn l+sscn untcrsclciocn sicl crlrculicl
ocutlicl voncin+nocr sino o+bci +bcr stcts gut +usb+l+ncicrt l+s kommt
ocm sp+figcn \clrspiclcr-\oous sclr zugutc G+rnicrt wiro oic l+ktik-
Spiclcrci ourcl gutc Optik oic zuocm lircct-X-1J-lllcktc untcrstutzt
Universe at War
Angriffsziel Erde
Termin 25. Januar
Preis Ca. € 45
USK Ab 16
Info www.sega.com/gamesite/universeatwar
Wic im crstcn lcil spriclt ju:.ca 2 in crstcr linic lrcunoc unkomplizicrtcr
lcnn+ction +n oic cincn +usgcpr+gtcn l+ng zum luning ilrcr l+lrzcugc
l+bcn l+zu stclcn ocm Spiclcr insgcs+mt 9J l+rosscn zur Vcrlugung oic
mit lcilcn ccltcr lcrstcllcr +ulgcmotzt wcrocn ourlcn Ncbcn ocn ubliclcn
lunostrcckcn-lcnncn bictcn vcrsclicocnc \ooi vicl Abwcclslung +ul ocr
Strcckc uno wcrocn o+rubcr lin+us mit klcincrcn Ncbcn+ulg+bcn +ulgclo-
ckcrt lic lC-Vcrsion lcioct ctw+s untcr ocr licbloscn Lmsctzung von ocr
lonsolc bictct +bcr \ultipl+vcr-lrcuocn vi+ G+mcs lor Winoows - lIVl
Juiced 2
Hot Import Nights
Termin Erhältlich
Preis Ca. € 40
USK Ab 6
Info www.juiced2hin.com
Abcntcurcr +ulgcp+sst Aucl ocr orittc lcil ocr bclicbtcn Ar|o-lcilc will
wicocr mit cincm gclorigcn Scluss lumor clcvcrcn l+tscln uno gcwolntcn
lointeClick-lugcnocn punktcn In ocr ncucstcn lolgc muss ocr tollp+tscligc
lclo Assil o+lur sorgcn o+ss Cl+os-Gottlcit Sctl im l+mpl ocr Gottcr niclt
oic lcrrscl+lt ubcr o+s Wustcnrcicl von Agvptcn gcwinnt lcr Svmp+tlic-
l+ktor ist locl ocnn oic Spiclngurcn sino zum cincn olt von bck+nntcn ocut-
sclcn Sprcclcrn vcrtont uno zum +nocrcn lcrrlicl ourclgckn+llt lin lustigcs
Abcntcucr o+s gcrnc l+ngcr +ls sccls Stunocn o+ucrn ourltc
Ankh
Kampf der Götter
Termin Erhältlich
Preis Ca. € 25
USK Ohne Altersbeschränkung
Info www.ankh-game.de
KAUFBERATUNG SPIELE KAUFBERATUNG KAUFBERATUNG SPIELE SPIELE
Das Offizielle Magazin 02/08
SPIEL
DES MONATS
Spiele-Tests
Sie haben bereits alle Spiele-Perlen der Weihnachtszeit erfolgreich durch-
gespielt? Dann finden Sie auf diesen Seiten Nachschub. Von Björn Gramm
Windows Vista

Das Offizielle Magazin 105 Ausgabe 02/08
lobbv-0+ulcrrcn wcrocn lclllorig wcnn sic ocn N+mcn S:m
C:|v zu Olrcn bckommcn Aucl im ncucstcn lcil ocr lcilc
bcstclt o+s vorr+ngigc zicl o+rin cinc loricrcnoc St+ot vollcr
zulricocncr \cnsclcn ocn Sims +ulzub+ucn ]c n+cl Spiclcin-
stcllung k+nn ocr litcl sclr lorocrno scin \cist pl+tsclcrt cr
jcoocl nur so vor sicl lin oic sucltig m+clcnoc 0+uwut ocr
Vorg+ngcr kommt k+um +ul l+lur ist S..:c|:cs cin grof+rtigcr
Spiclpl+tz lur 0+ulcrrcn oic sicl mit ling+bc gcst+ltcriscl +us-
tobcn uno sicl bcstimmt ubcr oic m+nnigl+ltigcn \ogliclkcitcn
lrcucn lur ungcbrcmstcn Spiclgcnuss solltc Ilr lcclncr +bcr
ubcr +usrciclcno lcistung uno cinc st+rkc Gr+nkk+rtc vcrlugcn
Sim City
Societies
Termin Erhältlich
Preis Ca. € 45
USK Ohne Altersbeschränkung
Info www.simcity.de
Spccaoaii gclort zu ocn lult-litcln vcrg+ngcncr l+gc in ocncn
vornclmlicl +ul ocm Amig+ gczockt wuroc 0ci oicscm Sport
