You are on page 1of 1

Christoph Blocher...

"Kronen Zeitung" vom 14.12.2007 Seite: 32

Christoph Blocher...
Christoph Blocher

Blocher ausgegrenzt!

Der derzeit populärste Schweizer Politiker, Christoph Blocher, ist vom Parlament in Bern zweimal als Regierungsmitglied
abgelehnt worden.

Der Grund: Er hat im Wahlkampf die Ausländerproblematik in der Schweiz thematisiert und auf schwarze Schafe
hingewiesen. Mehr hat er nicht gebraucht: Die vereinigten Linken, Grünen und sonstige politisch korrekte Abgeordnete haben
seine Wiederwahl verhindert.

Es ist nicht unwahrscheinlich, dass Blochers Partei, SVP, die bei der Wahl die meisten Stimmen erhalten hat, in Opposition
geht. Blocher ist ein begnadeter Populist und wird in der Opposition viele Stimmen dazugewinnen. Ausgrenzen hat in der
Demokratie noch nie etwas gebracht: Haiders FPÖ kam erst durch Vranitzky auf 27% und in die Regierung. Daran hätten die
Eidgenossen denken sollen . . .

Dr. Wolfgang Srb, Wien

Quelle: "Kronen Zeitung" vom 14.12.2007 Seite: 32


Ausgabe: Morgen
Dokumentnummer: 0750820790780690952007121 40506020341

Dauerhafte Adresse des Dokuments:


https://www.genios.de/document/KRON__0750820790780690952007121%2040506020341

Alle Rechte vorbehalten: provided by APA-DeFacto

© GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH

Seite 1 von 1