gclt cs um oic +ctionrciclc l+nob+ll+lnliclc ]+go zwcicr
\+nnscl+ltcn n+cl cincr St+llkugcl l+irncss uno lucksiclt-
n+lmc konncn Sic gctrost vcrgcsscn ocnn licr gclt cs ricltig
zur S+clc lultst+tus wiro Spccaoaii 2 jcoocl k+um crl+ngcn Im
linzclspiclcr-\oous kommt sclncll l+ngcwcilc +ul ocnn oic
kunstliclc Intclligcnz ist lciclt zu ourclscl+ucn uno l+llt +ul
immcr glciclc Spiclzugc lcrcin lcr \clrspiclcr-\oous ruckt
o+s 0ilo ctw+s +bcr niclt cntsclciocno zurcclt uno k+nn oic
bcstclcnocn 0ugs - trotz mclrcrcr l+tclcs - niclt vcrtusclcn
Speedball 2
Tournament
Termin Erhältlich
Preis Ca. € 30
USK Ab 6
Info www.speedball2.de
W+s l+bcn blutrunstigc Alicns uno oic Gcsclclnissc im Ir+k
gcmcins+m` licsc uno wcitcrc llcmcn will ocr Slootcr 8ia.|s:|c
kl+rcn lic Gcsclicltc blcibt ocm Spiclcr +bcr viclc Antwortcn
scluloig uno lintcrl+sst cinigc ollcnc lr+gcn l+zu kommcn
sclrcckliclc ocutsclc Svnclronstimmcn oic jcocn Anlug von
Atmospl+rc im lcim crstickcn l+bci m+clt o+s Spicl rcin
optiscl cinigcs lcr w+rcn o+ niclt oic z+llrciclcn 0ugs oic
wcitcr lur lrustpotcnzi+l sorgcn Lntcr oic p+uscnlosc 0+llcrci
misclt sicl gclcgcntlicl lritik +n ocr LS-lcgicrung oocr ocr
gcgcnw+rtigcn Situ+tion im Ir+k Insgcs+mt wirkt 8ia.|s:|c +bcr
unlcrtig uno lciocr nocl sclr lcllcrbcl+ltct
Blacksite
Area 51
Termin Erhältlich
Preis Ca. € 40
USK Ab 16
Info www.blacksitegame.com/de
Windows Vista

Das Offizielle Magazin 107 Ausgabe 02/08
EINKAUFSFÜHRER LCD-MONITORE & GRAFIKKARTEN EINKAUFSFÜHRER EINKAUFSFÜHRER LCD MONITORE & GRAFIKKARTEN LCD MONITORE & GRAFIKKARTEN
10
HP W2207h
Preis Ca. € 290
22-Zoll großer Alleskönner für Spiele,
Arbeit und Filme. Integrierte Lautspre-
cher, HDMI-Anschluss und USB-Hub.
9
Viewsonic VP2130b
Preis Ca. € 790
Dieser 21,3-Zoll-LCD bietet tolle
1.600x1.200 Pixel. Der Rest der Spezi-
fikationsliste ist ähnlich beeindruckend.
3
Sony MFM-HT205
Preis Ca. € 790
20-Zoll-Breitbild-Monitor erster Güte mit
toller Bildqualität. U. a. integrierter TV-
Tuner mit FB und SCART-Anschluss.
2
Asus PW201
Preis Ca. € 350
Der Design-Monitor besticht durch gute
Anschlussoptionen und flotte, spieletaug-
lich Reaktionszeit. Inklusive Webcam.
8
Iiyama Prolite E1900WS-B3
Preis Ca. € 190
Recht günstiger 19-Zoll-Breitbildmoni-
tor. Der 1900WS macht sich ordentlich
und hat nur 5 ms Reaktionszeit.
5
Dell Ultrasharp E207WFP
Preis Ca. € 310
Zurückhaltendes Design, dafür sehr leis-
tungsfähiges Display. Auf den ersten Blick
hoher Preis, aber HDCP wird unterstützt.
7
Acer AL2032WA
Preis Ca. € 410
Praktisch so gut wie der Sony MFM-
HT205. Allerdings sparen Sie hier Geld,
wenn Sie auf den TV-Tuner verzichten.
6
Benq FP241W
Preis Ca. € 650
Gut ausgestattetes und leistungsfähiges
Gerät, das alle Erwartungen erfüllt.
Auflösung: 1.920x1.200 Bildpunkte.
1
HP
LP3065
Preis Ca. € 1.300
Beste Übersichtlichkeit dank
30-Zoll-Bilddiagonale. Sehr
gute Qualität zum passen-
den Preis.
LCD-Monitore Kino-Feeling
4
Samsung Syncmast. 205BW
Preis Ca. € 220
Der Syncmaster 205BW ist ein gelunge-
ner Multimedia-Monitor ohne große
Schwächen und unterstützt sogar HDCP.
10
HIS Radeon X1950 Pro Ice Q3
Preis Ca. € 170
Mittelklasse-Karte mit innovativer Küh-
lung, guter 3D-Leistung und stabilen
Treibern; aber nur DX9-Unterstützung.
9
MSI NX8800GTS-T2D320E
Preis Ca. € 280
Durch werksseitig erhöhte Taktrate teils
noch schneller als die Konkurrenz, aber
mit 320 MByte RAM nicht zukunftssicher.
3
Asus EN8800 GTX
Preis Ca. € 380
Viel Leistung und großer Speicher (768
MByte) gepaart mit Direct X 10 sind
Argumente für gute und schnelle Grafik.
2
Xfx GeForce 8800 650M
Preis Ca. € 570
Exzellente Leistung bei herkömmlicher
Kühlung. Nur die wassergekühlte und
übertaktete Ultra von Evga ist schneller.
8
MSI NX8600GTS-T2D256EZ-HD
Preis Ca. € 140
DX10-Karte der Mittelklasse. Allerdings
starke Hitzeentwicklung im 3D-Modus,
daher für ausreichend Kühlung sorgen.
5
Gainward Bliss 8800 GTS
Preis Ca. € 340
Tolle Performance, Direct X 10, leiser Lüf-
ter und ein relativ günstiger Preis bei die-
ser 640-MByte-Karte.
7
HIS Radeon X1950 XTX
Preis Ca. € 410
Top-Karte mit Ati-Chip. Schnelle 512
MByte RAM und temperaturgeregelter
Lüfter. Keine D3D10-Unterstützung.
6
Club 3D CGAX-XT292
Preis Ca. € 420
DX10-Karte der Mittelklasse von MSI. Im
PC sollten genügend Lüfter verbaut sein,
da sie im 3D-Modus sehr warm wird.
1
Evga e-GeF.
8800 Ultra
Preis Ca. € 570
Konkurrenzlose Leistung in
3D und Direct X 10 plus
tolle Ausstattung. Ein echtes
Top-Paket.
Grafikkarten Pixel-Perfektion
4
Sapphire HD3870
Preis Ca. € 220
DX10-Karte der unteren Oberklasse zum
Mittelklasse-Preis. Trotz des großen und
leisen Kühlers wird sie aber relativ heiß.
108 Windows Vista

Das Offizielle Magazin Ausgabe 02/08
EINKAUFSFÜHRER NOTEBOOKS & MULTIFUNKTIONSDRUCKER EINKAUFSFÜHRER EINKAUFSFÜHRER NOTEBOOKS & MULTIFUNKTIONSDRUCKER NOTEBOOKS & MULTIFUNKTIONSDRUCKER
1
Unterm Strich
Dieses Notebook
macht einen vollwer-
tigen Desktop-PC
nahezu überflüssig.
Asus W2W
Preis Ca. € 2.100 Info www.asus.de
Das W2W hat fast alles, was eine Multimedia-Maschine
braucht – plus einige Extras. Schneller Prozessor, großes
und klares Display, 2 GByte Hauptspeicher, 802.11n-
WLAN und HD-DVD-Laufwerk. Dazu gibt es eine voll-
wertige Maus und eine Media-Center-Fernbedienung.
Leichte Schwächen bei Spielen und Akkuleistung.
3
Preis Ca. € 750
Ordentlich ausgestattetes und all-
tagstaugliches Notebook mit sehr
gutem Preis-Leistungs-Verhältnis.
Mit 2,8 Kilogramm recht leicht.
Notebooks Die flachen Portablen
Medion
MD96163
4
Preis Ca. € 2.600
Zwei GeForce-7950-Grafikchips
bieten spieletaugliche Bilderpracht.
Schwer, geringe Akkuleistung und
relativ niedrige Display-Auflösung.
Alienware
Area-51
M9750
5
Preis Ca. € 900
Fein verarbeitet und mit Core 2
Duo bietet das N31M einen guten
Kompromiss zwischen Leistung,
Design und Praxistauglichkeit.
Sony
Vaio N31M
1
Unterm Strich
Hervorragender All-
rounder, der in Qualität
und Geschwindigkeit
seinesgleichen sucht.
Canon Pixma MP600
Preis Ca. € 170 Info www.canon.de
Der Multi aus dem Hause Canon ist ein wahrer Alleskön-
ner. Zu seinen besonderen Stärken gehören Fotodrucke
in hervorragender Qualität. Auch Textdokumente druckt
er mit ausgezeichneter Präzision und bietet dabei ein
sehr kräftiges Schriftbild. Im Einsatz als Kopierer liefert
der Multifunktionsdrucker ebenfalls gute Ergebnisse.
2
Preis Ca. € 130
Heimnetzwerktauglicher, schneller
Multifunktionsdrucker mit fünf
separaten Tintenpatronen, der auch
ausgezeichnete Fotos druckt.
Multifunktionsdrucker Drucken, scannen, kopieren
HP
Photosmart
C5180
3
Preis Ca. € 100
Wie der große Bruder besticht der
MP510 durch Geschwindigkeit und
gute Qualität bei Foto- und Text-
drucken. Gleiches gilt für Kopien.
Canon
Pixma MP510
4
Preis Ca. € 150
Beim Fotodruck erzeugt der Multi
hochwertige Bilder in hohem Tem-
po. Zudem steht ein separates Fach
für 10x15-cm-Fotokarten bereit.
Kodak
EasyShare
5300
5
Preis Ca. € 80
Der DX6000 präsentiert sich dem
Anwender in schickem Design.
Fotos lassen sich in ordentlicher
Qualität drucken.
Epson
Stylus 6000
2
Toshiba
QOSMIO
G40-11L
Preis Ca. € 3.000
Multimedia-Notebook mit Intel
Core 2 Duo T7300 (2 GHz), 2
GByte RAM, GeForce 8600M GT
(512 MByte) und hoher Auflösung.
Windows Vista

Das Offizielle Magazin 109 Ausgabe 02/08
EINKAUFSFÜHRER MP3-PLAYER & DIGITALKAMERAS EINKAUFSFÜHRER EINKAUFSFÜHRER MP3 PLAYER & DIGITALKAMERAS MP3 PLAYER & DIGITALKAMERAS
10
Iriver Clix
Preis Ca. € 170-260
Der Clix fasst 2, 4 oder 8 GByte und ist
kompatibel zum Media Player 11. Bedie-
nung über ein 2,2-Zoll-Farbdisplay.
9
Creative Zen Stone Plus
Preis Ca. € 55
Der große Bruder des Zen Stone bietet 2
GByte extra, weitere Funktionen, Display
und eine etwas komplexere Bedienung.
3
Apple iPod
Preis Ca. € 220-310
Die neueste iPod-Generation im flache-
ren Design und mit Cover-Flow-Funkti-
on. Kapazität: 80 und 160 GByte.
2
Apple iPod touch
Preis Ca. € 260-350
Dem iPhone zum Verwechseln ähnlich
stehen entweder 8 oder 16 GByte Spei-
cher zur Verfügung. Intuitive Bedienung.
8
Samsung YP-Z5-Serie
Preis Ca. € 70-170
Die YP-Z5-Serie bietet eine Batterielauf-
zeit von bis zu 35 Stunden und erfüllt
Microsofts PlaysForSure-Anforderungen.
5
Iriver T60
Preis Ca. € 70-110
Irivers T60 gefällt dank durchdachter,
intuitiver Bedienung. Erst nach 15 Stun-
den Laufzeit ist Schluss.
7
Trekstor Vibez
Preis Ca. € 100-140
Eine Mini-Festplatte verbirgt sich im
Trekstor Vibez, der bis zu 20 Stunden
Wiedergabe und guten Klang liefert.
6
Creative Zen Stone
Preis Ca. € 30
Konzentration aufs Wesentliche. Ohne
Display und leicht zu bedienen bietet der
1-GByte-Miniplayer guten Klang.
1
SanDisk
Sansa Express
Preis Ca. € 40-50
Zwerg mit tollem Klang, lan-
ger Laufzeit, hellem Display
und einfacher Bedienung.
MP3-Player 10 Top-Modelle
4
Sony Walkman NW-A3000
Preis Ca. € 290
Der NW-A3000 mit 20 GByte Festplat-
tenspeicher glänzt durch stylische Verpa-
ckung. Klares OLED-Monochromdisplay.
10
Samsung Digimax L73
Preis Ca. € 130
Mit kontextabhängiger Bedienung und
guten Werten beim Rauschverhalten bis
ISO 800 hebt sich diese Kamera ab.
9
Olympus Mju 760
Preis Ca. € 160
Kompakte Kamera mit Schnappschuss-
Potenzial und Vista-Zertifizierung. Wet-
terfest dank robustem Gehäuse.
3
Sony Cyber-shot T50
Preis Ca. € 300
Dieses Sony-Schmuckstück mit 7 Mega-
pixeln bietet tolles Design, sehr gute Bild-
qualität und hervorragende Ausstattung.
2
Panasonic Lumix TZ3
Preis Ca. € 260
Der starke Allrounder mit gutem 28-mm-
Weitwinkel und 10-fach-optischem Zoom
liefert eine sehr gute Bildqualität.
8
Samsung Digimax i70
Preis Ca. € 200
Funktionsvielfalt, edle Verpackung und
ein 3 Zoll großer Bildschirm. Schnapp-
schüsse erfordern aber gutes Timing.
5
Casio Exilim EX-Z1050
Preis Ca. € 170
Im robusten Edelstahlgehäuse arbeitet
ein 10-Megapixel-CCD, der für schnelle
und vor allem gute Aufnahmen sorgt.
7
Pentax Optio W30
Preis Ca. € 220
Stoßfeste, staubgeschütze und bis 3
Meter Tiefe wasserdichte 7-Megapixel-
Kamera für Outdoor-Fotos.
6
Fuji FinePix Z5fd
Preis Ca. € 200
Dank automatischer Gesichtserkennung
punktet die schicke Kamera vor allem mit
Porträt- und Gruppenaufnahmen.
1
Canon Power-
Shot S3 IS
Preis Ca. € 300
Konkurrenzlose Leistung in
3D und Direct X 10 plus tol -
le Ausstattung – Top-Paket.
Digitalkameras 10 Kompakte
4
Canon Digital IXUS 75
Preis Ca. € 190
Die kompakte 7-Megapixel-Kamera ist
fix einsatzbereit. Das 3-Zoll-Display eig-
net sich gut zur Vorauswahl der Bilder.
110 Windows Vista

Das Offizielle Magazin Ausgabe 02/08
EINKAUFSFÜHRER CAMCORDER & SOUNDSYSTEME EINKAUFSFÜHRER EINKAUFSFÜHRER CAMCORDER & SOUNDSYSTEME CAMCORDER & SOUNDSYSTEME
1
Unterm Strich
Handlicher Camcorder
mit DVD-Direktauf-
zeichnung und über-
zeugender Bildqualität.
Canon DC210
Preis Ca. € 280 Info www.canon.de
Klein und handlich besticht dieser Camcorder durch gut
durchdachte Bedienung und ein pragmatisches Design.
Die Bedienelemente sind an den richtigen Stellen unter-
gebracht und machen so das Filmen zum Kinderspiel. Die
Bildqualität liefert dank klarer, scharfer und farbliche stim-
miger Bilder einen überzeugenden Gesamteindruck.
3
Preis Ca. € 220
Mit einem Gewicht von 320
Gramm macht der sehr leichte
MD130 naturgetreue Aufnahmen
und lässt sich leicht bedienen.
Camcorder Fünf Begleiter für die bewegenden Momente des Lebens
Canon
MD130
4
Preis Ca. € 230
Sonys solide verarbeiter Camcor-
der liefert dank der verbauten Carl-
Zeiss-Optik ordentliche Aufnah -
men und liegt gut in der Hand.
Sony
DCR-HC37E
5
Preis Ca. € 160
Der GR-D725E steht seinem Bruder
bei der Bildqualität in nichts nach,
kommt aber bei der Ausstattung
an das größere Modell nicht heran.
JVC
GR-D725E
1
Unterm Strich
Satter 5.1-Sound in
gelungenem Kleid –
was wünscht man
sich mehr?
Teufel Concept E Magnum
Power Edition
Preis Ca. € 160 Info www.teufel.de
Mit dem überarbeiteten 5.1-System Concept E Magnum
in der Power-Version untermauert Teufel seinen Ruf. Das
Set bietet besten Klang und ein gutes Preis-Leistungs-
Verhältnis. Recht hoher Montageaufwand, tolles Design.
2
Preis Ca. € 120
Klarer Klang mit gutem Hoch- und
Tieftonbereich, tadellose Fernbe-
dienung. Allerdings ist eine relativ
aufwendige Verka be lung nötig.
5.1-Soundsysteme Hier gibt’s was auf die Ohren
Speed-Link
Full Metal 5.1
3
Preis Ca. € 70
Gutes Soundsystem zum niedrigen
Preis, interessant besonders für
Spieler. Im Wohnzimmer wird man
eine Fernbedienung vermissen.
Philips
MMS460, 5.1
4
Preis Ca. € 270
Wandfluter, Vibrationspad und
zwei Ventilatoren für mehr Realis-
mus in Spielen, die das System
allerdings unterstützen müssen.
Philips amBX
Premium-Kit
2.1
5
Preis Ca. € 180
Ausgefallen designtes 5.1-Soundsys-
tem fürs Wohnzimmerkino mit
groß zügiger Ausstattung. Leider
ein recht kostspieliges Vergnügen.
Altec Lansing
FX5051
2
JVC
GR-D770E
Preis Ca. € 270
Camcorder, der durch hohe Bedie-
nungsfreundlichkeit und leichte
Handhabung auffällt. Die Bildqua-
lität überzeugt auf ganzer Linie.
Windows Vista

Das Offizielle Magazin 111 Ausgabe 02/08
EINKAUFSFÜHRER WLAN-ROUTER & NAVIGATIONSSYSTEME EINKAUFSFÜHRER EINKAUFSFÜHRER WLAN ROUTER & NAVIGATIONSSYSTEME WLAN ROUTER & NAVIGATIONSSYSTEME
1
Unterm Strich
Komplettes und kom-
paktes Kommunikati-
onspaket für Internet
und Telefonate.
AVM Fritz!Fon 7150
Preis Ca. € 130 Info www.avm.de
Komplettes Kommunikationspaket für Internet und Tele-
fon mit einem Gerät in platzsparender Hülle. Das einfach
zu installierende Gerät vereint VoIP-TK-Anlage, Anrufbe-
antworter, DSL-Modem, WLAN-Router und Schnurlos-
telefon. Per USB lassen sich externe Festplatten oder Spei-
chersticks in das Heimnetzwerk integrieren.
3
Preis Ca. € 75
Hervorragendes Gerät mit guter
Übertragungsrate und ordentlicher
Reichweite zu einem günstigen
Anschaffungspreis.
WLAN-Router Entdecken Sie die kabellose Freiheit
Trendnet
TEW-631BRP
4
Preis Ca. € 120
Einsteigerfreundlich dank leichter
Konfiguration und deutscher Menü-
führung. Übertragungsrate für Pro-
fis nur bedingt empfehlenswert.
D-Link
DIR-655
5
Preis Ca. € 120
Einfache Bedienung und Konfigu-
ration mit ausführlicher Hilfefunk-
tion. Ohne Antennen, daher nur
durchschnittliche Reichweite.
Netgear
Rangemax
Next
WNR854T
1
Unterm Strich
Sehr schnelles, genaues
Navi mit Sprachsteue-
rung. Derzeit gibt es
kaum etwas Besseres.
TomTom GO 720 T
Preis Ca. € 370 Info www.tomtom.com
Das GO 720 T kommt mit Sprachsteuerung und FM-
Transmitter. Mobiltelefone werden über die Bluetooth-
Schnittstelle angebunden und verwandeln es in eine
Freisprech anlage. Auf Wunsch gibt das äußerst bedie-
nungsfreundliche Navigationsgerät Telefonate, Musik
und Ansagetext über das Autoradio wieder.
2
Preis Ca. € 410
Präzise, schnell und gut ausgestat-
tet glänzt dieses Garmin-Navi mit
übersichtlichen Menüs. Inklusive
Bluetooth-Freisprecheinrichtung.
Navigationssysteme Unsere mobilen GPS-Favoriten
Garmin
nüvi 760TFM
3
Preis Ca. € 500
Intuitive Bedienung, schnelle Rou-
tenberechnung und übersichtli-
ches, breites Display. Dazu: MP3-
Funktion und FM-Transmitter.
Garmin
nüvi 670
4
Preis Ca. € 250
Puristisch ausgestattet, mit 3,5-
Zoll-Touchscreen und edler Optik.
Intuitive Bedienung und flotte,
zuverlässige Routenberechnung.
Navigon
5110
5
Preis Ca. € 290
Das One XL Europe bietet eine
sehr gute Routenführung inklusive
Stauumfahrung. Kartenmaterial für
Westeuropa ist vorinstalliert.
TomTom One
XL Europe
2
SMC SMC-
WBR14-N2
Preis Ca. € 65
Bei knapp 10 MByte/s Datendurch-
satz so schnell wie ein herkömm-
liches Kabelnetzwerk und dazu
noch preisgünstig.
Die Antwort schicken Sie uns per SMS. Hängen Sie dafür an das Kennwort „VISTA 02“
den Buchstaben der Lösung, Ihren Namen und Ihre Anschrift an. Die Antwort könnte
dann folgendermaßen aussehen: „VISTA 02 A Name Anschrift“. Schicken Sie die Lösung an:
Deutschland: 8 20 98, Schweiz: 92 92,
Österreich: 0900 700 800
Preise pro SMS: Deutschland: € 0,49*; Schweiz: sfr 0,70; Österreich: € 0,50
* inkl. 0,12 EUR/SMS VF-D2-Transportanteil
Sie können auch einfach per
Postkarte am Gewinnspiel
teilnehmen.
Schicken Sie diese an:
Computec Media AG
Windows Vista: Das Offizielle
Magazin
„VISTA-Gewinnspiel 02“
Dr.-Mack-Straße 77
90762 Fürth
Teilnahmeschluss ist der 19.02.2008. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und die
Gewinnbenachrichtigung erfolgt schriftlich oder telefonisch. Mitarbeiter der
Sponsoren und der COMPUTEC MEDIA AG sowie deren Angehörige sind von der
Teilnahme ausgeschlossen.
Vista 02 A
Vista 02 B
Vista 02 C
Vista 02 D
USB-Kabel
EasyTransfer-
Kabel
Bluetooth
Wechsel-
datenträger
Gewinnspielfrage: Welchen dieser Datenübertragungswege nutzt PCmover nicht?
SERVICE GEWINNSPIEL SERVICE L GEWINNSPIEL
112 Windows Vista

Das Offizielle Magazin Ausgabe 02/08
Der Preis wurde uns von Laplink zur Ver-
fügung gestellt. Beantworten Sie unsere
Gewinnspielfrage und gewinnen Sie eine
Lizenz der Übertragungssoftware PCmover.
Windows Vista
Gewinnspiel
PC-Umzug leicht gemacht
PCmover von Laplink ist DAS Dienstprogramm zum Übertragen von
Programmen, Einstellungen und Dateien von einem alten auf einen
neuen Rechner. Installieren Sie PCmover auf beiden PCs und schon
kann der Umzug beginnen. Die Software entscheidet dabei selbst-
ständig, welche Programme, Einstellungen und Dateien übertragen
werden müssen. Alternativ zu einer vollständigen Migration nehmen
Sie die Auswahl auch eigenhändig vor. PCmover ist kompatibel mit
Windows 95, 98, NT 4.0, Me, 2000, Media Center, XP und Vista. Auf
Windows-Systemen mit 64 Bit ist PCmover jedoch nicht anwendbar.
Die Übertragung sämtlicher Daten erfolgt wahlweise per USB-Kabel,
das Windows-EasyTransfer-Kabel, Parallelkabel, Wechseldatenträger
sowie kabelgebundene oder kabellose Netzwerkverbindungen. In
Zusammenarbeit mit Laplink verlost das Windows Vista Magazin ins-
gesamt 30 Download-Lizenzen. Die Gewinner erhalten einen Code
zugeteilt, der sie zum Download einer PCmover-Lizenz berechtigt.
3
0
x
P
C
m
o
v
e
r

v
o
n

L
a
p
l
i
n
k
Windows Vista

Das Offizielle Magazin 113 Ausgabe 02/08
SERVICE LESERBRIEFE SERVICE LESERBRIEFE LESERBRIEFE
Ich habe mir vor Kurzem ein neues Notebook zugelegt
und hatte nach ein paar Spielereien Probleme mit meinen
Grafikkarten-Treibern. Verbaut ist eine Radeon HD2600
XT von ATI. Auf der offiziellen Webseite des Grafikkarten-
herstellers werde ich einfach nicht fündig. Ich ziehe es
zwar nicht ernsthaft in Erwägung, die neuesten Spiele mit
dem Notebook zu zocken, aber momentan lässt sich nicht
einmal die native Auflösung des Displays einstellen. Wo
bekomme ich einen passenden Treiber für mein System?
[G. Kauland]
Alexander Bohnsack:
Anders als bei den meisten Desktop-PCs handelt es sich bei
Notebooks in der Regel um aufeinander abgestimmte Kom-
ponenten. Nicht selten nehmen Notebookfabrikanten dabei
auch Änderungen an der Hardware vor. Aus diesem Grund
finden Sie sämtliche Treiber für Ihr Gerät beim entsprechen-
den Hardwarehersteller.
Mobile Treiberlösung
Ihr Draht zur Redaktion
Wenn Sie Ihre Meinung zum Heft äußern wollen oder Probleme bei
der Benutzung von Windows Vista haben: Schicken Sie uns einfach eine
E-Mail an redaktion@windowsvistamagazin.de.
Gespeicherte Spiele
Mir ist aufgefallen, dass sich
unter Windows Vista (Admi-
nistrator-Konto) die Save-
games NICHT mehr in dem
gleichen Verzeichnis befin-
den, in dem auch das Spiel
installiert ist. Unter dem alten
Win dows XP werden die Save-
games im Installationsver-
zeichnis des Spiels abgelegt.
Unter Windows Vista bleibt
der Save-Ordner aber leer.
Was macht das neue Win-
dows-Vista-Betriebssystem da
und wie finde ich meine Spiel-
stände wieder?
[M. Klatt]
Björn Gramm:
Wie Sie schon bemerkt haben,
bleibt das dafür vorgesehene
Verzeichnis Gespeicherte Spiele
meistens leer. Wir können Ihnen
zwar nicht sagen, warum, aber
die meisten Speicherstände von
Spielen finden Sie in der Regel in
Ihrem Benutzerordner unter
Dokumente. Meistens zumin-
dest legen Spiele dort einen
Ordner mit Spielständen und
Einstellungen ab.
4 GByte unter 64 Bit
Um 4 GByte Arbeitsspeicher
voll auszunutzen, habe ich mir
die 64-Bit-Version von Win-
dows Vista installiert. Im BIOS
wird der Speicher auch
erkannt und es werden mir
4.096 MByte RAM angezeigt.
In Windows ist hiervon aber
nicht mehr viel übrig. Win-
dows Vista zeigt mir lediglich
3.199 MByte Arbeitsspeicher
an. Was ist das los? Meine
Komponenten: Asus P5W DH
Deluxe, Core 2 Duo E6600,
4 GByte DDR2-800 von OCZ,
NVIDIA GeForce 8800 GTS.
[D. Klinsch]
Harald Wagner:
Wechseln Sie erneut ins BIOS
Ihres Mainboards und suchen
Sie nach der Option Memory
Remapping. Die Option muss
aktiviert sein, damit dem
Betriebssystem die komplette
Kapazität zur Verfügung steht.
SideShow – ScreenDuo
In Ihrer vorangegangenen
Ausgabe berichten Sie aus-
führlich über den ScreenDuo
von ASUS. In der Praxis bin ich
leider sehr enttäuscht von
dem Gerät. Beim Start des PCs
muss die Software immer aus-
drücklich durch die Benutzer-
kontensteuerung zugelassen
werden. Man kann nur auf
alte E-Mails zugreifen, wenn
der PC nicht in Betrieb ist.
Neue E-Mails werden nur
dann auf dem ScreenDuo
angezeigt, wenn der Compu-
ter an ist. Dann kann ich die
E-Mails aber auch gleich am
Bildschirm lesen. Besonders
ärgerlich ist, dass Outlook
nach einem Beenden nicht
wieder neu gestartet werden
kann. Will ich im Verlauf der
PC-Sitzung erneut nach
E-Mails schauen, muss der PC
neu gestartet werden. Dann
erst kann ich Outlook (einmal)
öffnen. Der Grund ist, das
Outlook trotz Beendens im
Hintergrund als Prozess wei-
terläuft. Anfragen bei ASUS
blieben ohne Ergebnis.
[Zschaubitz]
Service Pack 1 RC
Microsoft hat vor Kurzem ja
den Release Candidate des ers-
ten Service Packs für Windows
Vista auch für die Öffentlich-
keit verfügbar gemacht. Bringt
das Update eigentlich auch
mehr Leistung und würden Sie
die Installation der Vorab-
version empfehlen?
[A. Slebon]
Björn Gramm:
In Spielen werden Sie keine Leis-
tungsverbesserungen nach der
Installation des Service Pack 1
Release Candidate erhalten. Falls
Ihr System aktuell rund läuft, so
wie es ist, sollten Sie auf die Ver-
öffentlichung der finalen Version
im Frühjahr warten.
SPIELE-EXPLORER erleichtert den
Umgang mit der Spiele-Sammlung.
114 Windows Vista

Das Offizielle Magazin Ausgabe 02/08
XXXXXXXXX XXXXXXXXXXXX
So lösen Sie die digitale Handbremse
Kleine Tipps mit großer Wirkung: Wir erklären
Ihnen, wie Sie mit wenigen Handgriffen Windows
Vista, Ihre wichtigsten Programme und Ihren Com-
puter beschleunigen. Systemstart und Bedienung
sind dann so schnell wie nie zuvor.
Turbo für Windows Vista
Heft-Vorschau
Ausgabe 03/2008 ab 20.02.2008 im Zeitschriftenhandel
Jeden Monat neu: Windows Vista: Das Offizielle Magazin erscheint pünktlich
jeden dritten Mittwoch im Monat. Hier ein Ausblick auf die kommende Aus-
gabe 03/2008.
Der Abschied von Tastatur und Maus
Es wird noch einige Zeit dauern, doch die Jahre
des klassischen Schreibtisch-Computers sind
gezählt. Berührungsempfindliche Tische, holografi-
sche Displays und Bewegungserkennung prägen
unsere zukünftigen Arbeitsplätze.
Arbeitsplatz der Zukunft
Mit wenigen Klicks zum Profischnitt
Sie haben sich zu Weihnachten eine Videokamera
gegönnt? Sie lagern bereits etliche Stunden Film-
material? Wir verraten Ihnen, mit welcher Software
Sie daraus mit wenigen Mausklicks und den richti-
gen Effekten sehenswerte Videos machen.
Videoschnitt leicht gemacht
Alle Angaben und Termine sind ohne Gewähr. Aufgrund von Terminverschie bungen auf Herstellerseite kann es zu unplanmäßigen Änderungen kommen.